Jump to content

Sobbel

Member
  • Content Count

    2,574
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    138

Everything posted by Sobbel

  1. Moin Moin Du entwickelst dich zum Totengräber - oder besser formuliert zum Leichenschänder. Du hast meine Frage von vor 2,5 Jahren noch nicht beantwortet und kommst mit einer neuen. Nur gut dass meine alte Frage hier auch passt: Gruß
  2. Als Überholer oder als überholter? Man könnte das mit Fotos machen. es werden sicher größenmäßig bestimmte Objekte in einem foto sein, aus denen sich der Abstand ermitteln läßt - Kennzeichen oder evtl. Gehwegplattengrößen. Ob das aber gerichtsfest ist...keine Ahnung Gruß
  3. Moin Moin Möglich ist alles. Aber Schwarzlichtblitzer auf freier Strecke sind eher unüblich. Je nach dem wie die Lichtverhältnisse sind, ist ein Blitz gar nicht erforderlich. Läßt vermuten, dass du kein unbeschriebenes Blatt bist in Flensburg. Dann gibst du halt an, der Fahrer gewesen zu sein und schreibst deine Personalien in den Bogen. Das Freitextfeld für den Sachverhalt läßt du dann unbenutzt. Dadurch hast du keinen Nachteil aber erreichst, dass die Polizei nicht bei Nachbarn oder beim Arbeitgeber auftaucht. gruß
  4. Ach darum bin ich immer so müde wenn ich nach Hause komme
  5. "Die Dienstmütze schließt den Beamten nach oben hin ab und macht ihn zu einem funktionsfähigen Ganzen" Lieblingsspruch meiner Ausbilder vor Jahrzehnten
  6. Dann wirst du wahrscheinlich, wenn du die in Anspruch nimmst, an zwei Stellen zahlen
  7. Sicher das die Jahreszahl hinten steht?
  8. Beim Unfall stellt sich dann zumindest die Frage nach dem Verursacher nicht. Der überholte LKW Fahrer wird ein schadenfrohes Grinsen im Gesicht haben. Das würd ich ihm nicht verübeln Gruß
  9. So viel schlechter als Erdnussfarmer, Schauspieler, KGB Offiziere, Konkursunternehmer zgl. Comedian, Unterwäscheverkäufer, Rechtsanwälte werden die auch nicht sein
  10. Die Informationen dürften eigentlich nicht uneinheitlich sein, da die Informationen im Gesetz bzw. in einer Verordnung stehen, die bundesweit Gültigkeit haben. Man muß lesen können (ein Vorleser würde es aber auch tun) https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__6b.html
  11. Du hast aber schon gesehen, dass "1973" zeitlich früher ist als die "2. Hälfte der 1970er" Jahre ?
  12. Nein. Der Polizist ist schon darum Zeuge, weil er das Messgerät eingerichtet und in die Säule gestellt hat. Gruß
  13. Moin Moin Ist dir das Grundgesetz als "geltendes Recht" recht? https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_80.html Gruß
  14. Nicht das du dich mit deinem beleidigenden Posting sehr weit aus dem Fenster lehnst
  15. Moin Moin Ein User, der eigenes Fehlverhalten nicht sieht und auf andere abwälzt und dann wenn er Wind (nur Wind, kein Sturm) von vorne kriegt sich dann wie ne beleidigte Leberwurst hier löschen lässt - da steh ich grad drauf. Keine plumpen Vertraulichkeiten bitte Du hast mich noch nicht pöbeln hören bzw. sehen. Danke für deine Fürsprache. Ich teil ja aus und da kann ich auch gut wegstecken. Gruß
  16. Moin Moin Da es ja ausserorts war, müsstest du netto mindestens 41 zu schnell gefahren sein. Lass mal eben rechnen: 50 + 41 + 3 Toleranz +ca. 2 Tachoabweichung - macht sportliche 98 laut Tacho bei erlaubten 50. Du wärst also auch bei erlaubten 70 erheblich zu schnell. Du bist also ein Ignorant von Limits jedweder Art und es hat den Richtigen erwischt. Entweder zu Fuß gehen oder ÖPNV benutzen für ein Weilchen und Geldbörse offen halten. Damit kannst du nur belegen, dass nach deiner Raserfahrt ein anderes Limit galt. Nee.
  17. Moin Moin Zeig doch mal die Stelle in dem Urteil, wo das BVerfG (nicht der Beschwerdeführer oder die Verteidigung) von Rohmessdaten spricht und diese auszuhändigen verlangt. Zeig doch mal die Stelle in dem Urteil, wo die Umrüstung von Geräten gefordert wird. Wenn du das kannst, zeig ich dir mehrere Stellen wo das BVerfG von "vorhandenen Informationen" spricht. Informationen nämlich - nicht Rohmessdaten. Was das für Informationen oder was Rohmessdaten sind, ist immer noch nicht geklärt oder definiert. Das Gegenteil ist ja der Fall, das BVerfG spricht ausdrüc
  18. Moin Moin Da müsste man sich doch erstmal fragen, wer sowas öffentlich macht. Grün ist eben auch nur eine Farbe - kommt unmittelbar vorm Brocken lachen. Gruß
  19. Ja - und die werden ganz groß - riesengroß. Bei 240 legt dein grossäugiger Fahrer ca. 66 Meter pro Sekunde zurück (nur zur Erinnerung - die Leitpfosten an Autobahnen sind alle 50 Meter aufgestellt) Der Bremsweg/Anhalteweg bei 240 beträgt etwa 300-400 Meter (je nach Berechnung und Verzögerung). Bei großzügigen "nur" 250 Meter kannst du dir (vielleicht) ausrechnen, wie viele Sekunden der großäugige Fahrer in die Zukunft gucken können muss. Wenn also der suizidale oder dumme Bauarbeiter in 200 Metern auf die Fahrbahn tritt (unverhersehbare Situation ist beliebig austauschbar)
  20. Moin Moin Könntest du nicht wieder unter deinen Stein kriechen. Aus Sicht der Rennteilnehmer ist ein Ausscherer wohl eher ein Hindernis was es gilt umzumangeln. Das nehmen die ja auch in Kauf. Gruß
  21. Moin Moin Der Eine fährt ohne festen Wohnsitz mit Lambo hier rum und der Andere füllt ohne festen Wohnsitz zwei Container. Kein Grund zum einseitigen Entrüsten deinerseits. Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte wenn ich sowas höre. Da warst mal im Staatsdienst? Kaum zu glauben. Dann solltest du sehr genau wissen, dass das eben nicht möglich ist. In unserer "deformierten" Republik, in der immer alles zu Gunsten des Betroffenen geht, muss man schon richtigen Bockmist verzapft haben, um überhaupt "abgeholt'" zu werden. Wenn du keine Infos zu deinem Bekannten erhälts
  22. Moin Moin Ganz schlechte Voraussetzungen: - Bediener ohne Schulung - Handbuch nicht jederzeit zugänglich - Ordnungsgemäßer Aufbau fragwürdig - Nicht geeicht Gruß
×
×
  • Create New...