Jump to content

Geblitzt Mit Motorrad


Recommended Posts

hallo.

 

ich bin durch zufall auf dieses forum gestossen und hab ein wenig gelesen, allerdings ist bekanntlich

jeder fall anders, darum will ich meine situation mal schildern und erhoffe mir einige gute ratschläge.

 

gestern war einigermassen schönes wetter und ich machte mit meinem motorrad eine bewegungsfahrt.

auf der landstrasse bei erlaubten 100 km/h wurde ich dann geblitzt. mein tacho zeigte ca 170 km/h.

 

ich bin noch in der probezeit nach einer positiven mpu und habe nicht wirklich vor, diese strafe auf mich

zu nehmen. zumal zu 100% eine erneute mpu verlangt werden würde.

 

welchen möglichkeiten habe ich, um das evtl. auf jemand anderen abzuwälzen. motorrad für eine probefahrt

verliehen aber keine daten vom fahrer? würde sowas gehen? wäre für jeden tip dankbar!

Link to post
Share on other sites

Ich entnehme Deinen Angaben, dass Du nicht angehalten wurdest, richtig?

Bist Du Halter des Motorrades?

 

Grundsätzlich muss man Dir die Fahrereigenschaft nachweisen, dabei musst Du nicht aktiv mitwirken.

Die Frage ist jetzt, ob Du trotz Helm überhaupt zu identifizieren bist. Wenn ja, bist Du geliefert (inkl. verkehrsrechtlicher MPU), wenn nein, müsstest Du bei dieser Überchreitung aber aller Wahrscheinlichkeit mit einer Fahrtenbuchauflage rechnen.

 

welchen möglichkeiten habe ich, um das evtl. auf jemand anderen abzuwälzen.
Keine, da es sich dann um eine Straftat (falsche Verdächtigng) handeln würde.

Ein anderer dürfte aber selber behaupten gefahren zu sein (wie das geht steht hier tausendfach in anderen Threads).

Link to post
Share on other sites

danke für deine antwort.

 

ja, ich bin der halter des fahrzeugs.

ich hab mir mal sagen lassen, dass der halter dafür gerade stehen muss, sollte kein fahrer ermittelt werden können. wieviel wahrheit da drin steckt, weiss ich natürlich nicht.

also mit nicht aktiv mitwirken, meintest du, ich soll einfach garnichts sagen? sage ich garnichts, wird doch von mir als fahrer ausgegangen.

 

mich als fahrer zu erkennen wird eher schwer denk ich, da ich unter dem helm auch noch ne sturmhaube getragen habe.

Link to post
Share on other sites
ich hab mir mal sagen lassen, dass der halter dafür gerade stehen muss, sollte kein fahrer ermittelt werden können.
Das ist falsch, bis auf die evtl. folgende Fahrtenbuch-Anordnung.

 

wieviel wahrheit da drin steckt, weiss ich natürlich nicht.
Ist gar keine drin.

 

also mit nicht aktiv mitwirken, meintest du, ich soll einfach garnichts sagen?
Wenn kein verwertbares Foto vorhanden ist, würde ich persönlich den nervigen Weg mit Ersatz fahrer o.ä. nicht gehen und nur abstreiten gefahren zu sein.

 

sage ich garnichts, wird doch von mir als fahrer ausgegangen.
Ausgegangen schon, das reicht aber nicht, die Fahrereigenschaft muss Dir nachgewiesen werden.

 

 

Warte doch erstmal ab, ob überhaupt ab, ob überhaupt etwas kommt, denn auch bei einer mobilen Kontrolle wird nicht immer das Kennzeichen aufgeschrieben (und auf dem Foto ist ja meist keins zu erkennen, da von vorne geblitzt wird).

 

Wenn Du Post bekommst, meldest Du Dich nochmal hier.

Link to post
Share on other sites

kleiner Tipp für die Zukunft:

 

wenn du schon eine MPU hinter dir hast:

 

Beachte in der Zukunft die kleinen Schilder am Wegesrand mit den netten Zahlen drin.

Was die bedeuten, hat man Dir ja schon beigebracht.

 

Nicht, dass Du, wenn der Frühling kommt, und die Motorräder Auslauf brauchen

ohne eine Fahrerlaubnis im Regen in der Sonne stehst.

 

Dann anfangen zu Jammern (wie man das hier ab und an liest) ist zu spät!

Link to post
Share on other sites
Guest Kleiner Schelm

Bei einem Verstoss von +70 wird es im Falle eines positiven Ermittlungsverlauf extrem unangenehm für dich, da die Behörde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Vorsatz unterstellen wird (Anm.: Bei +70 gehe ich persönlich auch nicht von einem Augenblickversagen aus, zumal sich der Vorfall auf einer Landstrasse mit generall max. :rolleyes: ereignet hat).

 

Ausgehend davon, dass dein Tach einen gewissen Vorlauf haben wird und noch eine Toleranz von drei Prozent abgezogen wird, müsstest du dich auf Folgendes einstellen:

 

4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot und min. EUR 240,00 + Auslagen

 

Am besten triffst du ein paar Vorbereitungen, ehe die Behörde gegen dich ermittelt:

 

- Die Kombi gegen eine 08/15-Kombi auswechseln; ebenso den Helm

- Sich Gedanken machen, wer ausser dir am besagten Tag Zugriff auf die Maschine gehabt haben könnte

- Für den Fall der Fälle den bösen Burschen aus dem Punkt darüber ins Gewissen reden, damit er sich aus freien Stücken irrt

 

Ansonsten wurde das Thema schon mehr als einmal in allen Einzelheiten erläutert.

Link to post
Share on other sites

also so wirklich gut gesehen hab ich den kasten nicht. ich nehme an ein mobiler blitzer.

dauerhaft steht er jedenfalls nicht dort.

 

mir gedanken machen, wer an diesem tag zugriff auf das motorrad gehabt haben könnte..

ich kann ja nicht einfach iwen beschuldigen oder die geschichte vom grossen unbekannten bringen?

Link to post
Share on other sites

Du kannst vor allem eines : überhaupt nichts im persönlichen Gespräch dazu sagen, und noch besser : dieses persönliche Gesräch vermeiden.

 

Eine Beschuldigung einer konkreten Person ist eine heikle Sache, die dich in ein Strafverfahren bringen könnte.

 

Sag daher nichts, maximal, dass du definitiv nicht der Fahrer warst und weiter ohne Rücksprache mit deinem Anwalt keine Aussage machst. Äußere dich nur schriftlich nach Rücksprache mit einem guten Verkehrsrechtsanwalt, oder suche dir dazu hier im Forum deine Tippgeber sorgfältig aus.

Link to post
Share on other sites
Guest Kleiner Schelm

Ich habe nicht gesagt, dass du einen Dritten wissentlich falsch beschuldigen sollst, da dies eine Straftat darstellt.

 

Ich schrieb:

 

- Sich Gedanken machen, wer ausser dir am besagten Tag Zugriff auf die Maschine gehabt haben könnte

- Für den Fall der Fälle den bösen Burschen aus dem Punkt darüber ins Gewissen reden, damit er sich aus freien Stücken irrt

 

Es ist in Deutschland (noch) nicht verboten, sich zu irren. Sollte also A einen Verstoss begehen und B felsenfest der Meinung sein, dass er das wahre Verursacher ist, so steht es B frei, dies bei der Behörde zu behaupten und sobald A aus dem Schneider ist (Achtung: Hierbei gilt es einige Fristen zu beachten!!!), seinen Irrtum zu erkennen.

Link to post
Share on other sites

Was man dir hier, zugegeben etwas kompliziert :rolleyes:, zu verstehen geben möchte:

 

Wenn ein Schreiben der Bußgeldstelle kommt in dem man dir den Verkehrsverstoß vorwirft, frage deinen besten Freund, Bruder, Cousin, Kumpel oder sonst jemand mit Motorrad-Führerschein (wichtig!), ob er sich nicht auf dem anhängenden Bogen als Fahrer eintragen will und den Verstoß gestehen will.

 

3 Monate ab dem Tag an dem die Anhörung gegen dich angeordnet wurde kann demjenigen dann "einfallen", dass er doch nicht der Fahrer war, das belegt er mit seinem Ausweisbild und idealerweise einem ordentlichen Alibi und am Ende muss das Verfahren leider eingestellt werden, weil er es ja nicht war und dir gegenüber es dann verjährt ist.

 

Nennt sich Ersatz_fahrer-Methode und hier im Forum mehrere Dutzend Male beschrieben.

 

Hat gegenüber "Kopf in den Sand und behaupten, dass man das nicht war" den Vorteil, dass man das Verfahren von sich weg bekommt...

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Ersatz ohne Ersatz geht auch.

 

Ich kenn das von einem Bekannten. Der wollte sein Motorrad, einen Einsitzer, verkaufen und hatte den Schrubber per Zettel am schwarzen Brett der Uni inseriert.

Der Kaufinteressent tauchte ohne Kombi und ohne Helm auf, wollte aber eine Probefahrt machen. Dafür hinterließ er bei dem Bekannten sein Auto inklusiv Papieren und Schlüsseln, lieh sich die Kombi und den (auffälligen) Helm des Bekannten aus und düste los zur Probefahrt. Wieder angekommen verschwieg er allerdings, dass er innerorts mit um die 100 km/h zuviel geblitzt worden ist.

Der Bekannte hat sich logischerweise Namen und Anschrift des Interessenten nicht aufgeschrieben, konnte mit obiger Darstellung aber eine Belangung wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung abwenden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...