Jump to content

Heintz

Member
  • Content Count

    176
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Heintz last won the day on May 12

Heintz had the most liked content!

Community Reputation

32 Excellent

About Heintz

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

531 profile views
  1. Muss ausreichend sein. Das Vitronic Erfolgsprodukt nimmt in diversen Ländern ja grundsätzlich auch die Gegenrichtung als Heckfoto mit - sowohl Hänger als auch Säule
  2. Ob die Bahn nun "Ruhig" oder "Unruhig" ist, hängt in erster Linie von der generellen Verkehrsmenge und Besiedlung des Landes ab. Ein gut besiedeltes Flächenland mit kostenlosen Straßen ist zwangsläufig konfliktträchtiger.
  3. Ah genial - wer hindert dich daran nur 130 zu fahren? Umgekehrt haben die Limitschreier auch mit Limit keine Penngarantie für die linke Spur, das ist ja wohl ihr wichtigstes Anliegen. Die meisten Videos, aus von mir abonnierten Kanälen in sozialen Medien zum Thema Kfz, zeigen Fahrzeuge die eben nicht in D auf der Bahn ausgefahren wurden sondern in anderen Ländern, teilweise sogar auf untergeordneten Straßen.
  4. Na ist doch mal löblich dass sich ausgerechnet das Grünkaff Baden-Baden um die Sicherheit von Kradlern sorgt, auf einer Bundesstraße 10km vom Stadtzentrum entfernt. Wollen wohl die überlastete Polente entlasten https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/schweigekilometer-schwarzwaldhochstrasse-baden-baden-102.html
  5. Der ADAC hat hier auch nur seine Phrasen, die Realität sieht oft anders aus. Effektiv vollstreckt wird nach wie vor nur A (seit den 80ern) und noch NL über das offizielle EU-Bußgeld. In beiden Fällen natürlich mit der Option den Fahrer nicht zu nennen. bzw. zu bestreiten. Italienische Kommunen gehen zum Beispiel beim Durchfahrtsverbot, also ähnlich Rotlicht, fast grundsätzlich den weg über Landeseigenes Inkasso, dieses verkauft im laufe der Zeit die Forderung an ein deutsches. Das gleiche kann bei dir durchaus auch passieren, Modero wird auch die Müllforderungen noch zu Geld machen w
  6. Dass dieser, vor einigen Dekaden, eingeführte Pauschale Tempo Schwachsinn noch immer flexibler gehandhabt wird sollte logisch sein. Insbesondere deshalb weil die Landstraße, im Gegensatz zur Autobahn, vorwiegend von ortskundigen befahren wird. https://www.spiegel.de/wirtschaft/nicht-so-schnell-a-9675d392-0002-0001-0000-000043278933
  7. Aha, war meine Vermutung also richtig - Inkassoklitsche Ab in die Rundablage damit, die Fälle sind bei der entsprechenden Behörde überhaupt nicht mehr offen. Das Abzocksystem läuft so ab, dass das Inkasso ein Ladung Datensätze für Betrag X kauft z.B. 1000 Kennzeichen für 20.000€. Deshalb dauert es auch so lang. In der Hoffnung dass viele Blöde zahlen, darf das Inkasso natürlich 100% behalten. Es folgt kein weiterer Austausch mit Belgien, italienischen Kommunen oder Autobahnbetreibern. Zahlt derjenige nicht, gibts eben eine Papierflut. Bei ETI gerne mal 10 Briefe über eine
  8. Das klingt doch eher nach Inkassoklitsche, Kollege bekam nach 5 Jahren über einen Zeitraum von 3 Jahren insgesamt 9 Bettelbriefe - also die berühmten Allerallerallerletzten Mahnungen. Dann war allerdings Ruhe. Das Bundesamt für Jústiz erhält jedenfalls extrem wenige echte Vollsteckungsgesuche (das Geld bliebe übrigens nach wie vor dann auch dort). Falls nötig kann man ja mal einen Widerspruch schicken, also wenn wenigstens eine echte Behörde hier in deutscher Sprache geschrieben hat um die Vollstreckung garantiert zu verhindern.
  9. Keine Sorge, was dein Bild am deutlichsten zeigt ist dass es sich wohl um einen Abzockklassiker handelt der vermutlich mindestens 2 mal wöchentlich angefahren wird. Ist mir im Außendienst aus unzähligen Regionen bekannt, empfinde es aber als Vorteil wenn diese wichtigen Ressourcen dann an unerwarteten Stellen nicht mehr zur Verfügung stehen In erster Linie wird die Funktionsweise der Geräte geschildert. Möglicherweise hat das Gerät ja hier gar keine Messung gemacht oder sie kann aussortiert werden.
  10. Sieht eher nach PSS mit Zusatzblitz aus Für eine Lichtschranke also ESO stehen die beiden zu nah beieinander.
  11. Wenn nicht grade irgendeine seltsame Bereifung verbaut ist sollte der nicht mehr als 4kmh abweichen. Sieht nach PSS aus Der sollte beide korrekt erfassen können, also dich mit den grob 130 und (wenn sie in maximaler Abzockmanier unterwegs waren) ggf. noch den Sprinter mit z.B. 115 Du wirst auf diese Sachen hier spekulieren: https://www.einspruch-gegen-poliscanspeed.de/
  12. Knappe 60km waren das höchste was ich vernehmen konnte, allerdings auch mit Wiederholung zwischendurch Wichtig ist natürlich auch, dass es das hierzulande bekannte Kasperltheater "GPS Warner verboten" nicht gibt. Waze und Coyote sind offiziell freigegeben.
  13. Eine vorherige Beschilderung ist bei stationär und teilstationär nach wie vor vorgeschrieben Allerdings können die Abstände extrem variieren, auch ein Hinweis mit dem Zusatz dass dieser zig Kilometer gültig ist reicht mittlerweile: https://goo.gl/maps/JWBEc7nyf1Pj7jfh6 Unverändert vorbildlich ist nur Italien, wenige hundert Meter, Sichtbarkeit auch für Einbieger und eine Gültigkeit auch für mobile Kontrollen ist Vorschrift.
  14. Die Chance ist glücklicherweise für in ihrem angeblich so harten Dienst ja höher
  15. 85 igO dürfte bei den meisten Kisten auch keinen Unterschied zu 30 machen, wenn flüssig gefahren werden kann ist es eher spritsparender. Sinnbefreite Abzocklimits werden häufig ja schon mal versehentlich ignoriert. Auch die meisten die vorsätzlich überschreiten, werden das eher von ihrem persönlichen Tagesgeschäft (Termindruck etc.) abhängig machen. Ich kann auf den mittleren und rechten spuren ein erhöhtes rumgepenne aufgrund des Spritpreises beobachten. Da wird dann halt mit knappen 100 der LKW überholt, diejenigen die es nicht ganz so nötig haben sind dann gezwungen mit 120-150 au
×
×
  • Create New...