Jump to content

Gast225

Mods
  • Content Count

    24,184
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    87

Everything posted by Gast225

  1. Gerechnet hat er damit schon, denn ansonsten hätte er den Kombi nicht verschwinden lassen. Wie kommt man aber auf die Idee die (erste) Durchsuchung von der Dienststelle erledigen zu lassen, wo der Betroffene seinen Dienst verrichtet.
  2. Vielen lieben Dank für die Wünsche.
  3. Ich fand es eher lustig, dass der Beschwerdeführer ein Polizist ist und dieser weis wie man sich nach einem Verstoß verhält, nämlich die Sachen verschwinden lassen.
  4. es kann sein, dass der Beamte sich ein wenig genervt angehört hat, ich glaube aber nicht, dass es Dir persönlich gegolten hat und dass es eher dem Umstand geschuldet sein dürfte, dass oft mehrere Notrufe gleichzeitig eingehen. Es hat auch nichts mit "Protokoll einhalten" zu tun, dass man sich nach Möglichkeit noch beim Anrufer bedankt, sondern damit, dass wir wirklich dankbar sind, wenn jemand so verantwortungsvoll ist und eine Gefahrenstelle meldet. Sollte man dann doch einmal an einen Kollegen geraten, der sich im Ton vergreift: Einfach abhaken und bitte nicht als Anlass nehmen, in Zukunf
  5. Ich hoffe der Anwalt hatte leichte Arbeit, weil bei 2 x in 10 Tagen mit 22 km/h zu schnell gibt ja kein FV. Schnelles Geld für den Anwalt.
  6. Wobei man hier sicherlich differenziert die Sache betrachten muss. Hier haben Insassen eines Busses geholfen warum sollte ich anhalten. Warum sollte ich den Notruf blockieren, wenn ich nicht den eigentlichen Unfall gesehen habe, sondern später dort ankomme. In manchen Rettungsstellen wird man schon in der Warteschleife gehalten weil auch dort immer mehr gespart wird. Bei meinen Anrufen bei Unfällen war mein Gegenüber ziemlich genervt als ich den Unfall gemeldet habe. Allerdings hat er zumindest das Protokoll eingehalten und sich dennoch bedankt. So etwas motiviert allerdings auch nicht d
  7. [mod] So nun ist aber hier genug Off-topic. Ich bitte doch darum zum eigentlichen Thema zurückzukommen. Das lautet immer noch Was Haltet Ihr Von Donald Trumps Seine Politik? Sollten weitere Off-Topic hier erscheinen, so gehen diese wie jedes Auto in die Schrottpresse, Danke für das BEACHTEN Gast225 [/mod]
  8. Vielleicht sollte man es mal mit Poilzeiwagenattrappen versuchen.
  9. Die Hänger breiten sich ja schon seit einigen Monaten in verschiedenen Bundesländern aus. Insbesondere forciert durch private Anbieter.
  10. Ich zitiere mal die Primärquelle: Und u den Kontrollen: klingt nach einer guten Idee, ist aber wohl eher kontraproduktiv. Wie wir ja wissen, neigen Autofahrer bei Erkennen von Kontrollen zu hektischen Reaktionen. Bei dichtem Verkehr in Baustellen dürften diese Reaktionen regelmäßig zu Unfällen führen. Warum sonst wohl werden in Baustellen praktisch nie irgendwelche Kontrollen durchgeführt? Beides kann im Bereich der Autobahnpolizei Weißenfels (BAB 9 in LSA, BAB 38, BAB 143, BAB 14) und weiter Richtung Norden bis nach BB sowie auf der BAB 14 bis ND nicht bestätigt werden. Durch Baustellen
  11. Vermutlich wird man verschiedene Nutzer anlegen können. Speicher sollte ja genug vorhanden sein.
  12. Sicherlich besteht handlungsbedarf und man schafft deswegen eine neue Gefahrenstelle. Baustellen mit verengten Fahrspuren sind viel unfallträchtiger. Lieber konsequent Abstand und Geschwindigkeit überwachen.
  13. Jep kann ich bestätigen, teilweise ist der Belag sogar schlechter.
  14. Unter Umständen kommt noch etwas von der Bußgeldstelle. Aber es zeigt sich mal wieder das man lieber bei der Polizei nichts sagt und dann erst auf die Antworten des Gegners reagiert.
  15. Das ist eben der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Nicht umsonst braucht es Gerichte um rechtswidriges Handeln der Behörde zu unterbinden oder im Nachgang aufzuzeigen.
  16. Im Gegensatz zu den Kudammfahrern ist hier aber die subjektive Komponente eindeutig.
  17. Hierzu gibt es ja schon Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes, wo derjenige sogar seine Tat "aufgegeben" hat und dennoch wegen dreifachen Mordes verurteilt wurde. BGH Urteil vom 16. März 2006, Az. 4 StR 594/05 http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=682305716f2c7188ee623b804978721f&nr=35947&pos=0&anz=2&Blank=1.pdf (pdf-Datei)
  18. Oder man hat Dich einfach stumpf ignoriert. Wenn ich bspw. mit dem ESO hier und da stehe, hält auch der ein oder andere an und macht Fotos. Soll er doch. Deshalb steige ich nicht aus oder mache mich sonstwie bemerkbar. Anders wäre es, würde er den Gerätschaften zu nahe kommen. In vielen Fällen mag dies auch so sein, aber eben nicht in allen Fällen. Und das sind nicht nur schlafende Kollegen. Als Beispiel mit dem Nichtmitbekommen verweise ich auf die Geschichte aus Kahla, die ja schließlich zum Verbot der Tarnung in Thüringen führte (Polizei).
  19. Bei ist die Polizei für das OWI-Verfahren nicht zuständig. Wenn das in Sachsen-Anhalt auch so ist, ist der Polizeisprecher der falsche Ansprechpartner und ganz sicher auch nicht derjenige, der darüber zu entscheiden hat, ob Beschiede verschickt werden oder nicht. Wenn die Polizei tätig war, dann werden die Verstöße von der Zentralen Bußgeldstelle der Polizei in Magdeburg (Technisches Polizeiamt Magdeburg) geahndet. -------------- Allerdings sollte man meiner Meinung nach von Amts wegen einfach die Sache nicht auswerten.
  20. Tja da wäre ich nicht so sicher. Habe auch schon ein paar Fotos direkt von den Gerätschaften gemacht und man hat mich nicht mitbekommen.
  21. Leider gibt es keinen der die FAQ derzeit pflegt. Mir fehlt dafür die Zeit.
  22. Der RA soll erst einmal Akteneinsicht beantragen, um zu sehen was der Andere genau gesagt und beschrieben hat. Komisch ist auch, dass bei einem Schaden die Polizei Wochen braucht, um nachzufragen. Eigentlich kenne ich es so, das sogleich (mehrfach) versucht wird den Beschuldigten und sein Fahrzeug aufzusuchen, um Schäden festzustellen. Wie es ausgeht, kann man nicht sagen. kommt halt darauf an was der andere ausgesagt hat. Danach richtet sich auch die Strategie des RA. Es wird viel von diesem abhängen.
  23. Nur noch so viel dazu. Da das Strafrecht noch formaler ist als andere Rechtsgebiete, so kann dies schon als Beispiel gelten. Zum Rest halte ich es für sinnlos weiter zu antworten. PS: Ich bin sogar Volljurist und nicht "nur" Jurist falls es dich interessiert.
  24. Ich stand letztens im übrigen wegen eines Bibers 20 Minuten in einer Vollsperrung, da ein angenagter Baum drohte auf die Straße zu fallen.
×
×
  • Create New...