Jump to content

Wahlen 26.09.21


Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb zorro69:

Man muss kein Kernkraft bauen können, soweit gebe ich Dir recht, aber wieso sollen Forscher und Ingenieure nicht weiter an den erneuerbaren Energiequellen erflogreich sein, und zB das Thema Stromspeicher erfolgreich lösen?  Das Festhalten an alten Strukturen, hier Energieformen, ist wirtschaftspolitisch gesehen ein Rückschritt. ...

Die Gesetze der Physik kann man halt leider nicht per Mehrheitsbeschluß ändern... die stehen seit Jahrtausenden bzw. seit dem Urknall unveränderlich / unverrrückbar fest.

Es gibt auch immer wieder irgendwelche Scharlatane, die mit einem vermeintlichen Perpetuum mobile etwas einfach gestrickte Menschen beeindrucken... dieser "Erneuerbare-Energien-Quatsch" ist genau genommen nichts anderes... das kann und wird nie funktionieren.

Der Strom, der durch Photovoltaik und Windkraft erzeugt wird ist zum größten Teil technisch nicht nutzbarer Müll... für den man an den Strombörsen Entsorgungsgebühren bezahlt... 

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 123
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Möglich. Und ich bleibe bei meiner Behauptung, daß selbst ein Limit diese "Schnüffler" nicht ausmerzen würde. Ganz im Gegenteil. Es würde zunehmen, weil sich im Falle eines Limits noch mehr Schleicher

Mit etwas Weitsicht und vor allem "Hören auf das, was schon Jahre zuvor durch Fachleute vorhergesagt wurde", hätte man diese Flüchtlingswelle vllt verhindern, wenigstens aber anders händeln können und

...ich sehe nicht, wo es da was zu "interpretieren" gibt? Die Zahlen sind absolut eindeutig und die Quelle wohl über jeden Verdacht - was die reinen Zahlen angeht - erhaben. Die Erklärungsversuch

Am 10.12.2021 um 17:13 schrieb zorro69:

Den Bettenabbau hast Du interpretiert, auf den wird extra hingewiesen:

...ich sehe nicht, wo es da was zu "interpretieren" gibt? Die Zahlen sind absolut eindeutig und die Quelle wohl über jeden Verdacht - was die reinen Zahlen angeht - erhaben.

Die Erklärungsversuche für diese Entwicklung zeigen in meinen Augen mehr als deutlich, dass es die Politik - denn nur die ist für die Rahmenbedingungen verantwortlich - ihre vollmundigen Versprechungen schon zur Wahl 2017 NICHT eingehalten hat. Schlimmer noch: Die Situation hat sich weiter drastisch verschärft.

Anstatt Geld dafür zu verbrennen, dass z.B. immer noch Betten stillgelegt werden, hätte man dieses Geld für Rückkehr-Prämien von Ex-Pflegekräften viel sinnvoller einsetzen können.
Aber weder der alte noch der neue Gesundheitsminister scheinen ein Interesse daran zu haben. Der Neue hatte übrigens schon unter Ulla Schmidt als "Berater" nicht nur für die Einführung der unsäglichen KH-Fallpauschalen sondern auch für die Schließung bis zur Hälfte aller Krankenhäuser "geworben". Wann war Ulla noch Gesundheitsministerin? Ach ja unter ROT-GRÜN - alles klar!

Am 10.12.2021 um 18:13 schrieb zorro69:

Kritik äussern darf hier jeder und er wird deshalb auch nicht sofort als rechts tituliert. 

...es ist löblich, wenn Du das so handhabst. Auch ich setze mich gerne mit anderen Meinungen/Argumenten auseinander. Leider trifft dies nicht auf die Politik- und Medien-Landschaft zu. Nur mal ein prominentes aktuelles Beispiel unter Hunderten: Der linke Vorzeige-Philosoph Precht wurde nach seiner "Impf-Kritik" sofort von den großen woken Medien als Wirrkopf, "Querdenker" und Schlimmeres beschimpft.

Zitat

Es kommt eben drauf an, was kritisiert wird und warum. Wie ich Deine Kritik vestehe, hat Merkel ja sozusagen alles falsch gemacht.

...ich wüsste nicht, dass ich das irgendwo in dieser Absolutheit geschrieben hätte. Sie hat in meinen Augen allerdings mindestens drei sehr gravierende Fehler gemacht, die jeweils aus der Situation heraus sogar verständlich gewesen sein könnten. Allerding hat jeweils nie eine Aufarbeitung und Korrektur dieser Fehler stattgefunden - im Gegenteil, die offensichtlichen Fehler wurden plötzlich zur Staaträson erhoben.

  1. Atomausstieg nach Fukushima. Das Moratorium mag in Anbetracht der BaWü-Wahlen und der allgemeinen Aufregung ja noch verständlich gewesen sein. Die daraus hauptsächlich von Nichtfachleuten gezogenen Schlüsse waren einfach nur dumm. Das hat den selben Charme, als würde man eine Kommission aus Geistlichen, Aktivisten, Sozialarbeitern und einem Allgemeinmediziner einsetzen, um demokratisch über die Vorgehensweise bei einer OP am offenen Herzen zu entscheiden. Der durchführende Chirurg wird nur von dem Ergebnis, was er umzusetzen hat, in Kenntnis gesetzt.
  2. Die Flüchtlingskrise 2015. Das Öffnen der Grenzen war in diesem Augenblick aus humanitären Gründen ganz sicher "alternativlos", der sich danach einstellende Umgang mit der Migrations-Problematik insgesamt - bis heute - war das pure Staatsversagen. Weder wurden die Migranten der ersten Welle sauber erfasst, noch wurden Nicht-Asylberechtigte konsequent wieder abgeschoben. Der absolut berechtigte Asylbegriff verkam so zur Wirtschafts- und Sozial-Migration, geschürt noch durch sogenannte "Hilfsorganisationen".
    Bis heute haben wir keine vernünftige Trennung zwischen Asyl- und Einwanderungs-Politik. Jeder, der will, soll kommen - "Wir schaffen das"!
  3. Die Krise unseres Gesundheits- und Pflegesystems gipfelnd in der Corona-Krise. Dazu ist hier schon mehr als genug gesagt worden.
Zitat

aber  wie man weiss ist man hinterher immer schlauer,

...und genau das scheint mir in unserem Land eben nicht (mehr) der Fall zu sein. Aus Fehlern wird nicht gelernt, sie werden nicht hinterfragt und korrigiert, sie werden im Gegenteil  zementiert und in immer wüstere und offen grundrechtsfeindliche Gesetze gegossen. Und das BVG macht sich dann noch zum willfährigen Handlanger dieser "Fehlerkultur".

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Am 10.12.2021 um 09:52 schrieb rth:

@SilverBanditSund Co, es ist entlarvend zu lesen, wie ihr die Arbeit einer Regierung beurteilt die gerade einen Tag im Amt ist.

...Karl der Größte scheint gar nicht daran zu denken, sich 24/7 um seinen neuen Job zu kümmern. Gestern saß er schon wieder bei Anne Will (oder haben die Zwei ein Verhältnis und er hat es nur nicht schnell genug geschafft, die Couch vor der Sendung zu räumen?).

Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb SilverBanditS:

...Karl der Größte scheint gar nicht daran zu denken, sich 24/7 um seinen neuen Job zu kümmern. Gestern saß er schon wieder bei Anne Will (oder haben die Zwei ein Verhältnis und er hat es nur nicht schnell genug geschafft, die Couch vor der Sendung zu räumen?).

@SilverBanditS 1. gestern war Sonntag, da wird in einem Ministerium nur im Notfall gearbeitet. 2. Das Privatleben von „Karl“ geht dich und mich und den allermeisten Anderen nichts an.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb SilverBanditS:

@rth wenn er es im Fernsehen verbringt, dann ist es wohl kaum privat. Ich könnte auf sein "Privat"-Leben liebend gerne Verzichten, es wird mir jedoch gebührenpflichtig aufgedrängt.

Auch wieder wahr. Mein Problem: Anne Will kenne ich nur von Ankündigungen. Für „Sie“ und die ganzen anderen Gesprächsrunden habe ich den Um— bzw. Abschaltsknopf. „Hart aber Fair“ habe ich mir eine Zeitlang angesehen, jetzt aber schon seit Jahren nicht mehr.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb SilverBanditS:

@rth Zwangsfinanziert heißt (noch) nicht zwangskonsumiert. Mal sehen wann hier ein "Pflichtfernsehen" eingeführt wird? Da ist noch Luft nach unten.

Auch wahr. Aber RTL ist nur bei Fußballländerspielen interessiert, Formel 1 wird ja nur noch Bruchstückweise übertragen. Alle anderen „Privaten“ Fernsehsender kenne ich praktisch nicht.  Die 3.; 3sat und arte sind mein Revier. Oder abends ab 22.00 Uhr Radio. Musik zum träumen.

Link to post
Share on other sites

ich schaue gerne den "Frühschoppen", jetzt oft bei Phoenix, wenn Sonntags um 12 Uhr im Ersten Wintersport gesendet wird. Da sind Journalisten, mal nur aus Deutschland, mal auch aus dem Ausland, die reden den Politikern nicht nach dem Mund sondern haben ihre eigene, fundierte, Einschätzung der Dinge. Da trifft sich hoher Sachverstand mit Meinungen quer über den Globus. Nunja es sind jetzt 4 Gäste und ein Gastgeber, die miteinander über ein Thema sprechen. Man erfährt dort oft Dinge, die man vorher nicht wusste. Journalisten haben ja die Angewohnheit DInge auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen, was bei social Media Schreibern eigentlich nie der Fall ist. Das ist ein wichtiger Unterschied zu Foren im Netz.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb zorro69:

 was bei social Media Schreibern eigentlich nie der Fall ist. 

...von den (un)sozialen Medien habe ich mich immer erfolgreich ferngehalten. Ausschließlich profitorientierten Daten-Kraken, die "Nachrichten" umsatzorientiert verbreiten, traue ich nicht vom Auge bis zur Nasenspitze. Dass monopolistische Konzerne oder deren Handlanger über den Wahrheitsgehalt von Informationen entscheiden, ist für mich ein absolutes Ausschlusskriterium. Da bin ich totalitär.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb SilverBanditS:

Die Flüchtlingskrise 2015. Das Öffnen der Grenzen war in diesem Augenblick aus humanitären Gründen ganz sicher "alternativlos"

Mit etwas Weitsicht und vor allem "Hören auf das, was schon Jahre zuvor durch Fachleute vorhergesagt wurde", hätte man diese Flüchtlingswelle vllt verhindern, wenigstens aber anders händeln können und wohl auch müssen. Man hat aber offenkundig nicht hören wollen, sondern es vielmehr blind und blauäugig drauf ankommen lassen. Das Ergebnis kennen wir und ausbaden durften bzw. dürfen wir es auch.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Bluey:

Mit etwas Weitsicht und vor allem "Hören auf das, was schon Jahre zuvor durch Fachleute vorhergesagt wurde", …

Stimmt absolut! Aber, seit Monaten predigt Karl Lauterbach und andere Experten was passieren wird. Wird ihnen gefolgt? Nein! Über die Teilnahme an Fernsehveranstaltungen wird gelästert, die seltsame Stimme karikiert. (Ich bekenne mich auch schuldig.)
Aussagen vom Fachleuten werden lächerlich gemacht. Wir akzeptieren nur was wir akzeptieren wollen.

Link to post
Share on other sites

Lächerlich werden Aussagen oder deren Verfasser insbesondere dann gemacht, wenn sich diese immer wieder ändern oder gar widersprechen. Erinnere Dich doch mal, was uns vor der ersten Impfung gesagt (versprochen) wurde und wo wir mittlerweile angekommen sind. Bin mal gespannt, was uns im kommenden Jahr noch so alles gepredigt wird.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Bluey:

Mit etwas Weitsicht und vor allem "Hören auf das, was schon Jahre zuvor durch Fachleute vorhergesagt wurde", 

...dass man nicht immer sofort danach handelt, was "Fachleute" so den lieben langen Tag "Vorhersagen", hätte ja noch einen gewissen Charme - insbesondere unter Berücksichtigung der "Trefferquoten" aus der Vergangenheit. Dass man dann aber real eingetretene Ereignisse und daraus resultierende Entwicklungen konsequent ignoriert, anstatt spätestens dann den erkennbar falschen Kurs zu korrigieren, das ist das eigentliche sträfliche Versagen der Regierung.

Der Satz von AM aus dieser Zeit: "Nun sind'se halt da!' beschreibt in seiner Kürze und Schlichtheit dieses Versagen auf's Deutlichste, weil damit die Angelegenheit für die Verantwortlichen erledigt war.
Die Folgen dieser Ignoranz sahen wir vor einem Jahr an der türkisch-griechischen Grenze und nun an der weißrussisch-polnischen Grenze, wo üble Diktatoren Migranten als Druckmittel gegen die EU einsetzen und unsere Politprominenz die Griechen und Polen für ihren Einsatz zum Schutz der EU-Außengrenzen noch großmäulig tadeln.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

@rth: Schaust Du gerade wdr?  Da sprechen alle Kandidaten...Hoffentlich wird der unsägliche und nicht gewählte Hendrik Wüst abgewählt. Der SPD-Kandidat ist auch unwählbar, er glänzte wie eine Grundierungslack bei der 315d-Gesetzgebung. Damals noch mit Babyface. Also Pest oder Cholera.

Du bist an der Front, wie ist deine Wahlprognose?

Bei mir gibt es im Wahl-o-mat/NRW https://wahl-o-mat.de/nordrheinwestfalen2022/app/main_app.html folgende Übereinstimmung/"Wahlempfehlung":


AfD 80,4 %

FDP 75,1 %

CDU 42,9 %

SPD/Piraten 30,4 %

Grüne 25,9 % 

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

@m3, Sendung WDR3 ist vorbei. Gewinner für mich — Die Grünen —! Leider! Der Vertreter der SPD ist entweder selten zu Wort gekommen, oder hatte wenig zu sagen. FDP nicht schlecht, Wüst farblos. Der Vertreter der AfD ist ein weinerlicher Jammerlappen, eine Schande.

Erste, persönliche Einschätzung.

 

Wahl—O—mat für mich Überraschung. Uninteressante Splittergruppen vorn. Egal,ich habe bereits per Brief gewählt.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die Grünen (im Verbund mit der SPD) haben unser Ländle schon einmal vor die Wand gefahren. Bitte nicht schon wieder. Auch halte ich unseren derzeitigen IM für sehr fähig. Glänzt nicht nur mit Worten, sondern packt die Dinge auch an. Wäre sehr schade, wenn er schon wieder - und das womöglich auch noch durch einen Grünen - durch einen anderen abgelöst würde.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Bluey:

Die Grünen (im Verbund mit der SPD) haben unser Ländle schon einmal vor die Wand gefahren. Bitte nicht schon wieder.

...das Erinnerungsvermögen vieler Wähler reicht nicht viel weiter als bis zur letzten Tagesschau - leider. Und die MSM unterstützen diese Vergesslichkeit aber auch nur zu gerne - zumindest wenn es um die Heroen von ROTGRÜN geht.

Link to post
Share on other sites

@Bluey, von den ganzen Ministern im derzeitigen Landeskabinett NRW ist Minister Reul mit Abstand der Beste. Meine, höchst subjektive Meinung.

 

Was ich überhaupt nicht verstehe, in allen Landesregierungen in NRW waren immer die Schulminister absolute Tiefpunkte. Egal welcher Partei.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 3.5.2022 um 22:38 schrieb rth:

Wahl—O—mat für mich Überraschung. Uninteressante Splittergruppen vorn. 

@rth: :blink:. Das ist in der Tat selten. Gartenpartei? Ökologische Linke?

Schaust Du wieder wdr/live? Warum hat man Hr. Kutschaty nicht ein noch höheres Podest gegeben:blink:?

@bluey: Hr. Reul hatte zwar auch einige Skandale in NRW, aber als Person ist er knuffig echt, ehrlich, direkt, glaubwürdig, schwätzt nicht aufgesetzt, usw., also um Welten besser als  der unsägliche Hr. Jäger. Positiv sicherlich zu sehen ist die Nichtteilnahme am Blitzermarathon und dafür ein "Clan"-Marathon.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

@bluey: Glück für Dich, die CDU wird weiterhin den Innenminister stellen. 

@rth: Gewonnen hat nun die Nichtwählerpartei mit sagenhaften 44,5 %. Dann kommen mit Abstand die weiteren Parteien CDU 19,81 %, SPD 14,81 %, Grüne 10,1 %, FDP 3,27 %, AfD 3,0 %, Linke 1,17 % und Sonstige 3,38 %.

Dies bedeutet, nur jeder 5. Wahlberechtige in NRW hat die Gewinnerpartei CDU gewählt. Und nur jeder 10. Wahlberechtigte wählte GRÜN.

Wichtig war, daß die SPD klar abgewatscht wurde. Wichtig war auch, daß der unsägliche Kutschaty keine Macht erhält.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Im "besten Deutschland aller Zeiten" könnten Wahlen demnächst auch schon mal etwas länger dauern:

Wiederholung der Bundestagswahl in sechs Berliner Wahlkreisen beantragt:

Zitat

Nach den Pannen bei der Wahl im vergangenen September in Berlin hat Bundeswahlleiter Georg Thiel in der Anhörung des Wahlprüfungsausschusses des Bundestages beantragt, die Bundestagswahlen in sechs von 12 Berliner Bundestagswahlkreisen zu wiederholen – nicht nur im Wahlkreis Reinickendorf, in dem eine Mandatsrelevanz festgestellt wurde. Damit müsste in der Hälfte aller Wahlkreise neu gewählt werden.

...und das Thema Abgeordnetenhauswahl ist hierbei noch nicht einmal enthalten, dazu laufen noch separate Verfahren.

Link to post
Share on other sites

Auweia, hoffentlich haben die Neuwahlen keinen Einfluß auf die amtierende Regierung, denn nun liegt ja eine andere Situation und Gefühlslage vor. Zum Beispiel könnten ehemalige GRÜN-Wähler nicht mehr grün wählen, weil die Grünen jetzt nach schwere Waffen schreien und Kohlekraftwerke wieder hochleben lassen.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...