Jump to content

keine Messungen mehr mit der Leivtec XV3


Recommended Posts

Wie bereits seit gut einem halben Jahr bekannt, gibt die Leivtec XV3 möglicherweise in sehr speziellen Konstellationen für manche aktuelle Fahrzeugtypen geeichte Geschwindigkeitsmesswerte mit unzulässigen Messwertabweichungen aus. Die PTB hat daraufhin dies an ihrer Referenzanlage nachgestellt. Die Ergebnisse konnten im Grundsatz reproduziert werden. Eine ergänze Gebrauchsanweisung, die der PTB daraufhin von Leivtec vorgelegt und von ihr am 14.12.2020 genehmigt wurde, konnte die damals bekannte Fälle von unzulässigen Messwertabweichungen ausschließen.
 
"Am 09.03.2021 erlangte die PTB nun Kenntnis über weitere Versuche von Sachverständigen, die zeigen, dass es darüber hinaus spezielle Szenarien gibt, bei denen es auch unter den Regeln der ergänzten Gebrauchsanweisung zu unzulässigen Messwertabweichungen kommen kann.
Die PTB hat daraufhin umgehend den Hersteller und die zuständigen Stellen der Markt- und Verwendungsaufsichtsbehörden informiert."
 
In einem Schreiben der Firma Leivtec werden die Behörden angehalten, von amtlichen Messungen mit der Leivtec XV3 Abstand zu nehmen.
-> Messungen mit Leivtec XV3 dürften damit vorerst der Vergangenheit angehören.
 
Zum Ursprungsbeitrag:
Quelle: Zwischenstand im Zusammenhang mit mutmaßlichen Messwertabweichungen beim Geschwindigkeitsüberwachungsgerät Leivtec XV3. Stand: 12. März 2021 / Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin. DOI: 10.7795/520.20201215

Fall_Schleiz_Fall155_neu - klein.jpg

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Mal schauen, wie lange es dauert, bis diese "Information" bei den kommunalen Verwendern ankommt, und wie diese damit umgehen.

Donnerstag und Gestern noch an insgesamt 3 XV3 Messungen vorbei gefahren. (Jeweis Kommunale Messungen in BW)

Link to post
Share on other sites

Auszug aus Brief von Leivtec an seine Kunden gibt es bei 0:33

Zitat

...möchten wir sie bitten, von weiteren amtlichen Messungen Abstand zu nehmen.

Aus "Deutschlandweit falsch gemessen - Blitzer wegen Messfehler zurückgerufen", www.bild.de;  https://www.bild.de/video/clip/news-inland/deutschlandweit-falsch-gemessen-blitzer-wegen-messfehler-zurueckgerufen-75750434.bild.html, bei 0:33

:nolimit:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ach Du :shit:, da ist die :shit:ja richtig am Dampfen. Verständlich, es liegt ein Flächenskandal sowie Reputationsschäden beim Zirkelschluß aus Gerätehersteller, der PTB und den Gerichten vor. Dazu kommt die Bestätigung für die Bevölkerung und dem VT, daß es kontinuerlich seit Jahrzehnten in der Verkehrsüberwachung Murksmessungen gibt und eine Ende nicht in Sicht ist.

Es ist also putzig und rührend, wie der Hersteller sich hier als "seriöser" Partner darstellt.

:nolimit:
 

Link to post
Share on other sites

"Warnweste auf dem Beifahrersitz" - ist ja noch murksiger als einst der "Vorauseilende Lichtreflex":fool:

Besonderheit ist der Jahrelange Murks, falls es auch das alte Ding mit der angeschlossenen Videokamera betrifft weit über 10 Jahre.

Oder tritt das nur seit dem letzten Softwareupdate auf?

https://www.anwalt.de/rechtstipps/leivtec-xv3-stufeneffektbedingte-fehlmessungen-koennen-auftreten_186632.html

 

Link to post
Share on other sites

@heintz: Um die Scheunentorbreite zu verringern, könnte die PTB bei den Zulassungsbedingungen ein neues Kriterium aufnehmen: Kraftfahrzeuge mit aufgehängter Sicherheitsheitsweste und mit Gebläse "voll" und Luftdüsen auf Weste gestellt, um auch Flatter-/Geschwindigkeitseffekte dieses Reflektors zu berücksichtigen:o. Die PTB müsste auch mehr elastisch und proaktiv auf Neuerungen wie LED-Lichter, Sicherheitswestenpflicht, etc. im Straßenverkehr reagieren:whistling:. Der "arme" Leivtec-XV3-Entwicklungskonstrukteur war ja kein Hellseher....und es besteht aus Herstellersicht ja keine Interesse, besondere Konstellationen zu betrachten (siehe beispielsweise eso mit Sonnenstand und Leitplanken) und bei "neue" Meßgefahren schlafende Hunde zu wecken, solange der Gesetzgeber bzw. dessen verlängerter Arm die PTB sein Gerät als "rechtssicher" zugelassen zuläßt bzw. zugelassen läßt. Und die meßtechnisch "dummen" Gerichte agieren darauf basierend dann aus Faulheit und mit der Schnell-Abbügelungsmethode durch ihre unsäglich generierte Rechtsprechung "standardisierte Meßmethode", ein Meßcop/-techniker wäre bei Beachtung der Bedienungsanleitung fehlerfrei bzw. könne keinen Meßmurks produzieren. 

Es besteht natürlich noch die grundsätzliche Frage, ob die XV3-Problematik auch auf andere Laser-Meßfahren zutreffen könnte. Wie auch immer, im Moment rappelt es im Karton:

VUT-Verkehr: 17.03.2021 "XV3 – LEIVTEC fordert zum Messstopp auf – Das Dilemma des status quo

https://vut-verkehr.de/aktuelles/68/xv3---leivtec-fordert-zum-messstopp-auf---das-dilemma-des-status-quo



CODUKA GmbH:  Blitzer Leivtec XV3 vom Hersteller lahmgelegt, 

https://www.presseportal.de/pm/113055/486597517.03.2021

 

Zitat

Dies insbesondere auch deshalb, da der Hersteller Leivtec nach erheblichen Einwänden von Sachverständigen die Daten aus den digitalen Falldateien ganz bewusst und deshalb verschlüsselt hat, damit Sachverständige die Messungen für Betroffene letztlich überhaupt nicht mehr konkret auswerten und die Messung - falls fehlerhaft - angreifen können.

Aus  "Super Gau - Messgeräte-Hersteller LEIVTEC gesteht ein - erheblichste Messfehler möglich!", 16.03.21; https://www.anwalt.de/rechtstipps/super-gau-messgeraete-hersteller-leivtec-gesteht-ein-erheblichste-messfehler-moeglich_186549.html
 

Auch die Mainstream-Medien sind aufgewacht:

"Anwältin Nicole Mutschke erklärt, welche Rechte Autofahrer jetzt haben
Verblitzt! Tausende falsche Bußgeldbescheide durch defekte Blitzer" - Bis zu 16 km/h zu viel! Blitz-Gerät Leivtec XV3 misst zu ungenau", 17. März 2021 - 21:09 Uhr; ; https://www.rtl.de/cms/tausende-falsche-bussgeldbescheide-durch-defekte-blitzer-diese-rechte-haben-autofahrer-jetzt-4724660.html

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Skandal-Flächenbrand von Cuxhaven über Unna bis Stuttgart:

Zitat

Auch der Landkreis Cuxhaven verzichtet auf den Einsatz dieser Geräte und bemüht sich derzeit um Ersatz. 

Aus "Blitzgeräte defekt: Freie Fahrt für Raser im Landkreis Cuxhaven?", www.cnv-medien.de, 22.03.21;     https://www.cnv-medien.de/news/blitzgeraete-defekt-freie-fahrt-fuer-raser-im-landkreis-cuxhaven.html

 

Zitat

Hier gilt folgendes: Ist bereits ein Verwarn- oder Bußgeld gezahlt, gilt das Verfahren damit als abgeschlossen. Wenn Einspruch erhoben oder das Verwarnungsgeld noch nicht bezahlt wurde, wird das Verfahren eingestellt. „Und natürlich werden auch noch vorhandene Bilder aus den vergangenen Wochen, die wir noch nicht ausgewertet haben, nicht mehr ausgewertet“, unterstreicht Christian Bornemann.

Aus "Tempomessungen ungenau: Kreis Unna stoppt Messungen mit „Leivtec“", www.bergkamen-infoblog.de; 19.03.21; https://bergkamen-infoblog.de/tempomessungen-ungenau-kreis-unna-stoppt-messungen-mit-leivtec/

Wie immer das leidige Thema, wenn gezahlt wurde, damit rechtskräftig, bleibt der Murks gedeckelt:mecker: und der VT ist der Gelackmeierte:koch:. Ein nach wie vor unhaltbarer Zustand in D:mecker2:.

Zitat

Allein in Stuttgart sind nach Informationen unserer Zeitung mehr als 200 Verfahren gegen Temposünder im Papierkorb gelandet. 

Aus "Amnestie für Tausende Temposünder?", www.stuttgarter-zeitung.de, 22.03.21; https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tempokontrollen-in-region-stuttgart-amnestie-fuer-tausende-temposuender.68da4ab0-1131-49dd-8f7a-7965d2479827._amp.html
:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Auch bei den Gerichten rappelt es:smack:, aus Burhoff-Blog:

https://www.burhoff.de/asp_weitere_beschluesse/inhalte/6173.htm

AG Landstuhl, Beschl. v. 17.03.2021 - 2 OWi 4211 Js 2050/21
Leitsatz: Zur Einstellung von Verfahren wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung, denen (derzeit) eine Messung mit Leivtex XV 3 zugrunde liegt.

 

https://www.burhoff.de/asp_weitere_beschluesse/inhalte/6172.htm

Geschwindigkeitsmessung, Leivtex XV 3, Verwertbarkeit
 OLG Oldenburg, Beschl. v. 16.03.2021 – 2 Ss (OWi) 67/21

Hieraus: 

Zitat

Der Einzelrichter des Senats hat daraufhin mit Mail vom 03.03.2021 folgende Anfrage an die PTB gerichtet:

„Ist das Messgerät Leivtec XV 3 bei Beachtung der oben genannten Ergänzung der Gebrauchsanweisung aus Sicht der PTB nach wie vor als standardisiertes Messverfahren anzusehen?“ ….

Das ist die Lachplatte hoch drei. Ein Zirkelschlußteilnehmer frägt einen anderen Zirkelschlußteilnehmer:doofwinkt:.

Und erwartungsgemäß die Kopf-in-den-Sand-steck-Mentalität bzw. die Sprachlosigkeit von den "Meßmurksleugnern";) und den "Meßwertgläubigen";).

:nolimit:

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...