Zum Inhalt wechseln


Foto

Urbane Arroganz


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
163 Antworten in diesem Thema

#101 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 29 Juli 2019 - 10:44

 

Ok. Und wo hat da was funktioniert? Ich meine quasi im Kern?! Es hat rein gar nichts funktioniert, wenn man es genau betrachtet.

Bei der erhöhten Besteuerung der Alcopops (zu deren Problematik genügend Berichte verfügbar sind) ging es ganz wesentlich darum, daß Konsumverhalten der Jugendlichen zu beeinflussen. Das hat nachweislich ganz wunderbar funktioniert. Um nichts anderes ging es (also um die Lenkungswirkung von Steuern).
 

 

...auch das ist mal wieder ein phantastisches Beispiel für ideologisch motivierte selektive Wahrnehmung! Oder ist es doch eher eine bewusste Verschleierung von Tatsachen?! (Auch wenn die Alcopops mit dem eigentlichen Thema so gar nichts zu tun haben!)

 

Statistik ist letztlich immer das, was man gerne sehen will!

Deine Statistiken sind für den Sachverhalt Alkoholkonsum und Altersgruppen nur bedingt aussagekräftig! Zum einen werden hier über den Zeitrum nicht die gleichen Personen betrachtet, sondern ganz spezielle Altersgruppen. Nun hat es aber das Leben leider mal so an sich, dass eine Person einer bestimmten Altersgruppe, diese im Laufe der Zeit unweigerlich verlässt, indem er in die nächste Gruppe "aufsteigt"! Somit sagt dieser Vergleich absolut NICHTS über das Konsumverhalten und dessen Veränderung der betrachteten Personen aus!

 

Ist Dir zu kompliziert? Macht nichts! Ich zeig' Dir mal wie ein Schuh draus wird (@Bluey hat's zwar auch schon versucht, aber trotzdem):

Wenn man die "steuernde" Wirkung einer neuen und speziellen Steuer ermitteln will, dann darf man natürlich nicht das betreffende, neu besteuerte Produkt (hier Alcopops) getrennt betrachten und auch nicht unbedingt die Entwicklung des Alkoholkonsums ganz bestimmter Altersgruppen, sondern man betrachte einfach mal den Gesamtkonsum von Alkohol, und das am besten nicht in Form von Umfragen oder sonstigen Studien!

Am Einfachsten befragt man mal die Deutschlandweite Statistik, z.B. zur Konsumentwicklung von reinem Alkohol (https://www.dhs.de/d...en/alkohol.html). Und schon sieht man, dass sich hier seit 2010 so gut wie gar nichts verändert hat! Und wenn ich dann noch lese, dass der Alkoholkonsum in 2018 um 4,9% zugelegt hat (https://www.destatis...19_133_799.html), dann ließe das, mit etwas Boshaftigkeit, eher auf die gegenteilige Wirkung einer solchen Steuer schließen! Ob der Alkohol nun anstatt Alcopos in Form von Bier, Wein, Schnaps oder sonstwas konsumiert wird, spielt für das Ergebnis absolut keine Rolle! Soweit verstanden? SUPER! Geht doch!

 

Der Staat hat lediglich in den freien Markt eingegriffen, ein vermeintlich schädliches Produkt somit mehr oder weniger vernichtet und damit den Weg für andere aber ganz sicher nicht minder schädliche Produkte freigemacht! Tolle Leistung!

Na dann (leicht abgewandelt): "Ein Prooosit, ein Prohosit, der Dümmlichkeit!"



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#102 wolle63

wolle63

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 646 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 29 Juli 2019 - 14:22

Hi,

Themenwechsel: Hat schon jemand einen Weihnachtsbaum?

Grüße
Wolle

#103 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 01 August 2019 - 11:06

 

Das Klima zu "schützen" würde also bedeuten das Wetter zu schützen und somit natürlich auch zu beeinflussen.

Hast Du das aus einer Deiner Qualitätsmedien oder ist Dir der Unsinn ganz allein eingefallen?

 


Nö, dafür reicht im allgemeinen das Schulwissen aus, wenn man verstanden hat, dass Klima nichts weiter als die statistische Zusammenfassung wetterbedingter Parameter über einen Zeitraum von mindestens 30 Jahren ist!

 

 

Und ja, auch der Mensch hat alleine durch seine Existenz sicherlich einen gewissen Einfluss auf das Klima!

Nö. Keine gewissen, sondern den entscheidenden und bekanntermaßen schlechten.

 


Und das hast Du selbst herausgefunden? Oder gibt es dafür einen klaren Beleg, Du weißt schon - eine Quelle, einen Link, am besten aus dem letzten AR des IPCC! Da wird das doch bestimmt genau so drin stehen, dass der Mensch mit seinem anthropogenen CO2 den entscheidenden Anteil am aktuellen Klimawandel verursacht?

 

Also ich meine mich zu erinnern, dass dort aktuell von einer Klimasensibilität von 1,5 bis 4,5 Grad Temperaturanstieg je Verdoppelung des atmosphärischen CO2-Anteils ausgegangen wird!? Satte 3 Grad Spanne! Das klingt jetzt nicht unbedingt nach eindeutig belegten und gesicherten Erkenntnissen! Aber das tangiert Dich und die anderen Apokalyptiker sicher nur äußerst peripher, gelle?!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#104 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 01 August 2019 - 20:01

Das einzige, was aus meiner Sicht hier bewiesen wurde, ist, daß lediglich die, die es sich nicht mehr leisten können oder ggf. wollen, durch diese Steuererhöhung gelenkt wurden. Da die Jugend aber im allgemeinen eine mehr oder weniger homogene Masse darstellt, die in weiten Teilen lediglich ihr Taschengeld zur Verfügung hat, ist es auch nicht verwunderlich, daß hier die Masse entsprechend gleich reagiert hat.

Genau das war beabsichtigt.
 

Daraus aber den Rückschluß zu ziehen, Steuererhöhungen würden grundsätzlich in diesem Sinne und vielleicht auch Ausmaß eine Lenkungswirkung entfalten, halte ich für falsch!

Man kann natürlich Fakten ignorieren. Das ändert aber nichts an den Fakten.
 

Der aktuelle Stand ist wichtig.

Die Entwicklung hin zum aktuellen Stand bezgl. des Alkoholkonsums Jugendlicher und junger Erwachsener zeigt immer noch diese Grafik, eine (auch zeitmäßig) verkürzte Darstellung findest Du immer noch hier.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#105 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 August 2019 - 06:58

 

Daraus aber den Rückschluß zu ziehen, Steuererhöhungen würden grundsätzlich in diesem Sinne und vielleicht auch Ausmaß eine Lenkungswirkung entfalten, halte ich für falsch!

Man kann natürlich Fakten ignorieren. Das ändert aber nichts an den Fakten.

 


...und warum ignorierst Du die Fakten zum absoluten Alkoholkonsum dann???
 

 

Der aktuelle Stand ist wichtig.

Die Entwicklung hin zum aktuellen Stand bezgl. des Alkoholkonsums Jugendlicher und junger Erwachsener zeigt immer noch diese Grafik, eine (auch zeitmäßig) verkürzte Darstellung findest Du immer noch hier.

 


...und dann bist Du wohl der Meinung, dass die Personen aus den AG 12/17 und 18/25 von 1973 immer noch dieselben sind wie heute??? Na dann würde ich ja immer noch in der ersten Gruppe verweilen! Ob ich das so gut fände?!

 

Deine Grafiken zeigen lediglich, dass die Befragten (wie viele wurden wo, wann und von wem befragt, wer hat sie wie ausgewählt und wie ihr tatsächliches Alter überprüft, wie lauteten die Fragen...?)  aus den Altersgruppen diese Angaben machten. In wieweit diese mit der Realität übereinstimmen. mag jeder für sich selbst bewerten!

 

Die Zahlen des absoluten Alkoholkonsums in D basieren hingegen auf Auswertung der entsprechenden Umsatzzahlen und Steuereinnahmen! Und die sind deutlich valider als Umfragen, wobei es auch hier noch mit Sicherheit eine nicht unerhebliche Dunkelziffer infolge von nicht deklarierten Einfuhren aus dem Ausland geben dürfte.



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#106 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.819 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 02 August 2019 - 14:02

Genau das war beabsichtigt.

Ich glaube nicht, daß eine Verlagerung beabsichtigt war.
 

Man kann natürlich Fakten ignorieren. Das ändert aber nichts an den Fakten.

Ja, man kann es sich natürlich auch so lange hin und her basteln, bis es die eigene Sichtweise bestätigt. Ich wüßte nicht, wo ich irgendwelche Fakten ignoriert hätte.
 

Die Entwicklung hin zum aktuellen Stand bezgl. des Alkoholkonsums Jugendlicher und junger Erwachsener zeigt immer noch diese Grafik, eine (auch zeitmäßig) verkürzte Darstellung findest Du immer noch hier.

Aha. Und die aktuelle Entwicklung zeigt offenbar eben nicht, daß die Jugend weniger Alkohol konsumiert! Deine Grafiken sind ja recht hübsch. Aber frag doch mal unter Jugendlichen rum: ich kenne niemanden, der da sagt: "Jau, wir trinken deutlich weniger!" NIEMNAND!
Wenn ich meine Söhne mal so in dieser Richtung befrage, bekomme ich immer zu hören: es wird gesoffen bis zum Abwinken.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#107 wolle63

wolle63

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 646 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 August 2019 - 15:10

Schulligung, bin ich hier bei *hicks* den anonymen Alloholikern oder im Radarforum?

Grüße
Wolle

#108 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 02 August 2019 - 15:20

@wolle63, ist das ein Unterschied?
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#109 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 02 August 2019 - 22:34

Ich glaube nicht, daß eine Verlagerung beabsichtigt war.

Hat jemand etwas anderes behauptet? Alcopops wurden unter Jugendlichen zum Renner, weil sie vergleichsweise günstig waren und der Alkohol in dem süßen Zeug nicht so stark und unangenehm durchschmeckte. Die Politik hat dann verhältnismäßig schnell reagiert und den Konsum durch die Steuererhöhung teurer gemacht. Das Ergebnis ist bekannt und war genau so gewünscht. Von einer Verlagerung war nie die Rede.
 

Ich wüßte nicht, wo ich irgendwelche Fakten ignoriert hätte.

Stand da: das, was Du für falsch hältst.
 

Und die aktuelle Entwicklung zeigt offenbar eben nicht, daß die Jugend weniger Alkohol konsumiert!

Ich gebe ja gern zu, daß Mathe nicht unbedingt meine Stärke ist. Aber das 8,7 nicht weniger ist als 25,4 - das hätte ich selbst stark alkoholisiert nicht behauptet.
 

Deine Grafiken sind ja recht hübsch.

Das sind nicht meine, sondern die der Tagesschau auf Grundlage von Daten der BzgA.
 

Aber frag doch mal unter Jugendlichen rum: ich kenne niemanden, der da sagt: "Jau, wir trinken deutlich weniger!" NIEMNAND!
Wenn ich meine Söhne mal so in dieser Richtung befrage, bekomme ich immer zu hören: es wird gesoffen bis zum Abwinken.

Wahrscheinlich hast Du tatsächlich völlig recht, Deine Söhne haben den Überblick über 48 Jahre Entwicklung und die BzgA lügt, weil Helmut Kohl oder so das so wollte.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#110 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.385 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 07 August 2019 - 06:30

. Der Klimawandel in der jetzigen Form ist eben nicht nur Natur, sondern ganz wesentlich menschengemacht. Und genau das ist das Problem.

@biber: Wer hat dies wie wo nachgewiesen?

:nolimit:

@mods: Die Hervorhebung ist aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung und der Blindheit von @biber angemessen.


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#111 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.385 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 11 August 2019 - 07:02

@all: Vielleicht kann mich jemand zitieren (#110), wer nicht auf der Ignore-Liste von @biber steht? Danke!

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#112 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 04 September 2019 - 12:00

Man hört und liest immer öfter, daß durch die Windkraftanlagen Vögel und andere fliegende Tiere verletzt oder getötet werden. Aber auch Landlebewesen, so zB der Mensch, werden mitunter arg beeinträchtigt. Das alles ist völlig ok. Keine kritischen Stimmen von den Öko-Aktivisten. Wird da vllt mal wieder mit zweierlei Maß gemessen? Oder wird das nur temporär ignoriert, damit man übermorgen auch noch (oder wieder) etwas hat, worauf man sich stürzen kann?!

 

Ich muss mal diesen Teilbereich der Diskussion noch einmal hervorkramen.

Auch wenn diese Aussage immer wieder gerne durch die Windkraft-Lobby und viele Klima-Aktivisten gerne bestritten wird (gelle @Biber?), finde ich doch sehr aufschlussreich, dass nun gerade diese Windkraft-Lobby dazu ansetzt, den Artenschutz zum Vorteil von WKA auszuhebeln. Frei nach dem Motto: "Windenergie ist Klimaschutz, und Klimaschutz ist Artenschutz!" - auch wenn dabei tausende Vögel und Fledermäuse sowie Milliarden von Insekten getötet werden.

Habt euch ma nich so! Iss ja für 'ne jute Sache!

 

Mehr dazu in diesem sehr interessanten Artikel: https://www.welt.de/...aufweichen.html (und nicht die Kommentare zum Artikel vergessen!)

 

Was ich mich dabei frage: Wo ist da eigentlich die sich glorreich durch die Lande klagende Deutsche UMWELTHILFE (DUH)? Aber so sind'se, die Öko-Populisten! Lieber ein paar fiktiv verkürzten Lebensstunden durch NOx hinterherjagen um Diesel aus den Städten zu verbannen, oder gar mal kurzerhand einen kompletten Tagebau stilllegen (Jänschwalde), aber jährlich viele tausend tote Tiere sind nicht interessant.

 

DAS finde ICH nun wieder sehr interessant und vor allem aufschlussreich! Zeigt sich doch hier das wahre Gesicht der ganzen Öko-Klima-Hysterie-Fraktion!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#113 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 04 September 2019 - 12:32

Huch, und gerade noch das hier gefunden: Grüne Heuchelei - Windkraft ja bitte - aber auf keinen Fall vor meiner eigenen Tür! Passt auch so schön zum Thema...

 

https://www.eike-kli...-eigener-naehe/

 

Und da @Biber wegen der Quelle bestimmt gleich wieder Hitzepickel bekommt, hier speziell für ihn noch ein Link zum Original...

https://www.theaustr...ad4dddae68fb440

 

Wie dem auch sei, aufschlussreich über die Diskrepanz von Reden und Handeln in dieser Kaste ist es allemal!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#114 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.434 Beiträge

Geschrieben 04 September 2019 - 15:13

hahaha unser Bandit,   dein Artikel aus Australien ist hinter einer paywall, da muss man gar nicht ausser Lande gehen. Das ist doch hier genauso, natürlich sollen die Windräder nicht direkt vor der Haustüre stehen, Ich nehme an dass auch Du, Bandit, nicht direkt neben der Autobahn, oder einem Motorprüfstand wohnen willst.   In Hessen zB ist ein Mindestabstand von Windrad zu nächsten bewohnten Siedlung auf 1000 Meter festgelegt, andere Länder haben da andere Werte.   Das hat den Effekt, dass im relativ dicht besiedelten Gebieten überhaupt kein Windrad mehr aufgestellt werden kann. 

 

 

Aber etwas offtopic habe ich die Frage, ob Dir Bandit auch aufgefallen ist, dass nach eine längeren Autobahnfahrt die Windschutzscheibe kaum noch Insekteneinschläge aufweist. Vor vielleicht 20 Jahren war nach 500 km die Scheibe voll toter Insekten, und heute nur noch ein winziger Bruchteil.   Meinst Du auch das wäre ein natürlicher Prozess, dass es kaum mehr Insekten gibt?   

 

Insekten sind in der Nahrungskette auf dem Speiseplan von Autos, nein, von Vögeln, die jetzt natürlich auch weniger werden. Und so geht das weiter....


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#115 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.216 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 04 September 2019 - 18:32

hahaha unser Bandit,   dein Artikel aus Australien ist hinter einer paywall, da muss man gar nicht ausser Lande gehen. Das ist doch hier genauso, natürlich sollen die Windräder nicht direkt vor der Haustüre stehen, Ich nehme an dass auch Du, Bandit, nicht direkt neben der Autobahn, oder einem Motorprüfstand wohnen willst.   In Hessen zB ist ein Mindestabstand von Windrad zu nächsten bewohnten Siedlung auf 1000 Meter festgelegt, andere Länder haben da andere Werte.   Das hat den Effekt, dass im relativ dicht besiedelten Gebieten überhaupt kein Windrad mehr aufgestellt werden kann. 

 

 

Aber etwas offtopic habe ich die Frage, ob Dir Bandit auch aufgefallen ist, dass nach eine längeren Autobahnfahrt die Windschutzscheibe kaum noch Insekteneinschläge aufweist. Vor vielleicht 20 Jahren war nach 500 km die Scheibe voll toter Insekten, und heute nur noch ein winziger Bruchteil.   Meinst Du auch das wäre ein natürlicher Prozess, dass es kaum mehr Insekten gibt?   

 

Insekten sind in der Nahrungskette auf dem Speiseplan von Autos, nein, von Vögeln, die jetzt natürlich auch weniger werden. Und so geht das weiter....

Wobei, genau weiß bisher keiner, woher das Insektensterben kommt.Denn Pflanzengifte wurden schon vor Jahrzehnten massiv angewandt und die Dosierungen wurden eigentlich immer kleiner.

Kann es nicht auch sein,dass hier ein bestimmter Prozentsatz digitale Mikrowellenstrahlung allüberall überschritten wurde - und das diesen Lebewesen massiv schadet - z.B. bei der Fortpflanzung ?

Ob die Industrie jemals gewillt ist, das heraus zu finden, wage ich zu bezweifeln.



#116 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 September 2019 - 08:30

hahaha unser Bandit,   dein Artikel aus Australien ist hinter einer paywall,


...hm, vormittags hat er noch funktioniert, jetzt Zahlemann & Söhne! 
 

Aber etwas offtopic habe ich die Frage, ob Dir Bandit auch aufgefallen ist, dass nach eine längeren Autobahnfahrt die Windschutzscheibe kaum noch Insekteneinschläge aufweist. Vor vielleicht 20 Jahren war nach 500 km die Scheibe voll toter Insekten, und heute nur noch ein winziger Bruchteil.   Meinst Du auch das wäre ein natürlicher Prozess, dass es kaum mehr Insekten gibt?


...vor 20 Jahren hatten die PKW auch überwiegend noch den CW-Wert einer Schrankwand. Ich könnte wir vorstellen, dass die immer besseren CW-Werte dazu beitragen, dass die Luft besser um die Fahrzeuge herum geleitet wird und somit Insekten dem Aufprall eher entkommen können. Motorradfahrer putzen ihre Visiere deutlich häufiger.

 

 

Das Problem hat sich sicher auch zu den Windrädern hin verlagert. Oder warum gibt es inzwischen ein neues Gewerk der "Flügelreiniger" (oder sollte man sagen: Tatortreiniger?), die die Windräder in regelmäßigen Abständen von toten Insekten befreien, damit der Wirkungsgrad nicht komplett verloren geht?

 

Insekten sind in der Nahrungskette auf dem Speiseplan von Autos, nein, von Vögeln, die jetzt natürlich auch weniger werden. Und so geht das weiter....

...und gerade die Insekten-Schredderei an Windrädern lockt wiederum deren Freßfeinde an (z.B. andere Insekten sowie Fledermäuse und kleinere Vögel), die dann selbst auch schnell Opfer der Windflügel werden, was dann vermehrt Greifvögel anlockt mit dem bekannten Ergebnis.

 

Edit: PS @Zorro69: Mein Nick kommt nicht von Räuber Hotzenplotz und auch nicht von meiner Haarfarbe. Der Bezug kommt vom Anlass meiner damaligen Anmeldung am RF - einer silbernen Susuki Bandit S! Also bitte!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#117 KlausK

KlausK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.283 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Braunschweig

Geschrieben 05 September 2019 - 11:59

...
Aber etwas offtopic habe ich die Frage, ob Dir Bandit auch aufgefallen ist, dass nach eine längeren Autobahnfahrt die Windschutzscheibe kaum noch Insekteneinschläge aufweist. Vor vielleicht 20 Jahren war nach 500 km die Scheibe voll toter Insekten, und heute nur noch ein winziger Bruchteil.   Meinst Du auch das wäre ein natürlicher Prozess, dass es kaum mehr Insekten gibt?   
 ...


Kann ich nicht bestätigen.

#118 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.522 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 05 September 2019 - 13:03

Moin Moin

 

 

 dass nach eine längeren Autobahnfahrt die Windschutzscheibe kaum noch Insekteneinschläge aufweist. 

Die kleben heutzutage an der Seitenscheibe

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#119 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 04 November 2019 - 12:02

 

Der Vergleich zwischen über Millionen Jahre hinweg strahlendem Atommüll, für dessen Endlagerung es m.W. weltweit noch immer keine Lösung gibt, und Windräderflügeln ist wohl kaum ernstgemeint. Wenn ich mich recht entsinne, hatte ich bereits bei der ersten Diskussion einen Artikel verlinkt, in dem über die Entwicklung des Recyclings der Anlagen berichtet wurde. Die Gefahr, daß durch Windräder Plastik in die Nahrungskette gelangt, kann ich aktuell nicht erkennen. Gleiches gilt für die Kühe: wo genau sind diese Felder, auf denen sich Überreste einer Windkraftanlage befinden und von der deshalb Kühe ausgesperrt wurden?
 

...was vor einiger Zeit hier bereits diskutiert wurde und so manch unverbesserlicher Ideologe (oder eher Fanatiker) nicht wahrhaben wollte, wird nun - oh Wunder - sogar durch eine wissenschaftliche Studie im Auftrage des UBA bestätigt:

 

Das Problem des WKA-Schrotts ist bisher komplett offen und ungelöst! Und das ein Jahr bevor die ersten Anlagen aus der 20-jährigen Förderung herausfallen und damit endgültig unrentabel werden!

 

Diese Artikel fasst die gravierendsten Entsorgungsprobleme der Windindustrie sehr treffend zusammen...

 

https://www.welt.de/...ergiewende.html

 

Man rechne allein im kommenden Jahr mit 50.000 t GFK-Schrott (in der Spitze sogar 70.000 t) und stellt nun ganz entsetzt fest, dass man überhaupt keinen Plan hat, wie damit umzugehen sei!

 

Es ist wirklich sehr empfehlenswert, diesen Artikel mal in Ruhe bis zum Ende zu studieren! Vielleicht hilft es ja nun dem Einen oder Anderen beim Erkennen des ökologischen und ökonomischen Wahnsinns dieser Form der Energiegewinnung. (Bei @Biber habe ich allerdings diesbezüglich jede Hoffnung verloren)

 

Und nochmals stelle ich die Frage: Wo ist im Zusammenhang mit den sog. "Erneuerbaren" das sonst so viel gepriesene und hoch gelobte "Vorsorgeprinzip" geblieben? Oder gilt das etwa nur bei zu diskreditierenden und schlecht zu redenden Technologien (wie z.B. Kernkraft, Verbrennungsmotor, Gentechnik, Pflanzenschutzmittel, ...)?

 

Ganz im Gegenteil: So forderte die Windindustrie erst jüngst auf dem "Windgipfel" eine weitere Lockerung der lästigen Vorschriften in Bezug auf Artenschutz, Anwohnerschutz, Genehmigungs-/Klagerecht  und Entsorgung. Schließlich rettet man ja nicht weniger als die ganze Welt! Da kommt's auf den einen oder anderen Kollateralschaden nicht an, man muss schon das "Große-Ganze" sehen!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#120 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 20 November 2019 - 11:22

Das hier...

 

https://www.mopo.de/...ischer-33490228

 

...passt doch ganz hervorragend zum Thema "Urbane Arroganz".

 

Freitags mit fff die Schule schwänzen und dafür dann Klassen-"Fahrten" mit dem Flugzeug unternehmen. Noch verlogener und arroganter geht's ja wohl kaum. Aber von den Anderen lauthals und wild hüpfend Verzicht und Askese fordern.

 

Und nun darf man mal spekulieren, welcher Klientel die Eltern angehören, die dafür gerne 1000 € locker machen?! Ich würd' mal tippen, da sind überproportional viele Grün-Wähler dabei.



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#121 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.819 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 21 November 2019 - 15:52

Ich würde eine Wette eingehen: man nehme den Schülern ihr Handy weg, gewohnte Fahrten zu Freunden/innen mit dem Familienauto werden gestrichen, Klassenfahrten nur noch zu Zielen, die mit Bus und/oder Bahn erreichbar sind. Und dann stoppen wir mal die Zeit, wie lange es wohl dauert, bis genau diese Schüler/innen, die sich gern freitags mit Schildern und lauthals schreiend in der Öffentlichkeit präsentieren, von dem ganzen Klimahype nichts mehr wissen wollen. Ich glaube, das wird nicht sonderlich lange dauern!

Wer von anderen die Abkehr von Liebgewonnenem, von der Nutzung von Auto (mit Verbrenner) und Flugzeug etc. einfordert, der (natürlich auch die) sollte zuallererst als gutes, nein, sogar als bestes Beispiel voranschreiten.
  • KlausK gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#122 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 21 November 2019 - 23:14

(...)

Ich wette darum: wenn die Schüler und alle anderen, die dazugehören, ihr Handy abgäben, gewohnte Fahrten zu Freunden/innen mit dem Familienauto würden gestrichen, Klassenfahrten nur noch zu Zielen, die mit Bus und/oder Bahn erreichbar sind und sie würden immer noch für - nicht nur - ihre Zukunft und gegen die drohende Klimakatastrophe demonstrieren: dann stoppen wir mal die Zeit, wie lange es wohl dauert, bis genau diese Schüler/innen und alle anderen, die dazugehören, sich von ignoranten Erwachsenen wie Dir irgendwelche anderen komischen Forderungen anhören müssten, damit Du und andere Ignoranten sich auf keinen Fall inhaltlich mit dem Thema auseinandersetzen müssen. Ich glaube, das wird nicht sonderlich lange dauern!


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#123 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.819 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 21 November 2019 - 23:22

...

Du kannst Dir Deine selten dämlichen Beleidigungen dort hinstecken, wo die Sonne nicht scheint. Ich werde Dich nicht so wie manch anderen auf die Ignore-Liste setzen (leider ist es ja mal wieder so weit, daß Gründe dafür mehr als genug vorliegen), aber ich werde auf diese Deine blöde Art nicht weiter eingehen.
  • gery41 gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#124 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 21 November 2019 - 23:35

Du kannst Dir Deine selten dämlichen Beleidigungen dort hinstecken, wo die Sonne nicht scheint. Ich werde Dich nicht so wie manch anderen auf die Ignore-Liste setzen (leider ist es ja mal wieder so weit, daß Gründe dafür mehr als genug vorliegen), aber ich werde auf diese Deine blöde Art nicht weiter eingehen.

Ach Du liebe Zeit. Du mußt ja ausgesprochen schlechte Tage gehabt haben oder noch haben. Tut mir leid, konnte ich wirklich nicht ahnen. Also ignorier meinen Beitrag einfach und sag Bescheid, wenn es Dir wieder besser geht und Dich die Spiegelung Deiner eigenen Beiträge nicht mehr so aus der Bahn wirft.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#125 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.819 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 22 November 2019 - 00:28

Zeit

Mit diesen Albernheiten kannst Du mich nicht locken.

Du mußt ja ausgesprochen schlechte Tage gehabt haben oder noch haben. Tut mir leid, konnte ich wirklich nicht ahnen. Also ignorier meinen Beitrag einfach und sag Bescheid, wenn es Dir wieder besser geht und Dich die Spiegelung Deiner eigenen Beiträge nicht mehr so aus der Bahn wirft.

1. Du mußt nicht immer von Dir auf andere schließen.
2a. glaub ich zwar nicht, aber geschenkt.
2b. doch, hättest Du können. So dösig bist Du nicht, daß Du nicht über die Wahl und Wirkung Deiner Worte nachdenkst bzw. Bescheid weißt.
3. da kannst Du sicher sein, daß ich nicht nur das ignoriere.
4. ähm, nö. So wichtig bist Du mir nicht, als daß ich Dir für irgendwas Bescheid geben müßte oder würde. Letzteres ist eh der Witz des Jahrhunderts und mal wieder die Dir eigene und hinlänglich bekannte Rhetorik. Bisweilen doch ziemlich billig.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#126 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 November 2019 - 08:33

Ich wette darum: wenn die Schüler und alle anderen, die dazugehören, ihr Handy abgäben, gewohnte Fahrten zu Freunden/innen mit dem Familienauto würden gestrichen, Klassenfahrten nur noch zu Zielen, die mit Bus und/oder Bahn erreichbar sind und sie würden immer noch für - nicht nur - ihre Zukunft und gegen die drohende Klimakatastrophe demonstrieren:

...hach jaaa, daisserwieder, der @Biber! Aber Du kennst schon noch den Unterschied zwischen Theorie und Praxis? (In der seligen DDR wurde diese Frage übrigens sehr treffend mit: "Ja, das eine ist Marx, das andere ist Murks!" beantwortet)

Deine Theorie (oder auch These) müsste sich erst einmal in der Praxis (also im Leben, nicht irgendwelche Computermodelle) belegen/beweisen lassen. Und da sehe ich den Murks in Deiner Annahme, denn bisher wird von keinen entsprechenden "Entwicklungen" bei unserer Jugend berichtet (eher im Gegenteil, wie wir in dem verlinkten Artikel lesen konnten). Dass die fff-Demos unvermindert weiter gehen sollen, davon wurde gerade heute früh im Radio berichtet.
 

dann stoppen wir mal die Zeit, wie lange es wohl dauert, bis genau diese Schüler/innen und alle anderen, die dazugehören, sich von ignoranten Erwachsenen wie Dir irgendwelche anderen komischen Forderungen anhören müssten, damit Du und andere Ignoranten sich auf keinen Fall inhaltlich mit dem Thema auseinandersetzen müssen. Ich glaube, das wird nicht sonderlich lange dauern!

...und auch hier ist Deine "Prognose" wohl eher Murks, denn bisher ist es doch eher so, dass die (fff-/XR-) "Jungen" Forderungen an die "Alten" stellen, dass die gefälligst ihre Zukunft zu "retten" haben. Früher war es immer so gewesen, dass die "Alten" in jeder Generation die Grundlagen für das Leben der "Jungen" geschaffen haben. Die eigene Zukunft mussten die "Jungen" jedoch immer selbst gestalten. Ganz besonders gut gelang es den "Jungen", die durch eigene und umfassende Bildung ihren Horizont erweiterten, sich durch Forscherdrang und Unternehmertum hervor taten.

Aber das soll nun anders sein? Das wird nie und nimmer funktionieren, da die "Alten" i.d.R. naturgemäß vor den "Jungen" die Bühne des Lebens verlassen. Wer darauf abstellt, der bringt den technischen, den wirtschaftlichen und damit ganz besonders den gesellschaftlichen Fortschritt unweigerlich zum Erliegen!

Frei nach dem Motto: "Vorwärts Genossen, es geht zurück!"



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#127 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 November 2019 - 10:01

Mit diesen Albernheiten kannst Du mich nicht locken.

Ich wollte Dich nicht locken.
 

(...)

Wie schön, daß es Dir wieder besser geht. Dann kanst Du ja jetzt anfangen, damit aufzuhören, Dich mit der Person Greta Thunberg zu beschäftigen und Dich stattdessen zu den Inhalten äußern.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#128 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 November 2019 - 10:24

Dann kanst Du ja jetzt anfangen, damit aufzuhören, Dich mit der Person Greta Thunberg zu beschäftigen ...

 

...da Greta sich selbst zur öffentlichen Person macht (schließlich wird sie ja auf gaaar keinen Fall von irgendwelchen Personen im Hintergrund gesteuert), muss sie (und alle ihre Anhänger) auch damit leben, dass sich mit ihrer Person öffentlich auseinander gesetzt wird.

Wer das Eine will, der muss auch die sich daraus ergebenden Randerscheinungen mögen. Da kannst Du jeden Künstler, Politiker, "Influencer" oder sonstige C- bis Z-Promis fragen.



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#129 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.819 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 22 November 2019 - 12:45

Wie schön, daß es Dir wieder besser geht. Dann kanst Du ja jetzt anfangen, damit aufzuhören, Dich mit der Person Greta Thunberg zu beschäftigen und Dich stattdessen zu den Inhalten äußern.

Entgegen Deiner Annahme ging es mir auch vorher schon gut. Und womit ich mich beschäftigen möchte, das, mein lieber @biber, darfst Du getrost mir überlassen.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#130 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 November 2019 - 14:11

 

Dann kanst Du ja jetzt anfangen, damit aufzuhören, Dich mit der Person Greta Thunberg zu beschäftigen ...

 

...da Greta sich selbst zur öffentlichen Person macht (schließlich wird sie ja auf gaaar keinen Fall von irgendwelchen Personen im Hintergrund gesteuert), ...

 

Ihr Vater ist Eigentümer einer gut florierenden Werbeagentur. Mir tut das, bekanntlich kranke, Mädchen leid. Schlimm ist jedoch, in der Sache hat sie in meinen Augen recht.

Mein persönliches Verhalten werde ich ändern, wenn es alle anderen auch müssen, keinen Moment früher.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#131 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 November 2019 - 15:32


Entgegen Deiner Annahme ging es mir auch vorher schon gut.

Das freut mich. Dein Pöbelbeitrag von gestern nacht lies diese Besorgnis auf jeden Fall zu.
 

Und womit ich mich beschäftigen möchte, das, mein lieber @biber, darfst Du getrost mir überlassen.

Tue ich. Es wäre trotzdem schön, wenn Du Dich an Inhalten und nicht an der Person abarbeitest.
 

Ihr Vater ist Eigentümer einer gut florierenden Werbeagentur.

Das ist mir neu. Woher hast Du diese Information?
 

Mir tut das, bekanntlich kranke, Mädchen leid.

Autismus ist keine Krankheit.
 

Schlimm ist jedoch, in der Sache hat sie in meinen Augen recht.

Was ist daran schlimm? Und wenn sie recht hat, warum kommst Du dann zu dieser Aussage

Mein persönliches Verhalten werde ich ändern, wenn es alle anderen auch müssen, keinen Moment früher.

und machst Dich abhängig von allen (!) anderen?


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#132 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 November 2019 - 15:46

 

...da Greta ...

Ihr Vater ist Eigentümer einer gut florierenden Werbeagentur.

...Svante Thunberg ist Schauspieler, Produzent und Autor (https://de.wikipedia...Svante_Thunberg)

Der mit der Werbeagentur war ein anderer, hab ich aber jetzt nicht genau parat.

Mir tut das, bekanntlich kranke, Mädchen leid.

...da bin ich ganz und gar bei Dir. In jedem anderen Fall würde man sofort sagen, dass das Mädel besonderen Schutz aber keine solche öffentliche Zurschaustellung braucht.

Schlimm ist jedoch, in der Sache hat sie in meinen Augen recht.

...hier bin ich allerdings anderer Meinung.

Sie behauptet u.a., dass "unser Haus brennt", dass wir nur noch 12 Jahre Zeit hätten und dass an allem ausschließlich oder aber zumindest zum weitaus überwiegenden Teil anthropogenes  CO2 Schuld sei.

Für keine dieser drei Behauptungen gibt es derzeit empirische Beweise, oder kennst Du welche? @Biber hat es bisher auch nicht geschafft, solche vorzulegen.

 

Wo ich ihr sehr wohl Recht geben muss, das ist die teilweise rücksichtslose Zerstörung unserer direkten und unmittelbaren Umwelt. Aber das geschieht ja zu einem nicht unerheblichen Teil sogar bewusst und aktiv unter dem Deckmantel eines vermeintlichen Klimaschutzes (z.B. WKA, PV, Kobalt- und Lithiumabbau, ...), aber auch z.B. Plastik und sonstiger Müll in den Ozeanen und vieles mehr.

Mein persönliches Verhalten werde ich ändern, wenn es alle anderen auch müssen, keinen Moment früher.

...ich finde, man kann schon eine ganze Menge machen, um die Umwelt zu schützen ohne dabei in Askese verfallen zu müssen. Und es ist auch schon recht viel erreicht worden.

Nur mal ein Beispiel: Die Energieeffizienz hat sich in den letzten Jahrzehnten in ALLEN gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereichen drastisch verbessert. Ebenso ist die Luft- und Gewässerverschmutzung zumindest in den Industrieländern deutlich zurückgegangen. 

 

Das und vieles mehr sind alles Erfolge, die die "Alten" in den letzten Jahrzehnten errungen haben, um die Welt für die "Jungen" noch besser und lebenswerter zu machen.

 

Und dann stellt Greta sich hin und ruft entrüstet: "How dare you!"

Tja, wie konnten wir und unsere Vorfahren nur? Es gab Zeiten, da hätte sie in ihrem Alter schon mehrere Jahre in irgend welchen Baumwollspinnereien, Bergwerken, der Landwirtschaft oder sonstwo 12 bis 16 Stunden am Tag arbeiten müssen.

 

Wir können und sollten durchaus STOLZ darauf sein, dass unsere Kinder und Enkelkinder das nur aus Geschichtsbüchern kennen - wenn sie sie denn lesen und nicht ihre kostbare Bildungszeit durch sinnloses "Rumstreiken" vergeuden! Anstatt sie darin zu bestärken, dass Schuleschwänzen und Streiken Probleme lösen könnten, sollten wir ihnen klar machen, dass sie und nur sie der Schlüssel für die Lösung zukünftiger Probleme und Herausforderungen sind - und niemand anderes sonst!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#133 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.819 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 22 November 2019 - 15:49

Das freut mich. Dein Pöbelbeitrag von gestern nacht lies diese Besorgnis auf jeden Fall zu.

Wott???? Leidest Du jetzt unter Demenz? Wer hat denn wohl gepöbelt?! Halte Dich ganz einfach an einfachste Regeln zwischenmenschlichen Umgangs (nennt sich auch "höflich und respektvoll"), dann klappt's beim nächsten Mal vielleicht etwas besser und Du mußt nicht über angebliche Pöbelbeiträge jammern.
 

Tue ich. Es wäre trotzdem schön, wenn Du Dich an Inhalten und nicht an der Person abarbeitest.

Fein. Dann wirst Du mich sicherlich künftig von solchen Äußerungen verschonen. Und ich wiederhole mich gern noch einmal, da Du es ja offenkundig einfach nicht kapieren willst: was ich mache, woran ich mich abarbeite, entscheide einzig und allein ich, nicht Du. Wäre doch schön, wenn Du das künftig auch beachten würdest.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#134 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 November 2019 - 15:58

 Es wäre trotzdem schön, wenn Du Dich an Inhalten und nicht an der Person abarbeitest.

 

...na dann: Rann an de Bouletten! (wie der Berliner zu sagen pflegt)

 

Dann kannst Du Dich zu meinem vorherigen Post ja sicherlich inhaltlich äußern?! Schließlich bin ich dort auf drei wesentliche "Greta'sche" Inhalte eingegangen.

 

Ich bin gespannt wie'n Flitzebogen.



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#135 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 November 2019 - 16:30

@Silver BanditS, Gretas Vater ist — auch — Schauspieler, aber auch Geschäftsführer, vermutlich Eigentümer zweier Firmen.  In wie weit man ihr „Anders sein“ als Krankheit bezeichnet ist mir als Laie recht gleichgültig, nur Sie gehört in eine geschützte Umgebung, kein öffentlicher Aufritt.

 

Und das es einen von Menschen verursachten Klimawandel gibt ist für mich  unstreitig, ändern werde ich mich aber trotzdem nicht.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#136 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 November 2019 - 20:28

Wott???? Leidest Du jetzt unter Demenz? Wer hat denn wohl gepöbelt?! Halte Dich ganz einfach an einfachste Regeln zwischenmenschlichen Umgangs (nennt sich auch "höflich und respektvoll"), dann klappt's beim nächsten Mal vielleicht etwas besser und Du mußt nicht über angebliche Pöbelbeiträge jammern.

Ich jammere nicht. Auf Deine Pöbeleien - oh, Verzeihung, auf Deinen höflichen und respektvollen Text, der einfachsten Regeln des zwischenmenschlichen Umgangs entspricht

Du kannst Dir Deine selten dämlichen Beleidigungen dort hinstecken, wo die Sonne nicht scheint. (...) auf diese Deine blöde Art nicht weiter eingehen.

habe ich Dir nur meine Sorge um Deinen Zustand mitgeteilt. War Dir nicht recht - Dein gutes Recht.
 

Und ich wiederhole mich gern noch einmal, da Du es ja offenkundig einfach nicht kapieren willst: was ich mache, woran ich mich abarbeite, entscheide einzig und allein ich, nicht Du. Wäre doch schön, wenn Du das künftig auch beachten würdest.

Ich habe das nie missachtet. Ich habe Dir nur mitgeteilt, was ich für den Fortgang der Diskussion für hilfreich hielte. Du wirst mir sicher zugestehen, daß ich auch zukünftig selbst darüber entscheide, ob und was ich jemandem vorschlage.
 

Gretas Vater ist — auch — Schauspieler, aber auch Geschäftsführer, vermutlich Eigentümer zweier Firmen.

Vielleicht hast Du ja meine Frage in #131 übersehen. Also sicherheitshalber nochmal: woher hast Du diese Informationen? Und wer vermutet da irgendwas?
 

In wie weit man ihr „Anders sein“ als Krankheit bezeichnet ist mir als Laie recht gleichgültig, nur Sie gehört in eine geschützte Umgebung, kein öffentlicher Aufritt.

Wenn Du als Laie keine Ahnung hast, solltest Du Dich informieren, wie Fachleute das beurteilen bzw. in diesem Fall benennen und das dann übernehmen. Das hat auch was mit Respekt den Betroffenen gegenüber zu tun.

Das mit der geschützten Umgebung und dem öffentlichen Auftritt ist sicher sehr fürsorglich gemeint. Ich bezweifle, daß sie das auch für nötig hält.
 

Und das es einen von Menschen verursachten Klimawandel gibt ist für mich unstreitig, ändern werde ich mich aber trotzdem nicht.

Inkonsequent, aber immerhin ehrlich. Die Generationen nach Dir werden es Dir nicht danken.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#137 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 November 2019 - 21:17

@Biber, leicht arrogant heute? 
Ich habe meine Information in der Regel aus der WAZ, WDR, ARD, oder ZDF. Eine Medizinische Ausbildung und Information interessant mich nicht, ich habe medizinisch hochgradig vorbelastete Freunde. Wenn die beim Frühstück loslegen ist das Frühstück für mich „gelaufen“. (Krebs und Intensivmedizin Spezialisten.)

 

Bei Wikipedia werden z.B. 2 Firmen unter Gretas Vater aufgeführt. (Habe ich erst nach deiner Frage nachgesehen)!


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#138 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 November 2019 - 21:18

 

Gretas Vater ist — auch — Schauspieler, aber auch Geschäftsführer, vermutlich Eigentümer zweier Firmen.

Vielleicht hast Du ja meine Frage in #131 übersehen. Also sicherheitshalber nochmal: woher hast Du diese Informationen? Und wer vermutet da irgendwas?
 

In wie weit man ihr „Anders sein“ als Krankheit bezeichnet ist mir als Laie recht gleichgültig, nur Sie gehört in eine geschützte Umgebung, kein öffentlicher Aufritt.

Wenn Du als Laie keine Ahnung hast, solltest Du Dich informieren, wie Fachleute das beurteilen bzw. in diesem Fall benennen und das dann übernehmen. Das hat auch was mit Respekt den Betroffenen gegenüber zu tun.

Das mit der geschützten Umgebung und dem öffentlichen Auftritt ist sicher sehr fürsorglich gemeint. Ich bezweifle, daß sie das auch für nötig hält.
 

...warst Du es nicht, der gerade noch die Diskussion um die Person Greta beendet wissen wollte? Und nun schwafelst Du selbst vortrefflich über ihre Person und deren Familienangehörige? Das nenne ich ja mal konsequent!

 

Aber, wie war das denn nun mit der sachlichen Auseinandersetzung über Gretas Inhalte? Hast Du dazu vielleicht noch etwas erhellendes uns mitzuteilen? Oder lässt Du Dich lieber weiterhin darüber aus, ob andere User (wer könnte da wohl nur gemeint sein?) überhaupt des Denkens fähig seien?!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#139 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 November 2019 - 21:22

@Biber, leicht arrogant heute?

...neeee, der @Biber doch nicht, bie und nimmer! Wie kommst Du denn nur da drauf?

(sorry, der musste)



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#140 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 November 2019 - 22:00

@Biber, leicht arrogant heute?

Nö. Angepisst wie jedesmal, wenn irgendwelche Behauptungen unbelegt und unbelegbar in die Welt geblasen werden.
 

Ich habe meine Information in der Regel aus der WAZ, WDR, ARD, oder ZDF.

Sehr gut. Wo stand da das mit der gut florierenden Werbeagentur?
 

Eine Medizinische Ausbildung und Information interessant mich nicht

Wenn Dich Fakten nicht interessieren, solltest Du wenigstens die Größe haben und Dich bei offenkundigen Fehlern zu irgendeiner Form von Korrektur oder Entschuldigung durchringen (gar nicht erst schreiben wäre natürlich besser).
 

Bei Wikipedia werden z.B. 2 Firmen unter Gretas Vater aufgeführt. (Habe ich erst nach deiner Frage nachgesehen)!

Schön gesehen. Welche davon ist die gut florierende Werbeagentur? Und was haben die Firmen mit den Aussagen von Greta Thunberg zu tun? Wir können das abkürzen: keine und nichts.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#141 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 November 2019 - 22:27

Also doch arrogant.

Für mich sind sogenannte Fachleute, die immer nur mit anderen Fachleuten diskutieren wollen, undemokratische Rechthaber. Demokratie setzt aber voraus, dass die Nichtfachleute überzeugt werden. 
 


  • Bluey und SilverBanditS gefällt das
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#142 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.819 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 22 November 2019 - 22:37

Ich jammere nicht. Auf Deine Pöbeleien - oh, Verzeihung, auf Deinen höflichen und respektvollen Text, der einfachsten Regeln des zwischenmenschlichen Umgangs entspricht

Ach so. Dann war das

sich von ignoranten Erwachsenen wie Dir irgendwelche anderen komischen Forderungen anhören müssten, damit Du und andere Ignoranten

Deine Art, höflich und respektvoll mit anderen umzugehen. Und dann jammerst Du darüber, wenn man es Dir gleich tut. Wer austeilt, sollte auch einstecken können.

Ich habe Dir nur mitgeteilt, was ich für den Fortgang der Diskussion für hilfreich hielte.

Das ist schön für Dich, interessiert aber nicht.

Du wirst mir sicher zugestehen, daß ich auch zukünftig selbst darüber entscheide, ob und was ich jemandem vorschlage.

Aber natürlich. Ich wüßte nicht, wo ich Dir das abgesprochen habe.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#143 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 November 2019 - 22:49

Für mich sind sogenannte Fachleute, die immer nur mit anderen Fachleuten diskutieren wollen, undemokratische Rechthaber. Demokratie setzt aber voraus, dass die Nichtfachleute überzeugt werden.

Du möchtest also mit der der weltweiten Medizinerschaft darüber diskutieren, ob Autismus eine Krankheit ist? Und wenn die dann sagen, daß sie darüber mit einem absoluten Laien nicht diskutieren werden, sind sie undemokratische Rechthaber? Ernsthaft?

Was könnte Dich denn davon überzeugen, daß Du mit Deiner Meinung falsch liegst?

Und nein, Demokratie bedeutet nicht, daß jeder von irgendwas überzeugt werden muß.

Wie sieht es denn nun mit Deiner Behauptung zu der gut florierenden Werbeagentur aus?


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#144 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 November 2019 - 23:33

@Biber, Autismus ist keine Krankheit, glaube ich dir. Ist aber für mich eine Information ohne Wert. Mir tut das junge Mädchen leid, das einem solch ungewöhnliche Medieninteresse ausgesetzt ist.Das ist der Kern meiner Aussage.

Weitere Aussagen zu meinen Informationsquellen werde ich dir nicht geben können, ich habe keine Belege und keine Dokumentation gesammelt.

Ich werde daher die Diskussion mit dir einstellen, ich bin nur ein zeitunglesender, politisch interessierter Mensch. Und diese Meinung ist ja für dich ohne Interesse, schade.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#145 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 November 2019 - 23:58

Autismus ist keine Krankheit, glaube ich dir.

Du sollst mir nicht glauben. Du sollst Dich informieren und überprüfen, wenn Dir jemand sagt Das, was Du da sagst, ist falsch.
 

Ist aber für mich eine Information ohne Wert.

Okay. Dann überleg Dir beim nächsten Mal bitte vorher, ob Du eine für Dich wertlose Information erwähnst (ganz unabhängig davon, ob sie zutrifft oder nicht).
 

Mir tut das junge Mädchen leid, das einem solch ungewöhnliche Medieninteresse ausgesetzt ist.Das ist der Kern meiner Aussage.

Dein gutes Recht. Ich habe allerdings nicht den Eindruck, sie käme damit nicht klar.
 

Weitere Aussagen zu meinen Informationsquellen werde ich dir nicht geben können, ich habe keine Belege und keine Dokumentation gesammelt.

Es gibt keine Belege und Dokumente für Deine Behauptung. Es gibt aber jede Menge Leute, die nicht damit klarkommen, wie eine 16-jährige es problemlos schafft, das Thema Klimawandel auf die weltweite Agenda zu bringen und die z.B. einfach nicht glauben wollen, daß dahinter keine finanziellen Interessen stecken. Anstatt sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen, kübeln sie jede Menge Hass gegen und Dreck über sie in die Welt. Kann man machen, ist dann eben scheiße.
 

Und diese Meinung ist ja für dich ohne Interesse, schade.

Ach bitte. Was soll denn das. Lies' meine Beiträge zu Deinem #130 bzw. #135 nochmal durch und überleg' Dir dann, ob Du vielleicht daneben liegst mit Deiner Aussage.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#146 KlausK

KlausK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.283 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Braunschweig

Geschrieben 23 November 2019 - 09:00

Kurze Ergänzung: sie leidet am Asperger-Syndrom (eine Variante des Autismus) und diese wird durchaus als Krankheit bzw. Gesundheitsproblem gesehen und wird daher auch nach ICD-11 klassifiziert.
  • rth gefällt das

#147 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 23 November 2019 - 10:42

Kurze Ergänzung: sie leidet am Asperger-Syndrom (eine Variante des Autismus) und diese wird durchaus als Krankheit bzw. Gesundheitsproblem gesehen und wird daher auch nach ICD-11 klassifiziert.

Danke für Information.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#148 SNBoris

SNBoris

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 693 Beiträge
  • Location:Berlin

Geschrieben 23 November 2019 - 10:52

Wobei Krankheit selbst als Begriff nicht klar definiert ist.


  • rth gefällt das
-- es gibt nur 10 Gruppen von Menschen... die einen verstehen das binäre System und die anderen nicht --



#149 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.963 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 24 November 2019 - 22:36

Kurze Ergänzung: sie leidet am Asperger-Syndrom (eine Variante des Autismus) und diese wird durchaus als Krankheit bzw. Gesundheitsproblem gesehen und wird daher auch nach ICD-11 klassifiziert.

Ob sie daran leidet, müsste man sie fragen.

Ein Gesundheitsproblem ist nicht zwingend eine Krankheit.

Autismus ist in keinem Fall eine Krankheit.

ICD-11 tritt erst in 2022 in Kraft.

 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#150 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 822 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 25 November 2019 - 10:24

Ja ja! Unser kleiner Klugsch..ser @Biber mal wieder. 

 

 

ICD-11 tritt erst in 2022 in Kraft.

Und daher gibt es diese Krankheit nicht? Warum? Weil alle Krankheiten erst ab 2022 mit dem ICD-11 in Kraft treten?

Oder nur weil Du es so willst?

 

Für alle anderen lesen wir doch mal kurz z.B. im Ärzteblatt nach (https://www.aerztebl...ektrum-Stoerung)

 

Die wichtigsten tiefgreifenden Entwicklungsstörungen nach ICD-10 ...

Unter Autismus-Spektrum-Störungen werden insbesondere der frühkindliche Autismus (F84.0), das Asperger-Syndrom (F84.5) und der atypische Autismus (F84.0) zusammengefasst. 

Oder willst Du uns jetzt weißmachen, dass der ICD gar keine Krankheitsdiagnose enthält? Das wäre dann aber mal sensationell.

 

Und dass Greta Asperger hat, hat sie selbst schon in ihrem FB-Account kundgetan. Aber auch ihre Mutter hat in ihrem Buch ausführlich darüber geschrieben.

 

Also was soll das Gezeter, @Biber? Nur weil es Dir nicht in den Kram passt, wirst Du die Realität nicht verändern. Du kannst natürlich, wie schon so oft, die Augen vor unbequemen aber leider unumstößlichen Tatsachen gaaanz fest verschließen und noch die Patschehändchen fest drauf drücken. Das ändert jedoch trotzdem nichts!

Oder halt, doch! Es erkennen immer mehr Leute hier im RF, dass Du nichts weiter bist, als ein ideologisch verblendeter und äußerst aggressiv agitierender Populist bist, der jeden, der anderer Meinung ist, persönlich anfeinden und diskreditieren muss.

 

Aber letztlich diskreditierst Du Dich damit nur selbst und manövrierst Dich immer weiter ins Abseits!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)