Jump to content

rth

Member
  • Content Count

    4,832
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    71

Everything posted by rth

  1. Da hast du natürlich Recht. Ich vergaß, Juristendeutsch ist eine eigene Sprache.
  2. Beschränkungen gelten grundsätzlich ab Schild.
  3. Selbst wenn du mehrfach geblitzt worden bist wirst du für jeden „Treffer“ als Ersttäter behandelt.
  4. @Zöllner, ist das gleiche Prinzip. Du musst nur den geringsten Abstand beim Überholen messen.
  5. @Zöllner, natürlich hat jeder Streifenwagen ein Abstandsmessgerät an Bord. Auch alle Laserpistolen können Zentimetergenau und Gerichtsfest den Abstand messen. Leider ohne Videodokumentation. Der Abstand wird per Hand in das Formular zur Abstandserfassung eingetragen.
  6. @wolle63, beim letzten Werkstattbesuch hat der Mechaniker unter der Motorabdeckung ein Vogelnest gefunden. Ich habe diese Abdeckung noch nie entfernt, warum auch.
  7. @m3, nur zur Information, die UK interessiert weniger wer war Schuld sondern die Frage wie kann eine Wiederholung dieses Unfalls verhindert werden. Zum Thema externer, vereidigter Gutachter ein Beispiel: Auf der A 52 verunglückt ein McLaren ohne Fremdeinwirkung. Fahrer 23 Jahre, Student, Auto keine Woche alt. Beifahrerin ist tot, Fahrer nahezu unverletzt. Laut WAZ sagt der Gutachter der Staatsanwaltschaft Unfall durch mangelnde Fahrzeugbeherrschung bei min. 260 km/h, + 300 km/h ist auch möglich. Gutachter der Verteidigung max. 170 km/h, Unfallursache unbekannt.
  8. @Aurel die Begriffe Haftreibung, Gleitreibung und Verzahnen sagen dir etwas?
  9. Wer Uralt Beiträge ausgräbt …
  10. @wolle63, hier wird der Autofahrer für einen Konstruktionsfehler bestraft.
  11. @Aurel wo lebst du? Vor viele BAB Baustellen gibt es gelbe Warnblinker, vor vielen BAB Baustellen wird 2.000 m vorher auf die Baustelle hingewiesen, dann kommt der Tempotricher, 120 km/h, 100 km/h und dann oft 80 km/h. In der Regel beidseitig. Das kann man nicht übersehen. Das Limit wird in diesen Fällen bewusst und vorsätzlich übertreten, z.B. auch von mir. Tempomat auf 100 und ab. Selbstverständlich werde ich dann in der Baustelle überholt.
  12. @Toliman, warum so einseitig? Jedes Handy erzeugt ein Bewegungsprofil. Jedes moderne Auto wird per Datenfunk überwacht. Für ältere Autos kannst du das nachrüsten lassen, bei Mercedes z. B. nennt es sich „me“ und kann kostenlos nachgerüstet werden. Google, Amazon u.a. speichern jeden Mausklick. Paypalkunden sind „gläsern“.
  13. Das ist eine gute Idee. Dumme Frage: Wie frage ich Tote? Wie frage ich Unfallflüchtige? Wie frage ich Verletzte, geben die freiwillig zu ein illegales Rennen gefahren zu sein?
  14. Das ist ganz einfach: Solange „meine“ Kinder klein sind, soll vor dem Spielplatz, in der Straße 30 gefahren werden. Wenn „meine“ Kinder zur Schule gehen sollen auf dem Schulweg und an der Schule die Autos max. 30 fahren. In der Straße in der ich lebe soll der Verkehr ruhig sein…
  15. Nö, falsche Frage. Der Sachbearbeiter im Ordnungsamt bearbeitet „Knöllchen“. Der Sachbearbeiter im Straßenverkehrverkehrsamt bearbeitet verkehrsbeschränkungen. Der Sachbearbeiter im Tiefbauamt plant und baut Straßen. Wenn du also eine Änderung von Verkehrsbeschränkungen erreichen willst musst du dich an das Strassenverkehrsamt wenden, oder an den örtlichen Ratsvertreter oder Parteien. Der SB Ordnungsamt ist der falsche Gesprächspartner. PS. Der Sachbearbeiter ist in der Regel der falsche Gesprächspartner, Amtsleiter sind Entscheidungsträger.
  16. Ach, die UK ist schon gut besetzt. Für mich als Laie ist die Ursache klar. Deutlich zu schnelles Fahren. Diese Kurve bin ich jahrelang mit +50 km/h gefahren. Auch 70 — 80 gehen für einen geübten Fahrer problemlos. Danach wird es je nach Fahrzeug bzw. persönlichen Fahrkönnen kritisch. Und wie schon an anderer Stelle erwähnt, die Straße ist Teil eines „Rundkurses“ um den Baldeneysee. Start und Ziel Motorradtreff „Haus Scheppen“.
  17. @Zarzal, ich lebe nicht in Berlin, ich würde so einen Aufruf auch sicher nicht unterschreiben. Aber, — wenn die Mehrheit der Berliner das wünschen wird man das wohl akzeptieren müssen. Berlin hat einen hervorragenden ÖPNV, hoch subventioniert. Die Vertreter des ÖPNV im Ruhrgebiet behaupten, die Subventionen sind x fach höher als im Ruhrgebiet.
  18. @Bluey, hat man doch gerade erst. Diesel und Benzin ist zum 01.012021 per Steuer teurer geworden. KFZ Versicherung wird jährlich per Alterszuschlag teurer. Der nächste Wagen wird auf meine Frau zugelassen, Sie ist jünger. 100 Euro pro Monat für eine Garage ist noch günstig. In Berlin wirst du damit vermutlich nicht hinkommen. Andererseits wenn ich den Wertverlust rechne, das ist im Verhältnis Kleingeld.
  19. @SilverBanditS wo ist das Problem? Ich bin auch ein Freund des ÖPNV. Je mehr andere Bürger ihn nutzen, um so mehr Platz bleibt für mich auf der Straße.
  20. Probealarm Ankündigungen habe ich wiederholt gelesen, gehört habe ich aber noch nichts.
  21. @Bluey, ist reine Spekulation, ich kenn die Details dieses Unfalls nicht. Aber, in Essen gibt es mit „Haus Scheppen“ einen großen Motorradtreff. Regelmäßig gibt es von dort aus illegale Motorradrennen. Die Unfallstelle liegt auf dieser Strecke. Es kann natürlich Zufall sein.... Nur, es wird hier nicht gemessen, nur — extrem — selten halten sich Autofahrer an das Limit, das Schild stört nicht.
  22. Das glaube ich nicht. Als Zeuge oder gar als am Unfall Beteiligter hat er Zeitverlust, Ärger und Schreibkram, mit viel Pech auch noch Aussagen vor Gericht. Das erfreut nur wenige.
  23. @duffy6, du bist gefahren, dein Name ist gefallen. Ich sehe keine Chance da irgendwie raus zu kommen. Ich würde die 80 Cent sparen und nicht antworten. Du kannst natürlich auch antworten, „ich bin nicht gefahren“. Der Sachbearbeiter hat dann mehrere Möglichkeiten: 1. Er glaubt dir nicht und erlässt einen Bußgeldbescheid. 2. Er glaubt dir und stellt das Verfahren ein. 3. Er sucht weitere, mögliche Fahrer Du kannst natürlich 80 Cent investieren und auf dein Glück hoffen.
×
×
  • Create New...