Jump to content

Eribaer

iMember
  • Content Count

    2,353
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    64

Eribaer last won the day on November 30 2019

Eribaer had the most liked content!

Community Reputation

382 Excellent

6 Followers

About Eribaer

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday February 5

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Thermenland

Recent Profile Visitors

668 profile views
  1. Anlässlich des sog. "Black Friday" hat unsere Kleinstadt dieses Video online gestellt: https://www.youtube.com/watch?v=Wnl-M2-mYV4 Unser Bürgermeister (im Film der freundliche Herr im steirischen Janker) ist, wenn es um die Unterstützung des stationären Handels geht, doch sehr kreativ. Kein Geschäft in der Innenstadt hat sich am "Black Friday" beteiligt, trotzdem (oder gerade deshalb) gab es heute eine hohe Frequenz und außergewöhnliche schöne Umsätze bei angemessenen Deckungsbeiträgen. Um allfälligen Missverständnissen vorzubeugen: dies ist ein Posting aus Österreich.
  2. @QTreiberin: kannst Du Gedanken lesen? Genau den fahre ich als Fiskal-LKW (ein österr. Spezifikum - nur zwei Sitze, Trenngitter und hintere Seitenscheiben verblecht und damit USt. befreit) mit mörderischen 85 PS und einem Drehmoment, das einem lauen Lüfterl entspricht. Ist jedoch kein SUV (oder SAV bei BMW), sondern ein knochentrockener Geländewagen, der bei Fahrten durch dunklen Tann ein naturnahes Erlebnis bietet. Heute die Fahrt zur Haarkünstlerin meines vollsten Vertrauens: entweder 15 Minuten über die (pipifeine) Bundesstraße oder eine halbe Stunde über Wald- und Feld- und sonstige Ho
  3. @gerre: Danke für den Link. Bei uns in der südoststeirischen Pampa werden kaum SUV gefahren, dafür gibt es eine relativ hohe Cabrio-, Roadster-und Oldtimer-Dichte. Vielleicht weil das Leben hier als sicher empfunden wird? Wobei 300 Sonnentage p.a. möglicherweise auch eine Rolle spielen. Und pipifeine Straßen, keine Schlaglöcher oder ähnliches Unbill.
  4. Stimmt, sehe ich auch so.
  5. Das ist ein weiteres Beispiel dafür, was mir hier zunehmend auf den Sack geht, volkstümlich ausgedrückt. Und nein, ich werde die anderen Beispiele jetzt nicht anführen, dafür ist mir meine (derzeit einigermaßen knappe) Freizeit einfach zu schade. Schönen Abend noch.
  6. Stimmt, wenn @m3_ für seine Dissertation eine qualitative Vorgangsweise, z.b. die Methodologie "Feldstudie" gewählt hat. Da kann tatsächlich eine langjährige Beobachtung der beforschten Subjekte die Validität der Forschungsergebnisse deutlich erhöhen bzw. zufällige Störfaktoren minimieren. Der Titel der Diss. von @m3_ könnte lauten: Der Einfluss von Verkehrsüberwachungsmethoden auf das Verhalten bundesdeutscher motorisierter Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr im Zeitraum 2005 bis 2017. Auf die Ableitung der Forschungsfrage und Formulierung der (gerichteten) Hypothese verzichte ich, weil e
  7. Telefonieren während der Fahrt lenkt immer ab, selbst ein sogenannter Small Talk bindet Aufnahme-, Be- und Verarbeitungskapazitäten im Gehirn. Weitere Informationen dazu unter dem Suchbegriff "Millersche Zahl" oder auch "The Magical Number Seven, plus or minus Two". Neuere Erkenntnisse, die Millers Hypothese bestätigen, findet er geneigte Leser bei (deutschen) Neurobiologen wie Roth, Spitzer oder auch Bauer.
  8. Habe weder das große noch das kleine Latinum, es geht auch ohne. Latein ist in AT lediglich für Rechtswissenschaften, Human-, Zahn- und Veterinärmedizin sowie einigen wenigen geisteswissenschaftlichen Doktorat Studien erforderlich. Und außerdem - möglicherweise arbeitet @m3_ tatsächlich an seiner Dissertation und es dauert eben ein wengerl länger, was ja kein Fehler sein muss.
  9. Nein, nicht in der von Dir dargelegten Ausprägung, sondern vielmehr eine Orbanisierung des Landes unter Führung der Blaunen zum Wohle des sog. kleinen Mannes. In den nächsten Tagen werde ich eventuell etwas ausführlicher dazu sein, jetzt genieße ich die sanfte Stille der friedvollen Nacht bei einem molligen Roten, was ja auch einen gewissen Charme hat...
  10. @Zorro: Nach meinem Dafürhalten war (und ist) eine EU-feindliche Einstellung in weiten Kreisen der FPÖ nicht das Hauptanliegen der Blaunen, sondern die Entwicklung Österreichs in Richtung eines tendenziell totalitären Präsidialsystems, verknüpft mit quasi-plebiszitären Elementen ("Das Recht geht vom Volk aus" - Slogan N. Hofer im BP-Wahlkampf). Gemäß der österr. Verfassung geht das Recht von der von den Bürgern gewählten Volksvertretung aus, was mehr als nur ein kleiner semantischer Unterschied ist. Tatsächlich wurden in der österr. Bevölkerung zwei Lager (über)deutlich sichtbar: auf der ein
  11. Für mich besteht bei 25+ igO keine Abzocke, sondern eine (deutlich) überhöhte Geschwindigkeit, die eben sanktioniert wird. Ich würde an der Stelle der TE das Spielchen nicht betreiben.
  12. @PedroK: Kolbenfeder wird Deine Aussage nicht verstehen können.
×
×
  • Create New...