Jump to content

keine Messungen mehr mit der Leivtec XV3


Recommended Posts

Am 13.10.2021 um 00:15 schrieb rth:

@m3 definiere Verlust. .... Ist für dich Verlust der nicht realisierte Mehrgewinn? 

@rth: Der rührige Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern bezeichnet dies als "Einnahmeverlust", hier 200.000 Euro pro Monat. Einer der Folgeschäden ist ein Nachtragshaushalt und unter dem Strich ist diese Körperschaft des öffentlichen Rechts mit einer halben Million defizitär geworden. Es wird nun eine Klage gegen den Meßgerätehersteller angestrebt:

Zitat

...der Hersteller unzulässige Messwertabweichungen eingeräumt hatte. Dadurch waren etwa 70 Prozent der Messungen ungültig, der Einnahmenverlust liegt laut Wallner bei etwa 200000 Euro pro Monat, erläuterte Wallner....

Windhorst bezeichnete das Verhalten des Herstellers im Zusammenhang mit der Fehlerhaftigkeit der Messgeräte als alles andere als zufriedenstellend: „Da hat man uns einfach hängen gelassen.“ 

Aus "330424 Knöllchen ausgestellt", 26.11.21, https://www.ovb-heimatzeitungen.de/muehldorf/2021/11/22/330424-knoellchen-ausgestellt.ovb

:nolimit:

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
  • 3 weeks later...

Bei der Ausschreibung des Zweckverbandes Oberland (Beschaffung neuer XV3 incl. Einbau für 2 Fahrzeuge) hat nun Jenoptik den Zuschlag für beide Fahrzeuge erhalten:

https://ausschreibungen-deutschland.de/863377_Lieferung_mobiler_Geschwindigkeitsueberwachungssysteme_inkl_Umbau_vorhandener_2021_Bad_Toelz

Dann kann es sich eigentlich nur noch um Traffistar S350 handeln, die ja beim Zweckverband eh schon im Einsatz sind (sowohl mobil als auch in den Blitzeranhängern). Teurer wurde es auch noch, pro Fahrzeug wurden 150000 € veranschlagt, nun sind es 164200,01 €. 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 8.1.2022 um 11:51 schrieb andi:

Teurer wurde es auch noch, pro Fahrzeug wurden 150000 € veranschlagt, nun sind es 164200,01 €. 

@andi: Wenn ich es richtig sehe aber sogar nur Umbau der alte Caddys, also keine Neufahrzeuge:o.

Das ist PSS wesentlich billiger mit 70 kEUR. Da könnte Taucha je für 94 kEUR noch einen nigelnagelneuen Luxus-Caddy mit Plüschsitze für die Meßtechniker (m/w/d) bestellen:
 

Zitat

 

Poliscan Speed heißt der Blitzer vom Hersteller Vitronic. Rund 70.000 Euro inklusive der Schulungen hat das Gerät gekostet. 

...Mittlerweile hat Leivtec laut Tauchas Ordnungsamtschef Jens Rühling seinen Geschäftsbetrieb faktisch eingestellt.

Aus "Taucha blitzt ab Februar wieder selbst", www.taucha-kompakt.de, 14.01.22; https://www.taucha-kompakt.de/2022/taucha-blitzt-ab-februar-wieder-selbst/

:nolimit:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Am 13.3.2021 um 11:58 schrieb handysammler:

Hallo Leute,

ich habe zufälligerweise vor dem Gerichtssaal bei einer Verhandlung bzgl. Fahrverbot bei Messung mit einer Leivtec-Anlage folgendes mitbekommen. Irgendiwe scheint es so zu sein, dass die Anlage seit einem Update keine Rohmessdaten mehr speichert. Zudem gab es in der Vergangenheit ja immer wieder Urteile, die die Verwendung der Anlage bzw. die Verwertung der Messungen mehr als in Frage stellen.
Interessant war bei dem Austausch, dass die (keine Ahnung ob Gutachter oder Bedienstete der Behörde oder gar Anwalt) Personen sich bzgl. der Zeit-Wege-Berechnung uneins waren. Da keine Rohmessdaten vorliegen, ist es wohl so, dass nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Zeitangaben zwischen den beiden Bildern bestätigt werden können.  

Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es neben den bekannten Problemen auch zu Fehlern bei der Zeitmessung kommt? Auszuschließen ist bei der Anlage nach meiner Auffassung ja nichts.

 

 

Wie bereits seit gut einem halben Jahr bekannt, gibt die Leivtec XV3 möglicherweise in sehr speziellen Konstellationen für manche aktuelle Fahrzeugtypen geeichte Geschwindigkeitsmesswerte mit unzulässigen Messwertabweichungen aus. Die PTB hat daraufhin dies an ihrer Referenzanlage nachgestellt. Die Ergebnisse konnten im Grundsatz reproduziert werden. Eine ergänze Gebrauchsanweisung, die der PTB daraufhin von Leivtec vorgelegt und von ihr am 14.12.2020 genehmigt wurde, konnte die damals bekannte Fälle von unzulässigen Messwertabweichungen ausschließen.

 
"Am 09.03.2021 erlangte die PTB nun Kenntnis über weitere Versuche von Sachverständigen, die zeigen, dass es darüber hinaus spezielle Szenarien gibt, bei denen es auch unter den Regeln der ergänzten Gebrauchsanweisung zu unzulässigen Messwertabweichungen kommen kann.
Die PTB hat daraufhin umgehend den Hersteller und die zuständigen Stellen der Markt- und Verwendungsaufsichtsbehörden informiert."
 
In einem Schreiben der Firma Leivtec werden die Behörden angehalten, von amtlichen Messungen mit der Leivtec XV3 Abstand zu nehmen.
-> Messungen mit Leivtec XV3 dürften damit vorerst der Vergangenheit angehören.
 
Zum Ursprungsbeitrag:
Quelle: Zwischenstand im Zusammenhang mit mutmaßlichen Messwertabweichungen beim Geschwindigkeitsüberwachungsgerät Leivtec XV3. Stand: 12. März 2021 / Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin. DOI: 10.7795/520.20201215

Fall_Schleiz_Fall155_neu - klein.jpg

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

@frankenwaelder: Nette 19 Bilder. Was will die Stadt Lollar für diese Wohnzimmer-Deko-Artikel? VB was? Die Stadt Lollar sollte dies Geraffel lieber mal in eine Auktion mit Startpreis 1 Euro reinstellen, dann würde sich der reelle Marktpreis rauskristallisieren.

Und "lebt" Leivtec Verkehrstechniik überhaupt noch und kann man dort noch "Auswertesoftware" beziehen?

:nolimit:  

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Am 29.9.2021 um 08:53 schrieb handysammler:

Ein Ende ist ja absehbar. Geeicht wird ne XV3 nämlich nicht mehr. Damit dürfte Ende des Jahres sowieso Schicht sein.

Heute Vormittag, Bamberg-Wunderburg, Holzgartenstraße: Leivtec XV3. Wahnsinn. :D

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

 

Zitat

Ein Nachbarlandkreis habe sogar sieben der begrenzt tauglichen Geräte erworben und aufgeben müssen. Finanzielle Entschädigungen vom Hersteller seien nicht zu erwarten, machte Groth auf Nachfrage den juristischen Stand der Dinge deutlich.

Aus "Tempomessgeräe, die nichts taugen: Landkreis Verden kauft neu", www.kreiszeitung.de, 24.05.22; https://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/tempomessgeraete-die-nichts-taugen-blitzer-verkehr-landkreis-verden-91569533.html

Vielleicht könnte die Versicherungsbranche den Kommunen eine Versicherung gegen verstecktem Murks in Hochpräzisionsgeräte sowie Folgeschäden wie Einnahmenausfall und Verkehrssicherheitsverluste anbieten:whistle:.

 

off-topic

Tolle und leidenschaftliche Mitarbeiter, die auf freiwilliger Basis nachts und am Wochenende arbeiten.

:nolimit: 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...