Jump to content

Bonsai-Brummi

iMember
  • Content Count

    4,408
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Bonsai-Brummi last won the day on April 10 2013

Bonsai-Brummi had the most liked content!

Community Reputation

21 Excellent

About Bonsai-Brummi

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. Einfacher wärs, großteils aus Steuern bestehende Preise für Kraftstoffe und anderes (Tabak, Kaffee, ...) so zu gestalten, dass sie Reisende (egal woher!) motivieren, vor der Grenze nochmal die Vorräte aufzufüllen - und Einheimische, zu Hause zu tanken und einzukaufen statt dazu ins benachbarte Ausland zu fahren
  2. So wie jener grüne Staatssekretär aus dem ebenfalls grün geführten rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung: Der Herr Staatssekretär darf nach Angaben seiner Pressestelle "aus gesundheitlichen Gründen" nicht fliegen - wohl aber eine Delegation des Hauses auf Italienreise leiten. Weswegen der Herr mit dem gewiß nicht bescheidenen Dienstwagen nach Turin zu reisen geruht hat - von dort hat er die Luxuskalesche leer nach Hause rollen lassen, um sich ein paar Tage später von selbiger in Bozen wieder abholen zu lassen - Bahn fahren, wie man's anderen
  3. Gut möglich - der aktuelle "Stern" bereitet schon mal den Boden dafür: Und berichtet unter der Überschrift "Ein Mord, der keiner war", dass ab Montag überhaupt nur wegen Körperverletzung mit Todesfolge verhandelt werden wird: Eine Tötungsabsicht sei nicht nachweisbar, vielleicht sei Jonny ja überhaupt nur unglücklich gestürzt, zumal er ja betrunken gewesen sei - und zum Schluß das wichtigste: Nachzulesen im "Stern", Ausgabe 20/2013 vom 8.5.2013 auf Seite 28
  4. Reg dich ab, hartmut: Demnächst stehen die Mörder von Jonny und Daniel vor Gericht - dann sehen das wieder alle genauso: Dass nämlich jedem einzelnen Angeklagten nachgewiesen werden muss, was er ganz persönlich zum Tod eines Menschen beigetragen hat - einfach nur dabeigewesen zu sein reicht natürlich nicht! Aber, ganz wichtig: Auf die Tränendrüsen drücken geht gar nicht - das muss in aller Sachlichkeit und selbstverständlich in dubio pro reo abgehandelt werden, zumal harte Strafen ohnehin niemanden mehr lebendig machen und doch eh' nur der Befriedigung solch niederer Instinkte wie Rachegelüs
  5. Was denn sonst....? Das ursprüngliche und trotz diverser Unzulänglichkeiten und Pannen korrekte Verfahren hat's ja nicht sein sollen; und dass eine Verlosung zu solch absonderlichen Ergebnissen kann, liegt auf der Hand - und ist trotzdem von allen Seiten gefordert worden. Nun ist der Fall halt eingetreten, so what? Und nein: Im Vorfeld stehend freihändig festzulegen, welche Medien wichtig sind und welche nicht, geht gar nicht - das wäre Willkür, sonst nix! http://wuerziworld.de/Smilies/boewu/boewu6.gif
  6. Stimmt: Dort würd ich deine Kollegen am Telefon fragen, wie ich mich nun verhalten soll http://wuerziworld.de/Smilies/ah/ah5.gif Im Ausgangsfall ging's aber dem verlinkten Artikel nach um eine Tankstelle in der Stadt - aller Erfahrung nach mit abgeschlossenem Örtchen um die Ecke, und Schlüssel mit pfundschwerem scharfkantigem Stahlklotz oder ähnlicher Gedächtnisstütze an der Kasse zu erbitten
  7. Woher weiss der geneigte Laie, dass das eine Polizei- und nicht irgendeine illegale oder gar Tatwaffe ist, die er da mit seinen Fingerabdrücken versieht...? Ich hätte das Ding unberührt liegenlassen, das Örtchen abgeschlossen, die 24h-Hotline angerufen und an der Kasse bescheidgegeben.
  8. BTT! http://www.spiegel.d...n-a-897188.html Die weltweit führenden Medien Radio Lotte Weimar, Oberhessische Presse Marburg und - ganz wichtig! - Brigitte sind drin; FAZ, taz (ausgerechnet!) Welt und Stern kucken in die Röhre Ich schmeiß mich weg
  9. Andere Baustelle Das ist so neu nicht, dass die Heizung im Störungsfall auf vordefiniertem Wege eine entsprechende Meldung verschickt - feine Sache, hat aber nix mit Fernsteuerung oder -wartung zu tun und ist daher immun gegen unerwünschte Eingriffe
  10. Wie bei den Gerätschaften im Auto: Reicht auch völlig offline. Dann gibt's keine unerwünschten Datenzugriffe - dafür wird's etwas teurer: Hier, weil's keinen Rabatt gibt - dort, weil zur Wartung jemand ins Haus kommen muss
  11. Der bekommt - jedenfalls bei mautpflichtigen Lkw - schon jetzt die Bewegungsdaten seiner angestellten Kutscher frei Haus geliefert; was noch nie irgendeinen Datenschützer ernsthaft gestört hat Manch Betroffener mag freilich ein Problem damit haben, wenn bei Extratouren mit Cheffes Auto, aber auf eigene Rechnung das Risiko aufzufliegen ebenso steigt wie bei längeren Päuschen und gar versemmelten Terminen, für die bisher "Stau" als Ausrede genügt hat Nicht minder interessant find ich freilich die gerade aufgedeckte Sicherheitslücke in fernsteuerbaren Heizungsanlagen: http://www.heise.d
  12. ... und auch die nur auf freiwilliger Basis - Du darfst das alles für dich behalten, dafür aber auch auf allfällig davon abhängende Rabatte verzichten Insofern seh ich das Problem nicht so recht: Da bietet jemand seiner zahlenden Kundschaft Rabatte an und knüpft die an Bedingungen - wer die nicht erfüllt oder erfüllen will, zahlt halt den normalen Preis - so what?
  13. Davon ist aber auf deinem Bild in #9 nix zu sehen
  14. Das halte ich für'n Gerücht: Dazu müssten entsprechende ZZ unter dem VZ220 bzw. dem VZ205 hängen
×
×
  • Create New...