Jump to content

wolle63

Member
  • Content Count

    668
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    24

wolle63 last won the day on March 7

wolle63 had the most liked content!

Community Reputation

106 Excellent

1 Follower

About wolle63

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

239 profile views
  1. Hi, die Überschrift ist ein wenig reißerisch, aber irgendwas läuft in diesem Land schief! https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_88929994/achtung-bei-falscher-scheibenwischer-bedienung-droht-bussgeld.html Da muss man sich auf einem Touchscreen durch mehrere Menüebenen hangeln, nur um das Intervall zu verstellen! Kannste Dir nicht ausdenken.... Grüße Wolle PS: Es geht übrigens konkret um einen Tesla.
  2. Ach wäre das schön..... In Magdeburg wird durch das Ordnungsamt in den 30er Zonen schon ab 4kmh netto kassiert! Grüße Wolle
  3. Hi, ohhhh mann..... Dämlicher geht's nimmer! Ohne Auto ist toll und entspannt, kommt aber mit einem Auto angefahren, weil sie es sonst nicht mehr geschafft hätte. Die Frage (die sich diese "Dame" offenbar nicht stellt), ist doch: Wenn jetzt schon alles so zurück gebaut worden wäre, und es keine Autos geben würde, wie sie träumt, auf welchem Weg und zu welchem Zeitpunkt wäre sie denn bei ihrem Termin angekommen? Vermutlich gar nicht..... Grüße Wolle
  4. Hi, warum ich noch ein Thema aufmache? Weil ich das andere Thema nicht gesehen habe! Sorry! Grüße Wolle
  5. Hi, Und der Hersteller wusste Bescheid! Eieieieieiei..... Grüße Wolle
  6. Hi, wer die Flüchtlinge herholen will?! Frag mal Frau Rackete und Co. die sie mit ihren Dampfern sogar mit Gewalt an Land bringen. Grüße Wolle
  7. Hi, wer der Meinung ist, Flüchtlinge hierher holen zu wollen/müssen, kann das doch gerne auf seine Kosten tun. Einfach gucken, wie viele man versorgen kann, ein oder zwei Zimmer freiräumen und dann her mit ihnen. Sowas gab es ja schonmal, als diverse Leute für Flüchtlinge, die reingelassen werden sollten, (finanzielle) Bürgschaften unterschrieben haben. Als dann später von Vater Staat diese Bürgschaften eingefordert wurden, gab es große Augen und noch mehr Geschrei, weil SO war das nun doch nicht gedacht.... Das Motto dieser Herzchen war nämlich "erstmal reinholen und dann sehen
  8. Na klar, wir sind doch sowieso an allem Schuld! Grüße Wolle
  9. Hi, hach, immer diese Allgemeinplätze! Bitte konkret, wo wir (Deutschland) in Syrien mitmischen, die Infrastruktur zerstören und den Krieg beenden könnten. Vor allem, was wir für/gegen das, was der IS dort abzieht, etwas tun können. Grüße Wolle
  10. Mit dieser "Begründung" kann man aber trefflich der Bevölkerung die Kohle aus der Tasche ziehen. Das ist genau so ein Totschlagargument wie zu DDR-Zeiten "Du bist doch auch für den Frieden?!" Grüße Wolle
  11. Aha, "wir" zerstören also die Infrastruktur in Syrien und führen dort Krieg bzw. hätten eine Möglichkeit, ihn zu stoppen?! Ja neeee, is klar! Grüße Wolle
  12. Hi, so lange alle "Lösungen" so aussehen, dass wir jeden, der will reinlassen/rein holen, wird das einfach nicht funktionieren. Außerdem: Weglaufen ist auch keine Lösung! Wenn alle, denen es in ihrem Land nicht passt, einfach abhauen, dann ändert sich dort auch nichts. Grüße Wolle
  13. Hi, ich halte es da eher mit Peter Scholl Latour: "Wer meint, die ARMEN.der Welt retten zu müssen und die Hälfte Kalkuttas zu sich aufnimmt, rettet nicht KALKUTTA, — sondern wird selber zu KALKUTTA." Grüße Wolle
  14. Hi, wenn jemand meint, dass er in seinem Land nicht mehr leben kann und/oder will, dann kann er sich selbstverständlich ein anderes Land zum Leben suchen. Das kann von mir aus auch Deutschland sein. Er stellt einen Antrag, hier bleiben zu wollen und zu arbeiten. Kann er alles machen. Aber er muss halt auch die Voraussetzungen dafür erfüllen, hier zu arbeiten und kann nicht von uns verlangen, dass wir ihm die Voraussetzungen (Unterkunft, Sprachkurs, Ausbildung undwasweissich) dafür auf unsere Kosten zur Verfügung stellen und obendrein noch seine Familie auf unsere Kosten herholen. Gen
  15. Wieso?! Er kann und darf doch hier (nachdem er einen Antrag gestellt hat) hier "einreisen". Das verbietet ihm Niemand. Das Problem ist, dass er, ohne uns zu fragen, als "Flüchtling" vor der Tür/Grenze steht und einfach so reinkommen will. Und dann "dürfen" wir ihm (auf unsere Kosten) eine Unterkunft und Verpflegung, Ausbildung undwasweissich bereitstellen. Das alles nur, weil das GG fordert, ihn nicht zu benachteiligen?! Neee, also diese Auslegung des GG funktioniert nicht! Das kann und darf er doch auch, wenn er die entsprechenden Voraussetzungen (Ausbildung, Sprachkenn
×
×
  • Create New...