Jump to content

All Activity

This stream auto-updates

  1. Today
  2. ...die Zeiten sind dann wohl doch schon eine Weile vorbei. Heute reiht sich auch die FAZ in den linksgrünen Einheits-Singsang nahtlos ein. Allein dieser Ausschnitt... ...belegt die absolut einseitige Betrachtung des Themas. Denn: Fahrräder benötigen natüüürlich keine Straßen, keine Schilder, keine Plätze usw. Janeeissklaaar! Aber ganz sicher würden die Rad-Aktivisten liebend gerne den Ausfall an Steuergeldern übernehmen, wenn es keine Einnahmen mehr aus Kfz-, Mineralöl- und Ökosteuer sowie der ganzen anderen Kfz-bedingten Steuern und Abgaben geben würde - sagen wir mal durch
  3. Yesterday
  4. Natürlich kostet die Vorhaltung der Straßen die Allgemeinheit Geld. Ebenso die Vorhaltung der Krankenhäuser, auch wenn nicht alle Betten genutzt werden. (Für Intensivpatienten mit Corona wurden Intensivbetten extra geschaffen und vom Staat bezahlt, zum Glück aber nicht alle genutzt). Auch Feuerwehr und Bundeswehr wird vorgehalten, in der Hoffnung sie möglichst nie zu benötigen. Kostet aber — viel — Geld. Der Steuerzahler zahlt. Und das ist gut so!
  5. Spannend wäre, ob diese Linksgrünlappen denn auch mal wirklich zum Komplettverzicht bereit wären. Ein Leben wie vor etwa 200 Jahren wäre dann nämlich angesagt. Der Großteil dieser (ohnehin falsch berechneten) Kosten ist nämlich fix und nicht variabel, die meisten Straßen müssten komplett weg und nicht nur etwas weniger Verkehr tragen.
  6. Total einseitiger Artikel. Er verschweigt völlig die wirtschaftlich notwendige Relevanz der Straßen und Autobahnen. Dann müsste man auch mal gegenüber stellen: Wasserstraßen, Luftstraßen, Eisenbahntrassen... alle kosten Unmengen an Geld - aber ohne diese ist die Wirtschaft unseres Landes zum Scheitern verurteilt. Oder wollen wir es wirklich mal versuchen, alles mit Fahrrädern etc zu befördern ? Nur zu !
  7. Das textet jetzt die FAZ, allgemein nicht als Haus und Hofblatt der Grünen bekannt. Die Gesellschaft zahle für jeden gefahrenen Autokilometer 5,66 cent. Dabei sind die Kosten für die Herstellung, den Betrieb und und die Entsorgung eingerechnet. Wohlgemerkt nicht der Einzelne Autobesitzer, oder Fahrer, sondern die Allgemeinheit.... Lest hier weiter
  8. @SilverBanditS, der SB hat seine Lektion sicher gelernt. Ich einem „Fremden“ helfen? Ich bin doch nicht blöd.
  9. Ein großer Sieg für eine kleine Sache. Den Beamten wird es (vermutlich) nicht weiter kümmern - alles bezahlte Dienstzeit. Du hast zumindest eine Menge Zeit und Nerven investiert. Die Genugtuung ist Dein Lohn. Für Deine Hartnäckigkeit Respekt, die meisten Anderen hätten einen Haken hinter gemacht (ich wahrscheinlich auch).
  10. Moin. So, der "Tattag" liegt schon einige Zeit zurück, aus ursprünglich 15 Eur Verwarnungsgeld wg. ein paar Extrakilometer über 50 innerorts wurde dann ein Bußgeld und zuletzt auch noch eine Gerichtsverhandlung. Hier stichwortartig die Historie: Tattag 15.08.2020 / 18.08. Anruf bei Behörde und Mail an Owi-Behörde / 24.08. hin zum Amt, wg Corona geschlossen, nochmals Anruf, zuständ. Bearbeiter erreicht, soll neuerliche Mail direkt an ihn mit meiner Urlaubsanschrift senden, er würde sich darum kümmern / 23.09. zurück aus Urlaub, Verwarnungsbrief v. 28.08. über 15 Euro, zu zahlen bis spätest
  11. Last week
  12. @silverbandits: "Atomkraft nein danke, der Strom kommt aus der Steckdose". Solche Aufkleber in etwa hatten früher mal die Ökospinner/Alternativen auf ihren froschgrünen, bauhof-farbenen oder graublau-Grundierungslack-farbenen 2CV-Enten. Wenn die Klimasektenteilnehmer sich selbst nicht grün sind, was nun die Definitionen sind und ab wann wie der CO2-Fußabdruck (hingetrimmte Scheinberechnungen) bestimmt wird, das E-Auto madig machen - siehe auch Tempolimitdiskussion für E-Autos - , ist doch wunderbar und belegt deren Religion, Ideologie und Pseudowissenschaft. Beim "Verbrennungsmotor
  13. m3_

    Corona

    Für die Herren Söder, Herrmann und Holetschek gab es jetzt erneut empfindliche Klapse auf den Allerwertesten durch den VGH München. Die Nichtöffnung von Bars und Schankwirtschaften ist rechtswidrig: https://www.vgh.bayern.de/media/bayvgh/presse/pm_schankwirtschaften.pdf BayVGH, Beschluss vom 23. Juli 2021, Az. 25 NE 21.1832 Bezüglich Discos hatte Markus Söder immerhin neulich erstmalig eine Öffnungsperspektive genannt: Im September und nur für Geimpfte. Dann blökt er weiterhin penetrant für ein Impfprogramm für Kinder und setzt weiterhin die STIKO übelst unter Druck. D
  14. Earlier
  15. ...da wir an dieser Stelle das Thema E-Auto bereits diskutiert haben, hier mal eine interessante Einsicht des BW-Verkehrsministers von den GRÜNEN: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/verkehrsminister-hermann-e-autos-100.html Wurde der offene Bries der über 170 Wissenschaftler an die EU-Kommission nicht gerade noch medial zerrissen? Um diese Aussage von Herrn Hermann zu finden muss man allerdings schon tief graben. Sie schrillt einem nicht von jeder Titelseite entgegen - warum nur?
  16. Hi Wolle, ja ich war mit dem PKW unterwegs.Keine Begrenzung hatte ich in Erinnerung, was mir auch die Schildererkennung im Navi anzeigte. War deshalb irritiert das der größere Mast mich blitze, und das aus weiter Entfernung.Kann sein das neben mir LWW/Busse waren. Was ich noch merkwürdig fand das ca. 1-2 Km später auf der selben Strecke Mobil mit Begrenzung 100 geblitzt wurde,aber da bin ich sauber. Tee trinken meinste? Grüße Bruno
  17. Hi, warst Du denn nun mit einem PKW oder einem LKW/Bus unterwegs? Wenn PKW, dann hol tief Luft und trink einen Tee. Grüße Wolle
  18. Danke zunächst. Gehe ich recht in der Annahme das die "niedrigeren Blitzer" für die PKWs sind und die größeren Für Busse & LKW? Mich hat da einer der großen erwischt, falls ich denn gemeint war. Danke & Gruß, Bruno
  19. Hallo :) Ich wurde gestern in Bochum-Wattenscheid an der Ecke Goldhammer Straße Fahrtrichtung Essen geblitzt. Ich bin mir bewusst dass ich zu schnell war, 40kmh obwohl 30er Bereich. Das komische an der ganzen Sache ist, der Blitzer ist ein Ampelblitzer und hat 2 mal geblitzt, jedoch bin ich mir hundert Prozent sicher, dass die Ampel grün war ! Meine Frage lautet jetzt, da es ein Kombigerät ist laut Radarfalle.de (Geschwindigkeit und Rotlichtverstoß), blitzen solche Geräte auch bei einem Geschwindigkeitsverstoß 2 mal ? Danke für eure Antworten !:)
  20. Hi, da stehen sogar 3 Kameras und 3 Blitzer; jeweils eine/r für jede Fahrspur. Ich weiß jetzt nicht, ob 2 links und 1 rechts oder umgekehrt. Auf jeden Fall blitzt nur der für die jeweilige Spur "zuständige" Blitzer. Die Anlage kann PKWs und LKWs/Busse unterscheiden. Habe ich selbst schon erlebt, dass ein LKW in der Spur rechts neben mir geblitzt wurde, obwohl "open End" war. Grüße Wolle Ergänzung: Sorry, ich meine den Blitzer aus dem Threadtitel, Höhe Magdeburg.
  21. Sie endet in Heiligenhafen, rund 70km hinter Lübeck, schon einige Zeit.
  22. Dort stehen 2 Blitzer und 2 Kameras, vermutlich fuhr in Deiner Nähe ein KOM/LKW schneller als die erlaubten .
  23. ...und ist es plötzlich und unvorhersehbar richtig nass, ist es natürlich auch der "Mensch-gemachte" Klimawandel, wie die jüngsten Ereignisse in RP sowie NRW und etwas später auch in BY eindrucksvoll "beweisen" - zumindest wenn man dem Maggus und der ganzen Polit-Prominenz folgt. Dass die Katastrophe sich schon NEUN Tage VORHER abzuzeichnen begann und mindestens VIER Tage vorher sehr detailliert auf die betroffenen Orte vorausberechnet wurde, wie u.a. hier... https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/hochwasser-expertin-bundesregierung-wurde-tage-vor-der-flut-gewarnt-77118616
  24. Wie löst man die Interessenkonflikte zwischen Fuß-, Auto- und Fahrradverkehr und Anwohnern? Diese Fragen treiben viele Städte um. Im Kreuzberger Bergmannkiez wurde nun wieder einmal umgebaut. https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/modell-fuer-kiez-der-zukunft-wieder-neuerungen-in-der-bergmannstrasse Was für ein geiler Schilderwald
  25. Bin vergangenen Donnerstag mit meinem PKW auf der A2 in Höhe Bornstedt- Irxleben, sehe schon von weitem den stationären (größeren) Blitzer der Bltzanlage Es war keine Geschwindigkeitsbegrenzung,zumindest habe ich keine wahr genommen und auch mei Navi zeigte mir keines an. Die fahrenden PKW vor mir mit ähnlicher Geschwindigkeit sind anscheinend problemlos durch, bei mir blitze das Ding. Sind eventuell die größeren Blitzer für die Busse und LKW, die dort nur 80 /100 fahren dürfen,und blitzen die beiden kleineren die KFZ? Danke für eure Hilfe
  26. Im Bestand gibt es noch viele solcher Straßen, und nicht alle sind breit genug, um sie zu 2+1 umzumarkieren, zumal dann zumindest den Radfahrern eine Alternative zur Verfügung stehen sollte. Nur neu gebaut wird so etwas heute eben nicht mehr. B 207 nördlich der A 1? Wo soll das sein? Nach openstreetmap.org endet die B 207 von Süden kommend in Lübeck, also südlich von der A 1. Oder habe ich was übersehen?
  27. Mir fällt auf Anhieb die B207 nördlich der A1 ein, da scheint es seit Jahren gut zu klappen.
  28. b2s-Querschnitte (zwei Fahrstreifen im Gegenverkehr mit befestigten Seitenstreifen) waren bin in die 70er Jahr Bestandteil des Entwurfsregelswerks (RAL-Q). Sie haben sich im Hinblick auf die Verkehrssicherheit nicht bewährt (schwerste Überholunfälle) und sind durch 2+1-Querschnitte (EKL 1 und z. T. EKL 2 der RAL) ersetzt worden. Ich nehme ferner an, daß die polnischen Wirtschaftswege längst nicht so gut ausgebaut sind wie die deutschen, weshalb die Landstraßen für den Verkehr mit Ackerschleppern eine größere Rolle spielen dürften als hierzulande. Auf Landesstraßen sind b2s-Querschnitte z
  29. Mein Auto nutze ich täglich. Das E-Bike würde ich nur hin und wieder am WE nutzen. Zudem bietet mir das Auto viel mehr Möglichkeiten und Komfort. Mein Motorrad ist natürlich reines Hobby. Nutze ich aber auch mehr, als ich ein E-Bike nutzen würde. Denn das, was mir das Motorrad an Fahrspaß bietet, könnte mir ein E-Bike nicht einmal ansatzweise bieten. Des Weiteren komme ich mit dem Motorrad viel weiter, in derselben Zeit. Ich urteile nicht, ich "berate" auch nicht. Ich habe aber eine Meinung, und die äußere ich auch.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...