Jump to content

wolle63

Member
  • Content Count

    654
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    22

Everything posted by wolle63

  1. Hi, 1. Die Sperrbaken sind/waren (von wem auch immer) so weit zur Seite geräumt, dass man problemlos vorbei fahren konnte. Die Straße war/ist außerhalb der Arbeitszeit komplett frei und sauber, so dass ein Passieren gefahrlos möglich war. 2. Die Anhalte-/Kontrollstelle war HINTER (aus der anderen Richtung vor) dem gesperrten Abschnitt, man wurde also nicht innerhalb der gesperrten Strecke angehalten. 3. Sind wir also einer Meinung. 4. Die Weiterfahrt wäre/war/ist problemlos möglich, da die weiterführende Strecke frei war wie immer. Grüße Wolle
  2. Hi, Magdeburg blitzt in er Zonen ab 34 netto/37 brutto! Grüße Wolle
  3. Hi, Das stimmt, aber die sind zu 99,9% mit dem Blitzen in er Zonen beschäftigt. Weil, da lässt sich mit der knappstens eingestellten Auslöseschwelle das meiste Geld "verdienen". Grüße Wolle
  4. Hi, Du kennst die Hintergründe und die ganzen Umstände der Sperrung nicht, sonst würdest Du es vielleicht verstehen, weshalb so viele Leute Selbige ignorieren. Grüße Wolle
  5. Hi, je nach dem. Geschwindigkeitskontrollen dürfen sie durchführen. @Biber: Bevor Du wieder in alter Heckenschützenmanier die Klappe aufreißt, liefere erstmal die immer noch fehlenden Belege für deine Aussage. Grüße Wolle
  6. Das war die "richtige" Polizei. Grüße Wolle
  7. Axso...... Wenn in Magdeburg nicht gerade die Stadt blitzt, dann wird erst ab 10 Netto kassiert. Deshalb stelle ich den Tempomat auf 62 Tacho (die stimmen auch!), so dass ich nach Toleranzabzug bei 59 bin. Grüße Wolle
  8. Du glaubst gar nicht, wie viele Fahrer außer mir diese Sperrung ignorieren....... Grüße Wolle
  9. Guten Morgen in die Runde, da das Zurückschicken (als "erzieherische Maßnahme") hier so vehement verteidigt wird; warum kommt eigentlich niemand auf die Idee, einen "Raser" nach erfolgter Abkassierung als erzieherische Maßnahme wieder zurückzuschicken und ihn die Strecke nochmal mit zulässiger Geschwindigkeit fahren zu lassen? Das wäre letztendlich doch das Gleiche, oder?! Grüße Wolle PS: Biber, gib doch EINMAL zu, dass Du keinen Beleg für Deine Aussage bringen kannst; bitte!
  10. Hi, wieso? Also ich war in Mathe nie die große Leuchte, aber 61-3 (Toleranzabzug) ist bei mir 58..... Grüße Wolle
  11. Hi, Du hackst immer auf dem §36 rum, weshalb? Nenne doch bitte den konkreten Passus, der hier (Deiner Meinung nach) greift. Mir quasi im Nachhinein die (grundlose) Anweisung zu geben, gegen die StVO zu verstoßen, ist durch welchen Paragraphen gedeckt? Grüße Wolle PS: @rth: Das Problem ist, dass beschweren im Nachhinein außer Aufwand, Schreiberei und "abgelullert werden" nix bringt. Da es die Baustelle noch eine ganze Weile gibt, bin ich optimistisch, dass es mich nochmal ereilt.....
  12. Hi, der gesamte §36 bezieht sich auf Anweisungen im fließenden Verkehr, Verkehrskontrollen und um die Ahndung von OWis etc. Das alles ist hier schon "vorbei", ich habe das Geld bezahlt und darf (eigentlich) weiterfahren. Und erst jetzt kam die Anweisung, umzukehren und die gesperrte Strecke wieder zurück zu fahren. Och menno; Amnesie?! Also bitte: Wo steht, dass die Polizisten mir DIESE Anweisung (nochmal durch die gesperrte Strecke zu fahren) geben durften und vor allem, dass ich sie zu befolgen habe/hatte? Grüße Wolle PS: Auch wenn Du Dich noch so windest und gegen Dich ein Aal ein Re
  13. Hi, bei der für "zivile" Zwecke freigegeben Genauigkeit (5m) ist GPS auf +-1km/h genau. Grüße Wolle
  14. Hach Biber, Deine Not muss aber groß sein, wenn Du jetzt schon unbelegte Aussagen anderer User (die Du bei jeder anderen Gelegenheit anzweifeln würdest, bis Dir gegenüber ein Beweis erbracht worden wäre) als gegeben anführst. Ist schon richtig blöd so eine Situation, gelle?! Dass der §36 nicht greift, hat Dir @Blaulicht (danke dafür) gerade noch einmal dargelegt. Ich schrieb übrigens nicht, dass ich irgendeine/jede Anweisung ignorieren werde, sondern, wenn überhaupt, so eine "sinnlose/ungerechtfertigte" Anordnung. Da Du die (Deine) Aussage, dass die Anweisung richtig war, immer noch mit Zähnen
  15. Du hast sicher recht. Wenn Du also das nächste Mal an einen Polizisten gerätst, der Dir eine Anweisung erteilt, die Du für unsinnig hältst..... Nicht pauschalieren und ablenken!Ich habe nicht vor, irgend eine Anweisung von Polizisten zu ignorieren und ich warte immer noch auf Deinen Nachweis der Rechtmäßigkeit der Anweisung. Oder muss ich davon ausgehen, dass Du das, was Du von allen anderen Usern forderst, einfach nicht liefern kannst?! Grüße Wolle
  16. Hi, man darf dort "schneller fahren als auf dem Hauptfahrstreifen". Wenn dort erlaubt sind und die Fahrzeuge fahren das auch, dann darf man (zum Zwecke des Einfädelns) schneller fahren. Grüße Wolle
  17. @Biber: Ich weiß nicht in welcher Fahrschule Du gewesen bist, aber ich habe in der Fahrschule nicht gelernt, dass ich unsinnige Anweisungen (von Polizisten) befolgen muss. Das hier war eine unsinnige Anweisung, die von keinem der verlinkten Paragraphen, Urteile undwasweissich gedeckt ist (wie ich jetzt weiß). Den gegenteiligen BEWEIS bist Du ja immer noch schuldig.... Du forderst doch auch für jede Aussage Urteile, Paragraphen undundund, also komm, zier Dich nicht so! Grüße Wolle
  18. Hi, trifft also alles nicht zu...... Grüße Wolle
  19. Hi, nein, ein Grund wurde nicht genannt. Es gab nur die Anweisung: "Sie fahren jetzt bitte genau die Strecke zurück, die sie eben gekommen sind!". Und da ich mir nicht wirklich sicher war, ob das wirklich rechtens war (ich bin schließlich nicht @Biber oder @QTreiberin, die sowas offenbar ganz genau wissen), bin ich zurück gefahren. Beim nächsten Mal frage ich und fahre ggf. weiter....... Grüße Wolle
  20. Hi, Das gibt der zitierte § 7a StVO nicht her. Der erlaubt das auf Einfädelungsstreifen schneller gefahren werden darf, als auf der Hauptfahrbahn - und das ist ganz was anderes. Wieso? Die Schilder stehen ganz rechts und ganz links, gelten also auch auf der Hauptfahrbahn. Und, was ist das hier anderes als der Auffahrt- und Einfädelungsstreifen? @Biber: "§ 7a Abgehende Fahrstreifen, Einfädelungs- und Ausfädelungsstreifen (1) Gehen Fahrstreifen, insbesondere auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen, von der durchgehenden Fahrbahn ab, darf beim Abbiegen vom Beginn einer breiten Leitlinie (Zeichen
  21. Hi, bei vielen neueren Fahrzeugen (beim Hyundai i30 und Ioniq weiß ich es) geht der Tacho im Bereich bis ca. 70km/h (fast) auf den km/h genau. Erst darüber beginnt eine Voreilung. Der Blitzer misst also richtig. Grüße Wolle PS: Ich stelle meine Tempomaten deshalb "nur" noch auf 62 laut Tacho....................
  22. Hi, ich warte noch auf Deine Unterstützung mit der Nennung der Rechtsnorm in der (wie von Dir behauptet) steht, dass diese Anweisung rechtmäßig und zu befolgen war. Weil, wenn es diese Rechtsnorm wirklich gibt, dann kann ich es mir sparen..... Grüße Wolle
  23. Hi, "Zeichen und Weisungen" (bezüglich des Verkehrs) sind zu befolgen. Ich lese da aber nichts von einer zu befolgenden Anweisung "Du fährst hier net lang' weil ich das nicht will!". Weil, einen (verkehrsrechtlichen) Grund, mir die Weiterfahrt zu verbieten und mich wieder durch die (aus Sicherheitsgründen) gesperrte Straße zu schicken, gibt es nicht. Die Ordnungswidrigkeit nebst der Ahndung Selbiger ist beendet und eine Annahme, dass sofort wieder eine OWi begangen wird, liegt nicht vor, im Gegenteil! Außerdem, wenn sie mich da wieder durchschicken, dann nehmen sie eine eventuelle Beschädigu
  24. Hi, Probier es aus. Wenn der Polizist 'richtig' steht, geht es anschließend möglicherweise um versuchten Mord. Wo habe ich was von "überfahren" geschrieben? Grüße Wolle PS: Was macht die Antwort auf die Frage von @Blaulicht?
×
×
  • Create New...