Jump to content

Fahrverhalten Nach Pkw-typ


Wie verhalten sich Fahrer verschiedener KFZ?  

88 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

So Freunde. Nachdem ich heute bei besten Verhältnissen mit 60@100 hinter einem Sharan hergedümpelt bin (no Kids onboard), hier mal eine neue Umfrage:

 

Welcher PKW-Typ fährt wie?? Klar, wir haben alles unsere Vorurteile gegen Frauen, Rentner, Fahranfänger, ... ;) Hier geht es mal darum, ob es eine Zusammenhang zu ihren Autotypen gibt.

 

Meine Meinung: Van und Leider (!) SUV-Fahrer trödeln ohne ende. Hat womöglich mit der unübersichtl. Größe der Autos zu tun?

Ich (SUV Vielfahrer) versuche nach Kräften gegen das Klischee zu arbeiten. Allerdings würde ich mich im Sporting-SUV nicht unbedingt mit den "normalen" X5-Fahrern vergleichen, die es einfach bequem haben wollen :blink:

 

Bei Kleinwagen hält es sich die Wage: Manche können nix und trödeln (Frauen beim Einkaufen), manche heizen (bes. Fahranfänger), ... Den Leuten in echten Sportfahrzeugen ist dagegen oft wohl das FZ zu teuer oder der FS zu wichtig :blink:

 

Bin mal auf eure Meinungen gespannt! Hier kommt jedes Vorurteil zum tragen! :wub:

 

Stimmt fleißig ab, hatte viel Arbeit mit der Umfrage!

 

PS: Die Fahrzeuge in Klammern sind natürlich nur Beispiele, was ich unter der jew Klasse verstehe!

Link to post
Share on other sites

naja, langsam und blind sind meistens vans und sehr riskant sieht es meist bei größeren suvs aus, die sich meist auch sehr egoistisch verhalten. Im landstraßenbereich fallen dann natürlich so hobbyjäger suv´s auf diese fahren natürlich eklatant langsam und sind vollstens mit ihrer umgebung jedoch kaum mit der straße beschäftigt...

klein/kleinstwagen gehören nunmal in die stadt...

 

davon abgesehn kann man die meisten zwar nach fahrzeug, aber nicht nach fahrzeug klasse einteilen. Der unterschied zb. zwischen durchschnitts golf und durchschnitts-1er bmw fahrer sind dann doch ziemlich stark, hinzu kommt sowas wie bei kombis, hierbei ist wunderbar klischeehaft der mann damit im allgemeinen zügig unterwegs, die angetraute wirkt doch teilweise etwas überfordert.

 

aber wie gesagt, was mir im allgemeinen sehr negativ auffällt sind eben die besagten vans, eine schreckliche gattung von fahrzeugen/fahrern. hobby rennfahrer suvs finde ich auch schrecklich, die autos sind einfach nicht dafür gedacht schnell zu fahren und können zwar den fahrer schützen, gefährdet jedoch alle anderen vt umso mehr... und obwohl ich nicht der große umweltschützer bin, was die unnötig an sprit vernichten, nur weil zumindest einige der besitzer offensichtlich körperliche defizite damit ausgleichen wollen.... naja...

Link to post
Share on other sites

kann da auch nicht wirklich abstimmen.

 

während ich bei bmws doch zumindest oft davon ausgehen kann, dass sie nicht zu sehr trödeln, kann man bei mercedes fast schon drauf wetten. vans sind wirklich eine katastrophe, wahrscheinlich aber weil diese meist von hausfrauen gefahren werden.

 

wenn ich mit so nem ding fahre, fahre ich aufgrund der guten übersicht sicher nicht langsamer.

Link to post
Share on other sites

Würde im allgemeinen auch sagen, es sind mehr die Marken als die Typen. Ein BMW 1er z.B. wird wie ich meine in der Regel weit sportlicher gefahren als ein Golf (den "Eierlosen-GTI" mal ausgenommen) oder Octavia. Sprinter, etc. sind oft überraschend schnell unterwegs, während die Familien-Vans oft am meisten trödeln. Ich glaube aber das meine Beobachtungen hier absolut unobjektiv sind. Als Fahrer einer bestimmten Marke hat man wohl immer ein bisschen eine Brille auf. Daher gilt für mich, ähnlich Waschbärbauch, BMW fährt man wg. des harten Fahrwerks, Mercedes wegen des weichen.

Link to post
Share on other sites
Guest Simineon
BMW fährt man wg. des harten Fahrwerks, Mercedes wegen des weichen.

alleine das sind ja schon wieder Vorurteile ...

 

Zudem gibt es nunmal Understatement-Autos (z.B. S und RS von Audi) oder "wollen-und-nicht-können" (5er BMW mit 120 PS; SLK200; etc.)

 

Der Porsche Cayenne Diesel mit 240 PS (214 km/h Vmax) sieht genauso aus wie der Cayenne GTS mit 405 PS

Der Vertreter-A4 mit 115 PS ist genauso ein A4 wie der RS4, man könnte das seitenlang fortführen, aber meiner Meinung nach ist die Abstimmung so nicht aussagekräftig.

Link to post
Share on other sites
alleine das sind ja schon wieder Vorurteile ...

 

Genau das sag ich ja im Satz davor. Natürlich ist das ein Vorurteil. Darauf wollte ich doch hinaus. Ansonsten sprichst du genau das an, was ich auch meinte. Es ist nicht unbedingt typenabhängig, weil es zuviel Variation in den einzelnen Kategorien gibt.

Link to post
Share on other sites
hobby rennfahrer suvs finde ich auch schrecklich, die autos sind einfach nicht dafür gedacht schnell zu fahren und können zwar den fahrer schützen, gefährdet jedoch alle anderen vt umso mehr... und obwohl ich nicht der große umweltschützer bin, was die unnötig an sprit vernichten, nur weil zumindest einige der besitzer offensichtlich körperliche defizite damit ausgleichen wollen.... naja...

 

:blink:

 

Ich fahre so einen Wagen (zumindest schaut deine Def. danach aus).. BMX X5 4.6 is.

 

Trotz seiner größe ein schön sportliches FZ. Schön straffes fahrwerk, du spürst die Straße und was du tust. Großvolumiger Benziner, der dich flott und spritzig bewegt. Trotzdem aber sehr bequem. Ich wohne fast in dem Wagen an manchen Tagen.. Fahre öfter mal mit Kunden (die wollens auch auf der Rückbank bequem) zusammen mehrer 100 Kilometer.. Mag den Stauraum..

Körperlich gehts mir gut. :blink:

Für Größe und Gewicht übrigens recht effizienter Wagen. Mein Manta zu Jugendzeiten hat nicht weniger verbraucht und war die letzte Schleuder...

 

Körperlich gehts mir gut. :wub:

 

PS: Würde dir mehr Spaß machen, frontal in einen 7er zu Crashen?

 

In den USA fahren 16-jährige den F-150, das ist deren Volkswagen... Schau dir mal den wagen an und denk drüber nach..

Link to post
Share on other sites

meiner meinung nach kann man sowas überhaupt nicht am fahrzeug festmachen. der manager im a8 4.2 tdi kann ganz gemühtlich dahinschippern, während der vertreter im golf variant 1.9 tdi viel zu schnell und viel zu dicht auffährt. grad am wochenende bin ich auf der bab mit schmackes an einem 997 turbo vorbeigezogen, das wäre ja nach auffassung vieler ein potenzieller raser. gibt auch viele trödler in großen limosinen wo ich mir denke "7er fahren und dann nicht ausm knick kommen". dann sieht man wieder lange sprinter die mit mehr als 160 über die bahn preschen, obwohl man es von so einem großen fahrzeug eigentlich nicht erwarten würde. mit meinem einser habe ich schon so manchen 911er, cayenne, audi s/rs oder andere 'geärgert', der ist nicht größer als mein polo. :blink: also wie gesagt - am fahrzeug kann man das nicht festmachen. denke ich zumindest...

Link to post
Share on other sites

Ich finde die Umfrage doof. Man kreuzt ja doch nur das Klischee an.

 

Ich habe weniger ein Problem mit einem alten Polo vor mir, der schon mit Vollgas beschleunigt als mit einer E-Klasse, die auf der Landstraße im Zeitlupentempo auf 70 geht

Link to post
Share on other sites
also wie gesagt - am fahrzeug kann man das nicht festmachen. denke ich zumindest...

Für Golffahrer bist du wohl eine Ausnahme. Oder? :wub:

 

ich denke ja. :blink:

 

Ich habe weniger ein Problem mit einem alten Polo vor mir, der schon mit Vollgas beschleunigt als mit einer E-Klasse, die auf der Landstraße im Zeitlupentempo auf 70 geht

 

sehe ich genau so. wenn der vorrausfahrende zügig weg kommt und nicht als ehrenamtlicher stauführer fungiert ist es egal, ob er das nun in einem fox oder in einem touareg tut. das einzige was mich nervt sind alte diesel mit klimaanlage vor mir - das stinkt unglaublich. :blink:

Link to post
Share on other sites
PS: Würde dir mehr Spaß machen, frontal in einen 7er zu Crashen?

 

In den USA fahren 16-jährige den F-150, das ist deren Volkswagen... Schau dir mal den wagen an und denk drüber nach..

 

ahja, ein spritverbrauchsvergleich mit einem manta, ui ich bin beeindruckt, du hast die thematik voll erwischt ähm, naja zumindest vor 20 jahren... :blink:

 

ein 7er? spaß würde es sicherlich nicht machen, aber anhand der crashtests würde ich mir eindeutig bessere chancen ausrechnen... :wub:

 

und usa ist nunmal ein anderer kontinent, übrigens, hast du dir schonmal gedanken gemacht wie schnell die amis damit fahren? schonmal mit deiner geschwindigkeit auf einer bab verglichen? :blink:

Link to post
Share on other sites
ahja, ein spritverbrauchsvergleich mit einem manta, ui ich bin beeindruckt, du hast die thematik voll erwischt ähm, naja zumindest vor 20 jahren...

 

War noch a bisserl älter :blink:

 

Finde die offene feindschaft gegenüber SUV´s in diesem land schlimm. Sie sind eine super Verbindung (kein Kompromiß!) von Stauraum, Platzangebot für Mitfahrer, Komfort, Fahrgefühl, Geschwindigkeit und Langstreckentauglichkeit.

.. meiner nimmt nicht mehr Platz auf der Straße als ein Sharan.. und der gilt als vernünftiges Auto?? :blink:

 

und usa ist nunmal ein anderer kontinent, übrigens, hast du dir schonmal gedanken gemacht wie schnell die amis damit fahren? schonmal mit deiner geschwindigkeit auf einer bab verglichen?

 

Klar fährt dort keiner 250 auf der Bahn. Wobei es mit schaltgetrieben u. 6. gang auch im F-150 geht.. Großvolumiger motor ist vorhanden, habe mich da mal bei US-car läden umgehört, die solche umbauten machen.

 

Aber dafür fahren Kinder teilw 14-15 (!!) besoffen von der Party heim... Na da bin ich deutscher SUV fahrer aber besser ausgebildet und wacher :wub:

Link to post
Share on other sites
ahja, ein spritverbrauchsvergleich mit einem manta, ui ich bin beeindruckt, du hast die thematik voll erwischt ähm, naja zumindest vor 20 jahren...

 

War noch a bisserl älter :blink:

 

Finde die offene feindschaft gegenüber SUV´s in diesem land schlimm. Sie sind eine super Verbindung (kein Kompromiß!) von Stauraum, Platzangebot für Mitfahrer, Komfort, Fahrgefühl, Geschwindigkeit und Langstreckentauglichkeit.

.. meiner nimmt nicht mehr Platz auf der Straße als ein Sharan.. und der gilt als vernünftiges Auto?? :blink:

 

und usa ist nunmal ein anderer kontinent, übrigens, hast du dir schonmal gedanken gemacht wie schnell die amis damit fahren? schonmal mit deiner geschwindigkeit auf einer bab verglichen?

 

Klar fährt dort keiner 250 auf der Bahn. Wobei es mit schaltgetrieben u. 6. gang auch im F-150 geht.. Großvolumiger motor ist vorhanden, habe mich da mal bei US-car läden umgehört, die solche umbauten machen.

 

Aber dafür fahren Kinder teilw 14-15 (!!) besoffen von der Party heim... Na da bin ich deutscher SUV fahrer aber besser ausgebildet und wacher :wub:

 

dein x5 ist nicht breiter als ein sharan? hm, sparausführung? ;) ich finde den sharan auch nicht sonderlich vernünftig aber wohl bei größeren familien notwendig, hat eben schonmal mehr sitzplätze als dein x5... und der cw-wert ist wohl auch um einiges besser...

 

"es geht" ja wunderbar, ich kann auch in einen lkw einen motor einbauen damit er 250 fährt, aber was hat das mit dem thema zu tun bzw. inwiefern ist dies auch sinnvoll?

 

ahja und die 14-15 jährigen fahren auch ganz legal betrunken und ohne führerschein heim? oder darf ich in zukunft bei rot über die ampel fahren nur weil das einige in china auchso handhaben?

 

sorry aber fällt dir an deinen "argumenten" etwas auf?

Link to post
Share on other sites
dein x5 ist nicht breiter als ein sharan? hm, sparausführung? :D ich finde den sharan auch nicht sonderlich vernünftig aber wohl bei größeren familien notwendig, hat eben schonmal mehr sitzplätze als dein x5... und der cw-wert ist wohl auch um einiges besser...

 

"es geht" ja wunderbar, ich kann auch in einen lkw einen motor einbauen damit er 250 fährt, aber was hat das mit dem thema zu tun bzw. inwiefern ist dies auch sinnvoll?

 

ahja und die 14-15 jährigen fahren auch ganz legal betrunken und ohne führerschein heim? oder darf ich in zukunft bei rot über die ampel fahren nur weil das einige in china auchso handhaben?

 

sorry aber fällt dir an deinen "argumenten" etwas auf?

 

1. Es kommt ja nicht auf die Breite, sondern die Länge an. Beim Auto :blink:. Ob links und rechts von mir noch 20 Zmtr. sind oder nicht ist dem Verkehr egal..

 

2. cW sacht mir nix.. Aber zu Werten: Pro Transportierter Person drüfte ich im Schnitt (also fahrten mit mir alleine eingerechnet) 5-6 Ltr. verbrauchen.. Wiee, das schafft herr "allein im Twingo" nicht? Umwelts**, Scheichfreund, Verschwender!! :blink::wub:

 

3. Der vergleich zeigt wieviel Power diese Fahrzeuge haben. 0->100 sprint bei diesem gewicht / größe.. Ui.

 

4. FS mit 14 ist in vielen Staaten drin. Trinken unter 21 zwar nicht, aber echte Kontrolle nicht möglich. Bleibe dabei daß ein Haufen sehr schwacher Fahrer mit sehr großen Autos sehr schnell fährt. Kein Vergleich mit mir im X5.

 

5. Geh mal zum Freundlichen und laß dir eine Probefahrt im X5 geben. Der .is, nicht der normale! Vielleicht denkt dann jemand anders...? ;)

Link to post
Share on other sites

1. Es kommt ja nicht auf die Breite, sondern die Länge an. Beim Auto :blink:. Ob links und rechts von mir noch 20 Zmtr. sind oder nicht ist dem Verkehr egal..

 

2. cW sacht mir nix.. Aber zu Werten: Pro Transportierter Person drüfte ich im Schnitt (also fahrten mit mir alleine eingerechnet) 5-6 Ltr. verbrauchen.. Wiee, das schafft herr "allein im Twingo" nicht? Umwelts**, Scheichfreund, Verschwender!! :blink::wub:

 

3. Der vergleich zeigt wieviel Power diese Fahrzeuge haben. 0->100 sprint bei diesem gewicht / größe.. Ui.

 

4. FS mit 14 ist in vielen Staaten drin. Trinken unter 21 zwar nicht, aber echte Kontrolle nicht möglich. Bleibe dabei daß ein Haufen sehr schwacher Fahrer mit sehr großen Autos sehr schnell fährt. Kein Vergleich mit mir im X5.

 

5. Geh mal zum Freundlichen und laß dir eine Probefahrt im X5 geben. Der .is, nicht der normale! Vielleicht denkt dann jemand anders...? ;)

 

1. wohl aber nicht der luft die du verdrängen mußt um die geschwindigkeit zu fahren, hier auch punkt 2. cw wert, der wert der grob gesagt den luftwiederstand angibt und somit die notwendige energie vorgibt um die geschwindigkeit zu erreichen/halten.

 

immo ist deine ansicht auch hier malwieder verdreht, wenn dein auto 20 cm länger ist, ist das dem verkehr egal, wenn dein auto 20cm breiter ist, wird es auf kleineren straßen schnell enger. häufig genug darf man die netten suv fahrer mit der lichthupe auf die rechte seite bitten weil sie malwieder in einer baustelle nicht an einem lkw vorbeikommen...

 

im übrigen, wenn du dich hier als "sporting-suv" fahrer bezeichnest und einen 4,6L Benziner fährst, kannst du wohl nicht viel alleine fahren um ernsthaft auf einen schnitt von 5-6L zu kommen, sorry aber da sind mathematische schwächen und sich selbst schönreden wahrscheinlicher...

 

3. schön tolle sache, wenn du den motor in einen vw-polo einbaust erreichst du noch bessere werte, also was willst du mir damit sagen?

 

4. hier verkneif ich mir einfach mal jeglichen kommentar... das kann ich dir gerne per pm näher erläutern solltest du es tatsächlich selbst nich merken, aber ich will dich mal hier nicht noch mehr runtermachen, als du es selbst schon tust...

 

5. ich bin den x5 schon oft genug gefahren und hatte ihn auch schon oft genug in einzelteilen vor mir, ich glaube schon ganz gut mit der materie bekannt zu sein...

Link to post
Share on other sites

Schönreden muß ich gar nichts. Der Wagen nimmt 15-16 ltr. und dazu stehe ich. An anderer Stelle auch schon gepostet, ist kein geheimnis.

In der Regel habe ich wirklich 2 Mitfahrer + X. Mir wäre es nicht so wichtig .. Aber Benzinverschwendung lasse ich mir sicher nicht vorwerfen.

 

Fakt (auch wenn dir meine vergleiche nicht passen):

 

Es gibt/gab überall größere und schnellere autos

Es gibt leute, die verbrauchen deutlich mehr sprit pro Hintern und Kilometer

Es fahren oft viel schlechter qualifizierte Leute mit solchen Autos. Ich leiste mir keine Eskapaden wie Drink/Drive.

 

Seit Jahrzehnten unfallfrei unterwegs. 80.000 Km/Jahr minimal (kein wirklich fester "fahrplan"). Klar, nobobdy ist perfect. Ein Restrisiko fährt immer mit...

 

Aber den SUV-fahrer als rollenden drängler, rücksichtslos, verschwender?? Sündenbock-Denken

Link to post
Share on other sites

suv-fahrer sind mir bislang noch nicht negativ aufgefallen.

 

bis auf den typen mit dem range rover hse, der auf der a7 bei ca. 180 mit 39cm abstand zum vordermann gefilmt wurde.

pappe wurde natürlich direkt gelocht. :blink:

Link to post
Share on other sites
suv-fahrer sind mir bislang noch nicht negativ aufgefallen.

 

Vllt biste einfach mit weniger Vorurteilen unterwegs als @random :unsure:

 

Allg.: Klar da wurde mal wieder ein öffentl Sündenbock für hohe Spritpreise, Unfälle, Parkplatznot gefunden. Geht ja immer wieder durch die Medien wie verschwenderisch SUVs angeblich sind. Und der Neidfaktor ist zur gleichen Zeit grösser als gegenüber Porsche-Fahrern..

 

Jaja, der teuflische Reiz böser Autos ...

 

.. klar, daß ich jedes Jahr 4500 Ltr. Heizöl EL einspare juckt keinen .. Wir sind schuld am knappen Öl und allem bösen.. Da macht auch das Drängeln nix mehr....

 

Jetzt aber zurück zum eigtl Thema. :whistling:

Link to post
Share on other sites

ui wunderschön, du der keinerlei vernünftige argumente bringen konnte, unterstellst mir also vorurteile? würde ich dich tatsächlich noch ernst nehmen, würde ich mich darüber jetzt aufregen, aber so bewirkt das nur ein müdes lächeln... :whistling:

 

und von dem angeblichen neid auf suv´s kann ich auch nicht sprechen, hab mich auch jedesmal wenn ich die wahl hatte für einen m3 oder m5 entschieden :unsure: (den prosche hätte ich natürlich auch vorgezogen... ;P)

Link to post
Share on other sites
ui wunderschön, du der keinerlei vernünftige argumente bringen konnte, unterstellst mir also vorurteile? würde ich dich tatsächlich noch ernst nehmen, würde ich mich darüber jetzt aufregen, aber so bewirkt das nur ein müdes lächeln... :whistling:

 

Jep. Hast auch auf noch kein Bsp. vernünftig geantwortet, sondern gesagt, daß du es unangebracht findest.

 

Wo ist denn die Statistik, daß SUV´s zB überproportional an Unfällen beteiligt sind?

Wollen wir eine gesamt-Ökobilanz aufmachen? Ich halte davon nichts, daß wir uns an Zahlen vergleichen. Aber ich fange auch nicht mit cW-werten an :unsure:

 

und von dem angeblichen neid auf suv´s kann ich auch nicht sprechen, hab mich auch jedesmal wenn ich die wahl hatte für einen m3 oder m5 entschieden (den prosche hätte ich natürlich auch vorgezogen... ;P)

 

Wäre ich so wie du, würde ich jetzt sagen: "Aha, das sind also Fahrzeuge, mit denen man defensiv fährt, die die Verkehrs-sicherheit erhöhen, und die sparsam sind? Letztens hat mich wieder so ein Cayman-Fahrer..."

Aber hey: Ich gönns dir. Die M-Serie ist doch was nettes & auch Hartge-Fahrer haben meinen respekt.

 

Liberate your mind. :R130:

Link to post
Share on other sites

"Wo ist denn die Statistik, daß SUV´s zB überproportional an Unfällen beteiligt sind?"

 

wo hab ich überhaupt diese these aufgestellt?

 

Wäre ich so wie du, würde ich jetzt sagen: "Aha, das sind also Fahrzeuge, mit denen man defensiv fährt, die die Verkehrs-sicherheit erhöhen, und die sparsam sind? Letztens hat mich wieder so ein Cayman-Fahrer..."

 

erneut frage ich mich wie du diese aussagen mit mir in verbindung bringst...

 

die einzigen thesen die ich hier vertrete sind das suv´s einfach durch riesigen material/kraftstoff aufwand versuchen etwas zu sein, das sie mit 3 tonnen nunmal nicht sind.... sportlich... zusätzlich sind sie unbestritten wie du an jedem crashtest feststellen wirst ein erhötes gefährdungspotential für alle anderen verkehrsteilnehmer...

Link to post
Share on other sites
erneut frage ich mich wie du diese aussagen mit mir in verbindung bringst...

 

hobby rennfahrer suvs finde ich auch schrecklich, die autos sind einfach nicht dafür gedacht schnell zu fahren und können zwar den fahrer schützen, gefährdet jedoch alle anderen vt umso mehr... und obwohl ich nicht der große umweltschützer bin, was die unnötig an sprit vernichten, nur weil zumindest einige der besitzer offensichtlich körperliche defizite damit ausgleichen wollen.... naja...
Link to post
Share on other sites

nur hast du meine aussage erneut falsch interpretiert.. wie eine zeile tiefer steht beziehe ich das andere gefährden auf die crashtest ergebnisse... und wenn du dir die mühe machst den satz genau zu lesen, wird dir auffallen, das ich keinesfalls dafür bin das alle 3l autos fahren... aber suv´s sind einfach übertrieben...

Link to post
Share on other sites
und wenn du dir die mühe machst den satz genau zu lesen, wird dir auffallen, das ich keinesfalls dafür bin das alle 3l autos fahren...

 

och, so einen a4 avant 3.0 tdi würde ich mir durchaus zwangsverordnen lassen. :whistling:

 

*ironie off

Link to post
Share on other sites

Ich habe bei dieser Umfrage nicht gestimmt,weil mir noch nicht so deutlich aufgefallen wäre,dass sich dieses oder jenes Auto besonders häufig so oder so verhielte.In erster Linie hängt das wohl alles mehr oder weniger von der Person hinter dem Lenkrad ab.

 

Carterarch

 

BTW

Bei der,wieder mal,aufgekommenen SUV Gut-Böse-Diskussion fällt mir nichts weiter ein als dass eben jeder Bauer nur seine eigene Kuh über den grünen Klee lobt: Gestern die Liese,heute die Frieda und morgen die Trude............. ;)

 

Carterarch

Link to post
Share on other sites

Ausschlaggebend ist doch wohl der Mensch und sein Gemütszustand. Der Wagen drumherum ist nur Mittel zum Zweck. Mir fällt auf, wie sehr in D clischiert wird.

Hat der so nen Wagen, dann ist er so einer etc. ... eigen!

Ich habe den Wagen der MIR passt, egal was für ein Imitsch da rumschwirrt.

Ich bin letzthin einen M3er in Finnland im Training gefahren. Tolles Auto... technisch.. aber nix für mich. Trotzdem mag ich so einen Wagen jedem gönnen... der ihn auch bezahlen kann. ;)

Link to post
Share on other sites

Hi,

 

pauschal vom Fahrzeugtyp/Fahrzeugklasse auf den Fahrstil zu schließen, kann ich persönlich nicht.

 

Oft habe ich aber festgestellt, dass, wenn einer wirklich beknackt vor einem fährt, es sich dabei sehr oft um Audi Fahrer handelt (alle Altersklassen, alle Auditypen und meist Männer).

 

Da wird mit 60km/h über die Landstraße getuckert, da wird die Fahrt auf die grüne LZA zu, zur Bremsorgie (bis man dann endlich gelb sieht und anhält), beim Anfahren wird wahrscheinlich im Standgas gefahren und der fünfte Gang sollte schon bei 30 km/h drin sein, und, und, und.....

 

 

Sind aber meine ganz persönlichen Erfahrungen.

 

Gruß

Highspeedbiker

Link to post
Share on other sites
wenn einer wirklich beknackt vor einem fährt, es sich dabei sehr oft um Audi Fahrer handelt (alle Altersklassen, alle Auditypen und meist Männer).

 

Da wird mit 60km/h über die Landstraße getuckert, da wird die Fahrt auf die grüne LZA zu, zur Bremsorgie (bis man dann endlich gelb sieht und anhält), beim Anfahren wird wahrscheinlich im Standgas gefahren und der fünfte Gang sollte schon bei 30 km/h drin sein, und, und, und.....

 

Dann sind wir uns noch nicht begegnet ;)

Link to post
Share on other sites

Ich kann als Vielfahrer über SUVs nichts wirklich negatives berichten.

Gut, als PKW Fahrer kann ich nicht durchgucken, aber das ist ja nicht zu vermeiden.

 

Man erkennt, gerade auf der Autobahn, recht gut, wer viel fährt und wer wenig fährt. Leute die selten auf der BAB fahren, können es halt einfach nicht.

Wer viel auf der BAB unterwegs ist, hat meistens nicht nur Geld um den Sprit zu bezahlen, sondern auch Geld um ein geeignetes Auto dafür zu kaufen.

 

Und die wissen eigentlich auch wie man fährt. Vorsichtig muss man halt bei Sonntagsfahrern sein...

Link to post
Share on other sites
pauschal vom Fahrzeugtyp/Fahrzeugklasse auf den Fahrstil zu schließen, kann ich persönlich nicht.

 

Aber meistens passt es.

 

Kurze Zusammenfassung von heute morgen:

 

Mutter mit Kinder im Supermarkt. Die Kinder spielen mit den Sachen, schreien und essen Kinderüberraschungseier. Die Mutter war vollkommen überfordert und ist dann einer Oma mit dem Wagen in die Hacken gefahren. An der Kasse wieder Chaos.

Zum Glück hatten wir nicht viel und waren schnell draussen. Eine Parkbucht weiter stand ein Zafira mit Marvin und Jana an Board Aufkleber ;)

Zu meiner Freundin gesagt, das ist der Wagen von denen.

 

Schnell zum Getränkemarkt und wieder zum Auto und die Mutter war am einladen(es stimmte, der Zafira). Lässt fast den Einkaufswagen gegen ein Auto rollen und die Kinder spielen am Nachbarauto rum ;)

Lieder mussten wir noch zur Apoteke und das war unser fehler, denn dann war Mutti vor uns und ist erst über den Randstein gefahren und bei der nächsten Einbahnstraße hat sie sich falsch eingeordnet und dann rechts vor links misachtet ;):):D

Link to post
Share on other sites

Pauschal nicht, aber es gibt eindeutige Tendenzen.

 

Es gibt ja auch Öppikes, die nicht (mehr) Auto fahren können und sich nen 535i kaufen.

Aber im Regelfall sind das eben doch eher die Geschäftsleute, die viel unterwegs sind und es drauf haben...

Link to post
Share on other sites

Na dann will ich auch mal ein paar Klischees bedienen:

 

- der tiefergelegte Opel Tigra mit UmmzUmmz-Bass überholt an unübersichtlichen Stellen, bremst aber bei Bahnübergängen oder leicht unebener Strecke fast auf 0 runter, um nicht aufzusetzen

- der leasingsilberne A4 2,0 tdi fährt sehr zügig, aber max. 20+, weil der Fahrer Außendienstler ist und den Lappen benötigt

- der Porschefahrer muss niemand mehr etwas beweisen und verhält sich auf dem Weg zur Rennstrecke anständig

- Mutti holt mit dem Q7 die Kinder ab, kommt überhaupt nicht mit der Größe des Wagens zurecht und schleicht entsprechend

- Opa mit seinem 20er E-Klasse ist eh überfordert: er fährt konstant 60. Egal ob inner- oder außerorts.

- die flotte Verena in ihrem Ford Ka fährt ihrem Vordermann bis auf 5m dicht auf, denkt aber garnicht daran zu überholen. Sie kann halt Entfernungen schlecht abschätzen...

- Mama Minivan: siehe Q7

- Ali mit seinem 3er fährt innerorts -10, damit auch alle seinen Galatasaray-Schriftzug auf der Heckscheibe bewundern können. An der Ampel fährt er Rennen. Was er gegen den

- Mustang haushoch verliert ;-)

 

 

Es liegt also nicht nur am Autotyp, sondern auch daran, wer drinsitzt.

 

(an Alle, die sich ectl. angesprochen fühlen: nicht ganz ernst nehmen, ok?)

Link to post
Share on other sites
(an Alle, die sich ectl. angesprochen fühlen: nicht ganz ernst nehmen, ok?)

Fühle mich viel eher durch @micrate angegriffen, der die Opel Astra Fahrer als Verkehrshindernis hinstellt. Ich denke weder mein Fahrstil noch der eines anderen, nahmentlich hier nicht erwähnten Opel Fahrers, entspricht diesem Klischee definitiv nicht. :whistle:

Link to post
Share on other sites
(an Alle, die sich ectl. angesprochen fühlen: nicht ganz ernst nehmen, ok?)

 

Nee bierernst darf mans nicht nehmen! Alleine welchen Ruf die SUVs in der Umfrage bekommen... :whistle:

 

Übrigens: Der Q7 verleitet echt zum trödeln. Bin mal den 4.2 FSI probegefahren.. Gleiche Leistung wie meiner, ähnlich Maße u Gewicht. Trotzdem sehr "schiffig". Der Audifahrer kanns aber gerne geniessen!

 

Es liegt also nicht nur am Autotyp, sondern auch daran, wer drinsitzt.

 

Ist eh klar..! Soll die Umfrage gar nicht das Gegenteil beweisen.

 

Aber ein Auto moduliert schon den Fahrstil. In meinen jungen Mantazeiten, wo man fast auf der Straße saß, jeden Gang bei 5.000 upm noch irgendwie reinbekommen, seitlicher Halt gleich Null... Da war mein Fahren viel ungeschmeidiger, auch für den Rest des Verkehrs.

Sehe ich aber erst heute so.... ;)

Link to post
Share on other sites

Um bummelnde Passat´s bei 220 mit Lichthupe 1,75m vor mir herzutreiben! Sonntags hole ich den Liegestuhl raus, stell ihn neben das Laufende Auto und genieße den Auspuffsound. Montagmorgen fahren mein Raserfreund im ML55 und ich rücksichtslose Straßenrennen. :whistle:

 

Ist doch viel schöner wenn sich die eigenen vorurteile bestätigen ;)

 

Ansonsten: Hab ich oben schon geschrieben.. Kannst gerne einen eigenen SUV-bashing thread aufmachen, dann wehre ich mich auch ;)

Link to post
Share on other sites
Kannst gerne einen eigenen SUV-bashing thread aufmachen

 

Nein kein Interesse. Von mir aus kann jeder fahren was er will nur wundere ich mich immer, wenn sich solche Kisten in der Stadt oder im Parkhaus sehe. Richtig geil ist es dann, wenn der Fahrer damit nicht zurechtkommt :whistle:

 

Hab ich oben schon geschrieben

 

Kann ich nirgends finden.

Link to post
Share on other sites

Wo ich so regelmäßig die Motten kriege:

 

Gölfe, liegt aber wohl an der Verbreitung des Modells, das damit auch viele mental unsortierte Vollpfosten unterwegs sind.

 

Tussi im Ford Ka, Name i.d.R Programm ("Keine Ahnung")

 

Überforderte Hausmutti im Van

 

Hier der Stadt: SUV´s. Diese Schlachtschiffe sind doch so überflüssig wie ein Kropf. Verstopfen sinnlos jede kleinere Straße, oft Überforderte und/oder Gestörte am Steuer. Beispiele:

 

Vor geraumer Zeit am WE mit der Familie im R 19 auf Verwandtenbesuch. Route Rheinland-Westerwald über Landstrasse, alle paar km ein Dorf. Auf und ab mäanderte die Straße durch die Landschaft, in einer g.O. so 60-65 auf der Uhr. Plötzlich von hinten Hupe/Lichthupe, ein japanisches Wüstenschiff setzt zum Überholen an, reißt mir dabei fast die hintere linke Ecke ab, mußte während der Passage fast an den Bordstein, um nicht abgeschossen zu werden. Am Steuer so ein Männeken, konnte kaum rausgucken, Glasbausteine, Rauschebart, der Kahlkopp breiter als die Schultern. Aber ne Fresse wie´n Großer.

 

Ortsende, ohne Handstände den Klappspaten mühelos wieder eingeholt, gab Gummi, als er mich wahrnahm und verschwand bei nächster Gelegenheit im Wald. Sein Glück. :vogelzeig:

 

 

Heute Nachmittag, Behmstrasse Ecke Bellermannstrasse kurz hinter dem Gesundbrunnencenter. Je 1 Spur links, geradeaus, rechts. Wollte der Behmstrasse Richtung Schönhauser Allee folgen, also in der Mitte eingetütet. Konnte aber nicht aufschließen, da so ein 1,50 Mäuschen im Jeep Comander mit der Rechtsabbiegerspur allein nicht klar kam. Also wurde der Bonsai Hummer auf 2 Spuren verteilt.

Während der Rotphase jaulte mir so eine Art Osama-Techno in die Gehörgänge. Es wurde grün, alles zieht los, bis auf den Erdnuckel im Schlickrutscher, angetan mit Daunenjacke bis unter die Nasenspitze, ein gar lustig Ballonmützchen auf dem Kopf.

Sattes Hupkonzert von hinten, Schätzchen rumpelte mit der kompletten Beifahrerseite nach rechts über den Bordstein und gab die Kreuzung endlich für den Rest der Berliner wieder frei.

 

Deppen, die die Welt nicht braucht.

 

Mal ganz nüchtern gefragt: Wer, außer Jäger, Landwirten Förstern o.ä braucht so eine Karre. Auch nur ein leider übernommener Modetrend aus dem Land der begrenzten Fähigkeiten.

 

MfG

 

DoH

Link to post
Share on other sites

@ Diesel hammer Beitag :vogelzeig:

 

Mal ganz nüchtern gefragt: Wer, außer Jäger, Landwirten Förstern o.ä braucht so eine Karre.

 

Frage ich mich auch aber meinetwegen kann jeder fahren was er will, ich habe nichts dagegen!!

 

Aber das :

Überforderte Hausmutti im Van

sind echt die schlimmsten!!!

Link to post
Share on other sites

Unverhofft kommt oft..

 

Heute, ich mit 70@100 auf der Landstraße (einspurig) am "Trödeln", hab was gesucht..

 

Überholt mich ganz lässig... Ein Ford Ka! ;)

 

Soviel dazu

 

- die flotte Verena in ihrem Ford Ka fährt ihrem Vordermann bis auf 5m dicht auf, denkt aber garnicht daran zu überholen. Sie kann halt Entfernungen schlecht abschätzen...

 

Gut, saß auch ein (recht abgezockter) Typ drin und muss mindestens den 3. Gang reingepresst haben.. Aber dennoch!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...