Zum Inhalt wechseln


Foto

Im Großstadtdschungel Mit Dem Fahrrad


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.292 Beiträge

Geschrieben 09 April 2019 - 10:52

.. hat sich ein Radiomoderator gewagt, mit Kamera versteht sich..

 

seht hier was man da so erlebt...


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#2 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.632 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 09 April 2019 - 12:09

Querulant unterwegs.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#3 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.015 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 09 April 2019 - 15:49

Es gab da doch mal eine Serie.... "Motzki" ....

 

Ich könnte mich genauso gut mit dem Auto, dem Lkw, dem Motorrad oder einfach nur als Fußgänger durch den Verkehr bewegen und über zig tausend andere Leute meckern. Irgendwelche Fehler machen fast alle.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#4 Z282

Z282

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 175 Beiträge

Geschrieben 13 April 2019 - 08:30

Das, was Koschwitz auf dieser Runde an Behinderung und Gefährdung durch schiere Ignoranz widerfährt, ist für den Radverkehr leider traurige Realität - insbesondere, wenn er Radwege nutzt. Und das geht weit über das hinaus, was man so mit dem Pkw erlebt. Noch dazu ist bei solchen Aktionen die körperliche Unversehrtheit unmittelbar bedroht. Denen, die das hier als Gemecker abtun, ist zur Zufahrtsituation entgegenzuhalten:

 

"§ 10, schonmal gehört?"

 

Aber vielleicht liegt das auch daran, daß den für den Radverkehr essentiellen Gefährdungen und Behinderungen - Vorfahrt- und Vorrangmißachtungen, falsches Ein- und Aussteigen, Falschparken - durch keine Geschwindigkeitsbeschränkung dieser Welt zu begegnen ist, und man zur Bekämpfung dieser Gefahren mal das warme Meßfahrzeug verlassen müßte...


  • Biber gefällt das

#5 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.015 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 13 April 2019 - 12:03

Man könnte dem Radfahrer aber analog zum Kradfahrer auch etwas mehr vorausschauendes Fahren abverlangen. Mir kommt es häufig so vor, als wolle gerade der Radfahrer seine (manchmal auch nur vermeintlichen) Rechte partout und ggf. auch mit "Gewalt" durchsetzen. Und wenn das nicht funktioniert, wird in die Motztröte geblasen.
  • frankenwaelder gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#6 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.632 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 13 April 2019 - 12:28

Ich gehe zu Fuß, und schimpfe über ignorante Radfahrer und Autofahrer, ich fahre Rad und schimpfte über ignorante Fußgänger und Autofahrer, ich fahre Auto ....

Ich gehe durchs Leben und stehle mir die Zeit durch ständiges meckern über die Andern.
  • zorro69 gefällt das
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#7 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.521 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 13 April 2019 - 21:10

Querulant unterwegs.

Entweder siehst Du einen anderen Film oder wir haben offenbar grundlegend unterschiedliche Ansichten, was ein Querulant ist.
 

Ich könnte mich genauso gut mit dem Auto, dem Lkw, dem Motorrad oder einfach nur als Fußgänger durch den Verkehr bewegen und über zig tausend andere Leute meckern. Irgendwelche Fehler machen fast alle.

Ja. Und? Davon abgesehen: die Folgen der Fehler sind allerdings dann gern doch etwas sehr unterschiedlich.
 

Man könnte dem Radfahrer aber analog zum Kradfahrer auch etwas mehr vorausschauendes Fahren abverlangen.

Ja, man darf vom Radfahrer schon erwarten, daß er vorausschauend fährt und aus Rücksicht auf die Autofahrer, die den Radweg zuparken, frühzeitig auf die Straße ausweicht. Ist doch ausgesprochen rücksichtsvoll, daß die Autofahrer nicht da (also auf der Straße) rumstehen und den fließenden Verkehr behindern. Und die Radfahrer sollen sich auch mal nicht so anstellen, wenn da irgendwo ein PKW im Weg steht, weil da jemand aussteigen muß. Da kann er doch wohl mal locker auf den Gehweg oder sonstwohin ausweichen. Soviel Rücksciht möcht schon sein.
 

Mir kommt es häufig so vor, als wolle gerade der Radfahrer seine (manchmal auch nur vermeintlichen) Rechte partout und ggf. auch mit "Gewalt" durchsetzen. Und wenn das nicht funktioniert, wird in die Motztröte geblasen.

Mag sein, daß es sowas gibt. In dem Film kann ich das allerdings nicht entdecken. Keine Diskussionen mit den Klotzköppen, die den Radweg zuparken, keine Schimpfworte, kein Hinweis auf die Polizei, die sich um solche Fälle nicht kümmert, keine Anzeigen - einfach nur eine lockere Bestandsaufnahme.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#8 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.015 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 13 April 2019 - 21:56

Ja. Und? Davon abgesehen: die Folgen der Fehler sind allerdings dann gern doch etwas sehr unterschiedlich.

Das weiß ich. Ich sprach aber nicht über die Folgen, sondern übers Meckern. Und in dem Punkt bin ich der Ansicht, daß so ziemlich jeder erstmal in den Spiegel schauen sollte, bevor er über alle anderen meckert.
 

Ja, man darf vom Radfahrer schon erwarten, daß er vorausschauend fährt und aus Rücksicht auf die Autofahrer, die den Radweg zuparken, frühzeitig auf die Straße ausweicht. Ist doch ausgesprochen rücksichtsvoll, daß die Autofahrer nicht da (also auf der Straße) rumstehen und den fließenden Verkehr behindern. Und die Radfahrer sollen sich auch mal nicht so anstellen, wenn da irgendwo ein PKW im Weg steht, weil da jemand aussteigen muß. Da kann er doch wohl mal locker auf den Gehweg oder sonstwohin ausweichen. Soviel Rücksciht möcht schon sein.

Man kann sich natürlich immer irgendwelche Extreme herauspicken, die das Fehlverhalten anderer ins Zentrum aller Kritik rücken bzw. dem Meckerer Recht geben. Natürlich gibt es Autofahrer, die Rad- oder auch gern mal Gehwege zuparken. Dafür hab ich auch Null Verständnis. Wird von mir auch rigoros sanktioniert. Genauso aber stelle ich immer wieder Fehlverhalten auf Seiten der Radfahrer fest:

- Fahren auf dem Gehweg, gern auch auf der falschen Seite

- Fahren entgegen der Fahrtrichtung in Einbahnstraßen

- Fahren in der Fußgängerzone

- sich aggressiv und militant durch den Straßenverkehr drängeln (Motto: um- oder anfahren dürft ihr mich ja nicht)

- Fahren mittig des Fahrstreifens oder blockieren desselben, indem man einfach mal zu zweit nebeneinander fährt

- ..... (Auflistung nicht abschließend)

 

Ja, man darf vom Radfahrer verlangen, daß er analog zum Kradfahrer einbiegenden oder ausfahrenden Kfz-Verkehr wahrnimmt und sich entsprechend (vorsichtig / zurücknehmend) verhält. Allein schon aus Eigenschutz.
 

Mag sein, daß es sowas gibt. In dem Film kann ich das allerdings nicht entdecken. Keine Diskussionen mit den Klotzköppen, die den Radweg zuparken, keine Schimpfworte, kein Hinweis auf die Polizei, die sich um solche Fälle nicht kümmert, keine Anzeigen - einfach nur eine lockere Bestandsaufnahme.

Stimmt. In dem Film wird das nicht gezeigt. In dem Film wird ja auch nur das Fehlverhalten anderer gezeigt. Der Radfahrer ist der einzig Gute.

Die Polizei kümmert sich um solche Fälle sehr wohl. Aber sie kann nicht zu jeder Zeit überall gleichzeitig sein. Und es gibt auch durchaus wichtigere und dringendere Dinge zu erledigen, als sich um einen falsch parkenden Pkw zu kümmern, über den sich ein Radfahrer gerade ärgert.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#9 Z282

Z282

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 175 Beiträge

Geschrieben 20 April 2019 - 17:15

Ich gehe durchs Leben und stehle mir die Zeit durch ständiges meckern über die Andern.

 

Ich vermag nicht zu erkennen, was an der einmaligen Veröffentlichung eines Videos "ständig" sein soll.



#10 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.632 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 20 April 2019 - 19:20

@Z282, du kennst die Bedeutung des Wortes "ich"?
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!