Jump to content


Photo

Diesel Verbot Stuttgart


  • Please log in to reply
22 replies to this topic

#1 Zarzal

Zarzal

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 2,881 posts
  • Gender:Male
  • Location:Berlin

Posted 03 January 2019 - 18:49

Eines ist mir absolut unklar und wird auch nicht durch die breit getretenen dpa Meldungen zum Diesel Verbot in Stuttgart erklärt. Villeicht hat jemand von euch fundierte Kenntnisse (keine Vermutungen) zu folgenden fragen:

 

Warum kostet ein Verstoß in Stuttgart 80€ + 28€ Verwaltung und in Hamburg 20€ als OWI?

Wie wird ein Verstoß beim Parken in der Umweltzone mit einem Euro 4 Diesel gleichgesetzt mit dem einfahren in die Zone ohne Plakette? Wo ist das geregelt?

Werden Knöllchenschreiber mit Kennzeichenscanner ausgerüstet um jedes Fahrzeug abzufragen welche Schadstoffklasse es hat? Bislang habe ich nur Artikel gefunden wo im Rahmen eines Ticket wegen falsch parken zusätzlich das Fahrzeug abgefragt werden soll. Damit kommen in Stuttgart zum Parkknöllchen automatisch +108€ wegen Dieselverstoß hinzu.

Warum ist das Parken (!) eines Diesels in der Umweltzone mit grüner Plakette ein Verstoß? Welches Gericht in dem Bundesland hat dazu schon geurteilt? Ich kenne das nur vom Gericht Tiergarten in Berlin, die über das Parken mit keiner oder falscher Plakette geurteilt haben damit die Knöllchenschreiber was zu tun haben.

Was kostet eine Ausnahmegenehmigung, wo gilt diese und wie lange gilt diese? Kriegen Handwerker und Service-Dienstleister diese ohne Probleme?

 

Und die Frage aller Fragen zum Schluss: Wer jagt die DUH und die unfähigen Politiker zum Teufel? Nagut, aber fragen darf man ja mal.


Ignore Liste: Biber, Kolbenfeder


#2 janr

janr

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPip
  • 517 posts
  • Location:München

Posted 03 January 2019 - 21:20

Der Verstoß gegen die Umweltzone kostet überall 80 € + 28,50 Porto/Verpackung/etc ...

 

Es kann nur der tatsächliche Fahrer zur Verantwortung gezogen werden, nicht der Halter ohne bewiesene Fahrereigenschaft.

Man müßte also fahrend angetroffen werden.

 

Sieht man ein parkendes FZ, welches nicht die richtige Schadstoffklasse hat wird gerne mal versucht den Halter als Fahrer hinzustellen.

Lässt man sich etwas zeit, meint dann in der Anhörung oder spätestens beim BGB nicht gefahren zu sein  und man wisse nicht mehr wer gefahren  ist wird es auf den Kostentragungsbescheid rauslaufen. Die Behörde muß die Fahrereigenschaft nachweisen und als Halter hilft man doch gerne mit, wenn es denn ein Bild vom Fahrer gibt o.Ä.

 

Kann die Fahreigenschaft nicht beweisen werden bleibt nur die Kostentragungspflicht übrig, was aber auch nur durch Rechtsprechung gemacht wird und ansonsten nicht so sauber ist.

 

Warum ein  Verstoß gegen die Luftreinhaltung in Hamburg günstiger ist weiß ich aber.

In Stuttgart wird der entsprechende Diesel in die Umweltzone mit rein genommen und ist ein verstoß gegen die Luftreinhalteung(Verstoß gegen Zeichen 270)

In Hamburg sind nur einzelne Straßen per Verkehrsverbot für bestimmte FZe gesperrt und dies kostet nun mal nur 20 € (Verstoß gegen Zeichen 250 ff)

Verschiedene BVKat Nr, verschiedene Tatbestände.

Kostentragung kostet 23,50 €

 

Warum und wie sich jetzt Falschparken und Falschparken als Tatmehrheit im Kostentragungsbescheid summiert ist mir nicht geläufig, höre ich auch das erste mal.


Realität ist eine Illusion, die durch Alkohlmangel hervorgerufen wird!


#3 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 11,835 posts
  • Location:Autobahn

Posted 03 January 2019 - 22:52

@zarzal: Vergiss die dpa, die taugt schon längst nix mehr. Ganz übel die Mainstream-Roboter-Zeitungen, die soetwas nur noch blind reinkopieren können. Grundsätzliche Fragen beantwortet Stuttgart.de hier:

 

https://www.stuttgar...?plist=homepage

 

Hieraus:

Für die Ausnahmegenehmigung werden keine Gebühren erhoben. Das hat der Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart in seiner Sitzung am 22. November 2018 mehrheitlich beschlossen.

 

Der Verstoß gegen das Verkehrsverbot wird mit einem Bußgeld von 80 Euro geahndet. Rechtsgrundlage ist das Bundesimmissionsschutzgesetz. Zuzüglich Gebühren und Auslagen erwarten den Verkehrsteilnehmer bei Missachtung der Vorschrift Kosten in Höhe von 108,50 Euro. Es gibt keinen Punkteeintrag im Fahrerlaubnisregister.

Ausnahmegenehmigung gilt 1 Jahr. Wo? In der Umweltzone! Und die ist riesig bis ins "Land" rein, über den Talkessel...Handwerker-Fahrzeuge haben freie Fahrt. Wer für die Ausnahmegenehmigungen infrage kommt, wird aufgeführt...

 

Auch die Kontrolltätigkeiten werden beschrieben. Interessant ist auch das:

Zudem werden sämtliche Verkehrsverstöße, die in den Bearbeitungslauf der Bußgeldstelle gelangen, auch hinsichtlich eines Verstoßes gegen das Diesel-Verkehrsverbot überprüft.

Dies kann auch bedeutet, daß alle Blitzerfotos ausgewertet werden, sprich die Kennzeichen überprüft nach Schadstoffklasse und Ausnahmegenehmigungen. Mit 80 Euro wird richtig Kasse gemacht.

 

Die Herren Diesel, Daimler und Benz würden sich im (Seemanns-)Grab umdrehen, wenn sie wüßten, was in der "Daimlerstadt" von Öko-Terroristen verbrochen wird.

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#4 Zarzal

Zarzal

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 2,881 posts
  • Gender:Male
  • Location:Berlin

Posted 03 January 2019 - 23:13

Ja, Tempo-Blitzer Fotos sollen auch auf Schadstoffklasse hin überprüft werden, das habe ich bereits gelesen.

Danke für die Erklärungen bisher. Ich warte mal ab, ob da betroffene Klagen und wie das ausgeht,

Ich bin gespannt, wie sie das hier in Berlin umsetzen wollen. Ich glaube nicht daran, das hier Ausnahmegenehmigungen Gratis sein werden. Vielmehr befürchte ich, das man für jede einzelne gesperrte Straße eine eigene Genehmigung braucht.

 

Dieses Vorgehen in Stuttgart bedeutet eine Enteignung der Besitzer in der Zone. Bin gespannt ob dagegen jemand klagt.


Ignore Liste: Biber, Kolbenfeder


#5 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 3,370 posts
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Posted 03 January 2019 - 23:19

@m3, sehe ich das richtig? In Stuttgart besonders Sorgfältig auf Blitzer achten, ansonsten als Dieselfahrer das - geringe - Risiko eingehen. (Modellnummern am Fahrzeug, z.B 350 CDI, sind altmodisch für mich.)
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#6 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • 6,368 posts
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Posted 04 January 2019 - 20:29

Dieses Vorgehen in Stuttgart bedeutet eine Enteignung der Besitzer in der Zone.

Genau.
 

Bin gespannt ob dagegen jemand klagt.

Sicher. Schließlich haben ja auch jede Menge Leute erfolgreich gegen die jetzt schon seit Jahren bestehenden Umweltzonen geklagt.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#7 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 11,835 posts
  • Location:Autobahn

Posted 07 January 2019 - 23:45

 

Dieses Vorgehen in Stuttgart bedeutet eine Enteignung der Besitzer in der Zone.

Genau.
 

@zarzal: Die Taxischüssel-Besitzer können noch ein Quartal lang versuchen, ihre Mühle zu vertickern. Oder sie mieten sich eine Garage außerhalb der Umweltzone. Oder sie gründen nebenberuflich ein Gewerbe "sozialer und pflegerischer Hilfsdienst". Oder sie haben einen Schichtarbeitsplatz und können diesen nicht per ÖPNV erreichen. Oder man fügt sich eine Krankheit zu, die regelmäßige Arztbesuche erforderlich macht und diese nicht per ÖPNV abgewickelt werden kann. Oder man mottet das Auto ein, bis der GRÜNEN-/DUH- u. Gerichtsspuk vorbei sind. Oder man flext das Auto in Einzelteile und wirft sie Winne, Schairer, Kuhn, Resch und dem Verwaltungsgericht vor die Türe.

:nolimit:


  • BamBam likes this
"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#8 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • 6,368 posts
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Posted 10 January 2019 - 20:38

Die Taxischüssel-Besitzer (...)

Himmel. Wie tief muß eigentlich die Ebbe im anatomischen Penthouse sein, um erst die passende Seite zu verlinken und dann irgendwelchen Schwachfug in die Welt zu setzen, anstatt genau da nachzulesen?


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#9 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 11,835 posts
  • Location:Autobahn

Posted 11 January 2019 - 01:54

@biber: Um Gotteswillen, hinter deinen Ohren herrscht ja noch Flut :rofl:  :P ! Wenn man früher einen Diesel-Pkw fahren wollte, dann hatte man sich ein Taxi bestellt hatte.

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#10 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 27,802 posts
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Posted 11 January 2019 - 20:57

Wenn man früher einen Diesel-Pkw fahren wollte, dann hatte man sich ein Taxi bestellt hatte.

Was für ein ......... Dummfug!!!! Aber - zu Deiner Entlastung -: vielleicht erklärst Du ja noch kurz, wann für Dich "früher" ist.

Solange ich Diesel fahre - und das sind schon recht viele Jahre -, waren es zu 99,99 % meine eigenen Fahrzeuge, aber ganz sicher kein Taxi o.ä.!

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#11 gerre

gerre

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 4,809 posts
  • Gender:Male
  • Location:die Industriegesellschaft
  • Interests:Freiheit und Technik

Posted 11 January 2019 - 22:04

Bericht der ARD vom 7.1. über Diesel-Fahrverbote, u. a. zu den Fragen:

Wie kam es zu der Absenkung des NOx-Grenzwertes auf 40 µg/cbm?

Wie kam es zu angeblich 6000 Toten durch NOx?

Wie hängt der Meßwert der NOx-Konzentration von der Position des Meßgerätes ab? 

Von der gemessenen NOx-Konzentration hängen die verhängten Fahrverbote ab. 

NOx-Quellen in Wohnungen: Gasheizungen, Flammen eines Gasherdes, brennende Kerzen. 

Um den sicheren Tod von weiteren abertausenden Menschen zu verhindern muß die Umwelthilfe noch Christbäume mit an Weihnachten entzündeten Wachskerzen verbieten!!


  • andi, Zarzal and gery41 like this

I live my life until my life ends, 

an open highway without any bends

(frei nach Motörhead, Iron Horse)


#12 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • 6,368 posts
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Posted 11 January 2019 - 22:18

(...)

Was genau hat das jetzt mit dem Dummfug zu tun, den Du in #7 verzapft hast?


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#13 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 11,835 posts
  • Location:Autobahn

Posted 14 January 2019 - 22:07

Solange ich Diesel fahre - und das sind schon recht viele Jahre -, waren es zu 99,99 % meine eigenen Fahrzeuge, aber ganz sicher kein Taxi o.ä.!

Tja @bluey, eins deiner Grundprobleme tritt wieder zum Vorschein :doofwinkt: . Du gehst wieder nur von deinem Erfahrungshorizont aus und schließt dann noch falsch auf Allgemeingültigkeit. Geh halt mal weiter bis zu den Anfängen der Diesel-Pkw-Geschichte in D zurück. Einen stinkenden, qualmenden, nagelnden, schüttelnden, lahmen und im Winter kalten Daimler-Diesel hat man sich als Privatmann doch nicht freiwillig geholt. Das klassische Taxi zu der Zeit war der W123. Alles noch mechanisch, aus dem Volllen gefräst, unkaputtbar, billiger (niedrigste Betriebskosten) als mit dem 200D konnten Taxiunternehmer nicht fahren. Privat haben diese Taxi-Schüssel lediglich Sparfüchse gehabt, die einen Dieseltank zuhause/auf dem Hof gehabt haben. Sprich z. B. schlaue Häuslebesitzer, die ihr Heizöl im Pkw verwendet haben (Heizöl-Ferrari!) oder Bauern, die aus dem Ackerschlepperkraftstoff abzweigen konnten. Du darfst seinerzeit auch nicht den Komfort-"Ekel" vergessen: An Tankstellen gab es nur versiffte "Lkw"-Zapfsäulen.

 

@biber: Du kapierst ja  null und produzierst wie auch hier leider nur Luftpolsterpostings zwischen Substanzpostings. Wann ist bei Dir denn Trockenzeit hinter den Ohren?

 

Inzwischen gab es eine Demo :cool: am Neckartor gegen das Dieselfahrverbot, privat angemeldet 50 Leute, ca. 250 waren es dann:

 

https://www.esslinge...id,2237527.html

 

Ein Sillenbucher hat jetzt Strafanzeige gegen Winne gestellt :cool: :

Die Geräte stünden falsch, der „absolut fragwürdige Standort“ sei eine „reine ideologische Wahl von Grünen Autogegnern“, so Sauer. Wissenschaftler bezweifelten die Schädlichkeit der Stickstoffdioxidbelastung. Der Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel sei hypothetisch.

Aus "Stuttgarter stellt Anzeige gegen Verkehrsminister Hermann", 14.01..19, www.stuttgarter-nachrichten.de; 

https://www.stuttgar...933183d3fd.html

:nolimit:


  • gery41 likes this
"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#14 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • 6,368 posts
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Posted 15 January 2019 - 19:48

@biber: Du kapierst ja  null und produzierst wie auch hier leider nur Luftpolsterpostings zwischen Substanzpostings. Wann ist bei Dir denn Trockenzeit hinter den Ohren?

Was genau hat das jetzt mit dem Dummfug zu tun, den Du in #7 verzapft hast?

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#15 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 27,802 posts
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Posted 15 January 2019 - 21:41

Tja @bluey, eins deiner Grundprobleme tritt wieder zum Vorschein. Du gehst wieder nur von deinem Erfahrungshorizont aus und schließt dann noch falsch auf Allgemeingültigkeit.

Soso..... und Du meinst, der Deine sei weitaus größer? Woher willst Du meine Erfahrungswerte beurteilen können?

Geh halt mal weiter bis zu den Anfängen der Diesel-Pkw-Geschichte in D zurück.

Das wäre genau wann? Und wie alt warst DU Da?

Einen stinkenden, qualmenden, nagelnden, schüttelnden, lahmen und im Winter kalten Daimler-Diesel hat man sich als Privatmann doch nicht freiwillig geholt.

Ich hab den 240D (W123) noch gut vor Augen, der hier bewegt wurde. Der schüttelte sich nicht, war im Winter auch nicht kalt und er qualmte auch nicht fürchterlich. Und doch, er wurde freiwillig gekauft. Als Privatmann. Kenne einige, die so ein Modell fuhren. Freiwillig.

Das klassische Taxi zu der Zeit war der W123. Alles noch mechanisch, aus dem Volllen gefräst, unkaputtbar, billiger (niedrigste Betriebskosten) als mit dem 200D konnten Taxiunternehmer nicht fahren.

Die Qualität des Autos sprach für sich und nicht nur Taxibetriebe an.

Privat haben diese Taxi-Schüssel lediglich Sparfüchse gehabt, die einen Dieseltank zuhause/auf dem Hof gehabt haben. Sprich z. B. schlaue Häuslebesitzer, die ihr Heizöl im Pkw verwendet haben (Heizöl-Ferrari!) oder Bauern, die aus dem Ackerschlepperkraftstoff abzweigen konnten. Du darfst seinerzeit auch nicht den Komfort-"Ekel" vergessen: An Tankstellen gab es nur versiffte "Lkw"-Zapfsäulen.

Du bist seinerzeit nicht wirklich weit herumgekommen. Und ich bezweifle auch sehr, daß Du jeden, der so ein Auto fuhr, kanntest. Ebenso wenig alle Tankstellen. Ich kann mich an die Zeit auch noch gut erinnern, habe allerdings keine versifften Lkw-Zapfsäulen vorgefunden. Und nein, unser Daimler wurde nicht aus den heimischen Öltanks befüllt. Früher wurde das nämlich noch sehr stark kontrolliert.
 

@biber: Du kapierst ja  null und produzierst wie auch hier leider nur Luftpolsterpostings zwischen Substanzpostings.

Wow. Das aus Deiner Tastatur! :lol:
Ich gehe doch sehr stark davon aus, daß Du mit "Substanzpostings" nicht die Deinen meintest!

Wann ist bei Dir denn Trockenzeit hinter den Ohren?

Nunja.... bei manchen mag es vllt noch relativ feucht sein, bei Dir leider und offensichtlich staubtrocken. Ich muß nicht lange überlegen, was mir lieber ist. :D

Inzwischen gab es eine Demo :cool: am Neckartor gegen das Dieselfahrverbot, privat angemeldet 50 Leute, ca. 250 waren es dann

Schön. Find ich sogar sehr gut. Nur: bewirken werden die paar Leute rein gar nichts.

Ein Sillenbucher hat jetzt Strafanzeige gegen Winne gestellt

Das ist genauso wenig cool wie sinnvoll. Es wurde unlängst festgestellt, daß die Geräte korrekt aufgestellt sind.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#16 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 11,835 posts
  • Location:Autobahn

Posted 16 January 2019 - 23:13

 
Soso..... und Du meinst, der Deine sei weitaus größer? Woher willst Du meine Erfahrungswerte beurteilen können?

 

@bluey: Die kann jeder beurteilen, wenn er deine Aussagen liest.

 

Ich hab den 240D (W123) noch gut vor Augen, der hier bewegt wurde. Der schüttelte sich nicht, war im Winter auch nicht kalt und er qualmte auch nicht fürchterlich. Und doch, er wurde freiwillig gekauft. Als Privatmann. Kenne einige, die so ein Modell fuhren. Freiwillig.

 

Ich hatte ihn nicht vor Augen, ich bin zig W123er gefahren :P . Mit deine Aussagen bestätigst Du deine Ahnungslosigkeit und Unerfahrenheit. Desweiteren widersprechen deine Aussagen den allgemein bekannten Fakten. Du kannst Dich diesbezüglich auch bei Wiki mit zwei Mausklicks weiterbilden.

Von 1965 bis 1975 lag der Diesel-Pkw-Anteil immer bei ca. 3%, sprich Daimler-Taxi und ein paar freiwillige Privatmänner :whistle: . Eine Minderheit. Es gab auch keine anderen namhaften Diesel-Pkw. Erst mit dem Golf I gab es überhaupt ab 1976 eine Alternative, erstmalig auch in der Compact-Klasse, aber ein katastrophaler Saug-Diesel. U. a. damit Anstieg 1980 auf 4,9%. Der Turbo kam erstmalig 1982 beim Golf. Dieselanteil 1985 dann 9%. Erst mit dem direkteinspritzenden TDI (Fiat 1987, Audi 1989, Golf 1993) wurde der Diesel einigermaßen salonfähig und man konnte sogar auf Stammtische Oberwasser gewinnen. Dieselanteile 1985 9%, 1990 - 2000  ca. 13%, 2015 31%!

 

Die Qualität des Autos sprach für sich und nicht nur Taxibetriebe an.

Das ist mir doch persönlich bestens bekannt. Das Auto wurde noch am Zeichenbrett konstruiert, mit entsprechenden Sicherheitsaufschlag = Langlebigkeit, "Einheitsblechstärke", 7 Hierachie-Ebenen, usw. also die legendäre schwäbische Qualität als Markenkern bis heute! Mit dem Baby-Benz 190 und ging die neue Epoche der computerbasierten "finite Elemente"-Konstruktion los, also  "mit dem Daumen eindrückbares Blech", dem Werk Bremen, den Unternehmensberatern, bis zum GAU unter Schrempp (Rosttaxis und Ehe mit DC), usw. 

 

Du bist seinerzeit nicht wirklich weit herumgekommen. Und ich bezweifle auch sehr, daß Du jeden, der so ein Auto fuhr, kanntest. 

Ich kannte massig Leute in einer Gegend mit der höchsten W123-Dichte deutschlandweit. Die Karren sind sogar Hausfrauen gefahren, während in anderen Bundesländern der W123 noch als "Reichen"-Pkw oder Taxischüssel galt.

 

Schön. Find ich sogar sehr gut. Nur: bewirken werden die paar Leute rein gar nichts.

Abwarten. Am Samstag gibt es eine erneute Demo, die Stadt rechnet mit 500 Personen:

https://www.stuttgar...3062d54ca0.html

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#17 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 27,802 posts
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Posted 17 January 2019 - 19:31

@bluey: Die kann jeder beurteilen, wenn er deine Aussagen liest.

Fein. Die Deinen damit also genauso. Nun denn...... :abwarten:
 

Ich hatte ihn nicht vor Augen, ich bin zig W123er gefahren. ......  Desweiteren widersprechen deine Aussagen den allgemein bekannten Fakten. Du kannst Dich diesbezüglich auch bei Wiki mit zwei Mausklicks weiterbilden.
Von 1965 bis 1975 lag der Diesel-Pkw-Anteil immer bei ca. 3%, sprich Daimler-Taxi und ein paar freiwillige Privatmänner :whistle: . Eine Minderheit. Es gab auch keine anderen namhaften Diesel-Pkw. Erst mit dem Golf I gab es überhaupt ab 1976 eine Alternative, erstmalig auch in der Compact-Klasse, aber ein katastrophaler Saug-Diesel. U. a. damit Anstieg 1980 auf 4,9%. Der Turbo kam erstmalig 1982 beim Golf. Dieselanteil 1985 dann 9%. Erst mit dem direkteinspritzenden TDI (Fiat 1987, Audi 1989, Golf 1993) wurde der Diesel einigermaßen salonfähig und man konnte sogar auf Stammtische Oberwasser gewinnen. Dieselanteile 1985 9%, 1990 - 2000  ca. 13%, 2015 31%!

1. ich bin zwar nicht selbst einen ge-, dafür regelmäßig mitgefahren. Soviel nur zu angeblicher Ahnungslosigkeit und Unerfahrenheit.

2. wenn Du mit "allgemein bekannte Fakten" Dein Geschwafel meinst.... :lol: .... no comment!

3. Der Diesel wurde schon mit Einführung des 190D salonfähig. Auch der Peugeot 205d war ein durchaus kultiviert laufender Dieselmotor (selbst gefahren :P ). Ich dachte, Du hättest eigene Erfahrungen. Dann solltest Du nicht all Dein "Wissen" aus Wikki beziehen und Unsinn schwafeln.

 

Das ist mir doch persönlich bestens bekannt. Das Auto wurde noch am Zeichenbrett konstruiert, mit entsprechenden Sicherheitsaufschlag = Langlebigkeit, "Einheitsblechstärke", 7 Hierachie-Ebenen, usw. also die legendäre schwäbische Qualität als Markenkern bis heute! Mit dem Baby-Benz 190 und ging die neue Epoche der computerbasierten "finite Elemente"-Konstruktion los, also  "mit dem Daumen eindrückbares Blech", dem Werk Bremen, den Unternehmensberatern, bis zum GAU unter Schrempp (Rosttaxis und Ehe mit DC), usw.

Dir ist angeblich so vieles persönlich bekannt..... jup.... behaupten kann man in der Tat viel.....

Bei dem 190er konntest Du Dich auf die Motorhaube setzen, ohne daß sich da irgendwas eindrückte (selbst gefahren / eigene Erfahrungen).

Dünne Bleche haben heute ja alle Fahrzeuge. Irgendwie und -wo muß man ja sparen, wenn man das Gewicht reduzieren möchte.

 

Ich kannte massig Leute in einer Gegend mit der höchsten W123-Dichte deutschlandweit. Die Karren sind sogar Hausfrauen gefahren, während in anderen Bundesländern der W123 noch als "Reichen"-Pkw oder Taxischüssel galt.

 Soso... Du kanntest massig Leute..... von den angeblichen 3%.... :lol: .... schon klar.....

 

Abwarten. Am Samstag gibt es eine erneute Demo, die Stadt rechnet mit 500 Personen :abwarten:

Puh.... Wow!!!! Jetzt bin ich aber echt so richtig und total beeindruckt. Was für eine Masse!


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#18 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 3,370 posts
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Posted 17 January 2019 - 20:22

@m3, ich habe als Student Taxi gefahren, W123, klasse Auto. Später musste ich dienstlich regelmäßig nach Holland fahren, ich habe einen 200 D (W123) von einem Werksangehörigen gekauft. Im Bekanntenkreis dann später weiter verkauft, so konnte ich verfolgen dass der Mercedes nach 20 Jahren ins Ausland verkauft wurde.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#19 Zarzal

Zarzal

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 2,881 posts
  • Gender:Male
  • Location:Berlin

Posted 18 January 2019 - 22:14

Und ich überlege mir schon einen W123 oder ähnliches mit H-Kennzeichen zuzulegen um dem ganzen Wahnsinn aus dem Weg zu gehen. Mal gucken, was ich an brauchbaren, nicht verrosteten, Kombis finde. Bj 1989 oder älter ...


Ignore Liste: Biber, Kolbenfeder


#20 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 3,370 posts
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Posted 19 January 2019 - 22:23

@m3, diese Woche ca. 600 Demonstranten, Mutti zittert vor Angst!
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#21 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 11,835 posts
  • Location:Autobahn

Posted 21 January 2019 - 20:27

@rth: Ja....sogar 700 :whistling: :

https://www.stuttgar...f8017b73a4.html

 

 

 

Abwarten. Am Samstag gibt es eine erneute Demo, die Stadt rechnet mit 500 Personen :abwarten:

Puh.... Wow!!!! Jetzt bin ich aber echt so richtig und total beeindruckt. Was für eine Masse!

@bluey: Und es wird weiter mit der Diesel-Demo gehen, die als zartes Pflänzchen gestartet wurde. Kannst Du heute auch bei "hart aber fair" anschauen. Der Mainstream wacht langsam auf.

 

@zarzal: Kann ich nur empfehlen :rolleyes:, den letzten echten Daimler. T-Modell ist natürlich geil.

 

@m3, ich habe als Student Taxi gefahren, W123, 

@rth: Da haben wir etwas gemeinsam :rolleyes: .

 

 ich habe einen 200 D (W123) von einem Werksangehörigen gekauft.

:rolleyes: 

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#22 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 3,370 posts
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Posted 21 January 2019 - 20:40

@m3, ab ca. 70.000 Demonstranten beginnst du Berlin zu beeindrucken. Wenn du Glück hast.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#23 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 11,835 posts
  • Location:Autobahn

Posted 21 January 2019 - 21:08

 

Ich kannte massig Leute in einer Gegend mit der höchsten W123-Dichte deutschlandweit. Die Karren sind sogar Hausfrauen gefahren, während in anderen Bundesländern der W123 noch als "Reichen"-Pkw oder Taxischüssel galt.

 Soso... Du kanntest massig Leute..... von den angeblichen 3%.... .... schon klar.....

@bluey: Ich kann Dir leider nicht helfen, wenn Du nicht "höchste W123-Dichte deutschlandweit" verstehst.

2. wenn Du mit "allgemein bekannte Fakten" Dein Geschwafel meinst.... .... no comment!

Das ist kein allgemeines Schwafel, sondern Insider- und Expertenwissen gebündelt und für Dich in einfache Sätze verfasst. Wir hatten doch früher hier schon Diesel-Threads und wie Du deine Taxischüssel vergeblich verteidigst hast. Wir sind natürlich ein freies Land, jeder kann frei selbst entscheiden, was für ein Produkt er kauft.

Auch der Peugeot 205d war ein durchaus kultiviert laufender Dieselmotor (selbst gefahren ... ). 

Weiß ich schon, daß Du vor deiner Taxischüssel  ein Diesel-Franzacke gefahren bist. Ist u. a. deswegen hängengeblieben, da ich mich wunderte, wie man mit so einer Fahrzeug-Vita Videokradler werden kann. Ein 205 GTI wäre das bessere "Geschoss" für Dich gewesen. Ich brauche Wiki in der Sache nicht, es hilft aber unterstützend bzw. belegt das eigene wandelnde Lexikon. Ich möchte Dir aber Wiki oder auch sonstige Diesel-Fachliteratur empfehlen, auch ohne Diesel-Studium könntest Du glänzen.

 

Auch der Peugeot 205d war ein durchaus kultiviert laufender Dieselmotor (selbst gefahren  :P )

"Kultiviert" kann man sich auch einreden. Bist Du schonmal R6-Benziner etc.gefahren? 

Ich dachte, Du hättest eigene Erfahrungen.

Massig :P . Denken kann Glückssache sein.

Kannst Du dir vorstellen, daß selbst ein modernster Diesel V8 im A8 mit dem optimalsten Diesel-Salonfähigkeitsfeatures wie Gegenschwinger, Motorgeräuschkappselung, Schnellheizungsmanagment, Alumotorgehäuse, usw.  beim Betrieb mit der Start-Stopp-Funktion unkultiviert sein kann :lol:  :P ?

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher