Zum Inhalt wechseln


Foto

Keine Rettungsgasse - Helfer Müssen Kilometerweit Laufen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
346 Antworten in diesem Thema

#101 Gast_rodney_*

Gast_rodney_*
  • Guests

Geschrieben 09 Mai 2017 - 08:49

 

 

Kennst Du andere Gründe für die geschilderte Problematik?

 

Das wollte ich ja hier in die Runde erfragen, wo nun der Unterschied zu z.B. 2008 liegen soll, wenn heute mindestens jeden zweiten Tag ein Meckerbericht zu dem Thema erscheint.

Du hast (wie zu erwarten) natürlich schon mal keine Antwort parat.

 

 

 

Versuchst Du gerade, amüsant zu sein oder wie möchtest Du diesen sinnbefreiten Text interpretiert wissen?
 

Könnte man mit etwas Hirn vllt selbst erschließen

Beispielhaft: Der mongolische LKW Fahrer hat von der Gasse noch nie gehört und bleibt einfach stehen, den vorhandenen Seitenstreifen hätte er aber auch nicht blockiert

 

 

 

Und was genau hat diese Möglichkeit mit der ASFINAG zu tun?

 

Einzig sinnige Erklärung für oben



#102 hawethie

hawethie

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.473 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 Mai 2017 - 09:04

Zwei Sachen dazu:
1. wenn ich in ein anderes Land fahre, muss ich mich über die dortigen Gesetze (soweit sie mich betreffen könnten) informieren.
in vielen Ländern gilt nämlich: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. (Gilt auch für den Mongolen)
2. ich brauche nirgendwo nie nix in 30 Sprachen anzugeben, da hier sogar gesetzlich festgelegt ist "Amtssprache ist deutsch".
  • Blaulicht gefällt das
Nehmt das Leben nicht so schwer - ihr lebt entschieden länger

#103 Gast_rodney_*

Gast_rodney_*
  • Guests

Geschrieben 09 Mai 2017 - 09:15

Schön und sogar richtig

Ändert aber eben effektiv trotzdem 0kommanix am "Kilometerweit laufen"



#104 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.010 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 09 Mai 2017 - 09:24

Das wollte ich ja hier in die Runde erfragen, wo nun der Unterschied zu z.B. 2008 liegen soll, wenn heute mindestens jeden zweiten Tag ein Meckerbericht zu dem Thema erscheint.

Erscheint es? Echt?
 

Du hast (wie zu erwarten) natürlich schon mal keine Antwort parat.

Doch. Sie gefällt Dir nur nicht. Ob aus Prinzip oder aus inhaltlichen Gründen, kann dahingestellt bleiben.
 

Könnte man mit etwas Hirn vllt selbst erschließen

Okay, Du weißt es also nicht.
 

Beispielhaft: Der mongolische LKW Fahrer hat von der Gasse noch nie gehört und bleibt einfach stehen, den vorhandenen Seitenstreifen hätte er aber auch nicht blockiert

Ich zitiere mich der Einfachheit mal selber:

(...) das ist dann der Grund, warum sich die Einsatzkräfte immer wieder lobend über die deutschen Autofahrer äußern, die ganz selbstverständlich und in absoluter Perfektion eine Rettungsgasse bilden, während die ganzen Ausländer einfach stumpf stehenbleiben und die Helfer behindern.

 

Einzig sinnige Erklärung für oben

Sicher doch.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#105 Gast_rodney_*

Gast_rodney_*
  • Guests

Geschrieben 09 Mai 2017 - 10:29

 

 

Erscheint es? Echt?
 

 

Höchstwahrscheinlich: https://www.google.d...bm=nws&start=20

 

 

 

Doch. Sie gefällt Dir nur nicht. Ob aus Prinzip oder aus inhaltlichen Gründen, kann dahingestellt bleiben.

 

Den Blödsinn mit der urplötzlich eingetretenen Ignoranz meinst du? 

Wann war das dann genau - hast doch bestimmt einen Zeitraum dafür ermittelt?

 

Bzgl. den Meckerberichten kann ich in etwa 2012 mit einer langsamen aber mittlerweile ordentlichen Steigerung ausmachen

 

 

 

Ich zitiere mich der Einfachheit mal selber:

 

Die Diskussion ist ohnehin Sinnlos - ob nun Bequemlichkeit, Unkenntnis oder gar Vorsatz: Die Gasse kann nie funktionieren, das ist die einzig relevante Erkenntnis 



#106 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.774 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 09 Mai 2017 - 16:20

Naja.... dann muss es so teuer werden, dass sich bis nach Mongolien durchspricht, dass eine Rettungsgasse zu bilden ist

#107 BamBam

BamBam

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.990 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 Mai 2017 - 19:37

Alle anderen Bürger und Nichtbürger in der BRD haben proportional Probleme damit, Regeln einzuhalten.

Soso, tritt dann das Land der Korinthenkacker hier deiner Meinung nach international gesehen auch überproportional in Erscheinung?

Ob das Land international überproportional in Erscheinung tritt, kann ich nicht beantworten da ich dahingehend keine persönlichen Erfahrungen habe.

Alleine schon durch die Erfindung der Smartphones und mittlerweile die kostengüstige Benutzung desselben, ist ersichtlich das es mehr Regelbrecher gibt.

R.I.P. 1.5.5


#108 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.010 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 09 Mai 2017 - 20:50

Höchstwahrscheinlich (...)

Scheinbar haben wir deutlich unterschiedliche Ansichten davon, wieviel Tage zwischen

mindestens jeden zweiten Tag

liegen.
 

Die Diskussion ist ohnehin Sinnlos - ob nun Bequemlichkeit, Unkenntnis oder gar Vorsatz: Die Gasse kann nie funktionieren, das ist die einzig relevante Erkenntnis

Deine Feststellung ist richtig, der Schluss daraus nicht. Schließlich funktioniert sie zwar nicht immer, aber immer wieder.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#109 Gast_rodney_*

Gast_rodney_*
  • Guests

Geschrieben 09 Mai 2017 - 22:22

 

 

Scheinbar haben wir deutlich unterschiedliche Ansichten davon, wieviel Tage zwischen

 

Hoffentlich nicht, sonst sollteste dir mal dringend Gedanken machen

Denke mal dass du nur nicht in der Lage bist das gesamte Pressespektrum zu erfassen

 

 

 

Deine Feststellung ist richtig, der Schluss daraus nicht. Schließlich funktioniert sie zwar nicht immer, aber immer wieder.

 

Na also, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Es ist aber dennoch illusorisch hier 100% zu kriegen.

Was zeigen deine genialen Links überhaupt? Sind allesamt Autobahnen mit mehrheitlich Regionalverkehr, die letzte ist sogar nur eine gelbe

 

Hast also deinen eigenen Blödsinn mal wieder widerlegt

 

Biber, on 09 Mar 2017 - 20:06, said:

snapback.png

(...) das ist dann der Grund, warum sich die Einsatzkräfte immer wieder lobend über die deutschen Autofahrer äußern, die ganz selbstverständlich und in absoluter Perfektion eine Rettungsgasse bilden, während die ganzen Ausländer einfach stumpf stehenbleiben und die Helfer behindern


Naja.... dann muss es so teuer werden, dass sich bis nach Mongolien durchspricht, dass eine Rettungsgasse zu bilden ist

 

Du meinst bestimmt wie alle BRD-Rettungsgassenfans das Vorbild Österreich mit den berühmten 2180€?

 

http://www.oe24.at/o...n-Hit/280292111

 

 



#110 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.010 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 09 Mai 2017 - 23:08

Denke mal dass du nur nicht in der Lage bist das gesamte Pressespektrum zu erfassen

Auch wenn ich das mit dem denken bei Dir - aber egal, lassen wir das. Weil Du hast ja völlig Recht. Bedauerlicherweise ist Dir entgangen, daß das auch gar nicht nötig ist. Es reicht völlig, die Daten der von Dir gewählten Artikel zu vergleichen.
 

Na also, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

Na siehst Du. Dann ist ja alles gut.
 

Es ist aber dennoch illusorisch hier 100% zu kriegen.

Schön gesehen. Deshalb erwartet das ja auch niemand.
 

Was zeigen deine genialen Links überhaupt?

Woher soll ich das denn wissen? Ich dachte, Du würdest ihnen folgen.
 

Sind allesamt Autobahnen mit mehrheitlich Regionalverkehr, die letzte ist sogar nur eine gelbe

Ah. Ich wußte jetzt nicht, daß Rettungsgassen auf Autobahnen mit mehrheitlich Regionalverkehr besser funktionieren als auf den Autobahnen, auf denen tatsächlich mehr überregionaler Verkehr stattfindet. Aber Du hast das sicherlich eruiert. Hast Du dabei auch herausgefunden, woran das liegt? Wird da irgendwie heimlich trainiert? Oder vergessen Autofahrer außerhalb ihrer Region (wie groß ist die eigentlich?) als erstes, wie sie eine Rettungsgasse bilden sollten?
 

Hast also deinen eigenen Blödsinn mal wieder widerlegt (...)

Man hatte mich gewarnt. Wirklich. Man hat mir gesagt, das würde Dich überfordern. Manche sprachen sogar von auch das. Und ich habe es nicht geglaubt. Aber Du hast mich gerade eines besseren belehrt.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#111 Gast_rodney_*

Gast_rodney_*
  • Guests

Geschrieben 10 Mai 2017 - 08:37

 

 

Na siehst Du. Dann ist ja alles gut.

 

 

Schön gesehen. Deshalb erwartet das ja auch niemand.

 

Nr1: Korrekt, eigentlich ist alles gut bzw. gleich schlecht wie eh und je 

Nr2: Anscheinend schon, sonst hätte ich ja meine Frage in #92 nicht stellen müssen :licht:

 

 

 

Hast Du dabei auch herausgefunden, woran das liegt? Wird da irgendwie heimlich trainiert? 

 

Könnte man mit etwas Hirn sogar ebenfalls mal wieder selbst erörtern, oben steht sogar die Antwort

 

 

 

 

Man hatte mich gewarnt. Wirklich. Man hat mir gesagt, das würde Dich überfordern. Manche sprachen sogar von auch das. Und ich habe es nicht geglaubt.

 

Lass deine Stimmen ruhig, du wirst es ja so oder so nie schaffen deine Pillen passend einzunehmen :rolleyes:


  • gery41 gefällt das

#112 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.774 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 10 Mai 2017 - 16:36

Höchstwahrscheinlich (...)

Scheinbar haben wir deutlich unterschiedliche Ansichten davon, wieviel Tage zwischen

mindestens jeden zweiten Tag

liegen.
 

Anscheinend habt ihr dann die gleiche Ansicht; oder gar die selbe?

#113 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.774 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 10 Mai 2017 - 16:50

„Minutenlang kümmerte sich niemand um die Verunfallten, Lastwagen und Autos schlängelten sich an den Unfallwracks mit den Schwerverletzten vorbei.“

Wieder einmal sollen die Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse gebildet haben!

Mit Martinhorn und Blaulicht kämpften sich die Retter teilweise im Schneckentempo zur Unfallstelle durch.
► „Es war wirklich belastend für die Unfallopfer, sie warteten eingeklemmt auf Hilfe“, so der Polizeisprecher.

http://m.bild.de/reg...bildMobile.html

#114 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.485 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 05 Juli 2017 - 01:08

Hr. Dobrindt kann ja richtig schnell sein :whistling: :

 

http://www.pfalz-exp...n-verschaerfen/

 

Hieraus:

Die neuen Bußen müssen nicht durchs Kabinett, sondern werden als Ministererlass direkt dem Bundesrat zugeleitet.

Oha, ein Ministererlass :blink: !

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#115 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.774 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 05 Juli 2017 - 05:35

Hätte er mal zunächst im. Radarforum gelesen - dann hätte Nachteule ihm erklärt, dass die Polizei das gar nicht verfolgen kann.

#116 frankenwaelder

frankenwaelder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 164 Beiträge

Geschrieben 05 Juli 2017 - 07:19

Ich sehe diesen, naja, "Aktionismus" von Herrn Dobrindt kritisch.

Ja, es hat bei uns in Oberfranken diesen tragischen Unfall gegeben.
Ja, vielleicht hätten bei diesem Unfall mehr Menschen gerettet werden können, wenn eine Rettungsgasse gebildet worden wäre (bei anderen Unfällen nicht nur vielleicht, sondern höchstwahrscheinlich).
Ja, nach einer Katastrophe dieses Ausmaßes muss das Bewusstsein, eine Rettungsgasse a) schon bei Annäherung an Stau/zähfließenden Verkehr und b) SOFORT zu bilden, in die Köpfe ausnahmslos aller Autofahrer.
Aber einfach das Bußgeld erhöhen und sagen "Die Politik hat ihren Teil getan"? Österreich hat doch vorgemacht, was eine ordentliche Aufklärungskampagne ist

#117 Diplomat

Diplomat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.434 Beiträge

Geschrieben 05 Juli 2017 - 08:09

Ganz schlechter Stil.

 

Emotionale bzw. taktische "Anlassgesetzgebung", das können Deutsche Politiker besonders gut.

 

Weiter Beispiele sind z.B. die sofortige, hirnlose Verschärfung des Waffenrechts nach jedem Vorfall oder  die Einstufung von nicht wirklich definierten "illegalen Autorennen" als Straftat.

 

Nicht falsch verstehen, ich halte die Bildung einer Rettungsgasse für sehr wichtig. Wenn man aber bei jedem tragischen Vorfall einen Schnellschuss mit Verboten und Sanktionen macht trifft  das i.d.R. die Falschen und ist unsinnig.

 

Wichtiger ist es nüchtern abzuklären, was die wirklichen Hintergründe der Tragödien sind. Und dann im Anschluss zu entscheiden, ob es wirklich NÖTIG ist, darauf zu reagieren.

 

Wenn ein Busfahrer einschläft und im Bus leicht brennbare Materialien verbaut sind, dann hilft es nicht einmal zukünftig Schaulustige oder depperte bzw. ignorante Verkehrsteilnehmer gleich einzusperren.


  • m3_ gefällt das

Politik ist die überflüssigste menschliche Gestaltungsform. Politik war und ist ein Fluch des menschlichen Daseins.

Es ist schwer, einen Menschen dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.

Every day they take away a little more of your freedom. Take back some ! 


#118 hawethie

hawethie

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.473 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 Juli 2017 - 09:53

Die "Anpassung" war aufgrund der Vielzahl der Fälle schon vorher im Gespräch und stand auf der Agenda - es wird jetzt nur pressemäßig anders dargestellt.
@frankenwaelder kann sicher bei Gelegenheit erläutern, was seitens der Politik noch gemacht werden kann, außer Bußgelder zu erhöhen. Die Aufklärungsarbeit, die Regelmäßig in Ratgebersendungen der öR und auch Privatsender erfolgt, hat ja nicht zum Erfolg geführt (wer guckt schon Ratgebersendungen). Auch bringen die Plakate an den Autobahnen stehen, schaut sich auch keiner an. Und: wer geht schon noch ins Kino, um dort die Aufklärungssfilmchen zu dem Thema zur Kenntnis nehmen zu können - wenn man noch geht, wird während der Werbung am Handy gespielt.
und @Diplomat: nein, eine Rettungsgasse ändert nichts am Unfall an sich, aber es könnte helfen, dass die Rettungskräfte schneller vorrücken können. Kannst ja mal im Selbstversuch ausprobieren: hau dir mit nem Hammer kräftigst auf den Daumen und warte dann 10 Min., bevor du irgendwas machst - dann wirst du jede Minute, die du früher was gegen den Schmerz machen kannst, wie eine Ewigkeit vorkommen. Dann stell dir das mit einem Oberschenkelhalsbruch vor oder im Gurt eingeklemmt bei einem auf dem Kopf liegenden Auto.

@_m3: du kennst doch die Presse - keine Ahnung aber mitreden...
  • Biber gefällt das
Nehmt das Leben nicht so schwer - ihr lebt entschieden länger

#119 frankenwaelder

frankenwaelder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 164 Beiträge

Geschrieben 05 Juli 2017 - 10:25

Gerne kann ich erläutern:

1. Zwei Wochen lang jeden Tag unmittelbar vor der Tagesschau (bzw. heute) einen neu produzierten Spot senden, der mit allen Unklarheiten aufräumt und eindeutig darauf hinweist, dass bei Annäherung an einen Stau sofort und unmittelbar eine Gasse zu bilden ist. Sollte mMn ohne Probleme durchzusetzen sein.

2. Brücken- statt Plakatwerbung initiieren. Und bitte nicht im Stil von "Rasser haben einen so kleinen". Auffällig und knackig formuliert!

3. Initiativen wie Rettungsgasse-Jetzt fördern.

4. ...

#120 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.790 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 Juli 2017 - 11:22

Hätte er mal zunächst im. Radarforum gelesen - dann hätte Nachteule ihm erklärt, dass die Polizei das gar nicht verfolgen kann.

Richtig, und genauso hätte er Deine untauglichen Versuche gelesen, dies zu widerlegen


Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#121 hawethie

hawethie

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.473 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 Juli 2017 - 13:28

@frankenwaelder: du scheinst dir echt Gedanken gemacht zu haben - Respekt.

Aber:
zu 1: frag mal deinen Nachbarn, was für eine Werbung gestern vor der Tagesschau , Heute oder sonst einer Nachrichtensendung lief....
zu 2: Die gibt es schon - auch als Brückenwerbung. Noch nicht gesehen?
zu 3: die Initiativen können auch nur Werbung und so schalten.

Und so richtige "Schockwerbung" hat leider auch nicht den Effekt, der erwünscht ist (Es gibt da nen sehr schönen in Österreich... Effekt: kaum messbar).
Nehmt das Leben nicht so schwer - ihr lebt entschieden länger

#122 wolle63

wolle63

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 648 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 Juli 2017 - 15:14

In einem der vielen Berichte kam, dass es sehr wohl eine Rettungsgasse gab (immerhin waren die ersten Helfer nach 10 Minuten vor Ort), aber sie war zu schmal für die großen Einsatzfahrzeuge.

Grüße
Wolle

#123 Diplomat

Diplomat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.434 Beiträge

Geschrieben 05 Juli 2017 - 18:19

...was mich nicht wirklich verwundert, weil

 

1) die Wenigsten Fahrzeugführer in der Lage sind scharf rechts oder links zu fahren, da sie die Abmessungen ihrer Fahrzeuge nicht kennen und sie diese nicht wirklich interessieren (fahren eh immer in der Mitte der Spur)

2) bei hohem Verkehrsaufkommen die rechte und mittlere Spur voll mit LKWs ist

3) in D beim Bilden der Rettungsgasse der Standstreifen i.d.R. nicht genutzt wird

 

Also : entweder die LKW beim Bilden eines Staus auf die rechte Spur verbannen oder den Standstreifen zum Bilden der Rettungsgasse explizit anordnen, sonst wird das nie was. 


Politik ist die überflüssigste menschliche Gestaltungsform. Politik war und ist ein Fluch des menschlichen Daseins.

Es ist schwer, einen Menschen dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.

Every day they take away a little more of your freedom. Take back some ! 


#124 frankenwaelder

frankenwaelder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 164 Beiträge

Geschrieben 05 Juli 2017 - 19:36

@frankenwaelder: du scheinst dir echt Gedanken gemacht zu haben - Respekt.


Danke für die (ironischen) Blumen. Mir geht es ja auch nicht darum, auf Biegen und Brechen Lösungen für die Problematik aus dem Hut zu zaubern – dazu steck ich auch einfach zu wenig in der Materie.

mMn ist es aber Quatsch, da einfach (wenig medienwirksam) das Bußgeld für Nichtbilden der Rettungsgasse zu erhöhen und darauf zu hoffen, alles werde schon gut. Viele Autofahrer WISSEN nicht einmal, was sie im Falle eines Falles zu tun haben – was soll da ein höheres Bußgeld dagegen machen (ganz im Gegensatz zu Handybußgeldern, bei denen wohl den allermeisten bekannt ist, dass sie zahlen müssen, wenn sie erwischt werden, und es trotzdem hinnehmen, weil es vergleichsweise billig ist)?

#125 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.790 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 Juli 2017 - 21:06

Hallo, Frankenwaelder,

 

die meisten VT, insbesondere LKW - Fahrer, wissen ganz genau, wie eine Rettungsgasse zu bilden ist, es ist ihnen aber egal, bzw. sie denken nicht daran, dass sie jetzt gleich, sobald es sich staut, eine Gasse zu bilden haben und nicht erst, wenn sie das Sondersignal hören.

 

Oft ist es sogar so, dass sie, sobald man durch ist, gleich wieder Richtung Mitte fahren und nicht daran denken, dass vielleicht noch mehr Fahrzeuge durchkommen könnten.

 

Trotzdem ist das Gezetere mit den höheren Bußgeldern blinder Aktionismus, solange wir hier keine Halterverantwortlichkeit haben und solange es nicht erlaubt ist, permanent eine Kamera beim Durchfahren im Stau mitlaufen zu lassen, um dann später die Anzeigen zu schreiben.

 

Viele Grüße,

 

Nachteule


  • Biber gefällt das

Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#126 frankenwaelder

frankenwaelder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 164 Beiträge

Geschrieben 05 Juli 2017 - 22:03

Hallo, Nachteule,

danke für deine Erfahrungen als Forencop (BAB) ;)

OK, wenn sich die Sache wirklich so verhält, dass die meisten VTs wirklich nur zu faul oder ignorant sind, ändert dies doch einiges. Man müsste wohl noch zwischen denen unterscheiden, die nicht daran denken, eine Gasse offen zu halten, und denen, denen es absolut egal ist.

Da hat mich mein persönlicher Eindruck wohl getäuscht. War (nicht zuletzt durch Gespräche im Bekanntenkreis) überzeugt gewesen, dass generell kein Bewusstsein vorhanden sei ...

Gruß aus dem Frankenwald!

#127 hawethie

hawethie

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.473 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 Juli 2017 - 22:21

@frankenwaelder

war ernst gemeint, keine Ironie


Nehmt das Leben nicht so schwer - ihr lebt entschieden länger

#128 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.587 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 05 Juli 2017 - 22:24

 
Oft ist es sogar so, dass sie, sobald man durch ist, gleich wieder Richtung Mitte fahren und nicht daran denken, dass vielleicht noch mehr Fahrzeuge durchkommen könnten.


Wenn du oft genug erlebt hast, dass besonders schlaue Zeitgenossen die Rettungsgasse zu ihrem Vorteil nutzen machst du die Gasse auch zu.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#129 Diplomat

Diplomat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.434 Beiträge

Geschrieben 06 Juli 2017 - 06:39

 

Wenn du oft genug erlebt hast, dass besonders schlaue Zeitgenossen die Rettungsgasse zu ihrem Vorteil nutzen machst du die Gasse auch zu.

 

 

Nein.


  • Blaulicht gefällt das

Politik ist die überflüssigste menschliche Gestaltungsform. Politik war und ist ein Fluch des menschlichen Daseins.

Es ist schwer, einen Menschen dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.

Every day they take away a little more of your freedom. Take back some ! 


#130 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.587 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Juli 2017 - 10:15

Wenn du oft genug erlebt hast, dass besonders schlaue Zeitgenossen die Rettungsgasse zu ihrem Vorteil nutzen machst du die Gasse auch zu.

 
Nein.

Das ehrt dich!
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#131 Gast_gegenblitz_*

Gast_gegenblitz_*
  • Guests

Geschrieben 06 Juli 2017 - 11:21

Generell lässt sich doch ohnehin nichts verbessern, vom VT wird bei der Gasse eben aktives handeln und ggf. sogar etwas Koordination verlangt. Das mag bei einigen klappen aber nie bei 100% die hier und dort grade im Stau stehen. Hinzu kommen dann noch diejenigen die einfach in Unkenntnis sind, insbesondere bei Ausländern sogar wieder verständlich. Gelegentlich ist, insbesondere in Baustellen ja auch gar nicht möglich eine ordentliche zu bilden.

 

 

 

 

Trotzdem ist das Gezetere mit den höheren Bußgeldern blinder Aktionismus, solange wir hier keine Halterverantwortlichkeit haben und solange es nicht erlaubt ist, permanent eine Kamera beim Durchfahren im Stau mitlaufen zu lassen, um dann später die Anzeigen zu schreiben.

 

Das ohnehin. Selbst wenn dein Vorgehen möglich wäre, würde das aber zu noch mehr Murks als bei der Geschwindigkeitsüberwachung führen. Am Ende würden private Nicht-Helfer ausrücken und wahllos Kennzeichen aufschreiben, ohne die Genaue Situation überhaupt einschätzen zu können: Wer war die Ursache für die Blockade, wer wollte wohim rüberziehen, ist die Fahrbahn überhaupt breit genug etc.



#132 Gast_gegenblitz_*

Gast_gegenblitz_*
  • Guests

Geschrieben 06 Juli 2017 - 13:00

Hier noch ein netter Ausschnitt der eindeutig zeigt, dass es noch immer am besten klappt wenn keiner eine Gasse bildet und damit auch nicht den Seitenstreifen blockiert: 

 

https://youtu.be/eapeGTormNU?t=3m33s



#133 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.010 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 06 Juli 2017 - 17:06

Hier noch ein netter Ausschnitt der eindeutig zeigt, dass es noch immer am besten klappt wenn keiner eine Gasse bildet und damit auch nicht den Seitenstreifen blockiert:

Genau. Damit ist dann wenigstens der Weg frei für die egoistischen Arschlöcher Schlaumeier hier in D, die kilomterlang über den Standstreifen brettern, weil sie auf dem nächsten Parkplatz den Stau umfahren, an irgendeiner illegalen Stelle abfahren oder nur die nächste Ausfahrt schneller erreichen wollen. Das sind übrigens genau die, die dann wild hupend hinter einem LKW stehen, der das mit der Rettungsgasse begriffen hat.

 

Ich habe das Video nicht ganz gesehen, aber Du wirst sicher helfen können: was machen die Flics, wenn kein Standstreifen vorhanden ist? Oder wenn dort ein Pannenfahrzeug steht?


  • nachteule und Blaulicht gefällt das

Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#134 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.790 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Juli 2017 - 22:25

Hallo, rth,

Wenn du oft genug erlebt hast, dass besonders schlaue Zeitgenossen die Rettungsgasse zu ihrem Vorteil nutzen machst du die Gasse auch zu.

kannst Du Dir vorstellen, dass man so etwas auch als unbeteiligter VT beobachten kann, wenn man dabei ordnungsgemäß ganz rechts oder links steht, bzw. fährt?

 

Abgesehen davon: Es ist richtig, dass ich die Rettungsgasse unzählige Male zugemacht habe, indem ich diese genutzt habe, nur mit dem Unterschied, dass dies dienstlich erforderlich war.

 

Viele Grüße,

 

Nachteule


Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#135 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.587 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Juli 2017 - 22:44

Hallo, rth,

Wenn du oft genug erlebt hast, dass besonders schlaue Zeitgenossen die Rettungsgasse zu ihrem Vorteil nutzen machst du die Gasse auch zu.

kannst Du Dir vorstellen, dass man so etwas auch als unbeteiligter VT beobachten kann, wenn man dabei ordnungsgemäß ganz rechts oder links steht, bzw. fährt?
Natürlich, x mal.

Kannst du dir vorstellen, dass man irgendwann die Schnauze voll hat?
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#136 KlausK

KlausK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.315 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Braunschweig

Geschrieben 07 Juli 2017 - 06:56

Hier noch ein netter Ausschnitt der eindeutig zeigt, dass es noch immer am besten klappt wenn keiner eine Gasse bildet und damit auch nicht den Seitenstreifen blockiert: 
 
https://youtu.be/eapeGTormNU?t=3m33s


In Deutschland ist der Pannenstreifen oftmals gar nicht dafür ausgelegt, da zu schmal und teilweise mit verminderter Traglast und bröckeliger Kante zum unbefestigten Rand.

#137 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.774 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 07 Juli 2017 - 07:13


Hätte er mal zunächst im. Radarforum gelesen - dann hätte Nachteule ihm erklärt, dass die Polizei das gar nicht verfolgen kann.

Richtig, und genauso hätte er Deine untauglichen Versuche gelesen, dies zu widerlegen

Wenn ,keine Rettungsgasse' 159 Euro Bußgeld kostet, dann werden das Polizisten auch anzeigen.
Wenn ,behinderndes Gaffen' eine Straftat ist, wird es Anzeigen geben.

Wenn du das nicht anzeigen kannst, dann ist das für dich so. Viele andere können das.

#138 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.774 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 07 Juli 2017 - 07:17

 
Oft ist es sogar so, dass sie, sobald man durch ist, gleich wieder Richtung Mitte fahren und nicht daran denken, dass vielleicht noch mehr Fahrzeuge durchkommen könnten.

Wenn du oft genug erlebt hast, dass besonders schlaue Zeitgenossen die Rettungsgasse zu ihrem Vorteil nutzen machst du die Gasse auch zu.

- knöllchen Horst
- lonsome Rider

Es ist nicht die Aufgabe des Bürgers Unrecht zu strafen. Was wenn das der Notarzt im Privat-Fz war?

#139 BamBam

BamBam

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.990 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Juli 2017 - 08:15

Was wenn das der Notarzt im Privat-Fz war?

Wenn der Notarzt Wegerechte nach § 38 StVO haben will soll er SoSi benutzen. Dann hat er ein Problem wenn andere Ordnungwidrigkeiten begehen, so wie die Pannenstreifenbefahrer. Ich habe mal die Straße unter Benutzeung § 35 StVO zugeparkt. Da kam mir einer entgegen und hielt mir sein "Arzt im Einsatz" Schild entgegen. Irgenwann hat er seinen Rückwärtsgang eingelegt und ist die Straße rückwärts, ca. 20 Meter, raus gefahren

R.I.P. 1.5.5


#140 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.790 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Juli 2017 - 10:04

Hallo, rth,

Kannst du dir vorstellen, dass man irgendwann die Schnauze voll hat?

ja, sogar bestens. 

 

Was hat das aber mit Deiner Behauptung zu tun, dass ich die Gasse ebenfalls zu mache, wenn ich so etwas x-mal beobachtet habe?

 

Meinst Du damit vielleicht, dass man dann selber genauso handelt, wie die Holzköpfe, die einfach durch die Rettungsgasse fahren?

 

Hallo, Blaulicht,

Was wenn das der Notarzt im Privat-Fz war?

ein Notarzt im Privat - Fahrzeug wird allenfalls die letzten Meter vor einer Unfallstelle durch den Stau fahren, wenn er sieht, dass es sich tatsächlich um eine Einsatzstelle handelt an der er vielleicht gebraucht wird, aber ganz sicher nicht, wenn er gar nicht sehen kann, warum der Stau überhaupt existiert.

 

Es kommt allerdings ab und zu vor, dass ein Notarzt auf Privatfahrt bei der Leitstelle anruft, mitteilt, dass er im Stau steht und dass er anfragt, ob es sich um einen Unfall handelt und ob er gebraucht wird.

 

Je nach Sachlage kann es dann sein, dass man diesen dann im Rahmen der Anfahrt zu der Unfallstelle gleich mit durch den Stau lotst.

 

Viele Grüße,

 

Nachteule 


Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#141 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.587 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 07 Juli 2017 - 11:47

@Nachteule, sobald sich 2 Autofahrer einig sind, min. eine Wagenlänge nach vorne Platz lassen um schnell zur Seite zu fahren, damit die *Berechtigten* zügig durchkommen, ist der Missbrauch gestoppt.
Du schreibst an anderer Stelle sinngemäß selbst, ihr habt nicht die Zeit euch auch noch um die egoistischen Idioten zu kümmern.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#142 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.731 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 07 Juli 2017 - 12:30

Dumm gelaufen

 

Ein ungeduldiger Audi-Fahrer nutzte die Rettungsgasse dazu, um hinter einem Abschleppwagen herzufahren und so die anderen Autos zu überholen. Er prallte dabei gegen den Abschlepper.

 

http://www.rp-online...n-aid-1.6933271

 

MfG.

 

hartmut


  • Prickelpitt gefällt das
Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#143 Kolbenfeder

Kolbenfeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.832 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Juli 2017 - 12:35


Dann kommen die Neunmalklugen, und mogeln sich an allen vorbei :nixda:

 

Hallo,

was dann zulässig und rechtswidrig ist lässt sich recht eindeutig definieren. 

 

Z.B. der Tatbestand des Rechtsüberholen.  Mißachtung der Spureinteilung.

 

Und wenn das dann einige Flenspunkte und 500€+ der Staatskasse einbringt, dann bin ich den Vorbeimoglern garnicht böse.

 

Rechtsüberholen ist das auch für Motorradfahrer....

 

Und bitte wie in Österriech auch dafür "Halterhaftung" mit der Vorstufe "Anonymverfügung"!



#144 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.485 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 07 Juli 2017 - 14:52

@_m3: du kennst doch die Presse - keine Ahnung aber mitreden...

@hawethie: Klar, kenne ich doch bestens. War aber reine Tickermeldung. Die ganze Geschichte lief so ab: BILD hat die Meldung inkl. neuem Strafenkatalog als erstes im Newsticker, war früher Morgen 4:xx Uhr. Das Verkehrsministerium selbst war dann den ganzen Tag und den Abend dazu noch im Tiefschlaf. Etwas später gab es beim BMVI nur den Abdruck eines Interviews von Dobrindt mit der Passauer Presse, aber ohne den neuen Bußgeldkatalog. Selbst die Intellektuellen-Leitmedien sind im Tiefschlaf gewesen. Es gab dann die o. g. Tickermeldung von einem Pressedienst, welche von der Klein-Presse 1:1 übernommen worden ist.

 

Inzwischen gibt es ja dies vom BMVI:

http://www.bmvi.de/S...tungsgasse.html

Hieraus:

Die Verschärfung des StGB ist am 30. Mai 2017 in Kraft getreten.
Eine Zustimmung des Kabinetts ist nicht nötig, da es sich um eine Ministerverordnung handelt.

 

. :nolimit:

Nachtrag: Auch diese Website wurde auf Dummies-Zwangslayout umgestellt. Und jetzt hat man es nicht mal mehr nötig, das Reinstellungsdatum dazu zu schreiben.


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#145 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.790 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Juli 2017 - 22:27

Wenn ,keine Rettungsgasse' 159 Euro Bußgeld kostet, dann werden das Polizisten auch anzeigen.

Wenn ,behinderndes Gaffen' eine Straftat ist, wird es Anzeigen geben.

Okay, Du Schlaumeier, 

 

dann erklär doch mal, wie Du es machen würdest, wenn Du 4 oder 5 Streifen zur Verfügung hast, wenn Du 2 oder 3 schwere Unfälle gleichzeitig und zusätzlich noch einige kleinere Unfälle auf Halde hast?

 

Sollen die Unfallbeteiligten warten, bis man die Anzeigen geschrieben hat?

 

Wie willst Du denn die Anzeigen im Stau oder stockenden Verkehr schreiben, wenn der Verkehr weiter rollt?

 

Was glaubst Du, wie viele Anzeigen Du schreiben kannst,wenn Du dabei auch noch Sicherheitsleistungen einkassieren musst?

 

Also, bring doch bitte mal ein paar brauchbare Vorschläge, aber denk vorher mal darüber nach, wieso es so wenige Anzeigen wegen Gaffen im Stau oder Missachten der Rettungsgasse gibt.

 

Vielleicht kommst Du dann selber auf die Lösung.

 

Hallo, rth,

 

mir ist dabei immer noch nicht klar, was das mit Deiner Behauptung zu tun hat, ich würde die Gasse zumachen?

 

Viele Grüße,

 

Nachteule


Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#146 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.774 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 08 Juli 2017 - 08:33

Denk mal nach, vielleicht kommst du ja selber auf die Lösung.

#147 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.790 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Juli 2017 - 09:19

Wie es aktuell steht, habe ich Dir ja erklärt, und weder die Kollegen noch ich habe eine Idee, wie man das Problem lösen kann.

 

Du stellst Dich doch als den Allwissenden dar, der sich auskennt, also erklär doch mal, wie Du Dir vorstellst, wie man die Gaffer und die Rettungsgassenblockierer rechtlich einwandfrei und effektiv  sanktionieren kann. 


Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#148 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.587 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 08 Juli 2017 - 12:30

@Nachteule: Ich verstehe die Frage nicht.

 

 

Hier hat es den "Richtigen" erwischt.

https://www.waz.de/s...2016.08.07.2017


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#149 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.790 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 Juli 2017 - 13:10

Wie erwartet: Unser Blaulicht kann bestens stänkern, hat aber keine Lösungen parat.


  • Prickelpitt und rth gefällt das

Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#150 fritz the cat

fritz the cat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.614 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 Juli 2017 - 18:29

Vom Schreibtisch aus lassen sich leicht Problemlösungen entwerfen, am Besten dann wenn man mit der praktischen Umsetzung nichts mehr zu tun hat.

Solche Typen tauchen erst dann wieder auf wenn ihre Lösungen nicht den gewünschten Erfolg zeigen, dann wird auf Die eingeprügelt die es umsetzen sollten und sich offensichtlich als Unfähig gezeigt haben.