Jump to content

Z282

Member
  • Content Count

    284
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    28

Everything posted by Z282

  1. Ich bin mal so frei, das zu übernehmen. Bis Anfang der siebziger Jahre gab es in Westeuropa außerhalb geschlossener Ortschaften nahezu keine generellen Geschwindigkeitsbeschränkungen. Eine der wenigen Ausnahmen war z. B. Großbritannien, wo 1966 nach zahlreichen Unfällen bei winterlichen Straßenverhältnissen und im Nebel (!) eine generelle Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 mph eingeführt worden war, und zwar ohne Unterscheidung der Straßenklassen. Tempo 60 innerorts gab es in Frankreich überhaupt erst ab 1969 vgl: http://fr.wikipedia.org/wiki/Vitesse_maximale_autoris%C3%A9e_sur_route_en_Franc
  2. Zitat aus dem Echo-Artikel: "Zumeist waren zu hohes Tempo und Alkohol die Ursache." Verkehrsregeln - weder die allgemeinen noch die durch örtliche Anordnungen verfügten - werden aber nicht für Besoffene gemacht. In solchen Fällen ist das ggf. Aufgabe der Polizei oder der örtlichen Ordnungsbehörden, diese aus dem Verkehr zu ziehen. Bei Häufung von geschwindigkeitsbedingten Unfällen (vgl. VwV zu Z 274 StVO) ohne den Faktor Alkohol ist ggf. die Anordnung von Geschwindigkeitsbeschränkungen in Höhe der v85 geboten - nicht aber die Versetzung von Ortstafeln. Wer die Ortstafeln auf Tempo 50 reduz
  3. Damit ist aber auch klar, daß das hier nicht stimmt. Und zwar aus gutem Grund. Ansonsten würden sich die Menschen vor Ort recht schnell dazu entscheiden, daß niemand mehr die Straßen befahren darf außer ihnen selbst.
  4. In der Tat; ein Großteil der Argumente, die damals den Ausschlag für die Einführung von Tempo 100 auf Landstraßen mit Gegenverkehr gegeben haben, sind heute nicht mehr aktuell Abgesehen davon hilft ein solcher Rückblick, die eigene bzw. heutige Sicht auf die Dinge und den damit verbundenen heutigen Zeitgeist mal mit etwas Abstand zu betrachten.
  5. ...leider schon ein paar Tage her: http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=43144135&aref=image035/0546/PPM-SP197103800260027.pdf&thumb=false
  6. Ich denke, daß diese Abwägungen eher aus der Überlegung heraus entstehen, welches Risiko der Bevölkerung (den Verkersteilnehmern, den Schwimmbadnutzern, ...) zuzumuten ist. Auch wenn die Risikoaversion weiter Kreise der Bevölkerung immer weiter zunimmt, was sich nicht zuletzt im Straßenverkehr in der öffentlichen Berichterstattung, der Gesetzgebung und der Rechtsprechung niederschlägt, so sind dies doch notwendige und legitime Abwägungen. Hundertprozentige Sicherheit (null Risiko) gibt es nicht, jedenfalls nicht um den Preis einer weitgehenden Aufgabe der Freiheit. Die Abwägungen aber, um di
  7. Wenn sich die im Artikel diskutierte Ampel in einer Tempo-30-Zone befindet, ist sie unzulässig und muß demzufolge entfernt oder die Tempo-30-Zone aufgehoben werden, § 45 Abs. 1c StVO.
  8. Im Gegensatz zu Wechselbrücken und unbeleuchteten Unfallwracks ist ein Pferdefuhrwerk eine ganz normale, rechtmäßige Straßennutzung, sieht man mal von Autobahnen und Kraftfahrstraßen ab. Solange der Kutscher die Beleuchtungsvorschriften der StVO eingehalten hat, ist ausschließlich dem Kraftfahrzeugführer ein Vorwurf zu machen. Man sollte sich hüten, durch die normative Kraft des Faktischen depperter Kfz-Führer diese Verkehrsarten von der Nutzung der Straßen auszuschließen. Im übrigen darf auch eine Kutsche einen mit Z 250 gesperrten Feldweg nicht befahren, da sie ein Fahrzeug ist - es sei denn
  9. Großraum- und Schwerverkehr ist, im Gegensatz zum Verkehr mit allgemein zum Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeugen und unter Einhaltung der nach StVZO und StVO zulässigen Abmessungen und Gewichte, Sondernutzung im Sinne des Straßenrechts (Bundesfernstraßengesetz, Straßengesetze der Länder). Normalerweise werden für Sondernutzungen Sondernutzungsgebühren erhoben, und zwar nicht zu knapp. Nur für die Großraum- und Schwertransporte gilt das seltsamerweise nicht. Angesichts der exorbitanten Zuwachsraten, der Behinderungen für die Allgemeinheit der Verkehrsteilnehmer und der massiven Schadwirkung a
×
×
  • Create New...