Jump to content

All Activity

This stream auto-updates

  1. Today
  2. Dazu uneingeschränkte Zustimmung.
  3. ...naja, über die Brücke würd' ich so nicht gehen! Man braucht sich nur mal die Omnipräsenz gewisser GRÜN_*/\INNEN in den einschlägigen Polit-Talk-Formaten dieses Landes ansehen - blanke Wahlwerbeveranstaltungen für die GRÜNEN ("Talk im Hangar 7" ist da immer wieder mal ein sehr angenehmes Gegengewicht - sind ja auch Ösis). Da kann aktuell eigentlich nur noch uns Dauer-Talker Karlchen Lauterbach mithalten. Alle anderen sind doch weit abgeschlagen in der medialen Vorführung. Und jetzt komm' mir nicht mit dem Markus. Gegen den ist Boris Palmer ja ein Erz-Konservativer. MS wäre eigentli
  4. @SilverBanditS, das mag auf den WDR in NRW noch zutreffen, die Printmedien der Funke und oder Springerpresse sind — sehr — CDU nahe, alle privaten Fernseher, ZDF und insbesondere BR sind sehr CDU/CSU freundlich.
  5. ...der war gut, @rth! Aber mal im Ernst: Als kurz nach dem Unglück in Japan in BW die GRÜNEN kometenhaft zu ihrem Wahlsieg aufgestiegen waren, glaubte AM, dem grünen Zeitgeist von ideologisch indoktrinierter Angst und Schrecken folgen zu müssen - nachdem sie noch zuvor eine Verlängerung der Laufzeit durchgedrückt hatte. Das war auch so ziemlich das letzte Mal, wo in D noch fach- und wissenschaftsfundierte Entscheidungen getroffen wurden. Seit Fukushima basieren alle großen Entscheidungen der Regierung AM auf Gefühlsduselei, Moral und Haltung - fernab von jedweder naturwissenschaftlichen B
  6. Hallo, ich bin gestern kurz tagsüber auf der A2 vor der deutschen Grenze in Basel in einer Baustelle an dem Blitzer wie in dem Foto unten vorbeigefahren. Von der Optik her schien es mit ein TraffiStar SR590 gewesen zu sein. Es war dort Tempo 60, ich hatte leider etwas mehr als 80 auf dem Tacho. Er stand auf außen auf der Gegenfahrbahn und ich konnte keinen Blitz oder ähnliches erkennen. Kann mir jemand sagen, ob ich die Erfassung hätte bemerken können, ich habe irgendwie wie gebannt die ganze Zeit auf den Kasten geschaut, anstatt die Geschwindigkeit zu reduzieren, mir ist leider das 60e
  7. @SilverBanditS, Bitte hilf meinem schlechten Gedächtnis! Waren bei dem Beschluss zum Atomausstieg die Grünen in der Regierung? Ich habe irgendwann mal gehört da gab es eine Bundeskanzlerin Merkel. Ich dachte die sei Mitglied der CDU.
  8. ...mein jahrzehntelang geschulter Realitätssinn sagt mir, dass dies in Berlin - leider - ein frommer Wunsch bleiben wird. Die GRÜNEN Ideologen werden - auf welchem Weg auch immer - im Senat vertreten sein. Und wenn es über GRÜNE im roten/dunkelroten/schwarzen Mäntelchen geschehen wird.
  9. Die Angst der GRÜNEN Ideologen in D vor den echten wissenschaftlichen Erkenntnissen und realen Fakten ist so groß, dass man eine geplante Fukushima-Gedenkveranstaltung im Bundestag unter fadenscheinigen Begründungen einfach cancelt: https://nuklearia.de/2021/02/26/umweltausschuss-cancelt-fukushima-gedenken/#more-8044 Dabei waren sich doch in der Vergangenheit prominente GRÜNE_*/\INNEN nicht zu schade, an diesen Jahrestagen mit viel Pathos der Tausenden Toten von Fukushima zu "gedenken" und es dabei so aussehen zu lassen, als wären diese auf den Reaktorunfall und nicht auf den verheer
  10. Hoffen wir mal, das Frau Günther nach den nächsten Wahlen Geschichte ist, denn sonst wird uns das hier angetan: Kein Platz zum parken, aber zum radeln So sollen Berlins Straßen 2030 aussehen Der Senat beschließt den neuen Verkehrsplan. Die Stadt setzt auf Bus und Bahn und will attraktiver für Radfahrer und Fußgänger werden https://www.tagesspiegel.de/berlin/kein-platz-zum-parken-aber-zum-radeln-so-sollen-berlins-strassen-2030-aussehen/26968228.html Highlights aus dem Artikel: nur noch 10 Parkplätze für 100 Wohnungen, Verbrennerverbot im S-Bahn Ring.
  11. Stimmt, ich hab mich unpräzise ausgedrückt. Abstandsverkleinerungen während einer AUTO2-Messung sind natürlich unproblematisch, solange man am Ende der Messung wieder mindestens den Anfangsabstand wiederhergestellt hat.
  12. Ist so etwas schon die Folge einer völlig überzogenen Pro-Radfahrer-Politik, wie sie besonders in Berlin gelebt wird? https://www.tagesspiegel.de/berlin/notarzt-blockiert-sanitaeter-beleidigt-radfahrer-behindert-rettungswagen-in-berlin-patientin-stirbt-in-klinik/26966854.html Würde man hier die selbe Logik wie bei den Corona-Todeszahlen ansetzen, so ist die Frau wegen dem Radfahrer verstorben - ohne wenn und aber! Auch wenn es sich hier - mal wieder - um einen extremen Einzelfall handelt, der es bis in die Nachrichten geschafft hat, so gehört dieses überhebliche und anmaße
  13. [mod] Ich habe die beiden Threads zusammengefügt. Leider ist dabei die ursprüngliche Themenüberschrift durch den zuletzt aufgemachten Thread ausgetauscht worden. [/mod]
  14. Ja, das stimmt. So sollte man auch keinesfalls all das glauben, was Du hier so schreibst. Der Abstand darf sich während der Messung verändern. Unabhängig von einer wie oben kurz erwähnten Vidista-Auswertung läßt sich in dem Fall, wo der Abstand zum gemessenen Fahrzeug am Ende der Meßsequenz größer/gleich zum Anfang ist, recht leicht die Durchschnittsgeschwindigkeit errechnen. Dabei gilt auch nicht der oben erwähnte 5%-Toleranzabzug. Die Toleranz ergibt sich ebenfalls aus der Berechnung und meiner Erfahrung nach in Abhängigkeit der Nachfahrstrecke (Meßsequenz). Demnach können es du
  15. Yesterday
  16. Und genau das (Hervorhebung) ist falsch! Sand in den Augen derer, die sowas gern hören und glauben mögen.
  17. wenn man die Erweiterung der Gebrauchsanweisung liest, merkt man, dass damit immer noch nicht die Mängel behoben sind. die Messung zu Ungunsten des Betroffenen ist zwar mit der neuen Auswertekriterien nicht mehr verwertbar, die zugunsten aber sehr wohl. Dürfte sie aber nicht, da auch hier die Verkehrsfehlergrenzen von +/- 3 % nicht eingehalten werden. Das ist aber die Voraussetzung für ein standardisiertes Messverfahren.
  18. Bitte erst lesen, dann denken, dann antworten. Ich bezog mich auf ViDistA an sich, das wie (!) eine nachträgliche AUTO2-Messung funktioniert. Mit diesem System kann ich Videosequenzen z. B. von ProVida auswerten, wenn trotz laufender Aufnahme keine Messung durchgeführt wurde. ViDistA wertet natürlich auch die Videobänder des ebenfalls aus dem Hause Deininger stammenden VDM-R aus, mit dem während der Fahrt überhaupt keine gerichtsverwertbaren Messungen durchgeführt werden. Mit welchem System juschi gefilmt wurde, war überhaupt nicht Gegenstand der Frage. Dass es eine (auch meiner unerheblichen
  19. Stimmt, man sollte nicht alles Glauben, was man liest: Das hier ist z.B. nur die halbe Wahrheit: "Prinzipiell wie eine nachträgliche AUTO2-Messung mit beliebigem Start- und Endpunkt. Problem: Es könnte ja sein, dass sich der Abstand vom Videowagen zum Tatfahrzeug in der gewählten Zeit verändert hat. Abhilfe schafft der Strahlensatz, deswegen wird nach der Anhaltung auch das Fahrzeug vermessen. Dadurch lässt sich die Abstandsverkleinerung dann am PC quasi "rausrechnen". Funktioniert, stimmt. Aber eine Annäherung bei AUTO2 ist unzulässig und kann daher aus Sicht vieler Richter, we
  20. Die technikfernen Formaljuristen bei den OLG behaupten ja gerne mal, die Prüfung durch die PTB könne ein standardisiertes Messverfahren gewährleisten und stellen die Formel auf: Messgerät durch PTB geprüft = Unfehlbarkeit. Schon die mehr als ausführlich dokumentierten, dennoch aber von der PTB geleugneten Einflussmöglichkeiten von LED Licht auf eso-Messungen zeigen, dass diese Gleichung Unsinn ist. Jetzt kann sich aber jeder im Internet ansehen, wie genau ein zugelassenes Messgerät tatsächlich misst: https://www.iqvmt.de/LeivtecXV3.html Zwei Messgeräte wurden in einer ü
  21. Last week
  22. @bluey: Die Gefahr besteht in der Tat bei Söder, er ist ein hochintelligenter Schauspieler mit 'nem "Spleen", wenn man als "Jugendlicher" sich ein Politiker-Poster über das Bett hängt. Zu was er "dumm"-wahlpolitisch-fähig ist, hat er mit der A94-Tempolimit-Posse schon gezeigt. Natürlich ist auch sein übliches mitte-populistisches Corona-Geblubbere wie "Verrnünftige - Unvernünftige" bei Bedarf einfach auf's Tempolimit zu übertragen. Die Merkel ist dito hochintelligent bezüglich politischer Macht, gerade auch bezüglich der Schwesterpartei CSU und deren "Gestalten", die man auch "auflaufen"
  23. Naja, spätestens mit Söder werden wir ein allgemeines Tempolimit bekommen. Er hat sich dazu ja schon positiv geäußert. Daß wir noch keine Pkw-Maut haben, ist sicherlich nicht A.Merkel zu verdanken als vielmehr (und glücklicherweise) der Unfähigkeit des obersten Herrn vom BMVI.
  24. Das Wahlgeplänkel geht los, obwohl in Bayern noch der Katastrophenalarm herrscht. Es gibt es ein taufrisches Interview vom SPD-Generalsekretär. Witzig ist, daß Lars Klingbeil bei den Antworten das Wort Tempolimit nicht in den Mund nimmt: Aus " INTERVIEW SPD-General Klingbeil "Die Union versteckt sich seit Jahren hinter Angela Merkel"", www.t-online.de, 01.03.21; https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_89568698/spd-lars-klingbeil-die-union-versteckt-sich-seit-jahren-hinter-merkel-.html Mal sehen, wann und wie sich Kanzlerkandidat Olaf Scholz konkret zum Tempol
  25. ...dann müsste "die Wahl rückgängig gemacht werden". Aber keine Bange (oder auch falsche Hoffnung), das wird in Berlin nicht passieren, da hier inzwischen einfach zu viele wohnen, die vom großen süßen Steuer-/Fördertopf sehr gut leben. Die werden sich das Wasser gewiss nicht selbst abgraben - leider. Vielleicht sollte man in Berlin das Wahlrecht abschaffen und dafür lieber alle anderen Bundesländer stellvertretend für Berlin wählen lassen. Schließlich müssen die ja auch den Schlamassel überwiegend finanzieren (gut, Bremen nun nicht, aber sonst). Wäre eine ergänzende Maßnahme zu dem a
  26. Die Grünen werden wir hier leider nicht los. In 2 Bezirken werden sie gewählt. Dann kommen sie wieder über Zähllisten und Koalitionen mit ins Boot obwohl der Rest der Stadt sie überhaupt nicht haben will. Dann kriegen sie ganz selbstverständlich wieder ihre Posten bei Umwelt und Verkehr und das Theater geht ungeniert weiter. So wird es laufen. Das lässt sich auf 4 Wegen Lösen: - Rot/Rot kriegt so viel stimmen, das sie die Grünen nicht brauchen um eine Mehrheit zu haben. Wenig wahrscheinlich - CDU kriegt die absolute Mehrheit. Klappt wohl auch nicht - CDU geht mit der SPD zusammen
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...