Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 08/28/2021 in all areas

  1. Das ist ja in anderen Bereichen nicht anders, zum Beispiel bei Geschwindigkeiten: da fährt einer mal erheblich zu schnell, also sagen wir mal 160 statt der erlaubten 100 km/h und verbläst sich heftig. Da dauert es nicht lange, bis einige sagen: - da wird ständig gerast - da muß ein Limit aufgestellt werden - da muß gemessen werden - ..... 1. glaub ich nicht, jedenfalls längst nicht in jedem Fall. 2. ein Limit ist längst nicht immer zielführend. Wenn jemand sich an einer Stelle mit 160 km/h in die Botanik schießt, so würde er das bei erlaubten genauso tun. Ein Limit verhinder
    5 points
  2. @Lenker: Dein Rückzug kam früher als erwartet. Da hatten hier andere zwischenzeitlich verblichene CO2-Verteufelungsjünger schon mehr Stehvermögen. Ich empfehle Dir dringend alle drei Threadteile zu lesen, damit Du dezidierter und faktenbasierter hier auftreten kannst. Du kannst uns ja noch drei Ausstandsgeschenke mit Beantwortung der nachfolgenden Fragen überlassen: 1.) Mein Ex-Freund Christian Häckl in Funktion als Wetterfrosch auf rtl aktuell am Donnerstag posaunte, daß "Wetterelend" setze sich fort. Warum ist denn in der Klimakatastrophe ein nass-kalter Sommer nun ein "Elend"? Da
    5 points
  3. ...so hart es klingt, aber das ist die Wurzel allen Übels, die von der Politik und den Öko-Fanatikern immer unterschlagen / totgeschwiegen wird. PS: ...ich habe mir diesen einen Punkt rausgegriffen, da ich a) nicht die Zeit hab hier auf alles zu anworten, geschweige mir all diesen Öko-Käse durchzulesen. Und b) sehe ich keinen Anlaß dazu, weil @SilverBanditS hier nen guten Job macht... seinen Ausführungen ist meiner Meinung nach nichts oder nur wenig hinzuzufügen.
    3 points
  4. ...wie ist die "Hauptursache" dort quantifiziert? Du kannst mich gerne pingelig nennen, aber Hauptursache liegt irgendwo zwischen 50,01 und 100%. Auf die erste Zahl könnte ich mich ja fast noch einlassen (hatte ich auch schon weiter vorne erwähnt), aber alles andere betrachte ich als deutliche Übertreibung. Warum wird denn hier nicht mit einer gaaanz konkreten Zahl gearbeitet? Ich verrate es Dir, weil es für eine solche Zahl keinerlei echte wissenschaftlichen Belege gibt, denn wie hoch denn nun der natürliche und der menschliche Anteil wirklich ist, kann immer noch keiner ernst
    3 points
  5. ...hier würde ich Dich jetzt doch mal ganz inständig bitten, uns die entsprechende Textpassage aus einem der IPCC-Berichte zu verlinken. Ich habe eine solche Stelle in den IPCC-Berichten bisher nicht entdecken können. Irgendwelche "Formulierungen" aus den Medien meine ich an dieser Stelle ausdrücklich nicht, da diese in diesem Zusammenhang gerne zur Übertreibung und Aufbauschung sowie zu selektiven Auslassungen neigen. Im Übrigen ist Dir sicherlich auch geläufig, dass das IPCC in erster Linie eine politische Organisation ist, in dessen Gründungsauftrag ausdrücklich der Nachweis des mensch
    3 points
  6. Die Berliner Zeitung berichtet unter Bezugnahme auf Dresdner Neueste Nachrichten ... ...das wiederholte ungläubige "offenbar" offenbart mir, dass die Verfasserin des Artikels, ctu - Carola Tunk - offenbar schwer enttäuscht ist, von dieser Entscheidung der Sächsischen Landesregierung. Ich persönlich halte es für einen klaren Erfolg der Vernunft und des Verstandes. Dieses ganze Gender-Blabla verhunzt nicht nur die deutsche Sprache und gibt sie der Lächerlichkeit preis, es trägt auch massiv zur Verkomplizierung der Verständlichkeit bei - nicht nur für Ausländer. Es bleibt abzuwa
    3 points
  7. Nach 12 Jahren im Kommunalparlament einer Stadt und als ehemaliger Abgeordneter der CDU eines Kreistages - welches infolge einer dienstlichen Versetzung und Verzug endete - kann ich heute feststellen: Wenn die Revolution in der CDU jetzt ausbleibt, ist sie dem Untergang geweiht. PS: Aus der CDU bin ich schon vor Jahren ausgetreten und keiner anderen Partei beigetreten. Und ich stellte schon damals fest, dass es kaum durch dringliche Strukturen gab, die ein Vorankommen möglich gemacht hätten. Diese wurden von den derzeitigen Führungen in der Partei derart perfektioniert, dass nur noch au
    2 points
  8. Das ist schon schade dass sie die alten Messgeräte einfach verschrotten. Vermutlich werden nach Einführung der ES8.0 dann auch die ES3.0 verschrottet werden. Wenn die Multanova 6F von der Polizei ausgemustert wird dürften bayernweit nicht mehr viele Radargeräte im Einsatz sein. Die Truspeed ist nun schon seit einiger Zeit auf der Internetseite der Polizei Bayern gelistet: https://www.polizei.bayern.de/verwaltungsamt/verkehr/verstoesse/index.html/322048 Bisher habe ich noch keine Truspeed im Einsatz gesehen, bei der letzten Lasermessung Mitte August war die Riegl i
    2 points
  9. Eindrucksvoll wie du dich und dein Lesevermögen zur Schau stellst. Die wichtigen Tabellen (PKW) stehen auf Seite 33 (untere Tabelle) und Seite 34 ab "c) andere als die in Buchstaben a oder b genannten Kraftfahrzeuge" Das kostet 70 bzw 60 Euro - das ist natürlich seeehr teuer.
    2 points
  10. Eberhofer Krimi... Blitzer
    2 points
  11. Gefährliche Aussage. In Essen z. B. steht ein Artz vor Gericht, weil er das Sterben totkranker Menschen beschleunigt haben soll. Ganz Allgemein, diese Aussage ist menschenverachtend.
    2 points
  12. @Z282: das ist wie beim Thema Stromspeicherung. Strom wird ja, wie wir nun wissen, in den Leitungen gespeichert.
    2 points
  13. Aha. Wissen das die Wärmepumpenjünger auch? Und die Steuerungen der Öl- und Gasheizungen, der Fernwärmeanlagen funktioniert so ganz ohne Elektrizität?
    2 points
  14. @Bluey, das sehe ich anders. Jeder ÖPNV Nutzer schafft Platz für mich auf der Straße. Jeder ÖPNV Nutzer benötigt keinen Parkplatz, aber ich. Also, fördert den ÖPNV, dann komme ich schneller von A nach B, natürlich mit meinem Auto.
    2 points
  15. ...soso, die wissenschaftlich mehr als klar belegte Klima-Geschichte unseres Planeten ist also "Geschwurbel". Dieses "Argument" kommt immer dann, wenn man eben genau KEINE Argumente mehr hat. Sehr durchschaubar. Schwimmen Dir hier gerade massiv die sprichwörtlichen Felle weg? Wir können es gerne auch GRÜNES Klima-"Geschwurbel" nennen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch die "Nazi-Keule". Also nur zu. Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann.
    2 points
  16. Und nun? ...ich muss zugeben, nachdem ich Dein erstes Zitat vom Wissenschaftlichen Dienst gelesen hatte, bin ich direkt geistig abgebogen, da es beim Lesen echt schon weh tut. Aber man sollte trotzdem aufmerksam weiterlesen, um wichtige Erkenntnisse nicht zu verpassen. Jedenfalls hatte ich im weiteren Zitat die Sache mit den 800.000 Jahren gelesen, aber sie sind auch gleich in dem ganzen Dampf wieder verschwunden. Erst als sich der Nebel etwas gelegt hatte, kamen sie wieder zum Vorschein, und da dämmerte mir plötzlich die Brisanz dieses Satzes, der einen eklatanten Widerspruch
    2 points
  17. Gerechtigkeit liegt immer im Auge des Betrachters und ist objektiv nicht bestimmbar. Etiketten mit dem Suffix "Gerechtigkeit" dienen deshalb agitativen und manipulativen Zwecken.
    2 points
  18. ...sollte ich hier "aus dem Kontext heraus"-lesen, dass für euch "Klima-Wissenschaftler" der "übliche Umweltschutz" eher ein lästiges Hindernis auf dem Weg zur Weltrettung ist? Wobei, den Eindruck habe ich sehr oft (siehe Balsaholz), er würde also nur bestätigt. ...na wenigstens erkennst Du an, dass Deutschland seinen CO²-Ausstoß bisher schon (deutlich - meine Ergänzung) reduziert hat - ganz im Gegensatz zu vielen anderen Nationen. Allerdings unterliegst Du einen gravierenden Irrtum, der Verkehrssektor hätte dazu nichts beigetragen. Das Gegenteil ist der Fall. Es hat sehr wohl deut
    2 points
  19. Da Du mir geschlossene Fragen stellst (Ja/Nein) hier meine Antworten: Nein Nein Nein, weil 1. und 2. Nein Allerdings lenkst Du mit diesen Fragen deutlich von den zuletzt diskutierten TECHNISCHEN Fragen ab. Nur wenn es dafür eine realistische Lösung gibt, macht es überhaupt Sinn über Deine etwas "einsilbigen" Fragen mit einer deutlicheren Differenzierung zwischen schwarz und weiß nachzudenken. Das war doch wohl nicht etwa ein Ablenkungsmanöver oder ein "Strohmann" Deinerseits?
    2 points
  20. ...dann solltest Du das einfach mal lassen - das mit den "Strohmännern". Anderen etwas vorwerfen, was man selbst permanent betreibt, trägt nicht zur Problemlösung bei - so man diese überhaupt anstrebt. ...ein letztes Mal nur für Dich ganz alleine - alle Anderen hier haben's längst kapiert: Das "Netz" eines Wohnwagens hat technisch in etwa soviel mit dem Energieverbundnetz zu tun, wie ein Luftballon mit einem Düsenflugzeug. Ich habe Dir ja auch zugestimmt, das diese Lösung in einem autarken System technisch funktioniert. Bei der Vielzahl der von Dir genannten Geräte dürfte es aller
    2 points
  21. ...soso, die vier Grundrechenarten beherrscht Du? Dann ist Dir doch sicher nicht entgangen, dass bei der Multiplikation ALLE Multiplikatoren (Faktoren) größer Null sein müssen? Ist ein Faktor gleich Null ist das Ergebnis immer NULL. Warum ist das so wichtig? Du kannst (theoretisch) viermal, zehnmal zwanzigmal so viele WKA aufstellen, wenn KEIN Wind weht oder wenn wegen Starkwind die Anlagen abgestellt werden müssen, dann beträgt die Stromproduktion aus WKA gleich NULL MW. ...dass uns dieser "Versuch" bereits (mindestens) 520 Mrd. € gekostet hat, hast Du noch nicht vergessen? Und m
    2 points
  22. ...Wohnwagen, Segelschiff & Co. sind alle untereinander durch ein Stromnetz verbunden? Nicht wirklich Dein Ernst - obwohl, langsam glaube ich doch, es ist Dein Ernst. Dann versuch' doch mal den Strom Deiner Wohnwagen-Solaranlage in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Nennt man Trial & Error Methode. aber heul' dann nicht rum, wenn neben der Solaranlage auch gleich noch der Wohnwagen mit abgefackelt ist. Aber dennoch: Ja, solche Anlagen können "richtigen" Strom erzeugen. Jedoch nur als autarke Anlage, OHNE Anbindung an's Netz. Macht ja auch durchaus Sinn bei einem Segelboo
    2 points
  23. Jup, machen wir. Bin nur gespannt, wo die installiert werden sollen. Da gibt es nämlich noch so ein paar Stolpersteine, die das ggf. zu verhindern versuchen oder eben es auch können.
    2 points
  24. Hnd nun wenden wir uns gerne auch wieder dem eigentlichen Thema Klima zu. Auch wenn dem Schreiberling von t-online.de förmlich der Schaum vor dem Munde gestanden haben muss, so konnte er den eigentlichen Sachverhalt, dass Polen den Einstieg in die Kernenergie plant, nicht wegschwafeln. Ich würde mal tippen, die Polen setzen voll und ganz darauf, dass die Deutschen Energiewender am Ende nicht nur ohne Hosen sondern auch noch ziemlich dumm dastehen werden. Schon jetzt ist es für Polen - wie andere Nachbarn auch - ein durchaus lukratives Geschäft deutschen Wind-/Sonnenstrom bei Überp
    2 points
  25. Die GRÜNEN sollten vielleicht erst mal bei sich selbst mit echter Gleichstellung anfangen. Eine solche würde nämlich bedeuten, dass bei der Einstellung/Besetzung das Geschlecht absolut keine Rolle zu spielen hat, sondern ausschließlich die Qualifikation/fachliche Eignung für den Job ist entscheidend. Anders sind weder deren Kanzlerkandidat noch diverse 1. Listenplätze bei den kommenden Wahlen zu erklären. Wenn es um die Eignung für den Job Bundeskanzlerkandidat geht, hätte Frau Baerbock nie und nimmer Herrn Habeck vorgezogen werden dürfen - aber sie ist halt 'ne Frau, das ist bei den GRÜ
    2 points
  26. ...da liegst Du vollkommen richtig. Im Jahr 2010 (da wurde nämlich die Verlängerung der Laufzeit gegen den Mainstream beschlossen) hat Frau Merkel sich offenbar noch an ihre eigenen fachlichen Kompetenzen erinnert und diesen vertraut. ...auch da liegst Du richtig. Das war, wie wir alle wissen, im Frühjahr 2011, nachdem in Fukushima ein durch eines der stärksten Seebeben überhaupt ausgelöster Tsunami das dortige KKW schwer beschädigt hatte. Dieses Ereignis wurde insbesondere durch die GRÜNEN und die links-grünen Medien im extrem durch Erdbeben und Tsunamis bedrohten Deutschland zu
    2 points
  27. ...warum sollte sie unnötig Energie darin verschwenden gegen die Anti-Atomkraft-Propaganda und die große ahnungslos verblendete Masse ankämpfen. Es gibt Situationen, da zieht man sich besser entgegen dem eigenen Wissen / entgegen der eigenen Überzeugung resigniert zurück, macht das was die Masse haben will... letztendlich wirds die Zeit zeigen -die Physik läßt sich nicht bestechen-, dann kostets eben richtig Geld, wenn wir den Strom ausm Ausland zukaufen. Selbst wenn se noch 180.000 Windkraftanlagen aufstellen -wohin auch immer die Dinger sollen- irgendwann wird der Punkt kommen, wo
    2 points
  28. ...z.B. Byte und Watt zu verwechseln ist kein Versprecher sondern Dummheit... das ist das Gleiche wie einer der eine Strecke mit einer Wagge statt einem Meterstab messen will.
    2 points
  29. ...blaue Autos, ihr müßt blaue Autos kaufen um das Klima zu schützen. ...zum Thema Strom / Atomstrom habe ich mir vor einiger Zeit die Videoserie von diesem Preuß reingezogen -die hier schon mal in irgendeinem Thread verlinkt war-... endlich einmal einer der Rechnen kann, Ahnung von Physik, physikalischen Gesetzen hat und seine Aussagen dazu gut und plausibel belegt... im Gegensatz zu dem Gesäusel, den Lügen und der Dummheit der ideologisch verseuchten Politiker. ...sehr interessant ist z.B. die Statistik, die zeigt, dass sämtliche heute installierten Anlagen zur
    2 points
  30. ...wieso Bewerbung? Der hat doch schon seit Monaten eine Festanstellung als Generalvertriebsdirektor des Pharmaverbandes. Hat er sicher nur vergessen, als Nebentätigkeit zu melden - kann er ja in 5 Jahren nachholen, wie gewisse Kollegen auch. ...für die "5% Sterblichkeit der Infizierten in der ersten Welle" reicht er sicherlich auch noch eine valide Quelle nach. ...das geht in Berlin noch konfuser. Lt. rbb-Nachrichten dürfen Clubs/Diskotheken mit bis zu 1.000 ... 2.000 Besuchern (frag' mich nicht, wonach die Zahl festgelegt wird) mit Tanz und ohne Abstand wieder öffnen, Konzert
    2 points
  31. Am 31. März ist ein Bekannter von mir an einer fiskalisch orientierten Messstelle, Verzeihung, an einem "absoluten Unfallschwerpunkt" in Unterfranken nach Toleranzabzug noch mit 37@30 erwischt worden (dieser pöhse Raser!). Hat letzte Woche bei der Kommune angerufen und gefragt, wieso nie ein Bußgeldbescheid kam, obwohl er das Verwarngeld nicht gezahlt hat (dieser Schelm!). Der SB hat gemeint, dass es an personellen Umstrukturierungen liege (dieser Lügner!).
    2 points
  32. @KlausKda bist Du nicht alleine.
    2 points
  33. Als ich schon vor einem Jahr an anderer Stelle die Zählweise kritisiert habe war ich sofort ein Coronaleugner (und damit Rechter).
    2 points
  34. @zorro69, das Tempolimit wird kommen, da bin ich mir ziemlich sicher. Enteignung der Wohnungsgesellschaften sicher nicht. Natürlich sind die Mieten teuer, neben einigen, unverschämten Spekulanten gibt es auch seriöse Vermieter. Preistreibereien kommen auch vom Staat mit ständig steigenden Forderungen für Wärmedämmung, Brandschutz, Schallschutz, usw.! Auch Grunderwerbssteuer und Preise für Grund und Boden sind erheblich gestiegen. Und wenn durch die Mieten die Kosten nicht sicher gedeckt werden wird halt nicht gebaut. Langfristig soll halt bei jeder Investition ein Gewinn ent
    1 point
  35. In welchem Wolkenkuckucksheim wohnst denn Du ?
    1 point
  36. Das OLG Schleswig hat eine Gesundschreibung ausgestellt, fünf Tage vorher hat selbst das OLG München eine Krankschreibung ausgestellt: https://community.beck.de/2021/09/10/die-gute-nachricht-leivtec-xv3-ist-auferstanden OLG Schleswig Beschl. v. 17.8.2021 – II OLG 26/21: https://openjur.de/u/2349509.html BayObLG, B. v. 12.8.2021 - 202 ObOWi 880/21: https://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=202 ObOWi 880/21 Super auch wieder die Kleine Anfrage von Jörg Bode / FDP in Niedersachsen: https://www.landtag-niedersachsen.de/drucksachen/drucksachen_18_10000/0950
    1 point
  37. Na dann…. wie lange wolltest Du eigentlich Deine brandneue FE noch dauerhaft behalten??
    1 point
  38. Fukushima... Jahre nach Tschernobyl, ein ähnliches Lied... hier mal ein Zitat aus dem Wikipedia-Artikel zur Katastrophe... ...sagt eigentlich alles, Pfusch & Organisationsversagen auf ganzer Linie. Und statt eine solch risikobehaftete Technik unter unserer Kontrolle zu unseren Sicherheitsstandards, die man nach belieben hochschrauben könnte selbst zu betreiben schalten wir unsere AKW ab und überlassen es Ländern, die ganz andere Sachen nicht auf die Reihe bringen vor unsere Nase AKWs wie z.B. Temelin zu betreiben und uns zukünftig mit Strom zu versorgen.
    1 point
  39. ...wer sich ein wenig mit Tschernobyl auseinandergesetzt hat, der weiß, dass dort ein Reaktortyp (RBMK) in die Luft geflogen ist, der sicherheitstechnisch eine konstruktive Katastrophe war. Das Ding war so konstruiert, dass alles vermieden wurde, was der rückständige russische Maschinenbau nicht liefern konnte z.B. kein Druckbehälter... dafür befindet sich das spaltbare Material in Druckröhren mit zig Schweißnähten und damit zig möglicher Fehlerquellen. Kein Sicherheitsbehälter, kein Schnellabschaltsystem, dazu brennbarer Graphit als Moderator, elektrisch betätigte Steuerstäbe...
    1 point
  40. Vielen Dank für Ihre Fragen. Mit den Suchbegriffen "Entsorgung windenergie rotorblätter" hatte ich sehr bald diesen Artikel vor mir: https://energiewende.eu/windkraft-entsorgung/#Behauptung Die Dinge sind also im Fluss, und wenn irgendwo Rotorblätter herumliegen, dann heißt das doch nicht, dass die da bleiben sollen. Dieses Entsorgungsthema ist noch nicht gar so alt, und man ist dabei, es zu lösen. Das ist kein Argument gegen Windkraftanlagen, sondern Teil des Systems. Das unschädlich Machen von Atommüll hingegen ist bislang graue Theorie, falls es überhaupt je funktionieren
    1 point
  41. Ich bin mir sicher, daß sich das problemlos aushalten läßt. Genauso wie Du aushalten mußt, daß es viele Menschen gibt, denen das - dem Klimahype hinterherlaufen - völlig egal ist.
    1 point
  42. @hawethiewer hat hier wann "Straftäter glorifiziert"? Ich wüsste nicht, hier Entsprechendes gelesen zu haben. Selbstverständlich ist Steuerhinterziehung eine Straftat, wofür es eigens Strafverfolgungsbehörden gibt. Allerdings ist die (möglicherweise) falsche Verdächtigung auch eine solche, ebenso wie Diebstahl (von Daten) und Hehlerei auch Straftaten sind. Der Rechtsstaat ist kein Rechtsstaat mehr, wenn er selbst zu Straftaten greift oder zu solchen anstiftet (und diese im Falle der Daten sogar noch fürstlich entlohnt), um vermeintlichen Straftätern auf die Schliche zu kommen. Denn die
    1 point
  43. ...darauf hab ich gewartet, dass jetzt ausgerechnet die Merkel, die wohl als einzige in diesem Berliner-Regierungs-Chaotenhaufen über die nötige naturwissenschaftliche Bildung verfügt angeführt wird. Das hatte ich beim obigen Beitrag sogar im Hinterkopf und auch überlegt sie in einem kleinen Satz / Nebensatz auszuklammern... da sie aber soweit ich weiß bei diesem Themenbereich nie durch unqualifizierte, dumme & unhaltbare Aussagen aufgefallen ist und wohl lieber so manches mal nix dazu gesagt hat... im Gegensatz zu diesen rot / grünen Öko-Schwachmaten bin ich davon ausgegangen, dass e
    1 point
  44. @silverbandits: Ich werde das Depperle bleiben - egal wie oft Du mein Heft kontrollierst -, bis die Staaten wieder säkular sind, also die Glaubensgemeinschaft "CO2-Verteufelung" als Konfession abgetrennt wird. Bei meinem Abi hatte ich das Billig-Laber-Fach Religion gewählt bzw. wählen müssen, da hatte ich sogar ein "schwaches befriedigend" erreicht. Eine Note 6 habe ich bisher nur von Dir und @bluey (und eventuell @sobbel) hier erhalten. Im Deppen-TV hatte das Wirtschaftsmagazin plusminus am 1.9.21 eine Deppen-Beitragsanmoderation abgeliefert: "Experten warnen ja schon seit Jahrzehn
    1 point
  45. @rth & @hawetie natürlich ist es bereits jetzt möglich, anonym vermeintliche Steuersünder anzuzeigen. Darum geht es m.E. auch gar nicht. Es geht auch ganz gewiss nicht darum, die ganz großen Fische aus dem Teich zu angeln - wie sollte Oma Kasulke oder Opa Lindemann das einschätzen können. Hier geht es um zwei Dinge: Sollen gerade die vermeintlich vielen kleinen Fische mit dem großen Netz aus dem Wasser gefischt werden, und soll genau dafür die "Hemmschwelle" der Denunziation deutlich abgesenkt werden. Denn machen wir uns doch mal nichts vor. Für die anonyme Anzeige per Po
    1 point
  46. ...dazuzulernen ist nie Zeitvergeudung. Man muss es aber auch wollen und zulassen. Woher nimmst Du denn Deine unumstößliche Gewissheit, wer hier in der "Blase" sitzt? Dies anderen vorzuwerfen, ohne auf die immer noch sehr ruhig und sachlich vorgebrachten Argumente und Quellen derer auch nur ansatzweise einzugehen, ist keine Diskussion sondern Bekehrung zu einem Glauben. Das mag bei den Freitags-Hüpfern vielleicht funktionieren, aber nicht bei Leuten, die ihren Kopf zum selbständigen Denken und Lernen verwenden. Beleidigt den Rückzug anzutreten ist absolut kein Beweis dafür, dass Du R
    1 point
  47. Ich habe mir den Artikel nun noch einmal in Ruhe durchgelesen. Was mir auffällt: Die Autorin führt die Veränderungen - ganz besonders für Schweden - mehr oder weniger ausschließlich auf die dortige CO²-Steuer zurück. Sie lässt aber - ebenso wie Du - außer acht, dass in Deutschland im gleichen Zeitraum ähnliche Steuern eingeführt wurden (Mineralölsteuer und Ökosteuer), die sich zwar vielleicht nicht direkt auf ein CO²-Equivalent bezogen, aber letztlich eine ähnliche Wirkung erzielt haben dürften. Das will sie für Deutschland jedoch nicht gelten lassen, und schiebt hierfür ausschließlich die Fol
    1 point
×
×
  • Create New...