Jump to content

hawethie

iMember
  • Content Count

    5,508
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    55

Everything posted by hawethie

  1. hat das schon mal irgendeiner behauptet?
  2. warum hast du dafür nicht einen eigenen Thread aufgemacht? Egal: Die BG Behörde wird die OWi ahnden und dann (nach Rechtskraft) nach Flensburg melden. Von dort erfolgt eine Mitteilung an die zuständige Führerscheinbehörde, die die Nachschulung anordnen wird (zzgl. zur Verlängerung der Probezeit). Das ist zwangsläufig - da hat die Behörde keinen Ermessensspielraum. Es kann allerdings ne zeitlang dauern, bis da was kommt.
  3. dann bleibt dir nichts anderes übrig, als deine Fahrereigenschaft zuzugeben. ist das nicht die Stelle, wo einer Frau die Betonwand auf den Kopf gefallen ist? Da ist reduziert - aber ob 60 oder 80 kann ich jetzt nicht sagen. Du kannst genau das in das Freifeld schreiben, dass da deiner Meinung nach 80 war - Nachteile hast du nicht dadurch.
  4. für Baustellen gibt es doch diese mobilen Bodenschwellen..... Sind zwar für die LKW-Fahrer gedacht, die nicht ganz wach sind, aber werden leider selten eingesetzt. Du glaubst also, dass die, die zu schnell fahren wollen, sich durch solche Blitzer (die derzeit rechtlich unzulässig sind) ausbremsen lassen. Dein Vertrauen möchte ich haben. wenn der wirklich gepennt hat, hätte ihn auch ein "Warnblitzer" nicht gebremst - er hätte ihn nicht gesehen. und wenn er doch dadurch aufgeschreckt worden wäre-- zum Theme "Erschrecken und dann Unfall" ist schon oft was geschrieben worde
  5. Du willst also Leute erschrecken, damit sie nicht so erschreckt sind, wenn's blitzt..... Dann gibts hier bald einen neuen Thread, den m_3 liebend gerne eröffnen wird. In welcher Welt lebst du so? ich würde auf die ersten Meldungen "Warnblitzer verursacht Unfall" warten. Den Thread von @bluey hast du gelesen? Vor allem die letzten drei oder vier Sätze?
  6. Du kannst natürlich schreiben, dass du den Fahrer nicht erkennen kannst - musst dann aber damit rechnen, dass das Bild in der Nachbarschaft herumgezeigt wird, ob jemand den Menschen erkennt. ME ist das ein Bild, das eine Identifizierung auch ohne teures Gutachten möglich macht.
  7. Das scheint eh sein Hobby zu sein - oder er nimmt an ner Challenge teil
  8. Weil man nie so dumm denken kann, wie es kommt. Als es noch die Parkuhren gab, aber abgeschafft werden sollten, wurden hier Zettel reingelegt mit dem Text "Uhr defekt, Parkscheibe auslegen" - so viele, wie in der Bußgeldstelle auftauchten, weil sie das nicht gemacht hatten und angegeben haben: ich hab den Zettel nicht verstanden/für voll genommen/ als unverbindliche Bitte ausgelegt.....
  9. Dann wäre er sogar ein "Augenzeuge". - Du liegst also mit deiner Ansicht falsch. Was ist ein Auswerter anders, als ein Zeuge? Der Auswerter bezeugt, dass er den Film ausgewertet hat. In Straftaten wird auch der Gerichtsmediziner als "Zeuge" bezeichnet.
  10. Hi, nein, da die Überschreitung (wenn es nicht mit dem LKW war) im Verwarnungsbereich liegt. Gruß HaWeThie
  11. Zahlen und gut ist. da sollte nichts mehr hinterher kommen. Zu Sicherheit kannst du Rechtsmittelverzicht erklären - dann darf da auch nix mehr hinterherkommen
  12. Die Straßenmalerei interessiert niemanden. Und das Hinweisschild "Im gesamten Ort" auch nicht. Es sollte dann schon eine ordentliche Tempo-30-Zone eingerichtet sein.
  13. So langsam hast du dir ob deiner Fehlerfreiheit und deinem "ich weiß alles besser" wirklich den Heiligenschein verdient.
  14. wird aber "hilfsweise" schon mal herangezogen. (Wenn-Dann-Auslegung; Wenn schon bei Änderung des Gesetzes - dann (erst recht) bei Änderung der Allgemeinverfügung) Soll aber dann die Behörde entscheiden, ob sie das macht (§ 47 I OWiG)
  15. Schön, das kommt vor, dass Schilder geänert werden. Aber was hat das mit der Frage zu tun? Mein Tipp an den TE: Warte, was kommt und was dir dann vorgeworfen wird. Zwischenzeitlich mal den Par. 4 Abs.3 OwiG lesen
  16. Dann rechne mal vom 6.1.20 zwei wochen rückwärts......
  17. Hallo und noch ein Frohes (Rest-)fest, es zählt die Zeit zwischen Rechtskraft des ersten Bescheides und Tattag der zweiten "Untat". Wäre natürlich schön, wenn du wüsstest, wann der erste Bescheid rechtskräftig geworden ist - es ist sehr knapp. Solltest du direkt nach Erhalt gezahlt haben: dann war das Jahr noch nicht rum. Wenn du die 14 Tage nach Rechtskraft abgewartet hast, wir es noch hingehauen haben, dass du Glück hattest. Irgendwo dazwischen liegt es - dir bleibt also nichts, als abzuwarten. CU HaWeThie
  18. der rechnet aber nicht mit autos schneller als 100 km/h (bei erlaubten 80)
  19. nichts anderes hab ich gesagt. Aber: wo kein Kläger, da kein Richter. Also muss jemand (hier StA) der Meinung sein, es liegt eine Straftat vor.
  20. Es steht doch alles in dem Bericht. Die StA wertet das als "Einzelrennen" - also als fahrt gegen sich selbst oder gegen die Uhr. Oder gibt es sonst einen Grund, mit mehr als 300% über der erlaubten Geschwindigkeit zu fahren?
  21. Ach sooo - wenn das nach Meinung einer einzelnen Person nicht der Fall ist, darf diese Person mit Waffen seine Meinung durchsetzen... Muss ich mir merken - vielleicht fühl ich mich ja mal in einem Geschäft/an einer Tankstelle durch die Preise abgezockt... Problem: ich habe keine Waffe
×
×
  • Create New...