Jump to content

Der Foto-thread


Guest Mace

Recommended Posts

Es macht keinen Sinn, bei dutzenden Fahrzeugen (alle mit HWI- oder LWL-Kennzeichen, fast alle dunkle Kombis), die bei der Anfahrt sowieso nicht zu sehen sind, Fotos abseits der Messstelle zu machen. Ich sehe es sogar als Provokation an, wenn der Messwagen 100m vom Messort entfernt steht, überhaupt nicht zu sehen ist und ich dann dort mit dem Fotoapparat voll draufhalte.

 

Das ist genauso wie bei euch in Berlin mit den ESOs. Es ist doch total egal, welches Kennzeichen der Streifenwagen hat. Es reicht doch zu wissen, dass die Streifenwagen ESOs mitführen können und wenn man dann einen am Straßenrand geparkt sieht, bremst man sowieso, weil man das Kennzeichen nicht rechtzeitig lesen kann.

 

Es kommt im Wesentlichen auf die Messstellen an sich an. Und wenn man weiß, dass die Sonne von vorne kommt, dann muss man eben besonders an den bekannten Stellen auf Traffipax vor den Bäumen rechnen...

 

Da haben wir eben unterschiedliche Auffassungen. Und glaub' mir, es ist wesentlich leichter, gelangweilte Polizisten zu bitten, aus dem Auto zu kommen, damit man den Messwagen in Ruhe fotografieren kann, als wenn da irgendwelche privaten Unternehmen (und ihre Mitarbeiter) darum kämpfen, dass die Messwagen möglichst unbekannt bleiben. Den :P kann es völlig egal sein, ob die Messwagen bekannt sind. Die kriegen ihr Geld so oder so. Bei den privaten Firmen herrscht aber eine hohe, unbegründete Angst vor, dass bei Veröffentlichung der Bilder plötzlich sämtliche Einnahmen wegfallen (ist wirklich so).

 

Da wird einem dann sogar unterstellt, dass man Geld für die Fotos bekäme...schön wärs. :nolimit:

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

So heute standen sie mal wieder kurz vor der Behelfsausfahrt Weißenfels und da die Messtelle ja nun hinreichend bekannt sein sollte, habe ich mich mal durchs Meterhohe Gras und Gebüsch gerobbt, um andere Ansichten zu bekommen.

 

http://bilder.radarfalle.de/de/4401

 

Ob sie mich überhaupt mitbekommen haben, kann ich nicht sagen.

 

Allerdings folgte bei meinen Abgang der Angriff der Killervölgel. :nolimit:

Interessant ist auch der verwendete Sonnenschutz-früher war er aus Pappe und heute doch mit mehr Komfort.

post-904-1187791958_thumb.jpg

post-904-1187792011_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

B 217 Höhe Völksen in FR Hannover. Gemessen hat die Region Hannover. :wand:

 

post-5198-1188569671_thumb.jpg post-5198-1188569706_thumb.jpg post-5198-1188569754_thumb.jpg post-5198-1188569789_thumb.jpg post-5198-1188569815_thumb.jpg

 

 

Garbsen Stelingen, Engelbosteler Straße, Beidseitige Messung der Stadt Garbsen. Nach 90 Minuten wurden gerade mal 4 Fahrzeuge erwischt. Warum sieht man wohl auf den Bildern :cheer:

 

post-5198-1188570111_thumb.jpg post-5198-1188570177_thumb.jpg post-5198-1188570236_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites
Bei den privaten Firmen herrscht aber eine hohe, unbegründete Angst vor, dass bei Veröffentlichung der Bilder plötzlich sämtliche Einnahmen wegfallen (ist wirklich so).

 

Ja eben, diese Angst ist unbegründet. Und da man kein Psychotherapeut von Privatfirmen zu sein braucht und wir in einem FREIEN Land leben, kann man alles ablichten. Das sollte nach 18 Jahren auch in Bayern und den neuen Bundesländern bekannt sein...

 

Außerdem (vgl. auch Esos und die Wagen): Es geht rein um die Klassifizierung und den Reiz zum Hingucken auf Webseiten und nicht auf der Fahrbahn. Aber das hab ich schon tausendmal erklärt.

Link to post
Share on other sites
Nun ärgert Euch doch nicht darüber dass einige Foto von weiter weg geschossen worden, ist doch zumindest gut gemeint.

Vielleicht sollte das freundliche Meßpersonal demnächst mal selbst fotografieren, schließlich haben die Übung darin ;)

Aber uns fragt ja keiner ;)

Na dann fang doch an und am Besten mit der Kamera aus deinem Heck. Aber bitte einen farbfilm einlegen. Wir warten auch gerne ein paar Tage bis die Bilder entwickelt sind und ihr in der Ziwschenzeit keine anderen machen könnt. :80:

Link to post
Share on other sites
Na dann fang doch an und am Besten mit der Kamera aus deinem Heck. Aber bitte einen farbfilm einlegen. Wir warten auch gerne ein paar Tage bis die Bilder entwickelt sind und ihr in der Ziwschenzeit keine anderen machen könnt. ;)

 

Ok die Heckkamera kann ich zeitweise entbehren, aber die aus der Front gibt es nicht ;)

Und Filme zumindest für Privatgebrauch ist doch out.

Link to post
Share on other sites

Na dann fang doch an und am Besten mit der Kamera aus deinem Heck. Aber bitte einen farbfilm einlegen. Wir warten auch gerne ein paar Tage bis die Bilder entwickelt sind und ihr in der Ziwschenzeit keine anderen machen könnt. :80:

 

Ok die Heckkamera kann ich zeitweise entbehren, aber die aus der Front gibt es nicht ;)

Und Filme zumindest für Privatgebrauch ist doch out.

Ist doch nicht privat, sondern öffentlich. ;)

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Da haben wir eben unterschiedliche Auffassungen. Und glaub' mir, es ist wesentlich leichter, gelangweilte Polizisten zu bitten, aus dem Auto zu kommen, damit man den Messwagen in Ruhe fotografieren kann, als wenn da irgendwelche privaten Unternehmen (und ihre Mitarbeiter) darum kämpfen, dass die Messwagen möglichst unbekannt bleiben. Den :blink: kann es völlig egal sein, ob die Messwagen bekannt sind. Die kriegen ihr Geld so oder so. Bei den privaten Firmen herrscht aber eine hohe, unbegründete Angst vor, dass bei Veröffentlichung der Bilder plötzlich sämtliche Einnahmen wegfallen (ist wirklich so).

 

Da wird einem dann sogar unterstellt, dass man Geld für die Fotos bekäme...schön wärs. :licht:

 

...merkt man auch an der Freundlichkeit der jeweiligen Leute. Freundliche Insassen von Messfahrzeugen mit denen man sich auch unterhalten kann und die nichts gegen's Fotografieren haben sind (mir zumindest) nur von der Polizei bekannt.

 

...ob ich dafür Geld bekomme wurde ich wenn ich mich recht erinnere auch schon mal gefragt ...aber das wäre ja noch schöner.

Link to post
Share on other sites
...merkt man auch an der Freundlichkeit der jeweiligen Leute. Freundliche Insassen von Messfahrzeugen mit denen man sich auch unterhalten kann und die nichts gegen's Fotografieren haben sind (mir zumindest) nur von der Polizei bekannt.

Bei mir eigentlich genau umgekehrt. Besonders die Mitarbeiter vom O-Amt LU sind extrem freundlich und kooperativ..

Link to post
Share on other sites

Jetzt werden sogar schon bei radarfalle die Bilder geklaut und als Eigene eingestellt.

 

Das ist meine Serie vom 05.02.2006

http://bilder.radarfalle.de/de/2176

 

Bild 2 und 4 von oben findet sich dann mit zwei Pfeilen garniert in folgender Serie wieder.

http://bilder.radarfalle.de/de/4516

 

Da fragt man sich doch. :licht::)

 

Edit:

Muß gleich mal sehen ob es da noch mehr gibt. Aufgefallen ist es mir eigentlich nur, da die Worterfindung untere Ortsdurchfahrt sonst eigentlich keiner verwendet. Wenig Kreativ der Herr.

Besonders auffallend ist , da der Herr sonst idR Fahrbilder hat.

Link to post
Share on other sites

So mal wieder was von heute.

 

Zufällig in Hermsdorf entdeckt. Ich wußte zwar von einer Messung in dem Ort, aber nicht wo die Straße genau ist.

 

Der Beamte der Polizei Thüringen steigt aus und fängt gleich an herumzupflaumen.

 

Sinngemäßes Zitate:

Ich habe ihnen doch schon öfter gesagt sie sollen nicht fotografieren!

[Anmerkung: ich habe die Person zuvor noch nie gesehen, gechweige denn einer hat mich bei diesen Messgerätetyp bisher angesprochen]

Warum den nicht, ist doch eine öffentliche Straße.

Aber das ist ein Polizeiauto und es ist verboten es zu fotografieren.

Wo steht das geschrieben?

Das geht sie nichts an.

Mir ist sehr wohl bekannt das dies nicht der Fall ist.

Woher wollen sie das denn wissen.

Da können sie mir schon trauen das ich dies ganz genau weiß.Des weiteren steht er hier auf öffentlichen Grund.

<Pause> =>siehe Edit

Wenn sie nicht aufhören dann hole ich die Kollegen um ihnen die Bilder abzunehmen.

[Anmerkung: Warum macht er es denn nicht selber, sondern muß erst die Kollegen verständigen-macht er auch dann(sieht zumindest so aus als ich weiter fotografiere)]

Machen sie das, allerdings würde mich interessieren was ich falsch gemacht habe und weswegen es verboten ist.

Sie behindern hier die polizeiliche Arbeit

[Anmerkungen: Ich stehe nicht im Messtrahl, sondern er selber blockiert weitere Messungen, um ein Fotografieren der Messeinrichtung zu verhindern.]

 

 

Ich bin dann weiter, um die restlichen Bilder aus den anderen Perspektiven zu machen.

ich denke einige der Beamte der PD Jena sollte mal einen Benimmkurs besuchen. Sonst sind sie doch alle so freundlich. :wacko:

 

Nein du fotografierst hier nicht! :30:

post-904-1190645724_thumb.jpg

 

Hier die gesamte Serie-auch mit dem Gerät. Wozu hat man denn schließlich ein Teleobjektiv, dann noch ins Bild zoomen und schon kann er davor stehen wie er will.

http://bilder.radarfalle.de/de/4539

 

Edit:

noch das Wichtigste bei diesen Zitat vergessen.

Auf die Frage was ich mit den Bildern überhaupt wolle =>Internet kam noch folgendes

 

Ich will die Bilder auch.

Die können sie sich gerne im Internet ansehen.

Nein sie schicken die mir/uns

Wohin, da brauche ich die Adresse ich suche doch nicht ewig danach

Die bekommen sie nicht die steht überall im Netz

Da brauche ich aber einen Ansprechpartner

Nein schicken sie sie uns/mir oder ich nehme die Bilder ihnen weg

 

Darauf ging es dann mit den Kollegen weiter

Link to post
Share on other sites

So ein Vollhorst.

Reiche doch einfach Dienstaufsichtsbeschwerde ein; führt zwar zu nichts, aber immerhin wird dann der Beamte (und weil er das sicherlich nicht für sich behalten wird auch seine Kollegen) für die Rechtslage sensibilisiert. Spätestens wenn der Bereichsleiter Kenntnis erhält, wird er es sicherlich zur Sprache bringen..

 

Ich würde da einfach mal die Rechtslage ausführen und in eine DAB schreiben. Kostet zwar ein wenig Aufwand; aber beim nächsten Mal sollte es dann ruhiger werden..

 

btw: Was haben die Kollegen dann eigentlich noch fabriziert?

 

 

Viele Grüße

Mace

Link to post
Share on other sites

Die Kollegen-zumindest kam bei meiner Abfahrt fünf Minuten später ein Polizeiauto angefahren. Und da ich unter deren Augen keine durchgezogene Linie überfahren wollte, mußte ich leider die Gegenrichtung nehmen.

 

Sowas aber auch. :30:

 

Der werte Herr war dabei mit Zettel und Stift ausgestiegen und notierte sicherlich das Kennzeichen und meine Internetadresse.

 

Ob die Kollegen dann gewendet haben oder weiter fuhren kann ich nicht sagen, da ich dann im Kreisverkehr abgebogen bin.

 

Sicherheitshalber hatte ich aber bereits Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich der Bilder ergriffen, über die ich allerdings nicht öffentlich hier was schreiben werde. :wacko:

 

Ich werde gleich mal die FAQ dazu ausdrucken und dann bekommt Derjenige die das nächste Mal mit der Bemerkung "Hier im Internet steht man darf das." :cop01: in die Hand gedrückt.

Man muß ja nicht sagen das man selber über den fachlichen Hintergrund verfügt, um gegen solches Nichtwissen bzw. wohl doch eher Einschüchterungsversuche immun zu sein.

 

Das Argument mit dem Polizeiauto kann auch nicht stimmen, da der Wagen zum Beispiel 2005 öffentlich ausgestellt war und wirklich jeder Fotos von allen machen konnte.

Warum soll man das dann nicht auch, wenn er an einer Straße steht. :D

 

http://www.radarforum.de/forum/index.php?showtopic=29921

Link to post
Share on other sites
Sicherheitshalber hatte ich aber bereits Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich der Bilder ergriffen, über die ich allerdings nicht öffentlich hier was schreiben werde. :30:

Meiner einer wäre an einer informativen PN durchaus interessiert :wacko:

Link to post
Share on other sites

Gast225: Die von dir geschilderten Ereignisse beweisen mal wieder, dass das Recht der Freien Meinungsäußerung in Wort, Bild, Schrift und Ton im Osten und teilweise auch im Westen immer noch nicht angekommen ist, selbst bei Behörden nicht! SCHLIMM!

Link to post
Share on other sites

Also hier sind die in der Regel sehr fotofreundlich.

 

Die Polizisten in RLP sind zwar immer sehr skeptisch, ich versichere aber immer, dass es bei mir nur Technikfotos und keine Fotos von Menschen gibt.

Bislang hat es mir noch keiner zu untersagen versucht. Sie stellen zwar stets den Sinn in Frage, aber im Endeffekt schert es sie nicht wirklich.

 

Ebenso in Potsdam; habe 2 Messstellen in der Amundsenstraße fotografiert (leider sind mir die Bilder dann verloren gegangen :cheer:) .. Die Beamten waren sogar beide so freundlich, dass ich mich bei einsetzendem Regen ins Messfahrzeug setzen durfte.

 

Das Ordnungsamt Ludwigshafen leistet mir sogar aktiv Hilfe (gibt mir Warnwesten der Stadt oder läuft mit auf die Kraftfahrstraße zwecks Erklärung der Messstelle). Letztlich wurde auf der Hochstraße über dem Busbahnhof gemessen; ich parkte beim Messfahrzeug im Busbahnhof. Eine von einem Linienbusfahrer alarmierte Politesse Überwachungskraft des ruhenden Verkehrs konnte von den Überwachungskräften des fließenden Verkehrs überzeugt werden, dass eine Beanstandung meines Parkverhaltens nicht geboten ist und ich sogar weiterhin dort parken darf. Später meinte ein Linienbusfahrer, mich zuparken zu müssen. Nach einer Drohung des Mitarbeiters vom O-Amt mit einer Anzeige wegen Nötigung und einem kostenpflichtigen Umsetzen des Linienbusses trollte er sich dann schnell wieder.

 

Das O-Amt in Mannheim hat auch nichts gegen Fotos; auch hier durfte ich schon Messfahrzeuge betreten. Ebenso die Polizei dort; noch keine Probleme mit Fotografien von Messstellen.

 

Einzig in Schwetzingen hat ein minderbemittelter nicht ausreichend geschulter Mitarbeiter der Fa. ERA mir weismachen wollen, Fotos von den Anlagen wie auch den Fahrzeugen seien verboten. Eine Rechtsgrundlage konnte er nicht nennen. Die ebenfalls anwesende Mitarbeiterin des Ordnungsamtes schämte sich merklich und schwieg beharrlich. Ich fotografierte daraufhin unbehelligt weiter die Messstelle. Er drohte mit Einziehung der Kamera, was ich mit einem Lachen beantwortete. Er hätte mich und meinen Kollegen im Leben nicht erwischt. Geparkt wurde um die Ecke. "Vollidiot" "Schlecht geschulter Mitarbeiter", dachte ich mir, und zog von dannen.

Link to post
Share on other sites

Aber alles in allem eine sehr positive Atmo bei euch da unten. Hier in Berlin können wir uns auch nicht beschweren, im Gegenteil. Die Atmosphäre zwischen meinem Team und der Polizei ist durchweg freundlich, sachlich und verständnisvoll. :cheer:

Link to post
Share on other sites
Aber alles in allem eine sehr positive Atmo bei euch da unten. Hier in Berlin können wir uns auch nicht beschweren, im Gegenteil. Die Atmosphäre zwischen meinem Team und der Polizei ist durchweg freundlich, sachlich und verständnisvoll. :nick:

Eben; wenn man erstmal bekannt ist und die betreffenden Mitarbeiter merken, dass man nichts Böses im Schilde führt, öffnen sie sich.

In LU z.B. freut man sich sogar über die Abwechslung und erzählt mitunter mal 3 Stunden über irgend welches Zeug :cheer:.

Mittlerweile glauben mir die Mitarbeiter sogar, wenn ich sie bzgl. Rechtsirrtümern verbessere und bedanken sich :nick:

Link to post
Share on other sites
Aber alles in allem eine sehr positive Atmo bei euch da unten. Hier in Berlin können wir uns auch nicht beschweren, im Gegenteil. Die Atmosphäre zwischen meinem Team und der Polizei ist durchweg freundlich, sachlich und verständnisvoll. :lol:

Eben; wenn man erstmal bekannt ist und die betreffenden Mitarbeiter merken, dass man nichts Böses im Schilde führt, öffnen sie sich.

In LU z.B. freut man sich sogar über die Abwechslung und erzählt mitunter mal 3 Stunden über irgend welches Zeug :nick:.

Mittlerweile glauben mir die Mitarbeiter sogar, wenn ich sie bzgl. Rechtsirrtümern verbessere und bedanken sich :nick:

Dem kann ich nur zustimmen. Je öfter man die Leute trifft umso freundlicher und offener werden sie, denn sie wissen dann das ihnen nichts passiert und auch ihre Fotos nicht veröffentlicht bzw. geschwärzt werden.

 

Die die sich aufführen als wären sie sonst wer sind in der Minderheit und bringen wie sonst auch die gesamte Gilde in Verruf.

 

@EinsZweiPolizei

Schöne Fotos. Sind die Dinger überhaupt geeicht. :cheer:

Link to post
Share on other sites
Aber alles in allem eine sehr positive Atmo bei euch da unten. Hier in Berlin können wir uns auch nicht beschweren, im Gegenteil. Die Atmosphäre zwischen meinem Team und der Polizei ist durchweg freundlich, sachlich und verständnisvoll. ;)

Eben; wenn man erstmal bekannt ist und die betreffenden Mitarbeiter merken, dass man nichts Böses im Schilde führt, öffnen sie sich.

In LU z.B. freut man sich sogar über die Abwechslung und erzählt mitunter mal 3 Stunden über irgend welches Zeug :lol:.

Mittlerweile glauben mir die Mitarbeiter sogar, wenn ich sie bzgl. Rechtsirrtümern verbessere und bedanken sich :D

Dem kann ich nur zustimmen. Je öfter man die Leute trifft umso freundlicher und offener werden sie, denn sie wissen dann das ihnen nichts passiert und auch ihre Fotos nicht veröffentlicht bzw. geschwärzt werden.

 

Die die sich aufführen als wären sie sonst wer sind in der Minderheit und bringen wie sonst auch die gesamte Gilde in Verruf.

 

@EinsZweiPolizei

Schöne Fotos. Sind die Dinger überhaupt geeicht. :blush:

 

Deinen Ausführungen kann ich nur zustimmen, es gibt wirklich nette Autofahrer die am Meßwagen erscheinen und mit denen man sich gut und auch angehm unterhalten kann. Wenn dann evtl. die Kamera rausgeholt wird, fotografieren sie auch so, das nur der Meßwagen zusehen ist. Die Foto werden mir sogar freiwillig gezeigt.

Link to post
Share on other sites

Zur Ersten

 

Die Bilder habe ich vor Jahren/Monaten schon mal wo anders gesehen. Aber wo??? ;)

 

zur zweiten

Beim Zweiten Bild könnte man getarnte Messtechnik vermuten. Allerdings wie die Bilder was werden sollen weiß ich auch nicht. :kopfschuettel::think:

Link to post
Share on other sites
Beim Zweiten Bild könnte man getarnte Messtechnik vermuten. Allerdings wie die Bilder was werden sollen weiß ich auch nicht. :kopfschuettel::think:

 

Ich weiß die perfekte Tarnung; Den Blitzer hinter einer Betonwand verstecken ;)

Link to post
Share on other sites
"stell Dir vor, es ist eine Radarfalle da und keiner geht hin" :50:

 

Also der Hammer ist diese neue Bilderserie auf der A113: Bild 2 von @carlos: Lasertrupp in Tarnhosen und schwarzen Kapuzen

Irgendwo hört es auf :kopfschuettel: . Das ist ja richtiger Kampfeinsatz ;):lol: . Fehlen nur noch mit Dreck eingeschmierte Gesichter.

:think:

Wieso die Aufregung ? Immerhin werden hier echte Verbrecher gejagt... ;) ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...