Jump to content

All Activity

This stream auto-updates

  1. Past hour
  2. @SilverbanditS ich habe mich ganz bewusst nur auf die Aussage zu den Notstromaggregaten bezogen. In NRW gibt es solche Geräte, was fehlt ist in vielen Fällen geschultes Personal. Ohne weiteres Detailwissen gehe ich davon aus, dass derartige Pläne in jeder Stadt vorhanden sind bzw. sein sollten, aber natürlich vertraulich sind. (Die Hoffnung stirbt zuletzt.)
  3. Parkplätze.., Mutterde usw, so hies das Thema. Die Frage ist warum eine Politik die soviel PKW-Fahren nötig macht? Es werden von Lebensmittelketten 5 Läden zu je 500m² dezentral in Wohngebieten geschlossen und an der Umgebungsstrasse mit 2500m²-Neubau ersetzt. In velen Städten neues zusätzliches Gewerbe und auch Hochschulen und Behörden ohne gleichzeitig in der Nähe ( 2km ) auch neue zusätzliche Wohnungen in dieser Stadt zu bauen. Es muss ja nicht Pflicht sein in der Dienstwohnugn zu leben, aber keine neue Wohungsknappheit durch neue Arbeitsplätze. Für jeden zusätzlichen Arbeitsplatz d
  4. Today
  5. @rth klingt das hier für Dich, wie "gut vorbereitet"? ...und die Hälfte, die erst gar nicht geantwortet hat, dürfen wir wohl zum überwiegenden Teil zu den Unvorbereiteten zählen. Das sind im schlimmsten Fall 3/4 ALLER Gemeinden!!! Und das zu Tage tretende Bild dürfte deutschlandweit ziemlich repräsentativ sein. Ach ja, und wer "keinen Plan hat", dem nützt am Ende noch nicht mal ein womöglich real existierendes Notstromaggregat.
  6. ...und wenn Du es noch weitere hundertmal wiederholst - es wird trotzdem nicht richtiger - es bleibt eine GRÜNE Lüge! Wie Du und jeder Interessierte nach wie vor hier jederzeit überprüfen kann. Auch wenn Du es Dir noch so sehr wünscht, FR wird NICHT aus der Kernenergie aussteigen. Sie werden sie weiter forcieren. Finde Dich damit ab.
  7. Zumindest für NRW nur zum Teil richtig. Es gibt leistungsstarke, fahrbare Notstromaggregate in jeder Großstadt bzw. Kreis. Was fehlt sind, in einigen / vielen Fällen, geschultes Personal.
  8. ...das sollte der Bürger annehmen dürfen. Die Realität sah und sieht in großen Teilen immer noch sehr mau aus. Da gibt es an entscheidenden Stellen weder klare Pläne, noch Trainings oder gar Notstromaggregate. Das Novum an der jetzigen Situation: Hatte man sich bisher mehr oder weniger ausschließlich auf technische Defekte Unwetter- und Katastrophenlagen konzentrieren müssen, so muss man sich nun auch auf eine "allgemeine Strommangellage" - also dass die Energieversorger nicht genügend Strom produzieren können - einstellen. Bisher wurden diese schon seit längerem immer wieder mal auftre
  9. Wenn die Polizei es nicht schafft, diese anzuhalten und anzuzeigen, wird die Fahrerlaubnisbehörde nie davon erfahren... Falls doch: entzug der FE ist durchaus auch dann möglich
  10. Bis +10 innerhalb kosten 30 €, umgerechnet 1 Steak + 1 kleines Bier. Ärgerlich, aber tragbar.
  11. Doch, er mahnt den Besitzer, für mein Gefühl, sehr nachdrücklich.
  12. Naja, wenn man sich überlegt, daß mittlerweile flächendeckend ab Brutto +9 km/h gemessen wird, kann man ja noch nicht von knattern (im Sinne von schnell fahren) sprechen.
  13. Sorgen muss er sich immer machen wenn er so knattert..... .....um seinen FS, sein Mopped, seinen Geldbeutel, seine Familie (die Prioritäten legt "dein Freund" natürlich fest)
  14. Yesterday
  15. rth

    Corona

    Ganz sicher nicht. Übergriffig, hilflos panisch, möglicherweise.
  16. Das Ding könnte (technisch) zwei getrennte Messungen machen, wird allerdings nur in Luxemburg so eingestellt.
  17. m3_

    Corona

    Kollegen, wir sind uns wohl einig, daß die Coronamaßnahmen und das Impfgedöns das schwärzeste Kapitel seit Gründung der BRD waren. Aufgund der durch ganz Bayern hallenden Klatschgeräuche der Leipziger Richter auf den Allerwertesten von Joachim Herrmann und Markus Söder, mußte ich mich wegen Verdacht auf Trommelfellriss zum HNO-Arzt bewegen. Aufgrund der nun nachweislich rechtswidrig agierenden Herren Maggus undJogi wird jetzt von der Unterebene bezüglich Rückzahlung der Bußgelder rumgeeiert: https://www.br.de/nachrichten/bayern/minister-corona-bussgelder-sollten-zurueckgezahlt-w
  18. Diese Leute werden sich auch früher oder später im FAER wiederfinden und wieder etwas später im ÖPNV.
  19. Das Urteil kommt aus Hessen. Die rechtliche Lage dort eruiere ich nicht. Und von Hessen hab ich auch nichts geschrieben. In NRW mag das Zweckentfremden der Kleingarage zwar rechtswidrig sein, darf aber wegen fehlender Ahndungsvorschrift/Bußgeldvorschrift nicht sanktioniert werden. In der alten Landesbauordnung vom 13.4.2000 gab es früher den § 51, dort im Abs. 8 hieß es: "(8) Notwendige Stellplätze, Garagen und Fahrradabstellplätze dürfen nicht zweckentfremdet werden. Sie dürfen Personen, die nicht Nutzer oder Besucher der Anlage nach Absatz 1 Satz 1 sind, nur dann und ledig
  20. Last week
  21. Ich verstehe deine Antwort leider nicht, sicher mein Problem. Andererseits kann ich kann ich gut verstehen , dass Menschen Spaß am — sehr — schnellen fahren haben. Die „Wirtschaft“ benötigt es nicht, Ausnahme einige Automobilindustrievertretet.
  22. Die Behauptung, mit Atomstrom sei eine zuverlässige Energieversorgung gewährleistet, die darf nun aber als widerlegt gelten. Nicht einmal Frankreich hat es geschafft, genügend Kraftwerke zu bauen, um solche Situationen zu vermeiden - es braucht offensichtlich mehr Überkapazitäten.
  23. ...das mag zutreffen - wie auf viele andere Slogans auch, hat aber trotzdem nichts mit "Wirtschaft" als vermeintliche Begründung zu tun, oder?
  24. Dir ist bekannt, dass der ADAC, Erfinder dieses Slogans, mittlerweile „keine“ Meinung mehr zum Tempolimit hat? Für mich ein selten dämlicher Spruch, nur noch übertroffen von „Geiz ist geil“.
  25. Nö, aber eine Mauer. Wenn der Stacheldraht rostete war es Ostware, der Draht aus dem Westen war verzinkt.
  26. @SilverBanditS in jedem Land kann es zu zeitweiligen Stromausfällen kommen. Warum auch immer. Da gehört es zu den Pflichtaufgaben der Regierung und natürlich der Energiewirtschaft einen gut geplanten Notfallplan fertig in der Schublade liegen zu haben. Vorabinformationen — was wäre wenn — sind ausgesprochen hilfreich.
  27. Ach herrje, die Franzosen mal wieder. Schon klar. Nur warum beschlie0t dann z.B. auch die Schweiz einen Notfallplan für Strommangellage? Auch wegen den Franzosen? So wie den Deutschen schon der Frack saust, dass diesmal die Franzosen im Winter mal nicht mit ihrem bösen Atomstrom aushelfen könnten? Da muss man schon mal im Vorfeld ein stabiles Feindbild aufbauen, wer dann Schuld ist, wenn bei uns die Lichter ausgehen. Na klar, die Franzosen, weil die ihre AKW nicht im Griff haben. Wer sonst?! Deutschland produziert gerade aktuell seinen Strom unter Emittierung von genau 623 g CO²/kWh. Mit
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...