Jump to content

m3_

iMember
  • Content Count

    12,653
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    66

Everything posted by m3_

  1. @sobbel: Stimmt, auch mit "keine Ahnung". Das wäre genauso gerichtsfestlos wie die Baustellenzweimeterabstandsbreitenüberwachung von BAB-Brücken runter mittels Privatfotogeräten von Cops. Kreative Selbstbastelabzockmessmethoden gehen i. d. R. vor Gericht sang- und klanglos unter. Probieren kann man es natürlich...
  2. Die Verkehrsüberwachungsbilanz 2020 in Hessen ist gar nicht so getrübt: Anzeigenrückgang nur um -3,9 % Einnahmen von 71 auf 64 Millionen Euro zurückgegangen Big Abzockbusiness sind weiterhin unangefochten die Geschwindigkeitsüberwachung mit 69 % und Parkverstöße mit 16 %. Unfallrelevantere Sachen wie Ablenkung, Rotlicht, Anschnallpflicht dümpeln weiterhin am Boden rum. Die Einspruchsquote ist von 5,9 % auf 6,4 % gestiegen. Daten aus: Bilanz der Bußgeldstelle Kassel/Hessen; 08.04.2021 Dagegen sind die Unfallzahlen 2020 in Hessen signifikant zurückgegangen:
  3. Die CO2-Verteufelungsreligion hat jetzt auch das Bundesverfassungsgericht durchsetzt. Zumindest der erste Senat ist vollständig (einstimmiger Beschluß, s. u.) eingetreten: https://www.bundesverfassungsgericht.de/DE/Richter/Erster-Senat/erster-senat_node.html Bisher ging ich in D von einer Trennung zwischen Glaubensgemeinschaften und dem Staat aus. Die CO2-Bashing-Gemeinde hat mit dem Urteil erreicht, daß es auch nach Corona nie mehr die alte Freiheit geben wird. MP Kretschmer spricht zurecht von Klima-Lockdown. Verfassungsrechtler Prof. Josef Franz Lindner hat die "verfassungsre
  4. @toliman: Wenn mal die Mineralölkonzerne an ihren Tankstellen Schnellladestellen installieren, besteht eventuell noch die Chance, mit Bargeld zu zahlen. Desweiteren müßte für eine allgemeine und breite Durchdringung von Waschmaschinenmotorfahrzeuge auch Bargeldschein-Akzeptanz an den Ladesäulen vorhanden sein. Es gibt in D derzeit kein Smartphone-Tragezwang, noch muß man Plastikgeld haben. Oder mit Vorkasse 20 Euro-Schein in den Automaten und dann wird Strom nur für 20 Euro geladen. So habe ich ja früher als Student auch oft getankt, also immer nur für 20 DM aus psychologischen Gründen.
  5. @aurel und @bluey: Beruhigt Euch doch etwas! @aurel: @bluey scheint Karate zu können. Der schmettert auch auf der Matte fliegende Lkw-Achsen ab!
  6. @@bluey: Man könnte noch viel mehr machen, also nicht nur fühlen (Rüttelstreifen, usw.) und sehen (Optische Signale jeglicher Couleur), sondern auch hören (akustische Signale wie Huptöne, Lautsprecher-Ansagen, Zwangseinspielung auf Smartphones, usw.). Unabhängig davon werden immer mehr Pennerunfälle durch technische Entwicklungen wie Assistenzsysteme, Erkennungssysteme beim (teil-)automatisierten Fahren vermieden, und zukünftig auch durch Vernetzung sowie GPS-gesteuerte Eingriffe. Man muß aber (echte) Unfallursachen bearbeiten. Dazu gilt es visionär und brainstormmäßig zu denken, was
  7. @andi: Die Fragen sind, ob der Laden 2,5 Millionen canadische Dollar wert ist oder ob das ein Schnäppchen war und was Hr. Hebold da angetrieben hat? Aus: https://www.irdinc.com/news/details/quarterhill_acquires_vds_gmbh.html Die Aktie von Quarterhill "dümpelt" seit Jahren am Boden.... Ein Deal lief ja schon im Januar mit Sensorline: http://sensorline.de/news
  8. @bluey & @qtreiberin: Warum sollten für ewig geltende Allgemein-/Grundsatz-Themen immer neue Threads eröffnet werden? Gerade durch die Online-Liste sieht man ja, welche "alte" Themen die Leute so noch lesen. Und ich habe noch nie das Thread-Totengräber-Bashing verstanden, ebenso, wenn ich erst aktualitäts-/situationsbedingt erst nach längerer Zeit antworte. Das ist doch das Schöne an einem Forum, ein Thread konstant am Thema und unabhängig vom zeitlichen Postingabstand!
  9. @bluey schrieb: @bluey: Das behaupten auch "Experten", deswegen gibt es in Tunnels den "Schwarzblitzer". @hawethie & @bluey: Über die Art eines Warn- bzw. Aufwachblitzers kann man doch diskutieren. Bekannterweise erschrickt niemand bei einer orangen Rundumleuchte der Straßenmeisterei-Truppe oder ADAC-Abschlepper-Trupper oder auch ein blinkendes Gelblicht bei Fahrbahnverschwenkungen auf BAB-Baustellen. Man könnte auch ein grünes oder violettes Licht nehmen, welche weich intermittieren oder auch eine Discotheken-Stroboskob-Frequenz haben. @aurel: Wegen Dir muß jetzt laufend
  10. @rth: Wer nicht frägt, bleibt dumm. Für Dich zur Info, habe ich auch schon mal im hier im Forum erwähnt, in Bayern gibt es von einer Motorradzeitschrift die Rubrik "Vertiefte Unfallakte", die sogar auch von der Polizei ausgezeichnet wurde. Dort wird alles für ein Gesamtbild beleuchtet, wie Sonnenstand, Anfänger, Erstfahrer, Motorrad-Typ, Gruppen-/Racing-"Druck", Kurvenverlauf, Beschilderung, Fahrbahnbelag, usw.. Es ist damit nicht zwingend eine Aussage vom Verunfallten erforderlich, um die echten Ursachen zu bestimmen. Anderes Beispiel - hatte ich auch vor Dekaden hier erwähnt - ist die U
  11. @aurel: Das war schon immer so, wer die Marschrichtung vom Dienstherr nicht mitgeht oder mitsingt, ist ein Außenseiter, der von der herrschenden Gruppe bzw. dem System gemobbt werden kann. Siehe auch im Raum Aachen der Fall, als ein Cop eine fiskalisch-orientierte Messung öffentlich in den Medien anprangerte. Selbst hier im Forum ist ein NRW-Cop mehr oder weniger über diesen "Nestbeschmutzer" explodiert. Schreib halt mal ein Roman "Die Verschwörung" auf Tatsachen berufend, Ähnlichkeiten mit echten Personen wären rein zufällig... Natürlich ist das "System Geschwindigkeitsüberwachung"
  12. m3_

    Corona

    Nun ist es raus, im neuen Unfreistaat Bayern wird die Wiesn erneut abgesagt: https://www.tz.de/muenchen/stadt/oktoberfest-2021-absage-corona-lockdown-soeder-reiter-muenchen-live-zr-90485343.html Damit hat sich Markus Söder endgültig sein politisches Grab geschaufelt. Okay, Landtagswahlen in Bayern sind erst wieder im Herbst 2023.
  13. @bluey: Ich habe schon unzählige Laserpistolenmessung auf Stativ gesehen, da sollte selbst mir als "Laie" eine ungewöhnliche Laien-Armhaltung auffallen. Ein Festhalten an einem der Stativbeine ist eine rein laienhafte Verlegenheit. Natürlich kann die Pistole auch "geführt" werden, muß aber nicht (bei Gerade). Im Netz gibt es zig Bilder, am besten natürlich der Einzelcop, der wie Du alles gleichzeitig macht, spricht in der linken Hand die Kelle hält. Ein paar Stilblüten: 1.) Linke Hand auf der Pistole, noch schöne grüne Tracht, ohne Kopfbedeckung. https://www.mittelbayerische.de/regi
  14. @bluey: Ich hätte doch Cop werden können. Tja, es sind in der Tat manchmal Asphaltgriffigkeits- und/oder Bodenunebenheitsprobleme. Ein typischer behördlicher Ortsvorsteher in der UKo kann zwar ein wandelndes Paragraphenlexikon sein, jedoch mangels Praxis und Fahrkönnens ein vollkommen unterentwickelten Popometer haben.
  15. @rth: Eine gute UKo sollte ja auch berücksichtigen, wie genau es zu den Unfällen kam. Der historische Unfallursachenkatalog der Polizei hilft hier und generell nicht weiter. Es gilt tiefer zu analysieren! Also, waren es Rundkursteilnehmer, die die Stelle schon hundertmal am Limit durchgefahren sind und dann am pysikalischen Limit rausgerutscht sind oder waren es Erstfahrer und/oder Anfänger, die die Kurve falsch eingeschätzt haben oder überrascht waren und die Kurve weit vom physikalischen Limit entfernt nicht mal ansatzweise bekommen haben. @Aurel: Der "Mißbrauch der Phantom-Unfallursach
  16. @bluey: Hast Du überhaupt die Bilderserie angeschaut? Würdest Du so messen und anhalten? Deine Resilienz und Lernresistenz über Dekaden hier ist schon einzigartig. Und sag bloß, Du misst diagonal und machst Anhaltungen mit Verkehr im Rücken? Ich muß Dir leider wissend berichten, daß es auch bei uns Diagonalmessungen gibt und ebenso daß an gleicher Meßörtlichkeiit eine sichere Messungen auf der richtigen Seite von anderen Lasermeßtrupps ausgewählt wurde. Ich muß Dir leider wissend berichtet, daß ein Lasercop in einer Gerichtsverhandlung so seine meßtechnisch murksbehaftete Meßstandortauswahl be
  17. @hahahuhu: Okay, Richtung Kassel. Vielleicht kannst Du mal die Eckdaten reinstellen, also Kilometrierung, Meßanlage und ob Foto gleich dabei (und ob gut). Pech wäre ab +21 km/h netto, drunter wäre abzudrückender Wegezoll.
  18. In BaWü gilt es noch den Koalitationsvertrag sowie die Ministeriumsverteilungen und Personalien abzuwarten, wie es dann die nächsten 5 Jahre weitergehen soll. Abzocktechnisch wird weiter aufgerüstet und es entsteht eine grandiose, rekordverdächtige Blitzerdichte auf der B14 in Stuttgart: Aus "Neue Blitzer im Schwanenplatztunnel", www.stuttgarter-zeitung.de, 10.04.21; https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.verkehrsueberwachung-in-stuttgart-neue-blitzer-im-tunnel-blitzen-noch-nicht.f3c35904-a8f6-4bcd-b8f6-6d9b33a4a5a0.html
  19. @rth: Dann müßte ich mal ran. Ich predige ja immer, die Unfallkommissionen sind einseitig besetzt, es fehlt ein überregionaler, erfahrener Vielfahrer mit Popometer, der schon alles gesehen hat. Ich kann Dir an jeder Stelle sagen, was die echte "Unfallursache" ist, also wenn es nach gleichem Muster - und nicht als Unfallzufallshäufung - die VT rauskegelt.
  20. @silverbandits: Es ist ein Geschäftsmodell per Verein Gleichgesinnnte zu finden, die dann spenden oder Mitglied werden. Scheinbar müssen nur Spenden ab 10 kEuro benannt werden, zumindest bei Parteien, siehe Jens Spahns 9990-Euro-Einsammelungs-"Corona"-Dinner). Gerade die üblich ideologisch inzwischen großen Verdächtigen wie DUH, VCD, Greenpeace usw. fischen viele Gutmenschen, Ideologen (m/w/d) und psychologische Problembehaftete ab (siehe auch Great T.). Ludwig Linder als LINKE-Neukölln-Politiker hat dieses Geschäftsmodell erkannt. Er wurschtelt viel im Weidenweg37 rum: Gemeing
  21. m3_

    Corona

    @silverbandits: Der abgewählte NRW-SPD-Politiker hat seine Berufsverbotsforderung für Tatortkommissare sicherlich nur ironisch gemeint, #immerverbotefordern. Die Qualifikation für 'nen Rundfunkrat war schon immer nur Mainstream-IQ und Vitamin B. Früher hätte bundesweit kein Hahn noch so einem abgehalfterten Politiker gekräht, wenn er in einem Lokalblatt Meinungsschrott abgesondert hätte. Heutzutage ist investigativer Mainstream-Journalismus halt das Scannen von Hinz-undKunz-Twitter-Rotz-Meldungen. Jetzt hat Hr. Duin den Salat, seine Vita auf wiki besteht zu 20 % aus dem Tweet-Skandal: Wikiped
  22. @bluey: Ne, ist doch ein verkrampfter Laie, der nicht weiß wohin mit seiner Flosse und vor lauter Hilflosigkeit sich an etwas klammert. Eine zittrige Hand an einem Stativfuß würde die Zitterbewegungen der Laserpistole auch massiv verstärken. Natürlich, der abgeklärte Lasercop mißt erst recht mit Stativ locker einhändig und spielt mit der linken Hand Taschenbilliard! Stimmt's oder habe ich recht? Und wenn jemand mit einer durch die Maske beschlagene Brille im Visier etwas erkennen möchte, dann sind wir außerhalb vom "standardisierten Meßverfahren", also beim Meßmurks.
  23. @sobbel: Eine Dummheit in Anführungszeichen kann von Anhaltecops provoziert werden, wie hier. Sprich, ein grünes Marsmenschchen - okay, jetzt schwarz oder blau - taucht unerwartet aus dem Nichts mit "gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr" auf. Da gab es schon zerschellte Anhaltekellen, Hechtsprünge zurück, Tote auf beiden Seiten und hier nun verletzte VT. Es ist also die Frage, ob die Anhaltecop-Ausbildung den Anhaltecop vor dumme Anhaltungen bewahrt. Offensichtlich nicht. @bluey: Ich habe noch mehr "dumme" Bemerkungen. "Dumm" oder auch ein Kardinalfehler bei Meßstellen mit dem
  24. @rth: Gute Geschäftsidee! In Bayern gibt es ein Hunde-Boom und damit Probleme: https://www.hallo-muenchen.de/muenchen/muenchen-corona-loest-hunde-boom-aus-welche-probleme-dadurch-entstehen-90197356.html @bluey: In Duisburg werden nun wie von mir vorgeschlagen die Bürger mit Regelhinweisen durch Behördenfahrzeugen beschallt, als Service auch noch in allen möglichen Sprachen: https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-regional-politik-und-wirtschaft/inzidenz-werte-explodieren-lautsprecher-wagen-in-duisburgs-problem-vierteln-76137088.bild.html
  25. Es sind für die Verkehrsüberwachungsgeschichtsdokumentation unter der Rubrik "Abzocke unter Pandemiebedingungen" Spitzenfotos vom unbelehrbaren Innenminister entstanden, der "unbelehrbare" Schnellfahrer mit Maske ins Visier nimmt und abschiesst, super auch die linke Armhaltung: https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/haar-ort104496/landkreis-muenchen-blitzmarathon-rasen-ist-kein-kavaliersdelikt-90469539.html Ansonsten ein erwartungsgemäßes Innenminister- und Cop-Geblubbere "business as usual" der "böse Schnellfahrer" und "reihenweise" Spitzenreitermeldungen in der offiziellen Zus
×
×
  • Create New...