Jump to content

Rheinland-Pfalz Schafft 15 Neue Teilstationäre Blitzer An


Recommended Posts

 

Bestätigt.

Na siehst Du. Kaum hast Du den Innenminister auf die schwachen kognitiven Fähigkeiten so vieler VT hingewiesen und ihn aufgefordert, deshalb sicherheitshalber noch ein zusätzliches Schild aufzustellen, schon hat er reagiert.

 

Ääh - hast Du doch, oder?

 

@biber: Klappt es jetzt bei Dir noch mit Monopoly oder endgültig nicht mehr :doofwinkt: ?

 

Daß Du Dich nicht selbst über Dein infantiles Auftreten hier schämst!

@bluey: Über mein Auftreten mag der werte Leser selbst entscheiden. Fakt ist, die Infantilität hast Du hier bezüglich meiner Glaskugelklarheit selbst begonnen :whistle: und führst Du kleinkindlich als schlechter Verlierer weiter :whistle: .

Und der werte Leser kann auch selbst entscheiden, ob man sich nicht schämen sollte (betrifft Dich und @biber), wenn man bezüglich der Bußgeldstellen-Performance-Ranking-Thematik sich lediglich als 1+1=2-Belegeinforderer darstellt :whistle: .

 

Inzwischen gibt es von Roger L.'s Ministerium eine erste Bilanz:

https://mdi.rlp.de/de/service/pressemitteilungen/detail/news/detail/News/polizei-hat-raser-im-visier/

Hieraus:
Auf der A3 im Wiedtal in Fahrtrichtung Köln wurde am 30. März 2017 eine stationäre Anlage in Betrieb genommen. Die tägliche Verkehrsmenge beläuft sich dort auf rund 50.000 Fahrzeuge. Die Beanstandungsquote liegt mit unverändert bis zu vier Prozent landesweit am höchsten.

Somit die Massenabzocke wie erwartet bestätigt. Sind 2000 Blitze pro Tag, also alle 1,38 Minuten klingelt es dort in der Kasse von Malu.

Okay, die Reinigungs- und Wiederinstandsetzungskosten der unbeliebten Blitz-Anhänger sind noch abzuziehen:
Fachleute untersuchen jetzt die Schadenshöhe und prüfen, was genau kaputt gegangen ist.

Aus "Nagelneuer Blitzer-Anhänger beschädigt", www.rpr1.de; 15.05.2107;http://www.rpr1.de/nachrichten/regional/nagelneuer-blitzer-anh%C3%A4nger-besch%C3%A4digt

:nolimit:
Link to post
Share on other sites
  • Replies 158
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

@gerre, ist OT, trotzdem, ein Vergleich Juden und Raser ist bei Millionen ermordeten Menschen absolut unangebracht! Sosehr darf man Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht verharmlosen.

10 Minuten Promovideo für den Enforcementtrailer in NRW. Mit Blick in den Enforcementtrailer. Die übliche Propaganda gegen den Killer Nummer eins. Auch erhöhte Geschwindigkeit ist gefährlich und soll

Genau! WENN. Daran wird's schon scheitern.  1. Prof wird @m3_ ganz sicher niemals! 2. wenn er irgendwas übernimmt, kann nur Stuss dabei herauskokmmen. Also: lieber nicht.

Guest rodney

 

Inzwischen gibt es von Roger L.'s Ministerium eine erste Bilanz:

https://mdi.rlp.de/d...aser-im-visier/

Herrlich wie sie auch in den Bilanz-Blödberichten immer die tolle Wirkung verkaufen wollen

Oder glauben die etwa auch selbst ernsthaft, dass unter normalen Bedingungen auf dem jeweiligen gesamten Abschnitt nur 4% bei einer Abzockschwelle von +9kmh "zu schnell" sind?

Link to post
Share on other sites

...

Der geneigte Leser hat ja schon entschieden. Recht oft schon sogar. Fazit: infantiler geht's nicht mehr. Daß Du da aber völlig merkbefreit bist, verwundert nach all den Jahren nun wirklich nicht.
Link to post
Share on other sites

Herrlich wie sie auch in den Bilanz-Blödberichten immer die tolle Wirkung verkaufen wollen

Herrlich, wie toll Du hier immer wieder Deinen (niedrigen) Intelligenzlevel zeigst. Denn:

Oder glauben die etwa auch selbst ernsthaft, dass unter normalen Bedingungen auf dem jeweiligen gesamten Abschnitt nur 4% bei einer Abzockschwelle von +9kmh "zu schnell" sind?

Im Gegensatz zu Dir müssen die nichts glauben, sondern nur die entsprechenden Zahlen vom jeweiligen Meßgerät ablesen. Die gemessenen Fahrzeuge werden nämlich gezählt. Und wenn Du wenigstens in der Schule hübsch aufgepaßt hast, solltest Du wissen, daß man dann anhand der als zu schnell gemessenen Fahrzeuge wunderbar ausrechnen kann, wieviel Prozent des gesamten Durchlaufs diese Fahrzeuge ausmachen. Daß hier und dort macheiner zu schnell fährt, der dabei nicht gemessen wird, ist irrelevant. Aber vllt wird Section Control ja doch flächendeckend eingeführt, so daß man später nicht punktuell, sondern streckenbezogen solche Aussagen tätigen kann.

Link to post
Share on other sites
Guest rodney

 

 

müssen die nichts glauben... nur die entsprechenden Zahlen vom jeweiligen Meßgerät ablesen. Die gemessenen Fahrzeuge werden nämlich gezählt.

 

Wenn dein extrem begrenzter IQ es zulassen würde, hättest du sogar bemerkt dass ich nix anderes damit sagen wollte und es nur an der Interpretation dieser "Zählung" hapert.

 

 

Dass die nichts müssen und auch nicht mal was können müssen ist eh klar - ähnlich wie du selbst, gell :nunja:

Link to post
Share on other sites

...dass ich nix anderes damit sagen wollte

Hat nicht funktioniert. "Wollen" reicht eben nicht. Man muß es auch können.

 

und es nur an der Interpretation dieser "Zählung" hapert.

Bei Dir hapert's an einigen Ecken und Enden!

 

Dass die nichts müssen und auch nicht mal was können müssen ist eh klar - ähnlich wie du selbst, gell :nunja:

Du mußt ja nicht gleich von Dir auf andere schließen. Daß Du selbst nichts kannst, wußte ich schon.
Link to post
Share on other sites

Du hast mal wieder nichts kapiert.

 

wie toll Du hier immer wieder Deinen (niedrigen) Intelligenzlevel zeigst.

 

infantiler geht's nicht mehr. Daß Du da aber völlig merkbefreit bist, verwundert nach all den Jahren nun wirklich nicht.

 

Jeder blamiert sich halt so gut er kann.

 

Bei Dir hapert's an einigen Ecken und Enden!

@Bluey: Du mußt Deine Selbstgespräche nicht posten. In diesem Forum kennt man Dich bereits.

Link to post
Share on other sites

Du solltest nicht vergessen: er ist Saarländer (und schon ziemlich alt, das kommt sicherlich erschwerend hinzu). Wenn ich mich recht entsinne, hat es mal eine Meinungsumfrage zu diesem Bundesland gegeben, bei der herauskam, daß die meisten Menschen das Land im wesentlichen aufgrund der Größenvergleiche in der Presse kennen (x-mal so groß wie das Saarland).

 

Außerdem gab es m.E. eine nahezu hundertprozentige Zustimmungsquote zur Aussage Das Saarland - ein wunderbares Land, wenn man zu Depressionen neigt und einen Hang zum Alkoholabusus hat.

 

Also nimm Rücksicht - vielleicht wahrscheinlich kann er einfach nichts dafür.

Link to post
Share on other sites

@biber: Klappt es jetzt bei Dir noch mit Monopoly oder endgültig nicht mehr :doofwinkt: ?

@biber: Huhu!

 

 

 

Herrlich wie sie auch in den Bilanz-Blödberichten immer die tolle Wirkung verkaufen wollen

 

@rodney: Ja, kommt in das Hybrid-Fakes-Doku-Museum. Richtig wäre so eine Pressemitteilung gewesen ;) :

 

Dies ist eine Glosse!

 

Polizei hat Melkkühe im Visier
Mehr als 96 Prozent aller Autofahrerinnen und -fahrer bremsen bzw. kennen inzwischen die Melkstationen, sind sowieso informiert über Abzockstationen, stehen dort im Stau oder befinden sich dort im (teil-)gebundenen Verkehr. So lautet ein erstes Zwischenfazit der Polizei zum Einsatz vier neuer stationärer und fünf teilmobiler Anlagen (Trailer) zur Geschwindigkeitsmessung, die an statistisch hingetricksten Unfallhäufungs- oder Pseudo-Gefahrenstellen zum Einsatz kommen.
Die verbleibenden Schnellfahrer sind die mit der Geschwindigkeitsüberwachung verbundenen Einnahmen ein Segen für RLP.
Seit Inbetriebnahme der ersten beiden stationären Wegelagerei-Anlagen am Wörther Kreuz am 7. Februar ist dort das Geschwindigkeitsniveau gesunken. Bei täglich durchschnittlich 20.000 bis 30.000 Fahrzeugen ist die anfängliche Beanstandungsquote von rund drei Prozent inzwischen auf etwa ein Prozent zurückgegangen. Zum Glück haben wir immerhin eine Spitzenreitermessung von 182 km/h , leider hat dieser VT jedoch keinen Unfall verursacht.
Auch auf der A60, dem Mainzer Ring auf Höhe Hechtsheim, sind ebenso abzockgünstige 80 km/h erlaubt. Leider haben wir für das Bild vom allgegenwärtigen Schnellfahrer hier nur eine höchste gemessene Geschwindigkeit von 149 km/h. Die Beanstandungsquote liegt seit Inbetriebnahme am 7. März zwischen einem und zwei Prozent. Die Anlage wird täglich von über 60.000 Fahrzeugen passiert. Wir wollen natürlich nicht verheimlichen, dass für das Land diese 1 - 2 Prozent Kleinvieh am Jahresende viel Mist sind. Verheimlichen wollen wir aber die Unfähigkeit unserer Rechtsabteilung bezüglich der wegen den Abzockvorwürfen vorgezogenen Geschwindigkeitsbeschränkung.
Auf der A3 im Wiedtal in Fahrtrichtung Köln wurde am 30. März 2017 eine stationäre Mautstation in Betrieb genommen. Die tägliche Verkehrsmenge beläuft sich dort auf rund 50.000 Fahrzeuge. Die Beanstandungsquote liegt mit unverändert bis zu vier Prozent landesweit wie von @m3 wieder einmal richtig prognostiziert am höchsten. Wie erwartet ist diese Messstelle d e r Dukatenesel für RLP. Mit 2000 Fotos am Tag klingelt es alle 1,38 Minuten in der Kasse von Malu. Aufgrund dieser schönen Melodie wird Polizeidirektor B. mit sofortiger Wirkung zum Polizeipräsidenten befördert.
Die gemessene Spitzengeschwindigkeit von 227 km/h zeigt, was gefahrlos an dieser Meßstelle eigentlich möglich ist. Da das Ende vom Länderfinanzausgleich bervorsteht, müssen wir noch eine zweite Raubritter-Anlage Mitte Mai für die Gegenrichtung in Betrieb gehen lassen.
Seit dem 18. April sind landesweit fünf neue teilmobile Anlagen, die auf einem Anhänger verbaut sind, in Betrieb. Sie werden im Durchschnitt nach drei bis vier Tagen an anderen Orten aufgestellt und arbeiten autonom 24 Stunden kostensparend ohne Personal. Wenn das Personal die Anhänger abholt, findet es leider kein hingestellten Kaffee und Kuchen, dafür Mißgunstbezeugungen am Anhänger. Die Wiederinstandsetzungskosten sind jedoch bei den Einnahmen für uns Peanuts.
Ein Verstoß, der eigentlich kein Verstoß ist, wurde im Bereich des Polizeipräsidium Mainz festgestellt. Ein Autofahrer fuhr mit normalen 250 km/h über die A 61, wo wir aber zum Glück seit Jahrzehnten rein politisch nur 130 km/h erlauben.
Etwa 85 Prozent aller Beanstandungen liegen im Bereich der Verwarnungen, darauf haben wir es abgesehen. Die Massenabzocke unter dem Deckmantel Verkehrssicherheit funktioniert wie in anderen Bundesländern nun auch bei uns.
Die erste Bilanz der neu eingesetzten Geräte belegt, dass die verstärkte Geschwindigkeitsüberwachung ideal ist, um den Haushalt zu sanieren.
Wir bitten die Mainstream-Medien wie gehabt, unsere Hybrid-Fake-Pressemitteilung eins zu eins ohne jeglichen Gehirnschmalz zu übernehmen. Selbstverständlich kann ein Medium gerne dafür auch noch Lesegeld kassieren.
:nolimit:
Link to post
Share on other sites

Moin Moin

 

 

Dies ist eine Glosse!

Das hier nicht:

XXX

 

Und davon gibt es viele.

 

 

Das sollte auch jemand verstehen, der über absolutes Vakuum im Schädel verfügt.

 

 

 

Gruß

Edited by Gast225
Bild entfernt - Urheberrecht
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Unterstreicht aber nur wie weit der Abzockhänger von der Realität entfernt ist.

Echt? Wie genau habe ich mir dieses unterstreichen vorzustellen? Und was genau ist eigentlich ein Abzockanhänger?

 

Wie viele Einwandererkinder brechen ein spontanes Rennen aus Angst vor ihm wohl wieder ab?

Die Antwort muß natürlich keins lauten, keine Frage. Das unterscheidet die Einwandererkinder ja bekanntermaßen von den hier-schon-Lebenden-Kindern. Letztere brechen ihr spontanes Rennen nämlich sofort ab, wenn sie von ihrer Blitzer-App vor dem Abzockanhänger gewarnt werden. Weicheier, die.

 

Übrigens: hast Du eine Idee, wie man die Einwandererkinder von ihrem schändlichen Tun abhält?

Link to post
Share on other sites
Guest rodney

Nein, genauso wenig wie auch die Betreiber des Abzockhängers.

Die sind aber im Gegensatz zu @sobbel auch nicht so dreist den direkt damit in Verbindung zu bringen wollen - (meistens jedenfalls reichen die %.- und Spitzenreitermeldungen)

Link to post
Share on other sites

Dies ist eine Glosse!

 

Das hier nicht:

@m3_ spöttisch, @Sobbel rührselig.

Allerdings kann es sich bei den Tränen eines eifrigen Bestrafers, der möglichst viele Fahrverbote verhängen will, nur um Krokodilstränen handeln.

Zudem wurde das Opfer der beiden Hobby-Rennfahrer auf einer Straße totgefahren, an der keine Radarfalle aufgestellt wird. Am Kölner Auenweg kann :cop01: nur Ortsansässige sowie Besucher von Park und Oper abkassieren. RLP stellt seine Blitzer an A60 und A3 aber so auf, daß der Durchgangsverkehr abgezockt wird.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Nein, genauso wenig wie auch die Betreiber des Abzockhängers.

Die 'Betreiber' des 'Abzockanhängers' (den Definitionsversuch hast Du sicher rein zufällig vergessen, genauso wie das unterstreichen, gell?) sind wahrscheinlich einfach deutlich weniger latent rassistisch-fremdenfeindlich als Du. Schließlich gelten die Limits unabhängig von der Nationalität. Wobei die Weicheier - aber das hatten wir ja schon.

 

Die sind aber im Gegensatz zu @sobbel auch nicht so dreist den direkt damit in Verbindung zu bringen wollen - (meistens jedenfalls reichen die %.- und Spitzenreitermeldungen)

Wot?

Link to post
Share on other sites
Guest rodney

 

 

(den Definitionsversuch hast Du sicher rein zufällig vergessen, genauso wie das unterstreichen, gell?

 

Nö, deine absoluten Dummfragen blenden wir doch hier schon länger aus. Die (halbwegs) berechtigten kriegen dafür ab und an sogar ne Quelle

 

 

 

weniger latent rassistisch-fremdenfeindlich als Du

 

Schon klar dass wir wegen Political Correctness Dummfaslern (zu denen man dich bestimmt zählen kann ) weit gesunken waren, es bessert sich aber bekanntlich langsam. Daran (an die pösen Nazis) kannste dich also schon mal gewöhnen :nuts:

 

Vielleicht eckt dann so mancher auch nicht mehr mit unseren Nachbarn (gleicher Kulturkreis und so) an: http://www.radarforum.de/forum/index.php/topic/49256-unverhofft-kommt-oft/

Link to post
Share on other sites

Nö, deine absoluten Dummfragen blenden wir doch hier schon länger aus.

Das sind die, zu denen Du keine Antwort weißt, gell?

 

Schon klar dass wir wegen Political Correctness Dummfaslern (zu denen man dich bestimmt zählen kann ) weit gesunken waren, es bessert sich aber bekanntlich langsam. Daran (an die pösen Nazis) kannste dich also schon mal gewöhnen

Ich frage lieber gar nicht erst, was Du unter Poltical Correctness verstehst. Und das die Nazis in D so unwichtig geworden sind, daß nicht mal ihr 'legaler Arm' verboten wird, hast Du sicherlich einfach nur vergessen.

Link to post
Share on other sites
Guest rodney

 

 

Das sind die, zu denen Du keine Antwort weißt, gell?

 

Lässt sich pauschal gar nicht sagen

Der Großteil fällt ja in die Kategorie "Blöd stellen", stellt also gar keine echte Frage dar. Belanglos sind sie alle in jedem Fall.

 

 

 

Und das die Nazis in D so unwichtig geworden sind, daß nicht mal ihr 'legaler Arm' verboten wird, hast Du sicherlich einfach nur vergessen.

Wie? Die allein stellen für dich die Gesamtheit der Nazis dar? Bist wohl schon länger aus der Waldorfschule raus :doofwinkt:

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

So, Zweibrücken ist offiziell eingeweiht und die in RLP gestartete Abzockmaschinerie generiert tatsächlich 160 neue Stellen:

https://mdi.rlp.de/de/service/pressemitteilungen/detail/news/detail/News/lewentz-weiht-neue-aussenstelle-in-zweibruecken-ein/

 

Natürlich war auch GEZ 2.0-Presse :doofwinkt: da und hat einen typischen Halbwahrheiten-/Halblügen-TV-Beitrag auf Basis von klassischem Cop- und Innenminister-Gesülze zusammengestöpselt :kotz: :

https://www.swr.de/swraktuell/rp/neue-anlagen-rentieren-sich-blitzgewitter-in-rheinland-pfalz/-/id=1682/did=19780896/nid=1682/17ow4d6/index.html

Fürchterlich :mecker2: , was Rene Nauheimer von der Autobahnpolizei Heidesheim, der schon bekannte unsägliche Polizei-Direktor Brühl und Innenminister Roger Lewentz da abliefern. Mit dem wohlgesonnen, unkritischen "staatlichen" Medium, welches dumpf Unfallbilder einspielt sowie die alte, nicht ausrottbare Masche "Nennung der Gesamtzahl Verkehrstote mit Nennung Unfallursache "Geschwindigeit" (161 Verkehrstote in RLP 2016) einsetzt, dan kann man dann schon von Zirkelschluß sprechen. Der Bürger wird echt für dumm verkauft :doofwinkt: , der Gipfel war noch der Schlußsatz "sichere Arbeitsplätze in der Verwaltung". Ganz toll, @swr! Die neuen Bußgeldstellenmitarbeiter werden befristet eingestellt.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites
Guest gegenblitz

Nett auch zum Schluss der Hinweis bzgl. der Standortwahl -> Wenn die Gegend sonst nix kann, müssen halt die Durchreisenden abgezockt werden - schafft Arbeitsplätze und bringt Geld ganz ohne Wertschöpfung :dribble:

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

@gegenblitz: Geld wandert von eine Tasche in die andere. Fakt ist, das dem VT aus dem Portemonnaie gezogene Geld hat er nicht mehr und kann es somit nicht mehr ausgeben. Abzocke hilft einerseits also klamme Kämmerer und Länder, schadet aber andererseits der freien Marktwirtschaft.

 

So, und nun ist der "letzte" stationäre Blitzer auf der A3 Neustadt an der Wied installiert. Natürlich nicht auf der kolportieren Gegenseite - ich dachte noch, so blöd werden sie wohl nicht sein, eine Mautstation buckelhoch zu installieren -, sondern rein fiskalisch optimiert wieder am Gefälle vor der Senke Wiedbachtalbrücke:

 

Mit der neuen stationären Anlage wird der notwendige Kontrolldruck verstetigt, um so nachhaltig die gefahrenen Geschwindigkeiten und damit auch die Unfallgefahr zu reduzieren.

 

Aus "Zweite stationäre Anlage auf A3 geht in Betrieb", Pressemitteilung RLP Innenministerium, 13.07.2017; https://mdi.rlp.de/de/service/pressemitteilungen/detail/news/detail/News/zweite-stationaere-anlage-auf-a3-geht-in-betrieb/

 

Standort ist der Linksbogen vor der Senke nach der Brücke "Dorfstraße", siehe Bild der Polizei RLP.

 

@sobbel: Damit aus luftverdichteten und somit überhitzten Schädeln keine Schnellschnüsse kommen und zu XXX führen, erspare ich Dir eine Glosse :P .

:nolimit:

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo zusammen,

bin leider auch von diesem "Anhängerblitzer" in Hessen im Mai auf der A66 geblitzt worden.

Leider bei zugelassenen 100 km/h mit 184 km/h. Lärmschutzmaßnahme, Schild nicht gesehen, auf der Autobahn nicht los. Sau blöd gelaufen.

Der Bescheid ist eingetroffen, 3 monate Führerscheinentzug drohen.

Mein Anwalt hat Einspruch erhoben und Akteneinsicht angefordert.

 

Jetzt meine eigentliche Frage, mein Anwalt weis darüber nichts:

 

Ich habe im Forum gelesen, dass bei mobilen Blitzeinrichtungen ein Zeuge anwesend sein muß.

 

Bei dem Anhängerblitzer handelt es sich eigentlich um einen mobilen Blitzer, der aber nicht mit einem Zeugen besetzt ist.

 

Hat einer von Euch zu dieser Streitfrage evtl. das gleiche anliegen oder hat jemand zu diesem Anhängeblitzer schon Erfahrungen mit der Justiz und evtl. Urteile parat?

 

Ihr würdet mit sehr helfen, fahre im Jahr ca. 70.000km und bin daher leider auf meinen Führerschein angewiesen.

 

Gruß an Euch alle und ich hoffe.

 

(Habe am Dienstag meineen nächsten Termin bei meinem Anwalt)

Link to post
Share on other sites

mein Anwalt weis darüber nichts

Hallo Dresi,

 

willkommen im Radarforum.

 

Lass mich raten: Fachanwalt für Verkehrsrecht ist Dein Anwalt nicht, richtig? NIcht, das ich glaubte, so einer könnte irgendwas ausrichten, aber wenn er sich nicht mal damit auskennt, kann man wirklich nur hoffen, Du hast eine RSV ohne Selbstbeteiligung.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

naja, Anwalt für Verkehrsrechtschutz schimpft er sich schon. Rechtsschutz ohne Selbstbeteiligung habe ich auch.
Ich schau mal, was er mir am Dienstag ausser Akteneinsicht vorschlägt.

Habe gestern den ganzen abend nach Urteilen bezügl. des relativ neuen "Anhängerblitzer" gegoogelt, aber leider nichts brauchbares
gefunden.

Haben sich scheinbar noch nicht viele gewehrt. Ich hoffe dann wohl erstmal noch auf einen Aktenfehler.

Für jede zusätzliche Info, die mir aus dem Schlamassel helfen könnte, bin ich natürlich dankbar.

Schönes Restwochenende.

Gru´ß


[mod]
Ich habe mir mal eine kleine Korrektur erlaubt. Ich glaube nicht, daß er sich Anwalt für Verkehrsrechtschutz schimpft. ;)
[/mod]

Edited by Bluey
Link to post
Share on other sites
Guest EinfachDieter

 

 

Ich habe im Forum gelesen, dass bei mobilen Blitzeinrichtungen ein Zeuge anwesend sein muß

 

Es gibt bei einigen Geräten die Anforderung "Aufmerksamer Meßbetrieb". Das gilt jedoch nicht für den hier verwendeten Poliscan, also auch nicht mobil.

Beim Trailer wäre das ja auch extremst unsinnig.

 

 

 

fahre im Jahr ca. 70.000km und bin daher leider auf meinen Führerschein angewiesen.

 

Zum Fall: Einen Deal aushandeln und das FV auf 1 Monat senken, wird der Anwalt auch wahrscheinlich vorschlagen, alternativ bleibt nur die Messung technisch anzugreifen

Generell: Einen Gefahrenstellenwarner mitlaufen lassen, dann wäre diese erhebliche "Lärmbelästigung" auch nicht passiert :D

Link to post
Share on other sites

Danke für die Hinweise.

 

Ich geb`dem Anwalt am Dienstag nochmal ne Chance.

 

Auf 1 Monat Fahrverbot aushandeln mit Erhöhung der Strafe hat der Anwalt auch schon vorgeschlagen. Gestaltet sich aber schwierig meint er, da ich leider noch einen Punkt bis nächstes Jahr März auch wegen Geschwindigkeitsübertretung noch stehen habe.

 

Ich werde mal weiter berichten.

 

Und wie gesagt, falls jemand schon juristische Erfahrung mit dem "Anhängerblitzer " hat bitte einfach melden.

 

Danke.

Link to post
Share on other sites

Danke für die Hinweise.

 

Ich geb`dem Anwalt am Dienstag nochmal ne Chance.

 

Auf 1 Monat Fahrverbot aushandeln mit Erhöhung der Strafe hat der Anwalt auch schon vorgeschlagen. Gestaltet sich aber schwierig meint er, da ich leider noch einen Punkt bis nächstes Jahr März auch wegen Geschwindigkeitsübertretung noch stehen habe.

 

Ich werde mal weiter berichten.

 

Und wie gesagt, falls jemand schon juristische Erfahrung mit dem "Anhängerblitzer " hat bitte einfach melden.

 

Danke.

 

Der eine Punkt sorgt normalweise für einen Erhöhung der Strafe, das macht es dem Anwalt nicht leichter.

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

10 Minuten Promovideo für den Enforcementtrailer in NRW. Mit Blick in den Enforcementtrailer.

Die übliche Propaganda gegen den Killer Nummer eins. Auch erhöhte Geschwindigkeit ist gefährlich und soll mit dem Enforcementtrailer bekämpft werden. Und was neues, die Kollegen des Polizeioberrat L. Schnadt fühlen sich schlecht, wenn sie hinter der Leitplanke stehen. Alles nachvollziehbare Kaufgründe.

30 % mehr Anhaltekontrollen, 70 % mehr Nichtanhaltekontrollen als im Jahr davor.

https://youtu.be/_eO-I9im9cQ

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Köstlich, die NRW-Cops :dribble::lol2: ! Ich lieg am Boden....

 

In Mainz sah es nach Doppelabzocke aus, aber das eso-Geraffel hatte schon den Geist aufgegeben und ein Blitzanhänger wurde abgestellt:

...

Der Grund ist in diesem Fall ein einfacher: „Der festinstallierte Blitzer ist derzeit defekt“, sagt Polizeisprecher Rinaldo Roberto

....

Allerdings soll der derzeitige Einsatz des mobilen Blitzers nicht der letzte sein. „Es kann zusätzlich zum festinstallierten Blitzer auch immer mal Streckenmessungen geben“, so Roberto. Dabei gehe es nicht darum „doppelt abzukassieren“, sondern zu erkennen, ob die Autofahrer direkt nach dem ersten Blitzer wieder beschleunigen.

...

Aus "Was es mit dem mobilen Blitzer am Hechtsheimer Tunnel auf sich hat", www.merkurist.de, 19.08.2017; https://merkurist.de/mainz/autobahn-was-es-mit-dem-mobilen-blitzer-am-hechtsheimer-tunnel-auf-sich-hat_mU6;

:nolimit:

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...
19.02.2018 | Verkehrsunfallbilanz 2017

Mehr Unfälle und mehr Tote trotz mehr Blitzer

Die Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr hat sich 2017 in Rheinland-Pfalz um 10% erhöht.

„Die Erhöhung der Einnahmen durch unsere Blitzer bleibt ein zentrales Ziel der Landesregierung und muss auch immer wieder jeder Verkehrsteilnehmern im Geldbeutel spüren. In der längerfristigen Betrachtung zeigt sich, dass Rheinland-Pfalz mit zielgerichteter Abzocke und auf ertragsreiche Meßstellen ausgerichteter Dauereinnahmenabsicht in der Abzockstrategie die richtigen Schwerpunkte setzt“, sagte Innenminister Roger Lewentz bei der Vorlage der Verkehrsunfallbilanz 2017.

"Mit 177 ist die Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr ein Beleg für den Scherbenhaufen, auf dem wir sitzen. Als positive Entwicklung lasse sich feststellen, dass erstmals unsere Dauerlüge, schnelles Fahren sei Unfallursache Nummer eins, aufgeflogen ist", so Lewentz.

Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle ist um 3277 auf 147.348 gestiegen (plus 2,3 Prozent).

Im Kampf gegen leere Kassen baue die Polizei vor allem auch auf die im vergangenen Jahr eingeschlagene neue Abzockstrategie mit landesweit fünf neuen ortsfesten und zehn fahrbaren Überwachungsanlagen (Trailer), die an besonders lukrativen Stellen eingesetzt würden, sagte Lewentz. „Abzocken ist Einstellungssache. Wir wollen bei unserem Kampf gegen leere Kassen an den Geldbeutel der Verkehrsteilnehmer und nicht die Verkehrssicherheit verbesssern“, betonte der Minister.

„Wir werden auch künftig im Zusammenwirken aller Akteure der Verkehrsabzocke alles für eine positive Entwicklung tun. In der Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ zeichne sich dabei ein guter Weg ab“, betonte der wieder in bundesweit bekanntes Innenminister-Schablonengeschwätz abrutschende Lewentz.


Dies ist eine Glosse.



:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Hier noch Einnahmenbilanz der Blitzer mit plus 21 Millionen, erwartungsgemäß die Cashcow A3 Neustad/Wied:

...

und die Kassen klingeln.

...

 

Aus "In Rheinland-Pfalz laufen die Blitzer heiß", www.swr3.de, 21.02.2018; https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/In-Rheinland-Pfalz-laufen-die-Blitzer-heiss/-/id=47428/did=4681958/10ihe9y/index.html

 

Schön, wie der SWR noch auf das Verkehrssicherheitsvollversagerland BaWü hinweist, welches die RLP-Polizei und das RLP-Innenministerium ja bei Anschaffung der Blitzer noch als nachahmenswertes "Vorbild" nannte. Selbstbefruchtendes Zirkelschluß-Inzucht-Gebilde und Abzock-Perpetuum-mobile zusammen? Wahnsinn!

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Moin Moin

 

 

Selbstbefruchtendes Zirkelschluß-Inzucht-Gebilde und Abzock-Perpetuum-mobile zusammen? Wahnsinn!

Und durch obergerichtliche Rechtsprechung feinsäuberlich abgedeckt - wie sich das gehört.

 

Mal überlegen - wo stell ich denn unseren Anhänger nächste Woche hin.....

 

 

 

gruß

Link to post
Share on other sites

@bluey: Es ist einfach eine unverfrorene Massenabzocke, wenn es im Minutentakt blitzt. Interessant wäre noch der Schwellwert, ab wann abgegriffen wird.

 

@sobbel: Am besten vor der eigenen Haustür! Kaffee&Kuchen sind Dir von deinen lieben Nachbar gemäß Heile-Welt-Verkehrsüberwacher @bluey sicher. Und am besten nicht auf einer Sperrfläche abstellen, sonst geben Dir deine Kollegen wie in Bad Ems ein Knöllchen :P:lol: .

Klar, Raubrittertum legalisiert durch Vasallen-Gerichte gibt Dir bis jetzt noch Narrenfreiheit. Aber stell Dir vor, der neue Verkehrsminister Andreas Scheuer zentralisiert endlich die Verkehrsüberwachung im Bund, damit solche rein fiskalisch angetriebenen Schmierenkomödien wie in RLP etc. nicht mehr möglich sind!

Also, immer schön dran denken, das Blatt wird sich mal wenden :P !

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Parken auf der Sperrfläche mit einem Anhänger.
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28059026_1810200615670939_6742971134079037871_n.jpg?oh=e635ff5e34654b55d2e8c2340f9a3a18&oe=5B4D4D61

Der sichtlich erfreute Aussteller des Strafzettels.
https://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/3622/1811470_1_socialmedia_knoellchen.jpg

 

Und hier gleich auch ein Strafzettel ausstellen. Parken im eingeschränkten Halteverbot und auf dem Gehweg (der Bulli).
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28055930_1807868909237443_6720135918391438052_n.jpg?oh=e559e78d3e22e9d92c9c839a1a5ec13e&oe=5B49E65E

Und hier auch einen Strafzettel ausstellen. Parken auf dem Gehweg (der Bulli).
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28279961_1818495408174793_6713449762252282106_n.jpg?oh=3a136114ae49f4e2ab52f9370826b257&oe=5B0D0C23

Der wird garnicht mehr sein Grinsen aus dem Gesicht bekommen, was der alles bestrafen kann im ruhenden Verkehr.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Parken auf der Sperrfläche mit einem Anhänger.

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28059026_1810200615670939_6742971134079037871_n.jpg?oh=e635ff5e34654b55d2e8c2340f9a3a18&oe=5B4D4D61

 

Der sichtlich erfreute Aussteller des Strafzettels.

https://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/3622/1811470_1_socialmedia_knoellchen.jpg

 

Und hier gleich auch ein Strafzettel ausstellen. Parken im eingeschränkten Halteverbot und auf dem Gehweg (der Bulli).

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28055930_1807868909237443_6720135918391438052_n.jpg?oh=e559e78d3e22e9d92c9c839a1a5ec13e&oe=5B49E65E

 

Und hier auch einen Strafzettel ausstellen. Parken auf dem Gehweg (der Bulli).

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28279961_1818495408174793_6713449762252282106_n.jpg?oh=3a136114ae49f4e2ab52f9370826b257&oe=5B0D0C23

 

Der wird garnicht mehr sein Grinsen aus dem Gesicht bekommen, was der alles bestrafen kann im ruhenden Verkehr.

 

Für den Anhänger wird man wohl § 36 Absatz 1 StVO anwenden können. Anders sieht es freilich für den Bulli aus, soweit dieser zum Zweck der Durchführung von Unterhaltungsarbeiten am Anhänger dort abgestellt sein sollte. 50 oder 100 Meter Fußweg von / zu einer legalen Abstellmöglichkeit werden wohl auch Uniformträgern zuzumuten sein, und "zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben" wird es wohl kaum "dringend geboten" sein, den Fußweg auf 5 Meter zu reduzieren. Aber eine Krähe....

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das "dringend geboten" und einsatznahe Parken wird vermutlich damit begründet werden, das man möglichst schnell zu einem z.B. Amoklauf eilen kann.

§ 36 StVO könnte ich akzeptieren wenn Gefahr im Verzug wäre. Ein solches Parkverhalten ist aber planbar und man müsste bei der originär zuständigen Behörde eine Genehmigung nach § 46 StVO beantragen.

Link to post
Share on other sites

Das "dringend geboten" und einsatznahe Parken wird vermutlich damit begründet werden, das man möglichst schnell zu einem z.B. Amoklauf eilen kann.

 

§ 36 StVO könnte ich akzeptieren wenn Gefahr im Verzug wäre. Ein solches Parkverhalten ist aber planbar und man müsste bei der originär zuständigen Behörde eine Genehmigung nach § 46 StVO beantragen.

Und? Anzeige raus? Auch deswegen?

 

Aus "Bei Unfall auf der A10 griffen die Retter plakativ durch - Feuerwehr hält den Gaffern den Spiegel vor ", www.bild.de, 25.02.2018;

Ich glaube nicht das das Werbeplakat genehmigt wurde.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...