Jump to content

SilverBanditS

Member
  • Content Count

    881
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    73

SilverBanditS last won the day on February 27

SilverBanditS had the most liked content!

Community Reputation

229 Excellent

About SilverBanditS

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

767 profile views
  1. ...naja, über die Brücke würd' ich so nicht gehen! Man braucht sich nur mal die Omnipräsenz gewisser GRÜN_*/\INNEN in den einschlägigen Polit-Talk-Formaten dieses Landes ansehen - blanke Wahlwerbeveranstaltungen für die GRÜNEN ("Talk im Hangar 7" ist da immer wieder mal ein sehr angenehmes Gegengewicht - sind ja auch Ösis). Da kann aktuell eigentlich nur noch uns Dauer-Talker Karlchen Lauterbach mithalten. Alle anderen sind doch weit abgeschlagen in der medialen Vorführung. Und jetzt komm' mir nicht mit dem Markus. Gegen den ist Boris Palmer ja ein Erz-Konservativer. MS wäre eigentli
  2. ...der war gut, @rth! Aber mal im Ernst: Als kurz nach dem Unglück in Japan in BW die GRÜNEN kometenhaft zu ihrem Wahlsieg aufgestiegen waren, glaubte AM, dem grünen Zeitgeist von ideologisch indoktrinierter Angst und Schrecken folgen zu müssen - nachdem sie noch zuvor eine Verlängerung der Laufzeit durchgedrückt hatte. Das war auch so ziemlich das letzte Mal, wo in D noch fach- und wissenschaftsfundierte Entscheidungen getroffen wurden. Seit Fukushima basieren alle großen Entscheidungen der Regierung AM auf Gefühlsduselei, Moral und Haltung - fernab von jedweder naturwissenschaftlichen B
  3. ...mein jahrzehntelang geschulter Realitätssinn sagt mir, dass dies in Berlin - leider - ein frommer Wunsch bleiben wird. Die GRÜNEN Ideologen werden - auf welchem Weg auch immer - im Senat vertreten sein. Und wenn es über GRÜNE im roten/dunkelroten/schwarzen Mäntelchen geschehen wird.
  4. Die Angst der GRÜNEN Ideologen in D vor den echten wissenschaftlichen Erkenntnissen und realen Fakten ist so groß, dass man eine geplante Fukushima-Gedenkveranstaltung im Bundestag unter fadenscheinigen Begründungen einfach cancelt: https://nuklearia.de/2021/02/26/umweltausschuss-cancelt-fukushima-gedenken/#more-8044 Dabei waren sich doch in der Vergangenheit prominente GRÜNE_*/\INNEN nicht zu schade, an diesen Jahrestagen mit viel Pathos der Tausenden Toten von Fukushima zu "gedenken" und es dabei so aussehen zu lassen, als wären diese auf den Reaktorunfall und nicht auf den verheer
  5. Ist so etwas schon die Folge einer völlig überzogenen Pro-Radfahrer-Politik, wie sie besonders in Berlin gelebt wird? https://www.tagesspiegel.de/berlin/notarzt-blockiert-sanitaeter-beleidigt-radfahrer-behindert-rettungswagen-in-berlin-patientin-stirbt-in-klinik/26966854.html Würde man hier die selbe Logik wie bei den Corona-Todeszahlen ansetzen, so ist die Frau wegen dem Radfahrer verstorben - ohne wenn und aber! Auch wenn es sich hier - mal wieder - um einen extremen Einzelfall handelt, der es bis in die Nachrichten geschafft hat, so gehört dieses überhebliche und anmaße
  6. ...dann müsste "die Wahl rückgängig gemacht werden". Aber keine Bange (oder auch falsche Hoffnung), das wird in Berlin nicht passieren, da hier inzwischen einfach zu viele wohnen, die vom großen süßen Steuer-/Fördertopf sehr gut leben. Die werden sich das Wasser gewiss nicht selbst abgraben - leider. Vielleicht sollte man in Berlin das Wahlrecht abschaffen und dafür lieber alle anderen Bundesländer stellvertretend für Berlin wählen lassen. Schließlich müssen die ja auch den Schlamassel überwiegend finanzieren (gut, Bremen nun nicht, aber sonst). Wäre eine ergänzende Maßnahme zu dem a
  7. Gunnar Schupelius findet in der BZ auch sehr deutlich Worte für diese Anmaßung... https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/gruene-senatorin-will-dass-besucher-nicht-mehr-parken-koennen mit dem Fazit: Aber: Um so mehr blinden - an Wahnsinn grenzenden - Aktionismus die Grünen an den Tag legen, um so eher wird immer mehr Leuten ein ungrünes Lichtlein aufgehen. Allerdings werden sie mit jedem weiteren Tag unermessliche Schäden anrichten. Nicht mehr lange und wir brauchen Trümmerfrauen 2.0.
  8. @Diplomat, das dürfte heute und morgen noch zutreffend sein. Aber kein E-Auto-Fahrer sollte sich heute ob seiner Subventionsüberschüttung zu sicher fühlen. Das haben die Diesel-Fahrer auch schmerzlich zu spüren bekommen. Ich kann mich noch lebhaft an eine Bundesumweltministerin ("Kohls Mädchen") erinnern, die in den 1990'ern sinngemäß die Bürger dazu aufrief, doch Diesel-PKW zu kaufen, da diese viel weniger CO² ausstoßen. Ich glaube, da kann (oder besser will) sich Mutti heute nicht mehr dran erinnern. Das Ziel der links-grünen Ideologen ist es, jedweden motorisierten Individualverk
  9. Was macht eigentlich der arme Autofahrer, der eine Sehhilfe tragen MUSS (ist ja bei nicht wenigen im FS eingetragen) und dessen Brille autochromatisch (also selbsttönend) ist? Muss der dann die Brille beim Fahren absetzen, wenn sie wegen Sonneneinstrahlung dunkel wird? Fragen über Fragen! Wenn Verordnungen regieren, dann tritt geltendes Recht sehr schnell in den Hintergrund (bzw. wird es dahin getreten).
  10. Hier mal eine kleine Aussicht auf das, was zukünftig immer öfter auf uns zukommen wird, wenn unsere großen Denker und Lenker an ihrem unfehlbaren Kurs der Energiewende festhalten (wovon leider nach wie vor auszugehen ist)... https://www.achgut.com/artikel/texas_uebt_fuer_uns_den_blackout Interessant auch der Einsatz von Hubschraubern und Chemikalien in "freier Wildbahn", um die Luftschloss-Kraftwerke wieder vom Eise zu befreien. Wir dürfen also sehr gespannt sein, wie es hier bei uns zukünftig weitergeht.
  11. Ich plädiere ja ganz stark dafür, entlang dem S-Bahn-Ring "eine Mauer zu errichten" (wer hat's gesagt?), und dann die Insassen der Irrenanstalt nur herauszulassen, wenn sie ein Attest von mindestens drei unabhängigen Ärzten (also RKI und Co.) vorlegen können, dass sie keine akute Gefahr für die Allgemeinheit darstellen. Für alle anderen gibt es einmal im Monat einen begleiteten Gruppen-Ausgang für drei Stunden. Die Versorgung erfolgt über fest eingerichtete und extra gesicherte Schleusen. Irgendwie muss doch dieses Virus namens Irrsinn einzudämmen sein!
  12. Hier findet man auch noch spannende Details... https://www.welt.de/politik/deutschland/article226607745/Berliner-Initiative-will-nur-noch-zwoelf-private-Autofahrten-pro-Jahr-erlauben.html Ein klarer Anwärter auf den Award "Wer stellt die irrste Forderung"!
  13. Sonnenbrille im Auto verbieten - in dieser Jahreszeit - wo die Sonne (wenn sie scheint) am tiefsten steht - und dann vielleicht noch bei geschlossener Schneedecke? Auf solche Ideen können wirklich nur Politiker kommen! Ist das nicht schon vorsätzliche Körperverletzung? Aber zumindest fahrlässig - wegen strunzender Dummheit!
  14. @m3_, mach' doch nicht so 'ne Welle! Du weißt doch genau: Wenn ars..kalt - dann ist es Wetter. Wenn mal bissl warm - dann ist es Klima (natürlich Mensch-gemacht)! Aber halt! Das PIK hat ja nun zweifelsfrei herausgefunden, dass es kälter ist, weil es wärmer wird! Ist doch logisch, oder?! (Wer Ironie findet, darf sie behalten)
  15. ...boah eye @m3_, was bist Du denn für ein alter Sack??? "Erdkunde", "Atlanten", "Karten"! Zu welcher Zeit bist Du denn zur Schule gegangen? Gab's da schon lektrichlischt? Aber mach' Dir nichts draus, ich alter Sack habe gerade beim Keller aufräumen eine ganze Sammlung solcher schönen Druckwerke gefunden. Und ja, auch ich hatte noch Erdkunde in der Schule. Hach ja, lang, lang ist's her. Und zum Thema Durchschnitt hatte der dumme Bauer auch einen klugen Satz: "Im Durchschnitt war der Teich nur 'n halben Meter tief, und trotzdem ist die Kuh drin ersoffen!"
×
×
  • Create New...