Jump to content

Sobbel

Member
  • Content Count

    2,586
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    141

Sobbel last won the day on June 3

Sobbel had the most liked content!

Community Reputation

550 Excellent

1 Follower

About Sobbel

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    NRW

Recent Profile Visitors

686 profile views
  1. Du hast den Gesetzestext doch selber zitiert: bis zu 5 Jahren "bis zu" bedeutet - können auch drei Monate auf Bewährung sein (aber eben nicht mehr als 5 Jahre) oder nur Geldstrafe
  2. Wenn man sich das ansähe, sähe das sicher lustig aus
  3. Da können Ausweise hin und her geschickt werden noch und nöcher. Wenns um ne Fahrereigenschaft geht, möchte der Richter alle Beteiligten persönlich sehen. Die Befreiung seh ich da nicht. Das kriegt man aber nicht so ohne weiteres. Der Richter muss da selber Zweifel haben. Sonst hört der Antragsteller möglicherweise das: "Zur Wahrheitsfindung nicht erforderlich - abgelehnt" Möglicherweise ist ein Anthropologe bereist in der Verhandlung und macht das Gutachten während der Verhandlung. Passiert hier oft.
  4. Ja gerne. Wenn du das so freimütig anbietest. Der hält das hier nicht aus. Das ist der Forentroll Gruß
  5. Was hast du denn erreicht? Einstellung oder ein Freispruch? Und ein feuchter Schlüpfer. Gruß
  6. Definiere "in der Nähe" Hochhaus Gruß
  7. Du weißt doch genau, dass ich für dich nicht einen Finger krümme.
  8. Das "vielleicht" kannst du nur aufdrüseln, wenn du genau dort nachfragst
  9. Was willste denn dann mit Rechtsmitteln erreichen? Für einen evtl. zu beauftragenden Anwalt immer. Für dich ist das eher zweifelhaft. Das ist auch nicht erforderlich oder zwingend und macht die Messung oder den Bußgeldbescheid nicht anfechtbar. Nehmen wir mal an, du wüsstest welches Gerät dass konkret war ..... welche Schlußfolgerung zögest du als Laie aus der Erkenntnis? Wenn das Foto so gross ist, das du die Datenfelder oben und unten lesen kannst....da steht das Gerät drin (sogar mit der Gerätenummer) Gruß
  10. Kommt darauf an, wie man "Erfolg" definiert. Diese Aktion zeigt nur mal wieder, dass das ist eine Gruppe von Straftätern ist und sonst nichts. Gruß
  11. Du hast halt nichts sinnvolles geschrieben
  12. Du bist also auch nur ein Schaumschläger und Luftbläser
  13. Moin Moin Du entwickelst dich zum Totengräber - oder besser formuliert zum Leichenschänder. Du hast meine Frage von vor 2,5 Jahren noch nicht beantwortet und kommst mit einer neuen. Nur gut dass meine alte Frage hier auch passt: Gruß
  14. Als Überholer oder als überholter? Man könnte das mit Fotos machen. es werden sicher größenmäßig bestimmte Objekte in einem foto sein, aus denen sich der Abstand ermitteln läßt - Kennzeichen oder evtl. Gehwegplattengrößen. Ob das aber gerichtsfest ist...keine Ahnung Gruß
  15. Moin Moin Möglich ist alles. Aber Schwarzlichtblitzer auf freier Strecke sind eher unüblich. Je nach dem wie die Lichtverhältnisse sind, ist ein Blitz gar nicht erforderlich. Läßt vermuten, dass du kein unbeschriebenes Blatt bist in Flensburg. Dann gibst du halt an, der Fahrer gewesen zu sein und schreibst deine Personalien in den Bogen. Das Freitextfeld für den Sachverhalt läßt du dann unbenutzt. Dadurch hast du keinen Nachteil aber erreichst, dass die Polizei nicht bei Nachbarn oder beim Arbeitgeber auftaucht. gruß
×
×
  • Create New...