Jump to content

Blitzerpositionierung Rechtens?


Recommended Posts

Die Wahl der Meßstelle mag für viele von uns fraglich sein, vor allem für diejenigen die schon dann auf's Beschleunigen, wenn man das Schild sieht. Der eine hat gute Augen und sieht es schon aus 300m Entfernung, der andere braucht ne Brille und sieht es eben erst in 50m Entfernung. Letztendlich gehen genau diese VT dann der Behörde ins Netz. Dass man damit auch die Gemeindekasse füllen kann ist nicht von der Hand zu weisen.

 

Mancherorts ist eine Ortschaft gar nicht zu erkennen und dennoch gilt 50. Deswegen gibt es Hinweisschilder!

 

Die 'die dürfen das' und 'man darf da eben nur 50 fahren'-Argumente überzeugen mich nicht wirklich.

Genau deswegen hat es bei dir ja auch "klick" gemacht. Also beschwer dich nicht. War ja wohl auch nicht im Punktebereich, oder?

 

Was mich allerdings nervt bzw. nerven würde ist, wenn ein Ortsschild um sagen wir mal 150m versetzt wird und eben dann zeitnah innerhalb dieser neuen Ortsgrenze gemessen würde. Oder wenn auf einer BAB eine Pseudobaustelle von 100m steht, vorher unbegrenzt und eben innerhalb dieser 100m gemessen würde. Das riecht dann schon ein wenig Gängelung des VT. Andererseits sind das eben die Spielregeln und die Rennleitung darf auch diesen Unsinn überprüfen.

 

Mein Tenor des ganzen und das sage ich gerne immer wieder: versucht euch daran zu halten. Nur so geht man dem Ärger aus dem Weg. Konfrontation macht nur Löcher in die eigene Haushaltskasse.

 

Grüßle,

michael

Link to post
Share on other sites
  • Replies 155
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Deswegen gibt es Hinweisschilder!

 

Da gibt es eben kein Hinweisschild, das nochmal darauf hinweist, dass auf diesem 300m langen Teilstück noch 50 gilt. Die örtlichen Gegebenheiten suggerieren, dass man inzwischen aus der Stadt draußen ist.

 

Also beschwer dich nicht. War ja wohl auch nicht im Punktebereich, oder?

Ich beschwere mich, weil die Stelle so uneindeutig und damit hinterlistig ist. Im Punktebereich isses vermutlich nicht. Wäre aber auch egal, weil ich bisher keine Punkte hab und wenn es mich in der Vergangenheit erwischt hat, dann warens nie mehr als 15 Taler.

 

Mein Tenor des ganzen und das sage ich gerne immer wieder: versucht euch daran zu halten. Nur so geht man dem Ärger aus dem Weg. Konfrontation macht nur Löcher in die eigene Haushaltskasse.

 

Sagt sich so leicht dahin. ;)

Wenn man dies versucht und dann an uneindeutigen Stellen erwischt wird, dann ärgert man sich nunmal.

Link to post
Share on other sites
Da gibt es eben kein Hinweisschild, das nochmal darauf hinweist, dass auf diesem 300m langen Teilstück noch 50 gilt.
Komisch - einerseits höre ich immer wieder Klagen über den Schilderwahn, andererseits möchtest Du innerhalb einer geschlossenen Ortschaft (!) darauf hingewiesen werden, daß Du nur :70: fahren darfst? Obwohl Du die Blitzersäule ja anscheinend kennst und es keinen Hinweis darauf gab, daß Du jetzt schneller als :80: fahren darfst? Und obwohl kurz danach ;) angezeigt wird? Mir würden diese Hinweise genügen.

 

Ich beschwere mich, weil die Stelle so uneindeutig und damit hinterlistig ist.
Ja nee, schon klar. Hast Du nun eigentlich nachgefragt, warum da gemessen wird? Und hast Du bei der Gelegenheit Deine Meinung über die Messstelle mitgeteilt?

 

Ich würde sagen wir sind uns einig, dass wir uns nicht einig sind.
Könnte man so sehen. Ich hätte trotzdem gern konkrete Antworten gelesen.
Link to post
Share on other sites
Komisch - einerseits höre ich immer wieder Klagen über den Schilderwahn, andererseits möchtest Du innerhalb einer geschlossenen Ortschaft (!) darauf hingewiesen werden, daß Du nur :80: fahren darfst? Obwohl Du die Blitzersäule ja anscheinend kennst und es keinen Hinweis darauf gab, daß Du jetzt schneller als <_< fahren darfst? Und obwohl kurz danach :70: angezeigt wird? Mir würden diese Hinweise genügen.

 

Hilfe! Ist es eigentlich so schwer meinen Post zu lesen und dann zu antworten, bzw. sich die Bilder anzusehen? Um die Blitzersäule geht es nämlich gar nicht primär, sondern um den Bereich der danach kommt. Aber schön, dass für dich aus der Ferne alles so eindeutig ist.

 

Ja nee, schon klar. Hast Du nun eigentlich nachgefragt, warum da gemessen wird? Und hast Du bei der Gelegenheit Deine Meinung über die Messstelle mitgeteilt?

 

Hab eben versucht anzurufen. Die Hotline für Blitzerfragen ist aber gerade nicht besetzt. ;)

 

Könnte man so sehen. Ich hätte trotzdem gern konkrete Antworten gelesen.

 

Dito.

Link to post
Share on other sites
Wenn es einmal "rummst" ist es noch lange kein Unfallschwerpunkt, dafür müssen quantitative und qualitative Kriterien erfüllt sein, auch ist damit die Unfallursache und Schuldfrage nicht geklärt.

Stimmt. Sind Dir diese Kriterien denn bekannt? Letztlich ist die Ursache und Schuldfrage nicht dafür entscheidend, ob überwacht wird oder nicht, sondern viel mehr die Tatsache, daß es dort rumst bzw. Owien begangen werden.

 

Und dass es an einer klassischen Motorradstrecke eben auch zu Motorradunfällen kommt liegt in der Natur der Sache.

Das mag wohl so sein. Genauso liegt es aber auch in der Natur der Sache, daß man solche Strecken

- (verstärkt) überwacht

- ggf. für Motorräder sperrt.

 

Früher sagte man "wo gehobelt wird.." , heute aber denkt jeder regulierend eingreifgen zu müssen bzw. zu dürfen.

Nicht erst heute, auch schon früher. Und ja, man darf ganz sicher regulierend eingreifen, wenn es ein paar Vollpfosten nicht kapieren (wollen). Ist letztlich auch zum Wohle und Vorteil derer, die es eben nicht übertreiben.

 

Um Verkehrssicherheit geht es schon lange nicht mehr, das sollte dem letzten klar geworden sein. Ginge es bei Unfallschwerpunkten um Sicherheit, würden die Verantwortlichen bauliche Maßnahmen treffen, um diese zu entschärfen. Ist fast immer effektiv möglich und führt zu nachvollziehbarem Rückgang der Unfallzahlen. Stattdessen legt man lieber eine zHG fest und stellt ein Schild auf, um dann wie ein Weltmeister zu messen. Billigste Maßnahme, Gewinnmaximierung garantiert. Habe es in meinem Landkreis jetzt mehrfach erlebt nach schweren Verkehrsunfällen. Schilder aufgestellt, alles prima.

Beispiel: Kreuzungsbereich agO auf einer Landstraße, irgendwo in der Pampa. Es rappelt dort häufiger. Meine Frage: wie würdest Du die Kreuzung baulich entschärfen wollen, damit es dort nicht mehr rappelt?

Link to post
Share on other sites
Ich würde sagen wir sind uns einig, dass wir uns nicht einig sind. :80:

Kein Problem. Macht ja nix. Wäre auch ziemlichlangweilig, wenn man nur einer Meinung wäre. <_<

 

Die Wahl der Messstelle halte ich auch weiterhin für ziemlich hinterlistig. Vor allem weil nicht klar erkennbar ist, ob es sich um das Ende einer geschlossenen Ortschaft handelt und das 70-Schild schon in Sichtweite ist. Die 'die dürfen das' und 'man darf da eben nur 50 fahren'-Argumente überzeugen mich nicht wirklich.

Das mit dem Ende der Ortschaft kann ich nicht beurteilen. Ich kenne die Örtlichkeit nicht. Daß man ein VZ schon im Sichtfeld hat, kann jedenfalls nicht als Argument dafür herhalten, schon (mehr oder weniger) frühzeitig Gas zu geben. Manche Schilder sieht man schon in drei- oder vierhundert Metern Entfernung. Auch da darf man nicht schon Gas geben, nur weil man das VZ bereits sehen kann.

 

Den Ordnungsamtsheinis werden dafür ganz sicher Karmapunkte abgezogen und sie landen letztendlich in der Hölle. ;)

Jau. Dort werden sie im Bottich kochen und schmoren. :70:<_<

 

Was mich allerdings nervt bzw. nerven würde ist, wenn ein Ortsschild um sagen wir mal 150m versetzt wird und eben dann zeitnah innerhalb dieser neuen Ortsgrenze gemessen würde.

Genau das aber darf die Kommune nicht so einfach. Stellt man solches fest, so sollte man das auf jeden Fall hinterfragen und ggf. prüfen lassen. Hier hat das die hiesige Kommune auch mal gemacht und damit den stationären Blitzer in den IgO-Bereich versetzt, was aber letztlich nicht zulässig war. Das VZ 310 mußte wieder zurückgesetzt werden, so daß der Blitzer heute wieder bzw. noch agO steht.

Link to post
Share on other sites
Beispiel: Kreuzungsbereich agO auf einer Landstraße, irgendwo in der Pampa. Es rappelt dort häufiger. Meine Frage: wie würdest Du die Kreuzung baulich entschärfen wollen, damit es dort nicht mehr rappelt?

Am besten man baut dort einen Kindergarten, eine Haltestelle für den Bus und ein paar Parklücken für die Mamis und Papis. Dann das ganze 1km vor und hinter der Kreuzung als Zone 30 ausweisen und ein paar Bodenwellen noch zusätzlich einbauen. Naja, eigentlich könnte man die Schlaglöcher dort auch lassen. *g*

Schon ist der Gefahrenbereich entschärft und vor allem darf da dann auch aus gutem Grund gemeseen werden.

Alle anderen Maßnahmen wäre ja Schikane und zudem dürfte man da auch nicht messen weil es ja keinen echten Grund gibt, gell.

 

In Schweden gibt es ein System, welches gerade bei Fahranfängern die Geschwindigkeit dauerhaft erfasst. Die Daten werden in regelmässigen Abständen abgerufen und ausgewertet bzw. das System meldet automatisch jeden Verstoß und zwar der Versicherung, denn die haben das auch initiert. Wer ein solches System hat spart bares Geld, sofern man die Regeln einhält. Finde ich sehr gut.

 

Grüßle,

michael

Link to post
Share on other sites
Genau das aber darf die Kommune nicht so einfach. Stellt man solches fest, so sollte man das auf jeden Fall hinterfragen und ggf. prüfen lassen. Hier hat das die hiesige Kommune auch mal gemacht und damit den stationären Blitzer in den IgO-Bereich versetzt, was aber letztlich nicht zulässig war. Das VZ 310 mußte wieder zurückgesetzt werden, so daß der Blitzer heute wieder bzw. noch agO steht.

Naja, sofern der VT sich dann beschwert und auch Recht bekommt. Das ist eben oftmals nicht gegeben bzw. viele beschweren sich nicht und die Kommune freut's dann. Auch hier sitzen eben schwarze Schafe und denen gehört ebenso auf die Finger gekloppft wie eben dem VT der sich nicht an Regeln hält.

 

Es gibt auf beiden Seiten solche und solche. Es wäre eben zu schön, wenn man generell friedlich und nett miteinander umgehen könnte. Das würde so manchen Stau, Ärger und Wut sparen und man könnte zügiger (auch und vor allem bei der Einhaltung der Gebote und Regeln) und gelassener von A nach B kommen.

 

Darf ich mal fragen wie lange das Hickhack gedauert hat, bis die Kommune dies eingesehen und vor allem zurückgebaut hat?

 

Grüßle,

michael

Link to post
Share on other sites

was für eine Diskussion...

 

Klar kann man sich bei einer ganzen Reihe von Messstellen fragen, warum dort gemessen wird und auch bei viel gutem Willen keine Verkehrssicherheitsaspekte feststellen, aber das ändert doch nichts daran, dass man trotzdem nichts oder so gut wie nichts zu erwarten hat, wenn man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält oder moderat zu schnell fährt.

 

Auch wenn es die hier offenbar recht starke freie-Fahrt-für-freie-Bürger-Fraktion das anders sieht: Die Hirnis, die Geschwindigkeitskontrollen allgemein für Blödsinn halten, weil sie sie persönlich einschränken, müssen eben im Falle des Falles mit den Konsequenzen leben, anstatt sinn- und verstandesfrei rumzulamentieren.

Link to post
Share on other sites

@yamaha:

Na wenn du sonst nichts zu tun hast. Deine Sorgen möchte ich haben, aber jedem das sein.

Manche halten sich strikt an irrsinnige Limits und fahren spritsparend durch die Gegend, die anderen haben halt noch Zeit für andere Dinge.

 

Nein ich habe den Unfall nicht gesehen

Damit wäre schon alles gesagt.

aber direkt die Folgen einer überhöhten Geschwindigkeit,

Nein, direkt die Folgen einer Vorfahrtmissachtung.

 

Nein, um Gottes willen... solange die noch atmen zahlen Sie auch in die Sozialkassen, zumindest manche von ihnen. Zudem, was hat das mit meiner Ruhe zu tun? Das ist ja nun wirklich nicht störend im Sinne von Lärm.

Falls Du es noch nicht mitbekommen hast: Bei Löwenstein befindet sich eine Lungenklinik. Und da werden eben auch der eine oder andere Notfall hingebracht. Aber das passt wohl nicht in Dein Weltbild.

 

Naja, dann zeig du mir doch mal die restlichen 244 auf. Quellen, Standorte, deine Statistik?!

Warum sollte ich? Wie sich beim späteren Beispiel zeigt, bist Du in keiner Weise gewillt, Dich differenziert mit den Problemen auseinanderzusetzen. Von daher kann ich mir diese Zeit sparen.

Leider kommst Du mir wie einer dieser Autofahrer vor, wegen denen es erforderlich ist, jeden Mist vorzuschreiben.

 

Es kann nicht angehen, dass eine Randgruppe den allgemeinen Autofahrer gefährdet!

Stimmt. Aber eben diese Randgruppe lässt sich auch von den absurden Limits nicht aufhalten.

 

Die HSt ist sicher ein Käseblatt und in mancherlei Hinsicht fragwürdig. Da gebe ich dir recht. Aber wenn du dir den von mir gelinkten Artikel durchliest, so entkräftet es deine Behauptung schon ein wenig, oder?

Nein, da Du ja kein Augenzeuge beim Unfall warst und somit auch nicht wissen kannst, was vorgefallen ist.

 

Wenn sich jeder an die Regeln hält, so könnte alle 250m ein Blitzer stehen. Da würde kein Eurocent eingenommen werden, wenn man sich eben an die Regeln hält.

Und trotzdem noch genauso viele Unfälle passieren... genau das sagen die Statistiken aus.

 

Oh doch und das pausenlos und ich spare Geld, glaub mir. Wenn man aber mit 70 - so wie du anscheinend durchfährt - spart man leider kein Geld und wird eben manchmal zur Kasse gebeten. Grüne Welle kann man sich raussuchen.

Nach diesem Abschnitt fürchte ich, dass sich Deine Realität leider nur in Deinem Kopf abspielt. Und/oder Du bist Verkehrsplaner der Stadt Heilbronn. Sontheimer Straße stadteinwärts und Südstraße stadtauswärts sind die einzigen Straßen, in denen es halbwegs funktioniert. Ansonsten zeugt die komplette Ampelschaltung Heilbronns von Dilettantismus. In HN sind die Ampeln nicht gegeneinander geschaltet, sondern hintereinander. Fährt man bei der einen Ampel los, wird die nächste Rot ;) Ganz extrem von Neckarsulm kommend.

Link to post
Share on other sites
Manche halten sich strikt an irrsinnige Limits und fahren spritsparend durch die Gegend,
und werden deswegen auch nicht belangt. :-)

 

Nein, direkt die Folgen einer Vorfahrtmissachtung.

Falsch! Direkt die Folgen der überhöhten Geschwindigkeit, denn mit den erlaubten 70 hätte der Biker sicher ausweichen können bzw. wäre sogar zum Halten gekommen. Aber das geht anscheinend in deinen Querkopf nicht rein. Also lassen wir es dabei.

Zudem... du warst ja noch weniger dabei oder hast du das alles durch deine Kristallkugel gesehen?

 

Falls Du es noch nicht mitbekommen hast: Bei Löwenstein befindet sich eine Lungenklinik. Und da werden eben auch der eine oder andere Notfall hingebracht. Aber das passt wohl nicht in Dein Weltbild.

Und was hat das nun mit dem was ich geschrieben habe zu tun? Im übrigen haben die Notfallwägen/RTW Sonderrechte und düfen schneller fahren, falls es notwendig ist.

 

Warum sollte ich? Wie sich beim späteren Beispiel zeigt, bist Du in keiner Weise gewillt, Dich differenziert mit den Problemen auseinanderzusetzen. Von daher kann ich mir diese Zeit sparen.

Leider kommst Du mir wie einer dieser Autofahrer vor, wegen denen es erforderlich ist, jeden Mist vorzuschreiben.

Ich bin schon gewillt, nur du kannst mir keine Quellen nennen oder bist eben nicht dazu gewillt, was so ziemlich dasselbe ist.

Im übrigen finde ich es Klasse wenn man vorschriften hat. Auf die kann man sich nämlich andernfalls berufen. Dennoch ist es wegen mir nicht erforderlich jeden Mist vorzuschreiben. Ich bin nämlich schon ein ganz großer und vor allem mündiger Bürger. Jawohl ja.

 

In HN sind die Ampeln nicht gegeneinander geschaltet, sondern hintereinander.

Hintereinander geschaltet bedeutet, dass die erste Ampel auf grün geht, dann in entsprechendem zeitlichen Abstand die darauf folgende Ampel usw. Vorausgesetzt du verstehst das Weg-Zeit-Gesetz, dann sollte dir klar sein, dass bei einer auszugehenden Geschwindigkeit von 50 man durchaus eine grüne Welle hat. Ich jedenfalls bekomme das hin. Wenn man halt mit deutlich über 50 durchheizt geht das selbstverständlich nicht und da hast du ja schon sicherlich sehr viel Erfahrung mit.

 

In diesem Sinne... pflege deinen Waschbärbauch und werde glücklich. Die Stadt freut es immer wieder so nette Leute wie dich vor die Linse zu bekommen und ich freu mich über gegossene Blumen und weniger Schlaglöcher, sodenn die Kohle nicht anderweitig ausgegeben wird, z.B. so eine behämmerte Straßenbahn. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Grüßle,

michael

Link to post
Share on other sites
Darf ich mal fragen wie lange das Hickhack gedauert hat, bis die Kommune dies eingesehen und vor allem zurückgebaut hat?

Genau weiß ich das nicht mehr. Ist schon ein paar Jahre her. Aber als es in der örtlichen Presse durchgekaut wurde, ging es recht schnell. Vor allem wurde insbes. während dieser Zeit dort nicht mehr gemessen und - soweit ich mich erinnere - noch nicht rechtskräftige Verfahren eingestellt.

Link to post
Share on other sites

Sowas ähnliches ging auch in HN, genauer im Stadtteil Kirchhausen ab. Vor ein paar Jahren wurde die Ortsdurchfahrt direkt ab Ortseingang auf 30 limitiert. Das gemeine dabei ist, dass man mit lässigen 70 ankommt und dann direkt auf 30 limitiert wird. Das ganze ist von HN her kommenden nicht sehr bebaut und es sind wohl gut und gerne noch 500m bis man wirklich in den Ortskern einfährt. Auf jeden Fall rasselten wohl gerade auch die dort wohnhaften Bürger öfter mal in den mobilen Blitzer, der dort sehr gerne wenn nicht gar exzessiv eingesetzt wurde, und fühlten sich abgezockt, was ich durchaus nachvollziehen kann. Der Blitzer stand auch sehr oft sehr nahe an dem beginnenden Limit. Das gab auf jeden Fall Ärger und nach einiger Zeit wurde das Limit weiter Richtung Ortskern verlegt.

Bis dato ist die Strecke durch den Ortskern immer noch auf 30 limitiert, was sehr nervig ist aber so ist das eben. Zumindest hat man nun wieder genügend Zeit sich anzupassen.

 

Grüßle,

michael

Link to post
Share on other sites

@yamaha:

Ich bin schon gewillt, nur du kannst mir keine Quellen nennen oder bist eben nicht dazu gewillt, was so ziemlich dasselbe ist.

Ich habe Dir eindeutig Bezug auf die genannten Stellen genommen und warum die dortigen Unfälle eben nicht mit überhöhter Geschwindigkeit in zusammenhang standen. Nur bist Du leider in keiner Weise darauf eingegangen. Hättest ja einen Fehler eingestehen müssen.

 

Auf die kann man sich nämlich andernfalls berufen.

Also doch so einer. Nur keine Eigenverantwortung zeigen...

 

Falsch! Direkt die Folgen der überhöhten Geschwindigkeit, denn mit den erlaubten 70 hätte der Biker sicher ausweichen können bzw. wäre sogar zum Halten gekommen. Aber das geht anscheinend in deinen Querkopf nicht rein. Also lassen wir es dabei.

Zudem... du warst ja noch weniger dabei oder hast du das alles durch deine Kristallkugel gesehen?

Wir haben beide gleich viel gesehen. Du hast vorher einen subjektiven Eindruck bekommen, der vllt. gar nicht den Tatsachen entspricht? Wenn Du am Ortsausgang noch mit Tacho 50 (also maximal 45) rumgetrödelt bist, er aber bereits die erlaubten 70 (von mir aus auch etwas schnelle 80 ) gefahren ist, dann war er in der Tat fast doppelt so schnell. Aber hätte damit noch nicht mal belangt werden können. Aber das ist natürlich Spekulation.

 

Ich muss mich auf den Polizeibericht verlassen können, die für gewöhnlich nicht pro Raser geschönt sind. Demnach dichtest Du aus eigenem Antrieb populistisch dem Unfall was dazu.

 

Und was hat das nun mit dem was ich geschrieben habe zu tun? Im übrigen haben die Notfallwägen/RTW Sonderrechte und düfen schneller fahren, falls es notwendig ist.

Du fühlst Dich doch von den Martinshörnern so gestört...

 

Hintereinander geschaltet bedeutet, dass die erste Ampel auf grün geht, dann in entsprechendem zeitlichen Abstand die darauf folgende Ampel usw. Vorausgesetzt du verstehst das Weg-Zeit-Gesetz, dann sollte dir klar sein, dass bei einer auszugehenden Geschwindigkeit von 50 man durchaus eine grüne Welle hat.

Ich verstehe das schon. Ich wollte Dich eher damit auf den Arm nehmen, weil die Stadt HN dies bis auf wenige Ausnahmen nun wirklich gar nicht beherrscht. Natürlich unterstellst Du mir hier, dass ich zu schnell fahren würde. Aber Du unterstellst ja auch dem Motorradfahrer Schuld gewesen zu sein, obwohl Du nicht dabei warst.

Da ersteres eben nicht der Wahrheit entspricht (gerade beim möglichen Ausnutzen der grünen Welle), weiß ich daher schon, was ich von Deinem Einschätzvermögen zu halten habe.

 

Fakt ist: Gerade aus Richtung Neckarsulm kommend ist es unter sozialverträglichem Fahren nicht möglich eine grüne Welle bei Ausnutzung der zHg zu erreichen. Und das hat mir bisher jeder bestätigt, der jemals mit dem Auto in HN unterwegs war. Viele machen es sogar noch schlimmer, wie es eigentlich ist. Viele sagen, dass HN die schlimmste Stadt diesbezüglich wäre.

Dies kann ich jedoch nicht bestätigen. Es gibt genügend, die HN in nichts nachstehen. In erster Linie sind dies genau die Städte, die auch die Umweltzone für sich beanspruchen.

Link to post
Share on other sites
Das mit dem Vorsatz fällt in diesem Fall durch die bevorstehenden 70 auf jeden Fall raus.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz.

 

Genau das ist doch ein Anzeichen für Vorsatz?

1. Blitzer zeigt nichts, 2. Blitzer zeigt eine Geschwindigkeit die einer guten Beschleunigung von Blitzer 1 aus entspricht.

Und evtl. sogar noch über dem später kommenden 70 Schild.

Das schon, aber der Vorsatz wird imho dadurch relativiert, da durch das 70er Schild der Verkehrsteilnehmer zum zu frühen Beschleunigen verleitet wurde.

 

Nein genau dann nicht.

 

Du beschleunigst bewußt früher.

Das ist Vorsatz.

Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

 

ich muss sagen, obwohl wir deutlich unterschiedlicher Ansicht sind, gefällt mir die Kommunikation mit dir.

 

Sicher nervt es mich auch, dass z.B. diese Strecke auf 70 limitiert ist. Auch andere Limits nerven mich (z.B. das 100 Limit auf der A6 bei HN), aber ich halte mich eben dran weil ich zu geizig bin.

Das bedeutet, bei dir hat das System funktioniert, bei mir eben nicht. Ich bin da übrigens auch recht pessimistisch, was die Zukunftsprognose angeht, bin nunmal nicht geizig und werde ungern "erzogen" ;)

 

Wenn ich Spass haben will, dann fahr ich eben mal in Hockenheim vorbei und lass da dann die Ventile durchatmen.

Nur mal so aus dem Bauch heraus : Ich bin der Überzeugung dass du das noch nie getan hast. Solltest du ein Ticket einer Touristenfahrt haben kannst du es ja gerne mal hochladen ;-)

 

So, ich denke damit sollte jetzt aber alles geschrieben sein, ich wünsche dir einen schönen Abend, vielleicht sieht man sich ja mal kurz im Bereich HN im Vorbeifahren :70:

Link to post
Share on other sites
Kreisverkehr. <_<

Langsam bekomme ich den Drehwurm bei den ganzen Kreisel die in den letzten Jahren gebaut wurden. :70:

 

Die meisten dienen doch nur dazu den Verkehr einzubremsen. ;)

 

Da wo man früher eben mit :80: über die Kreuzung gefahren ist, herrscht Schrittgeschwindigkeit.

 

MfG.

 

hartmut

Link to post
Share on other sites
Kreisverkehr. ;)

Da stimme ich Dir grundsätzlich sogar zu. Aber auch ein Kreisverkehr ist kein Allheilmittel und auch nicht überall sinnvoll.

 

BTW: möchtest Du auf Land-/Bundesstraßen wirklich alle paar hundert Meter bis wenige Kilometer immer wieder einen Kreisverkehr haben? Ich persönlich nicht.

Link to post
Share on other sites
Kreisverkehr. :70:

Da stimme ich Dir grundsätzlich sogar zu. Aber auch ein Kreisverkehr ist kein Allheilmittel und auch nicht überall sinnvoll.

 

BTW: möchtest Du auf Land-/Bundesstraßen wirklich alle paar hundert Meter bis wenige Kilometer immer wieder einen Kreisverkehr haben? Ich persönlich nicht.

Wir sprachen von Unfallschwerpunkten und deren Entschärfung. Also muss man nicht alle Kreuzungen in Kreisverkehre umwandeln. Es gibt tausende von Kreuzungen, an denen so gut wie nie was passiert. Im übrigen verweise ich auf die Nachbarn in Frankreich, da haben wir so eine Situation und man kommt trotzdem verdammt gut voran, was auch maßgeblich daran liegt, das Franzosen wissen, wie man einen Kreisverkehr befährt im Gegensatz zu den meisten deutschen VT. ;)

Link to post
Share on other sites
Ich möchte unseren nördlichen Nachbarn ins Spiel bringen, auch die Dänen kommen gut mit Kreisverkehren klar.

Sicher. Allerdings hängt das auch sehr vom Verkehrsaufkommen ab. Und bekanntermaßen haben wir in D ein deutlich höheres als die Dänen.

Link to post
Share on other sites
Guest Simineon
@yamaha:
In Heilbronn und Umgebung wird auch nicht mehr oder weniger gemessen als anderswo auf diesem Planeten. Ich meine sogar, dass wieder weniger gemessen wird als vor ein paar Jahren zumindest sehe ich die Jungs und Mädels nicht mehr so oft.

Ich habe jahrelang Statistik über die von mir passierten mobilen Blitzer geführt. Wenn ich hierbei als kilometermäßig eher durchschnittlicher Fahrer jährlich konstant auf 40 bis 60 Kontrollen komme und mir hier andere Vielfahrer erzählen, dass sie in ihren Bezirken maximal 5 bis 10 Kontrollen im Jahr sehen, dann würde ich schon sagen, dass hier deutlich mehr gemessen wird, wie in anderen Gegenden Deutschlands geschweige denn auf diesem Planeten. Dies wurde mir im Übrigen auch von einem hier bekannten Vielfahrer bestätigt, der über 100.000 km im Jahr unterwegs ist und die Überwachungsdichte im Raum HN lediglich so noch in den neuen Bundesländern erlebt hat, die diesbezüglich bekanntermaßen regelrecht abartig sind.

 

Wobei es aber auch ganz klar auf die Uhrzeit ankommt, ich fahre sehr regelmässig knappe 30.000 km im Jahr und sehe seltenst eine Messstelle, fahre ich aber nicht um meine gewohnte Zeit (6:00 Uhr morgens bzw. 18:00 Uhr abends) dann sehe ich jede Menge Messstellen in Frankfurt/ Mannheim und Umland.

 

Da wo man früher eben mit ;) über die Kreuzung gefahren ist, herrscht Schrittgeschwindigkeit.

 

Leider sind die eben bei :70: und bei ROT über die Kreuzung gefahren, nun dürfen sie die Schanze in der Mitte des Kreisels benutzen.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Falls es noch Jemanden interessiert hier mal ein kleines Update: :unsure:

 

Hab jetzt Post bekommen und darf 25 Euro bezahlen.

 

Die Messstelle halte ich immer noch für eine bodenlose Frechheit und wünsche den Ordnungsamtsheinis die Pest an den Hals. Und wenns nicht die Pest wird, werden die hoffentlich zu Hause von ihren Ehefrauen mal ordentlich vermöbelt. :P

 

Jedenfalls werde ich, auch meinem Blutdruck zuliebe, die 25 Euro bezahlen und mich dann bemühen die Sache schnell zu verdrängen.

Link to post
Share on other sites
Die Messstelle halte ich immer noch für eine bodenlose Frechheit und wünsche den Ordnungsamtsheinis die Pest an den Hals. Und wenns nicht die Pest wird, werden die hoffentlich zu Hause von ihren Ehefrauen mal ordentlich vermöbelt.

 

Warum? Weil du nicht fähig ein Kraftfahrzeug zu lenken?

Link to post
Share on other sites

@taxi42

 

Anstatt mich anzupampen, solltest du dich mal lieber auf die Suche nach dem Wörtchen "bist" machen. Das haste nämlich verloren. :unsure:

 

(Und ja: Ich weiß. Eine differenzierte Auseinandersetzung über die Messstellen ist mit machen Personen einfach nicht möglich. Da reichts nur für ein schwarz-weiß-Weltbild.)

 

Was mich eigentlich viel mehr interessieren würde: Wie schlimm ist denn eigentlich die Selbstkasteiung, wenn Leute wie du mal (versehentlich) die zulässige Höchstgeschwindigkeit um ein paar Km/h überschreiten?

Link to post
Share on other sites
Anstatt mich anzupampen, solltest du dich mal lieber auf die Suche nach dem Wörtchen "bist" machen. Das haste nämlich verloren. :P

Markige Worte für jemanden, der selbst nicht gerade fehlerfrei schreibt. :unsure:

(Und ja: Ich weiß. Eine differenzierte Auseinandersetzung über die Messstellen ist mit machen Personen einfach nicht möglich. Da reich
ts
nur für ein schwarz-weiß-Weltbild.)

 

Was mich eigentlich viel mehr interessieren würde: Wie schlimm ist denn eigentlich die Selbstkasteiung, wenn Leute wie du mal (versehentlich) die zulässige Höchstgeschwindigkeit um ein paar Km/h überschreiten?

Auf jeden Fall ärgert man sich über sich selbst, heult nicht so rum und schiebt schon mal gar nicht die Schuld für das eigene Versagen auf andere.

Link to post
Share on other sites
Ich weiß. Eine differenzierte Auseinandersetzung über die Messstellen ist mit machen Personen einfach nicht möglich. Da reichts nur für ein schwarz-weiß-Weltbild.
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung... :unsure:
Link to post
Share on other sites
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung... :unsure:

 

Mir war so, als ob ihr jegliche Kritik an den Messstellen ablehnen würdet. Aber das hab ich dann wohl falsch verstanden. Freut mich, dass wir dann doch noch einen Konsens haben. :sneaky:

 

Auf jeden Fall ärgert man sich über sich selbst, heult nicht so rum und schiebt schon mal gar nicht die Schuld für das eigene Versagen auf andere.

 

Bei ganz offensichtlicher Abzocke ärgerst du dich über dich selbst? Weil du nicht noch etwas schneller unterwegs warst und nicht noch mehr Geld in die leere Stadtkasse werfen darfst? Du bist ein guter Mensch. :P

Link to post
Share on other sites
Bei ganz offensichtlicher Abzocke ärgerst du dich über dich selbst? Weil du nicht noch etwas schneller unterwegs warst und nicht noch mehr Geld in die leere Stadtkasse werfen darfst? Du bist ein guter Mensch.

Ob oder was Abzocke ist, entspringt wohl einer sehr individuellen und egoistischen Auslegung der tatsächlichen Gegebenheiten. Als Abzocke empfinde ich höchstens eine kleinliche Überwachung der bestehenden Regeln. Ansonsten kann es keine Abzocke sein, wenn jemand sanktioniert wird, der sich regelwidrig verhält.

 

Und ja, ich bin ein guter Mensch. :P:unsure:

Link to post
Share on other sites
Ob oder was Abzocke ist, entspringt wohl einer sehr individuellen und egoistischen Auslegung der tatsächlichen Gegebenheiten.

 

Ich hab ja schon mehrmals in diesem Thread darauf hingewiesen, man möge sich doch bitte in diesem speziellen Fall die Bilder ansehen. Wieso also die von dir angesprochenen "tatsächlichen Gegebenheiten" so beharrlich ignoriert werden ist mir ein Rätsel. Was nicht sein kann, was nicht sein darf...?!

 

Als Abzocke empfinde ich höchstens eine kleinliche Überwachung der bestehenden Regeln.

 

Das hast du sehr schön (schwammig) gesagt. Auf den vorliegenden Fall bezieht sich das ja vermutlich nicht. :P

 

Nochmal: Ich bin mit 61 ungefähr 300m vor einem 70-Schild "erwischt" worden. Das Schild war also schon in Sichtweite. Die örtlichen Gegebenheiten suggerieren dazu, dass man sich schon außerhalb einer geschlossenen Ortschaft bewegt, weil es kurz vorher einen krassen Wechsel von typisch dichter Bebauung in der Stadt hin zu einem bewaldeten Streckenverlauf gibt.

 

Was, wenn nicht das ist eine "kleinliche Überwachung der bestehenden Regeln"? Nenn doch mal ein paar Beispiele.

 

Und ja, ich bin ein guter Mensch. :sneaky::unsure:

 

Glaub ich dir sogar. :)

Leider ist dein Fokus nur etwas verschoben. Dass dem Ordnungsbeamten nicht die Sicherheit der Autofahrer am Herzen liegt, sondern es auch knallhart um Quote und die damit verbundenen Einnahmen geht, wie bereits von anderen hier beschrieben, ist eben auch eine Tatsache.

Und wenn man nicht zu den fiesen Abzockern gehören möchte, dann kann man Autofahrern in bestimmten (uneindeutigen) Situationen auch zugestehen mal einen Fehler zu machen, ohne dies gleich hart zu sanktionieren. (Ich meine damit natürlich nicht irgendwelche sicherheitsrelevanten Stellen.)

Link to post
Share on other sites
Freut mich, dass wir dann doch noch einen Konsens haben.
Da hast Du mich wohl tatsächlich falsch verstanden, aber das wolltest Du wohl auch...

 

Bei ganz offensichtlicher Abzocke ärgerst du dich über dich selbst?
Du hältst es für Abzocke, wenn nach einer offenbar allgemein bekannten, fest installierten Kontrollstelle kontrolliert wird? Du hältst es also für Abzocke, wenn der Staat eine Regel an zwei Stellen in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander kontrolliert? Erstaunlich. Sollte die Polizei denn, wenn sie zu einem Wohnungseinbruch im Erdgeschoss gerufen wird, den Einbrecher im sechsten Stock weitermachen lassen?

 

Und anscheinend kennst Du den fest installierten Blitzer, wirst von dem nicht geblitzt, weißt also von der Begrenzung auf :unsure:, gibst anschließend Gas, obwohl es keinerlei konkreten Hinweis auf eine Änderung der zHg gibt und jammerst dann über Abzocke? Meine Güte, schon mal was von 'selbst schuld' gehört?

 

Dass dem Ordnungsbeamten nicht die Sicherheit der Autofahrer am Herzen liegt, sondern es auch knallhart um Quote und die damit verbundenen Einnahmen geht, wie bereits von anderen hier beschrieben, ist eben auch eine Tatsache.
Diese Quoten-und-Einnahmenbehauptungen sind Stammtischgeblubber, nicht mehr. Aber ich lese gern konkrete Belege, die Deine Meinung belegen.

 

Und wenn man nicht zu den fiesen Abzockern gehören möchte, dann kann man Autofahrern in bestimmten (uneindeutigen) Situationen auch zugestehen mal einen Fehler zu machen, ohne dies gleich hart zu sanktionieren. (Ich meine damit natürlich nicht irgendwelche sicherheitsrelevanten Stellen.)
Nenn' doch bitte mal ein paar Beispiele für solche uneindeutigen Situationen und was Du unter 'hart' verstehst. Und bei der Gelegenheit erklär' doch bitte auch, wer darüber entscheiden soll, was sicherheitsrelevante Stellen sind.

 

Hast Du übrigens mal bei den Verantwortlichen nachgefragt, warum dort abgezockt wird?

Link to post
Share on other sites
Und anscheinend kennst Du den fest installierten Blitzer, wirst von dem nicht geblitzt, weißt also von der Begrenzung auf :sneaky:, gibst anschließend Gas, obwohl es keinerlei konkreten Hinweis auf eine Änderung der zHg gibt und jammerst dann über Abzocke? Meine Güte, schon mal was von 'selbst schuld' gehört?

 

Himmel! Willst du mich veralbern? :unsure:

Ich hab doch gerade nochmal deutlich erklärt, was gerade jene Stelle so besonders macht. Der fest installierte Blitzer spielt da eher keine Rolle. :P

 

Wenn du aber Argumente lieber ignorierst und dich in deiner 'das Ordnungsamt ist heilig, unfehlbar und darf nicht kritisiert werden'-Welt wohl fühlst ist es ja okay, aber dann können wir die Diskussion auch gleich lassen.

Link to post
Share on other sites

By the way:

 

Der fest installierte Blitzer macht an der Stelle übrigens Sinn:

http://www.einsatzkraefte-in-kiel.de/473.html

Da wo er steht befindet sich eine große Kreuzung mit direkter Bebauung am Straßenrand. Zudem macht es einem die Ampelschaltung schwer eine grüne Welle zu erwischen, was vermutlich einige dazu verleitet an der Kreuzung Gas zu geben. Unfälle bleiben da, trotz festem Blitzer, scheinbar nicht aus.

 

Wie es aus meinem ersten Post zu erkennen, sieht die Stelle mit dem mobilen Blitzer ganz anders aus.

 

Aber was mach ich mir überhaupt die Mühe das zu erklären...

Link to post
Share on other sites
Aber was mach ich mir überhaupt die Mühe das zu erklären...

 

Diese Frage stellen wir uns alle.

 

Alle wohl kaum. Die meisten fragen sich eher was die Taxis, Bibers und Yamahas hier eigentlich machen und warum. Wollt ihr nicht lieber irgendein Kleingarten Forum mit eurer Anwesenheit belästigen?

Link to post
Share on other sites
Alle wohl kaum. Die meisten fragen sich eher was die Taxis, Bibers und Yamahas hier eigentlich machen und warum. Wollt ihr nicht lieber irgendein Kleingarten Forum mit eurer Anwesenheit belästigen?

Gehst Du da nicht etwas zu weit? Auch die Taxis, Bibers und Yamahas haben hier ihre Darseinsberechtigung, neben den ganzen Rasser. Oder willst Du mal fragen welchen Grund die Rasser haben hier zu sein?

 

Siehste, hier dürfen alle ihre Meinung sagen, und das ist gut so. :unsure:

 

MfG.

 

hartmut

Link to post
Share on other sites
Gehst Du da nicht etwas zu weit? Auch die Taxis, Bibers und Yamahas haben hier ihre Darseinsberechtigung, neben den ganzen Rasser. Oder willst Du mal fragen welchen Grund die Rasser haben hier zu sein?

 

Siehste, hier dürfen alle ihre Meinung sagen, und das ist gut so. :unsure:

 

Nein, ich schmeiße sie ja nicht raus. Ich bin nur besorgt sie könnten hier ihre Zeit verschwenden. Da dachte ich mir es wäre gut ich zeige auch eine Alternative (Kleingarten Forum) auf.

 

Aber eine Frage habe ich doch. Was sind eigentlich Rasser? Mit Rassenlehre beschäftigen wir hier uns doch (zum Glück) nicht. Manch einer behauptet ja es gebe hier im Forum Raser, obwohl eigentlich alle wissen, dass hier nur kultivierte Schnellfahrer unterwegs sind.

Link to post
Share on other sites
Nein, ich schmeiße sie ja nicht raus. Ich bin nur besorgt sie könnten hier ihre Zeit verschwenden. Da dachte ich mir es wäre gut ich zeige auch eine Alternative (Kleingarten Forum) auf.

Die verschwenden hier auch einige Rasser. :P

 

Aber eine Frage habe ich doch. Was sind eigentlich Rasser?

Hier gibt es doch keine Raser. :unsure: Nur Rasser. :sneaky:

 

dass hier nur kultivierte Schnellfahrer unterwegs sind.

Das glaubst auch nur Du. :)

 

MfG.

 

hartmut

Link to post
Share on other sites
Ich hab doch gerade nochmal deutlich erklärt, was gerade jene Stelle so besonders macht. Der fest installierte Blitzer spielt da eher keine Rolle.
Nein, hast Du nicht. Du redest von irgendeinem Eindruck, der da angeblich suggeriert wird, schreibst aber gleichzeitig, daß da weder ein Ortsausgangsschild steht noch die zHg von :unsure: aufgehoben wird. Und der fest installierte Blitzer spielt sehr wohl eine Rolle, das hatten wir schon ziemlich am Anfang der Diskussion geklärt, dachte ich.

 

Wenn du aber Argumente lieber ignorierst
Welche Argumente?

 

Der fest installierte Blitzer macht an der Stelle übrigens Sinn
Na, das ist doch mal 'ne Aussage. Und um mich nicht selbst zu zitieren, hier die Erklärung von hawethie, warum der mobile Blitzer da steht:
wird schon mal gemacht, um auch die zu kriegen, die vor dem festen Blitzer abbremsen und nachher meinen, die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt jetzt nicht mehr.

 

Was ist eigentlich mit den Belegen etc.? Und hast Du nachgefragt?

 

Nein, ich schmeiße sie ja nicht raus. Ich bin nur besorgt sie könnten hier ihre Zeit verschwenden.
Dank' und immer wieder dank' dafür für Dein freundliches ihr-dürft-bleiben und Deine Sorge um die verschwendete Zeit. Wenn es Dir hülft: Deine Sorge ist - zumindest soweit es mich betrifft - überflüssig. Wenn ich Zeit habe, verschwende ich sie gern auch hier! :P
Link to post
Share on other sites
Ich hab ja schon mehrmals in diesem Thread darauf hingewiesen, man möge sich doch bitte in diesem speziellen Fall die Bilder ansehen. Wieso also die von dir angesprochenen "tatsächlichen Gegebenheiten" so beharrlich ignoriert werden ist mir ein Rätsel. Was nicht sein kann, was nicht sein darf...?!

Du kannst auf noch so vieles hinweisen, das ändert nichts an der Tatsache, daß Begrenzungen idR so lange gelten, bis wie aufgehoben oder geändert werden. DAS sind die "tatsächlichen Gegebenheiten", nicht die von Dir subjektiv empfundenen.

 

Als Abzocke empfinde ich höchstens eine kleinliche Überwachung der bestehenden Regeln.

 

Das hast du sehr schön (schwammig) gesagt. Auf den vorliegenden Fall bezieht sich das ja vermutlich nicht.

Rrrrrrrrrrrrichtig. :P

 

Nochmal: Ich bin mit 61 ungefähr 300m vor einem 70-Schild "erwischt" worden.

Nochmal: dann warst Du zu schnell. DAS ist zunächst einmal Fakt.

- 61 km/h nach Abzug der Toleranz? Tja, in dem Bereich messen wir auch schon. Halte ich igO auch für völlig i.O.

- 61 km/h vor Abzug der Toleranz? Das wiederum hielte ich für kleinlich (soviel zu dem von Dir gewünschen Beispiel)

 

Das Schild war also schon in Sichtweite.

Das ist wurscht. Dazu wurde auch schon weiter oben was gesagt. Manche Schilder sieht man schon in 500m Entfernung. Und? Auch das berechtigt nicht zum Gasgeben.

 

Die örtlichen Gegebenheiten suggerieren dazu, dass man sich schon außerhalb einer geschlossenen Ortschaft bewegt, weil es kurz vorher einen krassen Wechsel von typisch dichter Bebauung in der Stadt hin zu einem bewaldeten Streckenverlauf gibt.

Soso... suggerieren sie.... interessant. Und das, wo doch der aufmerksam fahrende VT eigentlich wissen und sehen sollte, ab WO er wieder schneller fahren darf. Und da Du ja laut eigener Aussage das Schild sehen konntest, wußtest Du auch, daß Du dort, wo Du Dich befandest, eben noch nicht schneller fahren durftest. Aber nett, wenn man sich gern aus der eigenen Verantwortung herauszuwinden versucht.

 

Leider ist dein Fokus nur etwas verschoben.

Sagt wer? Du? Und Dein eigener ist im Lot? Jup, alles klar.

 

Dass dem Ordnungsbeamten nicht die Sicherheit der Autofahrer am Herzen liegt, sondern es auch knallhart um Quote und die damit verbundenen Einnahmen geht, wie bereits von anderen hier beschrieben, ist eben auch eine Tatsache.

Tatsache ist, daß Du hier lediglich ein billiges Stammtischgesabbele vorschiebst.

 

Und wenn man nicht zu den fiesen Abzockern gehören möchte, dann kann man Autofahrern in bestimmten (uneindeutigen) Situationen auch zugestehen mal einen Fehler zu machen, ohne dies gleich hart zu sanktionieren.

Au ja.... 25,- Euro sind auch echt eine verdammt harte Bestrafung.

Für mcih war oder ist diese Situation eindeutig. Man sieht das Schild. Man weiß, ab wo das Limit aufgehoben ist. Wer zu früh schneller fährt, hat halt Pech gehabt.

 

(Ich meine damit natürlich nicht irgendwelche sicherheitsrelevanten Stellen.)

Nee, issss klarrrrr.... Schulen, Kindergärten und Altenheime..... :unsure:

 

Wollt ihr nicht lieber irgendein Kleingarten Forum mit eurer Anwesenheit belästigen?

Und DU meinst, Du seist hier mehr wert als andere bzw. die von Dir genannten User? Wie wär's denn, wenn Du Dir diesen Deinen Vorschlag selbst mal überlegen würdest?!

Link to post
Share on other sites
Wollt ihr nicht lieber irgendein Kleingarten Forum mit eurer Anwesenheit belästigen?

Und DU meinst, Du seist hier mehr wert als andere bzw. die von Dir genannten User? Wie wär's denn, wenn Du Dir diesen Deinen Vorschlag selbst mal überlegen würdest?!

Nein danke, ich interessiere mich nicht für Kleingärten. Die genannten Personen interessieren sich dafür offensichtlich nicht für das Thema dieses Forums.

Link to post
Share on other sites
Die genannten Personen interessieren sich dafür offensichtlich nicht für das Thema dieses Forums.

Aha. Und dieses Thema legt wer fest? Du?

Link to post
Share on other sites
Die genannten Personen interessieren sich dafür offensichtlich nicht für das Thema dieses Forums.

Aha. Und dieses Thema legt wer fest? Du?

 

Nein, dieses Thema hat derjenige festgelegt der das Forum eröffnet hat. 90% der TEs erkennen es übrigens problemlos. Kleiner Tipp es geht nicht um Spreewaldgurken und auch das Puls Doppler Radar ist nur mittelbar hier tangiert. OK noch ein Tipp diese Untergruppe heißt zum Beispiel Verkehrsüberwachung, Geschwindigkeitsverstoß. Ich schätze einmal da geht es dann wohl um Salzheringe.

Link to post
Share on other sites
Nein, hast Du nicht. Du redest von irgendeinem Eindruck, der da angeblich suggeriert wird, schreibst aber gleichzeitig, daß da weder ein Ortsausgangsschild steht noch die zHg von :unsure: aufgehoben wird. Und der fest installierte Blitzer spielt sehr wohl eine Rolle, das hatten wir schon ziemlich am Anfang der Diskussion geklärt, dachte ich.

 

Ich muss jetzt nicht ernsthaft erklären, was das Wort 'suggeriert' bedeutet, oder? Lass mich raten: Du arbeitest auch beim Ordnungsamt und hast die intellektuell unglaublich anspruchsvolle Aufgabe den ganzen Tag in einem Auto am Straßenrand zu sitzen, richtig?

 

Na, das ist doch mal 'ne Aussage. Und um mich nicht selbst zu zitieren, hier die Erklärung von hawethie, warum der mobile Blitzer da steht:

 

Mal ganz abgesehen davon, dass du die Erklärung nur akzeptierst, weil sie dir in den Kram passt. Würde das nicht genau für Abzocke sprechen? Die Kreuzung mit der Unfallgefahr ist da nämlich schon vorbei und es geht nur ums Kohle scheffeln.

 

Was ist eigentlich mit den Belegen etc.? Und hast Du nachgefragt?

 

Dachte du hast jetzt eine Erklärung von hawethie.

Link to post
Share on other sites
Du kannst auf noch so vieles hinweisen, das ändert nichts an der Tatsache, daß Begrenzungen idR so lange gelten, bis wie aufgehoben oder geändert werden. DAS sind die "tatsächlichen Gegebenheiten", nicht die von Dir subjektiv empfundenen.

 

Ja, richtig. Und Regeln darf man nicht kritisieren. Besonders wenn es sich um das Ordnungsamt handelt. Da arbeiten nämlich nur unfehlbare Personen und man hat gefälligst voller Demut ihre wundervolle Arbeit zu bewundern.

 

Das ist wurscht. Dazu wurde auch schon weiter oben was gesagt. Manche Schilder sieht man schon in 500m Entfernung. Und? Auch das berechtigt nicht zum Gasgeben.

 

Auf jeden Fall bestätigt die Stelle, dass es dem Ordnungsamt nur um Kohle und nicht um Sicherheit geht.

 

Soso... suggerieren sie.... interessant. Und das, wo doch der aufmerksam fahrende VT eigentlich wissen und sehen sollte, ab WO er wieder schneller fahren darf. Und da Du ja laut eigener Aussage das Schild sehen konntest, wußtest Du auch, daß Du dort, wo Du Dich befandest, eben noch nicht schneller fahren durftest. Aber nett, wenn man sich gern aus der eigenen Verantwortung herauszuwinden versucht.

 

Der VT ist leider nicht immer 100%ig aufmerksam. Und an jenen Stellen wo es zwar nicht um Sicherheit, aber um eine möglichst hohe Quote geht stehen dann die Ordnungsbeamten.

 

Nee, issss klarrrrr.... Schulen, Kindergärten und Altenheime..... :unsure:

 

Scheint ja in deinen Kreisen ein Running-Gag zu sein. Aber schön, dass du es damit sogar nochmal bestätigst.

Link to post
Share on other sites
Nein, dieses Thema hat derjenige festgelegt der das Forum eröffnet hat.

Festgelegt wurde da gar nichts. Sonst wäre der Zugang entsprechend der Gesinnung eingeschränkt worden. Das Forum lebt letztlich von der Meinungsvielfalt, auch wenn DIR das nicht so recht zu passen scheint.

 

90% der TEs erkennen es übrigens problemlos.

Gewagte These. Woher diese Zahl?

 

Kleiner Tipp es geht nicht um Spreewaldgurken und auch das Puls Doppler Radar ist nur mittelbar hier tangiert. OK noch ein Tipp diese Untergruppe heißt zum Beispiel Verkehrsüberwachung, Geschwindigkeitsverstoß. Ich schätze einmal da geht es dann wohl um Salzheringe.

Na, DU bist ja ein kleiner Pfiffikus. Sooo viele Tipps... man man man. Und auch noch so grandiose Erkenntnisse. :unsure:

Link to post
Share on other sites
Und Regeln darf man nicht kritisieren.

Das habe ich wo geschrieben?

Kritisieren ist natürlich erlaubt. Du kritisierst aber nicht sonderlich, Du schiebst die Schuld für Dein Fehlverhalten der Einfachheit halber auf andere.

 

Besonders wenn es sich um das Ordnungsamt handelt.

Ich hab mit dem OA keine Verträge. Bin dort auch nicht beschäftigt.

 

Da arbeiten nämlich nur unfehlbare Personen und man hat gefälligst voller Demut ihre wundervolle Arbeit zu bewundern.

Nun, zum einen ist das Unsinn, was Du da schreibst. Polemischer noch dazu. Zum anderen würde mich mal interessieren, was das jetzt mit Deinem persönlichen Problem zu tun hat. Wo wurden Fehler gemacht?

 

Auf jeden Fall bestätigt die Stelle, dass es dem Ordnungsamt nur um Kohle und nicht um Sicherheit geht.

Wenn man sich das so einreden will, dann ist das natürlich auch so.

 

Der VT ist leider nicht immer 100%ig aufmerksam.

Tja, der VT sollte aber möglichst immer zu 100% aufmerksam sein. Und wie man hier im Forum von einigen Schnellfahren immer zu lesen bekommt, so steigert sich die Aufmerksamkeit mit wachsender Geschwindigkeit. Wer's glaubt.

 

Und an jenen Stellen wo es zwar nicht um Sicherheit, aber um eine möglichst hohe Quote geht stehen dann die Ordnungsbeamten.

Jap, ganz genauso ist es. Das hast Du ja nun schon mehrfach geäußert. Muß wohl so sein.

 

Scheint ja in deinen Kreisen ein Running-Gag zu sein. Aber schön, dass du es damit sogar nochmal bestätigst.

Der Running-Gag sind solche Zeitgenossen wie Du und deren stammtischgewängerte Äußerungen.

Link to post
Share on other sites
Nein, dieses Thema hat derjenige festgelegt der das Forum eröffnet hat.

Festgelegt wurde da gar nichts.

Na wenn das so ist können wir hier ja vielleicht eine Gruppe Börsenkurse, DAX anlegen.

90% der TEs erkennen es übrigens problemlos.

Gewagte These. Woher diese Zahl?

Ich halte diese These für nicht sehr gewagt, es sei denn du würdest mich bei tatsächlich 95% oder 85% steinigen.

 

Alles in allen sind wir hier aber schon etwas Off Topic zu dem Thread. Ich lasse dich daher zu diesem Thema jetzt alleine weiter philosophieren.

 

PS: Und das ist mein voller Ernst. Es ist schön dass du dieses Forum mit deiner Meinung bereicherst. Das gleiche werde ich aber sicher nicht über die genannten Personen sagen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...