Zum Inhalt wechseln


Neuer UN-Klimabericht Teil III


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3248 Antworten in diesem Thema

#3201 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 August 2019 - 10:47

 

 

 

Bist Du mit dem damaligen @runner verwandt

Wir sind geklont.
Könntest Du das ggf. näher erläutern?
 
 
Runner selbst mag nimmer. Wir machen weiter, gehören zur Generation Greta und wollen uns hier abwechselnd ein wenig einbringen. Viel Arbeit werden wir uns damit nicht machen, aber was Unfug ist, kann man heute nicht mehr unwidersprochen stehen lassen.



[mod] @runner durfte nicht mehr und somit darf @runners nun auch nicht mehr... [/mod]

 

 

Zumindest ließ dieser Post (Hervorhebung durch mich) eine Personengruppe vermuten!

Aber wie ich sehe, ist das Thema bereits gegessen!

 

Schade eigentlich, denn wenn die Jungs/Mädels/Divers sich hier persönlich anmeldeten, könnten sie vielleicht auch mal was lernen - für's Leben und so! Z.B. dass man nicht tot umfällt, wenn der CO2-Gehalt in der Atmosphäre geringfügig ansteigt!

 

Aber für die jetzt noch mehrheitlich (vielleicht sogar auf den Malediven) urlaubenden fff-Jünger zur Beruhigung: Auf eben diesen, nach den deutschen Qualitätsmedien und diversen grünlinken Politikern/Aktivisten untergehenden Paradies werden fünf neue Flughäfen eröffnet...

 

http://maldives.net....rports-in-2019/

 

...schon erstaunlich! Oder verfolgen die dort etwa nicht die deutschen Medien und die fff-Demos und Greta und...? Oder aber sie kennen einfach die Wahrheit und machen sich daher weniger Sorgen um die Existenz ihrer Atolle und kümmern sich dafür lieber um ihr wirtschaftliches Vorankommen?!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3202 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.356 Beiträge

Geschrieben 02 August 2019 - 11:20

.. aber die Menschen in den Malediven bauen schon "overwater Villas"... falls mal das  Land plötzlich weg ist


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#3203 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.896 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 02 August 2019 - 12:16

Frage: Wie alt sind die ältesten Pfahlbauteñ?
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3204 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 August 2019 - 12:42

...die Frage ist durchaus berechtigt. Und wenn in diesem Falle mal auf Wiki vertrauen darf, dann gab's die schon 5.000 Jahre v.Chr.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Pfahlbau

 

Das ist in sofern für die heutige Zeit beachtlich, weil sich daraus die Frage ergibt, warum baute man damals schon solche Pfahlbauten? Aus Luxus-Gründen wohl eher kaum. Oder wusste der gescheite Mensch schon damals, dass das Wasser, an dem er gerne siedeln möchte,  nicht immer an dem Ort bleibt, wo es im Augenblick gerade ist? Der kluge Mann baut vor (in diesem Falle hoch), der Dumme meint das Wasser vertreiben zu können!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3205 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.713 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 02 August 2019 - 22:13

Ja, ich habe den Abschnitt damals aus Welt.de kopiert und gespeichert. Jetzt finde ich ihn auch nicht wieder.

Auf Die Welt ist der wenige Monate alte Text nicht zu finden, dafür verkauft ihn aber Die Freie Welt verkauft ihn als eigene Leistung und wird von anderen dubiosen Webseiten fleissig zitiert. Wie groß mag da wohl die Wahrscheinlichkeit sein, daß Die Welt diesen Artikel selbst verfasst oder von Die Freie Welt eins-zu-eins übernommen hat, um ihn relativ kurz danach wieder zu löschen?
 

Wenn dem Text denn nicht geglaubt wird, beweise man das Gegenteil - und nicht nur pille palle.

Familie Thunberg dürfte schon aus sprachlichen und zeitlichen Gründen nicht in der Lage sein, auf jeden Müll zu reagieren. Dafür haben sich aber andere mit dem Thema beschäftigt (der letzte Link ist extra für Dich). Ach, und Greta Thunberg selbst hat sich tatsächlich auch geäußert.

 

Sehr schön auch ein Kommentar unter dem Pamphlet:

Fassen wir mal zusammen:
Beide Elternteile sind erfolgreiche Prominente und verdienen gutes Geld. Die Tochter wird durch ihr politisches Engagement, bei dem sie auf die Wichtigkeit der Wissenschaft hinweist bekannt. Natürlich steigert dies die Prominenz ihrer Eltern.

Eine 16-jährige wird unterstützt von einem Umweltnetzwerk, da sie ähnliche Ziele haben. Das Netzwerk ist an der Börse. Durch den Verkauf von Anteilen erhält es Kapital. Und das braucht man eben. Für Mitarbeiter, Büromaterial, Mieten... Auch diese Aktie gewinnt an Kurs durch Gretas Engagement.

Glauben Sie wirklich, das sei ein Plan? Es gibt nicht mal Hinweise. Bloß rhetorische Fragen, die ihr nicht explizit unterstellen, aber implizieren, das sein alles eine große Verschwörung.

Ich hingegen vermute eher, dass das Geld aus dem Buchverkauf dazu dienen soll, die Initiative Fridays for Future zu unterstützen, die nichts anderes verlangt, als das wir den Klimawandel endlich als das anerkenne, worin sich Wissenschaftler einig sind: Eine riesige Herausforderung für die Menschheit, die Wetter- und Witterungsphänomene und -Katastrophen wie Dürren und Stürme sehr viel häufiger machen wird.


ach was, mir glaubt ja doch keiner.

Woran könnte das bloß liegen?
 

Frage an die Mods: (...)

Man könnte fast den Verdacht haben, der ein oder andere Stein habe doch getroffen.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#3206 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 03 August 2019 - 16:50

Familie Thunberg dürfte schon aus sprachlichen und zeitlichen Gründen nicht in der Lage sein, auf jeden Müll zu reagieren.

Hört sich so an, als wäre alles automatisch Müll, was G.T. und die Sache selbst irgendwie kritisch hinterfragen möchte.
 

Dafür haben sich aber andere mit dem Thema beschäftigt (der letzte Link ist extra für Dich). Ach, und Greta Thunberg selbst hat sich tatsächlich auch geäußert.

Ja.... man lese sich insbesondere auch mal die Leserkommentare durch. Überwiegend negativ! Warum wohl? Wo sind denn die vielen Unterstützer, die auch der Angst und Panik vor einem sich ach so drastisch ändernden Klima anhängen? Warum äußern die sich dort nicht?

Ein Zitat brachte mich nicht nur zum kurzen Nachdenken, sondern bestätigte nur eine ohne hin schon sehr lange vorhandene Erkenntnis:

Zitat: Wenn jeder den Wissenschaftlern zuhören würde und den Fakten, auf die ich mich die ganze Zeit beziehe – dann würde niemand mir zuhören müssen oder den Hunderttausenden Schülern, die auf der ganzen Welt für das Klima streiken. Dann könnten wir alle zurück in die Schule gehen.

Erkenntnis: grünlinkes Denken! Es muß alles genauso passieren, sich was ändern etcpp, wie diese Menschen es sich vorstellen und wollen. Und wenn das nicht genau so geschieht, wird es in letzter Konsequenz gern auch aggressiv und militant. Genau so gehen linksgrün-ausgerichtete Menschen in der Regel vor. Andere Meinungen und Vorstellungen zählen da nicht! Man sieht nur sich und die eigenen Vorstellungen und Forderungen.
Nichts anderes zeigt auch dieses Zitat.

 

Und: glaubt wirklich irgendeiner, daß es nur mit "zuhören" getan wäre?!
 

Beide Elternteile sind erfolgreiche Prominente und verdienen gutes Geld. Die Tochter wird durch ihr politisches Engagement, bei dem sie auf die Wichtigkeit der Wissenschaft hinweist bekannt. Natürlich steigert dies die Prominenz ihrer Eltern.

Natürlich. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
 

Eine 16-jährige wird unterstützt von einem Umweltnetzwerk, da sie ähnliche Ziele haben. Das Netzwerk ist an der Börse. Durch den Verkauf von Anteilen erhält es Kapital. Und das braucht man eben. Für Mitarbeiter, Büromaterial, Mieten... Auch diese Aktie gewinnt an Kurs durch Gretas Engagement.

Ja, natürlich. Auch alles vollkommen logisch und normal. Wie kann man nur darauf kommen, da irgendwas kritisch hinterfragen zu wollen.
 

Glauben Sie wirklich, das sei ein Plan? Es gibt nicht mal Hinweise. Bloß rhetorische Fragen, die ihr nicht explizit unterstellen, aber implizieren, das sein alles eine große Verschwörung.

Neeeeiiiinnnn...... tssssss...... natürlich steckt da kein Plan dahinter (bei dem Mädchen möchte ich das sogar wirklich glauben, aber bei vielen anderen eher nicht).
 

Ich hingegen vermute eher, dass das Geld aus dem Buchverkauf dazu dienen soll, die Initiative Fridays for Future zu unterstützen, die nichts anderes verlangt, als das wir den Klimawandel endlich als das anerkenne, worin sich Wissenschaftler einig sind: Eine riesige Herausforderung für die Menschheit, die Wetter- und Witterungsphänomene und -Katastrophen wie Dürren und Stürme sehr viel häufiger machen wird.

Ah..... vermuten ist immer gut. Weil "vermuten" heißt ja, daß man nichts genaues weiß, keinen Beleg, keine Quelle dafür hat. Sonst wäre es ja keine Vermutung, sondern ein Fakt.

Und.... Einspruch: die Initiative, soweit mir bekannt und bei mir bislang so rübergekommen, verlangt sehr wohl erheblich mehr, als nur das anzuerkennen, worin sich Wissenschaftler einig sein sollen. Interessant und auffällig ist bei dieser Formulierung "worin sich Wissenschaftler einig sind": es fehlt das kleine, aber verdammt aussagekräftige Wörtchen "ALLE"!! Sind sich in dieser Sache denn nur Wissenschaftler einig? Also nicht alle? Wenn nicht, wie viele denn? Welche?


  • Zöllner gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3207 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 August 2019 - 14:35

 

Frage an die Mods: (...)

Man könnte fast den Verdacht haben, der ein oder andere Stein habe doch getroffen.

 

 

Nun ja, wenn Du "Steinewerfen" als sachliche Diskussion betrachten solltest, dann wundert mich in diesem Zusammenhangs so rein gar nichts mehr bei Dir! Aber da bin ich dann  ganz und gar bei @Bluey's letzter Aussage bzgl. totalitärer Haltungen aus diesen Kreisen! Aber auf sachliche Argumente gehst Du ja auch schon seit einiger Zeit nicht mehr ein, oder wie war das mit den gewünschten Nachweisen für Deine Behauptungen z.B. bzgl. "Klimakatastrophe"?

 

Und nein, ich hätte absolut nichts dagegen, hier auch mal mit "echten" fff-Kids sachlich zu diskutieren. Ganz im Gegenteil!

Für eine solche Runde wäre es halt nur angemessen, zu wissen, "spricht" man jetzt mit einer Person oder mit einer ganzen Gruppe, und dann womöglich jedesmal mit anderen "Gesandten" aus dieser Gruppe? Das hätte dann wohl eher nichts mit einer sachlichen Auseinandersetzung als mit einem gackernden Hühnerhaufen zu tun. Meine Meinung.



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3208 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 August 2019 - 09:22

Heidelberger Physik-Professoren erdreisten sich, zur Energiewende Stellung zu beziehen:

 

"Energiewende: Fakten, Missverständnisse, Lösungen – ein Kommentar aus der Physik"

 

https://www.physi.un...de_Web_2019.pdf

 

Das ist ja wohl die Höhe! Was hat die Energiewende denn mit Physik zu tun? Annalena schert sich doch auch nicht dadrum, wenn sie den Strom im Netz speichert!

Immer diese Fachidioten! Kann man denn sowas nicht verbieten oder wenigstens entlassen?

(Wer Ironie findet darf sie gerne behalten)



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3209 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.148 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 07 August 2019 - 05:52

 
Runner selbst mag nimmer. Wir machen weiter, gehören zur Generation Greta und wollen uns hier abwechselnd ein wenig einbringen. 

....

[mod] @runner durfte nicht mehr und somit darf @runners nun auch nicht mehr... [/mod]

 

@Leser 'runners': Das ist prima. Dann können ja mehrere Leute geschultert den von @runnter anteiligen Betrag 2000 Euro ab 2020 monatlich an mich zahlen. Idealerweise übernehmt ihr noch die gleichhohen Anteile von @lila und @harryb, gesamt 6000 Euro.

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#3210 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 August 2019 - 14:19

Ich hab' hier mal etwas ausführlicheres Material vom Physik-Lehrer Simeon Preuß zum Thema

"Klimakrise? Atomkraft!"

 

https://youtu.be/4_H...Oav0qNYa-CHdLK2

 

Das Video ist in 6 Teile gegliedert und, wie ich finde, absolut sehenswert!

Meine Empfehlung gerade an die Atomkraft-Gegner  und die fff-Kids - anschauen, verstehen und wer es dann noch vermag mit echten Fakten und Argumenten widerlegen! Viel Spaß dabei!

 

Auch sehr interessant ist diese Webseite...

 

https://www.electricitymap.org

 

auf die er im Video auch eingeht. Die kann man sich gerne mal in die Favoriten stecken und ab und zu mal reinschauen und staunen, aus welchen Quellen der grüne Strom so wirklich kommt. 

 

[Edit: vor allem zu verschiedenen Tageszeiten mal beobachten!]

 

Gleiches gilt auch für diese Seite hier...

 

https://www.netzfreq....de/verlauf.htm

 

wo ihr die aktuelle Netzfrequenz live beobachten könnt. Wenn euch der Wert nichts sagt, dann findet ihr dort auch die entsprechenden Grundlagen, warum dieser Wert so wichtig ist.

 

Also viel Spaß beim Anschauen und Grübeln!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3211 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 August 2019 - 15:08

Na dann schaumerma, wie lange der Zirkus noch weitergeht...

 

https://www.welt.de/...us-Protest.html

 

Es wird also langsam immer offensichtlicher, dass die arme Greta hier von "gewissen" Kräften klar missbraucht wird, für ihre antikapitalistischen und linken Ziele!

 

Eines glaube ich bei Greta aber wirklich: dass SIE es mit IHRER Sacher absolut ernst meint. Andere "Spielchen" passen da in ihr Weltbild nicht rein.

Wenn erst mal die trittbrettfahrenden Emporkömmlinge a la Luisa & Co. die Show komplett übernehmen und für ihren persönlichen Vorteil/Karriere nutzen wollen. wird Greta wohl sehr bald sehr alleine dastehen!

Vielleicht geht sie dann mal den gleichen Weg, wie Patrick Moore, der inzwischen bei GP schon nicht mehr existiert!?



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3212 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 August 2019 - 08:05

Ist die viel beschworene CO2-Steuer schon obsolet weil "verfassungswidrig"?

 

https://www.wiwo.de/...html?share=mail

 

Oder schwadroniert die kleene Swenja deshalb andauernd vom CO2-PREIS? Frei nach dem Motto: "Watt ihr nur wollt? Isss ja keene Schteuer!"

 

Ephraim Kishon hatte schon 1991 in seinem Buch "Kishon für Steuerzahler" eine Luftholsteuer vorhergesehen!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3213 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.148 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 11 August 2019 - 06:48

Da der Mensch selbst ja CO2 ausatmet, ist eine wie auch immer genannte "CO2-Bepreisung" Schwachsinn :doofwinkt: , dabei die CO2-Klimalügenbasis noch außen vor....Wir hatten das ja alles schonmal mit Luftatmungssteuer usw., statt Schröder ist es nun die eigentlich abgewählte GroKo:

https://www.youtube....h?v=mV5r7SwS-YY

Der Staat braucht immer Geld. Selbst wenn alle Pkws mit Wasserstoff-Antriebe fahren würden und damit die Mineralölsteuer tot wäre, dann wird eine Wasserdampfsteuer eingeführt.

Grundsätzlich ist eine staatliche Verteuerung von Fliegen, Fleischessen und Autofahren über Steuern der falsche Lenkungsweg. Umgekehrt wäre es besser, sollen die Abstinentler doch eine Prämie vom Staat bekommen.

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#3214 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.896 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 11 August 2019 - 09:17

@m3, die Mineralölsteuer ist bereits lange tot, die Energiesteuer lässt sich mühelos auf Wasserstoff anwenden.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3215 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.136 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 11 August 2019 - 09:36

@m3, die Mineralölsteuer ist bereits lange tot, die Energiesteuer lässt sich mühelos auf Wasserstoff anwenden.

 

Das Kind hat nur einen anderen Namen, besteuert wird die Ware nach wie vor, und zwar deftig:

https://www.welt.de/...-14-Jahren.html



#3216 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.896 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 11 August 2019 - 13:50

@m3, die Mineralölsteuer ist bereits lange tot, die Energiesteuer lässt sich mühelos auf Wasserstoff anwenden.

 
Das Kind hat nur einen anderen Namen, besteuert wird die Ware nach wie vor, und zwar deftig:
https://www.welt.de/...-14-Jahren.html

Natürlich ist nur der Name geändert worden.
Auf Dauer wird die Frage interessant, wie besteuere ich die elektrische Energie, die auf dem Dach erzeugt und rein privat genutzt wird.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3217 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.136 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 11 August 2019 - 17:35

 

 


Auf Dauer wird die Frage interessant, wie besteuere ich die elektrische Energie, die auf dem Dach erzeugt und rein privat genutzt wird.

 

Wenn das neu sein sollte ?

Bisher war es doch so, dass die selbst erzeugte elektrische Energie zu einem vereinbarten Preis dem Netzbetreiber/ Stromanbieter verkauft werden musste.

Und der lieferte zum regulären Preis, gewonnen war nur die Differenz.

Selbst eine Windkraftanlage kann außer Landwirten keiner privat betreiben, überwiegend ist der "Bürgerwindpark" tätig, an einer solchen Gesellschaft kann man sich beteiligen.

Hier noch ein interessanter Artikel, der einem über die Zukunft zu denken geben sollte:

https://www.welt.de/...abgehaengt.html



#3218 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 11 August 2019 - 19:16

Bisher war es doch so, dass die selbst erzeugte elektrische Energie zu einem vereinbarten Preis dem Netzbetreiber/ Stromanbieter verkauft werden musste.

Konnte, nicht mußte. Man konnte den Strom auch selbst verbrauchen und überschüssigen Strom selbst weiter verkaufen. Frag mich aber nicht, wie das geht. Ich habe mich für die Einspeisung entschieden.

Und der lieferte zum regulären Preis, gewonnen war nur die Differenz.

Von Gewinn kann man eigentlich nicht reden, da die Anschaffung seinerzeit schon ziemlich hoch war. Die heutigen Anlagen sind bedeutend günstiger in der Anschaffung, man bekommt aber nur noch sehr wenig an Einspeisungsvergütung. Aber: die Menge an Strom, die man verbraucht, bezieht man aus einer eigenen Anlage. Unterm Strich aber bleibt sich alles ziemlich gleich.

Selbst eine Windkraftanlage kann außer Landwirten keiner privat betreiben, überwiegend ist der "Bürgerwindpark" tätig, an einer solchen Gesellschaft kann man sich beteiligen.

Könnte vielleicht schon. Aber wer will sich so hoch verschulden, um so eine Anlage betreiben zu können, bzw. welcher Otto-Normalo bekommt dafür einen entsprechend hohen Kredit?!

Hier noch ein interessanter Artikel, der einem über die Zukunft zu denken geben sollte:
https://www.welt.de/...abgehaengt.html

Ach was. Du siehst das viel zu pessimistisch. Wenn man nur gaaaaanz feste dran glaubt, dann wird alles guuuuut!!! ;)
Daß wir inzwischen ziemlich hohe Energiepreise haben..... egal.
Daß wir durch die Einführung einer CO2-Steuer noch mehr zahlen dürfen...... egal.
Daß wir bestenfalls das Auto stehen lassen, uns nur noch in einem Radius von vielleicht 100 - 200 km bewegen - natürlich nur mit einem E-Auto, dem Bus oder der Bahn - .... egal.
Daß sich in den zurückliegenden 30 Jahren vieles ver-/geändert hat, Autos viel sauberer wurden, Industrieanlagen mittels moderner Filtertechnik auch..... egal.

Es muß alles teurer werden! Dient alles der Umwelt, der Zukunft...... und das alles ist viel wichtiger als die Wünsche und Belange der jetzigen Generation.

Naja..... die FFF-Fraktion arbeitet ja NOCH nicht, verdient noch kein Geld, hat noch keine Lebenshaltungskosten zu tragen. Das Erwachen wird kommen.......

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3219 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.896 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 11 August 2019 - 22:59

@bluey, @Zöllner, die Frage ist, wie wird selbst erzeugter und genutzter Strom versteuert, z.B. wenn ich mein Autos damit lade. Zurzeit möglicherweise nicht, in Zukunft sicher nicht wenn viele das Dach des Eigenheim als Tankstelle nutzen.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3220 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 12 August 2019 - 07:46

Dirk Maxeiner hat in seinem letzten Sonntagsfahrer eine "Therapeutische Reise durch das Land" Unternommen...

 

https://www.achgut.c...m_weltuntergang

 

...auf der Suche nach der guten alten Zeit.


  • Bluey gefällt das

Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3221 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 16 August 2019 - 12:06

Ach du lieber Schreck! Diese Chinesen aber auch! Jetzt erobern die nicht nur die Weltmärkte und den Mond, da mischen die sich auch noch in die Klima-Forschung ein!

Und dann kommen sie auch noch zu ganz anderen Erkenntnissen als unsere ganze Klima-Elite (und natürlich unser allwissender Biber)!...

 

https://www.achgut.c...aler_abkuehlung

 

Sowas geht ja mal gar nicht! Kann Greta das denn nicht verbieten? Ach nee, für's Verbieten sind ja unsre genialen GRÜNEN zuständig! Na dann - wohl an! Frisch an's Werk! Diese aufmüpfigen Reiskocher schaffen die doch auch noch - gaaanz bestimmt!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3222 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 16 August 2019 - 14:42

Warum nehme ich wohl mal ganz stark an, daß diese wissenschaftlichen Studien niemanden so wirklich interessieren werden?!


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3223 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 19 August 2019 - 08:04

Tja @Bluey, bei den deutschen Leitdmedien wirst Du da garantiert keine Reaktion erfahren! Was nicht sein darf, kann auch nicht sein! Also muss man darüber auch nicht berichten.

Außerdem würde es dann immer schwerer die schöne Mär vom 97-%-Konsens der Wissenschaft aufrecht zu erhalten. 

 

Eigenartig finde ich auch, dass sich unser "Studien-Profi-Killer" @Biber noch nicht mit dieser doch sehr populären (oder wohl eher populistischen) "Studie" von John Cook und dessen sagenhaftem Ergebnis auseinandergesetzt hat? Nun gut, andere haben's getan, und sie sind zu sehr interessanten Ergebnissen gekommen, wie z.B. hier...

 

https://www.eike-kli...ler-einig-sind/

 

oder auch hier...

 

https://www.achgut.c...und_stille_post

 

nachzulesen ist!

 

Aber nicht nur das besagte chinesische Team erachten die Klimaschwankungen für überwiegend natürlichen Ursprungs und sehen eher die Anzeichen für eine kommende Abkühlung. Auch andere Forscher sehen das ähnlich, wie z.B. hier...

 

https://www.achgut.c...ld_erheblich_ab

 

oder auch hier...

 

https://www.achgut.c...ma_beeinflussen

 

Nur wird man über diese Abtrünnigen ebenfalls wenig bis gar nichts in den deutschen Staats-Medien finden. Es wird halt nur darüber berichtet, was in's eigene Weltbild und zur political-correctness-Haltung passt. Da bringt man lieber einen Brennpunkt nach dem anderen zu Schneefall im Winter und 'ner Hitzewelle im Sommer!

So geht "investigativer" Journalismus heute, Aktuelle Kamera, Karl-Eduard von Schnitzler und das Neue Deutschland lassen grüßen! Wobei, das haben nicht mal die sich getraut, außer vielleicht im Winter 78/79!


  • m3_ gefällt das

Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3224 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 11 September 2019 - 14:15

Ein weiteres regelmäßiges, und immer wieder sehr aufschlussreiches Betätigungsfeld von Rüdiger Stobbe ist seine wöchentliche Analyse "Woher kommt der Strom?" auf Achse. Und von Zeit zu Zeit ergänzt er diese durch sehr interessante Hintergründe zu diesem Thema, wie auch hier...

 

https://www.achgut.c...t_auch_mckinsey

 

Ist zwar etwas Lesestoff aber sehr zu empfehlen. Einfach mal lesen und drüber nachdenken, wo der berühmte Wurm im System oder der Sand im Getriebe stecken könnte.


  • m3_ und Zöllner gefällt das

Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3225 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.148 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 17 September 2019 - 16:22

Heute beglückt zur Primetime auf zdf der unsägliche Prof. Harald Lesch die Fernsehzuschauer zur öffentlich-rechtlichen Bildung:

 

https://www.zdf.de/d...-lesch-100.html

 

Zu den üblichen Angstmacherbildern Eisbär auf Eisscholle, ausgetrocknetes Flußbett, im Sturm sich wiegende Palmen, Überflutungen/Hochwasser, wasserdampfende Kühltürme, usw. wird hier sogar noch das Hundeschlittenbild verwendet, also erwartungsgemäß eine demagogische Aufbereitung der schon "alten" BBC-Sendung. Dabei auch der unsägliche "Klimaforscher" Michael Mann, jetzt hat es ihn vollends erwischt :whistle: : 

https://kenfm.de/tag...apst-vom-thron/

 

Wanderprediger Lesch mit High-Level-Stuss-Geblubbere bei seinen Vorträgen:

https://www.youtube....h?v=eVNC0V1dCAA

:nolimit:


  • Zöllner gefällt das
"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#3226 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 17 September 2019 - 21:36

Na da schau her. Da pilgern viele Schüler, sehr oft auch mit Unterstützung oder zumindest Billigung von Schulen und/oder Lehrkräften, zu diversen Klimademos und -veranstaltungen, propagieren den Verzicht von klimaschädlicher Technik, Unternehmungen und dergleichen mehr. Aber wenn es um das eigene Interesse geht, dann zählt das plötzlich nicht mehr, dann wird relativiert.

Für Interessierte hier nachzulesen.

 

Da möchten Schüler eines Gymnasiums eine mehrtägie Studienfahrt auf einem Kreuzfahrtschiff begehen. Find ich persönlich völlig ok. Wird sicher schön werden. Warum also nicht....... Tja, gäbe es da nicht die unsägliche Klimadebatte mit all ihren Auswüchsen. So denn auch Kreuzfahrten betreffend. Irgendwie kommen mir da die Erklärungsversuche seitens der Schule denn auch halbseiden und fast schon heuchlerisch vor. Denn auf der einen Seite sieht man sehr wohl, daß diese Schiffe eine Menge Schadstoff in die Luft blasen. Auf der anderen Seite aber reagiert man mit Unverständnis und meint, "die Debatte am Dienstag [sei] als "symbolische Attacke" und "emotionale Reaktion" auf ein aufgeladenes Thema".

Damit aber nicht genug. Obwohl der die Studienfahrt leitende Lehrer selbst beim BUND aktiv ist und sagt: "natürlich ist eine Kreuzfahrt problematisch", relativiert er das Ganze und behauptet "Die Diskussion werde aber unter anderem mit Daten geführt, die "völlig falsch" seien".

Aha.... Daten, die völlig falsch seien. Aber die Daten die Flugzeuge, Autos und vor allem die Diesel betreffend sind natürlich allesamt völlig korrekt. Wer's glaubt, wird wohl selig!

 

Natürlich gibt es in der Schule (nicht nur dort) kritische Stimmen. Natürlich hätte man auch eine andere, weniger das Klima belastende Studienfahrt unternehmen können. Aber: "Aber das wollte dann keiner." Und das kann ich sogar absolut verstehen und nachvollziehen. Denn ich hätte in dieser Lage und Situation auch so empfunden und gedacht wie ein Schüler, der da sagt: "Schüler [...] hingegen freut sich auf die Fahrt: "Daran erinnert man sich auch in 20, 30 Jahren noch.". Das glaub ich ihm gern und ich gönne es ihm und seinen Mitschüler/innen auch von Herzen! Es zeigt aber letztlich auch die Doppelmoral, mit der wohl insbesondere auch die junge Generation denkt und agiert. Deshalb glaube ich auch nicht, daß - bis auf manche Ausnahmen vielleicht - diese Generation wirklich bereit ist zu verzichten. Und wenn, dann eh nur auf Dinge, die sie ohnehin kaum bis gar nicht betreffen bzw. nutzen.

 

 

Edit: und was für ein "Wunder" (mich wundert's irgendwie gar nicht), daß t-online bei genau diesem Artikel die Kommentarfunktion gesperrt hat. Mich hätte schon interessiert, wie die Leser hierüber denken.


  • SilverBanditS und Zöllner gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3227 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 Oktober 2019 - 09:51

@Bluey, das scheint charakteristisch in der grünen Szene: Man fordert gerne, vehement und vor allem lautstark von den Anderen, während man für sich selbst immer wieder wichtige Ausnahmen findet!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3228 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 02 Oktober 2019 - 16:45

Das sehe ich auch so. Und wenn es öffentlich wird, redet man sich damit heraus, daß man ja zum Ausgleich Zahlungen geleistet habe.
 
Da fällt mir nur eines zu ein.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3229 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.896 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 02 Oktober 2019 - 18:18

Als überzeugter „Nichtgrüner“ werde ich meinen EURO 4 Diesel fahren solange es für mich sinnvoll ist.

Aber, das es einen Klimawandel gibt haben mir die Sommer 2018 und 2019 gezeigt. (Obwohl Wissenschaftler sagen, 2 Jahre ist Wetter, kein Klima.) Dabei ist es für mich uninteressant wieviel der Mensch und wieviel die Natur verursacht.

 

Trotzdem werde ich, wenn ich nicht muss, mein Verhalten nicht ändern. 


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3230 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 02 Oktober 2019 - 19:22

Die Frage, die sich mir stellt, ist letztlich, ob wir (alle Menschen) wirklich etwas am Klimawandel ändern können. Ich hab da so meine Zweifel.

 

In meiner Kindheit gab es auch sehr warme Sommer. Von Klimawandel war da nie die Rede.


  • gery41 gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3231 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.896 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 02 Oktober 2019 - 19:46

Uralter Spruch, wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren. 
 

Umgewandelt, die Klimaveränderung ist — für mich — unzweifelhaft da. Ob Natürlich oder Menschengemacht ist nicht entscheidend.

Die Menschen müssen ihr mögliches Tun. Aber ich muss nicht „vorweg“ laufen.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3232 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.713 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 10:21

Die Frage, die sich mir stellt, ist letztlich, ob wir (alle Menschen) wirklich etwas am Klimawandel ändern können. Ich hab da so meine Zweifel.

Du könntest Dich mit den Aussagen der Leute beschäftigen, die sich mit dem Thema auskennen. Dann könntest Du feststellen, daß Deine Zweifel prinzipiell unberechtigt sind. Allerdings nur unter der Voraussetzung, daß jetzt schleunigst gegengesteuert wird.
 

In meiner Kindheit gab es auch sehr warme Sommer. Von Klimawandel war da nie die Rede.

Aha. Sollen wir aus diesen Sätzen irgendwelche Argumente herauslesen oder ist das einfach nur eine Feststellung?


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#3233 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 10:45

Du könntest Dich mit den Aussagen der Leute beschäftigen, die sich mit dem Thema auskennen. Dann könntest Du feststellen, daß Deine Zweifel prinzipiell unberechtigt sind. Allerdings nur unter der Voraussetzung, daß jetzt schleunigst gegengesteuert wird.

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber das habe ich schon mehrfach. Allein schon durch die hiesigen Diskussionen das Thema betreffend. Allerdings konnte ich nicht feststellen, daß meine Zweifel unberechtigt sind. Und fraglich ist aus meiner Sicht auch, wie schleunigst gegengesteuert in der Praxis denn ausschauen muß, damit sich tatsächlich das Klima wieder in die andere Richtung wandeln kann.
 
Ob ich das Ergebnis noch erleben kann? Das glaube ich ehrlich gesagt auch nicht.
 

Aha. Sollen wir aus diesen Sätzen irgendwelche Argumente herauslesen oder ist das einfach nur eine Feststellung?

Ob "ihr" (wer auch immer das sein soll) oder eher DU etwas aus diesen Sätzen herauslesen sollst, ist mir prinzipiell völlig egal. Vor allem, da DU ja leider und bekanntermaßen eh das aus anderen Äußerungen herauszulesen pflegst, was Dir gerade so in den Kram kommt.
 
Für mich ist es ganz einfach eine Feststellung. Und vielleicht haben das "die anderen" ja auch so verstanden.

 

 

Mal schauen, ob in einigen Jahren wieder von einer beginnenden Eiszeit gesprochen wird.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3234 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.713 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 11:19

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber das habe ich schon mehrfach.

Das ist gut. Das hast Du auch gelesen? Du hast mitbekommen, was in der Arktis oder am Mont Blanc passiert? Und all das lässt Dich nicht feststellen, daß Deine Zweifel unberechtigt sind? Das ist schlecht.
 

Und fraglich ist aus meiner Sicht auch, wie schleunigst gegengesteuert in der Praxis denn ausschauen muß, damit sich tatsächlich das Klima wieder in die andere Richtung wandeln kann.

Auch dazu gibt es ausriechend recht deutliche Aussagen von Fachleuten. Das Klimapaket der Bundesregierung reicht auf jeden Fall nicht aus.
 

Ob ich das Ergebnis noch erleben kann? Das glaube ich ehrlich gesagt auch nicht.

Welches Ergebnis meinst Du? Und wie lange hast Du noch vor, zu leben?
 

Für mich ist es ganz einfach eine Feststellung.

Danke.
 

Mal schauen, ob in einigen Jahren wieder von einer beginnenden Eiszeit gesprochen wird.

Interessanter Gedanke. Wie kommst Du darauf?


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#3235 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 11:28

Das ist gut. Das hast Du auch gelesen? Du hast mitbekommen, was in der Arktis oder am Mont Blanc passiert? Und all das lässt Dich nicht feststellen, daß Deine Zweifel unberechtigt sind? Das ist schlecht.

- das weiß ich
- ja, hab ich
- auch das hab ich
- nein
- möglich. Aus Sicht eines/der Ökos sicherlich. Damit kann ich leben.
 

Auch dazu gibt es ausriechend recht deutliche Aussagen von Fachleuten. Das Klimapaket der Bundesregierung reicht auf jeden Fall nicht aus.

Ein schöner Allgemeinkeks. Da es solche und solche Fachleute gibt, sind deren Aussagen auch diesbezüglich ja nicht immer deckungsgleich. Wenn das alles so klar wäre, hätte ich meine Frage nicht gestellt.
 

Welches Ergebnis meinst Du? Und wie lange hast Du noch vor, zu leben?

- daß sich das Klima merklich und dauerhaft wieder in die andere Richtung wandelt
- och, so lange wie ich gesund bleibe. An 30 Jahre hatte ich schon gedacht.
 

Interessanter Gedanke. Wie kommst Du darauf?

Weil - obwohl ja der Klimawandel angeblich schon soooo lange offenkundig ist - noch in den 70er/80er Jahren vom Beginn einer Eiszeit die Rede war. Tja, soooo schnell können sich Meinungen und Ansichten von Fachleuten ändern. Ich halte es daher für nicht ausgeschlossen, daß sich die aktuellen Meinungen und Ansichten in einigen Jahren erneut ändern.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3236 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.713 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 11:42

- nein

Das ist bedauerlich.
 

- möglich. Aus Sicht eines/der Ökos sicherlich.

Immer wieder interessant, wie dieser Begriff benutzt wird, um unliebsame Meinungen zu diskreditieren, ohne sich inhaltlich damit auseinander zu setzen und ohne zur Kenntnis zu nehmen, daß die 'Ökos' längst in der breiten Masse 'angekommen' sind.
 

Da es solche und solche Fachleute gibt, sind deren Aussagen auch diesbezüglich ja nicht immer deckungsgleich. Wenn das alles so klar wäre, hätte ich meine Frage nicht gestellt.

Ich verlinke den Artikel nicht nochmal. Du kannst ja einfach mitteilen, woran Du da zweifelst.
 

daß sich das Klima merklich und dauerhaft wieder in die andere Richtung wandelt

Das dürfte eher nicht der Fall sein.
 

och, so lange wie ich gesund bleibe. An 30 Jahre hatte ich schon gedacht.

Dann hast Du gute Chancen, die Auswirkungen des gegenwärtigen Lebensstils noch mitzubekommen.
 

Weil - obwohl ja der Klimawandel angeblich schon soooo lange offenkundig ist - noch in den 70er/80er Jahren vom Beginn einer Eiszeit die Rede war.

Du meinst das, was hier beschrieben wird?


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#3237 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 12:19

Immer wieder interessant, wie dieser Begriff benutzt wird, um unliebsame Meinungen zu diskreditieren, ohne sich inhaltlich damit auseinander zu setzen und ohne zur Kenntnis zu nehmen, daß die 'Ökos' längst in der breiten Masse 'angekommen' sind.

Immer auch wieder interessant, welch Fehlschlüsse gezogen werden, wenn es sich um der eigenen Meinung entgegenstehende Meinungen/Äußerungen handelt.
"Ökos" sind für mich nicht die Menschen, die ökologisches Bewußt sein haben. Das habe ich nämlich auch. "Ökos" sind für mich solche, die ein übersteigertes Ökobewußtsein haben und leben und das auch gern auf alle anderen übertragen möchten. Die in ihrer Sicht der Dinge arg eingleisig und eingeschränkt durch die Welt wandeln. Wundert es Dich nicht, daß aktuellen Umfragen zufolge den Grünen lediglich im Bereich der Umweltthemen mit Abstand die größten Kompetenzen zugemutet werden, sie aber in allen anderen Bereichen völlig abgeschlagen rangieren?! IMHO muß man die Öko-Themen im Zusammenhang mit allen anderen betrachten, nicht davon losgelöst.
 

Ich verlinke den Artikel nicht nochmal. Du kannst ja einfach mitteilen, woran Du da zweifelst.

Du kannst ihn von mir aus gern noch zig tausend Male verlinken. Das ändert rein gar nichts.
 

Das dürfte eher nicht der Fall sein.

Aha. Na, dann hat und macht das alles ja verdammt viel Sinn. Wenn es nicht wieder in die entgegengesetzte Richtung zu bringen ist, werden wir künftig ja jedes Jahr extreme Sommer und schwache Winter erleben. Auch werden weiterhin die Pole abschmelzen. Sollte aber gerade das nicht verhindert werden?!
 

Dann hast Du gute Chancen, die Auswirkungen des gegenwärtigen Lebensstils noch mitzubekommen.

Aha. Und ich dachte schon, ich würde die Auswirkungen all der Anstrengungen noch miterleben, die uns bevorstehen.
 

Du meinst das, was hier beschrieben wird?

Immer wieder interessant. Wenn vor X Zeiten mal etwas gesagt oder geschrieben wurde, was heutzutage nicht mehr "in die Welt" paßt, so sagt man einfach: die hatten früher noch nicht die Ahnung etc., die wir heute haben. Und eigentlich hat man ja damals auch schon vehement auf den drohenden Klimawandel hingewiesen. Nur wollte das da wohl noch niemand hören.

 

Na, da bin ich ja mal gespannt, was wir (oder man, da ich es ggf. denn doch nicht mehr erleben werde) in 30 oder 50 Jahren zu hören bekommen.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3238 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 14:40

BTW:
 

..., daß die 'Ökos' längst in der breiten Masse 'angekommen' sind.

Das mag sein (wobei der Ausdruck 'breite Masse' ja recht dehnbar ist). Allerdings verwundert es bei all dem scheinbaren Zuspruch für G.T., daß denn doch nicht so viele dafür plädieren, daß man sie auszeichnet. Warum wohl?! Ist da vielleicht doch nicht alles in der breiten Masse 'angekommen'?


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3239 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.713 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 19:36

Immer auch wieder interessant, welch Fehlschlüsse gezogen werden, wenn es sich um der eigenen Meinung entgegenstehende Meinungen/Äußerungen handelt.

Ich hatte nicht den Eindruck, Du würdest Ökos neutral oder gar wertschätzend verwenden. Deine Einlassungen ändern diesen Eindruck nicht.
 

Du kannst ihn von mir aus gern noch zig tausend Male verlinken. Das ändert rein gar nichts.

Es wäre sicher hilfreich, wenn Du mitteiltest, was Dir an dem Artikel nicht passt oder einsichtig erscheint bzw. welche der geschilderten Fakten Du für falsch hältst.
 

Aha. Na, dann hat und macht das alles ja verdammt viel Sinn. Wenn es nicht wieder in die entgegengesetzte Richtung zu bringen ist, werden wir künftig ja jedes Jahr extreme Sommer und schwache Winter erleben. Auch werden weiterhin die Pole abschmelzen. Sollte aber gerade das nicht verhindert werden?!

Es geht im wesentlichen darum, die aktuelle, verhängnisvolle Entwicklung zu stoppen. Das dürfte schon schwierig genug sein. Eine Umkehrung fordert und erwartet m.W. niemand.
 

Immer wieder interessant. Wenn vor X Zeiten mal etwas gesagt oder geschrieben wurde, was heutzutage nicht mehr "in die Welt" paßt, so sagt man einfach: die hatten früher noch nicht die Ahnung etc., die wir heute haben. Und eigentlich hat man ja damals auch schon vehement auf den drohenden Klimawandel hingewiesen. Nur wollte das da wohl noch niemand hören.

Was genau ist Deiner Meinung nach falsch an dem verlinkten Artikel?

Fakt ist: der Klimawandel ist da, Beispiele dafür gibt es reichlich. Und wenn wir die vereinbarten Ziele nicht erreichen, wird sich der Wandel zur Katastrophe auswachsen.
 
 
Ach, und der Vollständigkeit halber noch zu diesem

Das mag sein (wobei der Ausdruck 'breite Masse' ja recht dehnbar ist). Allerdings verwundert es bei all dem scheinbaren Zuspruch für G.T., daß denn doch nicht so viele dafür plädieren, daß man sie auszeichnet. Warum wohl?! Ist da vielleicht doch nicht alles in der breiten Masse 'angekommen'?

neuen Nebenkriegsschauplatz: Warum sollte irgendjemand dafür plädieren, ihr den Friedensnobelpreis zu verleihen? Und was genau hat bzw. hätte das für einen Einffluss auf ihre Aussagen? Übrigens: seit wann traust Du irgendwelchen Umfragen?
 


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#3240 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.136 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 21:57

Es gibt User auch hier, die werden bezahlt und sind in mehr als dreißig Foren gleichzeitig unterwegs, um Unfrieden zu stiften.

Es gab im dritten Reich schon Slogans, die gibt es heute im gleichen Sinne schon wieder.



#3241 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 03 Oktober 2019 - 22:36

Ich hatte nicht den Eindruck, Du würdest Ökos neutral oder gar wertschätzend verwenden. Deine Einlassungen ändern diesen Eindruck nicht.

 Stimmt. Ich wertschätze die von mir als Ökos bezeichneten Menschen auch nicht sonderlich. Allerdings, und das hast Du mal wieder - wie immer eigentlich - unterschlagen: ich habe deutlich gemacht, wen ich damit meine.
 

Es wäre sicher hilfreich, wenn Du mitteiltest, was Dir an dem Artikel nicht passt oder einsichtig erscheint bzw. welche der geschilderten Fakten Du für falsch hältst.

Nö, das wäre ganz sicher nicht hilfreich. Denn: das ständige Verlinken ändert ganz einfach nichts an meiner Meinung.
 

Es geht im wesentlichen darum, die aktuelle, verhängnisvolle Entwicklung zu stoppen. Das dürfte schon schwierig genug sein. Eine Umkehrung fordert und erwartet m.W. niemand.

Wow. Wer hat Dir denn gesteckt, worum es genau geht bzw. daß es genau darum (s.o.) geht?
 

Was genau ist Deiner Meinung nach falsch an dem verlinkten Artikel?

Fakt ist: der Klimawandel ist da, Beispiele dafür gibt es reichlich. Und wenn wir die vereinbarten Ziele nicht erreichen, wird sich der Wandel zur Katastrophe auswachsen.

1. Du kannst denke ich lesen. Ich schrieb nichts von "falsch". Was mir auffiel und nicht gefiel, habe ich geschrieben (siehe Zitat).
2. ja, das wird behauptet. Mag sein. Was ich allerdings bezweifle ist, daß sich der Wandel bei nicht Erreichen der vereinbarten Ziele zur Katastrophe auswachsen wird. Das ist eine Hypothese.
 
 

Warum sollte irgendjemand dafür plädieren, ihr den Friedensnobelpreis zu verleihen? Und was genau hat bzw. hätte das für einen Einffluss auf ihre Aussagen? Übrigens: seit wann traust Du irgendwelchen Umfragen?

Och, ich habe die Leute bis jetzt noch nicht gefragt. Ich jedenfalls würde nicht dafür plädieren. Aber wie man in dem verlinkten Artikel gut erkennen kann, gibt es ja Menschen, die dafür plädieren. Möchtest Du deren Beweggründe erfahren, solltest Du wenigstens einen dieser Menschen fragen.
 
Wer hat gesagt, daß das einen Einfluß auf ihre Aussagen hätte?
 
Ich habe einen Artikel verlinkt, nicht gesagt, daß ich irgendwelchen Umfragen traue. Aber vielleicht traue ich ja ausnahmsweise mal dieser.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3242 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.713 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 04 Oktober 2019 - 09:22

Es gibt User auch hier, die werden bezahlt und sind in mehr als dreißig Foren gleichzeitig unterwegs, um Unfrieden zu stiften.

Bist Du sicher, Deine Auftraggeber finden es gut, wie Du Dich hier outest?
 

Es gab im dritten Reich schon Slogans, die gibt es heute im gleichen Sinne schon wieder.

Na endlich. Hat ja auch lange genug gedauert.
 

(...)

Zusammenfassung: Ich habe meine Meinung, komme mir jetzt keiner mit Tatsachen.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#3243 KlausK

KlausK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.200 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Braunschweig

Geschrieben 04 Oktober 2019 - 15:20

... 

(...)

Zusammenfassung: Ich habe meine Meinung, komme mir jetzt keiner mit Tatsachen.


Das trifft auch auf andere zu...

#3244 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 04 Oktober 2019 - 20:55

Zusammenfassung: Ich habe meine Meinung, komme mir jetzt keiner mit Tatsachen.

Ja, auch eines der von Dir ausufernd und überaus gern genutzten Totschlagargumente.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3245 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.713 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 04 Oktober 2019 - 22:39

Ja, auch eines der von Dir ausufernd und überaus gern genutzten Totschlagargumente.

Solange Du noch - offenbar erfolglos - auf der Suche nach dem Beleg für diese Aussage

Nö. Genau das hattest Du geschrieben. Ich könne Dir nicht helfen.

bist, solltest Du Dich mich neuen Behauptungen vielleicht doch etwas zurückhalten.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#3246 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 05 Oktober 2019 - 00:35

Nö, muß und werde ich ganz sicher nicht. Denn das obige Zitat von Dir darf man häufiger lesen.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3247 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.264 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 06 Oktober 2019 - 16:40

Es wird ja ständig postuliert, der von Mensch verursachte Klimawandel würde u.a. dafür sorgen, daß anderswo Menschen darunter leiden müssen. Daß durch steigenden Meeresspiegel deren Lebensgrundlage buchstäblich im Meer versinkt.

Nun, dann empfehle ich mal diesen Filmbericht (Sand: Die neue Umweltzeitbombe | Doku | ARTE) zu schauen. Insbesondere ab ca. 45 min. Da sieht man nämlich, warum Inseln wie die Malediven nach und nach versinken bzw. zu versinken drohen. Mit Klimawandel hat das herzlich wenig zu tun.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#3248 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Oktober 2019 - 13:35

Fakt ist: der Klimawandel ist da, Beispiele dafür gibt es reichlich.


...und er war auch schon immer da! Und bei den Klimaänderungen der Vergangenheit handelte es sich nicht nur um 1,5 oder 2 Grad Temperaturunterschied. Da ging es auch schon mal zwischen komplett eisfrei und vollständig eisbedeckt hin und her.

Solltest Du das nicht anerkennen, dann bist DU hier der KLIMALEUGNER!

 

Einen Klima-"Stillstand" hat es nie gegeben und wird es nie geben! Jeder, der etwas anderes behauptet, sollte sich auf seinen Geisteszustand hin überprüfen lassen.



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#3249 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 602 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 Oktober 2019 - 09:15

Hier mal ein sehr kritischer Kommentar im Tagesspiegel zum Thema und zur Gretchen-Frage...

 

 https://www.tagesspi...k/25092188.html

 

In meinen Augen sagt dieser so ziemlich alles. 

 

PS: Der im Artikel verlinkte Pro-Kommentar kann mich in meiner Auffassung diesbezüglich nur noch weiter bestärken!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)