Jump to content

rth

Member
  • Content Count

    4,832
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    71

Everything posted by rth

  1. @Diplomat, mir ist nicht bekannt was Autobesitzern ohne eigenen Stellplatz mit Obdachlosen zu tun haben. Für Obdachlose dürfte das ein — extremes — Luxusproblem sein. @m3, Rücksichtslose Radfahrer sind auch für viele „normale“ Radfahrer ein riesiges Problem. Nach meiner Meinung von Polizei, Politik und Radfahrlobby übersehen. Überwachung durch die Polizei habe ich noch nicht beobachtet.
  2. @m3 , Frage eines Interessenten Laien. Ich dachte bisher für Geschwindigkeitslimits auf BAB sind die Bezirksregierungen zuständig. Hat sich das geändert und ist jetzt eine GmbH für hoheitliche Aufgaben zuständig?
  3. @Zarzan, in Essen kostet der Anwohnerparkausweis z.Z. 30 Euro p.a. Gastausweise kosten extra. In den Vororten kosten Stellplätze bzw. Garagen 60 — 100 Euro pro Monat, die Kosten im Innenstadtbereichen wie z.B. Rüttenscheid sind sicher höher.
  4. @Zarzal, am 26.09.2021 werden die Berliner gefragt was Sie von der Verkehrspolitik des Senats halten. Bis dahin musst du, — und ich auch — warten.
  5. @INGO1983, Sobbel ist oder war Polizeibeamter. Er hat deinen Beitrag aus der Sicht eines Beamten kommentiert. Was du da ran beanstandest oder gar als „Anpöbeln“ bezeichnest ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich denke du solltest dich bei @Sobbelin aller Form entschuldigen.
  6. rth

    Corona

    Ich mag A. Scheuer auch nicht, aber so eine kleinliche Returkutsche hat selbst er nicht verdient.
  7. Und, hätten „Sie“ nicht Recht?
  8. Täterschutz hat — für mich unstreitig — in der Realität einen höheren Wert als Opferschutz. Ein riesiger Skandal. Deine rechtlich verdiente Moralkeule verachte ich. Die sogenannten Unschuldsvermutung gibt für Alle, auch den Vorsitzenden im Kleingarten — oder Sportverein. Selbst für die Grünen.
  9. @SilverBanditS, hast meinen Beitrag nur selektiv gelesen. Mit dem Minister habe ich kein Mitleid. Der wird gut bezahlt. Aber, wenn wie z.B. die WAZ in Essen, eine Beisitzerin im Kreisvorstand der Grünen, ( geringstes mögliches Parteimandat) wegen eines 800 Euro Streites unter voller Namensnennung und Hinweis, ihr Mann sei Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung, wiederholt durch den Kakao zieht fehl mir jedes Verständnis. Wenn Streit im Kleingartenverein mit Namensnennung, im Bürgerverein mit Name und Foto veröffentlicht wird usw. Jeder Mörder, jeder Kinderschänder hat mehr P
  10. @m3, natürlich ist der Minister „nur“ zum ersten mal erwischt worden. Was ich merkwürdig finde ist, jeder Kinderschänder hat Anspruch auf seine Privatsphäre, jeder Öffentlich Tätige, ob Minister, Ratsmitglied oder Kleingartenvereinsvorsitzender wird mit vollem Namen und Foto von der Presse durch den Kakao gezogen. Auch ein Grund auf jegliche ehrenamtliche Tätigkeiten zu verzichten.
  11. @SilverBanditS, du hast meinen Beitrag — leider — nicht verstanden. @Bluey unterstellt einem Minister „etwas mehr Gehirnschmalz“ als ein gewöhnlicher Autofahrer. Ich würde das so generell nicht sagen.
  12. Nein, du musst schon mehr als „ein Bier“ mit einem Minister getrunken haben. Und, der Minister muss dich auch ohne Namensschild mit Namen ansprechen z. B.!
  13. Du kennst keinen Minister persönlich! Aber, natürlich hast du absolut Recht.
  14. @Bluey, viele Autofahrer haben die originellsten Ausreden, wenn „Sie“ erwischt werden. Oft verschlimmern sie ihren Fehler durch Ausreden oder Vertuschen. Warum sollten „Grüne“ nicht ähnlich reagieren. Ein Parteibuch oder ein Mandat macht aus einem Menschen keinen Heiligen. Ich möchte wegen einer OWi nicht öffentlich von meinem Vorgesetzten gerügt werden. Aber warum soll ein Minister nicht die Suppe auslöffeln, die er sich selbst eingebrockt hat.
  15. @Bluey, auch „Grüne“ Minister sind Autofahrer. Und seit wann sind Autofahrer um eine Ausrede verlegen?
  16. @m3, wo hat der Minister da ein Problem? 240 Euro sind — für ihn — relativ wenig Geld, der Monat Fahrverbot wird durch den — ihm zustehenden — Fahrer ausgeglichen. Ihn ärgert vermutlich die öffentliche Berichterstattung, aber was soll’s, die Presse lügt doch sowieso.
  17. @m3, Tankstellen ändern bis zu 5x am Tag ihre Preise. Das ist „Abzocke“. Wenn ich dann mit einer Waffe den günstigsten Tagespreis einfordere bekomme ich — zu Recht — ein Problem.
  18. Genau, wo kein Kläger da kein Richter. Ich denke der Staatsanwalt hat bei der Überschreitung zu Recht den Verdacht auf ein Rennen.
  19. @hawethiezuerst habe ich, für mich, definiert ab „Flatrate“ Rennen möglich bzw. wahrscheinlich. Was ein Gericht entscheidet ist eine ganz andere Frage. Nur, ausschließlich die Gerichtsentscheidung ist von Belang. Weder meine Meinung, die Meinung der Polizei oder des Staatsanwalts ist entscheidend.
  20. Du hast vollkommen Recht! Das sollte man immer tun. Ab Flatrate „Rennen“ zu prüfen ist sicher sinnvoll.
  21. Das sehe ich anders. Für mich ist es eine — unzumutbare — Sichtbehinderung. Gut durchlässig ist was anderes.
  22. @SilverBanditS, ich finde es ist eine Zumutung für die Fahrgäste, dass die Fenster eines Busses mit Werbung verschmutzt werden.
  23. @Bluey, nach meinem Gedächtnis war das mal so, Fahrbahnkissen und / oder Fahrbahnverschwenkungen sind heute sicher nicht mehr in einer T 30 Zone vorgeschrieben. Selbst „Verkehrsberuhigte Zonen“ werden ohne Kissen o.ä. in Essen z.B. angelegt. Ein 30 Schild innerhalb einer T 30 Zone ist sicherlich eine unzulässige Doppelbeschilderung und ist verwirrend. Ich vermute einen Fehler in der Zoneneinrichtung.
  24. Andere Länder, andere Sitten. Warum soll man ein Limit nicht per Helikopter überwachen? Geeicht? Ist das in Spanien ein Problem?
×
×
  • Create New...