Zum Inhalt wechseln


Foto

Falsche Angaben

21.08.2019

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
39 Antworten in diesem Thema

#1 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 11:45

Hallo,
ich wurde mit 21kmh zuviel geblitzt und bei der Anhörung gab ich meinen Vater als Fahrer an, wo ich dachte er wäre es wirklich gewesen, da wir an den Tag auch zusammen gefahren sind. Irgendwann kam eine Dame und wollte einen Fotivergleich machen, wo ich dann gleich sagte:nee ne es war wohl ein Versehen und sagte dass ich der Fahrer bin. Bis heute kam auch der Bußgeldbescheid und wurde auch von mir bezahlt. Trotzdessen kriege ich heute eine Post von der Polizei wegen Falsche Verdächtigungen usw. Dass wohl bis zum Staatsanwaltschaft geht.... Kann mir vielleicht einer sagen was mich am Ende erwartet?

#2 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.829 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 21 August 2019 - 12:03

Dir wird keine Ordnungswidrigkeit vorgeworfen, sondern eine Straftat. Ich kann dir nur dringend raten einen Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht aufzusuchen. Und „ohne meinen Anwalt sag ich nichts“ ist mein dringender Rat.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.339 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 12:35

verboten ist jemanden einzutragen, der es nicht war. erlaubt ist, dass ein anderer, zB dein Vater sich selbst einträgt. Man darf sich selber irren.


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#4 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.829 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 21 August 2019 - 12:57

@zorro69, der TE schreibt:"gab ich meinen Vater als Fahrer an".
Alles was der TE sagt wird gegen ihn verwendet werden. RA sofort und keine Einlassung mehr. Der TE schadet sich.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#5 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 21 August 2019 - 12:57

War bei der Anhörung ein Foto bei?

 
Wenn ja hast Du ziemlich schlechte Karten, wenn nein, könnte mit dem regelmäßigen Fahrerwechsel und dem daraus gefolgten Irrtum argumentiert werden (sollte aber ein Anwalt machen!).
 
Und keine (weiteren) Aussagen ohne diesen.

Bist Du noch in der Probezeit?
 
Die möglichen Folgen kannst Du hier https://dejure.org/g...e/StGB/164.html nachlesen.



#6 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 13:14

Nein, bin nicht mehr in der Probezeit. Bei der Polizei habe ich erstmal nicht ausgesagt und warte auf das Schreiben vom Staatsanwaltschaft. Danach würde ich mir einen Anwalt dazu holen. Rechtsschutz würde hier aber die Kosten nicht übernehmen. Das eine Strafe kommen wird gehe ich mal von aus... Aber wie Hoch und was für eine Strafe... Habe da null Ahnung und so etwas hatte ich noch nie. Das erste Mal zur Polizei eingeladen..

#7 KlausK

KlausK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.196 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Braunschweig

Geschrieben 21 August 2019 - 15:49

War ein Foto bei dem Anhörungsbogen?

#8 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 16:02

Ja es war ein Foto dabei, wo es schwierig erkennbar war.. Als die Dame ein Fotovergleich mit weiteren Bildern machen wollte, sagte ich auch das ich es war usw. Bevor es zur Polizei ging. Dann kam ja der Bußgeldbescheid zu mir und ich zahlte dann umgehend. Nach 3 Monaten kommt jetzt die Vorladung von der Polizei. Ich weiß auch nicht ob die Polizei es weißt, dass das Bußgeld schon akzeptiert ist und bezahlt wurde...

#9 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 21 August 2019 - 16:41

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, da die Owi von Dir begangen und somit auch von Dir bezahlt wurde.

Das andere ist die Straftat, die feststeht und wo es nun mal nicht die Verjährungsfrist von drei Monaten gibt... die Bußgeldstelle muss ja erstmal den Sachverhalt an die Polizei geben, dort muss man dann erstmal Zeit haben einen Vorgang anzulegen und dann geht die Sache ihren Gang.

Kannst Du das Foto mal hochladen?

Ich kann mir kaum vorstellen, dass es so schlecht ist, dass Du darauf nicht erkennen konntest ob Du oder Dein Vater am Steuer saßen...

Wenn doch, kann der Anwalt vielleicht noch was reißen, wenn nicht ist der Straftatbestand erfüllt.

Du bist der Halter des Fahrzeuges oder Dein Vater?

#10 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 17:18

Habe das Foto nicht mehr, weil die Sache schon erledigt war für mich. Ich bin der Halter vom Fahrzeug.

Hat da jemand Erfahrung oder weißt was da auf einen zukommen könnte.

#11 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 21 August 2019 - 17:42

Hab ich Dir doch oben verlinkt...

#12 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 18:31

5 Jahre? Wegen so etwas und das zum ersten Mal trotz korrigierte Änderung und Zahlung des Bußgeldes.

#13 KlausK

KlausK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.196 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Braunschweig

Geschrieben 21 August 2019 - 18:43

Minimum sind 3 Monate, wobei die vermutlich zur Bewährung ausgesetzt werden könne. Deswegen ein Anwalt, der sollte wissen wie die Richter ticken.

#14 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.552 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 21 August 2019 - 19:13

5 Jahre? Wegen so etwas und das zum ersten Mal trotz korrigierte Änderung und Zahlung des Bußgeldes.

Das zu schnell fahren ist nicht schlimm. Kostet ein paar Euro, mal ein Punkt, mal ein Fahrverbot.
Alles halb so wild.
Niemand hat dann ein schlechtes Bild von einem.

Jetzt gibt es jene, die jedoch für Ihr Unrecht nicht einstehen.
Das ist dann ein anderer Charakterzug.
Da kann es dann sein, dass manein schlechteres Bild gewinnt.

Rein rechtlich muss man sich nicht belasten, man muss nicht gestehen.
Aufgrund der Komplexität des Rechtes und den Grundsätzen des Rechtsstaatsprinzips gibt es tatsächlich Umstände, wie man ein Verfahren gegen sich los wird - obwohl man Täter ist.
Handelt man unbedarft, dann kann man sich ganz schön tief reinreißen. Das ist für jetzt passiert.

Ich habe da kein Mitleid.
Du hast deinen Vater eingetragen, weil du irgendwie aus dem Bußgeld raus wolltest.
Du hast dich zu blöde angestellt und jetzt kommt das dicke Ende.

Jedoch wird es keine 5 Jahre werden.
Vermutlich eine Geldstrafe.

#15 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 19:33

So extrem das Thema. Warte auf die Post und dann direkt zum Anwalt

#16 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.829 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 21 August 2019 - 19:33

Minimum sind 3 Monate, wobei die vermutlich zur Bewährung ausgesetzt werden könne. Deswegen ein Anwalt, der sollte wissen wie die Richter ticken.


Nein, Minimum ist Geldstrafe.
Aber es kommt darauf an ob bisher Punktefrei und keine Eintragung im Vorstrafenregister vorhanden ist. Da holen einen auch schon mal Jugendsünden ein, über die man möglicherweise damals gelacht hat.
Deshalb RA.
  • QTreiberin gefällt das
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#17 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 21 August 2019 - 19:44

Ich denke auch, dass es „nur“ auf eine (empfindliche) Geldstrafe herauslaufen wird.. das Problem hier wird sein, dass trotz Foto ein falscher Fahrer eingetragen wurde... das „riecht“ nach Vorsatz und das mögen Staatsanwälte und Richter nicht so gerne.

#18 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 21 August 2019 - 19:46

Also Punkte habe ich schon aber Vorstrafen habe ich keine.. War das erste mal bei der Polizei.
Mit Geldstrafe wäre ich zufrieden

#19 porscheturbo

porscheturbo

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 489 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 August 2019 - 04:17

Ja es war ein Foto dabei, wo es schwierig erkennbar war...........

 

Jetzt mal Hand aufs Herz und ganz ehrlich:

 

Erkennst du eher deinen Vater oder doch eher dich selbst auf dem ach so schlechten Foto, oder willst du es dir nur schönreden?

 

Es wird davon abhängen, ob Staatsanwalt und Richter eher deinen Vater oder doch eher dich auf dem Foto erkennen,

ob dir obendrein noch Vorsatz bei der falschen Verdächtigung zur Last gelegt werden wird.



#20 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22 August 2019 - 11:48

Es war wirklich ein Irrtum. Der ist eigentlich auch die ganze Zeit gefahren und den Blitzer haben wir nicht gemerkt. Ob die Staatsanwaltschaft das so glaubt oder nicht weiß ich ja nicht. Gehe mal von aus nein.
Gehe mal vom schlimmsten aus und hoffe auf das beste.
Denke auch was ich jetzt so gelesen habe, dass eine Geldstrafe auf mich zukommt. Na dann kann ich wohl ein Monat umsonst arbeiten

#21 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.339 Beiträge

Geschrieben 22 August 2019 - 11:59

konnte man auf dem Bild sehen, ob noch ne zweite Person im Auto sass? Die wird ja normalerweise unkenntlich gemacht, in deinem Falle könnte sie beweisen, dass dein Vater wirklich dabei war, und damit Deine These, dass Papa auch gefahren ist ein wenig erhärten.


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#22 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 22 August 2019 - 12:02

Spätestens der Ermittlungsbeamte/Richter/Staatsanwalt dürfte das "volle" Foto vor sich liegen haben...



#23 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22 August 2019 - 12:15

Ja er saß neben mir dann. In der Zeit war ich auch krank und konnte deswegen nicht durchfahren. Paar Tage später lag ich auch im Krankenhaus. Hört sich wahrscheinlich für die Staatsanwaltschaft wie eine Ausrede an aber sonst hätte ich doch später nicht gesagt dass ich es doch bin.
Die müssen mir das auch nicht glauben. Warte ab und zahle denen dann die Geldstrafe... Außer es ist eine 5stellige Summe

#24 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 22 August 2019 - 12:19

Warum willst Du unbedingt bezahlen wenn ein Anwalt Dir helfen kann, dass die Sache evtl. sogar eingestellt wird?



#25 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.340 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 22 August 2019 - 12:50

Moin Moin

 

 

 

Außer es ist eine 5stellige Summe

Bei Geldstrafen wird die Höhe nach "Tagessätzen" berechnet.

Das wird aber sicher keine 5 stellige Summe.

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#26 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22 August 2019 - 13:07

Je nach wie hoch die Strafe wird bzw. Was für ein Schreiben ich erhalten werde. Denn der Anwalt kostet mich ja dann auch nochmal Geld. Ob ich den Anwalt bezahle oder die Geldbuße ist ja egal... Doof ist wenn ich am Ende beides bezahlen muss.

#27 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 22 August 2019 - 13:43

Wenn Du aber bezahlst bist Du "vorbestraft"... dann zahle ich doch lieber für einen Anwalt.



#28 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.829 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 August 2019 - 13:53

Ja er saß neben mir dann. In der Zeit war ich auch krank und konnte deswegen nicht durchfahren. Paar Tage später lag ich auch im Krankenhaus. Hört sich wahrscheinlich für die Staatsanwaltschaft wie eine Ausrede an...

Nein! Das ist eine gute Begründung, Krankenhausaufenthalt ist leicht nach nachprüfbar.

Aber"nicht ohne meinen Anwalt".
Wenn du vorbestraft bist hast du für lange Zeit Probleme.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#29 Desouza5858

Desouza5858

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22 August 2019 - 13:58

Das stimmt wohl. War bisher nie bestraft und soll dann auch so bleiben.
Bin mal gespannt was die für einen schreiben schicken

#30 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.340 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 25 August 2019 - 13:15

Moin Moin

 

 

Wenn Du aber bezahlst bist Du "vorbestraft"... dann zahle ich doch lieber für einen Anwalt.

Und dann bist du nicht vorbestraft?

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#31 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.222 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 25 August 2019 - 15:05

Ich denke Du weißt was gemeint ist (zumindest wenn Du den ganzen Thread gelesen hast).

#32 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.118 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 25 August 2019 - 15:11

"Vorbestraft ? Ne, immer erst hinterher.."

Spaß beiseite, es wäre für den TE wichtig gewesen, vor dem Absenden des Behördenfragebogens hier mal rein zu schauen - und zu fragen.

Dann wäre dieses Forum für ihn Gold wert gewesen.


  • rth gefällt das

#33 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.829 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 25 August 2019 - 16:24

"Vorbestraft ? Ne, immer erst hinterher.."

Stimmt natürlich.
Ich würde versuchen mittels RA eine Einstellung des Verfahrens zu erlangen. Nicht vorbestraft, drohender Krankenhausaufenthalt und natürlich Zahlung einer Geldbuße an einen gemeinnützigen Verein.
So ein Vergleich bekommt nur ein RA hin, wenn der TE viel Glück hat.
Wenn der Vorgang noch beim Staatsanwalt liegt kann er entscheiden, ist Anklage erhoben muss auch der Richter zustimmen.
  • Zöllner gefällt das
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#34 juschi

juschi

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 76 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 28 August 2019 - 12:31

Immer wieder schön zu sehen, wo und bei wem der Staat gnadelos das knallharte Programm durchzieht und  wo nicht.



#35 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.829 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 28 August 2019 - 14:59

Immer wieder schön zu sehen, wo und bei wem der Staat gnadelos das knallharte Programm durchzieht und  wo nicht.


Stimmt, deshalb ist die Erfolgsversprechende Strategie, Verkehrsverstösse in die Verjährung zu treiben, bei vielen Volkssport. Es klappt ja auch oft genug.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#36 juschi

juschi

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 76 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 28 August 2019 - 19:06

 

Immer wieder schön zu sehen, wo und bei wem der Staat gnadelos das knallharte Programm durchzieht und  wo nicht.


Stimmt, deshalb ist die Erfolgsversprechende Strategie, Verkehrsverstösse in die Verjährung zu treiben, bei vielen Volkssport. Es klappt ja auch oft genug.

 

 

Vielleicht, aber nur vielleicht, wäre es eine sachgerechte Strategie zu priorisieren. Zuerst werden alle Kapitalverbrechen verfolgt. Wenn dann Zeit über ist, kümmert man sich um die restlichen Straftaten, gestaffelt nach Schwere. Und falls man dann immernoch Personal übrig hat, dann kümmert man sich um vergleichsweise belanglose Ordnungswidrigkeiten.

Anscheinend wird oft anders priorisiert. Nach dem Schema: Bei wem ist am wenigsten Widerstand zu erwarten.

So habe ich in meinen Unterlagen eine schriftliche Ladung zum Haftantritt abgeheftet - mit allen Informationen rund um die Haft, Ansprechpartnern, Formularen etc.

Wegen eines 15 EUR Parkverstoßes. Das hatte ich durchgezogen weil ich wissen wollte, ob es wirklich so ist, wie ich vermute. Und ich behielt recht.



#37 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.829 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 28 August 2019 - 20:13

@juschi Verbrechen werden von Polizei und Staatsanwaltschaft verfolgt, Ordnungwidrigkeiten im Straßenverkehr von Ordnungsämtern o.ä. Städte und Gemeinden verdienen an den Bussgeldern und Gebühren.

Und wenn „Sie“ Ihre Bussgelder nicht eintreiben zahlt sie niemand.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#38 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.340 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 30 August 2019 - 16:34

Moin Moin

 

 

So habe ich in meinen Unterlagen eine schriftliche Ladung zum Haftantritt abgeheftet - mit allen Informationen rund um die Haft, Ansprechpartnern, Formularen etc.

Wegen eines 15 EUR Parkverstoßes. 

Mit dem Absitzen sind die 15 Euro aber noch nicht bezahlt.

Dürfte ja vermutl. Erzwingungshaft sein.

 

 

Und ich behielt recht.

Womit hast du denn Recht behalten?

Das sich der Staat nicht verarschen lässt?

Das man dich nicht vergisst?

Das du aus 15 Euro locker mehrere hundert gemacht hast?

 

 

 Das hatte ich durchgezogen 

Ich bin total stolz auf dich.

Zeigs ihnen - besorg es denen heiss und fettig.

 

 

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#39 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.552 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 30 August 2019 - 18:07

Juschi, es ist toll dass es dir hilft. Meinst du somit, dass es am besten gegen Parktverbottickets hilft, wenn man in Haft geht? Ich persönlich würde eher 15€ zahlen - erst Recht wenn ich tatsächlich den Verstoß begangen hätte - als um da raus zu kommen in Haft zu gehen.

#40 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.658 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 30 August 2019 - 21:41

Immer wieder schön zu sehen, wo und bei wem der Staat gnadelos das knallharte Programm durchzieht

Immer wieder schön zu sehen, daß längst widerlegte Märchen über die Behandlung von Flüchtlingen dazu herhalten müssen, den Hass auf diese Gruppe zu schüren (und erzähl jetzt bitte nicht, Du hättest den Artikel aus 2016 rein zufällig gefunden und im übrigen hättest Du rein gar nichts gegen Flüchtlinge). Im übrigen: Äpfel und Birnen, Du weißt?

Abgesehen davon: das Problem lässt sich ganz einfach lösen. Die Judikative und die Exekutive werden personell und finanziell deutlich besser ausgestattet, die Mehrkosten tragen diejenigen, die sie verursachen. Das hätte wahrscheinlich tatsächlich zur Folge, daß es plötzlich ganz viele Richter etc. gibt, die sich nicht mehr mit irgendwelchen fragwürdigen Einsprüchen gegen Verkehrs-OWis befassen müssen. Aber damit bist Du ja sicher einverstanden.
 

Anscheinend wird oft anders priorisiert. Nach dem Schema: Bei wem ist am wenigsten Widerstand zu erwarten.

Das ist einfach nur Unsinn.
 

Das hatte ich durchgezogen weil ich wissen wollte, ob es wirklich so ist, wie ich vermute. Und ich behielt recht.

Du scheinst zwar ganz offensichtlich keine Ahnung von den Abläufen in derartigen Fällen zu haben, aber Du bist trotzdem unser aller Held. Wobei: was genau hattest Du denn vermutet?


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)