Jump to content

Recommended Posts

Ich fang mal dem Allerwichtigsten an: Die Tempolimitparteien, also die Rot-Rot-Grüne-"Linkssiffe", schaffen bundesweit keine Mehrheit:victory:.

Bayern: Die CSU hat in allen Regierungsbezirken 5,1 bis 8,8 % verloren. Bei den Direktmandaten wurden praktisch alle CSU'ler (m/w/d) gewählt, Ausnahme ist München-Süd mit GRÜN. Dies bedeutet, die bekannten Dobrindt, Scheuer, Ramsauer sind weiterhin im Bundestag vertreten.

Weiterhin bleibt die AfD als echte Oppositionspartei im Bundestag:victory:.

Leider mußte ich gerade auch lesen, Corona-Dauerpaniker Karl Lauterbach ist auch wieder direkt in den Bundestag gewählt worden:heul:.

:nolimit:

 

 

Link to post
Share on other sites

,,,trotzdem die LINKE im Bund aktuell nur noch auf 4,9% gekommen ist, ziehen sie wohl aufgrund von drei Direktmandaten trotzdem in den BT ein. Dennoch dürfte GRR im Bund definitiv vom Tisch sein, da es in der Summe mit gut 45% nicht reichen würde. Der worst case dürfte zumindest verhindert sein. 

Grund zum Feiern gibt es allerdings nicht, da sehr wahrscheinlich die GRÜNEN der nächsten Bundesregierung angehören werden, denn an eine "Deutschland-Koalition" auf Bundesebene mag nun wohl kaum einer glauben - auch wenn immerhin noch eine sehr geringe Chance besteht.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb SilverBanditS:

,,,trotzdem die LINKE im Bund aktuell nur noch auf 4,9% gekommen ist, ziehen sie wohl aufgrund von drei Direktmandaten trotzdem in den BT ein. Dennoch dürfte GRR im Bund definitiv vom Tisch sein, da es in der Summe mit gut 45% nicht reichen würde. Der worst case dürfte zumindest verhindert sein. 

Grund zum Feiern gibt es allerdings nicht, da sehr wahrscheinlich die GRÜNEN der nächsten Bundesregierung angehören werden, denn an eine "Deutschland-Koalition" auf Bundesebene mag nun wohl kaum einer glauben - auch wenn immerhin noch eine sehr geringe Chance besteht.

Wäre das bei der AfD passiert, wäre das im Bundeswahlgesetz längst geändert - und die Linken dürften nur zu dritt auftreten.

Link to post
Share on other sites

Da ja sowohl die Grünen wie auch die FDP in Startlöchern zur Regierungsbildung sitzen, müssen beide tief in die Trickkiste greifen um Gemeinsamkeiten ausfindig zu machen. Nur wenn es solche gibt, können sich die Beiden der SPD oder CDU andienen und deren Kandidaten zur Kanzlerschaft verhelfen.

Klar ist damit, dass viele rote Linien überschritten werden müssen, um eine funktionierende Regierung auf die Beine zu stellen. Man darf gespannt sein, was an den Wahlaussagen wirklich Bestand hat. In den sauren Apfel müssen dabei alle Beteiligten beissen.

Link to post
Share on other sites

Jede Koalition stellt IMMER einen Kompromiss dar. Jedoch hat jede Partei für sich absolute no-gos, die besagten "Roten Linien", die sie eben gerade NICHT überschreiten wollen, da sie sonst ihrem eigenen grundsätzlichen Wahlprogramm/Wahlversprechen komplett widersprechen würden.

So unterstelle ich mal, dass die GRÜNEN sicherlich NIEMALS einer Verlängerung der Kohleverstromung zustimmen würden, nur um in die Regierung zu kommen.

Soll sagen, "Rote Linien" sind auch in Koalitionsverhandlungen sinnvoll und notwendig, um die eigenen elementaren Grundsätze nicht zu verletzen.
Wie ich es an anderer Stelle bereits schrieb, dürfte Frau Giffey in Berlin nicht mit LINKS und/oder GRÜN koalieren, wenn diese weiterhin auf Enteignung bestehen, da sie diese im Vorfeld als "ROTE Linie" kategorisch ausgeschlossen hatte. Tut sie es dennoch, würde sie damit eines ihrer grundlegenden Wahlversprechen verraten.

Eine "Verbiegung" oder Überschreitung der selbst gesetzten "Roten Linien" führt zur weiter fortschreitenden Unglaubwürdigkeit der Politik und ihrer Versprechungen.

Link to post
Share on other sites

@SilverBanditS, jeder Autobahnplaner und jedem Braunkohlebergbaubetroffener ist bekannt, Enteignen ist langwierig und teuer. Die Wohnungsvermieter freuen sich über den „goldenen Handschlag“.
 

Nur Gefühle, Erinnerungen usw. kannst du mit Geld nicht ausgleichen.

Atomausstieg, Kohleausstieg hat sich bisher für RWE und Co gelohnt. Die Stadt Essen z.B. hat vom RWE eine überraschend hohe Dividende erhalten.

Link to post
Share on other sites

Die wirklichen roten Linien der Parteien kennen wir ja gar nicht. Vielleicht kann man Annehmen, dass die Grünen nicht zurück zur Atomkraft wollen. Aber sonst? Um eine gute Verhandlungsposition zu haben, ist es ja gerade sinnvoll, dass das Gegenüber nicht weiss, wie weit ich Dinge preisgeben kann, um meine Ziele zu erreichen. Das ist so ein bisschen wie Pokern, oder wie ein Einkauf auf dem Flohmarkt. Dort zahlst Du ja auch meist nicht den ersten Preis, der genannt wird.

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb m3_:

Ich fang mal dem Allerwichtigsten an: Die Tempolimitparteien, also die Rot-Rot-Grüne-"Linkssiffe", schaffen bundesweit keine Mehrheit

Das stimmt. Allerdings steht zu befürchten, daß im Fall einer Ampel sich Rot-Grün ggü der FDP durchsetzen und das Limit einführen wird.

Link to post
Share on other sites

...ich würd ja lachen, wenn die FDP statt irgendeinem Kuhhandel zuzustimmen einfach zusammen mit den Schwarzen auf die Oppositionsbank gehen würde... da läge dann zusammen mit der AFD die Mehrheit mit 371 Sitzen bei der Opposition... gegenüber 363 Sitzen von R/R/G.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

...der Witz ist halt, dass den Schwarzen genau die 10% fehlen, die bei der AFD gelandet sind... ne Koalition mit der AFD - da werden se gesteinigt, aber eine "Schicksals-Koalition" auf der Oppositionsbank...:think:

Die Roten haben es nach viel Gezicke ala keine Koalition mit einer Nachfolgepartei der DDR-Staatspartei SED ala PDS... jetzt Linke irgendwann einfach gemacht... mal gucken, wie lange es dauert bis die AFD salonfähig wird. :sneaky::sneaky::sneaky:

Oder wie lange sie brauchen, endlich wieder eine Politik an den Tag zu legen, welche auch den derzeitigen Protest-AFD-Wählern zusagt... man also versucht diese 10% bzw zumindest einen Großteil davon wieder zurück zu holen.

Es wird jedenfall interessant in der nächsten Zeit... vielleicht dürfen wir in Kürze nochmal ein paar Kreuze machen - damit auch noch der allerletzte Heuler lernt, wie man nen Stimmzettel richtig zusammenfaltet :whistling:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@Aka, warten wir ab. Meine Meinung über den besten Wahlkämpfer der SPD behalte ich besser für mich …

Aber er hat offensichtlich immer noch nicht begriffen, dass seine Chance vorbei ist.

 

 

Link to post
Share on other sites

Nach 12 Jahren im Kommunalparlament einer Stadt und als ehemaliger Abgeordneter der CDU eines Kreistages  - welches infolge einer dienstlichen Versetzung und Verzug endete -  kann ich heute feststellen: Wenn die Revolution in der CDU jetzt ausbleibt, ist sie dem Untergang geweiht.

PS: Aus der CDU bin ich schon vor Jahren ausgetreten und keiner anderen Partei beigetreten. Und ich stellte schon damals fest, dass es kaum durch dringliche Strukturen gab, die ein Vorankommen möglich gemacht hätten. Diese wurden von den derzeitigen Führungen in der Partei derart perfektioniert, dass nur noch auf der "Schleimspur" ein Vorankommen möglich ist. Und in den anderen Parteien ist es nicht anders.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

@zöllner: Stimmt, ich kenne ziemlich viel Geschichten bei der SPD aus erster Hand. Das Ende der großen Volksparteien ist nun auch in D wie erwartet eingetreten. Diese Zersplitterung der Parteien haben wir auch schon in anderen Ländern. In Holland scheint es noch mit Regierungsfähigkeit zu funktioneren, in Italien nicht mehr (All-Parteien-Regierung mit Führer Draghi) und in der Weimarer Republik hat es auch nicht funktioniert (Entmachtung vom Parlament und weiter wie bekannt....).

@aka: Richtig. CDU/CSU, FDP und AfD haben mit 371 Sitze die Mehrheit im Bundestag. Früher wollte auch niemand mit den "alternativen Ökospinnern" zusammenarbeiten. Auch in Ö gab es Regierungskabinette mit der FPÖ.

@bluey: Ich schätze Christian Lindner so ein, daß ein Tempolimit eine echte rote Linie ist. Die SPD muß sich auch nur an ihre bessere Zeiten erinnern, also vor 2007. Und Olaf gehört innerhalb der SPD nicht zu den Linken und fährt selbst manchmal zu schnell. Damit müßten die GRÜNEN in der Ampel außen vor sein. Oder man schenkt den Grünen einen Kompromiß "Tempo 30 in der Stadt" etc.. Oder man stellt das Thema Tempolimiit auf neutral, ändert also nichts am Status. Die Trümpfe hat Hr. Lindner in der Hand. Die Ampel kann er auch locker mit "es ist besser, nicht in einer Ampel zu regieren, als mit einem Tempolimit zu regieren" auf ROT stellen:whistling:.

Die Frage ist auch, welche Ministerien die FDP für sich raushandeln kann: Finanz-, Wirtschafts-, Justiz- und Verkehrsministerium? Die SPD dann Innen-, Außen-, Gesundheits- und Arbeitsministerium, die GRÜNEN Verteidigungs-, Umwelt/Klima-, Landwirtschafts-/Ernährungs- und Familienministerium.

Alles ist jetzt ein riesiger Verhandlungspoker. Im Worstcase kann sich auch wie 2016 als Notfall eine GroKo nun mit einem Anhängsel bilden.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb rth:

@SilverBanditS, jeder Autobahnplaner und jedem Braunkohlebergbaubetroffener ist bekannt, Enteignen ist langwierig und teuer. Die Wohnungsvermieter freuen sich über den „goldenen Handschlag“.

...ich denke nicht, dass sich die Wohnungsunternehmen über den vermeintlichen "goldenen Handschlag" wirklich freuen würden.
Sicher, sie würden das Fell im Ernstfall so teuer wie möglich verkaufen und dafür auch jeden erdenklichen Rechtsweg beschreiten. Aber ihr Geschäft ist nicht das Geld auf dem Konto sondern der dauerhaft gewinnbringende "Handel" mit Wohnraum - zumal die aktuelle Zins- und Inflationspolitik hierbei noch als Brandbeschleuniger agiert.

Im Ergebnis würde der Staat - also wir Steuerzahler - Milliarden und Abermilliarden dafür aufwenden müssen, um keinen einzigen Quadratmeter zusätzlichen Wohnraums zu schaffen. Die Mieten dürften dann auch nicht (kostendeckend) steigen. Die sauteuer "erworbenen" Wohnungen würden innerhalb kürzester Zeit deutlich verschlissen werden - die "Kommunale Wohnungsverwaltung" aus DDR-Zeiten ließe grüßen, und am Ende würde der Mangel nur noch staatlich verwaltet aber keineswegs beseitigt.

Wer also als Politiker bereit ist, dutzende Steuermilliarden (alleine nur in Berlin) für einen Wohnungsraubzug auszugeben, der kann dieses Geld auch locker dafür einsetzen, um große Mengen an günstigem und ökologisch verträglichem neuen Wohnraum zu schaffen und diesen dann zu "unschlagbar" niedrigen Mieten auf den Wohnungsmarkt zu werfen. Und Du sollst mal sehen, wie schnell sich der "angespannte" Wohnungsmarkt entspannen würde. Konkurrenz belebt das Geschäft - eine ebenso einfache wie alte Regel der Marktwirtschaft.

Und auch der grandios und vor allem mit deutlicher Ansage gescheiterte "Mietendeckel" des RRG-Senats hat in erster Linie den Besserverdienenden in den deutlich teureren Wohnungen genützt, als denen in den Sozialwohnungen. Beispiele hat es dafür genug gegeben.

Zitat

Atomausstieg, Kohleausstieg hat sich bisher für RWE und Co gelohnt. Die Stadt Essen z.B. hat vom RWE eine überraschend hohe Dividende erhalten.

...auch hier sehe ich es genau so. Die Energiekonzerne haben sich den größtmöglichen Schadenersatz für eine willkürliche Enteignung herausgeholt. Über die deutlich längere Laufzeit der abgeschalteten Kraftwerke hätten sie jedoch auf lange Sicht viel besseres Geld kontinuierlich verdient, bei relativ geringem Aufwand.
Und auch hier geht dieses "Verbrennen" von Steuergeldern ohne jedweden Nutzen für die Gesellschaft einher. Wir haben keine einzige Kilowattstunde Strom dadurch mehr erzeugt und CO² wurde dadurch ebenfalls nicht eingespart - im Falle der KKW sogar genau das Gegenteil. Und wir haben weltweit den teuersten Strom.

Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass sich Lindner dieses Mal aus den Verhandlungen verabschiedet, er hat den Willen in die Regierung zu kommen, und zwar jetzt. Letztes Mal hatte die Krumen der "Rössler-FDP" zusammen kehren müssen, der damals die FDP mit Brüderle versenkt hatte. Jetzt sind die FDPs und auch die Grünen gerade bei Erst und Jungwählern unter 30 hip und fahren dort die größten Erfolge ein. Das sollte den anderen Parteien zu Denken geben.

Das Wohnungsvotum in Berlin sehe ich  nicht so sehr als "wirkliche Enteignung" sondern eher als Warnschuss an die Beteiligten die Wohnungsnot in der Hauptstadt wirklich ernst zu nehmen und als sozialen Sprengstoff zu behandeln.  Wie eine Lösung aussehen könnte, ist mir auch nicht bewusst, aber die Beteiligten kennen sich da  besser aus und sollten dann auch etwas auf die  Beine stellen können, was im Endeffekt mehr bezahlbaren Wohnraum bringt, und somit die Volksseele beruhigt.

Das Problem des Tempolimits sehe ich eher als Spielzeug für erwachsene (Männer), im Gegenzug zum Beispiel zur Wohnungsfrage.  Eine Wohnung braucht jeder Mensch. Ein Leben mit Tempolimit ist möglich, aber für die spielenden Erwachsenen doch vielleicht sinnlos??

Link to post
Share on other sites

@zorro69, das Tempolimit wird kommen, da bin ich mir ziemlich sicher.


Enteignung der Wohnungsgesellschaften sicher nicht. Natürlich sind die Mieten teuer, neben einigen, unverschämten Spekulanten gibt es auch seriöse Vermieter. Preistreibereien kommen auch vom Staat mit ständig steigenden Forderungen für Wärmedämmung, Brandschutz, Schallschutz, usw.! Auch Grunderwerbssteuer und Preise für Grund und Boden sind erheblich gestiegen.  
 

Und wenn durch die Mieten die Kosten nicht sicher gedeckt werden wird halt nicht gebaut. Langfristig soll halt bei jeder Investition ein Gewinn entstehen. Sonst droht die Pleite.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Am 28.9.2021 um 14:14 schrieb rth:

@zorro69, das Tempolimit wird kommen, da bin ich mir ziemlich sicher.

@rth: Das kommt sicher nicht. Kennst Du nicht den Christian Lindner? Er wird ganz sicher nicht als "Freie Fahrt"-Mörder (:nolimit::drive::reaper::smack:) in die Geschichte eingehen wollen.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb m3_:

Das kommt sicher nicht. Kennst Du nicht den Christian Lindner?

Ich kenne den Ch. Lindner zwar nicht persönlich, aber letztlich ist auch er "nur" ein Politiker. Gerade erst las ich in einem Artikel, daß er wohl in der Frage "Tempolimit ja/nein" nachgeben würde. Es gibt leider mittlerweile viel zu viele, die gern durch die Lande schleichen und denen selbst noch die wenigen Autobahnkilometer ohne Limit zu viel sind.

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb m3_:

@rth: Das kommt sicher nicht. Kennst Du nicht den Christian Lindner? Er wird ganz sicher nicht als "Freie Fahrt"-Mörder (:nolimit::drive::reaper::smack:) in die Geschichte eingehen wollen.

:nolimit:

@m3, schon der Koalitionsvertrag wird erste Auskunft geben. Warten wir ab, ich kann gut mit, aber auch ohne Tempolimit leben.

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Bluey:

Ich kenne den Ch. Lindner zwar nicht persönlich, aber letztlich ist auch er "nur" ein Politiker. Gerade erst las ich in einem Artikel, daß er wohl in der Frage "Tempolimit ja/nein" nachgeben würde. Es gibt leider mittlerweile viel zu viele, die gern durch die Lande schleichen und denen selbst noch die wenigen Autobahnkilometer ohne Limit zu viel sind.

@bluey: Welche Presse liest Du denn? Der Christian Lindner ist mehr als ein Politiker:). Er hat/hatte eine Rennfahrerlizenz:). Seine Autovita ist auch bekannt, aus 2009: https://www.welt.de/politik/deutschland/article5529934/Ein-grosses-Talent-wird-neuer-FDP-Generalsekretaer.html

Selbst der Dr. Anton Hofreiter rudert zurück und nennt die Diskussion um ein Tempolimit als "Spiegelstrich": https://www.n-tv.de/politik/Gruene-sehen-Tempolimit-als-verhandelbar-article22840403.html

Die GRÜNEN wissen doch, ohne Hr. Lindner zu überzeugen landen sie wieder in der Opposition.

Jetzt spricht der Christian gerade live.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Annalena

vor 5 Stunden schrieb rth:

@m3, schon der Koalitionsvertrag wird erste Auskunft geben. Warten wir ab, ich kann gut mit, aber auch ohne Tempolimit leben.

@rth: Nö, bei keiner Koalitionsmöglichkeit müssen wir auf den Koaltitionsvertrag warten. Und schade, daß Du so ein luschenhaften Nationalstolz hast.

:nolimit: 

Link to post
Share on other sites

Die Grünen brauchen die FDP, aber genauso ist es umgekehrt. Wenn die Grünen nicht mitmachen, sieht auch der Lindner alt aus. Das ist ja interessante, und auch eine große Koalition will niemand mehr.  Daher fallen jetzt reihenweise Dogmen, die früher als unabdingbar galten.  Wenn die Grünen nun das Tempolimit opfern (haben die heimlich hier mitgelesen? Ist @Biber am Verhandlungstisch? oder sogar @Lenker?) , wird nun auch ein wichtiges Thema der FDP fallen müssen, wie wäre es mit einer Steuererhöhung für Superreiche ab 2 Mio? Davon sind die Leser hier nicht betroffen, wir alles basteln ja immer noch an unserer ersten Mio herum, gell?

Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb zorro69:

Die Grünen brauchen die FDP, aber genauso ist es umgekehrt. Wenn die Grünen nicht mitmachen, sieht auch der Lindner alt aus. Das ist ja interessante, und auch eine große Koalition will niemand mehr.  

...das hatte man beim letzten Mal auch gedacht. Der Drops ist noch lange nicht gelutscht, auch wenn es erst einmal den Anschein hat. 
Die GroKo wäre in der aktuellen Konstellation gar nicht mehr "groß" und wurde als "Deutschland-Koalition" durchaus auch funktionieren. Das dürfte den GRÜNEN sehr bewusst sein.

Am Ende werden wir also abwarten müssen, bis die neue Regierung vereidigt wird.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb m3_:

Annalena

@rth: Nö, bei keiner Koalitionsmöglichkeit müssen wir auf den Koaltitionsvertrag warten. Und schade, daß Du so ein luschenhaften Nationalstolz hast.

:nolimit: 

@m3, ich habe nichts dazu beigetragen Deutscher zu sein. Bin hier geboren, meine Eltern sind hier geboren usw…. , ich habe einfach Glück gehabt. Ich bin — sehr — gerne Deutscher.

zurzeit fahren wir aus dem Urlaub nach Hause. Hund im Kofferraum, Dachbox, Fahrräder auf der Hängerkupplung. Tempomat auf 130 und ab dafür.

Link to post
Share on other sites

Eine Befürchtung, die ich nun habe, ist, dass sich sowohl FDP als auch Grüne arg verbiegen müssen, um an die Regierung zu kommen. Damit verschrecken sie natürlich einige ihrer Stammwähler, und ob die dann nach vier Jahren immer noch Stammwähler sind, sondern Abstrafwähler werden, ist möglich.

Die Erfahrung aus anderen Ländern zeigt, je mehr Parteien in der Koalition sind, desto komplexer die Abstimmung und größer die Abweichung der Parteien von der eigentlichen Klientel.

 

Link to post
Share on other sites

@zorro69, du kannst durchaus Recht haben.
Andererseits können sich Parteien hinter dem Koalitionspartner verstecken, oder aber die Erfolge des Partners — unberechtigter Weise — für die eigene Partei reklamieren.

Link to post
Share on other sites

Morgen Vormittag fahre ich los mit meinem Captur nach Marienbad in Tschechien, mit meiner Frau zusammen eine kleine Auszeit.

Wenn ich in der Gegend eine Ferienwohnung zum Kauf finde, dann schlage ich zu.

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Zöllner:

Morgen Vormittag fahre ich los mit meinem Captur nach Marienbad in Tschechien, mit meiner Frau zusammen eine kleine Auszeit.

Wenn ich in der Gegend eine Ferienwohnung zum Kauf finde, dann schlage ich zu.

Marienbad ist schön, dauerhaft leben möchte ich da aber nicht!

Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb rth:

Marienbad ist schön, dauerhaft leben möchte ich da aber nicht!

Das habe ich nicht geschrieben. Eine Ferienwohnung ist zum vorübergehenden Aufenthalt bestimmt - und die werde ich nutzen, wenn es hier zu brenzlig wird.

Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Zöllner:

Das habe ich nicht geschrieben. Eine Ferienwohnung ist zum vorübergehenden Aufenthalt bestimmt - und die werde ich nutzen, wenn es hier zu brenzlig wird.

Und warum willst du die Ferienwohnung kaufen?

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Jetzt bin ich wieder zu Hause. Bei der Ferienwohnung bleibe ich am Ball - es ist doch eine Investition, die richtig überlegt sein will. Noch im Bau befindliche Wohnungen mit rund 55 Quadratmetern kosten umgerechnet rund 140 Tsd. Euro.

Gewundert habe ich mich in unserer "Villa", feudal eingerichtet vom Feinsten. Aber fast überall noch normale Glühbirnen. Auf Befragen erklärte mir die Inhaberin, die Umstellung auf LED: Das lohnt sich noch nicht, Unternehmen, und dazu gehören nun einmal die Hotels, bezahlen derzeit noch knapp über 10 Cent pro Kw/h....

Davon können wir hier nur träumen. Zu dritt in einem feinen Restaurant gegessen - Rinderfilet, 2 mal gegrillte Forelle mit Getränken - und umgerechnet etwa 26 Euro bezahlt.

Dort gibt es wie hier Lidl, Penny, dm, expert, etc. mit Preisen, die wir hier noch vor Jahren genießen konnten.

Mein Translator hat mir wertvolle Dienste geleistet. Einfach ins Handy auf Deutsch gesprochen, und dann kam die Frage auf Tschechisch im Translator. Ein Druck aufs Knöpfchen, und der Gesprächspartner antwortete und die Antwort kam prompt in Deutsch. Toll, was diese Technik bietet, und das in rund 70 Sprachen.

Noch so am Rande erlebt: Ein Parkplatz mit Ladestation für E-Pkw, davor stand ein Deutscher mit seinem E-Golf und wollte laden. Der Stecker hätte sogar gepasst, aber seine Bezahlkarte wurde schlicht nicht akzeptiert. Und er jammerte, dass seine Ladung kurz vor Ende sei....

 

Link to post
Share on other sites

@Zöllner die Immobilienpreise sind ja dann auch schon recht stattlich - 2.545 €/m². Gut, Neubau... Liegt aber sicher auch an der relativen Nähe zu D.
55 m² als FeWo (in einem Haus mit mehren FeWo's?) wäre mir persönlich "a bissl knapp", da ich eine solche immer auch als "Ausweichwohnsitz" in der Hinterhand halten wollte. Man weiß ja nie, wohin die Reise im "besten Deutschland aller Zeiten" noch so gehen wird.

Die Sache mit dem Ladestationen-und-Anbieter-Wirrwarr macht den Reiz auf die schöne neue "e-Mobilität" auch nicht wirklich größer. Das bedarf noch einer gehörigen Portion Idealismus, um sich das Ganze schönzureden bzw. schönzurechnen, wie es unsere Eurokraten ja auch immer noch tun. Und Kritiker dieser absoluten Offensichtlichkeit werden dann als "Lobbyisten" diffamiert, während Herr Dudenhöffer nach seiner Wende hin zur e-Mobilität ganz gewiss kein Lobbyist ist - neiiin. Aber schon die Bezeichnung "Autopapst" deutet ja nicht umsonst auf eine strenge Glaubens-Basis hin, anstatt auf Wissenschaftlichkeit.

Link to post
Share on other sites

Warum soll E —  Mobil aus der  Vergangenheit lernen? Ich habe einen der ersten Zafira CNG gefahren. Damals 260 Tankstellen für Erdgas in Deutschland, kein Navi. Selbstverständlich unterschiedliche Anschlüsse, wofür gibt es Adapter, unterschiedliche Bezahlsystheme. Erfolgreich hat man eine gute Idee an die Wand gefahren.

Link to post
Share on other sites
Am 1.10.2021 um 16:23 schrieb rth:

@m3, ich habe nichts dazu beigetragen Deutscher zu sein. Bin hier geboren, meine Eltern sind hier geboren usw…. , ich habe einfach Glück gehabt. Ich bin — sehr — gerne Deutscher.

zurzeit fahren wir aus dem Urlaub nach Hause. Hund im Kofferraum, Dachbox, Fahrräder auf der Hängerkupplung. Tempomat auf 130 und ab dafür.

@rth: Natürlich hast Du Glück gehabt, jeder wird in seine Kaste reingeboren. Wärst Du in Indien geboren wärst, würdest Du dich in einer Kloake heilig waschen. D ist es freies Land und mir ist es egal wie Du oder andere in den Urlaub fahren. Ich greife auch nicht in deine Lebensführung ein, noch versuche ich Dich maßzuregeln, noch schreibe ich Dir Produkte vor. 

Ich bleibe auch gerne Deutscher, denn Robert Habeck hat gerade verkündet, "beim Tempolimit konnten sie sich nicht durchsetzen". Du siehst, meine Glaskugel ist wieder einmal klarer:D.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb m3_:

Robert Habeck hat gerade verkündet, "beim Tempolimit konnten sie sich nicht durchsetzen"

Das ist - für mich - schön zu lesen. Allerdings befürchte ich, daß sie sich dafür bei anderen Daumenschrauben (CO2-Steuer bspw.) haben durchsetzen können.

Link to post
Share on other sites
Am 15.10.2021 um 13:55 schrieb m3_:

… "beim Tempolimit konnten sie sich nicht durchsetzen". Du siehst, meine Glaskugel ist wieder einmal klarer:D.

@m3, lohnt sich für die Grünen beim Autobahn Limit der Widerstand? Reine Spekulation: Ein Grüner wird Verkehrsminister, und/oder Chef der Autobahn GmbH, wozu vorher unnötigen Ärger….!

Sollte die FDP den Minister stellen, dann …

Link to post
Share on other sites

@rth: Im Gespräch ist der exzellente Dr. Marco Buschmann. Der ist wirklich gut und er hat ein gesunden Menschenverstand auch in Sachen Tempolimit. Die GRÜNEN können ja gerne ein zum Klimaministerium gepimptes Umweltministerium bekommen.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

@m3, wenn ich die Verhandlungen richtig verfolgt habe, hat man sich jetzt geeinigt, dass man Koalitionsverhandlungen aufnehmen will. Wenn die in 1 — 2 Monaten abgeschlossen sein sollten wird man sich darauf einigen müssen, welcher Koalitionspartner welches Ministerium bekommen wird.

Du verteilst das Fell eines Bären der noch geschossen werden muss.

Link to post
Share on other sites

Das Ergebnis wird sein, wie in Känguru -Hausen - große Sprünge mit leerem Beutel. Die Ära Merkel endet im finanziellen Desaster. Mehr als zwei Billionen Staatsschulden plus mehr als eine Billion Minus bei den Target Salden sprechen eine eindeutiges Fazit.

Polen winkt derzeit massenhaft Flüchtlinge nach Deutschland durch - und die EU will Polen los werden - aber aus anderen Gründen. Wenn ich sehe, dass fast jeder dritte Lkw auf der Autobahn ein polnisches Kennzeichen hat, dann frage ich mich ernsthaft, in welcher Galaxie von der Leyen lebt.

Und bei meinem Urlaub in Tschechien habe ich es genossen, endlich nicht ständig Farbige und Frauen sehen zu müssen, die komplett wie Pinguine verkleidet daher kommen.

Ich bleibe dabei, die Deutschen leiden seit mehr als 100 Jahren an einer maßlosen Selbstüberschätzung. Das endete bisher immer damit, dass die anderen irgendwann gesagt haben: Nein mit Dir spielen wir nicht mehr. Die Deutschen sind  erneut auf dem direkten Weg dahin.

Link to post
Share on other sites

@Zöllner, in der Zeitung lese ich, in Essen gäbe es ein starkes Nord — Süd Gefälle. Kann sein. Frauen verkleidet wie Pinguine gibt es hier nicht, einige, wenige Farbige schon. Im Norden der Stadt sieht es anders aus.

Wo ist das Problem?

Link to post
Share on other sites

Jetzt kommen erneut tausende neue Asylbewerber über ein anderes EU-Land (Polen) nach Deutschland. Wie die Ministerpräsidentin Beata Szydło vor drei Jahren beschrieben hat, wurden von Polen etwa eintausend Asylbewerber aus Deutschland von Polen übernommen - die wenige Wochen später ausnahmslos wieder in Deutschland waren. Warum wohl ? Weil sie in Kasernen untergebracht waren ?

Nein, es ist schlicht und einfach so, dass es hier die meiste Kohle abzugreifen gibt. Die sogenannte Schutzbedürftigkeit ist bei den wenigsten gegeben.

Das ganze ist  auch von Deutschland nicht mehr zu finanzieren. Aber welcher Politiker ist bereit, das zuzugeben ?

Vielleicht passiert es schon in diesem Winter - ein elektrischer Blackout mit mehr als 24 Stunden. Und dann sehe ich die ganzen Lkw vor den Supermärkten stehen, die die verdorbene Ware abholen und auf den Müll bringen. Herzlichen Glückwunsch, Deutschland !

Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Zöllner:

Jetzt kommen erneut tausende neue Asylbewerber über ein anderes EU-Land (Polen) nach Deutschland. ….

Vielleicht passiert es schon in diesem Winter - ein elektrischer Blackout mit mehr als 24 Stunden. Und dann sehe ich die ganzen Lkw vor den Supermärkten stehen, die die verdorbene Ware abholen und auf den Müll bringen. Herzlichen Glückwunsch, Deutschland !

@Zöllnermit der „Aufregung“ über einige hundert Asylbewerber wird das Geschäft von Belarus unterstützt. 
 

Ein Blackout im Winter, höchst unwahrscheinlich. Die Belastung der Netze ist im Hochsommer höher. 

Link to post
Share on other sites
Am 20.10.2021 um 23:40 schrieb rth:

@Zöllnermit der „Aufregung“ über einige hundert Asylbewerber wird das Geschäft von Belarus unterstützt. 
 

Ein Blackout im Winter, höchst unwahrscheinlich. Die Belastung der Netze ist im Hochsommer höher. 

Wenn es den mal wirklich nur ein paar hundert bleiben.......

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...