Jump to content

Besorgter

Member
  • Content Count

    5,526
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

51 Excellent

2 Followers

About Besorgter

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 04/29/1977

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Thüringen

Recent Profile Visitors

286 profile views
  • TMX

  1. Kommt noch was zum Thema, oder nur persönliche Angriffe?
  2. Zu offensichtlichem Hetzmaterial gibt es nichts zu sagen. Deine angebliche "Zitat"-sammlung (Dank an PS für die Löschung) erinnert an die Halbwahrheiten die zu allen Zeiten über "ungeliebte" Andersgläubige verbreitet wurden, um eine Pogromstimmung zu erzeugen oder anzuheizen. Schwach ist es, solche Halbwahrheiten in sein geistiges Gedankengut zu übernehmen und zu verbreiten. Moment mal, habe ich das richtig verstanden, ich lehne zu Gewalt aufrufende Koransuren ab und bin deshalb ein Hetzer? Wie verquer muss man denn drauf sein, um jemanden, der auf Hetze und Aufrufe zur Gewalt hinweist, fre
  3. Ich bitte doch bei Zitaten um Fundstellen und keine Verfälschung (ohne Kenntlichmachung) des Inhaltes. Anderenfalls ist es kein Zitat, sondern Deine Aussage und dann kann ich mich HarryB nur anschliessen. BELuser kann Dir sicherlich die originalen Surenziffern dazu nennen, das sollte kein Problem weiter sein. Sonst nichts weiter dazu zu sagen? Schwach. Das müsstest Du übernehmen, ich kann den Beitrag nicht mehr bearbeiten. @BELuser Suchst Du die originalen Zitate raus? Als Diskussionsgrundlage. Ich bitte darum.
  4. Der Unterschied ist, dass hinter den paar verbliebenen, derben Stellen der Bibel kaum noch Kräfte stehen, die sie - schon gar nicht mit Gewalt - umzusetzen vermögen, das Christentum hat auch keinen gesellschaftsformenden Charakter mehr, jedenfalls nicht mehrheitlich. Hier ist ein Refomierungsprozess abgelaufen bzw. die Gesellschaft hat den Glauben zu großen Teilen abgestreift, sodass dieser keine Wirkung mehr entfalten kann. Ein Imam hingegen beherrscht seine Gemeinde, auf ihn wird gehört. Natürlich werden die richtig derben Befehle in den Suren von der Mehrheit nicht täglich aktiv ausgeführt,
  5. So, zurück. Wahre Bollwerke wurden errichtet am Flughafen. Richtig krass. Wie tief hast Du Dich schon mit dem Islam auseinandergesetzt? Kennst Du wichtige Auszüge aus dem Koran? Sind Dir die Suren bekannt, was mit Ungläubigen geschehen soll? Suren, die für jeden gläubigen Moslem verbindlich gelten. Wenn nein, bin ich Dir gerne mit entsprechenden Zitaten behilflich. Bitte informiere Dich, bevor Du hier mitdiskutierst und lediglich Phrasen drischst und zu guter Letzt Anderen Vorurteile vorwirfst, denn das ist mitnichten so, sondern einwandfrei belegbar. So etwas ist kein guter Diskussio
  6. Und genau das wird auch Mainstreamgott Obama in seinem außenpolitisch unbeleckten (und daher offenbar gutmenschlich-naiven?) Leben noch in Erfahrung bringen: dass Muslime bzw. deren Köpfe *niemals* verhandeln werden. Schon gar nicht mit dem "dekadenten" Westen. Es gibt für diese Leute keinen "Verhandlungsspielraum", es gibt auch keinen "Islam light" oder so etwas. Entweder man unterwirft sich ihnen oder man ist außen vor und muss bekämpft werden. Eine hübsche Rede für die 1-world-wir-haben-uns-alle-sooo-lieb Community. Pragmatisch gesehen jedoch völlig nutzlos, denn sie wird ungehört verhall
  7. Das Problem dabei ist, dass auch hier die feministische Dampfwalze ganze Arbeit geleistet hat. Nicht selten sind Männer schon im Lehrberuf mit dem Vorwurf der sexuellen Belästigung überzogen worden, wonach man in der Regel einpacken kann (selbst wenn sich sämtliche Vorwürfe später als nichtig herausstellen sollten bleibt ein "Geschmäckle", von der ramponierten Psyche abgesehen). Davon abgesehen gibt es aber auch gar keine ernsthaften Bemühungen, den Lehrberuf für Männer interessanter zu machen, so wie umgekehrt jegliche Anstrengung unternommen wird, um Frauen in bestimmte Jobs zu hieven. Was a
  8. (Ironiemodus an) Stimmt, 9/11 war ja gar nicht so schlimm, das waren ja nur knappe 4000 Tote, das ist ja gar nichts gegenüber den 7000 Toten im Strassenverkehr oder den 14000 Toten die jährlich am Passivrauchen sterben. (Ironiemodus aus) Nun, ich denke, die Intention eines Einzelmörders kann man schon eher mit der eines Amokläufers vergleichen. Richtig, jeder Ermordete ist einer zuviel. Waffenliebhaber sind fasziniert von ihren Waffen, es ist ihre Leidenschaft, ihr Hobby. Jeder Modellbastler hat seine Flugmodelle auch daheim stehen, jeder Briefmarkensammler schläft mit der Sammlun
  9. Betreffs des üblichen "Waffengesetze müssen überprüft / verschärft werden" Gesülze (Obergutmensch Bleskin vom Gutmenschen-TV n-tv.de fordert gar eine Komplettabschaffung für Privatbesitzer, lol): In jeder größeren deutschen Stadt gibt es entsprechende Milieuviertel, in denen sich für wenige hundert Euro eine Handfeuerwaffe "besorgen" lässt. Sei es aus alten Ostbeständen, oder sonstwoher aus dieser Welt. Es gibt sie. Und wer da unbedingt dran kommen will, kommt daran. Und wer ohnehin vor hat, sich demnächst eine Kugel in die Birne zu jagen, dem wird die Illegalität dieses Beschaffungsvorgangs
  10. Und noch einer "Wir geben auf": Falsche SPDler verkünden Partei-Aus Kommt wohl bei extra3 im NDR-Fernsehen heute um 22:30 Uhr.
  11. Bildet doch einen Mobbing-Block.
  12. Passend zum Thema: Broder-Kommentar beim SWR zum Thema Ypsilanti (und noch zu vielem mehr) Hammergeil der Mann.
  13. Nun, da fehlt die Vergleichsbasis, es war zu jener Zeit schlicht kein schwarzer Kandidat vorhanden, mit dem ein Zahlenvergleich hätte stattfinden können. Zudem stehen zahlreiche Aussagen von Wählern bei der jetzigen Wahl im Raum, dass die Hautfarbe für sie eine bedeutende Rolle gespielt habe. Nicht ich spalte hier, das sind Fakten. Warum ist es so schwer, diese zur Kenntnis zu nehmen? In Deiner Vorstellungswelt vielleicht. Offenbar nicht, siehe vorheriger Absatz. Die 5% Differenz zwischen den beiden Kandidaten dürfte im Großen und Ganzen auf den "Frustfaktor Bush" zurückzuführen sei
  14. Sollte er die bisherige Bush-Außenpolitik weiterführen, hat er ein deutlich leichteres Spiel als sein Vorgänger, diese durchzudrücken. Schließlich gilt er nicht mehr als das "ultimativ Böse" wie Bush sondern als netter Everybody's Darling und selbst bei richtig miesen Dingern kann man sich immer noch winden, dass er ja gar nicht anders konnte, die pösen, weißen Strippenzieher aus der Bushära hätten im Hintergrund ja immer noch die Fäden in der Hand - etc. pp. Wird sich schon was finden. Hartz IV ist damals bei uns auch nur durchgegangen, weil es von links eingeführt wurde. Wie gesagt, man wird
  15. Medienhype, siehe "Psychologie der Massen" von Le Bon oder Orwells interessante Versuche.
×
×
  • Create New...