Jump to content

Geblitzt im Auto meines Bruders, zugelassen auf meine Mutter. Strategie?


Recommended Posts

Hallo zusammen,

mich hats vor ziemlich genau vier Wochen erwischt und heute kam der Brief: 40+ km/h zu schnell auf der AB. Habe wohl dusselig ein 80er-Schild übersehen. Jedenfalls, die Situation sieht so aus: ich war unterwegs mit dem Auto, das üblicherweise mein Bruder fährt (erkennbar am Kennzeichen). Zugelassen ist dieses Auto auf meine Mutter. Da jetzt ein Zeugenfragebogen an meine Mutter kam, hat es der SB schon geschnallt, dass das auf dem Bild nicht meine Mutter ist. Mein Bruder und meine Mutter sind an der selben Adresse gemeldet, ich wohne drei Landkreise weiter.

Habe mich jetzt hier im Forum etwas eingelesen, und habe mir folgende Strategie zurechtgelegt:

  1. Meine Mutter wartet ne Woche und gibt dann an, dass das Fahrzeug zur Tatzeit meinem Bruder überlassen war (nicht: dass er der Fzgführer war).
  2. Dann landet ein Anhörungsbogen (oder Zeugefragebogen?) bei meinem Bruder. Er gibt dann den Vorwurf zu. Dauer: eine Woche bis Zugang + eine Woche bis Stellungnahme)
  3. Mein Bruder erhält einen Bußgeldbescheid. Dann legt er fristgemäß Einspruch ohne Begründung ein. Dauer: drei Wochen, evtl bisschen mehr wegen Ostern.

Dann sind im Idealfall schon 10 Wochen seit der Tat um, d.h. man müsste noch zwei Wochen plus ein bisserl Postlaufzeit warten bis die Sache für mich verjährt ist. Dann spring ich aus der Kiste und gebe die Tat zu.

Soweit der Plan, im Prinzip die Ersafa-Methode. Hat das (noch) Aussicht auf Erfolg? Kann man irgendwo durch strategisches Beantragen von Akteneinsicht noch etwas Zeit schinden? Lohnt es sich, einen Anwalt zu beauftragen?

Was würde denn passieren, wenn mein Bruder die Tat nicht zugibt? Ich würde erwarten, dass dann ermittelt wird und es mehr oder weniger Glücksspiel ist, ob die Behörde auf mich aufmerksam wird. Falls ja, werde ich aus der Sache wohl nicht mehr rauskommen.

Bin für jede Hilfe dankbar :)

Link to post
Share on other sites

Eigene Erfahrungen: nicht jede Bußgeldstelle ist blöd! Nicht selten wird neben dem Anschreiben an den Halter (oder spätestens nach einer fragwürdigen Rückmeldung) in der Familie geschaut. Die EMA-Bilder werden anschließend mit dem Fahrerfoto abgeglichen. Und dabei ist es völlig egal, wer wo wohnt. Aber: Versuch macht klug.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...