Jump to content

Gast225

Mods
  • Content Count

    24,184
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    87

Everything posted by Gast225

  1. Habe ich bisher noch nicht gesehen und gehört. Vermutlich eine Reflektion der Scheinwerfer.
  2. Sicher nicht überall. Die Stadt Essen z.B. überwacht selbst, hat eine eigene Bussgeldstelle, eigene Rechtsabteilung. Kassiert komplett selbst. Spannend war für mich die Frage nach dem Bussgeld, welches Landespolizisten "erarbeitet" haben. Diese Frage wurde von @bluey mit Pos. 3 für mich beantwortet. Ich meinte so sollte es geregelt werden. Bitte im Zusammenhang mit dem Satz vorher verstehen.
  3. Der stationäre auf der BAB 11 in Richtung Abfahrt Finowfurth hat bei jeder Durchfahrt von mir eine andere Farbe. Da scheinen die Sprayer auch sehr arbeitsfreudig zu sein. Bei der heutigen Technik (Apps oder vorher informieren) irgendwie nicht nachvollziehbar, zumal idR auf 80 bis 100 abgebremst wird. Der Blitzer könnte bei erlaubten 120 km/h ja schon bei 100 km/h blitzen.
  4. Da Polizeirecht und Ordnungsrecht Länderrecht ist, kann und wird dies in jeden Bundesland anders sein. Für mehr Akzeptanz wäre ich für eine Kasse beim jeweiligen Land und daraus zweckgebunden die Beseitigung von Unfallschwerpunkten sowie Verkehrserziehung in Kindergarten und Schule. Die Städte erhalten eine Pauschale für die Geräte und das Personal nach Mannstunden/Fraustunden/Diversstunden.
  5. weiter gehts neue Serien Mecklenburg-Vorpommern, Lübesse Ortsteil Ortkrug Ludwigsluster Straße (13.09.2017)Sachsen-Anhalt, Salzwedel Ortsteil Hoyersburg Hoyersburger Landstraße (B 248) (20.09.2017)Sachsen-Anhalt, Laucha Golzener Straße (B 176) (20.10.2017) aaaccchh sscchheeenn wo bist du (Standort Messbeginn)
  6. Viele Autofahrer sind durchaus in der Lage, über mehrere Kilometer hinweg eine relativ gleichmäßige Geschwindigkeit zu fahren. Ganz viele von denen nutzen übrigens die serienmäßig in allen (!) KfZ verbaute Geschwindigkeitsanzeige, um sich dabei an die geltende zHg zu halten und den Abzockern am Straßenrand zu entkommen. Also der Großteil ist dazu nicht in der Lage. Ständig wird die Geschwindigkeit angepasst mit Spannen zwischen 5 und 10 km/h. Ganz große Könner sind die Überholer insbesondere auf der BAB. Man fährt 120 und wird überholt mit 125. Die meisten Leute sind nicht in der Lage s
  7. Mit Sicherheit nicht nach links auf die Gegenspur lenken. Und hier denke ich, da hat Erfahrung gefehlt. MfG. hartmut Das ist mehr als schwierig. Im Jahre 2000 hatte ich ebenso einen Frontalzusammenstoß welcher nur mit geringen Folgen ausging, weil es zwei Sinnlosüberholer waren und ich bereits wegen des Ersten eine Vollbremsung (erlaubte Höchstgeschwindigkeit 100 km/h) eingeleitet hatte, dieser es zum Glück noch geschafft hatte meine Fahrspur zu verlassen. Der Nachfolgende hinter ihm nicht mehr. Zeit zur Reaktion nach Realisierung nahe Null. Ich weiß ich muss nach rechts ziehen,
  8. https://www.n-tv.de/panorama/Blitzer-ausgewichen-fuenf-Tote-article20796975.html
  9. Vielleicht sind die Autobahnen einfach zu voll und Staugeplagt, dass der gemeine Raser nicht mehr schneller fahren kann. Und das Limit auf freien BAB auf 60 zu senken traut man sich dann doch (noch) nicht.
  10. Das nächste Überwachungsmonsterungetüm steht ja auch schon vor der Tür. Die automatische Fahrzeugüberwachung an jeder Einfahrtsstraße zu einer Umweltdieselsperrzone. https://www.golem.de/news/dieselfahrverbote-widerstand-gegen-automatisierte-verkehrsueberwachung-1811-137817.html
  11. Na hoffentlich wissen die, dass die Daten jederzeit aus militärischen Gründen "angepasst" werden können.
  12. Das effektivste ist hier, was aber Zeit kostet, andere bei aktuellen Messungen verdeckt zu warnen oder zumindest ein Schild aufzustellen. Dies führt gleich zu zwei Effekten. Die Leute fahren aufmerksam, langsamer und die Stadt erzielt weniger EInnahmen. ------------------ Zwischenstand Eintreiben GEZ-Schulden durch die Stadt 20 Euro Verwaltungskosten Abzockeeintreibung + 52 Euro Gerichtskosten (falsche nicht angreifbare Kostenentscheidung des Gerichts, obwohl gewonnen) für mich und rund 700 Euro für die Stadt (324 Euro + 52 Euro Gerichtskosten + rund 300 Euro Anwaltskosten) Ein Gerichtsv
  13. Naja die Messentfernung ist dann doch bedeutend geringer. Der Messberginn beim PSS liegt bei maximal 75 Metern. https://www.vitronic.de/verkehrstechnik/anwendungen/verkehrsueberwachung/geschwindigkeitsmessung/poliscan-speed-mobil.html#tab_2595_second
  14. Als wenn das der einzige Justizbereich ist in dem es so aussieht. Da ist der Verwaltungsgerichtsbereich welcher mit Asylklagen und Ich-will-auf-die-Uni-wurde-aber-abgelehnt-da-Zeugnis-zu-schlecht-ist-Klagen überflutet wird. (2 bis 4 Jahre Verfahrensdauer für die erste Instanz) Da ist der Sozialbereich mit Klagen zu Harz 4, Rente oder den sonstigen Sozialklagen (2 bis 4 Jahre Verfahrensdauer für die erste Instanz) Da ist der Bereich der Zivilgerichte wo die Vielzahl der Verfahren zu erheblichen Zeitverzug unter anderem bei Räumungsklagen zu Lasten der Vermieter führt. (1 bis 2 Jahre) Und di
  15. Und jeder der dann dort parkt löst eine Blitzermeldung aus. Ferner wer soll dies finanzieren und vor allen koordinieren.
  16. Mal ein kurzes Update alter Serien, soll ja schließlich schick aussehen. Sachsen-Anhalt, Laucha Golzener Straße (15.06.2012)Sachsen-Anhalt, Naumburger Straße (05.09.2006)Sachsen-Anhalt, Naumburger Straße (27.05.2010)Sachsen-Anhalt, Naumburger Straße (13.05.2004)Sachsen-Anhalt, Naumburger Straße (04.07.2005)
  17. Mühsam geht es voran Und wieder einmal war die Polizei nur am Meckern. Lasst es einfach sein, mich werdet ihr damit nicht beindrucken und abschrecken können. 21.10.2018 - neue Serien Mecklenburg-Vorpommern, Greifswald Anklamer Landstraße (B 109) (03.05.2017)Sachsen-Anhalt, Zeitz Geußnitzer Straße (20.06.2017)Sachsen-Anhalt, B 180 zwischen Naumburg und Freyburg am Abzweig Roßbach(23.06.2017)Thüringen, Jena Tatzendpromenade Höhe Berthold-Koch-Platz an der Jenaplan-Schule (14.07.2017) beidseitige Messung mit zwei Fahrzeugen beidseitige Messung mit einem Einseitensensor
  18. Naja vorher waren ja auch erhebliche Fahrbahnschäden, welche in 2016 und 2017 beseitigt worden sind.
  19. Nachschlag Mecklenburg-Vorpommern, Diedrichshagen An der Chaussee (B 109) (15.03.2017)Sachsen-Anhalt, BAB 9 zwischen den Abfahrten Dessau Süd und Bitterfeld-Wolfen (13.04.2017)Sachsen-Anhalt, Naumburg Kösener Straße (28.04.2017)Sachsen-Anhalt, Naumburg Schreberstraße (28.04.2017)
  20. Und wie unterscheidet sich das Programm der ÖR zu 95 Prozent von den Privaten. Ist doch der selbe kopierte Schund. Von den ganzen Internetaktivitäten ganz zu schweigen. Was hat das mit ör RUNDFUNK zu tun. Schau dir den Internetschwachsinn einfach mal an. Andere haben dazu ja schon ausgeführt.
  21. Ihr seid Helden. Danke für das Lob. Wer mir an den Karren pisst, der bekommt meine ganze Aufmerksamkeit. Übrigens hat es die Stadt weiterhin seit 01.11.2016 immer noch nicht geschafft meine Anfragen die Gegenstand der nunmehrigen (Untätigkeits-)Klagen sind zu beantworten. Von Ausreden wir können die Daten nicht zusammensuchen, weil wir nicht wissen wo alles Daten gespeichert sind, bis jetzt Ende Juli 2018 auf das Schreiben meines RA vom November 2017 und wiederholter Aufforderung durch das Gericht die Stadt das Verwaltungsgericht um Übersendung ihrer Akten gebeten hat, weil man auf die
  22. Ich bezahle die Rundfunkgebühren nun auch regelmäßig am Montag der jeweiligen Woche.
  23. Es gibt zwar nicht den Hauch eines Anscheins eines Beweises für Deine Unterstellung, aber Verschwörungstheorien sind bekanntlich ja umso besser, je weniger sie auf Fakten basieren. Da bin ich jetzt aber doch sehr erstaunt. Du als Jurist hast nicht unter Vorbehalt gezahlt? Selbst schuld. zu 1. Tja dann lese dir einfach mal die Lobpreisungen auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk durch und dann rufe mal das Programm von ARD und Co auf. Da gibt es zu 95 Prozent keinen Unterschied zu RTL etc. zu 2. Tja irgendwann ist das wehren zu Ende. Unter Vorbehalt zahlen geht nicht. Es kommt ja ein
  24. Heute kam mal wieder ein falsch adressierte E-Mail bei mir an. Diese hatte einen Exceldateianhang. Weiter unten in der E-Mail stand dann "Achtung: Aus Sicherheitsgründen nehmen wir keine Mails mit doc und xls Anhängen an. Bitte verwenden Sie die aktuellen Office- Formate docx und xlsx oder pdf." Nun ratet ein Mal welche Endung die Exceldatei im Anhang hatte, xlsx war es nicht. Ihr habt einen Versuch.
  25. Aus: " Laut Bundesverfassungsgericht ist die Gebühr verfassungsgemäß", www.focus.de, 18.07.2108; https://www.focus.de/finanzen/news/urteil-des-bundesverfassungsgerichts-rundfunkbeitrag_id_9274155.html Richtig heißt es: "Ein schlechter Tag für die Unabhängigkeit deutscher Obergerichte". Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof hätte sich vor seiner Pensionierung noch ein Denkmal setzen können. So wird nun retroperspektivisch ein Mahnmal "Vasallengericht" zu errichten sein. Tja warum sollte er seinem Bruder Paul auch in die Quere kommen, schließlich ist dieser der (Mit-)Erfinder des neuen Rundfunkbeit
×
×
  • Create New...