Jump to content

Sobbel

Member
  • Content Count

    2,574
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    138

Posts posted by Sobbel

  1. Moin Moin

     

    Du entwickelst dich zum Totengräber - oder besser formuliert zum Leichenschänder.

    Du hast meine Frage von vor 2,5 Jahren noch nicht beantwortet und kommst mit einer neuen.

    Nur gut dass meine alte Frage hier auch passt:

    Am 25.11.2018 um 09:57 schrieb Sobbel:

    Welche Erkenntnis zögest du daraus, wenn du es wüsstest?

     

    Gruß

  2. vor 22 Stunden schrieb Toliman:

    gilt das auch für Motorräder mit Beiwagen?

    Als Überholer oder als überholter?

     

    vor 22 Stunden schrieb Toliman:

    Gibt es eigentlich die Möglichkeit den Überholabstand im Fahrzeug aus zu messen... ?

    Man könnte das mit Fotos machen. es werden sicher größenmäßig bestimmte Objekte in einem foto sein, aus denen sich der Abstand ermitteln läßt - Kennzeichen oder evtl. Gehwegplattengrößen.

    Ob das aber gerichtsfest ist...keine Ahnung

     

    Gruß

  3. Moin Moin

    vor 6 Stunden schrieb revac123:

    Ist es möglich, dass der Blitzer POLISCAN Speed ein Schwarzlichtblitzer ist? Ich kann mich definitiv nicht  an ein rotes Blitzlicht erinnern

    Möglich ist alles. Aber Schwarzlichtblitzer auf freier Strecke sind eher unüblich. Je nach dem wie die Lichtverhältnisse sind, ist ein Blitz gar nicht erforderlich.

    vor 6 Stunden schrieb revac123:

     was in den Jahren davor immer der Fall war.

    Läßt vermuten, dass du kein unbeschriebenes Blatt bist in Flensburg.

     

    vor 6 Stunden schrieb revac123:

     Ich bin auf dem Foto eindeutig zu erkennen und will auch nicht leugnen, dass ich das Fahrzeug geführt habe.

    Dann gibst du halt an, der Fahrer gewesen zu sein und schreibst deine Personalien in den Bogen. Das Freitextfeld für den Sachverhalt läßt du dann unbenutzt.  Dadurch hast du keinen Nachteil aber erreichst, dass die Polizei nicht bei Nachbarn oder beim Arbeitgeber auftaucht.

     

    gruß

  4. Am 21.4.2021 um 14:50 schrieb rth:

    @Bluey, auch bei angeordnete Überholverbot für Fahrzeuge über 2,10m Breite ist die Fahrbahn nach meiner Kenntnis min. 2,65 m Breit.

    Beim Unfall stellt sich dann zumindest die Frage nach dem Verursacher nicht. Der überholte LKW Fahrer wird ein schadenfrohes Grinsen im Gesicht haben.

    Das würd ich ihm nicht verübeln

     

    Gruß

    • Like 1
  5. vor 9 Stunden schrieb SilverBanditS:

    Ansonsten werden bald Studienabbrecher und Leute ohne abgeschlossene Ausbildung unser Land und auch die EU regieren, die sich z.B. aus den Freitags-hüpfenden Schulschwänzern rekrutieren.

    So viel schlechter als Erdnussfarmer, Schauspieler, KGB Offiziere, Konkursunternehmer zgl. Comedian, Unterwäscheverkäufer, Rechtsanwälte werden die auch nicht sein

  6. Am 30.3.2021 um 21:42 schrieb emaxx:

    Wie ich gehört habe gibt es etwas neues bis 125ccm, aber die Informationen sind doch eher uneinheitlich,

    Die Informationen dürften eigentlich nicht uneinheitlich sein, da die Informationen im Gesetz bzw. in einer Verordnung stehen, die bundesweit Gültigkeit haben.

    Man muß lesen können  (ein Vorleser würde es aber auch tun)

    https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__6b.html

     

  7. Am 5.2.2021 um 06:36 schrieb m3_:

    @sobbel: Das Internet vergisst nichts, auch nicht Kotz-Postings von Cops, die in ihrer Abzock- und Geschwindigkeitsüberschreiter-Erleger-Blase leben.

    Nicht das du dich mit deinem beleidigenden Posting sehr weit aus dem Fenster lehnst

  8. Moin Moin

     

    Am 15.1.2021 um 00:29 schrieb m3_:

    @sobbel: Welche Laus ist denn Dir über die Leber gelaufen?

    Ein User, der eigenes Fehlverhalten nicht sieht und auf andere abwälzt und dann wenn er Wind (nur Wind, kein Sturm) von vorne kriegt sich dann wie ne beleidigte Leberwurst hier löschen lässt - da steh ich grad drauf.

     

    vor 21 Stunden schrieb Gast:

    Moin Kamerad

    Keine plumpen Vertraulichkeiten bitte

     

    vor 21 Stunden schrieb Gast:

    Aber ich lasse mir hier auch nicht anpöbeln

    Du hast mich noch nicht pöbeln hören bzw. sehen.

     

    vor 21 Stunden schrieb rth:

    Ich denke du solltest dich bei @Sobbelin aller Form entschuldigen.

    Danke für deine Fürsprache. Ich teil ja aus und da kann ich auch gut wegstecken.

     

    Gruß

     

     

  9. Moin Moin

     

    Am 13.1.2021 um 08:26 schrieb INGO1983:

    ...Jedoch kann es knapp am Fahrverbot sein.

    Da es ja ausserorts war, müsstest du netto mindestens 41 zu schnell gefahren sein.

    Lass mal eben rechnen: 50 + 41 + 3 Toleranz +ca. 2 Tachoabweichung - macht sportliche 98 laut Tacho bei erlaubten 50.

    Du wärst also auch bei erlaubten 70 erheblich zu schnell.

    Du bist also ein Ignorant von Limits jedweder Art und es hat den Richtigen erwischt.

     

    Am 13.1.2021 um 08:26 schrieb INGO1983:

    wie kann ich auf einen ggf. kommenden Bussgeldbescheid am besten reagieren.

    Entweder zu Fuß gehen oder ÖPNV benutzen für ein Weilchen und Geldbörse offen halten.

     

    Am 13.1.2021 um 08:26 schrieb INGO1983:

    Bilder von dem 70er Schild / Ort habe ich sowie auch ggf. Zeugen.

    Damit kannst du nur belegen, dass nach deiner Raserfahrt ein anderes Limit galt.

     

    Am 13.1.2021 um 08:30 schrieb INGO1983:

     Absurd oder?

    Nee. Es kommt immer mal wieder vor, dass Strecken umgezeichnet werden. Das passiert aber nicht still und heimlich, sondern durch grosse runde Schilder.

    Und das der Verkehrsteilnehmer Schilder lesen kann, musste in der Fahrprüfung bewiesen werden.

     

    Am 13.1.2021 um 11:50 schrieb INGO1983:

    Dort ist immer 50 km/h gewesen und am nächsten Tag dann 70 km/h.

    Wenn du dich darüber ärgerst, dass du nicht bei erlaubten 70 erwischt wurdest, kannst du ja nochmal da durch fahren (solang kein Fahrverbot verhängt ist).

     

    vor 15 Stunden schrieb Heintz:

    Also ich komm mir schon verarscht vor

    Aber du hast dich selber verarscht.

     

     

    Gruß

  10. Moin Moin

    vor 5 Stunden schrieb m3_:

    Womöglich wird dann die PTB gewzungen, nur noch Geräte mit einer Rohmessdatenspeicherung zuzulassen

     

    Zeig doch mal die Stelle in dem Urteil, wo das BVerfG (nicht der Beschwerdeführer oder die Verteidigung) von Rohmessdaten spricht und diese auszuhändigen verlangt.

    Zeig doch mal die Stelle in dem Urteil, wo die Umrüstung von Geräten gefordert wird.

    Wenn du das kannst, zeig ich dir mehrere Stellen wo das BVerfG von "vorhandenen Informationen" spricht. Informationen nämlich - nicht Rohmessdaten. 

    Was das für Informationen oder was Rohmessdaten sind, ist immer noch nicht geklärt oder definiert. 

    Das Gegenteil ist ja der Fall, das BVerfG spricht ausdrücklich davon, das das Recht auf Zugang zu nicht in der Akte befindlichen Informationen nicht grenzenlos gilt.

    aber das hast du geflissentlich überlesen  oder -viel wahrscheinlicher- nicht verstanden.

    Es ist ja so deine Art, loszupoltern ohne Wissen zu haben.

     

    vor 6 Stunden schrieb m3_:

    Aus einer netten Zusammenfassung "Bundesverfassungsgericht: Geblitzte Autofahrer dürfen alle Messunterlagen einsehen", 

    So nett ist die Zusammenfassung doch gar nicht - zeigt nur wie blöd der Spiegel ist. Das hat das BVerfG doch nirgendwo geschrieben. Das verkauft sich nur nicht so gut.

    Richtigerweise muss es nämlich heißen: "geblitzte Autofahrer dürfen alle vorhandenen Informationen einsehen"

    Das was ihr da reinlesen wollt, steht da doch gar nicht drin.

    Das Urteil ist larifari und unbedeutend für unsere zukünftige Messungen. 

    Ich gebe dir aber dahingehend recht, das es hier eine Ohrfeige für die bayrischen Gerichte gegeben hat - aber nur, weil die zu blöd waren ihre Beschlüsse und Urteile genau zu formulieren.  

     

    Gruß

     

  11. Am 4.12.2020 um 07:16 schrieb m3_:

     Der Fahrer hat aber Augen. Der Baustellenarbieter auch.

    Ja - und die werden ganz groß - riesengroß.

    Bei 240 legt dein grossäugiger Fahrer ca. 66 Meter pro Sekunde zurück (nur zur Erinnerung - die Leitpfosten an Autobahnen sind alle 50 Meter aufgestellt)

    Der Bremsweg/Anhalteweg bei 240 beträgt etwa 300-400 Meter (je nach Berechnung und Verzögerung).

    Bei großzügigen "nur" 250 Meter kannst du dir (vielleicht) ausrechnen, wie viele Sekunden der großäugige Fahrer in die Zukunft gucken können muss.

    Wenn also der suizidale oder dumme Bauarbeiter in 200 Metern auf die Fahrbahn tritt (unverhersehbare Situation ist beliebig austauschbar) weisst du was passiert:

    Da macht der Raserfahrer nur noch dicke Backen aber keine großen Augen.

    Im übrigen wird weit vor Baustellen mit dem Gefahrzeichen VZ 123 auf die Baustelle hingewiesen.

    Im § 40 StVO heisst es zu Gefahrzeichen:

    "Gefahrzeichen mahnen zu erhöhter Aufmerksamkeit, insbesondere zur Verringerung der Geschwindigkeit..."

     

    Gruß

  12. Moin Moin

     

     

    Ohne festen Wohnsitz - aber eine Lambo fahren.

    Das gibt es eben nur hier in dieser mittlerweile schwer deformierten Republik Deutschland.

     

    natürlich nimmt man keinen festen Wohnsitz an.

    Nebenbei benutzte er den Aufenthalt hier in Deutschland und füllte zwei Container mit Waren, die er schon nach Gambia verschiffen ließ.

    Der Eine fährt ohne festen Wohnsitz mit Lambo hier rum und der Andere füllt ohne festen Wohnsitz zwei Container.

    Kein Grund zum einseitigen Entrüsten deinerseits.

     

     

    Ich fand es befremdend, dass es auch in Deutschland möglich ist, dass Menschen einfach abgeholt werden und keiner weiß, wo sie geblieben sind. Wie vor etwa 80 Jahren.

    Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte wenn ich sowas höre.

    Da warst mal im Staatsdienst? Kaum zu glauben.

    Dann solltest du sehr genau wissen, dass das eben nicht möglich ist.

    In unserer "deformierten" Republik, in der immer alles zu Gunsten des Betroffenen geht, muss man schon richtigen Bockmist verzapft haben, um überhaupt "abgeholt'" zu werden.

    Wenn du keine Infos zu deinem Bekannten erhältst, liegt das wohl eher daran, dass du nicht zum berechtigen Personenkreis gehörst.

     

     

    Über alte Kontakte aus meiner früheren Tätigkeit habe ich dann herausgefunden, wo er einsitzt.

    Du bringst mit deiner privaten Kacke deine früheren Kollegen ganz schön in Schwierigkeiten, sollte das Auffliegen.

    Diese Infos kriegen die nur durch das Benutzen von Behörden-PC und dienstlichen Datenbanken.

    Denkst du bei deinem Handeln gelegentlich auch nach?

     

    Du entrüstest dich, stellst Mutmaßungen an, ohne nähere Informationen zu haben.

    Das trifft sowohl auf die Lambo Geschichte zu, als auch auf die Räuberpistole mit deinem Bekannten.

     

     

     

    Gruß

    • Like 1
  13. Moin Moin

     

     

     

    na klar könntest du dir die Anlage anschauen und dich Probeblitzen lassen

    Ganz schlechte Voraussetzungen:

     

    - Bediener ohne Schulung

    - Handbuch nicht jederzeit zugänglich

    - Ordnungsgemäßer Aufbau fragwürdig

    - Nicht geeicht

    :D

     

     

    Gruß

×
×
  • Create New...