Jump to content

Neuer UN-Klimabericht Teil III


Recommended Posts

vor 5 Stunden schrieb SilverBanditS:

Aber die weltweiten Reserven zeigen, dass Russland selbst diesbezüglich mit 1,9% eher ein Zwerg ist.

Hey, das Thema ist die Lieferbarkeit von Brennelementen für eine "Renaissance" der Kernenergienutzung oder auch nur für eine Laufzeitverlängerung, und da geht es auch um aktuell verfügbare Fertigungskapazitäten. Stellt Kasachstan Brennelemente her, und würden wir dort denn kaufen wollen? Die stehen doch Putin auch sehr nahe. Also der Rest der Welt: Gibt es dort ausreichende Fertigungskapazitäten, oder muss dort erst angebaut werden, Personal ausgebildet, bevor die zusätzlichen Bestellungen aller Länder bearbeitet werden können, die nun nicht mehr in Russland kaufen wollen. Die bisher angegebenen Lieferzeiten von 1,5 Jahren sind die bisher bekannten, nicht die künftigen. Und mit den Reserven, also mit den bekannten, aber u.U. keineswegs erschlossenen Lagerstätten hat das eher wenig zu tun.

Also los, die nächste Nebelkerze bitte, der Rauch hat sich schon wieder verzogen...

Link to post
Share on other sites
  • Replies 4.4k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

@Lenker: Dein Rückzug kam früher als erwartet. Da hatten hier andere zwischenzeitlich verblichene CO2-Verteufelungsjünger schon mehr Stehvermögen. Ich empfehle Dir dringend alle drei Threadteile zu le

Vielleicht darf ich noch einmal anmerken, daß wir Tempolimit haben: - igO , zusätzlich in vielen Bereichen auch schon - agO , zusätzlich recht häufig auch mindestens -  haben wir auf den BAB

Ach @biber, im Aussagen Verdrehen und anschließend Blödsinn Schreiben bist Du echt spitze, wie sich ja hier schon zeigte. Insofern erübrigt es sich für mich, auf Deinen Stuss einzugehen.       Falsch.

Posted Images

@Lenker wo ein Wille ist ist auch ein Weg. Anders ausgesagt: Wenn Deutschland bereit ist zu zahlen ist Kernbrennstoff nicht das Problem. Auch nicht bei Erdgas, Weizen o.Ä. Verlierer sind immer nur „ärmere“.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gorot:

Schön, wenn es mit dem einem fünftel gelingt und wo nimmst die restlich fehlenden 80% her, verrat mal die Zauberformel und Habeck küßt Dir die Füße.

Es geht in DE nur mit einem Mix aus allem. Aber wer das nicht erkennen will, schließt einfach die Augen.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Zöllner:

Auch mit Bio - Gas könnte etwa 1/5 tel der Gesamtmenge der aus Russland stammenden Einfuhren ersetzt werden.

Aber: Wie man sieht, will man das nicht - dabei ist der Mais, der speziell hierfür gezüchtet und angebaut wird, zur Ernährung eher ungeeignet.

Bio-Gas

...Bio-Gas ist durchaus ein weiterer Baustein im Energie-Mix. ABER: Gerade die aktuelle Situation in der Ukraine zeigt sehr deutlich, dass dafür keinesfalls landwirtschaftliche Flächen verschwendet werden dürfen. Die werden dringendst für die gesunde und trotzdem preiswerte Ernährung der immer weiter wachsenden Weltbevölkerung gebraucht. Wenn Energiepflanzen mit Nahrungsmitteln konkurrieren verlieren immer die Ärmsten dieser Welt und ganz besonders Kinder.
Wo es hingegen absolut Sinn macht, das ist bei der energetischen Verwertung von Bio-Abfällen jedweder Art.

Link to post
Share on other sites

@Zöllner, Einen schnellen, wirkungsvollen Ersatz durch Mix aus Alternativen sehe ich leider nicht kommen, ernsthaftes Bemühen sollte trotzdem erfolgen.

Insofern wir bereit sind, zu akzeptieren, daß es bei einem sofortigen Embargo der Russlandenergie, egal wie viel trotz aller Bemühungen fehlen würde, würde ich persönlich zustimmen. Umfragen zufolge wohl auch die Mehrheit unseres Landes. Unsere Regierung ist da leider zu passiv und ich sehe noch keine konsequent nötige Haltung gerade im aktuell hingenommenen Abschlachten einer unschuldigen Bevölkerung in Ungarn. Das alles nur, um möglichst lang die Belieferung zu erhalten. Verlogener gehts nicht.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Lenker:

Hey, das Thema ist die Lieferbarkeit von Brennelementen ...

Also los, die nächste Nebelkerze bitte, der Rauch hat sich schon wieder verzogen...

...würdest Du nicht selbst andauernd hier rumnebeln hättest Du auch alleine drauf kommen können, dass man dafür gar nicht mal so weit weg gehen müsste...

Zitat

Kerntechnische Kompetenz – für Deutschland und weltweit

Die Advanced Nuclear Fuels GmbH (ANF) ist eine Tochter der Framatome GmbH mit Sitz in Erlangen. Insgesamt arbeiten rund 450 Mitarbeitende an den beiden Standorten Lingen und Karlstein.

In Lingen werden seit mehr als 40 Jahren Brennelemente für die nukleare Stromerzeugung in Europa hergestellt. Wir leisten damit einen großen Beitrag zur CO 2 -armen Stromproduktion.

...nur mal so, als ein Beispiel hier vor der Haustür - ach was, sogar im eigenen Haus.

vor 10 Stunden schrieb Lenker:

eine "Renaissance" der Kernenergienutzung

...damit unterstellst Du, dass die Kernenergie bereits "tot" war. Das ist definitiv nicht der Fall (vom deutschen Sonderweg vielleicht mal abgesehen). Die friedliche Nutzung der Kernenergie war nie weg, und sie nimmt gerade wieder deutlich an Fahrt auf. Da kannst Du dich aufblasen wie ein Kurzkopffrosch, es wird Dir nichts helfen. Tatsachen bleiben Tatsachen.

Egal, welchen Weg Deutschland in Sachen Kernenergie gehen wird - der Rest der Welt hat sich bereits klar und deutlich entschieden, die Kernenergie als eine saubere und sichere Energiequelle zu nutzen.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Das "Klimacamp" als "Dauermahnwache" gibt jetzt auf:

Zitat

Am Freitag, dem 29. April 2022, werden wir nach genau 600 Tagen unsere Abschlussveranstaltung auf dem Sebalder Platz durchführen.
Danach werden wir unsere Zelte abbrechen.

Aus Pressemitteilung https://klimacamp-nuernberg.de/abschlusskundgebung-am-29-4-15-uhr-zeit-fuer-neue-aktionsformen

Die Pressemitteilung zeigt viel Wut, Angst, Frust und die üblich dumpfen Drohmethode "Kinder und Enkel"-_-.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

Mein Reden! Die Regierung Merkel hat in ihren 16 Jahren gerade in Fragen Energieversorgung sehr viel Mist gebaut. Vieles davon auch, um den Klimarettungsvorstellungen der GRÜNEN zu gefallen - was sich heute ganz offensichtlich als bodenlose Dummheit (oder eher Wahnsinn) herausstellt.

Dass man allerdings erst heute "schlauer" sei, ist eine Mär, denn es wurde von Anfang an von ernsthaften Wissenschaftlern und Energietechnikern vor diesem Irrweg gewarnt - nur hören wollte es keiner - auch nicht die woken Medien. Jetzt sitzen wir im tiefen Jammertal.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hier wird ja immer wieder gern bemängelt, dass die Erneuerbaren nicht ohne Speicherkapazität im Netz funktionieren können. Und die Speicher gäb's halt nicht. Jo, da ist noch nicht alles fertig, aber man arbeitet daran:

  • Wurde schon öfter erwähnt: Elektroautos haben künftig in der Summe eine erhebliche Speicherkapazität - damit könnte man Geld verdienen, sofern man über einen permanenten Ladeanschluss verfügt: Strom ins Netz einspeisen, wenn er teuer ist, und Akkus laden, wenn Strom billig ist. Mit garantierter Kapazität zur gewünschten Uhrzeit - etwas Planung braucht's dafür halt. Aber wenn's Geld einbringt, nehmen viele Leute wohl etwas Unbequemlichkeit in Kauf.
  • Noch in der Entwicklung, aber erfolgversprechend:
    Energiespeicherung durch Luftverflüssigung, Speicherung der frei werdenden Wärme, bei Bedarf Expansion der flüssigen Luft, dabei Zuführung der gespeicherten Wärme. Wirkungsgrad 50%, was kein Problem ist, da billige Überschussenergie gespeichert wird, die leicht zum mehrfachen Preis verkauft werden kann.
    https://phelas.com/
Link to post
Share on other sites

Du hoffnungsloser Träumer, das Ding ist noch nicht mal als Prototyp fertig entwickelt, geschweige denn serienreif. Du verkauft uns das Wolkenkuckucksheim als vorhandenen Speicher. Troll Dich besser und bring nicht andauernd unausgereifte Vorschläge, die im Hier und Jetzt schlicht nicht anwendbar und schon gar nicht kaufbar sind!

Schon mal mitbekommen, daß Akkus mit jedem Ladezyklus altern und nur einen begrenzten Lebenszeitraum haben. Glaubst ernsthaft, daß es die Besitzer von E-Autos mitmachen, sobald sie sich dessen bewußt werden? Oder wie hoch soll die Entschädigung für vorzeitigen Akku-Verschleiß sein, wie abzurechnen? Dann haben wir ja nur Hauseigentüber, die das alles mit stemmen oder wie? An Laternenparker auch schon mal gedacht, die dürfte in der Mehrzeahl sein. Super Idee, nur leider ein Rohrkrepierer!

Link to post
Share on other sites

...oder Hans Werner Sinn fragen - Wie viel Zappelstrom verträgt das Netz? Bemerkungen zur deutschen Energiewende

Das Problem ist nicht die kurzfristige Speicherung der Energie, es werden Speicher benötigt um die Strom-Produktionsspitze (Solar + Windkraft) von ca. Juli bis November für die Monate von Februar bis Juni des darauf folgenden Jahres zu speichern.

Dazu würde man mehrer 100 Millionen Speichersätze / Elektroautos (über 500Mio. BMW i3 oder ca. 130Mio. Tesla mit der größten verfügbaren Batterie) brauchen und die müßten quasi im Herbst vollgeladen werden, müßten über den Winter vollgeladen in der Garage stehen... könnten also in dieser Zeit auch nicht benutzt werden.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Lenker:

...die Erneuerbaren nicht ohne Speicherkapazität ... gäb'sgibt's halt nicht. Jo, da ist noch nicht alles fertig, ...

  • ...Elektroautos haben künftig ... damit könnte man ... sofern man ... Mit garantierter Kapazität ... etwas Planung ... wohl etwas Unbequemlichkeit .
  • Noch in der Entwicklung, aber erfolgversprechend: ... Luftverflüssigung,... Wirkungsgrad 50%, ... da billige Überschussenergie...

...ich habe aus Deinem Beitrag mal das Wesentlichste herausgefiltert/hervorgehoben und "Unschärfen" korrigiert.

Und nun: Finde die Fehler. Sollte eigentlich kein Problem für Dich sein, denn Du hast sie ja selbst bereits genannt. 

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb gorot:

...bring nicht andauernd unausgereifte Vorschläge, die im Hier und Jetzt schlicht nicht anwendbar und schon gar nicht kaufbar sind!

So einen Spruch musste sich hier noch niemand anhören, der über ach so wunderbare Mini-Kernkraftwerke schwadroniert hat, die von der Serienreife deutlich weiter entfernt sind. Wie's grad passt, gell?

Zitat

...Akkus mit jedem Ladezyklus altern und nur einen begrenzten Lebenszeitraum haben. Glaubst ernsthaft, daß es die Besitzer von E-Autos mitmachen, sobald sie sich dessen bewußt werden?

Ist doch alles nur eine Frage, ob es sich rentiert. Wenn die Preisdifferenz zwischen Aufladung und Rückspeisung groß genug ist, werden die Besitzer von E-Autos gern mitmachen, sobald sie sich dessen bewusst werden. Sie haben sich doch bestimmt auch schon darüber aufgeregt, dass an der Strombörse negative Preise zustande kamen. Nicht meckern, mitverdienen. Das stabilisiert das Netz und verringert die beklagten Auswüchse.

Sie sind wirklich gut im Schlechtreden.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Lenker:

Ist doch alles nur eine Frage, ob es sich rentiert.

Und ich dachte, durch die (angeblich so) günstigen alternativen/regenerativen Energien würde der Strom auf Sicht günstiger. Bei Deinem Modell wird's wohl eher noch teurer.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich habe mich für eine Photovoltaikanlage auf dem Dach unseres Hauses interessiert. Rentabel — für mich — frühestens in ca. 14 Jahren, mit sehr empfehlenswerten Akku nach ca. 19 Jahren. 
Auf ein konkretes Angebot habe ich nach diesem Gespräch verzichtet.

Link to post
Share on other sites

Du hast es hautnah mitbekommen, wie schön sich eine heile Welt auch nur im Ansatz rechnet. Eine echte Berechnung, ungeschönt, ist noch deutlich ernüchternder.

Wie so manche ideologischen Träumer meinen, speziel unser (Ab)lenker, daß Mehrkosten alternativer Energien von jedem aus der Portokasse bezahlbar und sofort umsetzbar seien, sind nun mal leider schlicht falsche Behauptungen. Hinzu kommt, daß derzeit so manche, durchaus denkbaren Ideen, noch immer in den Kinderschuhen stecken, die raue Wirklichkeit nicht überstehn. Das mag kein verbissener Weltverbesserer hören, er will unausgegorene Ideen jedem aufs Auge drücken, Vernunft hin oder her, er weiß alles besser. Was scheeren ihn da Einwände lebenserfahrener Praktiker.

vor 2 Stunden schrieb Lenker:

So einen Spruch

Nee, nee mein lieber, das ist Fakt und kein Spruch, eher die richtige Antwort auf dein unreifes Geblubbere. Würde ich vor dir stehen, würden Dir die Ohren abfallen, so hart wäre die real nötige Ansage zu deinen Aussagen. Kenn Dich nicht und werde mir deshalb alles weiter Zutreffende, was als eigentlich nötige Antwort auf Dein Auftreten hier im Netz verdient hättest, verkneifen.

Als realistisch, pragmatisch denkender Praktiker rede ich nichts schlecht, erkenne aber sehr schnell, was umsetzbar ist und was aktuell mit derzeit verfügbaren Ressourcen schlicht nicht geht. Es liegt eher an Dir, zu erkennen, daß Du Hirngespinnsten nachläufst, da hilft das bunteste Schönreden nicht weiter.

Im übrigen unterliegst einem gewaltigen Irrtum, zu glauben, die Mehrheit möchte nichts von Alternativen der Energienutzung wissen. Das Gegenteil ist richtig. Nur muß es umsetzbar und vor allem, auch für die breite Masse bezahlbar sein. Was eventuell Juppies sich als Grünanstrich ihres Ego, abseits von wirtschaftlich vertretbarem Nutzen, leisten könnten, ist für die meisten Bürger derzeit schlicht unerschwinglich und erschwerend dazu im aktuell verfügbaren, niedrigen Wirkungsgrad sogar unsinnig.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@gorot es kommt wie sooft im Leben darauf an. Wäre ich 30 Jahre jünger, wäre das Dach des Hauses neuwertig oder müsste in Kürze erneut werden hätte ich natürlich eine Photovoltaikanlage aufs Dach gesetzt. Für mich rechnet sich die Anlage nicht (mehr).

Link to post
Share on other sites

Du bist nicht der Einzige, für den es sich nicht rechnet. Darüber hinaus rechnen die Anbieter das ganze noch besonders schön. Wer fachkundig die Gegenrechnung macht oder machen läßt, stellt fest, daß sich eine autarke Anlage samt passenden wirkungsvollem Speicher noch viel weniger rechnet. Die meisten Althausbesitzer werden zu dem gleichen Schluß kommen, wie Du auch. Bleiben die jungen Häuslebauer, falls sie es sich überhaupt leisten können, da auch noch wirkungsvoll zu investieren; nur die dürften nicht genug ausrichten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich glaub es fast nicht, eine Rolle Rückwärts und das ausgerechnet von den Grünen, die den Unsinn mit Biospritzusätzen verbockt haben: Klick oder hier bei Bild.

Endlich schnallen sie, welch ein Frevel getrieben wurde, nur um grünen Anstrich zu haben, Lebensmittel zu Spritzusätzen zu verarbeiten.

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb gorot:

Ich glaub es fast nicht, eine Rolle Rückwärts und das ausgerechnet von den Grünen, die den Unsinn mit Biospritzusätzen verbockt haben: Klick oder hier bei Bild.

Endlich schnallen sie, welch ein Frevel getrieben wurde, nur um grünen Anstrich zu haben, Lebensmittel zu Spritzusätzen zu verarbeiten.

Das ist nicht ganz richtig. Die in DE hergestellten Spritzusätze werden aus speziell gezüchteten Sorten hergestellt, die für die Lebensmittelherstellung nicht rentabel genug sind. Und dazu verwendet die Landwirtschaft die Flächen, die eh nicht die besten Erträge bringen.

Link to post
Share on other sites

Dennoch will man gerade jetzt diese "unrentablen" Lebensmittel als das verwenden, was sie eigentlich sein sollten: LEBENSMITTEL. Die früher ideologisch begründeten Nebelkerzen zählen heute nicht mehr, waren eh nur erlogen, hier zeigt sich die falsche Fratze der Grünen aus damaliger Zeit, als die Zusätze zum Sprit durchgeboxt wurden.

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Zöllner:

Das ist nicht ganz richtig. Die in DE hergestellten Spritzusätze werden aus speziell gezüchteten Sorten hergestellt, die für die Lebensmittelherstellung nicht rentabel genug sind. Und dazu verwendet die Landwirtschaft die Flächen, die eh nicht die besten Erträge bringen.

Natürlich sind das spezielle Sorten... die Konkurrenz findet aber bei den Anbauflächen statt. Und auch auf Flächen mit nicht ganz so hohen Erträgen kann man Sorten anbauen, die zur Lebensmittelherstellung geeignet sind. Wobei es nicht stimmt, dass nur vermeintlich "minderwertige" Flächen verwendet würden.

In meiner Umgebung sehe ich das in real... da wo wir in der Kindheit / Teenagerzeit noch über Feldwege an Weizen-, Roggenfeldern, Kartoffeläckern, Wiesen als Futter für die Milchkühe, vielleicht auch mal ein Maisfeld (Futtermais für Silage war das), usw. vorbei geradelt sind... da steht heute Mais... Mais und nochmal Mais... so weit das Auge reicht...bis an den Horizont. Von den Höfen der damaligen Zeit, die damals ausschließĺich Lebensmittep produziert haben sind geschätzt 75% nicht mehr da... dafür gibts jetzt ein paar Höfe die mit den Biogas-Anlagen rundrum aussehen wie Industriebetriebe und mit ihren wirklich großen Maschinen die Energie-Mais-Flächen "bewirtschaften".

Bzgl. den Anbauflächen gibts inzwischen einen knallharten Konkurrenzkampf zwischen Energiepflanzen, Pflanzen zur Lebensmittelherstellung und dazu auch noch "Öko / Umweltschutz" ala Stilllegung, Renaturierung, Ausgleichsflächen, usw.

Dabei sieht es so aus, dass die niedrigen Preise an den Supermarktregalen dafür sorgen, dass die Landwirtschaft für die Lebensmittelproduktion unterlegen ist (Kauf von Ackerflächen, Pacht von Flächen). Die hohen (auch durch entsprechende Förderungen, Umlagen, usw.) Preise sorgen dafür, dass immer mehr Flächen für Energiepflanzen verwendet werden... a) indem Landwirte, die ihren Hof auf Energie umgestellt haben alles zusammenkaufen was ihnen unter die Finger kommt und b) indem immer mehr Landwirte ihre Höfe selbst auf "Energiepflanzen" (Biogas, Rapsöl, usw.) umstellen. 

Und der per Gesetz, Auflagen, etc. festgeschriebene "Öko / Umweltschutz" ala Stilllegung, Renaturierung, Ausgleichsflächen, usw. sorgen für eine zusätzliche Verknappung des Angebotes an Flächen.

PS: ....bei uns hier im Grenzbereich zu Tschechien sind se so weit, dass se die Gülle aus den Schweinemastbetrieben und der Rinderhaltung über die Grenze nach Tschechien fahren, weil hier in D die Flächen zur Ausbringung fehlen. Der Abfall / die Reste aus den Biogasanlagen nach der Energiegewinnung müssen ja auch irgendwo hin / ausgebracht werden.

Link to post
Share on other sites

...und zu diesem erneuerbare Energien Quatsch... das Problem ist, dass diese Öko-Ideologen selbst einfachste Gesetze der Physik bewiesen durch die Sprache der Physik, die Mathematik und dazu die Gesetzmäßigkeiten der Ökonomie nicht wahr haben wollen oder zu dumm sind diese zu begreifen.

Statt dessen schwurbeln sie mit irgendwelchen vermeintlich gut klingenden Begriffen, wie "smart, Energiemanagement, usw." rum und verarschen damit einen sehr großen Teil der Bevölkerung... früher nannte man solche Leute Quacksalber.

Diese Quacksalber haben es geschafft den Wohlstand und letztendlich die Existenz eines ehemals leistungsstarken Industrielandes mit ihrem erneuerbare Energie-Experimentes nicht nur aufs Spiel zu setzen sondern zu vernichten... um letztendlich ein Ergebnis vor Augen geführt zu bekommen, das jeder der das kleine Einmaleins und dazu ein wenig Physik beherrscht heute schon mit ein paar überschlägigen Rechnungen erkennt.

Link to post
Share on other sites

Das Schwurbeln hat System. Leider plappern selbst heute noch manche Blindfische den ideologisch durchsetzten Spinnkram nach, verschließen die Augen vor naheliegenden Tatsachen.

Die landwirtschaftliche Flächen wurden gezielt der Nahrungsmittelerzeugung entzogen. Auf denen wächst immer das, was angepflanzt wird, von wegen nicht für Nahrung geeignet oder zu schlechte Flächen.

EU bastelt gerade daran, die vormals mit  EU-Mitteln stillgelegten Flächen wieder Nahrungsmittel anbauen zu lassen, Naturflächen ade. In der Not sicher auch unausweichlich und richtig. Geschonte Natur mit hungernder Bevölkerung macht eh keinen Sinn, oder etwa doch, Mister (Ab)lenker?

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Am 29.4.2022 um 11:20 schrieb Lenker:

Mini-Kernkraftwerke schwadroniert

Zeig mir mal die mir zugeordneten Aussagen. Wird Dir nicht gelingen, mögen eher in Deinem seltsamen Oberstübchen auffindbar sein! Wenn einer schwadroniert, dann ist es eher Dein Part und keineswegs bei mir zu verorten.

Nicht einer Deiner Vorschläge oder Aussagen halten einer Prüfung stand. Geforderte Belege oder Quellen für die die von Dir verbreiteten Thesen als seltsame Allheilmittel zur Weltrettung blieben bisher aus, das überliest sehr gezielt. -_-

Hindert Dich dennoch nicht, den erwiesenen Unsinn permanent weiter zu verbreiten. Solltest allmählich merken, daß hier niemand den von Dir verbreiteten stinkenden Käse abkauft.  :kopfschuettel:

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb gorot:

Solltest allmählich merken, daß hier niemand den von Dir verbreiteten stinkenden Käse abkauft.

Das liegt hier nur an der speziellen Auswahl des Publikums - alle, die imstande sind, über den Tellerrand des "weiter so" zu blicken, haben Sie erfolgreich vergrault. Ihre immer wieder versuchten substanzlosen Beleidigungen zeigen ja deutlich, dass Sie darauf angewiesen sind. Hat bei mir noch nicht geklappt, Sie können es gern weiter versuchen. Ich springe allerdings nicht über jedes Stöckchen, das mir jemand hinhält.

Link to post
Share on other sites

Und schon wieder kein Beleg für die angeblich von mir getroffene Aussage weiter oben. Nur sinnfreie Vorwürfe und Behauptungen.

Wie kann man einen, der Nichts zu sagen hat, vergraulen oder gar beleidigen und dann auch noch substanzlos, wie geht das? Einen Niemand kann ich nicht beleidigen oder vergraulen wollen, warum auch? Das schaffst schon ganz allein mit Dir selbst, brauchst keinen anderen User hier.

Typisch, wie immer in Deinen Beiträgen, irgend etwas in den Raum stellen und Beweis schuldig bleiben, eben ein echter (Ab)lenker. Wert der Aussagen tendieren gegen Null und wenn etwas eingefordert wird, beleidigte Leberwurst raus gehängt. Das ist bei fast allen Trollen zu beobachten, mach Dir nichts draus.

Von mir wirst eh nicht mehr für voll genommen, so wie Du dich bisher, wohl nicht nur von mir allein wahrgenommen, als Verbreiter nicht umsetzbarer, grün schimmernder, unrealistischer Ideologien bewährt hast. Die mehrfach von anderen Usern eingeforderten Beweise für sofortige Umsetzbarkeit Deiner Phantastereien ignorierst beharrlich. Aber klar doch, das ist ja auch ein Stöckchen, würde ein wahrer Troll behaupten, über das er nicht zu springen in der Lage ist. Wundert mich bei nur rudimentär gezeigten Wissen auch nicht im Mindesten.

  • Like 2
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb gorot:

...Grünen, die den Unsinn mit Biospritzusätzen verbockt haben...

Sind Sie sicher? E10 wurde doch etwa ab 2011 eingeführt, und da hatten wir eine CDU/CSU/FDP-Koalition. Davor hatten wir eine GroKo. Wie sollen es die Grünen damals geschafft haben, Biosprit oder sonstwas durchzusetzen?

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Lenker:

Wunschdenken

Stimmt, wie du dich diesmal selbst charakterisierst, reines Wunschdenken bei dir in jedem Beitrag sichtbar, besser hätte ich es nicht umschreiben können. Meinen Glückwunsh an einen hoffnungslosen (Ab)lenker.

Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb Lenker:

sicher?

Und ob.

Sag mal, wie alt bist du eigentlich, daß du es nicht besser weißt? Muß ich mir vielleicht Sorgen machen, daß Du noch immer in der Pubertät steckst? Was Grüne versaubeutelt haben, wollen weder du noch sie heute als Fakt erkennen, leugnen ohne rot zu werden ihre falschen Entscheidungen und Gesetzesvorlagen. Statt Fehler einzugestehen, fasseln Grüne von Strom aus Wildkräutern, nicht zu glauben, dieses erneut und immer wiederholte dummdreiste Geschwafel.

Hier mal ein Auszug aus der FAZ:

"...Ein engagierter Förderer des Biosprits war unter Rot-Grün der damalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Ein Hauptargument dafür war, dass Treibstoff aus Mais, Getreide und Raps die Abhängigkeit vom Erdöl verringerten. Angesichts der Unruhen im Nahen Osten ist das ein gewichtiges Argument. Trittin wollte im Jahr 2005 den Anteil alternativer Kraftstoffe sogar auf ein Viertel steigern. Heute beträgt die Quote, die Mineralölkonzerne beimischen müssen, 6,25 Prozent. Die Grünen förderten Biosprit auf viele Weise: Das Agrarministerium startete einen Modellversuch, in dem eine Motorentechnik gefördert wurde, die Bio- und fossile Kraftstoffe mischte; der damalige Grünen-Staatssekretär Matthias Berninger warb mit erwarteten CO2-Einsparungen.

..."

Und hier mal etwas zur Demaskierung der grünen Verdummbeuteler: ein entlarvender Spiegelartikel  aus 2012

Auszug daraus:

..."Wer nach den Verantwortlichen für diese Revolution der Agrotechnik fragt, bei der man vieles von dem, was man essen kann, nicht mehr verspeist, sondern lieber verbrennt, landet unweigerlich bei den Grünen, auch wenn diese davon heute nichts mehr wissen wollen. Keiner Bewegung verdankt die Biogasindustrie so viel wie dem parlamentarisch organisierten Umweltbewusstsein. Es ist nicht lange her, dass Jürgen Trittin den Biosprit als "Kraftstoff für unsere Zukunftsfähigkeit" pries, da war er noch Bundesumweltminister und Herr über etliche Fördermillionen. "Der Acker wird zum Bohrloch des 21. Jahrhunderts, der Landwirt wird zum Energiewirt", verkündete er im November 2005..."

..."Die Grünen wollen jetzt den Strom aus Wildkräutern stärker fördern

"Wir waren immer gegen E10", ließ sich Frau Künast gerade im ARD-Morgenmagazin vernehmen. Das nennt man dann wohl Chuzpe, oder, um dieses schöne jiddische Wort nicht zu sehr zu missbrauchen, steindeutsche Dummdreistigkeit. Wenn es ein Ritterkreuz für notorische Selbstgerechtigkeit gäbe, die amtierende Fraktionschefin der Grünen hätte beste Aussicht, dieses verliehen zu bekommen."...

Link to post
Share on other sites

Logisch Zusammenhänge zuordnen ist wohl nicht so dein Ding? Die
Grünen haben es verbockt, auf den Weg gebracht, da ist es egal, daß sie 2012 nicht mehr in der Regierung beteiligt waren. Ohne Mobilisierung in 2005 durch Tritin und Künast hätte es den Schwachsinn nicht gegeben. Hinterher wollen sie es nicht gewollt haben. So was nennt man Geschichtsverfälschung, schon mal drüber nachgedacht?

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Lenker:

alle, die imstande sind, über den Tellerrand des "weiter so" zu blicken, haben Sie erfolgreich vergrault. ...

...Hat bei mir noch nicht geklappt

Von mir ist noch keiner vergrault worden. Wo bleibt der Beweis, wer wurde angeblich von mir vergrault?

Und da wir grad so schön bei Beweis sind, logischer Beweis von Dir selbst angetreten, daß Du nicht über den Tellerrand schauen kannst, deine Worte, denn Du bist immer noch hier und eben nicht vergrault, wie es angeblich etliche von dir geheim gehaltene Tiefblicker schon sein sollen. Läßt tief blicken. Ist wohl nicht sehr weit her mit Deinem Weitblick!

Link to post
Share on other sites

Wes Ding "logisch Zusammenhänge zuordnen" nicht ist, fragt sich gerade. "Sie" sind möglicherweise nicht Sie (also Sie persönlich) sondern "die" (also die Personen des Forums - vulgo die "spezielle Auswahl des Publikums")?

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb gorot:

Die
Grünen haben es verbockt, auf den Weg gebracht, da ist es egal, daß sie 2012 nicht mehr in der Regierung beteiligt waren.

Ach, so geht das. Beschlossen hat E10 zwar CDU/CSU & Co., aber die Grünen haben da bestimmt so eine spukhafte Fernwirkung, die brauchen gar nicht in der Regierung dabei zu sein, wenn etwas passiert, was Ihnen nicht gefällt, dann müssen auf jeden Fall die Grünen Schuld sein.

Das nenne ich jetzt aber mal Geschichtsfälschung.

Link to post
Share on other sites

Zusamenhänge zu verstehen ist bei Dir wohl nicht möglich? Wie politische Entscheidungen auf den Weg gebracht werden, scheint dir auch fremd zu sein. Vielleicht solltest auch da mal Nachhilfe suchen. Lies vielleicht mit eingeschaltetem, hoffentlich vorhandenem Hirn, was im Spiegelartikel steht und wenn es dann immer noch nicht reicht, forsche selbst nach, wer die Gesetzesvorlagen eingestielt und auch der EU vorgestellt hat. Die nachfolgende Regierung durfte im Zugzwang das dann ausbaden. Ob das von dir erfaßt werden kann, bezweifle ich mittlerweile mehr als stark.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 29.4.2022 um 22:36 schrieb Zöllner:

Das ist nicht ganz richtig. Die in DE hergestellten Spritzusätze werden aus speziell gezüchteten Sorten hergestellt, die für die Lebensmittelherstellung nicht rentabel genug sind. 

...gem. dem von @gorot verlinkten SPIEGEL-Artikel ist genau dies eben nicht der Fall:

Zitat

Ende März hatte die Umweltschutzorganisation »Transport & Environment« eine Studie zu Biokraftstoffen veröffentlicht – mit eindeutigem Ergebnis. »Die große Mehrheit der in der EU verwendeten Biokraftstoffe« wird demnach aus landwirtschaftlichen Erzeugnissen hergestellt, die auch als Lebensmittel dienen könnten

(Hervorhebung durch mich)

Wir hatten vor längerer Zeit auch schon hier debattiert, dass der Biosprit in direkter Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion steht und die Lebensmittelpreise in die Höher treibt.

Link to post
Share on other sites
Am 30.4.2022 um 06:26 schrieb Aka:

...und zu diesem erneuerbare Energien Quatsch... das Problem ist, dass diese Öko-Ideologen selbst einfachste Gesetze der Physik bewiesen durch die Sprache der Physik, die Mathematik und dazu die Gesetzmäßigkeiten der Ökonomie nicht wahr haben wollen oder zu dumm sind diese zu begreifen.

...das liegt ganz einfach daran, dass in diesen Kreisen ein - womöglich sogar noch abgeschlossenes - Studium der MINT-Fächer eher selten bis nie anzutreffen ist.

Am 30.4.2022 um 06:26 schrieb Aka:

Statt dessen schwurbeln sie mit irgendwelchen vermeintlich gut klingenden Begriffen, wie "smart, Energiemanagement, usw." rum und verarschen damit einen sehr großen Teil der Bevölkerung... früher nannte man solche Leute Quacksalber.

...während die Protagonisten in den SAGE-Fächern zumindest mal ein paar Semester abgesessen haben, um technologischen Unfug in wohlklingende Worte zu hüllen. Da kommt dann so etwas halt bei raus.

Link to post
Share on other sites
Am 30.4.2022 um 14:46 schrieb gorot:

Zeig mir mal die mir zugeordneten Aussagen. Wird Dir nicht gelingen, mögen eher in Deinem seltsamen Oberstübchen auffindbar sein! Wenn einer schwadroniert, dann ist es eher Dein Part

...sorry mein Lieber, das war garantiert für mich gedacht, nur war der Gute  scheinbar etwas abge@Lenkert. 

Er geht wahrscheinlich davon aus, dass er es sich nur ganz fest wünschen muss und schon war die SMR-Technologie für ihn nur ein böser Traum. Viele GRÜNE sind ja inzwischen aus ihren Tagträumern abrupt erwacht und hart in der Realität gelandet. Mal sehen, wann er es schafft - oder auch nicht. Bis dahin "schwadroniert" er halt noch ein Bisschen rum, indem er Selbiges Anderen vorwirft. So kennen und lieben wir ihn.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb SilverBanditS:

..das liegt ganz einfach daran, dass in diesen Kreisen ein - womöglich sogar noch abgeschlossenes - Studium der MINT-Fächer eher selten bis nie anzutreffen ist.

Beleg dazu?

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Lenker:

die Grünen haben da bestimmt so eine spukhafte Fernwirkung, die brauchen gar nicht in der Regierung dabei zu sein,

...das hast Du vollkommen richtig erkannt: Nennt sich auch NGO's (DUH, Greenpeace, BUND & Co.) sowie zu eigenen Regierungszeiten gut und vor allem sicher platzierte Staatssekretäre und Abteilungsleiter - bekannt als Marsch durch die Institutionen - die auch lange nach der eigenen Abwahl die GRÜNE Agenda weiter fleißig vorantreiben. Ein System, welches die aktuell regierenden GRÜNEN auch sofort nach Amtsantritt wieder umgesetzt haben.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb SilverBanditS:

Realität gelandet. Mal sehen, wann er es schafft

Dazu müßte wenigstens ein Hauch von Realitätssinn und etwas Denkvermögen vorhanden sein. Beides war bisher irgndwie auf Tauchstation!

Dies in fast allen seinen Beiträgen, seit er sich hier rumtrollt. Halt ein wahrer (Ab)lenker, nominierbar für den goldenen Lenker.   :wub:

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb SilverBanditS:
vor 1 Stunde schrieb Lenker:

Beleg dazu?

...nichts leichter als das

Sie schrieben etwas von typischen Ausbildungsgängen "in diesen Kreisen", und als Beleg bringen Sie nicht mehr als zwei angebliche Beispiele. Offenbar können Sie nicht so recht unterscheiden, ob eine Aussage belegt ist oder nicht. Ihnen genügen Vorurteile und Vermutungen. Offenbar kommt es zu selten vor, dass Ihnen das mal jemand sagt.

Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb gorot:

Dazu müßte wenigstens ein Hauch von Realitätssinn und etwas Denkvermögen vorhanden sein.

...im Gegensatz zu den schon fast bemitleidenswerten GRÜNEN Regierungsmitgliedern ist der Großteil der GRÜNEN Basis offenbar immer noch selbstverliebt in ihrer angestemmten Oppositionsrolle steckengeblieben. 

Und genau dieses Dilemma wird zur GRÜNEN Rückkehr in die politische Bedeutungslosigkeit führen, wenn sie diesen Gordischen Knoten nicht zerschlagen können. Und wenn sie ihn zerschlagen können, gehen ihnen zwangsläufig die lang gehegten "Kernkompetenzen" wie z.B. Atom- und Klima-Angst flöten, was sie ebenfalls zu einer inhaltslosen Blase schrumpfen lassen wird.

Wer sein Weltbild auf unlösbaren Widersprüchen aufbaut, der wird zwangsläufig an diesen scheitern.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Lenker:

Ihnen genügen Vorurteile und Vermutungen.

...mit diesem "Vorurteil" liegst Du wieder mal  meilenweit daneben.  

Zitat

Offenbar kommt es zu selten vor, dass Ihnen das mal jemand sagt.

...hier "vermutest" Du allerdings vollkommen richtig. Du darfst dreimal raten, woran das liegen könnte, und warum das bei Dir genau anders herum läuft.
(Ich hoffe, ich habe Dich damit nicht vollends überfordert, nicht dass es noch zu einem Systemabsturz kommt)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...