Zum Inhalt wechseln


Foto

Falsches Datum übernommen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Ice6kalt

Ice6kalt

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 16 April 2006 - 15:31

Hallo

Bei einer Mautkontrolle wurde festgestellt, dass alles richtig eingegeben wurde nur das Datum war falsch.
Bei der Einbuchung am Automaten habe ich alles so übernommen (Datum, Uhrzeit Abfahrtsort ) und habe dann eben meine Strecke eingegeben.
Was mir nicht aufgefallen war - im Terminal war ein falsches Datum = ich hätte mich am 16.11.05 einbuchen müssen und im Automat stand der 17.11.05 - was aber erst (auch mir) bei der Kontrolle am 17.11.05 aufgefallen ist. Nun ist ein Bußgeldbescheid am 6.4.06 eingetroffen.

Gibt es eine Möglichkeit des Einspruches????

Ice6kalt

#2 dagegen

dagegen

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.574 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bei den Punkten
  • Interests:Radfahren, Fotografieren, Auto fahren

Geschrieben 18 April 2006 - 12:37

Klar. Wenn das Terminal kaputt ist, kannst du ja nichts dafür.
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Reifen.
"Autobahnen sind ja dazu da, dass man schnell fährt." (Franz Müntefering 2006 in sterntv)

#3 truckdriver

truckdriver

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 18 April 2006 - 18:16

wie hoch ist der Bussgeldbescheid?

Ich glaube du wirst da wenig Chancen haben, da es bestimmt nicht nachgewiesen werden kann, dass der Automat defekt bzw. nicht ordnungsgemäss funktioniert hat.

Ich weiss von verschiedenen anderen Fahrern das es nichts gebracht hat Einspruch einzulegen, weil man seinen Einbuchungsbeleg überprüfen muss.

Truckdriver

#4 Ice6kalt

Ice6kalt

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 19 April 2006 - 12:50

Hallo danke für eure Antworten,

das Bußgeld beträgt 100,- € plus Geb.

Ich habe jetzt mal Einspruch eingelegt - mal sehen was raus kommt. Schreibe dann wieder.


Gruß Ice6kalt

#5 Ice6kalt

Ice6kalt

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2006 - 10:33

Hallo danke für eure Antworten,

das Bußgeld beträgt 100,- € plus Geb.

Ich habe jetzt mal Einspruch eingelegt - mal sehen was raus kommt. Schreibe dann wieder.


Gruß Ice6kalt

:rolleyes: :lol: ;) :80: :80:

Einspruch wurde vor 1 Woche ohne Begründung abgelehnt.

Gruß Ice6kalt

#6 truckdriver

truckdriver

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2006 - 17:01

Warst du vor Gericht oder hat man dir nur vom BAG geantwortet, dass du zahlen musst und der Einspruch abgelehnt wird?

Gruß truckdriver

#7 dagegen

dagegen

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.574 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bei den Punkten
  • Interests:Radfahren, Fotografieren, Auto fahren

Geschrieben 23 Juli 2006 - 21:30

Du meinst, die Bußgeldstelle hat geschrieben, dass sie dem Einspruch nicht abhelfen kann und die Sache nun an das Gericht abgibt?
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Reifen.
"Autobahnen sind ja dazu da, dass man schnell fährt." (Franz Müntefering 2006 in sterntv)

#8 Ice6kalt

Ice6kalt

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 27 Juli 2006 - 12:24

Warst du vor Gericht oder hat man dir nur vom BAG geantwortet, dass du zahlen musst und der Einspruch abgelehnt wird?

Gruß truckdriver


Ich habe nur ein Schreiben bekommen, dass der Einspruch abgelehnt wurde und ich zahlen muss :huh: :blink:

Gruß Ice

Ich habe zwar 1 Woche zuvor ein Schreiben bekommen, dass ich nicht im Nov. zum Gerichtstermin erscheinen muss, hatte aber vorher auch keine Vorladung bekommen ????????????????????????????????????

#9 dagegen

dagegen

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.574 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bei den Punkten
  • Interests:Radfahren, Fotografieren, Auto fahren

Geschrieben 27 Juli 2006 - 12:43

Ich verstehe die Briefe nicht, die du bekommst.

Wenn du gegen einen Bußgeldbescheid Einspruch einlegst, dann geht die Sache normalerweise vor Gericht.
Oder man bekommt einen Widerspruchsbescheid mit einer Rechtsbehelfsbelehrung :huh:
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Reifen.
"Autobahnen sind ja dazu da, dass man schnell fährt." (Franz Müntefering 2006 in sterntv)

#10 Ice6kalt

Ice6kalt

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 28 Juli 2006 - 14:59

Ich verstehe die Briefe nicht, die du bekommst.

Wenn du gegen einen Bußgeldbescheid Einspruch einlegst, dann geht die Sache normalerweise vor Gericht.
Oder man bekommt einen Widerspruchsbescheid mit einer Rechtsbehelfsbelehrung :)


Genau dass kann ich mir auch nicht erklären :unsure: :D

am 4.7. kommt ein Schreiben vom Amtsgericht Köln mit dem Wortlaut:"" in dem Bußgeldverfahren ist der Termin am xx.xx.06 aufgehoben worden. Grund: Rücknahme des Einspruchs gegen den Bußgeldbescheid. Sie brauchen daher an diesem Tag nicht zu erscheinen"" - wörtl. zitiert.

Ich allso völlig derdaddert da angerufen und gefragt in welchem Film wir uns z.zt. befinden ;) :unsure: .

Am 11.7.06 kommt ein Schrieb vom Bundesamt für Güterkraftverhkehr UND verdammt dass lese ich ja jetzt erst " Wörtlich: Sehr geehrter Herr XXXX, Sie haben Ihren Einspruch zurückgenommen !!!!!!!!!!!!! :D :D - somit ist der Bußgeldbescheid rechtskräftig.

Ich werde denen jetzt mal was schreiben - Die LÜÜÜGGGEEENNN :) :wand:

Gruß Ice6kalt

#11 dagegen

dagegen

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.574 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bei den Punkten
  • Interests:Radfahren, Fotografieren, Auto fahren

Geschrieben 28 Juli 2006 - 15:05

Und du hast den Einspruch gar nicht zurückgenommen ???? Krass!
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Reifen.
"Autobahnen sind ja dazu da, dass man schnell fährt." (Franz Müntefering 2006 in sterntv)

#12 Ice6kalt

Ice6kalt

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 28 Juli 2006 - 18:34

denen in Köln-Amtsgericht hab ich geschrieben, dass ich umgehend wissen will, wer den Einspruch zurückgezogen hat. Bundesamt f. Güterverkehr habe ich dieses Schreiben als Anlage angehängt und erklärt, dass es niemals eine Rücknahme des Einspruchs durch mich gegeben hat und ich somit das Bußgeld keinesfalls als rechtskräftig ansehe.

Bin mal gespannt was jetzt für eine Schei.... ;) :unsure: dabei rauskommt.

Gruß Ice6kalt

#13 Ice6kalt

Ice6kalt

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 08 August 2006 - 09:58

so hat das BAG mit einem freundlichen Anruf - ja Leute die haben mich ganz freundlich angerufen und sich fast entschuldigt, dass es zu diesem "Missverständnis" gekommen sei mit der begründung, dass sie ja nur auf den Schriftwechsel von den Amtsgerichten reagieren :) :kopfschuettel:

Also liegt die Sch.... beim Amtsgericht Köln - auf deren Erklärung bin ich mal gespannt.

Ach ja und die Rechtskräfigkeit des Bußgeldbescheid bleibt ausgesetzt bis Köln geantwortet hat. :geil: :100: :30: :80: :40: :30:

Gruß Ice

#14 truckdriver

truckdriver

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 09 August 2006 - 21:43

hallo ice,

ich hoffe du hast hier mit deinem einspruch keinen groben fehler gemacht, denn ich habe jetzt schon von einigen kollegen gehört das es für solche fälle schon rechtssprechungen gibt und sie nur mehr geld bezahlen mussten als sie vor gericht gezogen sind.

bitte halte uns aber weiter auf den laufenden und trotzdem viel erfolg.

truckdriver