Zum Inhalt wechseln


Foto

"großräumig" Tempo 120 Auf Der A94 Ab 1. Februar 2020

Tempolimit Söder CSU Fail Herrmann A94

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Dixie

Dixie

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.639 Beiträge
  • Location:Dort, wo das Warnen erlaubt ist
  • Interests:Warnen

Geschrieben 12 Januar 2020 - 14:37

Dauerzoff um die A94: Söder macht ein überraschendes Versprechen - im Februar soll es losgehen

 

[...]

 

Erding – Ein Tempolimit ab 1. Februar – diese Zusage von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sorgte am Mittwoch bei einem Ortstermin an der A 94 für Erstaunen. Die gut 100 Zuhörer auf dem Pferdehof Menzinger in Hammersdorf (bei Buch am Buchrain, Kreis Erding) waren so baff, dass nicht einmal wirklich Applaus aufkam.
 
Nach Reden von Betroffenen und lokalen Politikern verkündete Söder, dass er eine Geschwindigkeitsbegrenzung einführen will: „Am 1. Februar wird das kommen.“ Den dafür zuständigen bayerischen Innenminister und Parteifreund Joachim Herrmann habe er bereits überzeugt. 
 
„Wir brauchen ein Signal. Wir sollten ab 1. Februar mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung beginnen“, sagte Söder. Die genaue Strecke, auf der das Limit gelten soll, müsse noch festgelegt werden. Er sei der Meinung: „eher großräumiger als kleinteiliger“.
 
 
Inzwischen kann man auf Facebook auch etliche Details nachlesen: Es soll wohl mehr oder weniger durchgängig :120: angeordnet werden.
 
Manche Betroffene erkennen allerdings, daß das Limit aus Lärmschutzgründen natürlich nichts bringt:
 

Ein User spricht von „reiner Augenwischerei“. Die Reduzierung bringe nichts, weil die Lastwagen das Problem seien.

 
 
Eben. Pkw-Lärm trägt nicht weit. Das ziehende Zahnarztgeräusch sind Lkws, die ohnehin nur :80: fahren dürfen. Aber egal. Hauptsache: Limit. Der Rest interessiert wieder einmal nicht.  :kotz:

Warnen, warnen, warnen!
Unwort des 20. Jahrhunderts: »Anwohner«.

#2 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 12 Januar 2020 - 15:05

Die CSU will den Grünen Stimmen abjagen. Die Maßnahme ist plakativ, preiswert und schnell umsetzbar. Bei einer Kommunalwahl interessieren nur die örtlichen Wähler.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 12 Januar 2020 - 15:25

Tja..... so ist das mit der Politik..... heute so, morgen so.......


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#4 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 12 Januar 2020 - 16:05

Tja..... so ist das mit der Politik..... heute so, morgen so.......

stimmt, mal sind sie „Bürgerfern,  Beratungresistent“ oder halt „heute so, morgen so“.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#5 Diplomat

Diplomat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.404 Beiträge

Geschrieben 12 Januar 2020 - 16:22

Das letzte "Morgen so", an welches ich mich erinnern kann, war vor 10 Jahren und kam von Dieter Posch in Hessen.

 

Ansonsten sehe ich, quer durch alle Regierungsparteien, immer nur noch "Heute so" :think:

 

Die Union schafft sich mit Gewalt ab. Um ein paar Kommunalwahlstimmen zu erhaschen die konservativen Prinzipien aufzugeben wird sich mittelfristig rächen.

 

Aber nicht nur im Verkehrsbereich hat die CSU letztes Jahr einiges "verbrochen", das CSU geführte Innenministerium beispielsweise verprellt ohne Not und Verstand ihre treuesten Wähler.


Politik ist die überflüssigste menschliche Gestaltungsform. Politik war und ist ein Fluch des menschlichen Daseins.

Es ist schwer, einen Menschen dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.

Every day they take away a little more of your freedom. Take back some ! 


#6 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.229 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 13 Januar 2020 - 08:37

Bisher war Markus Söder bezüglich der Thematik "Tempolimit" ein unbeschriebenes Blatt. Jetzt hat er sich mit  "kostet nichts" und "großräumig" leider auch als ungeeigneter Kanzlerkandidat geoutet. Und daß er Kaffee-und-Kuchen-Tempolimitminister Jogi überzeugen mußte, ist schon der Witz des Jahres 2020.

 

 

@diplomat: Die Volksparteien schaffen sich in der Tat so immer weiter ab. In der CSU gab es zwar schon immer grüne (Tempolimit-)Quertreiber, wie der Westmittelfranke Joseph Göppel als das sogenannte "grüne Gewissen der CSU" - er kämpfte immer für ein generelles Tempolimit in Berlin -, der sogar tatsächlich zu den Grünen konvertierte niederbayerische CSU'ler Thomas Müller (Bürgermeister in Eisenstein) oder auch der "schwarze mit den grünen Punkten" mittelfränkische CSU'ler Volker Bauer, der in seinem Wahlprogramm das von "ihm" eingeführte Tempolimit A73 Wendelstein als Pluspunkt zu verkaufen versucht. Als Hintergrund darf man auch nicht vergessen, daß Joachim Herrmann und Markus Söder in d e r "grün-alternativen" bayerischen Studentenhochburg und Fahrradstadt Erlangen studiert haben. Dies entspricht dem Tübingen und dem Freiburg in BaWü, natürlich in "Bayern" ein paar Hausnummern tiefer.  

 

@Markus Söder: Schau Dir doch noch mal dein Poster von Franz-Josef Strauß an. Hast Du es nötig, auf das Niveau von Saskia Esken abzuschmieren?

 

@dixie: Die Autobahndirektion Südbayern ist eine andere Hausnummer als die Autobahndirektion Nordbayern. Ich bin ja gespannt, ob sie sich politisch von "Franken" dirigieren läßt. Wenn "großräumig" kommt, dann kommen auch "großräumig" Anfechtungsklagen. Wie auch immer, es ist ein jämmerliches Bild vom Autobahnbahnbau in Bayern, wenn nagelneue BAB wie auch A73 Forchheim und nun die A94 kastriert werden. Ebenso jämmerlich ist, daß der Freistaat Bayern sogar BaWü mit dem unsäglichen Tempolimits auf Neuautobahnen wie A81 Gärtingen - Böblingen und B29 Mögglingen nachäfft. Hoffen wir mal, daß dieses unsägliche Tempolimt-Gebaren mit der Autobahn GmbH ab 2021 Geschichte wird.

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#7 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 13 Januar 2020 - 14:10

...lHoffen. wir mal, daß dieses unsägliche Tempolimt-Gebaren mit der Autobahn GmbH ab 2021 Geschichte wird.

:nolimit:

Der Geschäftsführer der Autobahn GmbH ist an die Weisungen seiner Gesellschafter gebunden. Und wenn er sich im Amt halten will auch an deren (nicht öffentlichen) Wünsche. Deshalb erwarte ich eher mehr Limits.  Aber, warten wir es ab, bis 2021 ist nicht mehr lang.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#8 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.229 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 14 Januar 2020 - 10:28

@rth: Klar, ein Zentralismus birgt auch eine Gefahr, sprich z. B. ein Ökokanzler gäbe die Marschrichtung vor. Der bisherige Förderalismus bei den Tempolimits hat wie jede Medaille auch zwei Seiten, wobei die negative Seite durch politische und überzogene Limits immer stärker wird. Sinn macht auf Bundesautobahnen wie schon lange von mir gewünscht nur eine bundesweite Profi-Truppe.

Dann könnte sich der liebe Markus auch an wichtigeren Dingen abarbeiten, als:

Und zum Abschied sagte er, tatsächlich, den Satz: "Ich fahr jetzt zurück in die Staatskanzlei und beginne mit der Umsetzung."

Aus "Söder verspricht Anwohnern Tempolimit auf der A94", www.sueddeutsche.de, 08.01.2020

 
Wie gesagt, Markus Söder ist derzeit schwer einzuschätzen, u. a. wie er mit seinen Fahrern bei Fahrten zur und von der Staatsklanzlei über Tempolimits spricht :ninja:  :whistling: .
:nolimit:

"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#9 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 14 Januar 2020 - 11:40

 

 
Wie gesagt, Markus Söder ist derzeit schwer einzuschätzen, u. a. wie er mit seinen Fahrern bei Fahrten zur und von der Staatsklanzlei über Tempolimits spricht :ninja:  :whistling: .
:nolimit:

 

Du hast Sorgen. Söder an Fahrer, ich habe einen wichtigen Termin (z.B. will ins Bett) , mach Blaulicht an und gib GAS.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#10 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.229 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 14 Januar 2020 - 21:42

@rth: So einfach "immer das Blaulicht" ist nicht! Bei Normalfahrten zur Kanzlei von N nach M reiht er sich in die Masse ein, siehe sein Unfall auf der A9: https://www.bild.de/...01842.bild.html

 

Hier noch ein aktuelles Statemant von ihm zu einem "generellen" Tempolimit:

CSU-Chef Markus Söder lehnt die Forderung der SPD nach einem Tempolimit von 130 auf Autobahnen ... kategorisch ab. Zu „Bild am Sonntag“ sagte er: „Wir werden kein Tempolimit beschließen. Das ist keine neue Klimaidee, sondern ein Vorschlag der 80er-Jahre.“

Aus "CSU-Chef lehnt SPD-Vorschläge für Tempolimit und Vermögenssteuer ab", www.hasepost.de, 05.01.20, https://www.hasepost...euer-ab-166578/

 
Es gibt zwischenzeitlich eine Petition: http://chng.it/5YWQBbqKTb
Medien dazu, 14.01.20: 
:nolimit:

"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#11 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 14 Januar 2020 - 23:30

@m3, ich kann nicht sagen wie die Regeln in Bayern sind, aber bei uns in NRW gibt es Unterschiedliche zwischen einem Landesminister und einem Ministerpräsidenten. In Bayern nicht?


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#12 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.229 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 15 Januar 2020 - 20:11

@rth: Du hast recht. Söder war damals beim Unfall nur Finanzminister. Mitglieder der bayerischen Ministerien haben grundsätzlich keine Fahrzeuge mit Sonderrechte, ausgenommen der Ministerpräsident, der Innenminister sowie dessen Stellvertreter. Bei diesen Fahrzeugen haben die Fahrer auch eine griffbereite Polizeikelle. Einsatz von Blaulicht darf jedoch nur erfolgen, wenn das "begleitende (zivile) Polizeifahrzeug von dem Wegerecht nach § 38 Abs. 1 Satz 1 StVO Gebrauch macht". Das ist dann der typische Formationsflug...

:nolimit:.


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Tempolimit, Söder, CSU, Fail, Herrmann, A94