Jump to content

hawethie

iMember
  • Content Count

    5,501
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    55

hawethie last won the day on December 26 2020

hawethie had the most liked content!

Community Reputation

245 Excellent

About hawethie

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

472 profile views
  1. Das scheint eh sein Hobby zu sein - oder er nimmt an ner Challenge teil
  2. Weil man nie so dumm denken kann, wie es kommt. Als es noch die Parkuhren gab, aber abgeschafft werden sollten, wurden hier Zettel reingelegt mit dem Text "Uhr defekt, Parkscheibe auslegen" - so viele, wie in der Bußgeldstelle auftauchten, weil sie das nicht gemacht hatten und angegeben haben: ich hab den Zettel nicht verstanden/für voll genommen/ als unverbindliche Bitte ausgelegt.....
  3. Dann wäre er sogar ein "Augenzeuge". - Du liegst also mit deiner Ansicht falsch. Was ist ein Auswerter anders, als ein Zeuge? Der Auswerter bezeugt, dass er den Film ausgewertet hat. In Straftaten wird auch der Gerichtsmediziner als "Zeuge" bezeichnet.
  4. Hi, nein, da die Überschreitung (wenn es nicht mit dem LKW war) im Verwarnungsbereich liegt. Gruß HaWeThie
  5. Zahlen und gut ist. da sollte nichts mehr hinterher kommen. Zu Sicherheit kannst du Rechtsmittelverzicht erklären - dann darf da auch nix mehr hinterherkommen
  6. Die Straßenmalerei interessiert niemanden. Und das Hinweisschild "Im gesamten Ort" auch nicht. Es sollte dann schon eine ordentliche Tempo-30-Zone eingerichtet sein.
  7. So langsam hast du dir ob deiner Fehlerfreiheit und deinem "ich weiß alles besser" wirklich den Heiligenschein verdient.
  8. wird aber "hilfsweise" schon mal herangezogen. (Wenn-Dann-Auslegung; Wenn schon bei Änderung des Gesetzes - dann (erst recht) bei Änderung der Allgemeinverfügung) Soll aber dann die Behörde entscheiden, ob sie das macht (§ 47 I OWiG)
  9. Schön, das kommt vor, dass Schilder geänert werden. Aber was hat das mit der Frage zu tun? Mein Tipp an den TE: Warte, was kommt und was dir dann vorgeworfen wird. Zwischenzeitlich mal den Par. 4 Abs.3 OwiG lesen
  10. Dann rechne mal vom 6.1.20 zwei wochen rückwärts......
  11. Hallo und noch ein Frohes (Rest-)fest, es zählt die Zeit zwischen Rechtskraft des ersten Bescheides und Tattag der zweiten "Untat". Wäre natürlich schön, wenn du wüsstest, wann der erste Bescheid rechtskräftig geworden ist - es ist sehr knapp. Solltest du direkt nach Erhalt gezahlt haben: dann war das Jahr noch nicht rum. Wenn du die 14 Tage nach Rechtskraft abgewartet hast, wir es noch hingehauen haben, dass du Glück hattest. Irgendwo dazwischen liegt es - dir bleibt also nichts, als abzuwarten. CU HaWeThie
  12. der rechnet aber nicht mit autos schneller als 100 km/h (bei erlaubten 80)
  13. nichts anderes hab ich gesagt. Aber: wo kein Kläger, da kein Richter. Also muss jemand (hier StA) der Meinung sein, es liegt eine Straftat vor.
×
×
  • Create New...