Jump to content

Sobbel

Member
  • Content Count

    3,112
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    160

Everything posted by Sobbel

  1. Falsche Frage. Du musst fragen, ob das verboten ist. Ist es nicht. Und nu? Möchtest du gegen ein Blitzerbild vorgehen, das mit Laser Messgerät gemacht wurde?
  2. Sicher mit der Jahreszahl? Da du zwei Töchter hast, solltest du mal auflösen, wenn du jeweils mit "Sie" meinst - die "Angehörte" oder die "Fahrerin" Diese Info ist für die Behörde völlig uninteressant. Das Erfahren die auch über das Kennzeichen. Die Behörde hat ja bereits eine Tochter angehört (wenn man so sagen will ist das die "Beschuldigtenvernehmung") du selber kamst also als "Täterin" nicht infrage. Das ist Garantiert falsch. Du wirst nur nicht wissen was da passiert ist, weil deine Töchter mauern. Ich stimme meinen Vorrednern zu. Nimm dir ma
  3. Hat er denn vorne am Moped das Kennzeichen? Und wenn ja, ist er ohne Helm gefahren? Du vergleichst jetzt Äpfel mit Birnen. Jetzt ist es eine ganz andere Situation. Im jetzigen Fall, der überhaupt nicht klarer ist, darfst du weder die Unwahrheit sagen, noch darfst du dich auf ein Aussageverweigerungsrecht zurückziehen. In diesem Fall bist du als Zeugin der Wahrheit verpflichtet. Ich denk ihr wisst nicht wie der Anwalt argumentiert hat? RTH hat es schon gesagt, üblicherweise erhält der Mandant von jedem RA Schreiben eine Kopie. Und in dem Moment, wo du das hier
  4. Nein. Der Aufbau entspricht nicht dem Handbuch.
  5. So könntest du antworten. Ich würde das sachlicher und ohne Polemik machen. Würdest du tatsächlich so antworten, wäre dies allerdings völlig ohne Sinn und falsch. Denn du hast ja einen Zeugenbogen erhalten. Die Behörde sucht also noch den verantwortlichen Fahrer. Die will ja eben keine ungerechtfertigten Vorgänge schaffen. Du allein könntest mit deiner Auskunft dafür sorge tragen, dass eben keine unberechtigte Person in den Focus der Ermittlungen gerät. Wenn der Fahrer ermittelt ist, wird er wohl auch auf Wunsch ein anderes Foto erhalten. Du bist zum jetzigen Zeitpunkt doch gar nicht be
  6. Selbstverständlich. Ich bin ja nicht irgendein Heintz.
  7. Um dagegen vorzugehen, muss doch erstmal ein Betroffener bekannt sein, der beschwert ist. Nicht in jedem Fall führt ein weiteres Fahrzeug im Bild zur Unverwertbarkeit der Messung - das ist nur sehr selten der Fall und wird üblicherweise schon vorher wegsortiert.
  8. Gegen diese Aufstellung würde ich vorgehen.
  9. Ob immer weiß ich nicht. Vielleicht gibt es auch andere Abstandkontrollsysteme. Ich kenne vom eigenen Arbeiten nur das VKS System von Vidit. Dabei wird immer mit mindestens zwei Kameras gefilmt. Das was du "Blitzerbild" nennst gibts da nicht. Es werden aus dem Video mit der sog. Ident-Cam einige Standbilder gezogen. Es blitzt aber nicht. Man sieht also nicht, dass in einiger Zeit unangenehme Post kommt.
  10. Sehr gerne Wenn du den Abstand zum Vordermann wieder hergestellt hast, brauchst du keine Angst zu haben.
  11. Die Messanlage (ich vermute Vidit VKS) geht selbstständig ihrer Aufgabe nach und filmt und misst weiter und produziert auch weiter "Verdachtsfälle". Diese Verdachtsfälle werden dann später in der Dienststelle manuell ausgewertet. Das heißt, da guckt sich ein Mensch jede Videosequenz an. Dieser Auswerter wird dann mit einem Geschwindigkeitsprofil feststellen, dass dein Vordermann (ich gendere nicht) gebremst hat. Wenn du dann zeitnah diesen schuldlos verringerten Abstand wieder vergrößerst passiert natürlich nichts. Wenn du diesen zu niedrigen Abstand allerdings gehalten hast (auch das
  12. Da müssten wir uns jetzt über dein Verständnis über "oft" unterhalten. Das möchte ich aber nicht. Du wirst ein paar Wochen in dieser Ungewissheit leben müssen. Da du offenbar auch nicht weißt, wie schnell du gefahren bist, würde ich das als kleine Nebenstrafe ansehen für den Fall, dass die Blitzanlage nicht "scharf" war und du tatsächlich zu schnell warst.
  13. Da haben die sich die blödeste Stelle ausgesucht. Paar Meter vorher stünden die hinter einer Schutzplanke und nicht mehr im Bereich der Kurve. Das sind sicher Messdiener der Kirche, die auf ihren Schutzengel vertrauen. Wir hinterlassen künftig nur noch Spuren. So eine Dose Sprühfarbe ist ja viel billiger als ein Messgerät. Und wenn man die dummdeppigen Raser mit so billig Strichen dazu bringt vom Gas zu gehen - klasse. Ziel erreicht. Mach also gerne weiter Bilder von Strichen. Stellt euch weiter gerne mit euren Regenschirmen "Vorsicht Radar" vor die Messstellen, v
  14. Diese sog. "Starenkästen" sowie die moderneren Säulen blitzen sichtbar rot (aber nicht Infrarot). Ob du mit dieser Info sicher bist, weißt du trotzdem nicht. Könnte ja sein, dass du unaufmerksam warst und den Blitz nicht gesehen hast. Und selbst wenn es nicht geblitzt hat, heißt das auch nicht, dass du nicht gemessen wurdest. Der Blitz könnte einen Defekt gehabt haben und wenn du bei Tageslicht gemessen wurdest, könnte das ein gutes Bild werden.
  15. . . . auf eine Polizeikontrolle normal? Bist du in diesen paar Wochen weiter Auto gefahren?
  16. Das macht die Story nicht glaubwürdiger Wenn das VG nicht gezahlt wird, wird in jedem Bundesland eine Gebühr erhoben. Es gibt in Berlin zwar eine Gebührenordnung, die betrifft allerdings nur die Inanspruchnahme von pol. Einrichtungen (sollte in NRW auch eingeführt werden). Zu den zusätzlichen Gebühren, von denen du glaubst zu wissen, kannst du sicher mehr Infos posten. Berlin formuliert das übrigens sehr listig: "Bei Bagatellunfällen (reiner, geringwertiger Blechschaden) muss die Polizei nicht zwingend zur Unfallaufnahme gerufen werden." Ist aber nicht Bestandteil eines Erlasse
  17. Unglaubwürdig. Unglaubwürdig. Unglaubwürdig. Ich hab versucht das mit möglichst einfachen Worten auszudrücken. Hoffentlich ist mir das gelungen. Was? Warum das unglaubwürdig ist? Ach so, ja, die Begründung. Hab ich vergessen, weil das Getrolle einfach zu offensichtlich ist: Die Unfallflucht ist eine Straftat nach § 142 StGB. Die Polizei hat aber nun nach § 163 StPO Verfolgungszwang bei Straftaten. Und als ob das nicht ausreicht, wird das Nichtbeachten dieses Zwanges, z.B. durch Untätigkeit, auch noch bestraft und zwar als Amtsdelikt. Das ist nämlich na
  18. Das ist doch von mir längst sachlich und ohne Polemik erklärt. Kein Grund also für dich deinen paranoid geprägten polemischen Senf dazu zu tun. Du kannst dich also wieder unter deinen Stein verkriechen
  19. Keine Gefahr. Die 1-Jahresfrist wird ab Rechtskraft des ersten Verstoßes gezählt bis zum Tattag des zweiten Verstoßes. Bei dir wäre also der 28.12.2021 bis 28.12.2022 relevant
  20. Holt das Heinzelmännchen etwa irgendwelche Vorurteile aus dem Keller?
  21. In der Schweiz ist das schon länger so. Die kassieren auch ausländische Autos ein. Das Auto tut schon weh und der deutsche Raser lernt gern mal mit schmerzen - grins.
  22. Wird aber mit StVO Schildern ausgeschildert
×
×
  • Create New...