Jump to content

Bluey

ModSheriff
  • Content Count

    28,825
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    344

Everything posted by Bluey

  1. Bluey

    Polizeikontrolle

    @rennfahrer 1. möglicherweise hätte er schon können, aber WOLLTE einfach nicht2. MUßTE er das DIR gegenüber auch nicht 3. hätte ich wahrscheinlich bzw. habe ich auch schon gegenüber Leuten, die mir einfach nur noch penetrant auf den Senkel gingen, in ähnlicher Weise reagiert. Wenn ich jemandem sage, daß "es" ihn nichts angeht, dann hat er das zunächst zu akzeptieren, ob er nun will oder nicht. Oooooch nööö! Kann er / hätte ich auch OHNE Uniform und/oder auch alleine machen / gemacht. Jau B) mach man. Wünsche Dir viel Spaß dabei..... Aber nachher nicht rumheulen bitte Wie gesagt
  2. @MOG Nicht ganz! Die Frist beginnt von dem Tage an, wo der BG rechtskräftig geworden ist, nicht wenn Du ihn bekommen hast! Deine letzte Frage ist richtig.
  3. @Franticek Das sind die Deppen, die Angst haben, vorn nicht mehr hineingelassen zu werden, und es aber auch nicht vertragen können, wenn ein anderer noch vorbei und VOR ihnen wieder rüber zieht. Es könnte ja sein, daß der ETWAS schneller vorwärts kommt
  4. Bluey

    Polizeikontrolle

    @rennfahrer Gestatte mir mal die Frage: seit wann bestimmt irgendein Poster, wann eine Diskussion beendet wird oder ist? Ich habe eher den Eindruck, daß es Dich ärgert, nicht den erhofften Zuspruch oder die erwartete Unterstützung bekommen zu haben. Und dann willst Du Dir auch noch anmaßen, eine Diskussion zu beenden, nachdem Du in / durch Deine/n Beiträge/n in ziemlich arroganter, beleidigender und unverschämter Weise bestimmte bzw. Dir widersprechende Poster angreifst, was zum Großteil keinesfalls unkommentiert / unbeantwortet bleiben sollte? Ich staune, wie ruhig und gelassen insb
  5. @Ghostrider Theorie ist eine Sache, die Praxis eine andere!!! Man kann sich auch unmöglich auf alle Eventualitäten vorbereiten! 1. sind wir für solche Situationen eher leidlich ausgebildet. Die kommen nämlich eher selten vor und werden daher fast ausschließlich in der Theorie behandelt. 2. ist es wirklich ein wahnsinns Gefühl, wenn durch eine geschlossene Tür plötzlich und unerwartet auf Dich bzw. auf einen Kollegen geschossen wird. Ich hatte mal eine Situation, da hatten wir mehrere Personen zu Fuß verfolgt und in einem Hinterhof gestellt. Plötzlich hörten wir einen Schuß. Der in dem
  6. @Landy Es reicht durchaus, wenn die Nettogeschwindigkeit angegeben wird mit dem Vermerk, daß die Toleranz bereits abgezogen wurde. @Multa Auf dem Foto IST normalerweise die gefahrene Geschwindigkeit nebst Uhrzeit, Datum und Örtlichkeit eingeblendet. Und das Originalfoto kann man als Kopie auch erhalten. @MrMurphy Stimmt so nicht. Ist von Behörde zu Behörde unterschiedlich. Wir schicken (wenn erwünscht/nötig) grundsätzlich das Foto zu. Ggf. auch in Form einer schriftl. Verwarnung (wenn der Verstoß im VG-Bereich lag). Schließlich stehen wir in der Beweispflicht!
  7. @henker Wie habe ich es denn dann zu verstehen, wenn Du andere dazu aufrufst, halt etwas mehr dazu zu dichten und/oder etwas zu übertreiben, damit die Anzeige als solche aufgenommen und verfolgt wird?? siehe:
  8. Sicher. Aber so mancheiner ist in vielen Situationen einfach überfordert und hilflos. Du weißt, was Du hier rätst bzw. vorhast, oder??
  9. @Landy Das hörte sich doch stark nach Provokation an. Ich denke, es lohnt sich nicht, darauf näher einzugehen. BTW: Zur "Anzeige" kann man alles bringen, aber längst nicht alles ist auch eine "Anzeige"!
  10. Was sollst Du denn zahlen? Normalerweise kostet das nur 20,- €.
  11. @Landy Was auch immer. Ist mir im Prinzip auch egal. Aber ohne irgendetwas lernen bzw. begreifen es die meisten leider nicht
  12. Hier haben wir mal wieder die Unfähigkeit der (leider) meisten VT . Ich bin davon überzeugt, daß das Reißverschlußverfahren funktionieren würde, wenn die VT mit einem entspr. Verkehrszeichen darauf hingewiesen würden. Aber dann hätten wird ja wieder ein Schild mehr.......
  13. Ziehe Deinen Widerspruch zurück, bezahl das Bußgeld und gut ist. Deshalb vor Gericht ist doch ETWAS überzogen
  14. @NetGhost Ich habe hier leider nur den "alten" Tatbestandskatalog vorliegen. Danach: Sie benutzten auf der Autobahn/Kraftfahrstraße nicht den rechten Fahrstreifen und behinderten dadruch einen anderen Verkehrsteilnehmer. 80,- DM (dürften jetzt 40,- € sein) und 1 Pkt. Ich schaue es aber kommende Woche noch mal im aktuellen TB-Katalog nach. War leider bislang überwiegend so. Aber nach meinen Informationen setzt mittlerweile ein Umdenken ein. Es soll insbes. auch gezielt auf notorische Linksfahrer geachtet werden. Auf jeden Fall ist das Rechtsüberholen (a.g.O.!!) der höherwertige/-ra
  15. Linksblockieren bzw. unnötiges Linksfahren kostet sehr wohl deutlich mehr als 10 € (den genauen Satz hab ich im mom nicht im kopf). Das ist sogar eine Anzeige!
  16. Bluey

    Gerichtsurteil

    Vorgeschrieben ist der Abstand von grundsätzlich 200 Metern nur am Anfang einer Geschw.-Beschränkung, nicht aber zum Ende hin.
  17. @Landy Irgendwie konnte ich das jetzt nicht ganz glauben und habe noch einmal nachgelesen (Mühlhaus/Janiszewski). Danach gilt Deine Definition lediglich für Fahrbahnen mit je einem Richtungsfahrstreifen. Zitat: Auf Fahrbahnen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung gehört das Wiedereinordnen vor dem überholten Fz nicht zum Überholen; dieses ist beendet, wenn der Überholende den Überholten so weit hinter sich gelassen hat, daß er sich ohne Gefährdung vor diesem einordnen könnte. ... Ein Kf, der im Stau zwischen den wartenden Fz-Schlangen nach vorn fährt, überholt verbotswidrig rech
  18. @Besorgter So eine ähnliche Situation bzw. Aktion hatten wir hier in unserem Kreise im letzten Jahr. So gern ich auch günstig tanken würde, aber den Streß täte ich mir auf gar keinen Fall an. Hat mir schon gereicht, daß ich da dienstlich dran "teilhaben" durfte. Verkehrschaos hoch 5. Und die Leute tickten reihenweise durch, standen mitunter über 4 Std. an. Und das für ein paar Euro weniger???????? Manch einer hatte sogar so knapp kalkuliert, daß er seine Karre die letzten Meter zur Zapfsäule schieben mußte!!!!
  19. @Goose Habt ihr auch schon die Nagelketten bekommen???
  20. Nö. Hier würde die Verfolgung aufgenommen (und das nicht nur durch die "hinter dem Busch hervorspringenden" Polizisten). DAS dürfte im Falle der Verfolgung recht schwer zu begründen sein
  21. @Franticek Da gebe ich Dir Recht. Hier und da muß nicht unbedingt alles bis ins kleinste Detail geregelt sein. Ich glaube, daß "weniger Handhabe" das geringste Problem ist. Ich könnte mir eher vorstellen, daß wir öfters als "Schlichter" gerufen würden, weil jeder Beteiligte (in einem Schadensfall) die Sach-/Rechtslage anders bzw. zu seinen Gunsten beurteilen oder auslegen würde. Da ist es mir schon lieber, ich kann auf eindeutige Regelungen verweisen. Da weiß man wenigstens, woran man ist.
  22. Wo ist denn Dein Problem?? Rechts befindet sich eine "Zone-30" und davor ganz normal "Tempo-30"! Wie wayko schon schrieb: EINDEUTIG 30! Kann da nichts dreckiges dran finden. Wer abbiegt, dürfte kaum gemessen werden, da die Strecke wohl kaum ausreichen dürfte, um über die erlaubte Vmax zu beschleunigen. Und die, die auf der Querstraße (Tempo 30) fahren, befinden sich sicherlich auch schon etwas länger in eben diesem Tempo-Bereich! Also???? Au au. Jetzt tut's aber weh. Was ist denn z.B. mit dem Schluweg? Der engere Bereich wird durch die "Zone-30" geschützt (meistens i.V.m. baulichen Maß
  23. @Besorgter 1. Klar. Theoretisch kann man vieles machen 2. Grundsätzlich ist das so auch möglich Nur hier kommt das Problem (für den Angehaltenen): Entweder er kann sich in irgendeiner Art und Weise ausweisen, dann bekommt er eine Ausweisbestätigung, mit der er inkl. seines FS zu irgendeiner Pol-Wache gehen kann, um den Lappen vorzuzeigen (innerhalb von 8 Tagen). Hat er keinen, so wird ihm vorsätzliches Fahren ohne FE vorgeworfen, da er nach der Kontrolle ja weiterfährt (nach entspr. Belehrung!), obwohl er keinen Lappen hat. Dürfte sehr teuer werden. Oder aber er kann sich überhaupt nich
  24. @almir_de Was willst Du denn? Da beklagt man sich, wenn weit und breit weder Einmündungen noch Kreuzungen etc. zu sehen sind und nicht an (möglichen) Unfallschwerpunkten gemessen wird. Und dann wird doch tatsächlich an einer Kreuzung die Blitze aufgebaut (was meiner Meinung wirklich Sinn macht) und schon ist wieder einer am Heulen. Vielleicht hast Du in der Fahrschule nicht richtig aufgepaßt oder aber vergessen, daß Gelb nicht dafür gedacht ist, Vollgas zu geben, sondern um anzuhalten!
×
×
  • Create New...