Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 12/04/2021 in all areas

  1. Wie heißt es doch so schön: "Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein." Die Tempo-30-Bereiche aufgrund von Lärmschutz und schutzwürdigen Objekten sprießen wie Pilze aus dem Boden. Da fährt man über eine gut ausgebaute Bundes- oder Landesstraße und zack, da ist sie, die 50 oder 70 Meter lange Beschränkung. Gibt es hier in meinem Zuständigkeitsbereich auch mittlerweile mehr als genug von. Früher.... ja früher durfte man dort normal 50 (igO) oder auch 70 agO etc. fahren. Aber heute, heute ist alles anders. Heute leben wir in der Welt der Angsthasen und Hubschraubereltern. Leute, denen
    7 points
  2. Vielleicht darf ich noch einmal anmerken, daß wir Tempolimit haben: - igO , zusätzlich in vielen Bereichen auch schon - agO , zusätzlich recht häufig auch mindestens - haben wir auf den BABen, auf manchen Strecken auch weniger. Reicht Dir das nicht? Müssen wir jetzt für ein paar Prozent den Verkehr noch deutlich mehr verlangsamen? Fahr doch einfach mal eine längere Strecke mit 30 km/h. Bei mir stellt sich das Gefühl - und zwar sehr schnell - ein, als käme ich nicht mehr vorwärts. Das gleiche Gefühl beschleicht mich, wenn ich auf einer 3spurigen Autobahn nur noch mit 130 oder 12
    5 points
  3. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2022!
    5 points
  4. Puh, da ist er wieder, der Mr. Wichtig. Nein, mir ist nicht langweilig und ich vermisse Deine geistigen Tiefflüge auch nicht wirklich. Für mich bist Du nur eine kleine Randerscheinung. Daß Du hingegen eine ernsthafte Auseinandersetzung vermißt, könnte sehr wahrscheinlich daran liegen, daß Du schlicht und ergreifend keine Substanz für eine solche bietest. Da befindest Du Dich aber in guter Gesellschaft der übrigen laut schreienden Ökos und Klimafanatiker. Schreien können sie, für mehr aber reichts hinten und vorne nicht.
    4 points
  5. ...ich spreche hier zwar ungerne für andere User, aber in diesem Fall will ich mal eine Ausnahme machen: @gorot & @rthzeigt mir doch bitte mal die eine Stelle, wo @m3_ oder auch sonstewer hier die Existenz von SarsCov2 geleugnet - also bestritten - hat. Ich würde mal wetten, diese Stelle gibt es nicht - entgegen diverser solch lautender Unterstellungen. Versteht mich bitte nicht falsch, jeder soll hier seine Meinung - gerne auch mal etwas drastischer - zum Ausdruck bringen, und auf irgendeinen imaginären "Konsens" sind wir hier auch nicht angewiesen. Nur, immer wenn der Begrif
    4 points
  6. @rth Das Leben ist auch gefährlich. Und? Soll man sich deshalb den Strick um den Hals legen, total verzweifeln, sich übervorsichtig verhalten? Es wird auch künftig, auch trotz mehr Umweltschutz etc., immer wieder gefährliche Dinge und Bereiche geben (die es zT zuvor so auch noch nicht gab). Damit muß man halt leben. Alles andere würde uns wohl unweigerlich in die Steinzeit zurückbefördern. Und das will sicherlich auch niemand. Vor allem die hochgelobte FFF-Generation nicht, die ja ohne ihr Smartphone, Inster, Facebook, Youtube uvm. überhaupt nicht mehr lebensfähig ist. Die, sobald die Elt
    4 points
  7. Ich habe Söhne, 23 J. alt. Komisch, daß die auch nicht dem Öko-Gender-Die Welt geht morgen unter-Wahn folgen. Die sehen das so wie ich, nüchtern, sachlich. Streicht man übrigens die ganzen "ich gehe einfach mal mit, weil's Spaß macht oder so, aber worum es geht, weiß ich eigentlich gar nicht"- oder "ich gehe mit, damit ich nicht in die Schule muß"-Leute aus den ganzen Aktionen mal raus, bleiben nicht mehr viele dieser hyperventilierenden Spinner übrig. Und ich lasse mir ganz sicher nicht von einer kleinen Minderheit aufzwingen, wie ich zu leben habe. Ich werde, auch wenn ich mal Enkel hab
    4 points
  8. ...Hahn beim Versuch des Wiederaufdrehens abgebrochen??? ...es stellt sich wohl eher die Frage, ob er es überhaupt könnte. Aus verschiedenen Quellen und persönlichen Gesprächen mit Fachleuten aus dem Energiesektor ist es wohl nicht ganz so einfach, mal eben die Gasförderung einzustellen bzw. extrem zu drosseln, da dies zur Beschädigung der Förderstellen führen könnte - oder er müsste das Gas einfach abfackeln. Da die wichtigsten Pipelines nach Europa führen, wird er wohl oder übel ein technisch notwendiges Minimum über diese Pipelines liefern müssen. Das "Spielen" am Gashahn nutzt Pu
    4 points
  9. Wenn das ein friedlicher Demonstrant wäre, der da mit seinem Pappplakat rumrennt, gäbe ich dir Recht. Isser aber nicht. Da sitzt jemand, der die "öffentliche Sicherheit und Ordnung" stört und ein und ein Straftäter ist und eindrucksvoll zeigt, dass er sich einen Scheißdreck um unsere Gesetze schert. Der darauf baut, dass die Polizei ihrem übertragenen Gewaltmonopol nicht nachkommt. Und wir (Polizei)Trottel machen das auch glatt. Tolle Wolle. Zunächst einmal gälte es präventiv tätig zu werden und den angepappten "Störer" vor herannahenden Autos und dem "Mob" zu schützen - der muss also v
    4 points
  10. @Aka, wenn´s nur die verbissenen grünen Weltverbesserer träfe, ich würd gar dazu Beifall klatschen. Nur triffts leider eher die Ärmsten der Armen, die sich nicht juppimäßig über steigende Energiepreise amüsieren und dabei die Nase noch höher strecken können. Was Wagenknecht betrifft, eine sehr verkannte, kluge, vielleicht deshalb auch unbequeme Frau. Wenn auch bei den Linken in der falschen Partei, die diese sie nicht mal verdient haben, geschweige denn zu schätzen wissen. Nicht jede ihrer politischen Meinungen muß ich teilen, aber meinen Respekt hat sie dennoch.
    4 points
  11. Die "Junge Freiheit" wird dem sehr rechten Lager zugeschrieben. Aber deswegen muss ja nicht alles falsch sein was die schreiben. Wer Wind sät, wird Schmerz ernten - ach nee, das heisst ja anders. Ich dürfte da nicht hin. Ich bin nicht so gut im Gespräche führen. Ich stell mir grad vor, wie ein mit beiden Händen Festgeklebter "freiwillig" die Nötigung beendet. Das Recht auf friedliche Versammlung ist ja im Art. 8 Grundgesetz festgeschrieben und ist ein hohes Gut. Diese Versammlungen werden polizeilich geschützt. Dabei ist es unerheblich aus welche
    4 points
  12. Das kann nur einer schreiben, der auf der Autobahn eigentlich nichts zu suchen hat. Für mich ist das nie ein Problem gewesen, den Rückspiegel zu benutzen und gleichzeitig den Verkehr auf meinem Fahrstreifen vor mir zu beobachten. Und sehe ich im Rückspiegel auf der linken Überholspur ein schnelleres Fahrzeug kommen - dazu gehört auch eine gewisse Beobachtungsgabe, nämlich die Geschwindigkeitseinschätzung des folgenden Fahrzeugs - ( schnell größer werdend) dann breche ich mir keinen Zacken aus der Krone, ein wenig zu warten. Genau so, wenn die rechte Spur mehr als 20 Sekunden frei ist - da
    4 points
  13. Jup. Fragt sich halt nur, wer der (größere) Idiot ist. Der, der genervt das Drängeln anfängt? Oder doch eher der, der andere VT dazu regelrecht provoziert?! Würde ich Dienst auf der BAB machen, ich würde regelmäßig mit dem Zivilwagen fahren und mir die ganzen Trottel rausziehen, die gnadenlos blockieren, ausbremsen, knapp rausziehen, die Mittelspur blockieren, obwohl die rechte bis zum Horizont frei ist etcpp. Da hätte ich garantiert die @m3_-Quote jeden Tag mehr als erfüllt.
    4 points
  14. Soweit mir bekannt können und werden diese Bußgeldbescheide in D eben nicht vollstreckt, da es hier bei uns die Halterhaftung grundsätzlich nicht gibt. Natürlich werden die Bescheide weitergeleitet und man sollte auch Mitwirkungsbereitschaft zeigen, den Bußgeldbescheid also nicht ignorieren. Wenn aber, wie in D gefordert, eine eindeutige Führerfeststellung nicht möglich ist, wird eine deutsche Behörde das Bußgeld auch nicht eintreiben können. Daß man ggf mit Schwierigkeiten zu rechnen hat, wenn man später erneut in das betreffende Land einreist, ist klar. Da sollte man sich halt überlegen
    4 points
  15. Um hier irgendwen als "widerlichen Typen" bezeichnen zu können, bist Du noch viel zu kurz dabei. Ansonsten solltest Du Dich, und das ist jetzt die letzte Ansage zu Deiner polternden Art, ein wenig mäßigen, sonst bist Du hier schneller Geschichte als Du gucken kannst. Selbstkritische Betrachtung scheint Dir ein Fremdwort zu sein, sonst hättest Du, auch nach Bemerkungen einiger anderer hier, erkennen können, daß DU derjenige warst, der zuerst frech daher kam. Anschließend darüber jammern und jaulen, wenn Gegenwind aufkommt, ist lächerlich. Ich hoffe, Du hast das jetzt kapiert, auch ohne daß
    4 points
  16. Entstammt dein Nick aus dem kirchlichen Bereich - dann bleib besser dabei
    4 points
  17. Wo hab ich Dich denn beleidigt? Ich wundere mich vielmehr, wie hilflos sich jemand darstellt, der immerhin zwei Examen im Bereich der Rechtswissenschaften abgelegt haben will. Sorry, aber Dein Einleitungsposting las sich leider etwas kindlich. Und das meine ich auch nicht beleidigend.
    4 points
  18. Da hat es aber keine Folgen wenn ich mich nicht impfen lasse, die ist weiterhin freiwillig. Sie wird für einige Risikogruppen empfohlen, so etwas erwarte ich auch bei COVID-Impfung.
    4 points
  19. Es ist schon erschreckend, mit welcher Ahnungslosigkeit, allen voran die Verkehrssenatorin, diese Diskussion geführt wird. Fahrräder werden nicht geparkt, sondern abgestellt. Würden sie geparkt, müßten ihre Führer sich an § 12 StVO halten: Kein "Parken" auf dem Gehweg, auf Plätzen usw. Wie übrigens auch eKF, für die in der eKFV eigens geregelt ist, daß diese abgestellt werden. Wahrscheinlich hat sie sich in ihrer Senatsverwaltung mit einer Entourage Ahnungsloser aber Meinungsstarker umgeben und ist nur noch in ihrer eigenen Echokammer unterwegs. Oder das Wort der wenigen verbliebenen Fach
    3 points
  20. ...nicht ganz. Fakt ist z.B., dass die Radlerin auf der Fahrbahn und NICHT auf dem separat verlaufenden Radweg unterwegs war. Es handelt sich hierbei also nicht um einen "klassischen Abbiegeunfall". So schlimm es klingt, wäre sie auf dem Radweg unterwegs gewesen, hätte DIESER Unfall an DIESER Stelle SO definitiv nicht passieren können. ...und das ist sie völlig zu Recht! Diese Blockaden haben weder etwas mit berechtigten Protesten noch mit Kampf gegen den Klimawandel (oder was sonst auch immer) zu tun. Diese Blockaden sind blanke Anarchie und Erpressung, also Straftaten.
    3 points
  21. Das ist typisch grün-linkes Dummgewäsch. Typen wie Du lehnen grundsätzlich alles Staatliche und "Ordnungshüter" im Besonderen ab. Und trotzdem, da darf ich Dich trösten (und Dein verschrobenes Weltbild schreddern) behandele ich auch diese Leute völlig neutral und mit einer grundlegend gebotenen Höflichkeit. Letzteres ändert sich erst dann, wenn sich diese Leute mir gegenüber daneben benehmen. Dann nämlich heißt es nicht mehr "Dein Freund und Helfer", sondern "Freundchen, ich helf Dir gleich!". 1. eine Meinungsäußerung ist keine Anklage, da haben auch Richter grundsätzlich nichts
    3 points
  22. ...das ist wohl eher Methode. Seltsam finde ich nur, dass unser @Lenker sich gerade in der letzten Zeit sehr bedeckt gehalten hat, hätte ihm doch der Oktober allen Anlass geboten, die Klimaapokalypse weiter heraufbeschwören zu können. Doch nun scheint es auf einmal nur Wetter zu sein. was uns ausnahmsweise mal eine überaus schönen sonnigen und warmen Herbst beschert hat - sehr zur Freude für die deutschen Gasspeicher. Aber auch das ist ein Charakteristikum der neuen deutschen Gesellschaft: Früher hat man Krisen durch eigene Leistungsfähigkeit bewältigt, heute braucht es dazu ganz vi
    3 points
  23. Erzähl das mal den wohlstandsverwöhnten Weicheiern, die meinen, uns die Welt erklären zu können, obwohl sie bis heute selbst nichts auf die Reihe bekommen haben. Geschweige wissen, wie sie Einkommen mit eigenem Kopf oder eigenen Händen erarbeiten könnten, um ihre spinnerten Ideen umsetzen zu können. Nein, es ist viel bequemer, alle anderen, die schaffen, zum Umdenken zu erziehen, besser zu zwingen, egal mit welchen kriminellen Mitteln.
    3 points
  24. ...alleine diese Formulierung hier: ...könnte dem Leser eine solche Unterstellung Deinerseits nahelegen - auch wenn Du es nicht wortwörtlich formulierst, so doch zumindest "zwischen den Zeilen". Denn wenn man eine bestimmte Gruppe benennt und dann eine ganz bestimmte Person in diesem Zusammenhang "insbesondere" hervorhebt, so bringt man damit zum Ausdruck, diese Person der ganzen Gruppe "insbesondere" zuzuordnen. Aber gut, Du hast inzwischen klar und deutlich bekundet, keinen hier der Corona-Leugnung zu verdächtigen. Somit ist ja eigentlich alles tutti paletti. ...das ha
    3 points
  25. @gorot: Immerhin redest Du noch mit mir. Jedoch ist dein ganzes Posting in allen Kriterien leider ein einziges Desaster: Allein schon SPON 2.0 als Quelle zu verwenden. Der von (aar) - wohl Anne Armbrecht - aufgepeppte Artikel ist mehr als peinlich für die Rubrik Wissenschaft. "Experten drängen" ist gut. Gleich im ersten Satz wird der Experte Lauterbach mit "Ich glaube" beginnend zitiert. Wenn man nix weiß, dann bleibt nur der Glaube. Dann die nicht tot zu kriegende Idioten-Inzidenz, die durch die Decke geht. Welche Decke? Die Dunkeldecke? Und an mathematischer Genialität nicht zu überbieten is
    3 points
  26. ...es hätte ja ausgereicht, wenn die postulierten MUTMASSUNGEN in den immerhin seither vergangenen zwölf Jahren ein EINZIGES Mal bestätigt worden wären - sind sie aber offensichtlich nicht, denn dazu hast Du uns nichts geliefert. Ergo: Es waren Mutmaßungen, die sich offensichtlich nicht bestätigen ließen. Nun könnte man den Mutmaßenden vorhalten, ihre offensichtlich falsche Vermutung letztlich nicht als solche wieder zurückgezogen zu haben, aber das kennen wir ja nun schon zur Genüge - irgendwas wird schon "hängen bleiben", wie wir ja an Deinen Einlassungen deutlich sehen können. ...
    3 points
  27. ...der Hauptgrund für den wirtschaftlichen Niedergang war in diesem Falle wohl eher das von der Regierung erlassene absolute Verbot von Kunstdüngern (hauptsächlich Sticksoff) sowie von Pflanzenschutzmitteln - Sri Lanka sollte der erste "Voll-Bio"-Produzent weltweit werden - was die Ernteerträge hat massiv einbrechen lassen, u.a. auch bei Tee als einem der wichtigsten Exportgüter. Übrigens wurde dieser "Feldversuch" wesentlich durch westliche NGO's "erfolgreich" begleitet. Das betrachte ich als lebenden Beweis dafür, wie der blanke GRÜNE Fatalismus ein ganzes Land in kürzester Zeit ruinieren
    3 points
  28. ...dann sind die Arbeiten noch EU-weit auszuschreiben - sonst könnte einer gegen die Auftragsvergabe klagen, dann dauert's noch länger. Ordnung muss sein! Man sollte sich wegen solcher Hosenscheixxer ja nicht angreifbar machen.
    3 points
  29. Die ganzen Gretas und Kleberspinner werden spätestens dann ihr jetziges Handeln überdenken, wenn man ihnen ihre Spielwiese (PC / Smartphone / Internet) wegnimmt. Wäre mal ein interessanter Feldversuch: im Zuge des Energiesparens den PC daheim nur noch 15 Minuten pro Tag nutzen dürfen / Internet wird stark eingebremst, so daß das Surfen etc. kaum mehr möglich ist; allenfalls EMails schreiben/empfangen geht noch / Handy aufladen auch nur noch alle 5 Tage erlaubt, Internet via Smartphone auch nur noch stark eingeschränkt, analog zum PC. Ich glaube, deren Sicht auf die Öko-Welt wäre innerhalb
    3 points
  30. Da selbst vom UBA nachgewiesen wurde, dass bei Tempo 30 der Schadstoffausstoss höher liegt als bei Tempo 50, sind also alle Kommunalpolitiker, die so genannte Lärmschutzlimits einführen potentielle Mörder Vor allem in Städten, in denen ein grüne Welle entweder nicht gewollt und nicht gekonnt wird... Es wäre Zeit die Verantwortlichen hierfür in die Verantwortung nehmen. Leider geht es bei diesem Thema nie um Fakten, sondern nur um Ideologie.
    3 points
  31. ...dann liegt das oftmals daran, dass es diese menschlichen Errungenschaften beim letzten Mal an dieser Stelle so noch nicht gegeben hatte. Wir wissen doch alle inzwischen, dass es z.B. auch im Ahrtal vergleichbare Hochwasserereignisse nachweislich etwa alle 100 Jahre gegeben hat. Die Schäden nehmen um so mehr zu, je dichter der Mensch an solche auch in der Vergangenheit schon nachweislich gefährlichen "Ecken" heranrückt UND dazu auch noch durch baulichen Unsinn immer wieder eintretende Ereignisse verstärkt (Flussbettverlegung/-begradigung/-befestigung, Bebauung von natürlichen Überflutun
    3 points
  32. Mein lieber @Lenker, Du bist echt goldig! ...also ich hatte mich in meinen prominenten Beispielen ja nur auf öffentlich zugängliche Informationen berufen . Du scheinst jedoch einen tieferen Einblick in den "inner circle" der GRÜNEN Führungsstrukturen zu haben . Aber wenn Du das so sagst, dann wird das bei Euch wohl so laufen . Gut, ganz ehrlich, insgeheim hatte ich schon immer einen "gewissen Verdacht", dass fundiertes und vor allem auch noch geprüftes Wissen eher hinderlich für eine GRÜNE Karriere sein könnte . Danke also für den kleinen intimen Einblick in die GRÜNE (Ein-)Bildungs-
    3 points
  33. Zusamenhänge zu verstehen ist bei Dir wohl nicht möglich? Wie politische Entscheidungen auf den Weg gebracht werden, scheint dir auch fremd zu sein. Vielleicht solltest auch da mal Nachhilfe suchen. Lies vielleicht mit eingeschaltetem, hoffentlich vorhandenem Hirn, was im Spiegelartikel steht und wenn es dann immer noch nicht reicht, forsche selbst nach, wer die Gesetzesvorlagen eingestielt und auch der EU vorgestellt hat. Die nachfolgende Regierung durfte im Zugzwang das dann ausbaden. Ob das von dir erfaßt werden kann, bezweifle ich mittlerweile mehr als stark.
    3 points
  34. ...wirklich sehr schön gerechnet! Du hast offenbar den Busverkehr in Berlin noch nie so richtig beobachtet?! Mal abgesehen vom Höhepunkt des Berufsverkehrs sieht man sehr oft nur 3 oder 4 Fahrgäste in den Bussen (und auch in vielen Straßenbahnen). Und ob der Bus dort wirklich einen 10-Minuten-Takt hat, sei ebenfalls dahingestellt. Außerdem ist keine Busspur ja nicht gleichbedeutend mit kein Busverkehr, denn der fährt dort trotzdem lang. Keine Parkplätze ist hingegen gleichbedeutend mit keine Parkmöglichleiten, da diese ersatzlos wegfallen. Während sich also für die Fahrgäste die Fahr
    3 points
  35. Ein Kollege (mein ehem. Chef) war auch über Jahre bei diesen Kommissionen dabei und beklagte sehr oft die völlige Inkompetenz vieler Teilnehmer/Entscheidungsträger. Was nutzen einem Schätzwerte und Mutmaßungen? Eben. Gar nichts. Öffnen dem ein oder anderen aber ggf. Tür und Tor für völlig sinnbefreite Forderungen und Maßnahmen.
    3 points
  36. Nein. Schweine sind eher die, die die Schilder ignorieren und rasen - Leute wie du also. Die, die da messen tun nur ihre Pflicht. Hier wird zwar hitzig diskutiert und auch mit sprachlichen Finessen aber dennoch mit einer anderen Gesprächskultur. Mit mehr Niveau - du verstehst.
    3 points
  37. Naja, auf jeden Fall nehme ich sie im Bereich des täglichen öffentlichen Lebens erheblich weniger wahr, eigentlich gar nicht mehr. Offensichtlich sind sie also erheblich weniger aktiv. Was ich auch nicht wirklich bedaure. Nein, warum sollte ich. Aber: Das mag vielleicht so sein. Die derzeitige Situation zeigt aber, daß es erheblich wichtigere Dinge gibt als ökologische Panik zu schieben und den Weltuntergang herbeizureden.
    3 points
  38. Daß man Dir Deinen ideologisch verblendeten Blödsinn vorhält, wirst Du auch aushalten müssen.
    3 points
  39. Sehr theoretisch. Hab ich noch nie erlebt. Meistens ist es denn doch eher so, daß man mit dem Krad irgendwie irgendwo vorbeikommen kann. Oder es ist wenigstens eine Fahrspur frei, die man eben schneller erreicht, wenn man sich wie beschrieben bewegt. Warum? Weil man es mit einem Krad eben kann! Ja, wer kein Krad fährt, noch nie gefahren ist, der kann sich da schwer hineinversetzen. Oftmals scheint mir bei manchen Zeitgenossen auch ein gewisser Neid ausschlaggebend zu sein: warum soll der schneller vorwärts kommen als ich?! Mit Fehlkauf hat das rein gar nichts zu tun. Und die übrigen V
    3 points
  40. Meine Frau und ich sind mit Biontec geimpft, und die Booster Impfung haben wir am 23.11. 21 bekommen. Als ich noch im Dienst war, - 2012 - habe ich jährlich die kostenlose Grippeschutzimpfung bekommen und das während der Pension beibehalten. Was ich auch meinem Hausarzt erzählt habe: Nach meinem Empfinden wurde mit jeder Impfung die Schwelle, ab wo der Körper sich beginnt zu wehren - heraufgesetzt. Und genau das hat vor wenigen Tagen der Virologe Streek in einem Interview auch ähnlich geäußert. Er sieht durch die zunehmenden Impfungen eine "Faulheit" des Immunsystems des menschlichen Körp
    3 points
  41. @Gorot: Und das ist im Sinne der Gesundheit? Deine gesunde Tochter war insgesamt sechs Wochen krank? Sechs Wochen?? Für das Risiko eventuell Corona zu bekommen und ganz eventuell einen schweren Verlauf?! Die Menschen sind GESUND! Man sollte eher an Covid-Medikamenten forschen, um KRANKEN Menschen zu helfen! Ich bin übrigens schon seit 9 Monaten geimpft (mit Astra) und werde mir diese mRNA Scheiße bestimmt nicht spritzen lassen. Damals hieß es ja noch: Zwei Spritzen und dann ist C. erledigt... Wie kann man erwarten, daß Bürger darauf vertrauen, daß die Hersteller Impfschäden
    3 points
  42. Schon in Rom einen Antrag auf Heiligsprechung gestellt? Ich meine - wer im Leben sooo fehlerlos arbeitet hat doch beste Voraussetzungen..
    3 points
  43. @TE, hattest Du schon eine Einladung zur verkehrspsychologischen Beratung? Im übrigen kannst Du pro Punkteabbauseminar nur einen Punkt abbauen und das auch nur alle fünf Jahre. Wäre aber wahrscheinlich schlauer einfach mal den eigenen Fahrstil zu überdenken sonst stehst Du schneller ohne FE da als Du gucken kannst (Probezeitmaßnahmen). Und dann dürfte Dir mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch noch eine MPU mit verkehrsrechtlicher Fragestellung auferlegt werden.
    3 points
  44. ...das dürfte derselbe kreative Geist(lose) gewesen sein, der den Leuten das Versagen einer Impfung (Erkrankung trotz Impfung) als einen "Durchbruch" verkaufen will. So bekommt das Versagen einen innovativen Anstrich verpasst - "Wir haben einen Durchbruch erzielt!" hieß es früher mal, wenn man ein besonders schwieriges Problem gelöst und nicht geschaffen hatte. Der Werbeslogan dieser Rumpeltruppen sollte lauten: "UNSERE Lösung - IHR Problem!"
    3 points
  45. An @Lenker und alle anderen "German-Angst-Enthusiasten", ihr müsst jetzt wohl gaaanz stark sein, denn die Neue niederländische Regierung kehrt zu Atomkraft zurück... ...und das, wo die Niederländer doch sooo viel Wind, Sonne und Gezeiten haben. Schämen die sich denn gar nicht? Da gibt es wohl so ein paar Kriegsgewinnler, die glauben, diesen Atomstrom dann per Standleitung direkt nach Deutschland verklappen zu können. Nun wird Annalenas nächste Reise wohl direkt zu diesen ungehorsamen Nachbarn gehen, damit sie ihnen mal so richtig Bescheid gibt. Kann doch wohl nicht wahr sein, d
    3 points
  46. Mit etwas Weitsicht und vor allem "Hören auf das, was schon Jahre zuvor durch Fachleute vorhergesagt wurde", hätte man diese Flüchtlingswelle vllt verhindern, wenigstens aber anders händeln können und wohl auch müssen. Man hat aber offenkundig nicht hören wollen, sondern es vielmehr blind und blauäugig drauf ankommen lassen. Das Ergebnis kennen wir und ausbaden durften bzw. dürfen wir es auch.
    3 points
  47. Da bin ich zu 100 % bei Dir. Aber auch Dein "Einwand" erklärt nicht die Behauptung/Unterstellung von @rth. Daß nach Unfällen oftmals "reflexartig" Geschwindigkeitskontrollen und/oder Limits aufgestellt werden, hat idR - so jedenfalls meine Kenntnisse/Beobachtungen - nicht die Polizei zu verantworten, sondern wird idR von der zuständigen Politik veranlaßt. Ich kenne im hiesigen Bereich auch einen Autobahnabschnitt, wo viele und mitunter schwere Unfälle passiert sind. Meistens aber verursacht durch Lkw. In der Folge hat man die zHG auf 120 km/h begrenzt. Argument: damit reduziert man insbesonder
    3 points
  48. ...ich sehe nicht, wo es da was zu "interpretieren" gibt? Die Zahlen sind absolut eindeutig und die Quelle wohl über jeden Verdacht - was die reinen Zahlen angeht - erhaben. Die Erklärungsversuche für diese Entwicklung zeigen in meinen Augen mehr als deutlich, dass es die Politik - denn nur die ist für die Rahmenbedingungen verantwortlich - ihre vollmundigen Versprechungen schon zur Wahl 2017 NICHT eingehalten hat. Schlimmer noch: Die Situation hat sich weiter drastisch verschärft. Anstatt Geld dafür zu verbrennen, dass z.B. immer noch Betten stillgelegt werden, hätte man dieses Geld
    3 points
  49. Im folgenden Video ist der Blitz bei 0:23 auf der Dashcam sichtbar, hier im Petueltunnel, das ist ein Tunnel des Mittleren Rings wie von frankenwaelder schon erwähnt: https://www.youtube.com/watch?v=ydXTEoGa4XI
    3 points
  50. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das Original von dem gezeigten Foto besser ist als die verschickte Kopie? Wenn wir das ganze Bild sehen würden, könnten wir das etwas analysieren. Ich würde sagen, dass wir es mit einem Gegenlichtfoto zu tun haben, wo die Blitzleistung der Messanlage nicht (mehr) ausreichte das Wageninnere aufzuhellen, evtl. auch ein Blitzaussetzer. Sehr Grobkörnig, also mit hoher Empfindlichkeit (hohe ASA Zahl) fotografiert, um überhaupt etwas Licht ins Auto zu kriegen. @TE: Du kannst unbesorgt bei der Behörde nach einem besseren Bild fragen und das
    3 points
×
×
  • Create New...