Jump to content

Bluey

ModSheriff
  • Content Count

    29,010
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    365

Everything posted by Bluey

  1. Es ist nicht schlimm, wenn man etwas nicht verstanden hat. So wie Du hier offenkundig. Nur sollte man in dem Fall einfach nochmal nachfragen und nicht so einen völligen Blödsinn schreiben.
  2. Es kommt darauf an, WER diese "Ökos" sind. Mehr unbedeutende oder denn doch solche, die schon etwas zu sagen haben bzw. hätten, würde ihre Partei Verantwortung übernehmen dürfen.
  3. Ja, schon klar. Aber darum geht's ja nicht. Ginge es nach den Ökos, würden bzw. wären diese Kraftwerke schon längst abgeschaltet. Soweit ich das bislang verfolgt habe, will man auch keine Kohlekraftwerke als Rückfallebene.
  4. Schöne Theorie. Scheitert aktuell aber wohl daran, daß a) der Aufwand viel zu groß und damit auch zu kostenintensiv ist und b) die Stromversorger an soetwas wahrscheinlich gar kein Interesse haben. Viel einfacher und lukrativer ist es doch, wenn man einen pauschalen Preis erhebt und abkassiert. Gegenfrage: warum packst DU das Falsche an? Warum nicht das Richtige? Was machst DU denn überhaupt, damit es in die richtige Richtung läuft/laufen kann?
  5. Stimmt. Die Liste der theoretischen Möglichkeiten ist nicht vollständig. Ob das alles aber auch so wie gedacht funktioniert, wird man erst feststellen, wenn man darauf angewiesen ist. Blöd nur, wenn dann festgestellt wird, daß es nicht funktioniert. Man sollte also immer einen Plan B (Kohle, Gas, Atom) in der Hinterhand haben, damit es nicht eines Tages ein böses Erwachen gibt.
  6. Och, so lange muß man gar nicht warten. Aus meiner heutigen Tageszeitung unter der Überschrift "Flaute: Kohle überflügelt Windenergie": Kohle hat als Energieträger für die Stromproduktion im ersten Halbjahr 2021 die Windkraft wieder vom ersten Platz verdrängt. Während 27,1 % der gesamten in Deutschland erzeugten Strommenge aus Kohlekraftwerken stammte, fiel der Anteil der Windkraft auf 22,2 %. Grund: ein windarmes Frühjahr 2021. Im ersten Halbjahr 2020 lag die Windkraft noch bei 29,1 %, Kohle bei 20,8 %. Tja, wenn die Natur nicht mitspielt, ist eben mal Ebbe in den Leitungen und dahe
  7. Dieser Fall dürfte aber nur dann eintreten, wenn a) das betreffende Auto selbst an der Steigung kaum schneller als der Lkw fahren kann und b) das Verkehrsaufkommen dermaßen hoch ist, daß sich links keine Lücken ergeben. Beides dürfte heutzutage eher selten der Fall sein.
  8. Das ist so nicht richtig, dafür aber eben Unsinn.
  9. Genau. Und ich habe ein Beispiel gebracht, daß ich selbst erlebt habe. Wie schaut's da bei Dir aus? Und möchtest Du etwa behaupten, daß es grundsätzlich anders aussah oder aussieht, als von mir in meinem Beispiel beschrieben? Nunja, Du weißt ja, wer behauptet, der belegt. Bin gespannt.
  10. Ich war während meiner letzten Schuljahre sowie zwischen Abi und Beruf in der Bekleidungsindustrie tätig, bei einer hier ansässigen großen Firma. Da ich dort im Büro tätig war, hatte ich gute Einblicke, was Kostenkalkulation von Bekleidungen und Produktionsorte betrifft. Hin und her oder kreuz und quer wurde da gar nichts gekarrt. Die Teile wurden auf dem Balkan bzw. überwiegend in Fernost gefertigt und anschließend hierher gebracht und eingelagert.
  11. Jau, vor allem dann, wenn es größere, sperrige und bisweilen auch schwere Pakete sind. Aber, tssssss....... man, jetzt hätte ich ja fast vergessen, daß es dafür doch die tollen Lastenfahrräder gibt. Nur wenn ich mir so betrachte, wie groß diese Dinger mittlerweile sind, kommen mir doch arge Bedenken, was die Möglichkeiten betrifft, diese Fahrräder auch unter- bzw. abstellen zu können. Die nehmen ja fast noch mehr Platz weg als ein Motorrad. Und daheim, im mehrstöckigen Wohnbunker, dürfte es auch an Platz mangeln. Aber der Trend bei der hippen Bevölkerungsschickt scheint ja eh mehr dahin z
  12. DIe müssen ja gar nicht wach werden. All jene dort, die gar kein Auto oder Motorrad haben, die sich lediglich zu Fuß, per ÖFFIs oder E-Scooter fortbewegen, die interessiert das herzlich wenig. Betrifft sie ja auch nicht. Aber mal abwarten, wann es den Leuten auf den Senkel geht, daß die Gehwege und Plätze überall mit den E-Scootern zugestellt werden und das Gehen dort zu einem Zirkeltraining mutiert.
  13. Ich bin mir sicher, daß sich das problemlos aushalten läßt. Genauso wie Du aushalten mußt, daß es viele Menschen gibt, denen das - dem Klimahype hinterherlaufen - völlig egal ist.
  14. Jup, machen wir. Bin nur gespannt, wo die installiert werden sollen. Da gibt es nämlich noch so ein paar Stolpersteine, die das ggf. zu verhindern versuchen oder eben es auch können.
  15. Och, ich lese und informiere mich schon viel und häufig. Auch lese ich häufiger, daß es durchaus etliche Wissenschaftler gibt, die dem ganzen Klimawahn nicht so ganz folgen mögen und es etwas nüchterner betrachten. Für diese Wissenschaftler geht die Welt nicht schon in 5 oder 10 Jahren unter, eigentlich gar nicht. Nein, beweisen mußt DU mir gar nichts. Aber glaubhaft wirkt eben nur das, was man auch mit Quellen und Belegen untermauert. Nur weil Du etwas schreibst und dem Leser anschließend mitgibst, er möge sich die Quellen und Belege dafür selbst irgendwo hersuchen, muß das und wird das
  16. Gilt auch für @Zorro: die Polizei war bis ein paar Jahre vor meiner Einstellung auch ein reiner Männerberuf. Selbst zu meiner Zeit gab es da längst nicht nur Überflieger unter den Frauen, sondern auch solche, die besser etwas anderes gewählt hätten. Und das ist heute nicht anders. Leider werden auch Frauen - genauso wie Männer - nach oben geholt, die dort leider rein gar nichts verloren haben. Und gerade hier macht sich die Quote denn doch bemerkbar. Ebenso, wenn es um Beförderungen/Beurteilungen geht. Von Gleichheit kann da überhaupt keine Rede sein. Soweit meine persönlichen Festst
  17. 1. das mache ich häufiger, aber - wenn überhaupt - meistens sitzen Männer in den SUVs. 2. da muß ich keinen Bezirksbeamten fragen, da ich selbst oft genug an oder vor Schulen stehe und sehe, wer da mit was für einem Auto aufschlägt. Ja, SUVs sind auch dabei, aber idR sind es normale Autos. SUVs sind in der Minderheit. Wenn mir ein SUV nicht schlichtweg zu teuer wäre (in der Anschaffung und Unterhaltung), ich würde auch sehr gern so ein Auto fahren.
  18. Ich fragte es vor kurzem schon einmal. Wenn die Erneuerbaren so günstig Strom erzeugen, warum schlägt sich das dann nicht auf den Strompreis nieder? Warum wird statt dessen der Strom immer teurer? Ist das nicht etwas paradox? ... bedeutet nichts anderes: wir meinen zwar, daß.... aber wir wissen es nicht. Sorry, etwas dünn. Ich rechne auch mit manchem, weiß es aber nicht. Und genau deshalb würde ich niemals quasi behaupten, daß es einträfe, nur weil ich damit rechne. Auch letztlich nur eine Behauptung. Niemand kann in die Zukunft schauen. Und all das, was behauptet wird, basiert
  19. Ich frage mich, warum immer auf den SUVs herumgehackt wird. Ich sehe seltenst wen mit so einem Auto zum Brötchen Holen fahren. Und sicher geht die Welt nicht unter, wenn wir ein allgemeines Tempolimit auf den BABen bekommen. Aber: sie geht auch nicht ohne ein solches Limit unter. Und die allerwenigsten fahren einen AMG oder ein ähnlich sportliches und schnelles Auto. Sollte Deine Bemerkung hingegen ironisch gemeint gewesen sein.... ok.
  20. Sorry, aber genau das habe ich mich beim Lesen Deines Beitrags auch gefragt. Und um auch Dir hier einmal zu widersprechen, was die Gleichstellung von Mann und Frau bei den GRÜNEN betrifft, so durte man das ja kürzlich gerade recht eindrucksvoll im Saarland erleben. Nein, Gleichstellung sieht anders aus. Nö, ganz und gar nicht. Und schonmal überhaupt nicht, wenn das bedeutet, daß völlig unfähige Frauen gepuscht werden sollen. Deutlicher kann man bzw. frau ihre Dummheit nun wirklich nicht zur Schau stellen. Aber ich muß Dir zT zustimmen: ohne eine Quote würde diese Frau nichts.
  21. Als ich eingestellt wurde, wurden auch schon recht viele Frauen eingestellt. Fand ich auch gut. Was man seinerzeit allerdings völlig vergessen hatte: ja, Frauen bekommen idR auch irgendwann einmal Kinder und fallen anschließend für mehr oder weniger lange Zeit aus. Was man weiter vergessen hat, war, daß die dadurch weggefallene Arbeitskraft ersetzt werden muß. Bestenfalls mit einer Person, aber sich nicht, indem alle anderen deutlich mehr arbeiten müssen. Vor allem auch, was den Zeitfaktor betrifft. Aber, es kam, wie es kommen mußte. Es wurde nicht bedacht, es wurden nicht mehr eingestellt, um
  22. Ich bin gespannt, wie die kommende Wahl ausgeht. Ob wir noch einigermaßen "normal" leben dürfen, oder ob wir spätestens ab dem kommenden Jahr erheblich mehr zahlen dürfen und mit enormen Einschränkungen leben müssen.
  23. Aaaach, alles kein Problem. Die (RRG) Politiker wissen doch (viel besser), was gut für die Berliner Bürger ist. Da sind entsprechende Informationen überflüssig, vielleicht sogar eher hinderlich. Da schafft man halt lieber Fakten. Der Bürger wird sich schon wieder beruhigen.
  24. Das sind aber keine Arbeitskreise, sondern durchaus recht effektiv auf der Straße und in der Szene arbeitende Schwerpunktgruppen.
  25. Ja. Und? Habe ich behauptet, Du wüßtest das nicht? Was hat das mit: und dem, was ich darauf geantwortet habe, zu tun?
×
×
  • Create New...