Jump to content

Neuer UN-Klimabericht Teil III


Recommended Posts

  • Replies 3.5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ach @biber, im Aussagen Verdrehen und anschließend Blödsinn Schreiben bist Du echt spitze, wie sich ja hier schon zeigte. Insofern erübrigt es sich für mich, auf Deinen Stuss einzugehen.       Falsch.

@Justin   Auch wenn ich kein gläubiger Klimaist bin, gehe ich doch zumindest davon aus, dass es grundsätzlich nicht schadet, den CO2-Ausstoß zu verringern und weniger fossile Brennstoffe zu verfeuern

Dirk Maxeiner stellt auf Achse aus aktuellem Anlass einige Betrachtungen zu Corona und anderen Unbilden von Mutter Natur an...   https://www.achgut.com/artikel/wenn_corona_auf_bionade_trifft   Nun mag

Posted Images

Aber ohne Fachkenntnisse mal eben mit abstimmen - glaubst du, das bringt "richtigere" Ergebnisse?
Aha, und darum müssen wir Demokratie abschaffen und uns dem IPCC beugen?

Sagt das jemand, außer dir? Die paar Zitate da oben sind doch nicht relevant, da die Leute überhaupt nicht die Macht haben, ihre Gedankenspielchen zu realisieren. Das sind Privatmeinungen, nicht "DAS IPCC".

 

Aber du würfelst da dauernd etwas durcheinander.

 

Das eine sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse, und die sind nun mal der demokratischen Entscheidungsfindung nicht zugänglich - das wollte ich mit dem Vorschlag der Abstimmung über Pi zum Ausdruck bringen. Für diesen Teil ist in Sachen Weltklima zuständig - für die Sichtung und Bewertung der Forschungsergebnisse, nicht mehr. Aber weniger auch nicht.

 

Das andere sind die Konsequenzen, die die einzelnen Länder oder eine Staatengemeinschaft daraus ziehen - oder eben nicht. Ob man die Energieversorgung umstrukturiert, ein Handelssystem mit Emissionsrechten aufbaut, wie das dann jeweils gestaltet ist - das kann in demokratischen Ländern sowieso nur durch demokratische Prozesse entschieden werden. Idealerweise basieren diese Entscheidungen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und auf Sichtweisen, die die Verantwortung für spätere Generationen und den Blick über den Tellerrand mit einbeziehen.

Link to post
Share on other sites

Gibt es eigentlich irgendwo verlässliche Zahlen darüber, wie, von wem und in welcher Höhe das IPCC finanziert wird?

Warum eigentlich nicht selber googeln, wenns dich doch interessiert?
Budget

Die Arbeit des IPCC wird vom IPCC-Treuhandfonds unterstützt. Im Jahr 2009 gab das IPCC für seine Arbeit ca. 6,9 Millionen CHF oder umgerechnet 5,3 Millionen Euro aus.[6] Mit diesen Mitteln wird insbesondere die Mitarbeit von Fachleuten aus Entwicklungsländern (z.B. durch Reisekostenzuschüsse) und die Veröffentlichung und Übersetzung von IPCC-Berichten finanziert.

Der IPCC-Treuhandfonds erhält zum einen regelmäßige Zuwendungen der Gründungsorganisationen UNEP und World Meteorological Organization sowie des UNFCCC (Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen) und zum anderen freiwillige Beiträge der Mitgliedstaaten. Letztere betrugen im Jahr 2009 beispielsweise 441.772 CHF aus Deutschland, 30.151 CHF aus Österreich, 100.000 CHF aus der Schweiz und 1.578.900 CHF aus den USA.[6]

Link to post
Share on other sites
Guest PedroK

Warum eigentlich nicht selber googeln, wenns dich doch interessiert?

Es interessiert mich wirklich und gesucht habe ich selbstverständlich. Ich hatte nur die Hoffnung, es gäbe irgendwo offizielle und vollständige Zahlen (z.B. in der Form eines auditierten Rechenschaftsberichts). Aber das Budget PDF ist schon ganz interessant. Danke.
Link to post
Share on other sites

Zusammenfassend:

 

Das IPCC ist das globale Bindeglied in einer Symbiose von "Klimawissenschaftlern", die mittels ihre Panikmache unglaubliche Budgets ergaunert und sich unsagbar wichtig gemacht haben und Politikern, die auf dieser Panikmache ihr Süppchen gekocht haben.

 

Der größte Coup war die Hockeyschlägerkurve, die weltweit die Ratifizierung von Kyoto herbei geführt hat. Nachdem die Betrügereien in den letzten Jahren zunehmend entlarvt wurden (Climategate, Africagate) scheint sich weltweit der gesunde Menschenverstand langsam aber sicher wieder durchzusetzen.

Link to post
Share on other sites
Das IPCC ist das globale Bindeglied in einer Symbiose von "Klimawissenschaftlern", die mittels ihre Panikmache unglaubliche Budgets ergaunert ... haben.

Ja, und das auch noch hoch effizient: Mit einem Jahresbudget von gerade mal 5,3 Millionen Euro - das reicht nicht mal für eine neue Bahnhofsplanung - zielstrebig auf dem Weg zur Weltherrschaft. Wirklich unglaublich. </ironie> :abwarten:

Link to post
Share on other sites
[.....]

 

Komisch, alle Welt redet noch immer vom Klimawandel und der weitgehende Konsens ist, dass er menschgemacht ist. Schon erstaunlich, wie sichtbehindernd deine ideologischen Scheuklappen doch sind.......

Link to post
Share on other sites
Komisch, alle Welt redet noch immer vom Klimawandel und der weitgehende Konsens ist, dass er menschgemacht ist. Schon erstaunlich, wie sichtbehindernd deine ideologischen Scheuklappen doch sind.......
Aha, deshalb hat sich beim Klimagipfel in Doha keine Sau mehr blicken lassen, während zuvor in Kopenhagen noch die politische Prominenz einschließlich Obama anwesend war.

 

Wie kommt das bloß?

Link to post
Share on other sites

Tja, in Doha gibt's halt kein Bier, waehrend es in Kopenhagen in Stroemen fliesst....... Uebrigens waren - trotz Biermangels - fast 200 Teilnehmerstaaten anwesend, da finde ich deine Bemerkung schon etwas, naja, unpassend?

Link to post
Share on other sites

@runner

 

Brauchst du ein konkretes Beispiel?

 

Das IPCC macht Panik mit angeblichem Abschmelzen der Himalaja-Geltscher, daraufhin rückt die EU Millionen von Forschungsgeldern heraus, die zufällig auch noch in das Institut des IPCC Chefs in Indien fließen, und dann stellt sich heraus, dass alles heiße Luft war.

 

Es ist immer das selbe Prinzip: Panik "was passieren könnte" -> politische Aufmerksamkeit und Wichtigtuerei -> Geld fließt -> April April, alles kommt anders.

 

Und für HarryB, falls er es nicht mitbekommen oder ignoriert hat: Quelle

 

Btw.: Bin momentan auf der Suche nach dieser Sache als das falsche Klimamodell Wetterkapriolen in Deutschland prophezeit hatte, muss 1 oder 2 Jahre her sein, dass das aufflog, hat jemand einen link dazu?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@runner [....]

 

Der schreibt hier schon laenger nicht mehr mit. Deine unterschwelligen Unterstellungen moechtest du doch bitte unterlassen, ich meine, dich dazu bereits aufgefordert zu haben!

 

Sorry, aber das Justin = runner ist könnte kaum offensichtlicher sein.

Link to post
Share on other sites
Tja, in Doha gibt's halt kein Bier, waehrend es in Kopenhagen in Stroemen fliesst....... Uebrigens waren - trotz Biermangels - fast 200 Teilnehmerstaaten anwesend, da finde ich deine Bemerkung schon etwas, naja, unpassend?
Wichtigtuer natürlich, aber kein bedeutender Politiker.
Link to post
Share on other sites
Sorry, aber das Justin = runner ist könnte kaum offensichtlicher sein.

 

Klaro, genauso offensichtlich, wie die Tatsache, dass nie ein Waldsterben stattfand, denn der Wald lebt ja noch...... 'Netghost', Du, der sich bei jeder vermeintlichen Diffamierung seiner Person lauthals darueber beschwerst, solltest von der Diffamierung anderer Abstand nehmen!

Link to post
Share on other sites
Tja, in Doha gibt's halt kein Bier, waehrend es in Kopenhagen in Stroemen fliesst....... Uebrigens waren - trotz Biermangels - fast 200 Teilnehmerstaaten anwesend, da finde ich deine Bemerkung schon etwas, naja, unpassend?
Wichtigtuer natürlich, aber kein bedeutender Politiker.

 

Natuerlich, natuerlich..... So langsam machst Du dich laecherlich! Meinst du allen Ernstes, fast 200 Nationen lassen da irgendwelche Leute hinreisen, die sich wichtig machen wollen? Obendrein lassen die Regierungen dieser Nationen zu, dass in ihrem Namen von diesen 'Wichtigtuern' Beschluesse gefasst werden, oder aber Beschluesse verhindert werden. :vogelzeig:

 

Interessant waere vielleicht auch mal, wenn du definieren koenntest, was fuer dich ein 'bedeutender Politiker' ist, damit auch du anerkennen koenntest, dass da eine tatsaechliche Konferenz statt gefunden hat - und kein verlaengerter Tanzabend irgendwelcher 'Wichtigtuer', die obendrein moeglichst auch noch Abstinenzler sein sollten..... :whistling:

Link to post
Share on other sites

Das macht ja nichts, mit dem lächerlich machen. Hauptsache, es wird hier lang und breit über Verschwörungstheorien oder über angebliche persönliche Verfehlungen von Prominenten oder weniger prominenten diskutiert, statt das hier wieder so Dinge zu lesen sind wie das es sein kann, das das System Erde weiterhin mehr Wärme aufnimmt als vor 150 Jahren, diese aber zur Zeit eher die Ozeane aufwärmt als die Luft, und alle Versuche von Leugnern, dies für unmöglich zu erklären, scheitern an den physikalischen Grundlagen. Ist ja peinlich sowas.

 

Da zieht man doch lieber über Al Gore her. Sagen wir mal so: Wenn es den Herrn nicht gäbe, GM_ und NetGhost würden ihn erfinden...

Link to post
Share on other sites

Na, vielleicht liegts ja an den Wolken das es wärmer wurde. Waserdampf soll ja viel stärker wirken als CO2. Um wieviel ist denn der Wasserdampf in der Atmosphäre in den letzen 150 Jahren gestiegen?

 

Irgendwo muß ja das Wasser hin sein, wenn der Meeresspiegel nicht so gestiegen ist, wie die Modellen es prognostiziert haben. Wasserberge -außgenommen innerhalb der Schwerkraftanomalien- scheiden ja aus.

 

Und was mir noch so einfällt, je wärmer die Luft ist, um so mehr Wasserdampf kann die Luft aufnehmen.

Link to post
Share on other sites

Das IPCC macht Panik mit angeblichem Abschmelzen der Himalaja-Geltscher, daraufhin rückt die EU Millionen von Forschungsgeldern heraus, die zufällig auch noch in das Institut des IPCC Chefs in Indien fließen, und dann stellt sich heraus, dass alles heiße Luft war.

Das war der Ablauf? Bist du sicher, oder behauptest du das einfach mal so, weil, irgendwas wird schon hängen bleiben?

 

Ich erinnere mich eher daran, das jemand einen Zahlendreher in der Jahreszahl bemerkt hat (2035 statt 2350), der im Originalbericht gar nicht vorhanden war, das wurde dann korrigiert. Und es handelte sich nicht um eine Grundlage, sondern eines von vielen Ergebnissen - von denen keine weiteren Aussagen abhängig waren. Dieses eine Detail war heiße Luft, aber nicht "alles".

 

Das Detail wird nun aber immer wieder gern von deinesgleichen verwendet, um den Eindruck zu erwecken, am IPCC-Bericht sei alles falsch. Große Enttäuschung für dich: Es stimmt nicht, der Mensch ist immer noch Schuld am größten Teil des gegenwärtigen Klimawandels.

Link to post
Share on other sites

Irgendwo muß ja das Wasser hin sein, wenn der Meeresspiegel nicht so gestiegen ist, wie die Modellen es prognostiziert haben.

Im Nebensatz lassen sich zweifelhafte Aussagen leichter unterbringen? Ich finde dazu bei Herrn Rahmsdorf das glatte Gegenteil:

Die Messdaten zeigen in den letzten Jahrzehnten einen Anstieg, der die Modellrechnungen des IPCC weit übertrifft (dies ergibt eine Analyse im IPCC-Bericht selbst ebenso wie Abb. 1). Es sind also gerade die Messdaten, die Anlass zur Sorge geben und die zu einem Umdenken geführt haben. Diese Messdaten sind die Grundlage dafür, dass in den letzten Jahren eine ganze Reihe neuer Projektionen in der Fachliteratur publiziert worden sind, die jene des letzten IPCC-Berichts deutlich übertreffen (siehe Übersicht hier).

Und was ist deine Quelle der Erkenntnis?

Link to post
Share on other sites
Sorry, aber das Justin = runner ist könnte kaum offensichtlicher sein.

 

Klaro, genauso offensichtlich, wie die Tatsache, dass nie ein Waldsterben stattfand, denn der Wald lebt ja noch...... 'Netghost', Du, der sich bei jeder vermeintlichen Diffamierung seiner Person lauthals darueber beschwerst, solltest von der Diffamierung anderer Abstand nehmen!

 

Dein Aufregung kann ich nicht nachvollziehen. Die Äusserung eines begründeten Verdachts des Verstosses gegen die Forenregeln kann wohl kaum eine Diffamierung sein. Kaum wurde der Zweitnick von runner gesperrt, kommt plötzlich Justin daher, verwendet die selben Worthülsen und macht die selben Fehler in Orthographie und Interpunktion. Das ist nicht diffamierend, sondern ein augenfälliger Zusammenhang.

Link to post
Share on other sites
Und was ist deine Quelle der Erkenntnis?

Die Quelle meiner Erkenntnis sitzt zwischen meinen Ohren.

Ah, das nennt man dann wohl Fantasie?

Am Hauptsatz hast du nichts zu bemängeln oder andere Erkenntnisse die du vermitteln willst?

Meinst du nicht, das, wenn der Nebensatz falsch ist, aus dem Hauptsatz die Luft raus ist?

Link to post
Share on other sites

Meinst du nicht, das, wenn der Nebensatz falsch ist, aus dem Hauptsatz die Luft raus ist?

Nö. Willst du etwa damit behaupten, das der Wasserdampf in der Atmosphäre in den letzten 150 Jahren gleich geblieben ist?
Link to post
Share on other sites
Die Äusserung eines begründeten Verdachts des Verstosses gegen die Forenregeln kann wohl kaum eine Diffamierung sein.

Weiter oben hatte ja schon jemand bemerkt, das runner geistreicher geschrieben hat als ich, oder sowas ähnliches. Also wenn, dann wird runner hier durch die Gleichsetzung diffamiert - sorry, runner, tut mir Leid...

... und macht die selben Fehler in Orthographie und Interpunktion.

ICH mach Feeler? NIIEE nich. :doofwinkt:
Link to post
Share on other sites

@runner

 

Natürlich war das der Ablauf, tu nicht so als hättest du das nicht mitbekommen. Quellen gibt es genug, eine habe ich angegeben.

 

[mod]

Offensichtlich moechtest Du hier provozieren. Dafuer gibt es diese hier: :gelbekarte:

 

[/mod]

Link to post
Share on other sites
Natuerlich, natuerlich..... So langsam machst Du dich laecherlich! Meinst du allen Ernstes, fast 200 Nationen lassen da irgendwelche Leute hinreisen, die sich wichtig machen wollen? Obendrein lassen die Regierungen dieser Nationen zu, dass in ihrem Namen von diesen 'Wichtigtuern' Beschluesse gefasst werden, oder aber Beschluesse verhindert werden. :vogelzeig:

 

Interessant waere vielleicht auch mal, wenn du definieren koenntest, was fuer dich ein 'bedeutender Politiker' ist, damit auch du anerkennen koenntest, dass da eine tatsaechliche Konferenz statt gefunden hat - und kein verlaengerter Tanzabend irgendwelcher 'Wichtigtuer', die obendrein moeglichst auch noch Abstinenzler sein sollten..... :whistling:

Der einzige der sich hier lächerlich macht bist du.

 

In Kopenhagen waren es noch 120 Staats- und Regierungschefs, allen voran sogar Obama. Und wer war in Doha?

Link to post
Share on other sites

In arte ist heute ein Abend zum Thema.

 

Interessanter Aspekt zu alternativen Energien:

 

Biogas-Anlagen sind natürlich nicht völlig dicht. Oft entweicht ein nicht unerheblicher Anteil des Methans, das als Treibhausgas 25 Mal schädlicher ist als CO2. Eine Biogas-Anlage ist also ab einem Schwund von nur(!) 4% Methan bereits schädlicher fürs Klima als sie ihm insgesamt nützen kann! Und die meisten Anlagen werden nicht einmal kontrolliert...

 

Weiter: In Brasilien werden Wälder gerodet, um Anbauflächen für Pflanzenöl für Europas Energiewende zu zu schaffen. Aber Hauptsache, "Bioenergie".

Link to post
Share on other sites

Weiter: In Brasilien werden Wälder gerodet, um Anbauflächen für Pflanzenöl für Europas Energiewende zu zu schaffen. Aber Hauptsache, "Bioenergie".

Wobei das nicht ganz richtig ist, weil es eben verboten ist.

 

Richtig ist, die bisher für Lebensmittel genutzten Flächen werden für Palmöl verwendet und da man für den Anbau von Lebensmitteln Flächen braucht, rodet man den Regenwald.

 

Alles im Sinne des Fortschritts und der Umwelt.

Link to post
Share on other sites

Der Hauptsatz passt. Der Anteil von Wasserdampf in der Atmosphäre hat zugenommen:

 

Passender Chart des ipcc [bild]

 

http://www.ipcc.ch/publications_and_data/ar4/wg1/en/tssts-3-1-3.html

Tropospheric water vapour is increasing (Figure TS.8). Surface specific humidity has generally increased since 1976 in close association with higher temperatures over both land and ocean. Total column water vapour has increased over the global oceans by 1.2 ± 0.3% per decade (95% confidence limits) from 1988 to 2004. The observed regional changes are consistent in pattern and amount with the changes in SST and the assumption of a near-constant relative humidity increase in water vapour mixing ratio. The additional atmospheric water vapour implies increased moisture availability for precipitation. {3.4}

Upper-tropospheric water vapour is also increasing. Due to instrumental limitations, it is difficult to assess long-term changes in water vapour in the upper troposphere, where it is of radiative importance. However, the available data now show evidence for global increases in upper-tropospheric specific humidity over the past two decades (Figure TS.8). These observations are consistent with the observed increase in temperatures and represent an important advance since the TAR. {3.4}

Link to post
Share on other sites
Dein Aufregung kann ich nicht nachvollziehen. Die Äusserung eines begründeten Verdachts des Verstosses gegen die Forenregeln kann wohl kaum eine Diffamierung sein. Kaum wurde der Zweitnick von runner gesperrt, kommt plötzlich Justin daher, verwendet die selben Worthülsen und macht die selben Fehler in Orthographie und Interpunktion. Das ist nicht diffamierend, sondern ein augenfälliger Zusammenhang.

 

Es wird dann diffamierend, wenn die Mods erklaeren, dass alles geprueft wurde und kein Hinweis darauf besteht, dass es sich bei 'runner' und 'Justin' um ein- und dieselbe Person handelt und trotzdem weiter diese Behauptung aufgestellt wird. Ordentliches und aufmerksames Lesen des Threads haette dich darauf aufmerksam gemacht, dass diese Erklaerung bereits abgegeben wurde! Aufmerksames und ordentliches Lesen meiner Beitraege haette dir klar gemacht, dass ich darauf verwiesen habe, dass diese Erklaerung bereits abgegeben wurde.

Im Uebrigen ist darauf hin zu weisen, dass zwischen der Bannung von 'runner'/'fakt' und dem Aufschlagen von 'Justin' ein geziemlicher Zeitraum vergangen ist und angebliche Fehler in Interpunktion und Orthographie sind wohl keine Bewertungsgrundlage.

Link to post
Share on other sites
In Kopenhagen waren es noch 120 Staats- und Regierungschefs, allen voran sogar Obama. Und wer war in Doha?

 

Ach sooooo, fuer dich ist ein Klimagipfel auch wirklich nur einer, wenn auch die Staatschef anwesend sind. In Kopenhagen waren sie es nur fuer ein, zwei Tage, wahrend der Gipfel doch etwas laenger dauerte. Hat er also fuer dich vor dem Besuch der Staatsoberhaeupter noch gar nicht begonnen und nach dem Besuch derselben sofort geendet? Sorry, aber verquerter als Du kann nun nun beinahe schon gar nicht mehr argumentieren........ :vogelzeig:

Link to post
Share on other sites

...

 

Sieh es mir bitte nach, aber ich glaube du solltest mal wieder einen Urlaub einlegen. Deine Reaktion ist ziemlich überzogen.

 

Was haben denn die Mods überprüft? Die Daten, die der Benutzer selbst eingegeben hat? Die E-Mail-Adresse? Die IP?

Schau doch mal die IP-Adressen meiner letzten 10 Beiträge an, die stammen auch aus vollkommen unterschiedlichen Bereichen. E-Mail-Adresse und IP belegen in dieser Hinsicht gar nichts!

Link to post
Share on other sites

@HarryB

 

Das ist doch völlig egal. Für die Bedeutung einer Konferenz ist immer entscheidend, wer daran Teil nimmt, und nicht wie lange. Es geht darum, dass das Thema zunehmend weiltweit seine politische Bedeutung verliert, was auch kein Wunder ist, nachdem

 

- von Jahr zu Jahr offensichtlicher wird, dass die Erwärmungsprognosen falsch waren

- die Klimaforschung auch anderweitig immer mehr an Glaubwürdigket verloren hat (nach Himalaja, Africagate, angebliche Wetterkaptiolen in Europa, Climategate)

- die Panikmache bei der Bevölkerung einfach immer weniger zieht

Link to post
Share on other sites
Sieh es mir bitte nach, aber ich glaube du solltest mal wieder einen Urlaub einlegen. Deine Reaktion ist ziemlich überzogen.

 

Bezgl. des Urlaubs, den hatte ich gerade. Was - oder welchen Teil meiner Reaktion - meinst du mit ueberzogen?

 

Was haben denn die Mods überprüft? Die Daten, die der Benutzer selbst eingegeben hat? Die E-Mail-Adresse? Die IP?

 

Das, was die Mods ueberpruefen koennen. Wir werden nun weder 'runner' noch 'Justin' nach ihrer Privatadresse fragen, sie besuchen und verifizieren, ob sie verschiedene Personen sind.

 

Solltest Du meine Verwarnung an 'GM_' meinen, dann sei bitte darauf hingewiesen, dass bereits in den Boardregeln eine Verunstaltung der Nicknames untersagt wird.

 

Wenn Ihr - damit meine ich dich und 'GM_', keine anderen Argumente habt, als Zweifel an 'Justin' auszustreuen, dann verabschiedet euch doch bitte aus dieser Diskussion.

 

Damit bitte ich nun, diesen Teil der "Diskussion" zu beenden!

 

@HarryB

 

Das ist doch völlig egal. Für die Bedeutung einer Konferenz ist immer entscheidend, wer daran Teil nimmt, und nicht wie lange. Es geht darum, dass das Thema zunehmend weiltweit seine politische Bedeutung verliert, [....]

 

Ich meine, hier irrst Du - und zwar ganz gewaltig. In diesem Teil der Welt liest und hoert man beinahe taeglich in den Medien vom derzeitigen Klimawandel und die Probleme, die er mit sich bringt. Das mag daran liegen, dass hier viele Menschen betroffen sind bzw. sein werden.....

Link to post
Share on other sites

HarryB, nimm mal an, ich würde den Nick wechseln und hier weiter schreiben, wie lange würdest du brauchen bis du mich sicher erkannt hättest? Ein paar Beiträge würden dir reichen, oder? Genauso würde ich dich ziemlich schnell erkennen.

 

Und glaub mir, genauso kenne ich runner, denn ich habe mich mit ihm jahrelang auseinander gesetzt. Wer hat ihn denn erkannt, als er sich fakt nannte? Vielleicht erinnerst du dich, dass ich das war. Und jetzt habe ich ihn eben wieder erkannt, auf die selbe Weise. Die Äußerlichkeiten brauche ich dazu garnicht, es reicht was er sagt und wie er es sagt.

 

Und ich kann mich nicht dauernd an andere Namen gewöhnen, für mich heißt er nun mal seit vielen Jahren runner.

Link to post
Share on other sites

Komisch, alle Welt redet noch immer vom Klimawandel und der weitgehende Konsens ist, dass er menschgemacht ist.

 

«Wissenschaftlicher Konsens» ist ein Oxymoron, denn Konsens ist das Gegenteil von Wissenschaft. Wissenschaft lebt von Kritik und ständigem Hinterfragen von Methoden und Ergebnissen.

Link to post
Share on other sites
Und ich kann mich nicht dauernd an andere Namen gewöhnen, für mich heißt er nun mal seit vielen Jahren runner.

 

Dann verwende halt keinen Namen, wenn du auf die Beitraege von 'Justin' antwortest. Das Verunglimpfen von Nicknames - ich nenne das jetzt der Einfachheit halber mal so - wird jedenfalls nicht geduldet, basta!

Link to post
Share on other sites

Ich habe nicht vor, Namen zu verunglimpfen.

 

Ich gehe lediglich davon aus, dass runner hier weiter mitliest und werde ihm gelegentlich Infos zukommen lassen.

 

Wer nicht runner ist muss sich damit nicht angesprochen fühlen. Ebenfalls Basta!

Link to post
Share on other sites

Mein lieber 'GM_', in Beitrag #1927 - fuer den ich die Verwarnung ausgesprochen habe - hast Du sehr eindeutig auf den Beitrag #1920 von 'Justin' geantwortet und ihn ('Justin') mit "@runner" angesprochen. Komm mir also bitte nicht mit Erklaerungen, die den Eindruck hinterlassen (muessen), dass du mich fuer daemlich haeltst!

Link to post
Share on other sites

Dein lieber GM bin ich nicht, und wenn du nun meinst, deine rote oder blaue Farbe auspacken zu wollen wenn ich an runner schreibe, dann tu dir keinen Zwang an.

 

Wer uns hier für dämlich hält ist runner, und wenn er das mit dir machen kann, ist das dein Problem, mit mir nicht.

Link to post
Share on other sites

Mein lieber 'GM_', in Beitrag #1927 - fuer den ich die Verwarnung ausgesprochen habe - hast Du sehr eindeutig auf den Beitrag #1920 von 'Justin' geantwortet und ihn ('Justin') mit "@runner" angesprochen. Komm mir also bitte nicht mit Erklaerungen, die den Eindruck hinterlassen (muessen), dass du mich fuer daemlich haeltst!

@mods harryb&Co: Ein User kann so gut wie sicher am bloßen Schreibstil (Worte, Satzbau, Grammatik, Rechtschreibung etc.) erkannt werden, in Utah wird dafür gerade das größte Lausch-/Datenlabor gebaut. Dann kann man noch den Inhalt und Gedankengänge der User analysieren.

@justin kann ja einfach mal zur Situationsentspannung posten, daß er mit @runner&fakt weder verwandt noch verschwägert ist.

Und ein User muß nicht einmal umgezogen sein. Ein gebannter User A am Ort X kann einen Bekannten B am Ort Y beauftragen, seine Texte als User B zu posten.

:nolimit:

Link to post
Share on other sites

danke, @m3,

 

aber vernünftig wäre, wenn Justin zugibt, dass er eine Neuauflage von runner ist. Ich sehe auch keinen Grund, warum er deshalb ausgeschlossen werden sollte, ich habe ja nichts gegen ihn, lediglich verarschen lasse ich mich nicht von ihm, selbst wenn HarryB sich auf den Kopf stellt.

Link to post
Share on other sites
@justin kann ja einfach mal zur Situationsentspannung posten, daß er mit @runner&fakt weder verwandt noch verschwägert ist.

 

Koennte er machen, ja. Aber muss er, nur weil hier wer Verschwoerungstheorien aufbaut?

 

danke, @m3, aber vernünftig wäre, wenn Justin zugibt, dass er eine Neuauflage von runner ist.

 

Warum sollte er? Gilt hier nicht, dass die Schuld bewiesen werden muss, oder muss hier die Unschuld bewiesen werden? Und wo soll das hin fuehren?

 

Ich sehe auch keinen Grund, warum er deshalb ausgeschlossen werden sollte, ich habe ja nichts gegen ihn, lediglich verarschen lasse ich mich nicht von ihm, selbst wenn HarryB sich auf den Kopf stellt.

 

Das ist sehr generoes von Dir, ehrlich..... Ich frage mich jetzt bloss, wo du die Verarschung siehst, selbst wenn 'runner' und 'Justin' ein- und dieselbe Person sind? Ich sehe hier - selbst in diesem Fall - keine Verarsche. Selbst der Ausschluss von 'runner' als 'fakt' ist - in meinen Augen - fragwuerdig, denn meines wissens wurde er als 'runner' nie gesperrt, verwarnt, oder sonst etwas. Die Accounts wurden nie parallel genutzt, der Ausschluss erfolgte wohl nur aufgrund der Tatsache, dass da zwei Accounbts von einer Person existierten, wovon einer uebrigens still gelegt war.

 

Fuer mich persoenlich gilt grundsaetzlich: Es mag der Verdacht existieren, dass 'Justin' und 'runner'/'fakt' eine Person sind, aber es ist nicht zu beweisen. Insofern muss hier doch wohl auch "in dubio pro reo" gelten, oder? Also betrachte ich die staendige Anrede von 'Justin' als 'runner' als Missachtung der Forumsregeln und handele dementsprechend. Denn diese Art der Anrede ist in meinen Augen doch nichts anderes als Diskreditierung des Gegenuebers, und soll somit die Glaubwuerdigkeit der Argumente untergraben. Als Moderator des Forums ist es - so sehe ich das jedenfalls - meine 'Pflicht', hier einzugreifen. Ich glaube auch kaum, dass ich ueberzogen eingegriffen habe. Mein Eindruck ist eher, dass hier bei 'GM_' der soeben erfundene Uli-Hoeness-Effekt eingetreten ist, nach dem Motto, ich tat schon so viel Gutes fuer die Gesellschaft, da darf ich mich auch ab und an ausserhalb der allgemein geltenden Regeln bewegen bzw. die Regeln in meinem Sinne verbiegen....... Ich finde diesen Effekt ziemlich daneben und hatte eigentlich gehofft/erwartet, dass die simple Bitte/Aufforderung, sich an die Regeln zu halten, befolgt wird.

 

Damit ist fuer mich zu diesem Punkt EOD, weitere Erklaerungen halte ich weder fuer sinnvoll noch fuer zielfuehrend.

Link to post
Share on other sites

zufällig hörte ich die tage während einer autofahrt auf dlf ein interview mit mojib latif, seines zeichens wettfreund von rahmstorf und kieler top-klimaretter, in der er inhaltlich kurz den co2-verlauf wiedergibt...und wenn man sich das mal so anschaut, dann muss man am ende sich vor lachen auf die schenkel klopfen ob der dreistheit, wie hier auf die schnelle unpräzise informationen verbreitet werden:

 

Georg Ehring: Kohlendioxid stellt nur einen winzigen Anteil an der Erdatmosphäre, doch das farb- und geruchlose Gas hat durchaus seine Funktion. Pflanzen brauchen es für ihren Stoffwechsel, außerdem erwärmt es die Luft, das ist der Treibhauseffekt. Seit Beginn des Industriezeitalters ist der Anteil von CO2 an der Atmosphäre immer weiter gestiegen. Am Wochenende wurde bekannt, dass zum ersten Mal seit Langem die Marke von 400 ppm überschritten wurde. ppm steht für parts per million, also Teile pro Million Moleküle Luft.

 

Vor dieser Sendung habe ich Professor Mojib Latif vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel gefragt, was das für unser Klima zu bedeuten hat.

 

Mojib Latif: CO2 ist ja der Hauptgrund dafür, dass sich in den letzten 100 Jahren unser Klima um ein knappes Grad erwärmt hat, und inzwischen ist der Wert so hoch, wie er noch nie gewesen ist, seit wir Menschen auf diesem Planeten leben. Das heißt, seit fast einer Million Jahren nicht mehr.

 

Ehring: Das heißt, vor einer Million Jahre war der Wert schon mal ungefähr so hoch. (einschub. er fragt extra nach!)

Wie war es denn dann klimatisch auf der Erde?

 

Latif: Na ja, wir müssen schon noch weiter zurückgehen. (einschub: ach so - wir müssen also doch weiter zurück gehen) Eine Million, das bezog sich auf die Geschichte der Menschheit. Wir müssen wahrscheinlich schon 10, 20, 30 Millionen Jahre zurückgehen, um solche Werte zu finden, und damals waren eben ganz andere Verhältnisse: Die Dinosaurier haben gelebt.

(einschub: aha - die dinosauerier haben das also gelebt!!! erstes semester jedes studiums mit geo im namen: ende der kreidezeit vor 65 millionen jahren - die dinos sterben aus!)

Das ist aber eigentlich gar nicht das Problem; das Problem ist die Geschwindigkeit, mit der alles passiert. Wissen Sie, im Moment steigt der CO2-Gehalt hundertmal schneller an, als er es je getan hat in der Erdgeschichte, und das macht uns Sorgen, weil das macht doch einen gewissen Anpassungsdruck für viele Lebewesen.

 

hier das komplette interview zum selber nachlesen

Link to post
Share on other sites

@justin kann ja einfach mal zur Situationsentspannung posten, daß er mit @runner&fakt weder verwandt noch verschwägert ist.

Oh, neue Spielregeln? Ich dachte, ich dürfte nicht mit runner identisch sein (dazu hatte ich mich schon geäußert - nein! Muss ich das jetzt täglich wiederholen?) - aber nun auch nicht verwandt oder verschwägert? Seltsam...

Link to post
Share on other sites

Ja, kaum verständlich was da alles betrogen wird. Angeblich ist bei 90% der CO2-Papiere Betrug im Spiel? Man hätte den ganzen Schwachsinn niemals anfangen dürfen.

Und wer gibt da so an? Du?

 

Sollte man nicht unterscheiden zwischen Prinzip und Ausführung? Könnte doch sein, das die Idee ursprünglich ganz gut war, aber bei der Ausführung wurde geschlampt...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...