Jump to content

wayko

Member
  • Content Count

    1,293
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    11

wayko last won the day on October 7 2015

wayko had the most liked content!

Community Reputation

70 Excellent

About wayko

  • Rank
    Mitglied

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Location
    Bayern
  1. Beide Szenarien falsch, tatsächlich war es so: RTW steht auf dem Gehweg, Hecktüren offen, Sanis am Unfallfahrzeug. Polizei kommt und stell sich direkt dahinter. Sie hätten auch problemlos 2-3m mehr Abstand halten können, oder sie hätten bei gleichem Abstand sich auch 2m weiter rechts auf den Parkplatz in meinem Hof hinstellen können. Oder in die (allerdings schlecht zu sehende) Einfahrt direkt vor dem Sani, oder auf den ebenerdigen Gehweg bzw. Grünstreifen vor dem Sani. Und ja, den Gehweg hätte man problemlos zuparken können, er liegt außerorts zwischen zwei Ortschaften, dort ist so gut wie ni
  2. Naja, ich wollte die Polizisten doch nur verteidigen. Ich habe ja jetzt gelernt, wie offensichtlich der Auftrag lautet, wenn sie den Sicherheitsabstand auf der Straße nicht mal ansatzweise einhalten. Und nun vermute ich halt wohlwollend, daß auch bei diesem Fall irgend ein wichtiger Überprüfungsauftrag des Innenraums (das Nummernschild konnte man ja wegen der offenen Türen so nicht ablesen) anstand. Oder willst Du etwa behaupten, daß die einfach so (trotz ausreichendem Platz) so dämlich geparkt haben @HarryB Ja, nachdem der Sani 2x geplärrt hat, kam dann auch mal einer. Und nein, sie wa
  3. Eben mußte ich wieder an eine Aussage von Bluey denken: So auch gestern, wobei ich nicht weiß, was sie konkret überprüfen wollten. Dumm war daran nur, daß die Sanis den Verletzten nicht mehr in ihr Auto bekommen haben. Trotz ausreichend Platz vor Ort meinte die Polizei nämlich, direkt hinter dem mit offenen Türen dastehenden Sani parken zu müssen. Interessant war auch der Notruf. Bereits beim zweiten "W-Punkt" ("... Auffahrunfall...") wurde ich unterbrochen mit der Aussage, "dafür kommen wir nicht". Wenigstens haben sie nicht gleich aufgelegt sondern nach Verletzten gefragt, was ja eh d
  4. Echt, doch noch vorgeschrieben und nicht freiwillig? Dann habe ich wohl eine falsche Info. Aber dann wundert es mich schon etwas, daß die so lange brauchen, ein Kennzeichen abzulesen. Scheint also Lücken zu haben, das "Sehtestnetz" Aber egal, hier geht's ja um die Raser.
  5. Sorry, das ist kein Neid, sondern (von meiner Seite aus zumindest) nur Sarkasmus. Klar ist es für die Polizisten blöd, wenn sie 300m vor der Polizeistation erst noch durch eine 20er Zone müssen. Deswegen begegne ich da ja auch so oft Polizeifahrzeugen. Und ja, ich selbst fahre da auch keine 20, sondern nach Tacho 30. Aber ich bin ja auch der böse Verbrecherbürger, der sich an keine Regeln hält. Ich muß ja fast zu schnell fahren, damit ich mein Klischee erfülle. Und nachdem die Polizei die Guten und das Vorbild sind, gehe ich halt wohlwollend davon aus, daß sie Sonderrechte in Anspruch nehm
  6. Also bei Tempo 21 bin ich ein Raser, wenn Tempo 20 vorgeschrieben ist? Au weia... Dann muß ich doch mal in mich gehen, wenn ich mal wieder bei uns in der Stadt unterwegs bin. Und ich darf die Polizei dann wohl auch als "Raser" bezeichnen, wenn sie wieder mal mit 25 in der 20er-Zone unterwegs sind? Oder ist es doch eher so, daß "Raser" nur ein Begriff zum Hetzen ist, der aber ansonsten nicht definiert werden kann?
  7. In dem Artikel wird immer wieder von Rasern gesprochen. Wie ist denn "Raser" überhaupt definiert?
  8. Ja, leider, bzw. zum Glück. Aber sollten nicht die Schaltmännchen wenigstens halbwegs nüchtern sein? Andererseits, die müssen ja nicht fahren
  9. Mitschuld? Lächerlich. Ein Blitzer stellt doch keine Gefahr dar. Oder ist das auf einmal doch nicht mehr so? Außerdem sehe ich da keine Blitzeratrappe, sondern nur einen Dachrinnenschutz
  10. Ärger wäre übertrieben, aber massives Kopfschütteln haben in letzter Zeit verschieden Schilderbrücken verursacht. Fall 1: Schilderbrücke reduziert auf 80 wegen "Sicht", dann auf 60. Ich fahre über den Hügel und sehe vor mir rund 2km lang eine sonnenüberflutete Autobahn. Nach wenigen km mit (nicht wirklich gefahrenen) 60 bei bester Sicht wird die Geschwindiglkeit auf die üblichen 120 erhöht. 500m weiter fahren wir in den Nebel, die Beschilderung bleibt bei 120. Fall 2: kleines Autobahnkreuz, ab dem Kreuz plötzlich 60 wegen "Glätte". Straße ist deutlich naß und gesalzen, und von Glätte auch
  11. Es ist noch schlimmer: bei Verhandlungen mit Zulieferern geht es oft nicht um Centbeträge, sondern um 1/10 Centbeträge. 350 Cent sind da schon "gigantische" Beträge...
  12. Lohnt es sich, gegen dieses "Gerücht" vorzugehen? Wird damit jemandem geschadet? Die Welt wurde in 7 Tagen erschaffen. Aha. Aber wird mit dieser Aussage jemandem geschadet? Märchenbücher erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit. Ist ja auch ok, vor allem wenn Menschen nutzen aus diesen Märchen ziehen können. Wenn aber das Lesen von Märchenbücher zur Gewaltausbrüchen führt, frage ich mich doch, wie bekloppt man sein kann.
  13. Ok, seinerzeit. Vergleiche ich nun die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung (auch für Normalbürger) von damals und heute, kann ich nicht nachvollziehen, wie heute noch eine Religion (egal welche) geistig im Mittelalter leben kann.
  14. Verbrennen denn die Christen noch Hexen?
  15. Doch ich bitte darum - stell dir einfach vor ich wäre blöd (wenigstens das kannst du doch) Danach hatte ich ja gefragt. Insbesondere den § der besagt, der Spurwechsler habe irgendeine Vorfahrt zu beachten. Und wo du grad beim Suchen bist, bitte auch die TBNR Gruß Nachdem m3 "Vorfahrt" und nicht Vorfahrt geschrieben hat, sollte der § eigentlich klar sein, oder? §7 (5). Sollte der § bzw. Absatz zwischenzeitlich gestrichen sein, muß ich gestehen, ist das an mit vorbeigegangen. Die TBNR dafür weiß ich aber leider wirklich nicht, ist auch nicht meine Sache.
×
×
  • Create New...