Jump to content

Zitrone

Member
  • Content Count

    1,672
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Zitrone last won the day on May 2 2015

Zitrone had the most liked content!

Community Reputation

23 Excellent

4 Followers

About Zitrone

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

495 profile views
  1. @m3_ Vorher gibt es schon 60-Schilder, aber eben keine 30-Schilder. Bis der Verkehrsteilnehmer allerdings verarbeitet hat, auf einer Autobahn tatsächlich 30 fahren zu sollen und die Brücke mit den Schäden zu finden, hat es bereits *blitz* gemacht.
  2. Anfahrt - die 30 km/h sind die ersten und einzigen vor der Brücke! Zusatzschild - Brückenschäden.
  3. Hier ein Foto - bei geschätzten 2500 Überschreitungen pro Messtag sind das dann 50000 Euro/Tag. Damit ist es nur eine Frage der Zeit, bis endlich die Brücke saniert werden kann. [/polemik]
  4. Ich kann nicht sagen, wie er auf eine PSS reagiert. Manche Warner erkennen dieses häufig verwendete Laserblitzgerät nicht. Ein AL G9 aufwärts ist teurer, aber wesentlich sinnvoller. Du wirst an Laserwarnungen von Pistolen nicht viel Freude haben, denn dann bist du i.d.R. bereits gemessen und darfst trotzdem bezahlen. Der AL G9 stört Laserpistolenmessungen der Polizei, warnt i.d.R. ausreichend vor Laserblitzgeräten (PSS). Welche Geräte werden denn vor allem bei euch verwendet?
  5. Radarwarner als Singlelösung ist für die meisten Regionen Deutschlands sinnlos. Gerade in diesem Preissegment. Schätzungsweise 80-90% der Messungen basieren auf passiver oder Lasertechnik, so dass der Radarwarner in diesen Fällen nutzlos ist. Das Geld kannst du dir sparen. Ein Laserstörer, der die PSS anzeigen kann (und eben Lasermessungen der Polizei verhindert) wehrt viele Gefahren ab. Ein aktuell verfügbaren ESO-Warner/Störer liegt außerhalb deines Budgets. Der Radarwarner mag billig sein, aber wird dir auch kaum helfen. Such mal nach einem gebrauchten AL G9 aufwärts.....
  6. Sonntags ist hier tote Hose. Die Stadt misst gar nicht sonntags, die Polizei ganz vereinzelt - höchstens einmal im Monat, nur mit Laser. Da muss man als Autofahrer schon Pech haben, an einem Sonntag in Schwerin erwischt zu werden.
  7. Selten so einen Unfug gelesen Wieso würde eine Einsatzfahrt die verkürzten Abstände begründen? Schwächere PS-Leistung des letzten Transporters durch Windschattenfahren ausgleichen, um mit maximal möglicher Geschwindigkeit am Ziel zu sein? Frag' mal das hiesige Ordnungsamt, wie mit "Arzt im Einsatz" oder "Bin gleich wieder da"-Schildern hinter der Frontscheibe im Halteverbot umgegangen wird. Sie waren offensichtlich auf der Rückfahrt von einem bewachten Fußballspiel (s. oben). Im weiteren Verlauf haben sie sich dann ja endlich erbarmt und mich vorbeigelassen.
  8. Doch, irgendwie schon. Und nu? Hast du Anzeige erstattet? Nein. Ich hatte überlegt, es der hiesigen Polizei mit der Bitte um Kommentar zuzusenden. Bin eigentlich ein Freund der Polizei. Der geringe Abstand stört mich noch weniger als der Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot. Ich hatte es aber in diesem Fall wirklich eilig und konnte einfach nicht vorbei, obwohl es den Damen und Herren gut möglich gewesen wäre. ohne Zeit zu verlieren. Eine Anzeige würde sicher nicht zu o.g. Bestrafung führen, damit ist das Beweismittel dürftig (und wird ggf. nicht anerkannt). Es ist auch zweifelhaft, ob es
  9. http://youtu.be/Eh1jn03wFhA (Kolonne aus 3 Polizeitransportern) Tatvorwurf: Sie hielten bei einer Geschwindigkeit von 160 km/h den erforderlichen Abstand von 80 Meter zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht ein. Ihr Abstand betrug 15 Meter und damit weniger als 2/10 des halben Tachowertes. Weiterhin verstießen sie ohne ersichtlichen Grund gegen das Rechtsfahrgebot. Die Rückfahrt von einem Fußballspiel rechtfertigt dies aus meiner Sicht nicht. Bußgeld: 320,00 Euro http://www.verkehrsportal.de/board/style_emoticons/default/dry.gif- ggf. mit Gefährdung: 385,00 Euro
  10. Leider nicht. Wäre auch grob unlogisch. Sind ja keine temporären Gründe für die Limitierung (z.B. wie Tagesbaustellen oder so)
  11. Dieses Bild stammt vom 21.07.2014 19:00 Uhr. Gemessen wird mit Vitronic PSS - immer Rtg. Rostock.
  12. http://www.vitronic.de/de/verkehrstechnik/anwendungen/verkehrsueberwachung/geschwindigkeitsmessung/poliscan-speed-mobil.html Dort wird explizit von einer Messkabine gesprochen - würde passen. Begründung: "mehr Fälle".
  13. Kann jemand etwas zum Typ sagen? Radar? Laser? Piezo? Firma? Ist in Potsdam (Brandenburg), da ist VDS ja recht dick im Geschäft. Wobei deren Blitzer von allen am zierlichsten waren und dies ist ja ein richtiger Klopper, wobei er im Straßenbild sicher recht unauffällig ist.
  14. Danke für die Bilder, allerdings hätte ich am liebsten noch Bild 4 gesehen, nach einer erneuten "Putzaktion". Man kann unseren Freunden doch nicht noch gratis die Scheibe säubern. Man müsste zumindest den "Ursprungszustand" wiederherstellen.
×
×
  • Create New...