Jump to content

andi

Member
  • Content Count

    1,946
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    27

andi last won the day on August 1 2023

andi had the most liked content!

Community Reputation

82 Excellent

About andi

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

1,616 profile views
  1. Ist alles nicht erforderlich. Die PTB legt nur den Rahmen fest für Eichung bei amtlichen Messungen die zu Sanktionen führen. Wenn das Fahrzeug den Fahrer einbremst ist das nicht der Fall. Meine vier Ringe bremsen mich mit VZ Erkennung und Abstandsradartempomatgedöns schon lange ein. Und warum sollte das fehlerfrei sein? der Fahrer sitzt ja immer noch hinter dem grossen schwarzen Kreis und muss dann eingreifen. Er kann das Auto manuell bremsen oder auch beschleunigen. Bitte genau lesen, es ging in dem Absatz nicht um die Einbremsung des Fahrers:
  2. Ok, dann haben wir eine geeichte Geschwindigkeit (mit lustigen Folgekosten für den Autofahrer für die Eichung alle 2 Jahre). Trotzdem kann nun die GPS-Position immer noch gestört oder verfälscht werden, unabsichtlich oder absichtlich. Du fährst also 100 und das GPS sieht dich durch die in 10 m parallel verlaufende 30er-Zone fahren, das wäre dann kein unrealistisches Ergebnis. Schon lange nutzen übliche GPS-Empfänger (auch im Smartphone) nicht nur das amerikanische Navstar, sondern auch das russische Glonass, das chinesische Beidou, neuere auch das europäische Galileo. 3 von den 4 Systeme
  3. GPS-Daten sind nicht fälschungssicher (Stichwort "GPS spoofing") , damit ist dieses Gedankenspiel von vorne herein schon zum Scheitern verurteilt. Grundsätzlich gibt es bei GPS keine garantierte maximale Abweichung von Position oder Geschwindigkeit, auch wenn die meiste Zeit die GPS-Signale schon recht genau sind. Für so einen Witz würde die PTB keine Zulassung erteilen, die ist aber notwendig, wenn der Staat Geschwindigkeitsübertretungen ahnden will.
  4. Zivilpolizei auf der A8 Richtung Salzburg in Lauerstellung: https://goo.gl/maps/TTNdxQALPanu8GZq9
  5. Das gleiche ist mir vor über 20 Jahren auch schon mal passiert, Kamera auf der Mittelleitplanke hatte mich dann geblitzt. Da kam nichts.
  6. ES 8.0 in Münsing: https://goo.gl/maps/mrjLiw6ENRKKHbh98 Blitzeranhänger Traffistar S350 Semistation in Lenggries: https://goo.gl/maps/aHuUukXGB5ecw9b48
  7. ES 8.0 in Münsing: https://goo.gl/maps/mrjLiw6ENRKKHbh98
  8. Inzwischen ist die TruSpeed in Bayern im Einsatz, beim Blitzermarathon am 20.03.23 kam sie evtl. schon flächendeckend zum Einsatz. In der Tageszeitung war ein Artikel dazu, im Bild war die TruSpeed klar erkennbar. Da war von ca. 600 m Reichweite die Rede, deswegen vermute ich, dass es die "Standard"-TruSpeed ist (offizielle Reichweite 650 m). Die Truspeed LR hat 1200 m maximale Reichweite. Wie im folgenden Video aus dem Bereich Nürnberg zu sehen ist (ab 0:13), wird eine Optik mit 3,5-facher Vergrößerung genutzt: Blitzmarathon: Tausende Temposünder erwischt | BR24
  9. @Almander Das wird ein Testblitz gewesen sein, so wie unten im verlinkten Video. Da kommt nichts. Mit dem gesparten Geld kannst du dir jetzt eine Handyhalterung und eine Freisprechanlage kaufen Gießen Heuchelheim Poliscan Speed Stationär macht alle 24Std.zwei Blitze - YouTube
  10. Meiner Erfahrung nach sollte tiefer besser sein. Am besten lässt sich das an den Blitzeranhängern testen, da sind ja die gleichen Lasermessgeräte drin (Poliscan speed und Traffistar S350) wie bei der Messung auf dem Stativ oder aus dem Fahrzeugheck / Front.
  11. Schon interessant, wie lange die Multanovas noch am Leben gehalten werden, die Multanova 6F hat ihre Zulassung bereits 1984 erhalten. Hier mal ein interessantes PDF zur Multanova Historie: 60 Jahre Multanova AG - Produkte 1952 bis 2012
  12. Wahrscheinlich legen noch zu wenige Leute Rechtsmittel ein.
  13. andi

    417 km/h

    Es geht um dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=7pg1hhW5qhM
  14. @m3_ Es sind laut Ausschreibung "Zwei Mobile Messsysteme inkl KFZ Umbau" pro Fahrzeug, sonst wäre es in der Tat sauteuer. Mal sehen, ob die dann auch in meiner Gegend eingesetzt werden.
  15. Bei der Ausschreibung des Zweckverbandes Oberland (Beschaffung neuer XV3 incl. Einbau für 2 Fahrzeuge) hat nun Jenoptik den Zuschlag für beide Fahrzeuge erhalten: https://ausschreibungen-deutschland.de/863377_Lieferung_mobiler_Geschwindigkeitsueberwachungssysteme_inkl_Umbau_vorhandener_2021_Bad_Toelz Dann kann es sich eigentlich nur noch um Traffistar S350 handeln, die ja beim Zweckverband eh schon im Einsatz sind (sowohl mobil als auch in den Blitzeranhängern). Teurer wurde es auch noch, pro Fahrzeug wurden 150000 € veranschlagt, nun sind es 164200,01 €.
×
×
  • Create New...