Jump to content

SilverBanditS

Member
  • Content Count

    1,725
  • Joined

  • Days Won

    213

SilverBanditS last won the day on November 27

SilverBanditS had the most liked content!

Community Reputation

698 Excellent

About SilverBanditS

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

2,236 profile views
  1. @rth klingt das hier für Dich, wie "gut vorbereitet"? ...und die Hälfte, die erst gar nicht geantwortet hat, dürfen wir wohl zum überwiegenden Teil zu den Unvorbereiteten zählen. Das sind im schlimmsten Fall 3/4 ALLER Gemeinden!!! Und das zu Tage tretende Bild dürfte deutschlandweit ziemlich repräsentativ sein. Ach ja, und wer "keinen Plan hat", dem nützt am Ende noch nicht mal ein womöglich real existierendes Notstromaggregat.
  2. ...und wenn Du es noch weitere hundertmal wiederholst - es wird trotzdem nicht richtiger - es bleibt eine GRÜNE Lüge! Wie Du und jeder Interessierte nach wie vor hier jederzeit überprüfen kann. Auch wenn Du es Dir noch so sehr wünscht, FR wird NICHT aus der Kernenergie aussteigen. Sie werden sie weiter forcieren. Finde Dich damit ab.
  3. ...das sollte der Bürger annehmen dürfen. Die Realität sah und sieht in großen Teilen immer noch sehr mau aus. Da gibt es an entscheidenden Stellen weder klare Pläne, noch Trainings oder gar Notstromaggregate. Das Novum an der jetzigen Situation: Hatte man sich bisher mehr oder weniger ausschließlich auf technische Defekte Unwetter- und Katastrophenlagen konzentrieren müssen, so muss man sich nun auch auf eine "allgemeine Strommangellage" - also dass die Energieversorger nicht genügend Strom produzieren können - einstellen. Bisher wurden diese schon seit längerem immer wieder mal auftre
  4. ...das mag zutreffen - wie auf viele andere Slogans auch, hat aber trotzdem nichts mit "Wirtschaft" als vermeintliche Begründung zu tun, oder?
  5. Ach herrje, die Franzosen mal wieder. Schon klar. Nur warum beschlie0t dann z.B. auch die Schweiz einen Notfallplan für Strommangellage? Auch wegen den Franzosen? So wie den Deutschen schon der Frack saust, dass diesmal die Franzosen im Winter mal nicht mit ihrem bösen Atomstrom aushelfen könnten? Da muss man schon mal im Vorfeld ein stabiles Feindbild aufbauen, wer dann Schuld ist, wenn bei uns die Lichter ausgehen. Na klar, die Franzosen, weil die ihre AKW nicht im Griff haben. Wer sonst?! Deutschland produziert gerade aktuell seinen Strom unter Emittierung von genau 623 g CO²/kWh. Mit
  6. ...wo kommt in dem Slogan "Freie Fahrt für frei Bürger!" nur annähernd was mit "Wirtschaft" drin vor? Das Problem ist, dass ihr von der Öko-Fraktion mit dem Begriff FREIHEIT so ganz und gar nicht anfangen könnt. Mit selbstbestimmtem Denken und Handeln seid ihr offenbar hoffnungslos überfordert. Aber hey. es gibt sehr viele Bürger, die zum Leben nicht das GRÜNE Gängelband benötigen.
  7. ...u.a. aus dem Artikel: ...RGR in Berlin schickt sich also wieder einmal an, Bundesrecht außer Kraft setzen zu wollen???!!! Hat ja bei den letzten Versuchen auch immer suuuper funktioniert. Man sollte vlt. mal einen Volksentscheid über den Verbleib Berlins in der Bundesrepublik durchführen. Ergebnis: Berlin wird zur BRdD = "Berliner Republik der Dilettanten"! Und Brandenburg würde dann strikte Grenzkontrollen einführen. Waren werden gegen Vorkasse nur noch bis zur Grenze geschafft und über den Zaun geworfen, die GRÜNEN verteilen dann mit ihren Lastenfahrrädern. Der GRÜNE Strom
  8. Ich sehe hinter dieser Aktion eine ganz klare Marschrichtung: Die Senatorin will IHREN Kampf gegen das Auto durch die Bürger auf der Straße bzw. den Parkplätzen austragen lassen, indem sie die verschiedenen Gruppen gegeneinander aufhetzt. Sie will das Parken von Kfz auch dort weiter verunmöglichen, wo sie mit Abschaffung/Verbot selbst nicht durchkommen würde. Kommt es dann zu "handgreiflichen" Auseinandersetzungen, gäbe das ihr die "Rechtfertigung" doch noch härter gegen die bösen und aggressiven Autofahrer vorzugehen. Die Bürger selbst - egal zu welcher Gruppe zugehörig - sind IHR -
  9. ...naja, aber das passt irgendwie wenigstens zum Thema: Da war ein Haufen Poser mit viel Lärm um Nichts am Werk. Un'nu flieng'se widder heeme! Hätten sie sich lieber von Anfang an mal auf ihr Thema und nicht auf's Posen konzentriert - ein zutiefst neudeutsches Phänomen.
  10. ...zu welchen Zweck hat er sie denn verwendet - die Richterin? Und von welchem... ...wurde er dabei auch noch beobachtet??? ganztiefduckundwech! Jetzt aber ganz schnell die scharfe Kurve kratzen!
  11. ...na dann träum' mal schön weiter. Durch wen werden den diese Institute beauftragt und auch bezahlt? Ach ja richtig, von den Medien/Stiftungen/NGO's/Vereinen/... Und wie spricht der Volksmund so herrlich treffend? "Wess' Brot ich fress, dess' Lied ich sing!" Entscheidend sind hier immer die Fragestellungen UND die dazu angebotenen Antwortmöglichkeiten. Wenn man die im Nachgang nicht erkennen kann, dann ist schon mal Vorsicht bzw. gar Skepsis geboten. Schon alleine die Frage "Sind Sie für..." bzw. "Sind Sie gegen..." kann zum gleichen Gegenstand völlig unterschiedliche Ergebn
  12. @Andy1 gilt denn ab OE stadteinwärts keine Beschränkung? Das wäre recht ungewöhnlich, wenn es doch dieselbe Straße ist. Sollte es ein stadteinwärts geltendes Limit geben, so würde ich es für zumutbar erachten, sich an dieses Limit zu erinnern, wenn man wieder zurück fährt.
  13. Bei Leuten wie @Kolbenfeder und @Lenker fällt mir unwillkürlich immer der alte DDR-Spruch zur sozialistischen Realität ein: Was ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis? Das eine ist MARX, das andere ist MURKS! oder der Werbeslogan: UNSERE Lösung, IHR Problem!
  14. ...na den Aufschrei der Fahrradlobby möchte ich mal hören. Die haben sich ja schon mit Händen und Füßen Klauen und Krallen gegen eine Helmpflicht für Radler gewehrt. Das Gekreische stelle ich mir gar lustig vor.
×
×
  • Create New...