Zum Inhalt wechseln


Auto auf meinem Fuss stehengeblieben


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
112 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_Kawa-Fan_*

Gast_Kawa-Fan_*
  • Guests

Geschrieben 11 August 2004 - 08:58

Auf dem Weg mit meinem Motorrad zur Arbeit ist mir heute morgen ein Auto von hinten auf den Fuß gerollt und stehengeblieben. Der Fahrer hat es absichtlich gemacht, weil ich mich mit meinem Motorrad vor seinem Auto an der Ampel gestellt habe. Um mir zu beweisen, dass ich Unrecht habe, ist er, als die Ampel noch Rot zeigte vorgerollt und auf meinem Fuss stehengeblieben. Leider wollte ein Autofahrer, der gleich daneben stand nichts gesehen haben. Die anderen konnte ich nicht fragen, da alle sofort weitergefahren sind. D.h. ich habe keine Zeugen, habe aber sein Kennzeichen gemerkt. Der Fuss tut zwar weh, allerdings scheint mit den Knochen alles ok zu sein, nur die Haut ist abgeschürft und ein paar kleine Blutergüsse bildeten sich.

Kann ich vom Autofahrer Schmerzensgeld einfordern? (ich werde die Schmerzen sicherlich überleben, aber der Fahrer muss für sein rüdes Verhalten bestraft werden, damit er sich über das Unrecht seiner Tat bewusst ist, denn er hat mich auch noch beschimpft und ist weggefahren).

Ich habe irgendwo gelesen, dass bei bloßen Hautabschürfungen nicht von einem Personenschaden auszugehen ist, kann man dann überhaupt noch Ansprüche geltend machen?

Danke für eure Antworten!

#2 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 11 August 2004 - 09:21

Geile Story! Und was lernt man daraus? Sich an der Ampel an allen vorbei schlängeln ist noch OK, sich schräg dem ersten vor den Kühler stellen ist asozial, noch dazu über die Haltelinie rollen ist illegal.

Dem Autofahrer gehört ein gerüttelt Maß meiner Sympathie.

Ansonsten: Du kannst jede Körperverletzung zur Anzeige bringen, das wird als Offizialdelikt auf jeden Fall vom Staat verfolgt, die brauchen nur Wind davon bekommen. Da sind die bestimmt eifrig dabei, glaube mir. Selbst wenn er Dich nur berührt hätte, hätte das schon ausgereicht. Aber Du hast Beweise in Form der Abschürfungen, ab zum Hausarzt, das schriftlich festhalten lassen (Attest) und dann ab zur Polizei! Dann bekommt er mächtig eines auf den Deckel.

Ein Hoch auf Stahlkappenschuhe.

Das Leben schreibt die schönsten Geschichten... :lol: :lol:

#3 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.600 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 11 August 2004 - 09:46

Geile Story! Und was lernt man daraus? Sich an der Ampel an allen vorbei schlängeln ist noch OK, sich schräg dem ersten vor den Kühler stellen ist asozial, noch dazu über die Haltelinie rollen ist illegal.

Woher diese Erkenntnisse? Wie kann er schraeg vor dem Kuehler gestanden haben, wenn ihm der Autofahrer dann ueber den Fuss rollt? Muesste der Autofahrer ihn nicht erst einmal dazu vom Moped schubsen? Woher nur weiss der Pferdestehler, dass da ueber die Haltelinie gerollt wurde?

Dem Autofahrer gehört ein gerüttelt Maß meiner Sympathie.

So, so, da begeht also jemand eine vorsaetzliche Koerperverletzung (=Straftat) und der Pferdestehler schenkt ihm daraufhin ein geruettelt Mass an Sympathie.... Donnerwetter!

Ein Hoch auf Stahlkappenschuhe.

Jau, find' ich auch. Damit lassen sich naemlich wunderbar nachhaltige Beulen in Autos treten. Braucht' nicht mal 'ne grosse Anstrengung. Auditueren sind - so sagt man - besonders easy einzudellen.....

@Kawa-Fan:
Ich wuerde anraten, den Fahrer anzuzeigen. Eventuell sind ja auf Deinem Schuh noch die Abdruecke des Reifens zu erkennen, Verletzungen solltest Du sofort von einem Arzt bestaetigen lassen. Man kann nur hoffen, dass dem Autofahrer die Pappe fuer einen laengeren Zeitraum gelocht wird!

Smart has the brain - stupid has the balls!

 

Light travels faster than sound. That's why some people from the distance seem bright - until the sound of their speech approaches you......


#4 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 09:53

Geile Story! Und was lernt man daraus? Sich an der Ampel an allen vorbei schlängeln ist noch OK, sich schräg dem ersten vor den Kühler stellen ist asozial, noch dazu über die Haltelinie rollen ist illegal.

Dem Autofahrer gehört ein gerüttelt Maß meiner Sympathie.

@Pferdestehler von Kawa-Fan

Wenn dem Fahrer deine Sympathie gehört, warum rätst du, zur Polizei zu gehen?

Interesannt ist jedoch, ob andere Autofahrer das Vorgehen des Fahrers rechtfertigen würden (d.h. muss ich in nächster Zeit immer damit rechnen und die Füsse unter dem Motorrad verstecken?). Schließlich sitzen ihnen die sich immer vordrängelnden Motorradfahrer sicherlich im Hals.

Übrigens hab eich meine Meinung geändert (wahrscheinlich, weil der Schmerz im Fuss nachgelassen hat) und zeige den Vorfall nirgendwo an. Ich teile außerdem die Meinung nicht, dass man jeden Vorfall im Straßenverkehr gleich zu einer Polizeisache aufblasen muss.

#5 Goose

Goose

    Mitglied

  • iSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 11 August 2004 - 09:55

Ja, wie kann man es auch wagen, sich vor oder neben ein Auto zu stellen. Wenn der in der Schlange steht muss man selber das doch auch machen. Nein, gegen dieses Unrecht kann sich der Autofahrer selbstverständlich zur Wehr setzen. Sei froh, daß er, als er auf deinem Fuß stand, nicht noch mit durchdrehenden Reifen angefahren ist.

Ernsthaft: Wenn er das extra gemacht hat möchte ich doch seine charakterliche Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen in Frage stellen. Selbst wenn der eine einen Fehler macht, so kann der andere diesen doch nicht absichtlich aus Wut, Rache oder gekränkter Eitelkeit (da ist einer vor mir) schädigen.

Gruß
Goose

#6 focht

focht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 477 Beiträge
  • Location:Zwischen Himmel und Hölle...

Geschrieben 11 August 2004 - 10:02

Der Fahrer hat es absichtlich gemacht, weil ich mich mit meinem Motorrad vor seinem Auto an der Ampel gestellt habe. Um mir zu beweisen, dass ich Unrecht habe, ist er, als die Ampel noch Rot zeigte vorgerollt und auf meinem Fuss stehengeblieben.

"Absichtlich"? Son Quark.
Ich würde mal sagen, der wollte durch das Vorrollen seinen Unmut ausdrücken und hat dabei versehentlich den Fuss berührt.

Jau, find' ich auch. Damit lassen sich naemlich wunderbar nachhaltige Beulen in Autos treten. Braucht' nicht mal 'ne grosse Anstrengung. Auditueren sind - so sagt man - besonders easy einzudellen.....


Wow wie konsistent ... erst von Körperverletzung/Anzeige reden und dann gleich nen Revance-Foul (Sachbeschädigung) hinterher.
Drive fast, die old, and make sure everyone knows you were there...

#7 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 10:08

Geile Story! Und was lernt man daraus? Sich an der Ampel an allen vorbei schlängeln ist noch OK, sich schräg dem ersten vor den Kühler stellen ist asozial, noch dazu über die Haltelinie rollen ist illegal.

Woher diese Erkenntnisse? Wie kann er schraeg vor dem Kuehler gestanden haben, wenn ihm der Autofahrer dann ueber den Fuss rollt? Muesste der Autofahrer ihn nicht erst einmal dazu vom Moped schubsen? Woher nur weiss der Pferdestehler, dass da ueber die Haltelinie gerollt wurde?




@Kawa-Fan:
Ich wuerde anraten, den Fahrer anzuzeigen. Eventuell sind ja auf Deinem Schuh noch die Abdruecke des Reifens zu erkennen, Verletzungen solltest Du sofort von einem Arzt bestaetigen lassen. Man kann nur hoffen, dass dem Autofahrer die Pappe fuer einen laengeren Zeitraum gelocht wird!

Der Fahrer stand ca. 1,5 m vor der Haltelinie. Ich habe mich aus der (freien) Linksabbiegespur links vor ihm in die Gerade-Aus-Spur eingeordnet, so dass mein rechter Fuss in die Bahn seines linked Vorderrads hineinragte. Das Motorrad stand weder schräg, noch war es über die Haltelinie gerollt.

@HarryB

Mittlerweile habe ich mich beruhigt und werde den Fahrer nicht anzeigen. Schließlich habe ich keine ernsthaften Verletzungen davongetragen

#8 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 11 August 2004 - 10:11

...
@Pferdestehler von Kawa-Fan

Wenn dem Fahrer deine Sympathie gehört, warum rätst du, zur Polizei zu gehen?
...

Ganz einfach, die Gedanken, einem sich direkt vor meine Kühler plazierenden Motorradfahrer mal ein wenig auf den Fuß zu treten (alternativ fahren) hab ich nahezu täglich, da die geschilderte Situation in der Großstadt "normal" ist. Nichtsdesto dennoch ist und bleibt es Körperverletzung und das ist kein Kavaliersdelikt, gehört verhindert. Das ist keine Kleinigkeit, nach der man zur Tagesordnung übergehen sollte.

Gedanken sind ein Schritt, das Machen ein anderer. Ich bleibe beim ersten, aber der ist manchmal echt notwendig...

#9 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.600 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 11 August 2004 - 10:16

Jau, find' ich auch. Damit lassen sich naemlich wunderbar nachhaltige Beulen in Autos treten. Braucht' nicht mal 'ne grosse Anstrengung. Auditueren sind - so sagt man - besonders easy einzudellen.....


Wow wie konsistent ... erst von Körperverletzung/Anzeige reden und dann gleich nen Revance-Foul (Sachbeschädigung) hinterher.

Wow, wie aufmerksam gelesen und kommentiert. Gutes Beispiel, wie man Zitate aus dem Zusammenhang reissen kann, um dann einen - ich druecke mich mal hoeflich aus - unsachgemaessen Kommentar dazu zu bringen.....

Smart has the brain - stupid has the balls!

 

Light travels faster than sound. That's why some people from the distance seem bright - until the sound of their speech approaches you......


#10 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 10:26

"Absichtlich"? Son Quark.
Ich würde mal sagen, der wollte durch das Vorrollen seinen Unmut ausdrücken und hat dabei versehentlich den Fuss berührt.

@ focht Wenn ich als Autofahrer sehe, dass vor mir ein Motorradfahrer steht udn trotzdem Gas gebe, um vorzurollen, und dabei auf seinen Fuss fahre, kann man das schlecht als Versehen abstempeln. Dagegen spricht auch, dass er erst nach 3 Sekunden (nachdem ich ihm das zur Kenntnis gab) vom Fuss zurückfuhr.

#11 r_ruhland

r_ruhland

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 329 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 10:31

@Pferdestehler von Kawa-Fan

Wenn dem Fahrer deine Sympathie gehört, warum rätst du, zur Polizei zu gehen?

Interesannt ist jedoch, ob andere Autofahrer das Vorgehen des Fahrers rechtfertigen würden (d.h. muss ich in nächster Zeit immer damit rechnen und die Füsse unter dem Motorrad verstecken?). Schließlich sitzen ihnen die sich immer vordrängelnden Motorradfahrer sicherlich im Hals.

@kawafan
Du bist ja nicht der erste Motorradfahrer der sowas macht. Ich fahr selber auch Motorrad und es gibt Ampeln/Kreuzungen wo man sowas schon ohne jemanden zu behindern/gefährden machen kann.
Mancher "kultivierte Schnellfahrer" hat halt ein Problem wenn er in der "Boxengasse" überholt wird.
Aber ich denke schon das Körperverletzung deutlich über ein normales Verhalten im Strassenverkehr hinausgeht. Also schaden würde es sicher nicht ihm nen Denkzettel zu verpassen, aber unter 3-6 Monaten FV geht das wohl nicht ab.

@Alle Autofahrer
Seid etwas entspannter in solchen Situationen. Ist doch egal wenn sich der Mopedfahrer vor einen stellt. Bis ihr den ersten Gang gefunden habt, steht der Mopedfahrer schon an der nächsten Ampel.

@Alle Mopedfahrer (vor allem Vesparollerfahrer)
Und bitte nicht auf Presspassung zwischen den Autos durchschlängeln. Das tut erstens dir, zweitens dem Moped und drittens dem Auto weh.

@Sheriffs
Natürlich ist es verboten!

#12 ts1

ts1

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.657 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 11:00

Natürlich ist es verboten!

Mit Mofa nicht verboten. Natürlich auch nicht mit dem Radl. Ich wundere mich nur gelegentlich, wie die kultivierten Ampelsteher so grimmig dreinschauen (und mehr als das). Kennen die die StVO nicht?
MfG Thomas
Querdenker

#13 NetGhost

NetGhost

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.812 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 11 August 2004 - 11:07

@Alle Autofahrer
Seid etwas entspannter in solchen Situationen. Ist doch egal wenn sich der Mopedfahrer vor einen stellt. Bis ihr den ersten Gang gefunden habt, steht der Mopedfahrer schon an der nächsten Ampel.

Das ist leider ein hornalter Irrglaube der Biker...
Fast täglich erlebt man dann Biker die trotz "0-100 in <3 Sek.-Fähigkeit" nicht in die Strümpfe kommen oder bei Schlag :lol: die Beschleunigung einstellen oder bei 230 auf der Autobahn die linke Spur blockieren!

Aus diesem Anlass möchte ich jeodch meinen Appell von anderer Stelle widerholen:

@Alle Motorradfahrer

Bei Regen bzw. nasser Fahrbahn auf kurvigen Landstraßen:

Es ist für einen Autofahrer extrem frustrierend, wenn er bei nasser Fahrbahn hinter einem Motorrad fährt und für eine Kurve die man mit dem Auto mit 80-100 km/h fahren kann auf 30 km/h ausgebremst wird und anschließend auf der Geraden nicht überholen kann, weil der Biker dort Vollgas gibt.

Bitte ermöglicht das Überholen! Frust verursacht Unfälle!

Mangelnde Aufmerksamkeit ist mit Abstand der häufigste Unfallgrund und oft auch die wahre Ursache von Unfällen,

die laut Statistik wegen Vortrittsverletzung, unvorsichtigen Überholens oder ungenügenden Abstand geschehen sein sollen.

 

Hans Giger, Kommentar zum Schweizer Strassenverkehrsgesetz SVG, 8. Auflage, Zürich 2014, Art. 31 N 8


#14 focht

focht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 477 Beiträge
  • Location:Zwischen Himmel und Hölle...

Geschrieben 11 August 2004 - 11:10

Wow, wie aufmerksam gelesen und kommentiert. Gutes Beispiel, wie man Zitate aus dem Zusammenhang reissen kann, um dann einen - ich druecke mich mal hoeflich aus - unsachgemaessen Kommentar dazu zu bringen.....

Klar, des hab ich mal eben auf die Schnelle konstruiert... in alter Harry[x] Manier.
Wollt nur mal probieren, ob ich des auch kann ... also rumzusticheln usw.
Das jemand drauf reagiert hat, stimmt mich wieder froh :lol:

Ist aber trotzdem schoen zu erkennen, wie einfach strukturiert doch manch einer denkt.....


Auditueren .. zerstoeren ...

(für nicht-Initiierte: ein gewisser Adressat fährt Audi).

Weltherrschaft uebernehmen..


Oops .. des war jetzt von woanders :lol:
Drive fast, die old, and make sure everyone knows you were there...

#15 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 11:12

Ist es nicht für alle Fahrzeuge erlaubt?

Im § 37 "Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil" der Straßenverkehrsordnung heißt es:

(4)
Wo Lichtzeichen den Verkehr regeln, darf nebeneinander gefahren werden, auch wenn die Verkehrsdichte das nicht rechtfertigt.

#16 Goose

Goose

    Mitglied

  • iSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 11 August 2004 - 11:15

Ist es nicht für alle Fahrzeuge erlaubt?

Im § 37 "Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil" der Straßenverkehrsordnung heißt es:

(4)
Wo Lichtzeichen den Verkehr regeln, darf nebeneinander gefahren werden, auch wenn die Verkehrsdichte das nicht rechtfertigt.

Ja, aber nur jeder in seinem Fahrstreifen.

Gruß
Goose

#17 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 11:17

Ist es nicht für alle Fahrzeuge erlaubt?

Im § 37 "Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil" der Straßenverkehrsordnung heißt es:

(4)
Wo Lichtzeichen den Verkehr regeln, darf nebeneinander gefahren werden, auch wenn die Verkehrsdichte das nicht rechtfertigt.

Ja, aber nur jeder in seinem Fahrstreifen.

@ Goose

Das steht ja nicht explizit drin. Vielleicht übersehe ich da etwas?

#18 Gast

Gast

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 72 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 13:15

mach eine Anzeige, denn es ist ansonsten zu befürchten, dass der Autofahrer in Zukunft weiter glaubt, erziehend in den Straßenverkehr eingreifen zu dürfen.

#19 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 11 August 2004 - 14:11

Ich würde mir anstelle des Autofahrers dann aber die Retourkutsche nicht verkneifen können: Anzeige, wegen Nötigung oder was auch immer man daraus machen kann, wenn sich jemand so vormogelt. Eventuell konnte ich ja nicht mehr rechtzeitig abbremsen, weil der sich so schnell vorgedrängelt hat. Kann problematisch werden für beide... :lol:

Im übrigen ist das mit den Motorrädern, die angeblich sooo schnell losfahren, daß man den ersten Gang nicht findet, tatsächlich eine Mär. Hab mit entsprechendem Auto in wilderen Zeiten Motorräder massenhaft zersägt an der Ampel.

Aber davon abgesehen ist es wie das Vordrängeln in einer Schlange im Supermarkt. Stellt sich jemand in die andere Schlange und da geht es schneller: ärgerlich aber Schuld eigene. Stellt er sich von hinten an mir vorbei kommend direkt vor mich hin, setzt es was.

Soziales Verhalten ist das nicht, Pech, wenn man das erst durch eingedrücktes Schuhwerk lernen muß!

@focht

Das mit der Auditür hatte ich gar nicht bemerkt, ich lese nämlich einen gewissen Protagonisten hier aus Prizip nicht mehr.
Danke für den Hinweis!

#20 r_ruhland

r_ruhland

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 329 Beiträge

Geschrieben 11 August 2004 - 14:27

Ich würde mir anstelle des Autofahrers dann aber die Retourkutsche nicht verkneifen können: Anzeige, wegen Nötigung oder was auch immer man daraus machen kann, wenn sich jemand so vormogelt. Eventuell konnte ich ja nicht mehr rechtzeitig abbremsen, weil der sich so schnell vorgedrängelt hat. Kann problematisch werden für beide... :lol:


Aber davon abgesehen ist es wie das Vordrängeln in einer Schlange im Supermarkt. Stellt sich jemand in die andere Schlange und da geht es schneller: ärgerlich aber Schuld eigene. Stellt er sich von hinten an mir vorbei kommend direkt vor mich hin, setzt es was.

Soziales Verhalten ist das nicht, Pech, wenn man das erst durch eingedrücktes Schuhwerk lernen muß!

@PS
Dann konstruier uns doch mal aus dem Fall eine Nötigung. Also ich seh da nicht den Hauch einer Nötigung.

Und wenn ich mich im Supermarkt vordrängel, muss der andere ja tatsächlich länger warten. Da stimmt was mit deinem Beispiel nicht.
Ist doch im Prinzip nicht anders als wenn er dich auf freier Strecke überholt hätte.
Aber vielleicht schneidest du dann auch die Leute von der Strasse runter um so eine Niederlage zu verhindern. :lol:

Dein Posting muss man ja fast als Aufforderung zu einer Straftat werten.

#21 Lutschi

Lutschi

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 111 Beiträge
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 11 August 2004 - 17:42

Na ja, ich hab generell kein Problem damit, wenn mich jemand überholt. Was mich nur stört sind die Leute, die überholen und dann gemütlich weiterfahren. Endweder vorne und zügig oder langsam und dann nicht noch überholen wollen.
Wenn jetzt jemand auf dem Motorradan der Ampel ganz vorne anstellt, dann erwarte ich von ihm das er auch Gas gibt. Macht er das, ist das ganze für mich kein Problem. Aber wenn nicht, find ich es schon ärgerlich.
Auf den Fuß fahrten würd ich aber keinem, wobei ich als Mopetfahrer dann halt auf dem anderen Bein stehn würde. Dann mußt halt an der Ampel den Gang drin lassen und die Kupplung ziehn.
Aber ich würd mich bei dem Autofahrer bemerkbar machen, wenn er auf meinem Fuß steht. Und wenn er dann net reagiert, mal ganz dezent anklopfen.
Anzeigen? Ich weiß nicht. War ja auch nicht dabei. Ich find es aber schon komisch das dein Fuß vor seinem Reifen stand. Oder ist er in deine Richtung gerollt?

Gruß Lutschi

#22 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.600 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 12 August 2004 - 03:34

Hab mit entsprechendem Auto in wilderen Zeiten Motorräder massenhaft zersägt an der Ampel.

Da lachen ja die Huehner.... Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

@focht:

Auditueren .. zerstoeren ...

(für nicht-Initiierte: ein gewisser Adressat fährt Audi).

Da taete mich doch mal interessieren, woher Du dieses "Zitat" genommen hast, von mir stammt es nicht, auch wenn Du - ganz listig - den Umlaut 'ö' nicht verwendet hast....
Nebenbei, an diesen "gewissen Adressaten" war auch mein Hinweis explizit gerichtet, und er entsprang eigentlich der Tatsache, dass dieser "gewisse Adressat" Sympathie fuer Autofahrer bekundete, die andere Verkehrsteilnehmer vorsaetzlich mit ihrem Fahrzeug verletzen, um dann als "Abhilfe" - so war es wohl gedacht - Schuhe mit Stahlkappen fuer Motorradfahrer zu empfehlen.
Summasumarum: Du scheinst mir hier in typischer Obsthaendlermanier Aepfel mit Birnen zu vergleichen, um die Tatsache, dass Du Zitate aus dem Zusammenhang reisst, um sie dann unsachgemaess zu kommentieren, zu rechtfertigen. Wie man lesen kann, findest Du ja auch Deine Claqueure....

Klar, des hab ich mal eben auf die Schnelle konstruiert...

Vielleicht sollte man sich einmal darauf verstaendigen, dass solche Konstruktionen einer sachlichen Diskussion nicht zutraeglich sind, auch wenn Du mir - faelschlicher Weise - unterstellst, ebenso zu agieren.

Smart has the brain - stupid has the balls!

 

Light travels faster than sound. That's why some people from the distance seem bright - until the sound of their speech approaches you......


#23 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 12 August 2004 - 05:20

Eingefügtes Bild

Viel Rauch um NICHTS!

(ziemlich gleiches Baujahr, nur dieser wurde bereits 1972 aus den Medien verbannt)

#24 Kaimann

Kaimann

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.119 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 05:22

Da lachen ja die Huehner.... Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

Hühner, Hirsche, Elche.... ?


MfG

Kaimann

#25 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.600 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 12 August 2004 - 05:27


Da lachen ja die Huehner.... Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

Hühner, Hirsche, Elche.... ?


MfG

Kaimann

Egal, sie lachen alle ob dieser laecherlichen Behauptung....

Smart has the brain - stupid has the balls!

 

Light travels faster than sound. That's why some people from the distance seem bright - until the sound of their speech approaches you......


#26 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 12 August 2004 - 05:39

Eingefügtes Bild
Ein häufiges Phänomen: Kompensation fehlender körperlicher Größe durch entsprechendes Aufblasen des Mundwerkes kompensieren.

#27 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.600 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 12 August 2004 - 05:45

Du legst uns deine Probleme dar? Na - da solltest Du aber einen neuen Thread im Off-Topic eroeffnen, findest Du nicht? Eingefügtes Bild

Smart has the brain - stupid has the balls!

 

Light travels faster than sound. That's why some people from the distance seem bright - until the sound of their speech approaches you......


#28 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 12 August 2004 - 06:00

Nur mal eben so zur Verdeutlichung:

VW Corrado VR6, 2.9 Liter, 250PS, Spitze echte 254km/h, Gewicht 1260kg, Leistungsgewicht demnach 5,04kg/PS, 100km/h in etwa 6 Sekunden, 60 lagen bereits nach unter 3 Sekunden an.

Damit waren nahezu alle in der Stadt herumfahrenden Motorräder kein Problem, da vor 10 Jahren die Leistung meist deutlich unter 100PS, ein 74PS-Hobel vom Schlage einer CB750 war schon eher was schnelleres. Die meisten, die rumfuhren und an der Kreuzung Ärger machten, waren auf 27/34 PS begrenzte Anfängerbikes, das Gros hatte maximal 50-60PS. Macht bei 200-250kg Gewicht ein Leistungsgewichtspektrum von 3,33-5kg/PS für das Gros der rumfahrenden Schüsseln.

Mal davon abgesehen, daß kaum jemand fähig ist, bei seinem Bike die optimale Beschleunigung abzurufen.

So what, wo bitte ist denn das Problem? OK, ich schrieb "versägen", meinte aber "abledern", ach nein, "verblasen", nein das kapiert er auch nicht, "abhängen", nee... OK, ich meinte, ich war schneller. Und das ging mit einem entsprechenden PKW. Man muß ja nicht immer sowas wie einen Cherokee, einen Audi oder sonstiges Dickschiff fahren.

Ist alles heute kaum anders: Wenn sich mal an der Kreuzung einer zwischen den Fahrzeugreihen nach vorne schlängelt und sich frech schräg vor der Haltelinie in die voll besetzte Spur stellt, ist es meist eine Enduro oder ähnliches Eierschaukel-Motorrädchen. Die mit den dicken PS à la Hayabusa haben es wahrscheinlich nicht nötig.
Entsprechend wird dann losgefahren, die sitzen total verklemmt hinter dem Lenker drauf und geben Vollgas, meistens gar nicht merkend, daß da jemand von hinten schon den Hinterreifen anfräst.

Rein persönliche Erfahrungen, gelten für den Großstadtverkehr in Berlin, nicht für irgendwelche Gärten anderswo in der Welt.

Aber: Das HB-Männchen scheint alles zu wissen! Nur haben die meisten wohl schon erkannt, daß da nicht viel hinter steckt. Außer heiße Luft. Man kann sich ja auch schön über die Provokationen anderer echauffieren, wenn man selbst der König der (substanzlosen) Provokanz ist. :lol:

#29 Besorgter

Besorgter

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.102 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Thüringen

Geschrieben 12 August 2004 - 07:05

Eingefügtes Bild
Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus.

#30 focht

focht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 477 Beiträge
  • Location:Zwischen Himmel und Hölle...

Geschrieben 12 August 2004 - 07:19

Da taete mich doch mal interessieren, woher Du dieses "Zitat" genommen hast, von mir stammt es nicht, auch wenn Du - ganz listig - den Umlaut 'ö' nicht verwendet hast....

Die meisten wissen eh, wer/was gemeint/beabsichtigt war.
Das Ersetzen von "Auditueren ... blah ... eindellen" durch "Auditueren ... blah ... zerstoeren" unterstreicht die Absicht ...

Vielleicht sollte man sich einmal darauf verstaendigen, dass solche Konstruktionen einer sachlichen Diskussion nicht zutraeglich sind, auch wenn Du mir - faelschlicher Weise - unterstellst, ebenso zu agieren.


HarryB der Saubermann, der immer sachlich agiert ... :lol:
Komisch, dass bei diversen Leuten ein anderer Eindruck herrscht.

PS: Das mit dem HB-Männchen ist lustig :D Musste sofort an die Reinkarnation denken :lol: :lol:
Drive fast, die old, and make sure everyone knows you were there...

#31 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 09:50

Mal davon abgesehen, daß kaum jemand fähig ist, bei seinem Bike die optimale Beschleunigung abzurufen.
...

Ist alles heute kaum anders:...
Entsprechend wird dann losgefahren, die sitzen total verklemmt hinter dem Lenker drauf und geben Vollgas, meistens gar nicht merkend, daß da jemand von hinten schon den Hinterreifen anfräst.

Rein persönliche Erfahrungen, gelten für den Großstadtverkehr in Berlin, nicht für irgendwelche Gärten anderswo in der Welt.

Wenn ich mit meinem Motorrad bis zur Haltelinie vorfahre, dann sicherlich nicht, um die Autofahrer hinter mir abzubremsen oder zu behindern. Dementprechend fahre ich auch so schnell an, dass sie ganz normal, wie sie es sonst tun, anfahren können.

Zum Beitrag von Pferdestehler:

Obwohl es ein bisschen am Thema des Threads vorbeigeht: Ich fahre täglich mit meiner Kawasaki GPX 600R (74 PS) in Berlin und kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass keins der Autos vom Schlage eines BMW 760i, E-Klasse 550 AMG, Lotus Elisa, Maserati, Porsche Carrera GTR, Ferrari F40 auch nur annähernd imstande ist meinem Motorrad in der Beschleunigung aus dem Stand Paroli zu bieten, um gar nicht von einem Corrado zu sprechen.

Dass einige Motorradfahrer beim Start von der Ampel nicht Vollgas geben, heißt nicht, dass sie es nicht können oder dass ihre Motorräder es nicht schneller vermögen. Auch wenn der daneben stehende Autofahrer sich gleich angesprochen fühlt und das akustisch auch zu erkennen gibt, läßt sich nicht jeder Motorradfahrer zu einem Stechenrennen provozieren.

Und i.A. können Motorradfahrer die optimale Leistung besser (weil einfacher) herausholen als ihre Kollegen auf 4 Rädern (in der Stadt braucht man höchstens einen Schaltvorgang).

#32 Besorgter

Besorgter

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.102 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Thüringen

Geschrieben 12 August 2004 - 10:04

@PS

Jepp, also mit Verlaub, ich habe sogar mal mit einer 39 PS Enduro (650er Honda) einen Porsche Boxster S an der Ampel einer Ausfallstraße ausgehebelt (dass er bei 120 dann wieder vorbei ist, ist was anderes) - also DAS ist nun wirklich nicht das Prob, ehrlich. Die Mühlen von vor 15 Jahren kenne ich allerdings zu wenig, um genaue Performanceerfahrungen abgeben zu können. Mein Bruder seine 2-Takt 13 PS MZ war damals allerdings nicht die Zügigste, daran kann ich mich noch erinnern (für jedes Ostauto hats aber dicke gereicht). :lol:
Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus.

#33 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 12 August 2004 - 10:06

@Lure78

Lies mal genauer, ich schrieb nichts von Bikes mit 3.7s von 0 auf 100, ich schrieb von den üblicherweise frech werdenden Semmeln. Und da ist ein schnelles Auto eben fixer, was auch der Grund für diverse Nettigkeiten der versägten Klientel war, häufig sah man da den Finger oder ähnliches.

Da fühlt sich aber einer ziemlich in seiner Dominanz verletzt, gelle? Lies nochmal mein Beispiel mit der Supermarktschlange, vielleicht verstehst Du dann, wieso mancher Dir auf den Fuß treten will...

Meine Sympathie hat er immer noch, der Autofahrer. :lol:

#34 Besorgter

Besorgter

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.102 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Thüringen

Geschrieben 12 August 2004 - 10:10

@r_ruhland

Mancher "kultivierte Schnellfahrer" hat halt ein Problem wenn er in der "Boxengasse" überholt wird.


Meine Erfahrung ist eher (Verzeihung, Pferdestehler ;-), dass es der klassische "Opa Hut" mit dem Wackeldackel in der Ablage und dem Bärenfellkranz ums Lenkrad ist, der sich mörderisch angepisst fühlt, wenn ein Biker sich vor ihn stellt ... der "kultivierte Schnellfahrer" nimmts eher sportlich und lässt erstmal gewähren (so wie der Porsche in meinem Beispiel oben).
Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus.

#35 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 11:26

@Lure78

Lies mal genauer, ich schrieb nichts von Bikes mit 3.7s von 0 auf 100, ich schrieb von den üblicherweise frech werdenden Semmeln. Und da ist ein schnelles Auto eben fixer, was auch der Grund für diverse Nettigkeiten der versägten Klientel war, häufig sah man da den Finger oder ähnliches.

Da fühlt sich aber einer ziemlich in seiner Dominanz verletzt, gelle? Lies nochmal mein Beispiel mit der Supermarktschlange, vielleicht verstehst Du dann, wieso mancher Dir auf den Fuß treten will...

Meine Sympathie hat er immer noch, der Autofahrer. :lol:

@Pferdestehler

Zumindest ist die Zahl in meinem Benutzernamen richtig herübergekommen :lol:
Sicherlich fahren immer noch Bikes, die langsamer als schnelle Autos sind (und früher gab es bestimmt mehr von der Sorte), aber mal ehrlich: Welch ein Autofahrer startet immer mit Vollgas von der Ampel? (denn genau das ist sehr oft nötig, um ein auch mit PS minder bemitteltes Motorrad zu überholen). Dass die Motorradfahrer in solchen Situationen sich Zeit lassen und zu gemütlich anfahren, finde ich auch nicht gut, denn sie behindern dadurch den Verkehrsfluss.

Aber werfen wir doch einen Blick auf Italien: In der Rollerdomäne Genua drängeln sich bis zu 9 Roller- und Motorradfahrer vor das Auto. Ich habe es auch schon erlebt, das ich die ganze Grünphase an der Haltelinie vebracht habe, weil der Motorradfahrer vor mir die Maschine abgewürgt und nicht zum Laufen gekriegt hat.
Ich habe aber nie gesehen, dass italienische Autofahrer sich daüber aufregen. Für sie ist das die Normalität.
Deswegen finde ich, dass die Autofahrer hierzulande toleranter sein müssen, weil die Motorradfahrer sich lange nicht so frech und schlecht im SV benehmen, wie ihr übler Ruf bei den Autofahrern vermuten läßt.

Das mit der Dominanz und der Supermarktschlange davor habe ich nicht ganz verstanden.
Wenn ich gemeint bin, fühle ich mich nicht verletzt, wollte jedoch die Tatsachen richtig stellen.

#36 TLC

TLC

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 110 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 11:50

Obwohl es ein bisschen am Thema des Threads vorbeigeht: Ich fahre täglich mit meiner Kawasaki GPX 600R (74 PS) in Berlin und kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass keins der Autos vom Schlage eines BMW 760i, E-Klasse 550 AMG, Lotus Elisa, Maserati, Porsche Carrera GTR, Ferrari F40 auch nur annähernd imstande ist meinem Motorrad in der Beschleunigung aus dem Stand Paroli zu bieten, um gar nicht von einem Corrado zu sprechen.

Dass einige Motorradfahrer beim Start von der Ampel nicht Vollgas geben, heißt nicht, dass sie es nicht können oder dass ihre Motorräder es nicht schneller vermögen. Auch wenn der daneben stehende Autofahrer sich gleich angesprochen fühlt und das akustisch auch zu erkennen gibt, läßt sich nicht jeder Motorradfahrer zu einem Stechenrennen provozieren.

Und i.A. können Motorradfahrer die optimale Leistung besser (weil einfacher) herausholen als ihre Kollegen auf 4 Rädern (in der Stadt braucht man höchstens einen Schaltvorgang).

Also: Dein Textchen ist ja nun auch etwas übertrieben: der Carrera GT braucht geschmeidige 3,9s von 0-100 km/h, da bist du mit Deinem Esel nicht soviel schneller, dass man von "nicht annähernd imstande" reden kann...

Und wieso solltest Du es auf dem Ding leichter haben, die Kraft auf die Straße zu bringen? Glaube mir, für die Stadt reicht bei jedem Sportwagen LOCKER der erste Gang, um die 50km/h zu erreichen, im 2. ist man schon bei über 100km/h. Und ich glaube, Dein Fahrradreifen (im Vgl. zu den 335er-Schlappen des Carrera GT) sowie die Tatsache, dass Du Gefahr läufst, auf dem Po zu landen, wenn Du zuviel Gas gibst, machen es auch nicht unbedingt leichter, die "optimale Leistung" auf die Straße zu bringen.

Und: auch die Autofahrer gebe nicht immer Vollgas! Manchen gehts es eben einfach am Arsch vorbei und sie lassen Dich in dem Glauben, ein schnelles Motorrad zu haben.

Du hast noch nie eines der Autos gefahren, kennst nichtmal die Fahrleistungen (sonst wüsstest Du, dass die Lotus "Elise" heißt), also lehn Dich nicht so weit aus dem Fenster!

Gruß
TLC

#37 Bububaer

Bububaer

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 12:54

Aber an den Luftwiderstand denkt hier niemand. Und der ist beim Auto ja wohl wesentlich höher. Ganz geschweige von der Trägheit der Masse zu reden...
Misst man die Beschleunigung von 0-50 km/h, werden wohl die meisten Autos den Motorrädern hinterher sein...

Gruß
Bubu

#38 ts1

ts1

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.657 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 13:08

Aber an den Luftwiderstand denkt hier niemand. Und der ist beim Auto ja wohl wesentlich höher.

Nicht unbedingt wesentlich, da Sportwagen den besseren cw-Wert haben.

Ganz geschweige von der Trägheit der Masse zu reden...

Darauf kommt's beim Ampelspurt an! Deswegen sind Radler auch ganz vorne recht gut aufgehoben. Erst hinter der Kreuzung haben uns die Alltags-Pkw wieder eingeholt.
MfG Thomas
Querdenker

#39 frost

frost

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 184 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 13:21

Ganz einfach, die Gedanken, einem sich direkt vor meine Kühler plazierenden Motorradfahrer mal ein wenig auf den Fuß zu treten (alternativ fahren) hab ich nahezu täglich, da die geschilderte Situation in der Großstadt "normal" ist.

aslo bei rad- und rollerfahrern kann ich das ja noch ein wenig verstehen, da sie einen nach der kreuzung aufhalten.

bei motorradfahrern habe ich damit überhaupt kein problem. sie sind schnell weg und stören mich überhaupt nicht. und wegen ein paar ausnahmen, die vllt. mit ihrem mottorad nach der kreuzung schleichen muß man net gleich alle motorradfahrer verteufeln.

#40 Ölfinger

Ölfinger

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 302 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Müritz

Geschrieben 12 August 2004 - 14:09

Ähem, *räusper* wenn hier schon der alte, aber hinkende Vergleich mit der Supermarktkasse kommt:
Wenn im Supermarkt einer bloß mal raus will, zwingt Ihr Ihn dann auch, sich anzustellen und damit die Schlange zu verlängern?
Besonders beschränkt finde ich die netten Türaufreißer im AB- Stau, denen mein Schrittempo- Vorbeituckern nicht den geringsten Nachteil bringt. Ist es nun asozial, seine Möglichkeit, den Stau zu verkürzen zu nutzen, oder eher aus niedrigen Beweggründen andere zu behindern bzw. zu gefährden?
beste Grüße an alle,
Ölfinger
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung.
( Kaiser Wilhelm II. )

#41 cheffe

cheffe

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 791 Beiträge
  • Location:München

Geschrieben 12 August 2004 - 16:27

Hier tun sich ja bei einigen Teilnehmern ungeahnte Abgründe auf..... :blink:

@Rule78

Es ehrt Dich, daß Du das so tolerant siehst. Entspricht auch meiner Lebenseinstellung. Anzeigen nur im äußersten Notfall.

Aber - dieser Notfall steht hier zumindest zur Debatte. Wenn einer mutwillig einem anderen auf den Fuß fährt, hat er ein gravierendes Problem: Er hat vollkommen einen an der Klatsche. Nicht mehr und nicht weniger. Auch wenn nicht viel passiert, zeugt so ein Verhalten doch von einem Charakter, der in der Öffentlichkeit m.E. nichts zu suchen hat. Daher die Überlegung, ob der Notfall vorliegt.

Wäre ich in Deiner Situation, würde ichs wahrscheinlich auch gut sein lassen. Aber den Typen würde ich mir merken. Man sieht sich im Leben immer zweimal. :nolimit:
Leben und leben lassen....

#42 TLC

TLC

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 110 Beiträge

Geschrieben 12 August 2004 - 16:45

Aber an den Luftwiderstand denkt hier niemand. Und der ist beim Auto ja wohl wesentlich höher. Ganz geschweige von der Trägheit der Masse zu reden...
Misst man die Beschleunigung von 0-50 km/h, werden wohl die meisten Autos den Motorrädern hinterher sein...

Gruß
Bubu

An den Luftwiderstand denkt hier schon jemand, ich z.B...

In den 3,9s, die ich als Beispiel angegeben habe, ist der Luftwiderstand schon enthalten, lediglich bei Leistungsgewichtsvergleichen muss man vorsichtig sein. (Da er aber exponential ansteigt ist er in den Bereichen, von denen wir sprechen (< 50km/h), sowieso eher unerheblich, was mehr für die Autos spricht als gegen sie.) Es geht also in dem Fall weder um Luftwiderstände noch um Trägheiten, Messwerte sind Messwerte, da fließt automatisch alles ein.

Gruß
TLC

#43 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 12 August 2004 - 22:51

Ähem, *räusper* wenn hier schon der alte, aber hinkende Vergleich mit der Supermarktkasse kommt:
Wenn im Supermarkt einer bloß mal raus will, zwingt Ihr Ihn dann auch, sich anzustellen und damit die Schlange zu verlängern?
Besonders beschränkt finde ich die netten Türaufreißer im AB- Stau, denen mein Schrittempo- Vorbeituckern nicht den geringsten Nachteil bringt. Ist es nun asozial, seine Möglichkeit, den Stau zu verkürzen zu nutzen, oder eher aus niedrigen Beweggründen andere zu behindern bzw. zu gefährden?
beste Grüße an alle,
Ölfinger

WENN derjeninge dann auch schnell ein Packung Ziggis hinpackt und das abgezählte Bargeld dazu, dann soll mir das recht sein. Wenn derjenige dann plötzlich einen Einkaufswagen hervorzieht und noch anfängt, die Kreditkarte zu zücken, werde ich komisch!

Meistens gibt es in der Realität die Kreditkarte.

Desweiteren: FRAGEN kommt im Supermarkt gut:
"Kann ich mal schnell vor, ich hab nur das hier und bin sofort weg"

im Straßenverkehr wird man nicht gefragt, man wird gleich in den Ar... gef...., die Kreditkarte darf man dann schlucken oder auch nicht. :blink:

#44 Besorgter

Besorgter

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.102 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Thüringen

Geschrieben 12 August 2004 - 23:02

So einen AB-Stau-Türaufreißer hatte ich auch mal. Habe dann in aller Ruhe das Bike abgestellt, den Helm abgesetzt, die Handschuhe ausgezogen und bin nicht zu aggressiven, aber doch entschlossenen Schrittes in Richtung seines Autos gelaufen. Schwupp, war die Tür zu und verriegelt und er stierte starr geradeaus, als ich an die Scheibe klopfte. Soviel zum Thema "Arsch in der Hose" bei dieser Klientel ... :blink:
Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus.

#45 Bububaer

Bububaer

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 13 August 2004 - 00:03

@Besorgter *lol*
Wenn du dann auch noch mit einer Dose Bauschaum hinter das Auto läufst und den Rüssel der Dose in den Auspuff steckst, scheißt er sich die Hosen komplett voll *lach*

#46 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 13 August 2004 - 06:26

Wenn ich mit meinem Motorrad bis zur Haltelinie vorfahre, dann sicherlich nicht, um die Autofahrer hinter mir abzubremsen oder zu behindern. Dementprechend fahre ich auch so schnell an, dass sie ganz normal, wie sie es sonst tun, anfahren können.

woher willst denn DU wissen, wie schnell ich für gewöhnlich anfahre ? :nolimit: Außerorts kannst du davon ausgehen, dass ich je nach Lust und Laune des öfteren mal in 6 Sekunden auf 100 bin.

Nix dagegen, wenn ein Moped an der Ampel verbotenerweise vor fährt, aber dann bitte bei grün auch zügig vom Acker machen. Erst nach vorne drücken und dann andere Leute aufhalten, das nervt. :blink:

#47 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.600 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 13 August 2004 - 09:00

Ich bin ja schon oft und viele Motorraeder gefahren - angefangen habe ich mit 'ner 50 ccm DKW - aber ich habe es aeusserst selten bis gar nicht erlebt, dass mich ein Autofahrer an der Ampel in der Grossstadt "zersaegt", "verblasen" oder sonst was hat. OK - wenn es in die hoeheren Geschwindigkeiten hineinging gerne, aber bis zum normalen Stadttempo.... :blink:
Nebenbei gemerkt, sicher koennen die wenigsten Motorradfahrer das Beschleunigungspotential ihres Teils unter dem Hintern abrufen, selbiges duerfte aber mit Sicherheit auch fuer die Autofahrer gelten. Und ich bin mir absolut sicher, dass jede Enduro an der Ampel mit einem durchschnittlichen Fahrer drauf auf den ersten 50 m - also mindestens ueber die Kreuzung weg - schneller ist als jedes vierraedrige Fahrzeug, was man normalerweise so auf den Strassen antreffen kann.

Smart has the brain - stupid has the balls!

 

Light travels faster than sound. That's why some people from the distance seem bright - until the sound of their speech approaches you......


#48 ts1

ts1

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.657 Beiträge

Geschrieben 13 August 2004 - 09:13

[Luftwiderstand]Da er aber exponential ansteigt ...

FALSCH!
Er steigt polynominal (genauer gesagt quadratisch) mit der Geschwindigkeit, das ist etwas ganz anderes als exponentiell!
MfG Thomas
Querdenker

#49 Rule78

Rule78

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 13 August 2004 - 14:22

Also: Dein Textchen ist ja nun auch etwas übertrieben: der Carrera GT braucht geschmeidige 3,9s von 0-100 km/h, da bist du mit Deinem Esel nicht soviel schneller, dass man von "nicht annähernd imstande" reden kann...



Wir reden hier nicht von einem Beschleunigungsrennen von 0 auf 100, sondern von einem Ampelstart. Und da kommt es auf die ersten 2 Sekunden an (d.h. es werden zw. 60 und 70 km/h erreicht). Da das Auto (sei es, was es will) aufgrund der größeren Masse eine viel größere anfängliche Trägheit überwinden muss, ist es auf den ersten Metern deutlich langsamer. Und diesen Rückstand kann es nur in den höheren Drehzahlbereichen wettmachen, wenn das Drehmoment dem Maximum im jeweiligen Gang nahekommt. Deswegen hat in den ersten zwei Sekunden kein Auto eine Chance. Dazu ist noch zu sagen, dass Motorräder aufgrund höherer Drehzahlen ein kürzer übersetztes Getriebe haben, das ihnen beim schnellen Start zusätzlich Vorteile verschafft.

Ich muss mich berichtigen, der Porsche gegen den ich gestartet habe war ein GT3. Gegen den neuen GT hatte ich noch nicht die Ehre. Und natürlich war es ein Lotus Elise.

Und: auch die Autofahrer gebe nicht immer Vollgas! Manchen gehts es eben einfach am Arsch vorbei und sie lassen Dich in dem Glauben, ein schnelles Motorrad zu haben.

Diejenigen, gegen die ich gestartet bin, wollten sicher herausfinden, wer der Schnellere ist.(allein schon durch die Tatsache, das ich durch den Lärm von hinten meinen eigenen Motor nicht hörte).
Es gibt jedoch noch eine Sorte Autofahrer, die es dir zeigen wollen, aber nach zwei Metern aufgeben, weil sie das Kennzeichen nicht mehr erkennen können.

Du hast noch nie eines der Autos gefahren, kennst nichtmal die Fahrleistungen (sonst wüsstest Du, dass die Lotus "Elise" heißt), also lehn Dich nicht so weit aus dem Fenster!


Mit derartigen Behauptungen würde ich an deiner Stelle vorsichtig sein, weil du mich überhaupt nicht kennst. Die Tatsache, dass ich den letzten Buchstaben einer Automarke falsch getippt habe, läßt keinen Schluss auf meine Kenntnisse zu. Den letzten Ratschlag solltest lieber du in deinem Metallkasten verinnerlichen, denn auf dem Motorrad kann ich mich hinauslehnen, wohin ich will.

#50 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 13 August 2004 - 14:27

Deine Äußerungen lassen aber einen Schluß zu: von Physik hast Du wenig Ahnung. Wie sonst könnte der Mumpitz über die Trägheit sonst zustande kommen?