Jump to content

Sobbel

Member
  • Content Count

    2,581
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    141

Everything posted by Sobbel

  1. Moin Moin Ja nee is klar - sind unterschiedlich schnell. Wird an der hohlen Masse des Kopfes liegen. Wo ist mir das schon ähnlich begegnet? Ach so - bei der Smear Berechnung eines mir namentlich bekannten SV Da sind die Scheinwerfer eines Autos stets unterschiedlich schnell. Gruß
  2. Moin Moin Du hast am 14.10. den Thread eröffnet. Da dürfte etwas vorher die Tat gewesen sein Für wie wichtig hälst du dich? Das beschäftigt sich doch gar nicht mit deiner Messung. Was denkst du was der Richter damit macht? Gequirlte Beschäftige dich mal mit aktueller OLG Rechtsprechung - z.B. OLG Karlsruhe v. 13.11.2018, Az 2Rb 8 Ss 621 oder hiermit https://oar.ptb.de/files/download/5bc6d69a4c9390150c0045dd Gruß
  3. Moin Moin Ich würde einen im Gespräch erkennen Gruß
  4. Moin Moin Bevor du dich mit der MessEV beschäftigst und nicht verstehst, solltest du das MessEG lesen. Insbesondere dort den § 62 und das Zutreffende raussuchen. Und ganz viel weit vorher musst du das Baujahr der Messmaschine rauskriegen. Da gibts ein Stichtag zu beachten. Und dann noch die PTB A 18.11 Ach so - die innerstaatliche Bauartzulassung wär noch hilfreich. Ach - das Handbuch bzw Gebrauchsanleitung nicht vergessen. Und Gerichtsurteile - am besten obergerichtliche und nicht von niederen AG's. Und dann kannst du schon fast ans 1. Staatsexamen denken Gruß
  5. Moin Moin Jetzt schieb mal nicht alles auf die Rehe. Der Bericht hat den Titel: "Mehr Raser, mehr Wild - mehr Wildunfälle" und das hier steht da auch drin: "Wir stellen fest, dass viele Leute immer noch zu schnell unterwegs sind" Gruß
  6. Moin Moin Woher hast du die eindeutige Sachlage? Laut Eingangspost "soll" er was gemacht haben und unter "Verdacht" stehen. Diese Formulierungen sind eher nicht eindeutig. Eindeutig wird die Sachlage mit einem Schuldspruch eines Richters. Nö. Jedenfalls nicht so pauschal. Nur unter bestimmten Umständen. Auch ein verfehlender Polizist hat Rechte - auch in Hessen gilt "ne bis in idem" Siehe § 17 HDG: http://www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?t=157097594791781108&sessionID=4730036681630120604&source=link&highlighting=off&templateID=document&ch
  7. Moin Moin Irgendwie schon. Die kommen spätestens dann zurück, wenn sie merken, dass die Welt da draußen Geld kostet und man dafür arbeiten muss. Zumindest die Sache mit dem Geld kosten stimmt ja noch - das mit dem Arbeiten war natürlich nur Scherz. Wenn sie also Geld möchten ohne zu arbeiten, müssen sie beim Staat betteln. Ob der aber ein I-Phone und Prada finanziert, weiß ich grad nicht. Schon lustig, wenn man wegen blöder, verachtenswerter nicht-öko Eltern zu hause ausziehen muss und man den Staat um Geld anbetteln muß, obwohl der ja auch nicht wirklich Öko ist und noch lange n
  8. Dank aber dran das ganze Gerödel mindestens zweimal zu kaufen
  9. Moin Moin Auf gar keinen Fall. Dazu muss man durchgängig Zeit haben und nicht nur ab und zu mal Ausgang aus der Anstalt.
  10. Moin Moin Menno - wie soll ich denn jetzt bis zu meiner Pensionierung zurecht kommen? Erklären brauchst du nichts - aber die zwei Fragen zum ASD könntest du noch beantworten. Ja oder Nein wär schon toll. Leid tun möcht ich dir auch nicht, tut nicht Not. Möchtest du denn von mir lernen und zukünftig gute Polizeiarbeit machen? Was hätte ich denn gelesen, wenn ich angenommen nicht selektiv gelesen hätte? Ich hab ja schon das Zitat recht weit gefasst, damit jeder den Bezug versteht. Ich hatte gehofft, eine sinnvolle Erklärung von dir zu erhalten wie du das mit dem ASD lösen möc
  11. Moin Moin Ich könnte wie schon eben geschrieben zB einen Abschleppdienst beauftragen, der den Pkw anschließend umsetzt.Sind wir noch am Ende eines Verkehrsverbotes und der Polizist schickt einen verwarnten Verkehrsteilnehmer zurück und der will nicht? Wohin soll der denn Umgesetzt werden? Der ASD fährt dann mit dem "Delinquenten" auf der Brille durch die Verbotsstrecke zurück und stellt den Wagen dann am anderen Anfang der Verbotsstrecke wieder hin? Oder fährt der ASD mit dem bösen Burschen die genannten 10 km außen rum und läßt den Wagen dann da ab und der böse Bursche fährt dann wieder
  12. Moin Moin Im Moment fühlt sich eher wer anderes angepisst. Beschäftige dich mal mit OLG Rechtsprechung anderer Bundesländer Gruß
  13. Moin Moin Oh Mann, wer hat denn wieder die Tür nicht abgesperrt in deinem Heim? Du hast doch sicher irgendeine Vorschrift parat, die uns Zwingend an ein standardisiertes Messverfahren bindet? Ach, was frag ich denn eigentlich........
  14. Moin Moin Die Greta würd auch schimpfen Gruß
  15. Menno wieso hab ich diesen Thread nicht gesehen - hier wären so viele Steilvorlagen gewesen
  16. Moin Moin Das macht dein Verhalten nicht besser. Ihr Vielen könnten ja dann beim Verkehrsunterricht eine Klasse bilden. Aber aufpassen - da wird ne Abschlußklausur geschrieben. Schonmal über Sarkasmus nachgedacht? Gruß
  17. Moin Moin Da wollen wir mal hoffen, dass dich die gleichen Polizisten erwischen. Die hätten es dann einfacher den Vorsatz zu ahnden und dich, weil du ja offensichtlich belehrungsresistent bist, dich zum Verkehrsunterricht vorzuschlagen. Gruß
  18. Moin Moin Heißt aber nicht, dass man die z.h.G. überschreiten darf. Damit ist lediglich gemeint, dass im Falle eines Staus oder zähfliessendem Verkehr auf der Hauptfahrbahn die einfädelnden Autos schneller fahren dürfen - aber immer innerhalb der z.h.G. Gruß
  19. moin moin Das gibt der zitierte § 7a StVO nicht her. Der erlaubt das auf Einfädelungsstreifen schneller gefahren werden darf, als auf der Hauptfahrbahn - und das ist ganz was anderes. Nein. Gruß
  20. Moin Moin Meine Fehlbarkeit steht hier nicht zur Diskussion. Mein Hinweis war sarkastisch gemeint, weil seine Ausrede, er habe das Schild nicht gesehen unglaubwürdig ist. Da wird vom TE eine Verkehrssituation geschildert, wie sie täglich millionenfach vorkommt und zu bewältigen ist. Die 60er Schilder, die gezeigt werden, sind weithin sichtbar in Größe 3 aufgestellt. Das ist das größte Format für Autobahnen. Die stehen, entgegen der Behauptung des TE, keineswegs am Ende der Beschleunigungsspur, sondern im vorderen Drittel. Wie es für mich aussieht, ist da in dem Bereich gerade die durchg
  21. Moin Moin Das ist auch der Grund warum man dir aller Wahrscheinlichkeit nach "nur" Fahrlässigkeit vorwerfen wird und kein Vorsatz. Der läge nämlich vor, wenn du die Schilder gesehen hättest. Meide Situationen, die dich überfordern. Gruß
  22. Moin Moin Die ist genau richtig. Die Schrägfahrt ist ja nicht verboten, dabei ist man nur aus dem "standardisierten Messverfahren" raus. Wenn da einer mit 50+ oder noch mehr vor einem Provida rumknattert und nach nem Fahrverbot bettelt - kriegt ers auch. Der Richter hat diese Messung anders zu würdigen und muss bischen mehr schreiben - na und. Gruß
  23. Moin Moin Blos nicht - sperrt ihn wieder weg. Wenn er dort aufschlüge, ginge er allen mit seinen Hausfrauenunfällen und Lenkradverreissen auf den Sack. Gruß
  24. Moin Moin Wenn deren Kinder krank werden, würden sie sich wünschen ein Auto zu haben oder zumindest einen RTW rufen zu können - oder wie hiessen die grossen grellroten Autos vor 40 Jahren. Gruß
×
×
  • Create New...